Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie bleibe ich jetzt stark???

Wie bleibe ich jetzt stark???

13. Mai 2011 um 11:00

vor einer weile habe ich hier mal mein problem geschildert (steht unten). vor zwei tagen habe ich es endlich geschafft und mich getrennt. erst hat mein ex das ganz gut aufgefasst aber dann wurde er wieder wütend, hat mir wieder vorwürfe gemacht und mich angeschrien. ich bin zu einer freundin geflüchtet, bei der ich auch erstmal eine weile bleiben kann.
das problem is, er hat mir am nächsten tag eine sms geschrieben und sich entschuldigt. jetzt will er mich wieder zurück haben. ich will und kann nicht mehr mit ihm zusammen sein aber ich hab natürlich noch gefühle für ihn und es fällt mir so unheimlich schwer, stark und hart zu bleiben. ich hab angst, dass ich es nicht schaffe.
mein ex muss sich jetzt eine wohnung suchen aber das kann eine weile dauern. ich weiß auch noch nicht, wie lange ich bei meiner freundin bleiben kann. d.h. ich müsste vielleicht auch bald zurück in die wohnung und dann würde ich ihn auch noch ständig sehen! habt ihr ein paar tipps, wie ich die zeit überstehen kann?

ich bin 28 jahre alt und bin seit fast sechs jahren mit meinem freund zusammen. ich war sehr lange glücklich mit ihm, obwohl er mir das leben von anfang an nicht leicht gemacht hat. er kann manchmal sehr verletzend sein und merkt das nicht mal. ich meine, er achtet oft nicht auf seine worte und denkt oft nur an sich. damals lag ich oft weinend im bett und habe mir gedacht, dass wir so sicher nicht zusammen alt werden können. er hat dann zwischendurch zwei jahre im ausland gearbeitet und wir sahen uns nur alle 14 tage. in der zeit haben wir uns ziemlich auseinander gelebt und ich habe angefangen, mein eigenes leben zu führen. dann lernte ich im internet einen mann kennen, in den ich mich auch verliebt habe. naja, ich fuhr zu ihm und habe meinen freund betrogen. letztes jahr habe ich mich dann von meinem freund getrennt aber da ich das irgendwie bereut habe, sind wir im sommer wieder zusammen gekommen. dann kam auch raus, dass ich ihn betrogen habe und er wollte mir verzeihen. nur hat er das nicht wirklich geschafft und mich bis anfang diesen jahres sehr schikaniert. er war respektlos, gemein und hat mich wirklich nicht gut behandelt. ich habe das alles über mich ergehen lassen. einerseits aus schuldgefühlen, andererseits war vielleicht doch noch liebe im spiel. meine damalige affäre konnte ich aber auch nie vergessen. vor einem monat hatte mein freund plötzlich einen sinneswandel und ist seit dem sehr lieb zu mir und ich merke, dass er nun wirklich wieder mit mir zusammen sein will und sich auch sehr anstrengt. nur leider haben meine gefühle nun wohl endgültig unter seiner gemeinen art in den letzten monaten gelitten und ich denke oft an meine affäre. nun bin ich in der zwickmühle. einerseits möchte ich meinem freund nicht nochmal so weh tun und ihn verlassen, weil ich es nicht ertrage, wenn er wegen mir leidet. andererseits merke ich immer mehr, dass ich es so nicht mehr aushalte. ich hab ihn sehr lieb und er bedeutet mir viel aber ich habe z.b. keine lust mehr, mit ihm zu schlafen. ich glaube, dass is doch ein zeichen dafür, dass ich ihn nicht mehr liebe, oder? ich bin mir so unsicher aber ich habe das gefühl, ich muss endlich was tun. es tut mir nur so unheimlich leid und ich weiß nicht, was ich machen soll!

Mehr lesen

13. Mai 2011 um 11:35

Wenn es vorbei ist
und du der beziehung keine chance mehr gibst, dann musst du gehen. es ist dir hoch anzurechnen, wenn du deinem noch-freund nicht weh tun willst, aber ihn in der ungewissheit zu lassen, wird ihm auf dauer noch mehr weh tun. nach einem klaren schlussstrich werdet ihr beide eine zeit lang leiden, aber das ist irgendwann auch vorbei.
wie gesagt, dies nur, wenn du der beziehung keine chance mehr gibst. solltest du aber an ihr festhalten wollen, so wird das nicht ohne hilfe von außen gehen, denn im moment tut ihr euch beide nur weh und kommuniziert nicht wirklich miteinander, um eure probleme zu bewältigen. dass dein freund mit deiner affäre ein massives problem hat, das sieht ja ein blinder. das ist wohl auch der grund, warum er "gemein" zu dir ist. er leidet und zeigt es auf diese art.

ich glaube auch nicht, dass du diese affäre wirklich zurück haben willst, das erscheint dir nur in dieser situation als einfachster ausweg und natürlich erinnert man sich gerne an eine unbeschwerte zeit. das sind nur fluchtgedanken.

dass du im moment nicht mit ihm schlafen möchtest, das spricht doch für dich. du befindest dich mit ihm in einem "schwebeszustand". ihr solltet also schleunigst eine entscheidung treffen, damit die leidenszeit für euch BEIDE ein ende nehmen kann.

alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2011 um 11:42
In Antwort auf ethel_12432684

Wenn es vorbei ist
und du der beziehung keine chance mehr gibst, dann musst du gehen. es ist dir hoch anzurechnen, wenn du deinem noch-freund nicht weh tun willst, aber ihn in der ungewissheit zu lassen, wird ihm auf dauer noch mehr weh tun. nach einem klaren schlussstrich werdet ihr beide eine zeit lang leiden, aber das ist irgendwann auch vorbei.
wie gesagt, dies nur, wenn du der beziehung keine chance mehr gibst. solltest du aber an ihr festhalten wollen, so wird das nicht ohne hilfe von außen gehen, denn im moment tut ihr euch beide nur weh und kommuniziert nicht wirklich miteinander, um eure probleme zu bewältigen. dass dein freund mit deiner affäre ein massives problem hat, das sieht ja ein blinder. das ist wohl auch der grund, warum er "gemein" zu dir ist. er leidet und zeigt es auf diese art.

ich glaube auch nicht, dass du diese affäre wirklich zurück haben willst, das erscheint dir nur in dieser situation als einfachster ausweg und natürlich erinnert man sich gerne an eine unbeschwerte zeit. das sind nur fluchtgedanken.

dass du im moment nicht mit ihm schlafen möchtest, das spricht doch für dich. du befindest dich mit ihm in einem "schwebeszustand". ihr solltet also schleunigst eine entscheidung treffen, damit die leidenszeit für euch BEIDE ein ende nehmen kann.

alles gute!

Ja also
den text unten hatte ich nur kopiert, damit man sieht, worum es geht. wir sind jetzt getrennt. ich wohne gerade bei meiner freundin aber weiß auch nicht, wie lange ich da bleiben kann. es is nur so, dass er es mir nicht leicht macht und mich zurück will. aber das geht nicht mehr. es is einfach zu viel passiert. ich will ihm nicht weh tun aber ich kann mich nicht wieder darauf einlassen. kann ich irgendwas tun um ihm die sache zu erleichtern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2011 um 12:21

Was vorbei ist, ist vorbei.
Ich denke, du bist alt genug, um einzusehen, dass du mit deiner Affäre mehr kaputt gemacht hast, als dir klar ist.
Mag sein, dass er bereit war, dir zu verzeihen, doch - wie so viele Menschen - konnte er es nicht.
Das ist die eine Sache.

Die andere Sache ist: kann man etwas kaputt machen, das es eh nicht gab? Also eine glückliche Beziehung auf Augenhöhe?
Die hat es bei euch offenbar niemals gegeben, doch das entschuldigt deine Feigheit nicht. Statt dir einen Anderen zu suchen, hättest du den Mumm haben zu müssen, die Beziehung zu beenden. Aber nun, dafür ist es zu spät.

Der Punkt ist, ihr habt nie zusammen gepasst und euch über die Jahre mit faulen Kompromissen über Wasser gehalten. Das ist, als würde man auf einem Fass Dynamit sitzen und mit Streichhölzern spielen!

Jede Beziehung hat ihre Tiefen, aber eure ist am Ende. Beendet diese halbwegs würdevoll, somit auch keine Klärung per sms - wie erbärmlich ist das denn??

Schau, du weißt doch selbst, dass es vorbei ist, oder? Du möchtest gar nicht mehr zurück und bist voller Schuldgefühle - aber das ist keine Basis!
Und wer möchte schon einen Partner, der aus Mitleid bleibt? Das ist beleidigend.

Er ist offenbar voller Wut, du voller Mitleid - eine Mischung, die absolt gefährlich ist.

Klare Trennung - emotional und räumlich - ist die einzige Möglichkeit für euch, halbwegs mit Anstand diese Trennung zu beenden. Und zwar möglichst sofort.

Viel Erfolg und Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2011 um 12:26
In Antwort auf unddaskamso

Was vorbei ist, ist vorbei.
Ich denke, du bist alt genug, um einzusehen, dass du mit deiner Affäre mehr kaputt gemacht hast, als dir klar ist.
Mag sein, dass er bereit war, dir zu verzeihen, doch - wie so viele Menschen - konnte er es nicht.
Das ist die eine Sache.

Die andere Sache ist: kann man etwas kaputt machen, das es eh nicht gab? Also eine glückliche Beziehung auf Augenhöhe?
Die hat es bei euch offenbar niemals gegeben, doch das entschuldigt deine Feigheit nicht. Statt dir einen Anderen zu suchen, hättest du den Mumm haben zu müssen, die Beziehung zu beenden. Aber nun, dafür ist es zu spät.

Der Punkt ist, ihr habt nie zusammen gepasst und euch über die Jahre mit faulen Kompromissen über Wasser gehalten. Das ist, als würde man auf einem Fass Dynamit sitzen und mit Streichhölzern spielen!

Jede Beziehung hat ihre Tiefen, aber eure ist am Ende. Beendet diese halbwegs würdevoll, somit auch keine Klärung per sms - wie erbärmlich ist das denn??

Schau, du weißt doch selbst, dass es vorbei ist, oder? Du möchtest gar nicht mehr zurück und bist voller Schuldgefühle - aber das ist keine Basis!
Und wer möchte schon einen Partner, der aus Mitleid bleibt? Das ist beleidigend.

Er ist offenbar voller Wut, du voller Mitleid - eine Mischung, die absolt gefährlich ist.

Klare Trennung - emotional und räumlich - ist die einzige Möglichkeit für euch, halbwegs mit Anstand diese Trennung zu beenden. Und zwar möglichst sofort.

Viel Erfolg und Kraft.

Dem kann ich mich
nur anschließen und zwar voll inhaltlich. und beantwortet auch die frage der te auf meinen beitrag unten.



es gibt dafür keinen weichspüler

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2011 um 12:27
In Antwort auf unddaskamso

Was vorbei ist, ist vorbei.
Ich denke, du bist alt genug, um einzusehen, dass du mit deiner Affäre mehr kaputt gemacht hast, als dir klar ist.
Mag sein, dass er bereit war, dir zu verzeihen, doch - wie so viele Menschen - konnte er es nicht.
Das ist die eine Sache.

Die andere Sache ist: kann man etwas kaputt machen, das es eh nicht gab? Also eine glückliche Beziehung auf Augenhöhe?
Die hat es bei euch offenbar niemals gegeben, doch das entschuldigt deine Feigheit nicht. Statt dir einen Anderen zu suchen, hättest du den Mumm haben zu müssen, die Beziehung zu beenden. Aber nun, dafür ist es zu spät.

Der Punkt ist, ihr habt nie zusammen gepasst und euch über die Jahre mit faulen Kompromissen über Wasser gehalten. Das ist, als würde man auf einem Fass Dynamit sitzen und mit Streichhölzern spielen!

Jede Beziehung hat ihre Tiefen, aber eure ist am Ende. Beendet diese halbwegs würdevoll, somit auch keine Klärung per sms - wie erbärmlich ist das denn??

Schau, du weißt doch selbst, dass es vorbei ist, oder? Du möchtest gar nicht mehr zurück und bist voller Schuldgefühle - aber das ist keine Basis!
Und wer möchte schon einen Partner, der aus Mitleid bleibt? Das ist beleidigend.

Er ist offenbar voller Wut, du voller Mitleid - eine Mischung, die absolt gefährlich ist.

Klare Trennung - emotional und räumlich - ist die einzige Möglichkeit für euch, halbwegs mit Anstand diese Trennung zu beenden. Und zwar möglichst sofort.

Viel Erfolg und Kraft.

Harte worte...
was ich damit angerichtet habe, is mir klar. und seine reaktion darauf kann ich auch verstehen. das wir wahrscheinlich niemals ne beziehung auf augenhöhe hatten, stimmt wohl. aber sieht man sowas ein, wenn man sich liebt???

nun, vorbei is es ja nun. und ich habe das sicher nicht per sms gemacht sondern persönlich. hab ich das alles so schlecht beschrieben hier? naja, ER hat mir nun wieder ne sms geschrieben und will immer noch mit mir zusammen sein. das geht nicht mehr. das is klar und ich hab ihm das gesagt. fakt is aber, dass es trotzdem für uns beide ne harte zeit wird. und ich wollte wissen, ob oder wie ich ihm das irgendwie erleichtern kann. es is nämlich nicht besonders hilfreich, wenn von ihm smsn kommen in denen er mich bittet, zurück zu kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2011 um 12:39
In Antwort auf benita_12902217

Harte worte...
was ich damit angerichtet habe, is mir klar. und seine reaktion darauf kann ich auch verstehen. das wir wahrscheinlich niemals ne beziehung auf augenhöhe hatten, stimmt wohl. aber sieht man sowas ein, wenn man sich liebt???

nun, vorbei is es ja nun. und ich habe das sicher nicht per sms gemacht sondern persönlich. hab ich das alles so schlecht beschrieben hier? naja, ER hat mir nun wieder ne sms geschrieben und will immer noch mit mir zusammen sein. das geht nicht mehr. das is klar und ich hab ihm das gesagt. fakt is aber, dass es trotzdem für uns beide ne harte zeit wird. und ich wollte wissen, ob oder wie ich ihm das irgendwie erleichtern kann. es is nämlich nicht besonders hilfreich, wenn von ihm smsn kommen in denen er mich bittet, zurück zu kommen.

Was möchtest du denn hören?
einen rat, der deine entscheidung deinem nun-ex erleichtert? den wirst du nicht bekommen. wie schon gesagt: für so was gibt es keinen weichspüler, das ist hart und das ist hart und das ist hart. besonders für den verlassenen. auf seine sms kannst du auch nur hart bleiben, sonst nimmt das ja keine ende und sein schmerz dann auch nicht. jede verzögerungstaktik tut ihm nur noch mehr weh. jede freundlichkeit von dir wird ein fünkchen hoffnung geben und hinterher wirds noch schlimmer.
nein, du wirst dich da nicht rausschleichen können. und das ist auch richtig so, denn du trägst ja auch deinen anteil an der situation, so wie sie ist.

sei stark für euch beide!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2011 um 12:41
In Antwort auf ethel_12432684

Was möchtest du denn hören?
einen rat, der deine entscheidung deinem nun-ex erleichtert? den wirst du nicht bekommen. wie schon gesagt: für so was gibt es keinen weichspüler, das ist hart und das ist hart und das ist hart. besonders für den verlassenen. auf seine sms kannst du auch nur hart bleiben, sonst nimmt das ja keine ende und sein schmerz dann auch nicht. jede verzögerungstaktik tut ihm nur noch mehr weh. jede freundlichkeit von dir wird ein fünkchen hoffnung geben und hinterher wirds noch schlimmer.
nein, du wirst dich da nicht rausschleichen können. und das ist auch richtig so, denn du trägst ja auch deinen anteil an der situation, so wie sie ist.

sei stark für euch beide!

Ok...
ja, es is bestimmt besser, wenn ich auf seine sms gar nicht groß eingehe. aber das is halt schwer. stark für uns beide bleiben... ok, so wie es hier steht is es klar, dass ich die "blöde" bin. ich hab einen großen fehler gemacht und kann den nicht rückgängig machen. aber naja, er war auch nie ein engel. aber das spielt ja nun alles keine rolle mehr. danke für eure antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram