Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie bringe ich meinen Mann dazu ein Kind mit mir zu bekommen?... nach 15 Jahren Ehe..!

Wie bringe ich meinen Mann dazu ein Kind mit mir zu bekommen?... nach 15 Jahren Ehe..!

22. Juli 2013 um 15:50

Wer oder was kann mir helfen..
ohne das Trennung der Ausweg ist?

Ich bekomme Panik, plötzlich. Weiss nicht mehr weiter. Ich kann mich einfach nicht von dem Bild trennen, das ich seit fast 20 Jahren in mir trage.. dass ich eine Familie will, mit diesem Menschen den ich mir ausgesucht habe.. der Angst hat vor finanzieller Not obwohl es uns gut geht.. der Angst hat vor Gefühlen.. und der selbst kein Feingefühl hat.

Er - kümmert sich sehr um mich, in der Ehe, aber nicht um mich als Frau, er hat einfach... ja, Angst.. die ist so gross, dass wir nur drei oder vier mal Sex haben.. im Jahr! Und das auch nur mit viel Alkohol.. und Schema Wochenende und Hotel.

..weil ich weiss, er kann nur mit Mädchen schlafen, aber nicht mit Frauen. Habe alles gelesen, über MHC.. (wer das Kürzel kennt, weiss was ich meine)

Ich - mag ihn, ich mag wie er aussieht, riecht... ich lebe in dem Ziel das ich mir gesetzt habe vor 20 Jahren... und er, schiebt es raus und raus.. er ist grob in seinen Bewegungen... was er aber überdeckt.. durch seinen Charme..

Dann - kenne ich einen anderen Mann... seit drei Jahren... der beste Freund meines Lebens... dieser.. gäbe alles für mich.. lässt mich die Frau in mir erleben.. kann alles was mein geliebter Mann nicht kann.. von kochen bis Hemden bügeln... der sensibel ist für all meine Themen.. der mich trägt wie ein Schutzengel.. der dabei nicht so gut aussieht, mir nicht die kurzfristige Sicherheit bieten kann die ich brauche.. aber bei ihm vergesse ich mich, wenn in seinen Armen bin.. er mich küsst, auch "da".. was mein Mann... nie tun würde.

Ich kann mich nicht trennen, ich WILL dieses Kind von MEINEM Mann, wie ..kann ich ihn öffnen.. ohne jahrelange Therapie.. ohne Stress in meiner und seiner Familie.. meine Mutter sagte schon... es gibt Möglichkeiten in der Medizin... aber bleibt am Ende nur der Weg es einfach durchzuziehen... in Rock und Strümpfen.. wie eine Prostituierte?

Hilfe.. ich bin ...vierzig!!

Mehr lesen

22. Juli 2013 um 16:02

Mhhhh....
wie waere es mit fesseln und ihn erst losbinden, wenn du schwanger bist?

Ok, im ernst... du nimmst ihn doch gar nicht ernst. Er moechte kein Sex mit dir, er kann keinen Sex mit dir machen, er hat ganz andere Probleme und Sorgen - und du siehst nur dein Alter, seine "Voraussetzungen" (genetischer und finanieller Art) und moechtest unbedingt ein Kind mit ihm - obwohl dein "Bester" eigentlich emotional und vom Verhalten her viel besser geeignet waere.

Eyy.... manchmal hoffe ich wirklich, dass hier einige User in echt kleine fiese Trolle sind, bei denen im Leben und an ihren Entscheidungen weitaus weniger dranhaengt als sie mit ihrem Alter-Ego hier suggerieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 16:23

Oh, how pathetic!
was für eine schleimige Schmirage!!!

Worte können meinen Abschaum nur schlecht strukturieren, aber du, meine liebe TE bist nun wirklich das Abziehbild, an dem sich alle frauenhassenden Phantasien dieser Welt wohl orientieren müssen.

Selten so eine berechnende Scheiße gelesen. Du schriebst: "hilfe, ich bin 40". Okay: hier kommt mein Rat:

Bitte, erspare deinem Mann doch dieses Schmierentheater!!! Aber das ist vermutlich zuviel verlangt, denn immerhin würde eine solche Handlung ja ein Minimum an Charakter erfordern, und DAS, meine Theuerste, scheint nicht vorhanden zu sein bei dir.

Du kannst einem leid tun. Aber dein Mann tut mir wesentlich mehr leid, das glaub mir mal. Nein, ich denke besser nicht weiter nach über das, was du da geschrieben hast, mir ist eh schon schlecht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 16:42

...
Man kann einen Mann nicht dazu zwingen.. Wenn er nicht möchte, dann möchte er nicht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 16:53

Naja,
der Schaum stand mir wohl etwas vor dem Munde...

Wobei, ich hab mich grad so nett beruhigt, will mich jetzt nicht schon wieder aufregen *lächel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 16:54
In Antwort auf py158

Oh, how pathetic!
was für eine schleimige Schmirage!!!

Worte können meinen Abschaum nur schlecht strukturieren, aber du, meine liebe TE bist nun wirklich das Abziehbild, an dem sich alle frauenhassenden Phantasien dieser Welt wohl orientieren müssen.

Selten so eine berechnende Scheiße gelesen. Du schriebst: "hilfe, ich bin 40". Okay: hier kommt mein Rat:

Bitte, erspare deinem Mann doch dieses Schmierentheater!!! Aber das ist vermutlich zuviel verlangt, denn immerhin würde eine solche Handlung ja ein Minimum an Charakter erfordern, und DAS, meine Theuerste, scheint nicht vorhanden zu sein bei dir.

Du kannst einem leid tun. Aber dein Mann tut mir wesentlich mehr leid, das glaub mir mal. Nein, ich denke besser nicht weiter nach über das, was du da geschrieben hast, mir ist eh schon schlecht...

Vielen Dank
..ich bin doch sehr überrascht über die sprachlichen Entgeleisungen aus der Feder eines Moderators.

Ich schrieb über meine Situation. Die so seltan nicht ist. Hieraus erhoffe ich mir eben Hilfe. Ich weiss ebenso, die Causalkette, die zu meiner Situation geführt hat, besitzt auch eine umgekehrte Richtung als die der von Ihnen suggerierten ..nämlich in diesem Fall die von den Männern zu den Frauen.

Was ist den Ihr Problem, Sir? .. weil Dutzen werde ich mich mit Ihnen ja wohl nicht.

Wie wärs mit Moderator bei... gomaskulin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 17:22
In Antwort auf jolyon_12880530

Vielen Dank
..ich bin doch sehr überrascht über die sprachlichen Entgeleisungen aus der Feder eines Moderators.

Ich schrieb über meine Situation. Die so seltan nicht ist. Hieraus erhoffe ich mir eben Hilfe. Ich weiss ebenso, die Causalkette, die zu meiner Situation geführt hat, besitzt auch eine umgekehrte Richtung als die der von Ihnen suggerierten ..nämlich in diesem Fall die von den Männern zu den Frauen.

Was ist den Ihr Problem, Sir? .. weil Dutzen werde ich mich mit Ihnen ja wohl nicht.

Wie wärs mit Moderator bei... gomaskulin.de

Beste alz72,
es steht Ihnen frei, sich bei der Redaktion über meine Ausdrucksweise zu beschweren. Nur weil ich Moderator bin, muss das nicht bedeuten, das ich meine persönliche Meinung nicht äußern darf. Ganz im Vertrauen darf ich Ihnen aber gerne mitteilen, dass ich noch wesentlich expliziter formuliert hätte, wenn es nach meinem Furor gegangen wäre.

Ich darf kurz zusammenfassen (von wegends der Kausalkette):

1.) Sie möchten seit 20 Jahren ein Kind mit dem Partner, den Sie sich ausgesucht haben
2.) Dieser Auserwählte und inzwischen 15 Jahre mit Ihnen verheiratete Mensch hat aber geradezu panische Angst, ein Kind mit Ihnen zu bekommen.
3.) Gefühlsmäßig läuft es nicht so dolle, aber die Versorgung ist prima.
4.) Zum Glück gibt es seit mehreren Jahren den Zweitmann, welcher Ihnen den Himmel auf Erden bereitet und Ihnen zeigt was es bedeutet, eine Frau zu sein.
5.) Dumm nur, dass man/frau sich jetzt eigentlich nach gängiger Logik trennen müsste. Aber:
6.) Sie können sich einfach nicht trennen und wollen es auch nicht, vielmehr wollen Sie um alles in der Welt Ihr Kind mit diesem Mann, den Sie zwar seit geraumer Zeit betrügen und der unter keinen Umständen ein Kind will, aber egal, Hauptsache Kind mit diesem Mann. Stresslos und ohne Therapie solles dann bitteschön auch noch abgehen.

Sodele, und zu diesem Szenario ist meine persönliche Meinung (die ich mir auch durch einen Moderatorenjob nicht vorenthalten lasse) jetzt eben die, dass ein solches Schmierentheater einfach nur Klischee sein kann, aus einem Groschenroman z.B., oder Schablone für Frauen verachtende Mörderphantasien. Mir jedenfalls treibt es die Zornsadern auf die Stirn.

Man könnte jetzt verdutzt sein ob dieser Dreistigkeit, hier im Forum wird allerdings meistens geduzt, während Sie, meine liebe Ratsuchende, auf das Siezen Wert legen und mir Ihr Wunsch selbstverständlich Befehl ist. Und deshalb sage ich Ihnen jetzt auch in aller Form, dass ich das ganze Weltbild, das Sie in Ihrem Posting beschrieben haben, zutiefst verachte und es mir Übelkeit verursacht. Sie tun mir leid für Ihre Gefühlskälte und Ihr Mann tut mir leid, weil er ausgerechnet an Sie geraten musste.

So, freundlicher gings grad nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 17:33


Sie meinen das doch hoffentlich nicht ernst?
Ein Kind mit einem Mann mit dem sie aus irgendwelchen Gründen verheiratet sind (Versorgung?) aber der weder Sex noch Kind mit ihnen möchte? (Was sie seit vielen Jahren wissen, er war ja ehrlich mit ihnen)
Und dem sie seit geraumer Zeit lieber fremd gehen statt für klare Verhältnisse zu sorgen?
Und in einer solchen Komödienwelt soll das arme Kind dieser "Liebesbeziehung" dann groß werden?
Mit einem "Onkel" im Hintergrund der der Mutter zwar gut genug zum f...war zu dem sie sich aber aus wirtschaftlichen Gründen nicht bekennen mochte und der ihr auch nicht gut genug war um ihr das gewünschte Kind zu produzieren?
Ich sehe da nirgends Väter- nur Erzeuger und Versorger...mir wird auch schlecht. Sorry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 17:40

Nachdem es
das Magnus Hirschfeld Center in Hamburg wohl nicht sein wird, vermute ich mal, dass die TE die "Auswahl eines menschlichen Partners auf Grund genetischer Variablen" sprich den Geruch bzw. die Pheromone des Liebsten damit meint, allgemein auch MHC-Gene genannt.

Mit anderen Worten: sie kann ihn / mag ihn total gut riechen und will unbedingt Kinder mit ihm, er aber will das nicht (und kann vielleicht auch sie nicht riechen, aber davon schreibt die TE nichts)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 17:49


MHC kenne ich auch nur aus der Immunologie/Genetik...im Zusammenhang mit seiner Vorliebe für Mädchen stelle ich mir das auch so vor, dass die für ihn halt besser riechen als erwachsene Frauen.
Hmm.
In meinen Augen hat es Mutter Natur in ihrer Weisheit schon recht gemacht, dass sich nicht jeder vermehrt.
Vielleicht ahnt der Mann mit so einer Neigung für nicht reife Frauen- sprich: Kinder ja aus Eigenschutz bzw. Schutz für das Kind dass er besser kein Kind haben sollte.
Nur mal so als -vielleicht doof ausgedrückte und unbequeme aber durchaus ernst gemeinte - Anmerkung aus meinem Bauchgefühl heraus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 18:11

MHC
Madonna ... Complex..
siehe auch unter wikipedia.. madonna-whore-complex.. leider nur auf englisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 18:13
In Antwort auf herbstblume6


Sie meinen das doch hoffentlich nicht ernst?
Ein Kind mit einem Mann mit dem sie aus irgendwelchen Gründen verheiratet sind (Versorgung?) aber der weder Sex noch Kind mit ihnen möchte? (Was sie seit vielen Jahren wissen, er war ja ehrlich mit ihnen)
Und dem sie seit geraumer Zeit lieber fremd gehen statt für klare Verhältnisse zu sorgen?
Und in einer solchen Komödienwelt soll das arme Kind dieser "Liebesbeziehung" dann groß werden?
Mit einem "Onkel" im Hintergrund der der Mutter zwar gut genug zum f...war zu dem sie sich aber aus wirtschaftlichen Gründen nicht bekennen mochte und der ihr auch nicht gut genug war um ihr das gewünschte Kind zu produzieren?
Ich sehe da nirgends Väter- nur Erzeuger und Versorger...mir wird auch schlecht. Sorry.

..keine Väter
..der Hinweis mit ..keine Väter, nur Erzeuger und Versorger.. ist hilfreich.. danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 18:18

Missverständnis
er steht nicht auf kleine Mädchen, das war ein Missverständnis.. siehe Erklärung zu MHC oben.. auf dessen Sympthomatik sich der Satz bezog

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 18:21

Pfrofihilfe
...wir hatten zwei Anläufe bereits, bei der Diakonie.. es ging mächtig daneben ..unter anderem weil mein Mann einfach immer dieses perfekte Aussenbild abgeben kann. Oder eben da sitzt und kein einziges Wort rausbekommt..

ER ..hatte bereits zwei weitere Anläufe bei jeweils einer Phsychologin.. Probestunden... kurzfristig... Wartezeit auf Therapie mindestens ein Jahr... er ist nicht wirklich dahinter her... versucht das mit sich auszumachen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 18:27
In Antwort auf herbstblume6


MHC kenne ich auch nur aus der Immunologie/Genetik...im Zusammenhang mit seiner Vorliebe für Mädchen stelle ich mir das auch so vor, dass die für ihn halt besser riechen als erwachsene Frauen.
Hmm.
In meinen Augen hat es Mutter Natur in ihrer Weisheit schon recht gemacht, dass sich nicht jeder vermehrt.
Vielleicht ahnt der Mann mit so einer Neigung für nicht reife Frauen- sprich: Kinder ja aus Eigenschutz bzw. Schutz für das Kind dass er besser kein Kind haben sollte.
Nur mal so als -vielleicht doof ausgedrückte und unbequeme aber durchaus ernst gemeinte - Anmerkung aus meinem Bauchgefühl heraus.

Es sollte sich denke ich eher
um den Madonna ... Komplex handeln. Eine Madonna ein liebes braves Mädchen und die ... ist die sexuell freizügige Frau um es mal ganz kurz auszudrücken.
So verstehe ich es zumindest. Ein "Mädchen" steht in dem Fall glaube ich nicht für ein Kind.

Gewissermaßen basiert das ganze "sexuelle Frau = Schlampe, sexueller Mann = Held" - Ding darauf.

Wäre natürlich praktisch, wenn TE mal ansagen würde welches MHC es jetzt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 18:40
In Antwort auf py158

Beste alz72,
es steht Ihnen frei, sich bei der Redaktion über meine Ausdrucksweise zu beschweren. Nur weil ich Moderator bin, muss das nicht bedeuten, das ich meine persönliche Meinung nicht äußern darf. Ganz im Vertrauen darf ich Ihnen aber gerne mitteilen, dass ich noch wesentlich expliziter formuliert hätte, wenn es nach meinem Furor gegangen wäre.

Ich darf kurz zusammenfassen (von wegends der Kausalkette):

1.) Sie möchten seit 20 Jahren ein Kind mit dem Partner, den Sie sich ausgesucht haben
2.) Dieser Auserwählte und inzwischen 15 Jahre mit Ihnen verheiratete Mensch hat aber geradezu panische Angst, ein Kind mit Ihnen zu bekommen.
3.) Gefühlsmäßig läuft es nicht so dolle, aber die Versorgung ist prima.
4.) Zum Glück gibt es seit mehreren Jahren den Zweitmann, welcher Ihnen den Himmel auf Erden bereitet und Ihnen zeigt was es bedeutet, eine Frau zu sein.
5.) Dumm nur, dass man/frau sich jetzt eigentlich nach gängiger Logik trennen müsste. Aber:
6.) Sie können sich einfach nicht trennen und wollen es auch nicht, vielmehr wollen Sie um alles in der Welt Ihr Kind mit diesem Mann, den Sie zwar seit geraumer Zeit betrügen und der unter keinen Umständen ein Kind will, aber egal, Hauptsache Kind mit diesem Mann. Stresslos und ohne Therapie solles dann bitteschön auch noch abgehen.

Sodele, und zu diesem Szenario ist meine persönliche Meinung (die ich mir auch durch einen Moderatorenjob nicht vorenthalten lasse) jetzt eben die, dass ein solches Schmierentheater einfach nur Klischee sein kann, aus einem Groschenroman z.B., oder Schablone für Frauen verachtende Mörderphantasien. Mir jedenfalls treibt es die Zornsadern auf die Stirn.

Man könnte jetzt verdutzt sein ob dieser Dreistigkeit, hier im Forum wird allerdings meistens geduzt, während Sie, meine liebe Ratsuchende, auf das Siezen Wert legen und mir Ihr Wunsch selbstverständlich Befehl ist. Und deshalb sage ich Ihnen jetzt auch in aller Form, dass ich das ganze Weltbild, das Sie in Ihrem Posting beschrieben haben, zutiefst verachte und es mir Übelkeit verursacht. Sie tun mir leid für Ihre Gefühlskälte und Ihr Mann tut mir leid, weil er ausgerechnet an Sie geraten musste.

So, freundlicher gings grad nicht.

Zusammenfassung
..das bringt es auf den Punkt.. oder Ihre fünf Punkte. Danke.

1) Ihnen würde ich das Du weiter anbieten. Ich wunderte mich sehr über über die Erstreaktion, heute am Tag meiner Neuanmeldung. Ich fühlte mich hier völlig in der Rechtvertigungsecke.. ist das denn hier der aktuelle Fall Marte aus Dubai, oder was?
2) Mein Wunsch hinter dem Post ist, einen Rat zu finden, der mir hilft, meinen Mann zu öffnen. Eine Aussage wie: Ich habe es so und so geschafft, oder zu dem Thema das und das gelesen, oder eben ein ..es gibt keine Chance. Ich suche nicht Methoden eines Hintergehens... sondern den Ansatz zu einer gemeinsamen Lösung.
3) Ich gehe nicht 'fremd' ..ich leide unter der Gefühlskälte meines Mannes und nicht umgekehrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 19:05

Option
..zunächst, nein, er hat keine pädophilen Neigungen. Insofern ist es auch kein Fetisch, sondern eben Bestandteil des MHC. Woher das kommt, kann man ebenfalls auf Wikipedia nachlesen. Ich - brauche mir zur Erklärung indes nur meine Schwiegermutter anschauen.

Sex.. ist etwas Dreckiges für ihn.. er kann nur.. wenn er in der Vorstellung mit ..Mädchen von der Strasse ..zusammen ist.. mich ..vergöttert er ..oder tat es lange Jahre.. bis auch ich runder wurde um die Hüften.. und schon gar nicht dem Idealbild eines fast knabenhaften Mädels entspreche.. dennoch.. er kann nicht mit mir ..schlafen.. weil ich dem Idealbild der Mutter zu nahe komme.. aber mit der hat ..Mann.. schliesslich keinen Sex. Ist kompliziert, ich weiss, wenn alles neu ist. Und so einfach ist es, wenn man es verstanden hat... und so schwer wiederum das zu therapieren..

Die Option (eine): Genau hieran habe ich auch bereits leise gedacht. Und es in der Wut auch schon einmal geäussert. Diese Wut.. ist leider zunehmend Bestandteil unserer Diskussionen. Und ich finde auch Wut darüber.. dass kaum jemand der hier Anwesenden diese Wut teilt.. oder versteht. Sind denn wirklich die Männer so unveränderbar? So wenig ..entwicklungsfähig... !? Wird das einfach so hingenommen? Wie das Wetter?

Wofür ich Dir sehr dankbar bin ist besonders die für uns beide unausweichliche Perspektive meinerselbst in der Rolle als Mutter. Aber, darf ich ehrlich sein, ohne wieder Anklage zu erfahren: Ich könnte mit den Folgen leben. Wenn alles andere stimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 19:07

Realitysoaps
Hast Du eine Adresse?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 19:11
In Antwort auf jolyon_12880530

Option
..zunächst, nein, er hat keine pädophilen Neigungen. Insofern ist es auch kein Fetisch, sondern eben Bestandteil des MHC. Woher das kommt, kann man ebenfalls auf Wikipedia nachlesen. Ich - brauche mir zur Erklärung indes nur meine Schwiegermutter anschauen.

Sex.. ist etwas Dreckiges für ihn.. er kann nur.. wenn er in der Vorstellung mit ..Mädchen von der Strasse ..zusammen ist.. mich ..vergöttert er ..oder tat es lange Jahre.. bis auch ich runder wurde um die Hüften.. und schon gar nicht dem Idealbild eines fast knabenhaften Mädels entspreche.. dennoch.. er kann nicht mit mir ..schlafen.. weil ich dem Idealbild der Mutter zu nahe komme.. aber mit der hat ..Mann.. schliesslich keinen Sex. Ist kompliziert, ich weiss, wenn alles neu ist. Und so einfach ist es, wenn man es verstanden hat... und so schwer wiederum das zu therapieren..

Die Option (eine): Genau hieran habe ich auch bereits leise gedacht. Und es in der Wut auch schon einmal geäussert. Diese Wut.. ist leider zunehmend Bestandteil unserer Diskussionen. Und ich finde auch Wut darüber.. dass kaum jemand der hier Anwesenden diese Wut teilt.. oder versteht. Sind denn wirklich die Männer so unveränderbar? So wenig ..entwicklungsfähig... !? Wird das einfach so hingenommen? Wie das Wetter?

Wofür ich Dir sehr dankbar bin ist besonders die für uns beide unausweichliche Perspektive meinerselbst in der Rolle als Mutter. Aber, darf ich ehrlich sein, ohne wieder Anklage zu erfahren: Ich könnte mit den Folgen leben. Wenn alles andere stimmt.

Die Problematik ist doch
das dein Verhalten in der Beziehung einer der meist genannten Gründe für MHC ist. Du bist eben nicht, was er in dir sieht. Du handelst im höchsten Maße nach dem Egoismus deiner Gene ohne Zeitgleich den Ernährer / Beschützer aus den Augen zu verlieren. Du erfüllst tatsächlich das Klischee, welches für MHC verantwortlich sein soll.
Die Frage, die ich mir stelle ist, warum willst du ihn ändern? Du handelst doch zur Zeit nach deinen Tiefsten Instinkten aus Zeiten, die längst vorbei sind. Du willst seine Genetik und einen Beschützer. Du brauchst keinen Beschützer mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 19:17
In Antwort auf pppssss

Die Problematik ist doch
das dein Verhalten in der Beziehung einer der meist genannten Gründe für MHC ist. Du bist eben nicht, was er in dir sieht. Du handelst im höchsten Maße nach dem Egoismus deiner Gene ohne Zeitgleich den Ernährer / Beschützer aus den Augen zu verlieren. Du erfüllst tatsächlich das Klischee, welches für MHC verantwortlich sein soll.
Die Frage, die ich mir stelle ist, warum willst du ihn ändern? Du handelst doch zur Zeit nach deinen Tiefsten Instinkten aus Zeiten, die längst vorbei sind. Du willst seine Genetik und einen Beschützer. Du brauchst keinen Beschützer mehr.

Ergänzung:
Denke einfach mal darüber nach, was da los ist. Seine Gene, seinen Status... das spielt alles keine Rolle. Du bist nicht schutzlos oder sonst irgend etwas. Die Gesellschaft funktioniert jetzt für eine Frau auch ohne Mann und auch mit Mann, der einen geringeren sozialen Status hat. Unabhängigkeit ist eine Errungenschaft der Frauen die du schätzen könntest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 19:32
In Antwort auf pppssss

Die Problematik ist doch
das dein Verhalten in der Beziehung einer der meist genannten Gründe für MHC ist. Du bist eben nicht, was er in dir sieht. Du handelst im höchsten Maße nach dem Egoismus deiner Gene ohne Zeitgleich den Ernährer / Beschützer aus den Augen zu verlieren. Du erfüllst tatsächlich das Klischee, welches für MHC verantwortlich sein soll.
Die Frage, die ich mir stelle ist, warum willst du ihn ändern? Du handelst doch zur Zeit nach deinen Tiefsten Instinkten aus Zeiten, die längst vorbei sind. Du willst seine Genetik und einen Beschützer. Du brauchst keinen Beschützer mehr.

Deinen letzten Satz..
..verstehe ich leider nicht. Das alles.. auch Instinkt ist.. akzeptiert.. aber wieso ..brauche ich keinen Beschützer mehr.. wen meinst Du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 19:34
In Antwort auf pppssss

Ergänzung:
Denke einfach mal darüber nach, was da los ist. Seine Gene, seinen Status... das spielt alles keine Rolle. Du bist nicht schutzlos oder sonst irgend etwas. Die Gesellschaft funktioniert jetzt für eine Frau auch ohne Mann und auch mit Mann, der einen geringeren sozialen Status hat. Unabhängigkeit ist eine Errungenschaft der Frauen die du schätzen könntest.

Ah.. ok
verstanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 19:34

Du...
... stellst Dir meiner Meinung nach selbst ein Bein, indem Du auf dieser "Ehe" beharrst, die schon längst keine mehr ist. Zumindest nicht, was gemeinsame Ziele betrifft. Deine Ziele sind ganz offenbar nicht die Deines Mannes. Genauso wenig, wie er DICH überzeugen könnte, auf Dein Ziel zu verzichten, wirst Du es schaffen, ihn von seinen Ansichten abzubringen.

Verzeih Dir selbst, dass Du Deine Hoffnungen aufs falsche Pferd gesetzt hast, sowas kann passieren, und schau Dich dann nach jemandem um, der bereit ist, mit Dir im Gleichschritt zu gehen.

Wenn Du dazu nicht bereit bist, überleg mal, was es Dir persönlich bringt, an so einer dramatischen neverending story festzuhalten. Musst Du Dir was beweisen? Kannst Du es nicht ertragen, so lange einem Traum hinterhergejagt zu sein und am Ende kein Ergebnis vorweisen zu können? Jeder macht mal Fehler, auch welche, die jahrelang dauern. Das ist schockierend, aber kein Weltuntergang!

Und wenn die Chemie mit diesem neuen Mann stimmt, dann greif zu! Das Leben ist zu kurz, um noch weitere 20 Jahre zu vergeuden, sorry!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 22:45
In Antwort auf jolyon_12880530

Zusammenfassung
..das bringt es auf den Punkt.. oder Ihre fünf Punkte. Danke.

1) Ihnen würde ich das Du weiter anbieten. Ich wunderte mich sehr über über die Erstreaktion, heute am Tag meiner Neuanmeldung. Ich fühlte mich hier völlig in der Rechtvertigungsecke.. ist das denn hier der aktuelle Fall Marte aus Dubai, oder was?
2) Mein Wunsch hinter dem Post ist, einen Rat zu finden, der mir hilft, meinen Mann zu öffnen. Eine Aussage wie: Ich habe es so und so geschafft, oder zu dem Thema das und das gelesen, oder eben ein ..es gibt keine Chance. Ich suche nicht Methoden eines Hintergehens... sondern den Ansatz zu einer gemeinsamen Lösung.
3) Ich gehe nicht 'fremd' ..ich leide unter der Gefühlskälte meines Mannes und nicht umgekehrt.

In die Rechtfertigungsecke
wollte ich Sie nicht drängen, liebe alz72, ich war einfach empört über die Geschichte, die ich da lesen musste. Und warum Sie unseren Schlagabtausch mit dem Vergewaltigungsfall Marte (wenn ich mich jetzt recht erinnere war das doch das norwegische Mädel, welches nach ihrer Vergewaltigung wegen unehelichen Beischlafs 14 Monate einsitzen sollte, oder? Aus meiner Sicht eine klare Bestätigung für die Theorie, dass die USA viel zu wenige Atombomben abgeworfen haben) in einen Zusammenhang setzen, ist mir schleierhaft. Hilfe kann ich keine anbieten, denn einer Frau in Ihrer Situation, liebe Alz72, ist beim besten Willen nicht zu helfen und es gibt auch keine Lösung für dieses Szenario. Und schließlich und letztlich, liebe Alz72: wenn Sie NICHT fremd gegangen sind, sollten Sie wirklich ganz ganz dringend an Ihrer Kommunikation arbeiten, denn genau so ist das hierorts angekommen. Und wir fragen uns jetzt alle, wie wohl der Kontakt mit dem Mann, der auch "da" küsst, aussehen könnte und vor allem, wo wohl der geheimnisvolle Ort "da" liegen mag...??

Das mit dem "Du" geht von mir aus gerne in Ordnung - ich heiße Christoph, und wie heißt du??

Jetzt muss nur noch unsere Kommunikation besser werden, dann kann das hier noch eine fruchtbare Diskussion werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2013 um 9:24

Hallo lana
bislang habe ich wenige glückliche Menschen getroffen, die hier im Forum nach Rat gefragt haben - und wenn, dann ging es dabei eher um Modethemen als Kinderplanung... Zwar bin ich nicht die TE, aber es darf vermutet werden, dass sie deutlich NICHT glücklich ist in ihrer Beziehung.

Ich finde es auch bemerkenswert, was sich Menschen so alles antun, teilweise über viele, viele Jahre und völlig ohne Not...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest