Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie finde ich die richtige Entscheidung?

Wie finde ich die richtige Entscheidung?

23. Oktober 2003 um 8:47

Hallo Ihr Lieben

Ich hoffe, Ihr könnt etwas Licht in meine Situation bringen!
Hab' gestern mit meinem Freund über das ewig wiederkehrende Thema Zeit gesprochen.
Das er mich liebt ist keine Frage, ABER reicht Liebe aus??? Wenn ich mehr Zeit fordere und er sich in seiner Freiheit eingeschränkt fühlt, dann stellt er auf stur und entscheidet sich schlussendlich für das andere (meistens).
Zum Beispiel die 2 freien Wochen zwischen Weihnachten / Neujahr. Wie lange freue ich mich schon auf diese Zeit, da er ziemlich viel los hatte die letze Zeit. Und gestern meinte er, es sei nicht auszuschliessen, dass er dann auch mal mit seinen Kollegen weg will.
Klar, es ist nur ein Abend. Aber ich wünsche mir so sehr, dass er einfach mal glücklich ist, wenn wir endlich nur Zeit für uns haben. Er kann ja danach wieder mit den Jungs weg. Warum ist er nicht glücklich darüber - so wie ich. Warum muss immer noch ein Türchen für ihn offen sein?
Anders Beispiel: ich habe hier einen Arbeitskollegen, der letzte Woche geschäftlich weg musst. Das Hotel war von Freitag bis Sonntag gebucht. Er aber richtete es sich so ein, dass er am Samstag noch nach Hause fahren konnte, damit der Sonntag mit seiner Frau nicht futsch war.
Meiner würde 100%ig auch noch am Samstag bleiben, damit er mit den Arbeitskollegen rumfeiern kann.
Ich verurteile ihn nicht, dass er so ist. Ich frage mich einfach, ob das auf die Dauer Zukunft hat. Mit Familie und so. Mir sind meine Freundinnen und Freunde auch sehr, sehr wichtig. Aber Priorität hat eindeutig mein Freund und ich verhalte mich auch so.
Irgendwie ist mir die Zeit zu schade für eine Beziehung, die keine Zukunft hat. Schliesslich bin ich bald 30 und keine 18 mehr.
Ich hoffe, ich konnte das einigermassen gut rüberbringen. Ich liebe ihn sehr und er hat wirklich supergute Eigenschaften. Eine Trennung würde mich zerreissen, aber dieser eine Punkt Zeit/Priorität ist doch kein kleiner Faktor - wenigstens für mich nicht.
Wie kann ich nur die richtige - für mich richtige - Entscheidung finden? Mein Herz fragen? Ja, das habe ich schon versucht. Und ich fühle viel Liebe für Ihn. Aber dann kommen die Zweifel: Zweifel, weil er mir gut tut, weil wir viel gemeinsam haben - Zweifel, weil ich die Bestätigung "ich komme nach Hause, weil ich bei Dir sein will" mir so sehr wünsche.
Er ist einfach sehr gerne unter Menschen und wenn's um's nach Hause gehen geht, ist er immer bei den letzten.

Vielleicht habt Ihr den einen oder anderen Rat.
Lieben Dank.
Seeadler


Mehr lesen

23. Oktober 2003 um 10:25

Loslassen
Lieber Seeadler,

dein Freund möchte doch nur 1 Tag von insgesamt 2 Wochen weggehen! Und wenn er 3x die Woche was vorhätte wäre es in Ordnung. Du solltest dich nicht so abhängig von ihm machen und auch mal alleine mit deinen Freunden was unternehmen.
Die Reaktion von deinem Freund kann ich gut nachvollziehen. Ich würde genauso reagieren, wenn nicht noch härter.

Nicht böse sein für die ehrliche Antwort.

LG, Kimmi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 10:36
In Antwort auf amy_11877007

Loslassen
Lieber Seeadler,

dein Freund möchte doch nur 1 Tag von insgesamt 2 Wochen weggehen! Und wenn er 3x die Woche was vorhätte wäre es in Ordnung. Du solltest dich nicht so abhängig von ihm machen und auch mal alleine mit deinen Freunden was unternehmen.
Die Reaktion von deinem Freund kann ich gut nachvollziehen. Ich würde genauso reagieren, wenn nicht noch härter.

Nicht böse sein für die ehrliche Antwort.

LG, Kimmi

Vielleicht
sind wir einfach zu unterschiedlich gestrickt.
Ich gehe mit meinen Freundinnen auch weg. Aber diese zwei Wochen hätte ich ihn einfach mal gerne ganz für mich. Ich meine es gibt dann Familienfester, auf die wir auch hingehen etc.
Da wollte ich einfach die restliche Zeit mit ihm ganz frei und spontan planen.
Einfach mal Priorität haben...
Die Kumpels sieht er doch danach wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 10:48
In Antwort auf galina_12765819

Vielleicht
sind wir einfach zu unterschiedlich gestrickt.
Ich gehe mit meinen Freundinnen auch weg. Aber diese zwei Wochen hätte ich ihn einfach mal gerne ganz für mich. Ich meine es gibt dann Familienfester, auf die wir auch hingehen etc.
Da wollte ich einfach die restliche Zeit mit ihm ganz frei und spontan planen.
Einfach mal Priorität haben...
Die Kumpels sieht er doch danach wieder.

Ich
sehe das ähnlich wie kimmi2. es ist doch wirklich nur ein tag von zwei wochen... das solltest du ihm schon zulassen können. bei mir ist es so ähnlich wie bei dir, aber ich weiß dass ich ihm die freiheit geben muss.

ich rate dir, ihm ein bisschen mehr freiheiten zu lassen, dann kommt er schon von ganz alleine auf dich zu! und sei vorsichtig, dass du mit deiner zeitverplanung nicht alles kaputt machst, denn er findet das sicherlich nicht so toll...

gruß vom sweety

ps: gib ihm einfach mehr zeit und du wirst sehen was zurück kommt!

nicht sauer sein, war nur eine ehrliche antwort...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 10:50
In Antwort auf sweety81

Ich
sehe das ähnlich wie kimmi2. es ist doch wirklich nur ein tag von zwei wochen... das solltest du ihm schon zulassen können. bei mir ist es so ähnlich wie bei dir, aber ich weiß dass ich ihm die freiheit geben muss.

ich rate dir, ihm ein bisschen mehr freiheiten zu lassen, dann kommt er schon von ganz alleine auf dich zu! und sei vorsichtig, dass du mit deiner zeitverplanung nicht alles kaputt machst, denn er findet das sicherlich nicht so toll...

gruß vom sweety

ps: gib ihm einfach mehr zeit und du wirst sehen was zurück kommt!

nicht sauer sein, war nur eine ehrliche antwort...

Ich
bin auf keinen Fall sauer, wenn jemand seine Meinung sagt. Schliesslich schreibe ich ja deshabl in's Forum

Ich weiss nicht. Ich versuche schon so lange ihm seine Freiheiten zu lassen. Abe ich fühle mich je länger je mehr hinten angestellt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 10:55
In Antwort auf galina_12765819

Ich
bin auf keinen Fall sauer, wenn jemand seine Meinung sagt. Schliesslich schreibe ich ja deshabl in's Forum

Ich weiss nicht. Ich versuche schon so lange ihm seine Freiheiten zu lassen. Abe ich fühle mich je länger je mehr hinten angestellt...

Ja,
aber das musst du doch nicht. so wie du das erzählst, ist das doch alles ganz harmlos. er will halt nur manchmal zeit mit seinen freunden und das ist doch auch ganz natürlch...
du kannst die zeit ja dann auch nutzen und dich mit deinen freundinnen treffen und mit denen was unternehmen!

ich denke auch nicht, dass du dich hinten angestellt fühlen musst, versuche doch das ganze mal ein bisschen lockerer zu sehen und genieße dein leben mit deinen freunden und wenn ihr euch seht, dann ist es doch viel schöner, wenn es nicht jeden tag ist und dann kannst du das auch richtig mit ihm genißen...

also, mach dir nicht so einen kopf und enjoy your life...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 11:00

Puh,
sorry! Aber das fasse ich jetzt echt nicht.

Du/Ihr redet jetzt schon über die Zeit um Weihnachten und Du hast ein Problem damit, wenn er jetzt schon ankündigt, dass er in diesen zwei Wochen mal einen Abend mit seinen Freunden verbringen will?

Wenn man keine Probleme hat, dann macht man sich welche.

Letztendlich ist es so, dass Du Deine Priorität bei ihm siehst. Das ist gut und schön, muß auch jeder selber wissen. Aber einen gewissen Freiraum muß man dem anderen lassen. Ansonsten wird er irgendwann ausbrechen wollen, weil er Deinen Ansprüchen nicht gerecht wird. Er setzt eben (ab und zu) andere Prioritäten.

Zwei Menschen in einer Beziehung sollten eigene Persönlichkeiten - mit eigenen Bedürf-nissen - bleiben.

Love it or leave it!

Nicht böse sein, aber vielleicht solltest Du das ganze doch nochmal überdenken.

Lg
Sissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 14:56

Wisst Ihr was?
Ich merke gerade wieder wie ich diesen Mann vermisse. Jetzt habe ich extra heute und morgen was verplant, damit ich eben nicht immer nur auf seine Abwesenheit reagiere, sondern ihm halt mal zuvorkomme. Und was passiert??? Wenn ich daran denke, dass ich ihn erst am Samstagmittag wieder sehe, VERMISSE ich ihn.
So, was habe ich jetzt davon, dass ich locker lasse, selber was mache, obwohl ich lieber bei ihm wäre?
Ich mache gerne was ohne ihn, aber halt nicht so oft, wie er ohne mich.
Wie finde ich raus, ob ich in der Beziehung bleiben soll oder nicht? Ich bin echt ratlos...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 16:06

Ist mir spontan eingefallen...
.....also ich deine Geschichte las:
Wie wäre es mal mit einer Urlaubsplanung nur für euch zweì?
Dann wären deine Wünsche nach "Zeit nur mit ihm" berücksichtigt und sonst finde ich es nicht schlimm, wenn jeder neben einer Beziehung auch seinen Freundeskreis nicht vernachlässigt; im Gegenteil sogar wichtig, denn kein Paar sollte sich von Freunden auf Dauer zurückziehen und nur für die Beziehung leben, das klappt auf Dauer nicht.

LG Vero

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 16:10

Und wie
kann ich das angehen?

Danke für Deinen Beitrag!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 18:41

Ich leg mal
ein gutes wort für seeadler ein

ich kann dich voll und ganz verstehen. mir selbst geht es ähnlich. ich kann mich allein sehr gut beschäftigen, gehe mit anderen weg ... und trotzdem fehlt er mir.
ich habe es inzwischen akzeptiert. es ist so und zeigt mir nur, dass ich ihn - trotz dem ich ihn manchmal zum mond schießen könnte - ungern aus meinem leben lassen würde.

versuche einfach, es auch zu akzeptieren. und irgendwann kommt sicher eine zeit, da wirst du froh sein, wenn ihr euch nicht ständig auf der pelle hängt
mach es dir nicht unnötig schwer!

alles liebe für dich - h.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 18:46

Hallo seeadlerin,
wie meinst du das denn mit dem "hintertürchen"?(du schreibst: "Warum muss immer noch ein Türchen für ihn offen sein?") ... empfindest du es als etwas, was gegen dich bzw. eure beziehung gerichtet ist, wenn er sich abseilt?
das ist ja so, als würdest du ihm seine bedürfnisse zum vorwurf machen, weißt du, was ich meine?
LG von peas


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 19:46

Ähnlich wie michi
hallo seeadlerin,

ich denke nicht, dass es allein damit getan ist, ihm mehr freiheiten zu geben oder selbst etwas zu unternehmen. aus folgendem grund: du hast deine zweifel damit kein stück weit überwunden.

du willst ihn "voll und ganz" für dich - ein anderes verhalten heißt nicht zwangsläufig, dass sich auch deine gedanken und überzeugungen ändern.

du wirst trotzdem unglücklich sein - was man an deinem posting vom nachmittag sieht. du vermisst ihn nur beim gedanken, ihn mal zwei tage nicht zu sehen.

ich stimme michi da schon zu, dass du an diesem punkt, an deinem denkschema ansetzen solltest.

übrigens noch ein buchtipp: "das LOLA-prinzip" - hat mir in vielerlei hinsicht gute denkanstöße gegeben!

liebe grüße

juna elin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 22:16
In Antwort auf herbstzeitlose

Ich leg mal
ein gutes wort für seeadler ein

ich kann dich voll und ganz verstehen. mir selbst geht es ähnlich. ich kann mich allein sehr gut beschäftigen, gehe mit anderen weg ... und trotzdem fehlt er mir.
ich habe es inzwischen akzeptiert. es ist so und zeigt mir nur, dass ich ihn - trotz dem ich ihn manchmal zum mond schießen könnte - ungern aus meinem leben lassen würde.

versuche einfach, es auch zu akzeptieren. und irgendwann kommt sicher eine zeit, da wirst du froh sein, wenn ihr euch nicht ständig auf der pelle hängt
mach es dir nicht unnötig schwer!

alles liebe für dich - h.

Wisst Ihr...
das eine ist ja, dass er andere Bedürfnisse hat. Das andere ist, dass er mich nicht vermisst. Wie gerne würde ich einmal von ihm hören "hey, ich vermisse Dich".
Wenn er mich nie vermisst (höchstens ich würde vielleicht mal 3 Wochen alleine weg), dann frage ich mich: wie stark kann so eine Liebe sein? Da kommt er doch prima ohne mich aus. Wozu hat er mich denn?
Für mich ist es so selbstverständlich, dass ich ihn vermisse, wie der Schnee weiss vom Himmel fällt. Deshalb kann ich es nicht nachvollziehen, dass er mich nie vermisst, wenn er mich liebt.
Aber ich werde mal in einer Buchhandlung stöbern.

@herbstzeitlose: bin echt froh, dass jemand nachvollziehen kann, was ich meine. Sich selber beschäftigen können und doch den anderen vermissen. Genau so ist es eben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 23:38
In Antwort auf sweety81

Ja,
aber das musst du doch nicht. so wie du das erzählst, ist das doch alles ganz harmlos. er will halt nur manchmal zeit mit seinen freunden und das ist doch auch ganz natürlch...
du kannst die zeit ja dann auch nutzen und dich mit deinen freundinnen treffen und mit denen was unternehmen!

ich denke auch nicht, dass du dich hinten angestellt fühlen musst, versuche doch das ganze mal ein bisschen lockerer zu sehen und genieße dein leben mit deinen freunden und wenn ihr euch seht, dann ist es doch viel schöner, wenn es nicht jeden tag ist und dann kannst du das auch richtig mit ihm genißen...

also, mach dir nicht so einen kopf und enjoy your life...

Du willst aber,
dass er so ist, wie du es dir wünschst, das zeugt von sehr kindlichem Verhalten.
Du kannst keinen Menschen so haben, wie du ihn willst, schon gar nicht, wenn du ihn liebst, im Gegenteil, wenn du ihn liebst, liebst du ihn, weil er so ist, wie er ist.
Überleg' dir mal, ob du ihn liebst, oder ob du ihn brauchst, ist nämlich etwas grundverschiedenes.

Gruß
Gabriele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2003 um 12:00
In Antwort auf galina_12765819

Wisst Ihr was?
Ich merke gerade wieder wie ich diesen Mann vermisse. Jetzt habe ich extra heute und morgen was verplant, damit ich eben nicht immer nur auf seine Abwesenheit reagiere, sondern ihm halt mal zuvorkomme. Und was passiert??? Wenn ich daran denke, dass ich ihn erst am Samstagmittag wieder sehe, VERMISSE ich ihn.
So, was habe ich jetzt davon, dass ich locker lasse, selber was mache, obwohl ich lieber bei ihm wäre?
Ich mache gerne was ohne ihn, aber halt nicht so oft, wie er ohne mich.
Wie finde ich raus, ob ich in der Beziehung bleiben soll oder nicht? Ich bin echt ratlos...

Es ist mir unbegreiflich...
... wieso du, wenn du IHN so sehr liebst, IHM so hohe prioritäten einräumst und IHN so vermisst, darüber nachenkst IHN zu verlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2003 um 15:09
In Antwort auf janene_12645599

Es ist mir unbegreiflich...
... wieso du, wenn du IHN so sehr liebst, IHM so hohe prioritäten einräumst und IHN so vermisst, darüber nachenkst IHN zu verlassen.

Weil ich
auch meine Bedürfnisse habe. Weil ich mit ihm zusammen sein will, wenn ich mit ihm eine Partnerschaft habe. Weil ich darunter leide, dass er mich nicht so schnell vermisst, wie ich ihn. Weil mir das getrennt sein, obwohl wir eine Beziehung haben, weh tut.
Wenn ich mich von ihm trenne, dann nur, weil ich mit ihm zusammen und doch nicht zusammen bin.
Wenn ich solo bin, bin ich solo und muss mich durch den Trennungsschmerz kämpfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2003 um 16:25
In Antwort auf galina_12765819

Weil ich
auch meine Bedürfnisse habe. Weil ich mit ihm zusammen sein will, wenn ich mit ihm eine Partnerschaft habe. Weil ich darunter leide, dass er mich nicht so schnell vermisst, wie ich ihn. Weil mir das getrennt sein, obwohl wir eine Beziehung haben, weh tut.
Wenn ich mich von ihm trenne, dann nur, weil ich mit ihm zusammen und doch nicht zusammen bin.
Wenn ich solo bin, bin ich solo und muss mich durch den Trennungsschmerz kämpfen.

Danke für deine antwort
ich denke, es kann natürlich sein, dass ihr nicht gut zusammenpasst. das ihr zu verschiedene bedürfnisse habt. dann wäre eine trennung vielleicht auch richtig, denn permanetes unglück ist nicht erstrebenswert.

aber ich habe( andere haben ähnliches geschrieben) doch das gefühl dass du noch an dir arbeiten kannst und sich dann die probleme in der beziehung lösen würden.
versuch doch seinen bedürnissen den gleichen stellenwert einzuräumen wie den deinen. wenn er dich nicht sehen will, dann ist das genauso in ordnung wie das du ihn sehen willst.
es geht doch nicht darum wer SEINE vorstellungen und wünsche durchsetzt. sondern das man MITEINANDER lebt.
ich habe den eindruck er geht auf dich zu( zwei wochen über weihnachten). und jetzt kannst du ihm entgegenkommen und sagen es is okay wenn er ein oder zwei abende mit seinen kollegen verbringt.

ich habe den eindruck das du sehr auf deinem standpunkt beharrst. was glaubst du könnte passieren, wenn du davon ablässt?
letztendlich, ob er dich liebt, ob er dich vermisst, wie wichtig du ihm bist- all das entzieht sich deinem einfluss. alles was tun kannst ist ihn lieben und respektieren. MIT seinen bedürfnissen.

alles liebe für euch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2003 um 20:48
In Antwort auf galina_12765819

Ich
bin auf keinen Fall sauer, wenn jemand seine Meinung sagt. Schliesslich schreibe ich ja deshabl in's Forum

Ich weiss nicht. Ich versuche schon so lange ihm seine Freiheiten zu lassen. Abe ich fühle mich je länger je mehr hinten angestellt...

Möchtest du für ihn
"das Wichtigeste" sein, und dieses Gefühl gibt er dir nicht? Ist es das?

Jeder Mensch hat ein anderes Bedürfniss nach Nähe. Einer braucht es mehr, der andere weniger.
Wobei jeder auch seine Freiheiten braucht,etwas alleine unternehmen sollte, das ist einfach so.
Wenn jemand von 2 Wochen einen Tag mit seinen Freunden verbringen will, sehe ich persönlich darin kein Problem. Was anderes ist es, wenn die Freunde/Hobby ect. IMMER den Vorzug bekommen. Also schau dir mal an, WAS stört dich an dem Ganzen? Stellt er dich wirklich hinten an oder liegt das Problem in deiner Sehens- und Denkweise? Wenn du es herausgefunden hast, rede mit deinem Freund darüber, schließlich müßt ihr dass zusammen bewältigen.
So oder so.
Die Bücher vom Palverlag sind ganz gut, schau dir die Seite mal an: www.palverlag.de
oder www.partnerschule.de ist auch mal gut für eine Inspiration.
Noch ein Tipp: Vergleich deine Beziehung nie mit anderen.Vergleiche machen selten glücklich, weil man dann oft nur noch das Negative sieht, das Positive gar nicht mehr wahrnimmt.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2003 um 7:31
In Antwort auf hexxana7

Möchtest du für ihn
"das Wichtigeste" sein, und dieses Gefühl gibt er dir nicht? Ist es das?

Jeder Mensch hat ein anderes Bedürfniss nach Nähe. Einer braucht es mehr, der andere weniger.
Wobei jeder auch seine Freiheiten braucht,etwas alleine unternehmen sollte, das ist einfach so.
Wenn jemand von 2 Wochen einen Tag mit seinen Freunden verbringen will, sehe ich persönlich darin kein Problem. Was anderes ist es, wenn die Freunde/Hobby ect. IMMER den Vorzug bekommen. Also schau dir mal an, WAS stört dich an dem Ganzen? Stellt er dich wirklich hinten an oder liegt das Problem in deiner Sehens- und Denkweise? Wenn du es herausgefunden hast, rede mit deinem Freund darüber, schließlich müßt ihr dass zusammen bewältigen.
So oder so.
Die Bücher vom Palverlag sind ganz gut, schau dir die Seite mal an: www.palverlag.de
oder www.partnerschule.de ist auch mal gut für eine Inspiration.
Noch ein Tipp: Vergleich deine Beziehung nie mit anderen.Vergleiche machen selten glücklich, weil man dann oft nur noch das Negative sieht, das Positive gar nicht mehr wahrnimmt.


Ja, ich möchte
spüren, dass ich das Wichtigste bin. Manchmal kommt das ganz klar rüber, oft aber nicht.
Ich glaub, ich muss hier nochmal deutlich machen, dass es überhaupt nicht nur um den einen Tag in diesen zwei Wochen geht. Das ist einfach noch hinzugekommen.
Grundsätzlich sehen wir uns immer am Montag nicht (er Sport und ich Sport), Dienstag hat er auch fix was und ich bis ca. 21 Uhr (sehen uns also auch nicht). Dann sehen wir uns Mi und Do und der Fr mal zusammen man nicht.
Sa und So grundsätzlich zusammen, wenn dann nicht das Spiel dazwischen kommt.
Wenn Ihr das jetzt zu verplant etc. findet - STIMME ich Euch zu. Wenn ich nämlich mal was am Donnerstag machen würde, dann würde ich ihn 1x wochentags sehen. DAS stört mich ja eben. Diese Unflexibilität. Wäre der Di nicht so fix, könnte man mal am Donnerstag was getrennt machen und sähe sich dafür am Dienstag.
Aber wenn ich ihn 1x wochentags sehe, kann ich ja auch eine WE-Beziehung führen. Manchmal würde ich gerne am Do was mit einer Freundin unternehmen. Verzichte ich aber drauf, weil ich ihn dann die ganze Woche nur am Mittwochabend sehe. Und das ist mir eindeutig zu wenig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper