Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie erzähle ich meinem Vater von meinem neuen Freund?

Wie erzähle ich meinem Vater von meinem neuen Freund?

11. November um 15:53

Hallo ihr lieben,
Ich bin noch ganz neu hier, aber habe ein „Problem“. Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand einen netten Ratschlag oder Tipp geben könnte. Zu aller erst, ich bin 21 und lebe zuhause bei meinem Papa und kleinem Bruder. Meine Mutter ist vor über 10 Jahren gestorben.
Und zwar geht es um Folgendes. Ich war 4,5 Jahre in einer Beziehung die aber seit 1 Jahr total in Scherben lag. Ich hatte auch keine Gefühle mehr für den Mann und habe es Anfang Oktober dann endlich geschafft einen Schlussstrich zu ziehen. Mein Vater war nie begeistert von dieser Beziehung weil mein damaliger Freund mir nicht gut getan hat und einfach nicht dem entsprach was sich mein Vater unter „werdenden Schwiegersohn“ vorstellt. Dazu muss man sgen das meine Familie sehr christlich ist und auch etwas konservativ. Er war sehr froh darüber als ich mich getrennt habe, hat das vorher aber auch nie von mir verlangt. Naja aufjeden Fall habe ich nach der Trennung viel mit einer guten Freundin unternommen und ein guter Kumpel von ihr war auch meistens dabei. Ihn kenne ich schon seit über einem Jahr, habe ihn aber nicht oft gesehen. Wir haben fast täglich was zusammen unternommen. Und so wie es kommen musste haben wir beide uns über beide Ohren ineinander verliebt. Wir sind nun seit dem 5.11 zusammen. Ich bin total glücklich damit und habe Gefühle die ich noch nie in meinem Leben hatte,
von Schmetterlingen im Bauch bis zum dümmlichen grinsen wenn wir miteinander schreiben. So Gefühle hatte ich auch nicht bei meinem vorherigen Freund. Er hat es seinen Eltern direkt gesagt. Die kannten mich allerdings auch schon vorher und haben gemerkt in welche Richtung das geht. Jetzt wäre es an mir, es meinem Vater zu sagen.. ich weiß allerdings nicht wie und was ich sagen soll. Er kennt ihn nicht, ich habe immer wieder etwas von ihm erzählt aber Väter merken immer zuletzt wenn die Tochter verliebt ist. Es ist ja auch erst ein Monat nach der Trennung und ich habe keine Ahnung wie er reagieren wird. Mein Vater und ich reden auch nie über sexuelle oder Beziehungssachen. Das macht es nicht einfacher. Trotzdem ist er einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben und ich liebe meinen Papa auch sehr. Wir können immer über alles miteinander reden, nur bei dem Thema.. schwierig. Ich hoffe das ihr mir irgendwie helfen könnt..
ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag Nachmittag

Mehr lesen

11. November um 16:01

Warum musst du deinem Vater denn überhaupt von deinem Freund erzählen? Du bist 21, also volljährig und genaugenommen geht ihn dein Liebesleben gar nichts an.

Ich würde es gar nicht erwähnen und wenn er dich direkt anspricht, sagst du, dass du jemand kennengelernt hast, aber noch nicht weißt, ob es was wird. Das ist ja auch nicht gelogen, denn du weißt ja noch gar nicht, ob ihr wirklich zusammenpasst. Das wird sich erst im Laufe der Zeit herausstellen.

Gefällt mir

11. November um 16:04
In Antwort auf lunaviolet99

Warum musst du deinem Vater denn überhaupt von deinem Freund erzählen? Du bist 21, also volljährig und genaugenommen geht ihn dein Liebesleben gar nichts an.

Ich würde es gar nicht erwähnen und wenn er dich direkt anspricht, sagst du, dass du jemand kennengelernt hast, aber noch nicht weißt, ob es was wird. Das ist ja auch nicht gelogen, denn du weißt ja noch gar nicht, ob ihr wirklich zusammenpasst. Das wird sich erst im Laufe der Zeit herausstellen.

Ich möchte es ihm schon irgendwie erzählen weil es ja doch ein großer Teil von mir ist. Und da ich noch zuhause wohne ist es auch nicht so einfach das zu verheimlichen. Und lügen möchte ich nicht 

1 LikesGefällt mir

11. November um 16:40
In Antwort auf blueocean

Ich möchte es ihm schon irgendwie erzählen weil es ja doch ein großer Teil von mir ist. Und da ich noch zuhause wohne ist es auch nicht so einfach das zu verheimlichen. Und lügen möchte ich nicht 

und wovor hast du angst?
dein vater ist ein erwachsener mann, der vermutlich auch weiß, wie der hase läuft. christlich hin oder her - eine meinung darf er haben, er darf sie auch sagen - sie die vorschreiben wollen, geht jedoch nicht!!!

2 LikesGefällt mir

11. November um 16:48

was geht es deinen Vater an?  du bist 21. sag es ihm und gut?  wieso lebst du noch daheim

Gefällt mir

11. November um 18:06

"Papa, Ich hab da jemanden kennengelernt..."

Ich würde nach einer Woche wohl noch nichts sagen. Erst wenn du merkst es läuft gut und du hast den Wunsch, ihn deinem Vater auch vorzustellen.

LG

3 LikesGefällt mir

12. November um 19:40
In Antwort auf blueocean

Hallo ihr lieben,
Ich bin noch ganz neu hier, aber habe ein „Problem“. Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand einen netten Ratschlag oder Tipp geben könnte. Zu aller erst, ich bin 21 und lebe zuhause bei meinem Papa und kleinem Bruder. Meine Mutter ist vor über 10 Jahren gestorben.
Und zwar geht es um Folgendes. Ich war 4,5 Jahre in einer Beziehung die aber seit 1 Jahr total in Scherben lag. Ich hatte auch keine Gefühle mehr für den Mann und habe es Anfang Oktober dann endlich geschafft einen Schlussstrich zu ziehen. Mein Vater war nie begeistert von dieser Beziehung weil mein damaliger Freund mir nicht gut getan hat und einfach nicht dem entsprach was sich mein Vater unter „werdenden Schwiegersohn“ vorstellt. Dazu muss man sgen das meine Familie sehr christlich ist und auch etwas konservativ. Er war sehr froh darüber als ich mich getrennt habe, hat das vorher aber auch nie von mir verlangt. Naja aufjeden Fall habe ich nach der Trennung viel mit einer guten Freundin unternommen und ein guter Kumpel von ihr war auch meistens dabei. Ihn kenne ich schon seit über einem Jahr, habe ihn aber nicht oft gesehen. Wir haben fast täglich was zusammen unternommen. Und so wie es kommen musste haben wir beide uns über beide Ohren ineinander verliebt. Wir sind nun seit dem 5.11 zusammen. Ich bin total glücklich damit und habe Gefühle die ich noch nie in meinem Leben hatte,
von Schmetterlingen im Bauch bis zum dümmlichen grinsen wenn wir miteinander schreiben. So Gefühle hatte ich auch nicht bei meinem vorherigen Freund. Er hat es seinen Eltern direkt gesagt. Die kannten mich allerdings auch schon vorher und haben gemerkt in welche Richtung das geht. Jetzt wäre es an mir, es meinem Vater zu sagen.. ich weiß allerdings nicht wie und was ich sagen soll. Er kennt ihn nicht, ich habe immer wieder etwas von ihm erzählt aber Väter merken immer zuletzt wenn die Tochter verliebt ist. Es ist ja auch erst ein Monat nach der Trennung und ich habe keine Ahnung wie er reagieren wird. Mein Vater und ich reden auch nie über sexuelle oder Beziehungssachen. Das macht es nicht einfacher. Trotzdem ist er einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben und ich liebe meinen Papa auch sehr. Wir können immer über alles miteinander reden, nur bei dem Thema.. schwierig. Ich hoffe das ihr mir irgendwie helfen könnt.. 
ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag Nachmittag 

Hätte noch jemand einen Tipp?

Gefällt mir

12. November um 20:39
In Antwort auf blueocean

Hätte noch jemand einen Tipp?

wiederhole ich meine frage halt auch... wovor hast du angst?

andere frage: dein vater hat nach dem tod deiner mutter keine neue partnerin gefunden?
pass auf, dass er dieses defizit nicht auf dich projeziert! es ist nicht deine aufgabe als tochter, deinen vater glücklich zu machen! du hast dein eigenes leben, genauso wie er!!

2 LikesGefällt mir

12. November um 22:14
In Antwort auf derspieltdochblos

wiederhole ich meine frage halt auch... wovor hast du angst?

andere frage: dein vater hat nach dem tod deiner mutter keine neue partnerin gefunden?
pass auf, dass er dieses defizit nicht auf dich projeziert! es ist nicht deine aufgabe als tochter, deinen vater glücklich zu machen! du hast dein eigenes leben, genauso wie er!!

Doch er hat eine Partnerin, ich weiß auch nicht genau warum diese „angst“ da ist. Ich kann sehr schlecht mit Ablehnung etc seiner seits umgehen. Vielleicht ist es die Angst davor.

Gefällt mir

13. November um 9:28
In Antwort auf blueocean

Doch er hat eine Partnerin, ich weiß auch nicht genau warum diese „angst“ da ist. Ich kann sehr schlecht mit Ablehnung etc seiner seits umgehen. Vielleicht ist es die Angst davor.

ja wenn das mit 21 noch so ist wird sich das wohl durch dein ganzes leben ziehen...

schlimm oder wenn man sein leben so nach dem wunsch des vaters ausrichten muss...

Gefällt mir

13. November um 9:35
In Antwort auf blueocean

Doch er hat eine Partnerin, ich weiß auch nicht genau warum diese „angst“ da ist. Ich kann sehr schlecht mit Ablehnung etc seiner seits umgehen. Vielleicht ist es die Angst davor.

dann wart halt einfach noch ein wenig ab, wie sich das mit deinem neuen freund entwickelt. ihr seid noch nicht mal 10 tage zusammen. da wäre ich persönlich auch nie auf die idee gekommen, das brühwarm meinen eltern zu erzählen. auf der anderen seite, wenn man ein gutes verhältnis hat, und sonst auch über alles redet - warum nicht?

ansonsten lad ihn halt einfach irgendwann mal am sonntag zum essen ein, und stell ihn vor: "das ist ....,  mein neuer freund!"

1 LikesGefällt mir

13. November um 11:01
In Antwort auf blueocean

Ich möchte es ihm schon irgendwie erzählen weil es ja doch ein großer Teil von mir ist. Und da ich noch zuhause wohne ist es auch nicht so einfach das zu verheimlichen. Und lügen möchte ich nicht 

Lügen musst du ja auch nicht, nur eben nichts erzählen. Mit 21 wird man dich ja hoffentlich nicht jedes Mal fragen, wohin du gehst, wenn du zur Tür rausmarschierst.

Trefft euch bei ihm oder draußen irgendwo und bring ihn vorerst nicht zu dir nach Hause.

Gefällt mir

13. November um 11:02
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

"Papa, Ich hab da jemanden kennengelernt..."

Ich würde nach einer Woche wohl noch nichts sagen. Erst wenn du merkst es läuft gut und du hast den Wunsch, ihn deinem Vater auch vorzustellen.

LG

So denke ich eben auch! Wenn man mal ein paar Monate zusammen ist und merkt, dass es was Ernstes ist.

Gefällt mir

13. November um 12:52

Ich bin wirklich immer wieder erstaunt wie schnell Frauen nach eine jahrelangen Beziehung einen neuen Partner haben. Fällt mir immer wieder auf

1 LikesGefällt mir

13. November um 13:25
In Antwort auf hatole

Ich bin wirklich immer wieder erstaunt wie schnell Frauen nach eine jahrelangen Beziehung einen neuen Partner haben. Fällt mir immer wieder auf

neidisch

Gefällt mir

13. November um 19:24

Ich wollte ja eigentlich nur ein pasr tipps wie ich es ihm am besten sage 

Gefällt mir

13. November um 20:10
In Antwort auf blueocean

Hallo ihr lieben,
Ich bin noch ganz neu hier, aber habe ein „Problem“. Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand einen netten Ratschlag oder Tipp geben könnte. Zu aller erst, ich bin 21 und lebe zuhause bei meinem Papa und kleinem Bruder. Meine Mutter ist vor über 10 Jahren gestorben.
Und zwar geht es um Folgendes. Ich war 4,5 Jahre in einer Beziehung die aber seit 1 Jahr total in Scherben lag. Ich hatte auch keine Gefühle mehr für den Mann und habe es Anfang Oktober dann endlich geschafft einen Schlussstrich zu ziehen. Mein Vater war nie begeistert von dieser Beziehung weil mein damaliger Freund mir nicht gut getan hat und einfach nicht dem entsprach was sich mein Vater unter „werdenden Schwiegersohn“ vorstellt. Dazu muss man sgen das meine Familie sehr christlich ist und auch etwas konservativ. Er war sehr froh darüber als ich mich getrennt habe, hat das vorher aber auch nie von mir verlangt. Naja aufjeden Fall habe ich nach der Trennung viel mit einer guten Freundin unternommen und ein guter Kumpel von ihr war auch meistens dabei. Ihn kenne ich schon seit über einem Jahr, habe ihn aber nicht oft gesehen. Wir haben fast täglich was zusammen unternommen. Und so wie es kommen musste haben wir beide uns über beide Ohren ineinander verliebt. Wir sind nun seit dem 5.11 zusammen. Ich bin total glücklich damit und habe Gefühle die ich noch nie in meinem Leben hatte,
von Schmetterlingen im Bauch bis zum dümmlichen grinsen wenn wir miteinander schreiben. So Gefühle hatte ich auch nicht bei meinem vorherigen Freund. Er hat es seinen Eltern direkt gesagt. Die kannten mich allerdings auch schon vorher und haben gemerkt in welche Richtung das geht. Jetzt wäre es an mir, es meinem Vater zu sagen.. ich weiß allerdings nicht wie und was ich sagen soll. Er kennt ihn nicht, ich habe immer wieder etwas von ihm erzählt aber Väter merken immer zuletzt wenn die Tochter verliebt ist. Es ist ja auch erst ein Monat nach der Trennung und ich habe keine Ahnung wie er reagieren wird. Mein Vater und ich reden auch nie über sexuelle oder Beziehungssachen. Das macht es nicht einfacher. Trotzdem ist er einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben und ich liebe meinen Papa auch sehr. Wir können immer über alles miteinander reden, nur bei dem Thema.. schwierig. Ich hoffe das ihr mir irgendwie helfen könnt.. 
ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag Nachmittag 

Das hört sich ja positiv an. Also Du musst Deinem Dad jetzt erst mal noch gar nichts sagen. Schau' erst mal, wie es läuft mit dem jungen Mann. Eventuell möchte er sich ja demnächst mal Deinem Vater vorstellen. Wenn er Dich zu Hause besucht könnte es ja mal zu Begegnungen kommen.
Überstürze nichts.

Gefällt mir

13. November um 22:23
In Antwort auf blueocean

Ich wollte ja eigentlich nur ein pasr tipps wie ich es ihm am besten sage 

Na gar nicht. Das ist der Tipp.

Gefällt mir

14. November um 9:54
In Antwort auf blueocean

Ich wollte ja eigentlich nur ein pasr tipps wie ich es ihm am besten sage 

na entweder noch gar nicht weil es zu früh ist

oder einfach geraderaus: papa ich hab einen neuen freund

was willst du denn bitte hören?

Gefällt mir

14. November um 12:35
In Antwort auf theola

na entweder noch gar nicht weil es zu früh ist

oder einfach geraderaus: papa ich hab einen neuen freund

was willst du denn bitte hören?

"oder einfach geraderaus: papa ich hab einen neuen freund"

aber dabei das strahlen und die begeisterung nicht vergessen!!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen