Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie die Launen des Freundes aushalten?

Wie die Launen des Freundes aushalten?

19. September 2009 um 18:38

Mein Freund (1 Jahr zusammen) ist oftmals recht launisch, d.h., es gibt über den Tag mehrere Phasen verteilt, wo er schlechte Laune hat. Und ich weiß immer nicht, ist es wegen mir oder ist er einfach ein launischer Typ (Fische) mit geringer Frustrationstoleranz?
Mich belastet das, oftmals will ich schon nicht mehr den ganzen Tag mit ihm verbringen. Er ist nämlich dann auch recht kühl zu mir, während er mich sonst auf Händen trägt.
Werd nicht schlau aus ihm.
Kennt ihr sowas? Wie geht ihr damit um?

Grüße von der Hutmacherin

Mehr lesen

19. September 2009 um 18:55

Da fällt mir nur eins ein....
tatsächlich den Tag nicht mit ihm verbringen. Wenn er wieder so ne Laune bekommt, die offene Frage stellen, was los ist. Kommt nix - dann liegts ja nicht an dir, würd ich ihm sagen, du ich räum jetzt lieber meine Bude auf, geh lieber einkaufen, leg mich lieber auf meine Couch und lese ein Buch, bevor mir auch die Laune vergeht und wir uns noch streiten. Beim nächstenmal würd ich nur noch gähnen und sagen, du ich geh jetzt und ein drittes mal gäbe es vermutlich nicht mehr, denn ich hätte auf Dauer überhaupt keine Lust jemandens Fußabstreifer oder Mülleimer für seine Launen zu sein.
Mit etwas mehr Humor kannste ihn ja mal fragen, ob er seine Tage bekommt und das sollt er dir dann im Vorfeld schon ankündigen, damit du ihn dann im Ausleben seiner Launen nicht auch noch störst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2009 um 19:06

Frage
Wieviele Stunden verbringt ihr denn am Tag so zusammen?
Hat jeder von euch Hobbys, trefft ihr euch ohne den Partner mit Freunden usw?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2009 um 19:10


ich kann deine situation verstehn wenn er die ganze Zeit schlechte Laune hat und verbreitet macht es dir zu denken warum es so ist! Ich würde an deiner Stelle echt mal mit ihm Reden und fragen was los mit ihm ist.
Es muss ja ein Grund haben das er von jetzt auf nachher so kühl zu dir ist.
ich hoffe des wird wieder

lg Theri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2009 um 20:11

Beziehung in Gefahr?
Glaube ich eigentlich nicht.
In den schlechte- Laune - Phasen ist er auch nicht fies oder so, er ist einfach sehr ruhig, guckt an mir vorbei, schweigt sich aus..
Ich als Zwilling kann damit nicht gut umgegangen.
Später dann rückt er dann oft doch mit der Sprache raus.
Mein Verdacht ist ja auch, dass wir uns zu oft sehen (jeden Tag: er ist auch mein unmittelbarer Nachbar...), aber er möchte es auch so, ist oft auch anhänglich. Aber das ändert sich oft.
Nun habe ich auch einen 4jährigen Sohn, durch den wir leider was Ausgehen betrifft, nicht so flexibel sind. Allerdings sind wir auch gern mal zu Hause und haben jeder unsere Hobbys. Mein Freund ist durch seine Hobbys eigentlich sehr gut ausgelastet. Abends sehen wir uns dann immer.
Oftmals verändert sich seine Laune gerade, wenn wir mit meinem Sohn was unternehmen. Ich glaube, er nervt ihn. Das würde er aber sicher nicht zugeben, um mich nicht zu verletzen. Ganz tief drinnen habe ich auch manchmal Angst, dass er irgendwann die Schnauze voll hat und geht, obwohl mein Sohn sehr pflegeleicht ist (quatscht ein bißchen viel..).
Er sagt oft, er will mit mir (uns ) zusammen ziehen. Ich bin da gerade wegen seiner Launen etwas skeptisch...
oder was meint ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2009 um 21:09

Die Sache ist kompliziert...
Eigentlich ist die Beziehung zwischen ihm und dem KLeinen ganz ok. Mehrere Sachen verkomplizieren die Sache bei uns: mein Freund kennt den Kindsvater sehr gut, hat aber jetzt eine sehr schlechte Meinung von ihm, da er der Meinung ist, er komme seiner Erziehungspflicht nicht nach (das stimmt auch teilweise.). Er sieht dann in dem Kleinen häufig den Vater, was natürlich schlecht ist.
Außerdem ist er erst 23 (ich 32) und er ist in die Situation völlig unvermittelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2009 um 21:58

Eifersüchtig aufs Kind?
Ja, ich denke, er ist auch eifersüchtig. Hat auch schon mal gesagt, er will mich am liebsten alleine haben. Da mach ich ihm dann immer klar, dass mein Sohn dazu gehört.
Aber wir haben uns das beide so gesucht und ich will noch nicht aufgeben, zumal ich ihn echt verdammt liebe.
In den letzten 9 Monaten hat sich das Verhältnis zwischen den beiden gebessert.
Ich würde seine Launen auch gerne ignorieren, nur leider hab ich dann das Gefühl, mich auch zurückziehen zu müssen und es ist dann wieder schwer aufeinander zuzugehen, geschweige denn zum "Kern" vorzustoßen.
Ich bin leider auch ein sehr unsicherer Typ und möchte Konflikte immer lieber verhindern. Ich glaube, ich müsste für so einen Mann viel selbstsicherer sein, damit ich durch sein Verhalten nicht dauernd Verlustängste bekomme.

Schon mal vielen Dank für eure Beitrage- die Hutmacherin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram