Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie finde ich den Mut meinen Freund zu verlassen?

Wie finde ich den Mut meinen Freund zu verlassen?

23. Oktober 2010 um 2:10 Letzte Antwort: 30. Oktober 2010 um 15:23

Hi ihr Lieben,

Das Thema ist wahrscheinlich schon voll ausgelutscht, aber ich könnte echt mal andere Meinungen und Ansichten gebrauchen. Wäre echt lieb, wenn ein paar von euch mir antworten würden !
Ich bin seit zweieinhalb Jahren mit meinem Freund zusammen und wir wohnen seit ca. einem halben Jahr gemeinsam in einer 4er WG im Studentenwohnheim. Seit dem streiten wir uns sehr häufig und waren sogar für ein paar Wochen getrennt. Dann wollte er mich wieder und ich war so naiv zu glauben, dass er sich wirklich geändert hat. Mittlerweile ist er wieder voll in seine alten Verhaltensmuster zurückgefallen und beschimpft mich wegen dem kleinsten Mist.Wenn ich dann versuche mit ihm zu reden wird er noch verletzender und ist übrehaupt nicht fähig wie ein erwachsender Mensch zu denken. Am nächsten Tag tut er dann immer so als wäre gar nichts gewesen und ich darf nicht darüber reden, wie sehr mich diese Streitereien verletzen, sonst fängt gleich wieder ein neuer Streit an. Wir haben schon oft über entgültig Schluss machen geredet. Aber er in seiner Sturheit weigert er sich auszuziehen und ich kann mir keine andere Wohnsituation in der Qualität leisten. Außerdem sagt er auch immer, dass er all die bösen Wörter ja gar nicht ernst meint. Er wäre in dem Moment nur so sauer, dass er irgendwas sagen müsste, sonst würde er platzen.
Und ich weiß jetzt irgendwie nicht, was ich tun soll und was ich tun kann. In solchen Streitphasen hab ich oft überlegt, ob ich ihn vielleicht verlassen soll, weil das hat kein Mensch verdient, oder? Dann kommt noch dazu,d ass ich ihm eigentlich nicht vertraue durch diese ganzen Beschimpfungen. Obwohl er mir echt keine Anzeichen liefert, dass er mich betrügt. Ich meine, kann man so böse sein auf einen Menschen, den man liebt und dem man treu ist? Kann man dann so hassen und beleidigen und am nächsten Tag is alles wieder gut? Aber dann denke ich an all die schönen Zeiten, die wir hatten und immernoch haben und mein anhängliches Herz traut sich den Sprung in etwas neues nicht. Ich habe Angst vor der erneuten Situation, dass wir uns in der WG so aus dem Weg gehen müssen,uns wieder ignorieren und jeder wieder sein Zimmer abschließt, wenn er weg ist. Was kann man da tun? Ich weiß echt nichts mehr....

Hoffe jemand von euch antwortet vielleicht !

Danke

Mehr lesen

23. Oktober 2010 um 3:20

Mal ganz blöde....
Vielleicht ist er so böse weil er dich liebt, bzw hat Angst um dich?

Genau so ausgelutscht wie dein Text ist auch meine Antwort. REDE MIT IHM. Ständig vergessen alle daran zu denken das miteinander reden das wichtigste an einer Beziehung ist.

Mann muss ständig daran hmm arbeiten ist zwar ein blödes Wort aber umschreibt das ganze ganz gut. Und solltest du dich wirklich dazu durchringen wirklich mal mit ihm zu reden, dann mach Klartext. Kein vielleicht, keine blöden andeutungen oder versteckte Hinweise. Sag ihm einfach das Du gerade überlegst dich von ihm zu trennen aus diesen und jenen Gründen.....

Ich erwähn das nur weil leider viele Frauen die angewohnheit haben in irgendwelchen orakelhaften Sätzen mit einem reden zu wollen, das funktioniert einfach nicht.

Auch wenn ich dir vermutlich nicht wirklich geholfen habe, dir alles Gute!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2010 um 5:41

So
sehr es dich schmerzt, würde ich an deiner Stelle mir die Wohnungssituation wirklich noch einmal genau überlegen. Schau dich noch einmal um, du schreibst ja selber, es wird nicht besser! Stell dir diese Situation einmal während deiner gesamte Studienzeit vor? Willst du so etwas wirklich? Du mußt ja nicht jetzt sofort bei Nacht und Nebel abhauen, sondern bist in der bequemen Lage, aus einer geräumigen WG dich nach einer anderen WG umzuschauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Oktober 2010 um 19:22

Hallo
Schau doch mal in deine privaten Nachrichten.. da hab ich dir was geschrieben. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Oktober 2010 um 19:37

...
"Kann man dann so hassen und beleidigen und am nächsten Tag is alles wieder gut?"

Gerade wenn man jemanden liebt, kann einen dieser Mensch doch am schlimmsten auf die Palme treiben.
Bei Wildfremden kann es einem ja egal sein, was die reden, aber wenn man jemanden liebt, nimmt man sich das Gesagte eher zu Herzen und kann sich ggf. dann auch viel mehr darüber aufregen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Oktober 2010 um 19:43

Leider
sind neuanfänge nicht immer mit erfolg "gesegnet"- da viele es nicht schaffen, aus den alten fehlern zu lernen und neu anzufangen. klar, daß dies nicht von heute auf morgen passieren kann- aber bei deinem "freund" sind einfach keine anstrengungen in dieser hinsicht erkennbar- im gegenteil.

willst du dir dies auf dauer wirklich antun, dich als punchingball eines mannes benutzen zu lassen, dem jeglicher wille zu einer vernünftigen "streitkultur" oder normalen kommunikation abgeht und danach so tut, als wäre nichts geschehen.

es bringt auch nichts, zu hoffen, daß es anders wird, denn er WILL sich überhaupt nicht ändern- im gegenteil, es geht ihm darum, recht zu behalten- alles andere ist ihm ziemlich gleichgültig. und was tust du um die wogen wieder zu glätten, und ihn wieder gütig zu stimmen? eigentlich nicht viel, außer zu glauben, daß er sich vielleicht doch ändern wird, oder?

sicher kannst du ihm anstängig "zunder" geben- aber was wird dies ändern, außer einem aufgeriebenen nervenkostüm? du solltest akzeptieren, daß der neuanfang gescheitert ist- und die schönen zeiten mit ihm sind vergangenheit.

dies ist die realität- und die sieht so aus, daß er sich keinerlei mühe gibt, seine ignorante und beleidigende art dir gegenüber abzustellen, seine verachtung und gleichgültigkeit wird noch schlimmer werden, je länger du zusiehst. sicher versuchst du immer noch, ein paar machtworte zu sprechen, aber diese werden an ihm abprallen, denn sein respekt vor dir ist nicht mehr vorhanden.

was du tun kannst? du weißt es im grunde schon selber: dir ein zimmer in einer wg suchen und versuchen, neu anzufangen. niemand zwingt dich bei ihm zu bleiben und dir das weiterhin anzutun.

lg


enigma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Oktober 2010 um 13:34

Handeln
Also wie die anderen,sag ich Dir auch,DU mußt handeln und Du weißt die Antwort eigentlich selbst.
Es wird sich nichts ändern,wenn Du nicht handelst.
Leider hab ich vor Jahren so eine Erfahrung auch machen müssen und jetzt meine Tochter.
Sag nicht Du kannst nicht,das ist nur ein verstecken und Angst vor dem was kommt,diese Ungewisse.
Wenn Du Dir selber sagst,DAS hast Du nicht vedient,dann frag ich,was hält Dich da?
Meine Tochter ist mit Ihrem 12 Monate alten Baby gegangen,Sie stand vor dem nichts,aber Sie hat es geschafft UND Ihrer Seele geht es jetzt besser.
Nur DU allein kannst was daran ändern.
Wünsch Dir viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Oktober 2010 um 15:23


Du beschreibst Ihn als "Unreif" und uneinsichtig aber Ehrlich so viel besser bist du nicht davor. ich mach mal ein paar Zitate.
1.
"wir wohnen seit ca. einem halben Jahr gemeinsam in einer 4er WG " "Aber er in seiner Sturheit weigert er sich auszuziehen." und " jeder wieder sein Zimmer abschließt, wenn er weg ist."

Also MUSS er ausziehen weil DU das willst aber wenn es Ihn Gefällt egal oder wie? Sehr Tolerant!

2.
"ich kann mir keine andere Wohnsituation in der Qualität leisten"
Dann muss die Whg Situation Leider ein wenig schlechter werden. Hatte lange auch nur ein 12 qm Zimmer in einer Schlechten Gegend Na und?

3.
"In solchen Streitphasen hab ich oft überlegt, ob ich ihn vielleicht verlassen soll, weil das hat kein Mensch verdient, oder? "

Hier ist das auch normal du schreibst natürlich zu 100% aus deiner Sicht und Stellst dich total als das Opfer da. Aber bei einer Beziehung gibt es immer 2!

"Dann kommt noch dazu,d ass ich ihm "eigentlich" nicht vertraue durch diese ganzen Beschimpfungen."

Was soll das Eigentlich? Entweder vertraut man oder nicht da gibt es das Wort Eigentlich nicht.

"Obwohl er mir echt keine Anzeichen liefert, dass er mich betrügt. Ich meine, kann man so böse sein auf einen Menschen, den man liebt und dem man treu ist? Kann man dann so hassen und beleidigen und am nächsten Tag is alles wieder gut? "

auch wenn viele Männer auf Sex sehr aus sind, ist es nicht Normal das wir uns nach einem Streit egal was das Fällt uns eine andere Fürs bett suchen So schlimm ist das noch nicht.

Also für mich ist das hier eher sich schön als Opfer da stellen. Wenn du nicht mit Ihm zusammen sein willst mach Schluss! oder wie Alt bist du 12? Zeig mal Rückrad!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club