Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie bekomme ich wieder "harmonie" in unsere Beziehung ?

Wie bekomme ich wieder "harmonie" in unsere Beziehung ?

4. November 2002 um 15:42 Letzte Antwort: 5. November 2002 um 11:51

Hallo meine lieben,

ich habe eine ganz einfache Frage auf die es wahrscheinlich nicht ganz so einfach Antworten gibt ! Seid ich arbeitslos war, habe ich sehr viel eingesehen, verstanden und sehe ieles mit anderen Augen. Nämlich das eine Beziehung nicht das wichtigste ist, das es Zeiten gibt wo man vom anderen keine unterstützng fordern kann weil er selbst so überfordert ist, und das jeder irgendwann an seine grenzen stößt. Auch habe ich gemerkt das ich mir, obwohl es seit meiner Therapie schon sehr viel besser ist, sehr viele Gedanken über "nichtigkeiten" mache ! Das möchte ich jetzt noch aktiver ändern, auch habe ich gesehen das man (so wie ich) keine Angst vor neuen Situationen haben braucht, denn man weis nie welches Tor aufgeht wenn die eine tür zu gegangen ist !

Ich war ja 3 Wochen Arbeitslos, ein schrecklicher zustand der natrürlich auch unsere Beziehung belastete. Fackt ist das wir zur Zeit sehr unterschiedliche Bedürfnisse haben. Er braucht aufgrund des vielen Schulstresses (er besucht seit 6 Wochen die Meisterschule) viel ruhe und Zeit für sich, damit er abschalten kann und kraft für den Nächsten Tag tanken kann. Ich brauchte extrem viel nähe und zuwendung aufgrund meiner Arbeitslosigkeit und meiner Existenzängste !
Wir konnten uns nicht aufeinander einstimmen - es ging nicht !

Morgen fange ich bei meinem neuen Job an !
Ich verspreche mir davon das ich mehr ausgelastet bin. Nocvh dazu habe ich einmal die Woche Therapie, und einmal Englischkurs, somit habe ich zwei Tage schon mal "voll" ins Fitnessstudio möchte ich auch wieder gehen und Freunde habe ich ja auch noch ! Mein Ziel ist es mein Leben mehr ohne Ihn auszufüllen, weil es nícht anders gehen wird !
Er muß ja schließlich lernen und ich will auch nicht das er sich zu mir quält sondern das er gerne bei mir ist ! ! !

Und da wir uns die letzten 2 Wochen extrem auf die nerven gegangen sind und nur noch jeder nörglet und meckert, möchte ich auch wieder ein paar getrennte Tage einlegen, damit sich die Situation wieder beruhigt !

Habt ihr vielleicht noch Tips wie man wieder Harmonie in die Beziehung bringt ?
Es war einfach sehr viel in letzter Zeit !
Er gibt auch schon selbst zu das Ihm die Schule zu vil wird, aber ich liebe Ihn, nach wie vor, auch wenn er mich nervt und teilweise unausstehlcih ist, denn ich weis das ich sonnst sehr glücklich mit ihm bin ! (auch weis ich jetzt mit welchem käse ich mir früher das leben schwer gemacht habe)

Also, wer weis was, wäre echt super lieb wenn Ihr mir schreiben wrdet, auch würde ich gern wissen wie ich Ihn unterstützen kann, ich kann ja nicht jedes Probelm vor ihm abschirmen, oder ?

Also, wie unterstütze ich einen Mann, der sich nicht beim lernen helfen lassen will, unter der woche launisch ist wie das wetter und immer total überarbeitet und gestresst ist ?????


Sommerblume

Mehr lesen

4. November 2002 um 15:49

Liebe Sommerblume,
bitte bitte nicht böse sein und es persönlich nehmen, aber nach allem was ich bisher von dir gelesen habe kannst Du ihm wahrscheinlich wirklich nur helfen in dem du ihn NUR in Ruhe lässt.
Wenn er das Bedürfnis hat zu Dir zu kommen, oder dich anzurufen lenk ihn ab, macht etwas schönes zusammen aber um Gottes willen tu dir und ihm den Gefallen und bespreche nicht irgendwelche Probleme. Auch wenn Du gerade etwas hast, versuche es alleine und belaste ihn nicht noch zusätzlich.

Wie gesagt, bitte nicht böse sein.

Liebe Grüße
Froggy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:04

Mehr Freiraum
Liebe Sommerblume

Meiner Meinung nach, solltest du ihm etwas Freiraum lassen.

So, wie du schreibst. Hat Dir die Therapie viel gebracht. Ich meine, du siehst viele Dinge anders und verstehst dein Freund besser und vorallem weisst du, wie du dich auch etwas unterhalten sollst.

Eigentlich finde ich es sehr süss, dass du dir so viele Gedanken machst. Aber lass die Sache laufen. Stresse ihn nicht und bombardiere ihn nicht mit Nörgeleien. Dein Freund wird dann schon zu dir kommen wenn er dir was mitteilen will oder wann er deine Zuneigung vermisst. Ist vielleicht etwas krass formuliert, aber ... unternimm selbst Sachen, geniesse dein Leben und lass ihn merken, dass du alles etwas lockerer siehst und viel Verständnis für ihn aufbringst. Trotzdem darfst du nicht vergessen ihm viel Zuneigung zu schenken.

Ich spreche aus Erfahrung. Es wird vielleicht eine Zeit sein, wo du viel gibst und nicht unbedingt viel zurück erhälst. Aber glaube mir, nach einem Weilchen, wird er das sehr zu schätzen wissen und du wirst vielleicht von seiner Reaktion positiv überrascht sein.

Hoffe, konnte dir ein bisschen helfen.

bye
Missy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:06
In Antwort auf froggy

Liebe Sommerblume,
bitte bitte nicht böse sein und es persönlich nehmen, aber nach allem was ich bisher von dir gelesen habe kannst Du ihm wahrscheinlich wirklich nur helfen in dem du ihn NUR in Ruhe lässt.
Wenn er das Bedürfnis hat zu Dir zu kommen, oder dich anzurufen lenk ihn ab, macht etwas schönes zusammen aber um Gottes willen tu dir und ihm den Gefallen und bespreche nicht irgendwelche Probleme. Auch wenn Du gerade etwas hast, versuche es alleine und belaste ihn nicht noch zusätzlich.

Wie gesagt, bitte nicht böse sein.

Liebe Grüße
Froggy

Ich nehms nicht böse auf,
liebe Froggy, ganz sicher nicht !
Ich denke auch das es so am besten ist, probleme besprechen tun wir gar nicht, also nicht zusätzlich, denn wenn man arbeitslos ist muss man halt darüber sprechen, ich kann ja nicht alles in mich reinfressen !
Aber das beste wird sein mich zurrückzuziehen und das ganze erst mal ruhen zu lassen. Aber zusätzliches versuche ich alles alleine.
Komplett.

Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:12
In Antwort auf kumari_12170692

Ich nehms nicht böse auf,
liebe Froggy, ganz sicher nicht !
Ich denke auch das es so am besten ist, probleme besprechen tun wir gar nicht, also nicht zusätzlich, denn wenn man arbeitslos ist muss man halt darüber sprechen, ich kann ja nicht alles in mich reinfressen !
Aber das beste wird sein mich zurrückzuziehen und das ganze erst mal ruhen zu lassen. Aber zusätzliches versuche ich alles alleine.
Komplett.

Danke.

Ufff.....
dachte schon ich bekomme den Kopf abgerissen - von wegen wie wenig einfühlsam usw.
Aber auch wenn ich nichts dazu geschrieben habe, so habe ich deine Postings doch alle gelesen. Freue mich für Dich wenn ich beobachte wie du Schritt für Schritt den Weg zu dir selber findest.
Du wieder einen Job hast usw. Das ist toll und das hast du ganz alleine fertiggebracht und dabei auch noch eine Freundin gefunden. SUPI !!!

Du sollst nichts in dich reinfressen - aber vielleicht ist dein Süßer nicht nur mit seiner Schule, sondern auch mit dir überfordert....
Überfordert insofern, dass er dir bei vielen Sachen gerne helfen würde, es aber leider nicht kann. Vielleicht deprimiert ihn das !?!

Sommerblümchen - man kann auch vieles zerreden...
Laß gut sein und gib dir und ihm Zeit.
Denke Du bist auf dem richtigen Weg....

Wünsche dir alles Liebe
Froggy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:16

Liebe Martha,
danke für deine Worte.
Das "ping" ist ja süß !
Ich hoffe nur das ich es aushalten werde, ich vermisse Ihn doch immer so schrecklich. Manchmal könnte ich echt weinen weil ich unsere schöne Zeit so vermisse die ich nie geschätzt habe ! Immer wieder fand ich ein Haar in der Suppe anstatt einfach zu geniessen ! Aber das kann ich jetzt nicht mehr ändern ! Ihn nervt zur Zeit alles, das ich immer an den ägeln rumkau, das ich ein Gute-Nacht-Bussi will, alles ! Und bei mir ist es auch so ! Ich denke das das Zeichen genug sind um mal auf distanz zu gehen !
Das schlimme ist dann nur das ich ihm so gern erzählen würde wie z.b. die arbeit morgen ist und er nicht da sein wird ! Ich habe dann doch immer ein wenig bedenken ob er mich noch liebt, weist du ?

Nur so brimgt es ja auch nichts ! Ich kann ja nichts erzwingen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:21
In Antwort auf elaine_12316087

Mehr Freiraum
Liebe Sommerblume

Meiner Meinung nach, solltest du ihm etwas Freiraum lassen.

So, wie du schreibst. Hat Dir die Therapie viel gebracht. Ich meine, du siehst viele Dinge anders und verstehst dein Freund besser und vorallem weisst du, wie du dich auch etwas unterhalten sollst.

Eigentlich finde ich es sehr süss, dass du dir so viele Gedanken machst. Aber lass die Sache laufen. Stresse ihn nicht und bombardiere ihn nicht mit Nörgeleien. Dein Freund wird dann schon zu dir kommen wenn er dir was mitteilen will oder wann er deine Zuneigung vermisst. Ist vielleicht etwas krass formuliert, aber ... unternimm selbst Sachen, geniesse dein Leben und lass ihn merken, dass du alles etwas lockerer siehst und viel Verständnis für ihn aufbringst. Trotzdem darfst du nicht vergessen ihm viel Zuneigung zu schenken.

Ich spreche aus Erfahrung. Es wird vielleicht eine Zeit sein, wo du viel gibst und nicht unbedingt viel zurück erhälst. Aber glaube mir, nach einem Weilchen, wird er das sehr zu schätzen wissen und du wirst vielleicht von seiner Reaktion positiv überrascht sein.

Hoffe, konnte dir ein bisschen helfen.

bye
Missy

Hallo Missy,
das mit dem geben und nehmen ist so eine sache, da hast du recht, er will teilweise seine ruhe, dann will er , obwohl er total gestresst ist, das ich seinen kopf streichel ! Da kennt sich ja keiner aus ! Unser Sex besteht nur noch aus Quikis weil er zu was anderem keine Nerven mehr hat, aber das ist jetzt nicht so wichtig !
Ich werde ihm ruhe geben, versprochen.
Aber andererseits, wenn ich 3 mal die woche ohne ihn weggehe, weil er lenen muss, behauptet er ich mag ihn nimmer und was weis ich was. was soll man da tun ?

Einerseits bin ich froh wenn er auch erst um 11:30 kommt, aber andererseits hab ich ja nichts mehr vn ihm, da bin ich mir dann nie recht schlüssig ob ich nicht sagen soll "entweder du kkommst vor 22:00 oder du kannst daheim schlafen " wäre das falsch oder egoistisch ?

Sommerblume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:26
In Antwort auf kumari_12170692

Hallo Missy,
das mit dem geben und nehmen ist so eine sache, da hast du recht, er will teilweise seine ruhe, dann will er , obwohl er total gestresst ist, das ich seinen kopf streichel ! Da kennt sich ja keiner aus ! Unser Sex besteht nur noch aus Quikis weil er zu was anderem keine Nerven mehr hat, aber das ist jetzt nicht so wichtig !
Ich werde ihm ruhe geben, versprochen.
Aber andererseits, wenn ich 3 mal die woche ohne ihn weggehe, weil er lenen muss, behauptet er ich mag ihn nimmer und was weis ich was. was soll man da tun ?

Einerseits bin ich froh wenn er auch erst um 11:30 kommt, aber andererseits hab ich ja nichts mehr vn ihm, da bin ich mir dann nie recht schlüssig ob ich nicht sagen soll "entweder du kkommst vor 22:00 oder du kannst daheim schlafen " wäre das falsch oder egoistisch ?

Sommerblume

Egoistisch...
meine Meinung:
Kopf streicheln = abschalten - deine Nähe geniessen ohne das Gefühl haben dafür etwas geben zu müssen.
3 mal die Woche ohne ihn weg = vielleicht fänd er es besser wenn du vielleicht mal zuhause bleibst und ihm zeigst, dass du dich auch alleine beschäftigen kannst - sprich DEIN eigenes Ding durchziehst - ohne andere.
Und zu der Geschichte um 11.30 Uhr heimkommen....:
er sucht doch deine Nähe - was willst du denn noch ???
Sorry - aber lern doch mal zu schätzen was du eigentlich hast und hör endlich auf zu fordern.

Froggy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:30
In Antwort auf froggy

Ufff.....
dachte schon ich bekomme den Kopf abgerissen - von wegen wie wenig einfühlsam usw.
Aber auch wenn ich nichts dazu geschrieben habe, so habe ich deine Postings doch alle gelesen. Freue mich für Dich wenn ich beobachte wie du Schritt für Schritt den Weg zu dir selber findest.
Du wieder einen Job hast usw. Das ist toll und das hast du ganz alleine fertiggebracht und dabei auch noch eine Freundin gefunden. SUPI !!!

Du sollst nichts in dich reinfressen - aber vielleicht ist dein Süßer nicht nur mit seiner Schule, sondern auch mit dir überfordert....
Überfordert insofern, dass er dir bei vielen Sachen gerne helfen würde, es aber leider nicht kann. Vielleicht deprimiert ihn das !?!

Sommerblümchen - man kann auch vieles zerreden...
Laß gut sein und gib dir und ihm Zeit.
Denke Du bist auf dem richtigen Weg....

Wünsche dir alles Liebe
Froggy

Wusste ich gar nicht...
das du alles gelesen hast !
Ich denke ich kann mit gutem gewissen sagen das ich schon lange nicht mehr der Typ bin der ich war, der bei jeder neuen Situation "panik und Angst" bekommt ! Ich gehe immer gelassener mit neuen Dingen um, und versuche auch den Zustand zwischen "himmelhochjauchzend" und "zutodebetrübt"
zu geniessen !

ich weis das man viel zerreden kann, hab es ja in unseren ersten Monaten zur genüge getan !
Aber als ich gekündigt wurde viel mein kleines Kartenhaus zusammen und ich war echt mies drauf, klar konnte re mir nicht helfen, aber ich habe ihm das nie vorgeworfen, auch wenn ich mehr unterstützung gebraucht hätte ! Ich hab ihm schließlich damals als er gekünigt wurde in 3 Tagen nen neuen Job besorgt, was im Handwerkerberreich leichter ist als bei mir !
Und er konnte mich nicht mal aufbauen !
Ich vermisse es das er grinsend in der Tür steht und mich küsst !

Es kommt nichts mehr rüber - leider !
Ich hoffe die Ruhe wird ihm guttun.
Sommerblume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:31
In Antwort auf kumari_12170692

Hallo Missy,
das mit dem geben und nehmen ist so eine sache, da hast du recht, er will teilweise seine ruhe, dann will er , obwohl er total gestresst ist, das ich seinen kopf streichel ! Da kennt sich ja keiner aus ! Unser Sex besteht nur noch aus Quikis weil er zu was anderem keine Nerven mehr hat, aber das ist jetzt nicht so wichtig !
Ich werde ihm ruhe geben, versprochen.
Aber andererseits, wenn ich 3 mal die woche ohne ihn weggehe, weil er lenen muss, behauptet er ich mag ihn nimmer und was weis ich was. was soll man da tun ?

Einerseits bin ich froh wenn er auch erst um 11:30 kommt, aber andererseits hab ich ja nichts mehr vn ihm, da bin ich mir dann nie recht schlüssig ob ich nicht sagen soll "entweder du kkommst vor 22:00 oder du kannst daheim schlafen " wäre das falsch oder egoistisch ?

Sommerblume

Hmmm....
liebe Sommerblume,
das kommt mir alles soooooooooooooo bekannt vor. Schau ich mache gerade etwas ähnliches mit.

Dein Freund ist gereizt? Bei jeder Kleinigkeit fährt er dich an? Er mag deine Bemerkungen nicht mehr hören?

Ich weiss nicht wie lange du mit deinem freund zusammen bist. Aber ich denk mir mal, dass du ihn gut kennst. Du weisst sicherlich, wo bei so seine wunden Punkte sind... So! Dann sprich sie nicht an oder mach eifach keine Bemerkungen. Friss es in dich rein (du kannst mit mir chaten und dein Leiden und Sorgen rauslassen) aber lass ihn das so wenig wie möglich spüren.

Wenn dich das wegem dem Sex stört, dass es nur noch Quikis sind. Dann bereite ihm mal eine romatische Nacht vor. Ob er um 22:00 zu dir schlafen kommt oder um 23:00. Überrasche ihn mit etwas Romantik. Wer nach dem Arbeiten seinen Kopf gekrault haben möchte, tu das einige Minuten und dann geh und mach was anderes. Geh duschen und dann ins Bett od. was weiss ich. Wie du eben schreibst, ist dein Freund ein Mensch, der Zuneigung wünscht, momentan aber keine geben will. Und du schreibst ja, er sagt er denke du magst ihn nicht mehr, wenn du 3 Abende weg bist. Ist doch ein Zeichen oder???
Ich bin jedoch fast zu 100% davon überzeugt, dass wenn du dich bemühst Harmonie, Elan und frischen Wind in die Beziehung einzubringen, er das spühren wird und sich sicherlich auch mehr für dich, deine Gedanken, deine Arbeit interessieren will. Ich glaube, er will einfach nicht mehr wegem jedem Sch**** mit streiten müssen.

missy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:37
In Antwort auf froggy

Egoistisch...
meine Meinung:
Kopf streicheln = abschalten - deine Nähe geniessen ohne das Gefühl haben dafür etwas geben zu müssen.
3 mal die Woche ohne ihn weg = vielleicht fänd er es besser wenn du vielleicht mal zuhause bleibst und ihm zeigst, dass du dich auch alleine beschäftigen kannst - sprich DEIN eigenes Ding durchziehst - ohne andere.
Und zu der Geschichte um 11.30 Uhr heimkommen....:
er sucht doch deine Nähe - was willst du denn noch ???
Sorry - aber lern doch mal zu schätzen was du eigentlich hast und hör endlich auf zu fordern.

Froggy

Ja ich weis,
aber ich habe nun mal ab und an diese Gadenken, muß ich doch nicht läugnen ,oder ?
Ich weis das es nicht okay ist aber auch ich bräuchte nähe und zärtlichkeit und er kann sie mir nicht geben ! Jetzt brauch eich es nicht mehr so stark, jetzt weis ich das es weiter geht ! *jippy*
Ich brachte trotz meiner Angst die Kraft auf auch dafür zu sorgen das er sich wohl fühlt, und im nächsten Augenblick nerve ich ihn. Und glaube mir ich war echt am ende, ich habe heute immer noch Magen und Darm prbleme, ich denke das mr das alles auf den Magen schlug - hoffe das bessert sich wieder ! Aber ich halt es ihm ja ni8cht vor, ich sage nicht mal was, ich denke nur so vor mich hin und denke "gib ihm freiraum" schließlich hat er doch etwas wichtiges für mich getan - mich nicht alleine gelassen !!! und dafür liebe ich ihn !
naja, einer muss wohl der stärkere sein und das schule anstrengender ist als Arbeitslos sein ist , denke ich, ist auch logisch !


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:38
In Antwort auf froggy

Egoistisch...
meine Meinung:
Kopf streicheln = abschalten - deine Nähe geniessen ohne das Gefühl haben dafür etwas geben zu müssen.
3 mal die Woche ohne ihn weg = vielleicht fänd er es besser wenn du vielleicht mal zuhause bleibst und ihm zeigst, dass du dich auch alleine beschäftigen kannst - sprich DEIN eigenes Ding durchziehst - ohne andere.
Und zu der Geschichte um 11.30 Uhr heimkommen....:
er sucht doch deine Nähe - was willst du denn noch ???
Sorry - aber lern doch mal zu schätzen was du eigentlich hast und hör endlich auf zu fordern.

Froggy

Warst du schon mal in einer ähnlichen Situation?
So wie du schreibts "Sorry - aber lern doch mal zu schätzen was du eigentlich hast und hör endlich auf zu fordern" denk ich nicht.
Man die Sommerlbume braucht Ratschläge wie sie die Situation am besten (für beide am Angenehmsten) meistern kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:39
In Antwort auf kumari_12170692

Wusste ich gar nicht...
das du alles gelesen hast !
Ich denke ich kann mit gutem gewissen sagen das ich schon lange nicht mehr der Typ bin der ich war, der bei jeder neuen Situation "panik und Angst" bekommt ! Ich gehe immer gelassener mit neuen Dingen um, und versuche auch den Zustand zwischen "himmelhochjauchzend" und "zutodebetrübt"
zu geniessen !

ich weis das man viel zerreden kann, hab es ja in unseren ersten Monaten zur genüge getan !
Aber als ich gekündigt wurde viel mein kleines Kartenhaus zusammen und ich war echt mies drauf, klar konnte re mir nicht helfen, aber ich habe ihm das nie vorgeworfen, auch wenn ich mehr unterstützung gebraucht hätte ! Ich hab ihm schließlich damals als er gekünigt wurde in 3 Tagen nen neuen Job besorgt, was im Handwerkerberreich leichter ist als bei mir !
Und er konnte mich nicht mal aufbauen !
Ich vermisse es das er grinsend in der Tür steht und mich küsst !

Es kommt nichts mehr rüber - leider !
Ich hoffe die Ruhe wird ihm guttun.
Sommerblume

Natürlich sind das
Situationen wo man meint der Boden wird dir unter den Füßen weggezogen, doch glaub mir, da kann noch viel schlimmeres auf dich zukommen.
Leider beobachte ich bei dir immer, dass du Hilfe brauchst - du schreist in den vielen Postings hier ja förmlich danach. Auch jetzt schreibst du, du hättest mehr Unterstützung gebraucht. Er konnte dich nicht mal aufbauen. Es kommt nichts mehr rüber....
Mädel - komm zu dir. DU musst dir helfen. Du - nur Du alleine. Du kannst dich nicht dein Leben lang auf andere verlassen - rumjammern - mir hilft keiner.
Helf dir, hinfallen ist nicht schlimm. Die Frage ist wie du wieder aufstehst. Beweise Dir und deinem Freund, dass du ALLES alleine kannst.
Und du kannst es. Beweise Dir und deinem Freund, dass du ihn nicht brauchst weil du dein Leben alleine im Griff hast. Und vielleicht sieht er dann zu dir auf und du wirst wieder attraktiver für ihn (nicht das du das jetzt nicht bist....)
Sei eigenständig und mach dich bitte von niemandem abhängig....

Liebe Grüße
Froggy (die das langsam alles etwas aufregt )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:42
In Antwort auf elaine_12316087

Hmmm....
liebe Sommerblume,
das kommt mir alles soooooooooooooo bekannt vor. Schau ich mache gerade etwas ähnliches mit.

Dein Freund ist gereizt? Bei jeder Kleinigkeit fährt er dich an? Er mag deine Bemerkungen nicht mehr hören?

Ich weiss nicht wie lange du mit deinem freund zusammen bist. Aber ich denk mir mal, dass du ihn gut kennst. Du weisst sicherlich, wo bei so seine wunden Punkte sind... So! Dann sprich sie nicht an oder mach eifach keine Bemerkungen. Friss es in dich rein (du kannst mit mir chaten und dein Leiden und Sorgen rauslassen) aber lass ihn das so wenig wie möglich spüren.

Wenn dich das wegem dem Sex stört, dass es nur noch Quikis sind. Dann bereite ihm mal eine romatische Nacht vor. Ob er um 22:00 zu dir schlafen kommt oder um 23:00. Überrasche ihn mit etwas Romantik. Wer nach dem Arbeiten seinen Kopf gekrault haben möchte, tu das einige Minuten und dann geh und mach was anderes. Geh duschen und dann ins Bett od. was weiss ich. Wie du eben schreibst, ist dein Freund ein Mensch, der Zuneigung wünscht, momentan aber keine geben will. Und du schreibst ja, er sagt er denke du magst ihn nicht mehr, wenn du 3 Abende weg bist. Ist doch ein Zeichen oder???
Ich bin jedoch fast zu 100% davon überzeugt, dass wenn du dich bemühst Harmonie, Elan und frischen Wind in die Beziehung einzubringen, er das spühren wird und sich sicherlich auch mehr für dich, deine Gedanken, deine Arbeit interessieren will. Ich glaube, er will einfach nicht mehr wegem jedem Sch**** mit streiten müssen.

missy

Die romantischen Nächte...
hab ich schon versucht. Da hat er dann das Gefühl als müsse er was leisten und blockt ab !
Wenn ich aber sage "mann hätt ich lust auf ne schnelle nummer" ist er sofort dabei ! Meist dehnen wir das dann doch noch etwas aus, aber auf Romantik und ausdauer hat er glaube ich keine große lust ! Da warte ich mal, der kommt schon wieder !

Danke für dein angebot zum reden !
Werds gerne annehmen, kannst mir ja mal was von dir erzählen. hier meine Adresse A..Mueller@web.de aber vergiss die 2 Punkte nicht !!! wüßte gerne in welcher situation du bist !


Sommerblümlein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:52
In Antwort auf kumari_12170692

Die romantischen Nächte...
hab ich schon versucht. Da hat er dann das Gefühl als müsse er was leisten und blockt ab !
Wenn ich aber sage "mann hätt ich lust auf ne schnelle nummer" ist er sofort dabei ! Meist dehnen wir das dann doch noch etwas aus, aber auf Romantik und ausdauer hat er glaube ich keine große lust ! Da warte ich mal, der kommt schon wieder !

Danke für dein angebot zum reden !
Werds gerne annehmen, kannst mir ja mal was von dir erzählen. hier meine Adresse A..Mueller@web.de aber vergiss die 2 Punkte nicht !!! wüßte gerne in welcher situation du bist !


Sommerblümlein

????
2 Punkte? mensch das funktioniert doch gar nicht. also ich kann diese nicht in meine Adressbuch aufnehmen... "Errormessage" folgt!!!

hier ist meine, wir könnens ja mal so rum probieren
missy69@gofeminin.de

Ich bin eingentlich in deiner zukünftigen Situation und muss sagen, so wie ichs dir geschrieben habe, so mach ichs und es klappt bestens. Klar machmal bin ich sooo down, dass ich fast vor Traurigkeit platze. Aber genau in dann überrascht mich mein Schatz und gibt MIR mal Zuneinung und Liebe. Er ist wieder richtig anhänglich und wie in früheren Zeiten... halt ein richtiger Schatz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:53
In Antwort auf froggy

Natürlich sind das
Situationen wo man meint der Boden wird dir unter den Füßen weggezogen, doch glaub mir, da kann noch viel schlimmeres auf dich zukommen.
Leider beobachte ich bei dir immer, dass du Hilfe brauchst - du schreist in den vielen Postings hier ja förmlich danach. Auch jetzt schreibst du, du hättest mehr Unterstützung gebraucht. Er konnte dich nicht mal aufbauen. Es kommt nichts mehr rüber....
Mädel - komm zu dir. DU musst dir helfen. Du - nur Du alleine. Du kannst dich nicht dein Leben lang auf andere verlassen - rumjammern - mir hilft keiner.
Helf dir, hinfallen ist nicht schlimm. Die Frage ist wie du wieder aufstehst. Beweise Dir und deinem Freund, dass du ALLES alleine kannst.
Und du kannst es. Beweise Dir und deinem Freund, dass du ihn nicht brauchst weil du dein Leben alleine im Griff hast. Und vielleicht sieht er dann zu dir auf und du wirst wieder attraktiver für ihn (nicht das du das jetzt nicht bist....)
Sei eigenständig und mach dich bitte von niemandem abhängig....

Liebe Grüße
Froggy (die das langsam alles etwas aufregt )

Es tut mir leid wenn ich dich aufrege...
aber man sagt immer leicht "es gibt schlimmeres" ich denke du west wie es ist wenn man in so einer situation ist und dann leidet man, egal ob es schlimmeres gibt oder nicht !

Aber erklär mir mal eines :

Für was habe ich einen Partner ?
Würde mcih interessieren wie du "beziehung" deffinierst !

Sommerblume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 16:58
In Antwort auf elaine_12316087

????
2 Punkte? mensch das funktioniert doch gar nicht. also ich kann diese nicht in meine Adressbuch aufnehmen... "Errormessage" folgt!!!

hier ist meine, wir könnens ja mal so rum probieren
missy69@gofeminin.de

Ich bin eingentlich in deiner zukünftigen Situation und muss sagen, so wie ichs dir geschrieben habe, so mach ichs und es klappt bestens. Klar machmal bin ich sooo down, dass ich fast vor Traurigkeit platze. Aber genau in dann überrascht mich mein Schatz und gibt MIR mal Zuneinung und Liebe. Er ist wieder richtig anhänglich und wie in früheren Zeiten... halt ein richtiger Schatz.

Habe dir geschrieben Missy....
ich hoffe es kam an, ansonnsten Sommerblume@gofeminin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2002 um 19:33
In Antwort auf kumari_12170692

Die romantischen Nächte...
hab ich schon versucht. Da hat er dann das Gefühl als müsse er was leisten und blockt ab !
Wenn ich aber sage "mann hätt ich lust auf ne schnelle nummer" ist er sofort dabei ! Meist dehnen wir das dann doch noch etwas aus, aber auf Romantik und ausdauer hat er glaube ich keine große lust ! Da warte ich mal, der kommt schon wieder !

Danke für dein angebot zum reden !
Werds gerne annehmen, kannst mir ja mal was von dir erzählen. hier meine Adresse A..Mueller@web.de aber vergiss die 2 Punkte nicht !!! wüßte gerne in welcher situation du bist !


Sommerblümlein

Habe das gleiche.....
Hallo Sommerblume,

ich stecke wohl in der gleichen Haut wie Du! Ich war leider 4 Monate arbeitslos, habe zwar nebenbei gejobt aber habe mich meist die ganze Zeit auf IHN konzentriert. Ich dachte immer jede freie Minute mit ihm verbringen zu müssen. Er hat jetzt auch mit einer Abendschule begonnen und hat auch sehr wenig Zeit für mich und da wir in zwei getrennten Wohnungen wohnen, sehen wir uns in der letzten Zeit sehr wenig. Ich leide darunter und bin sehr oft muffelig da ich unzufrieden bin.

Ich hoffe jetzt auch, das ich mit meinem neuen Job, den ich auch heute begonnen habe, etwas ausgelastet bin und nicht mehr zu viele Erwartungen in ihn stecke.

Naja un zum Sex kann ich nur sagen, das bei uns kaum noch was läuft und ich auch so sehr wenig Zuneigung bekomme. Ich bin der Meinung, das es daran liegt, weil er sich überfordert fühlt und wie so viele Männer, eingeengt, kontrolliert!

Ich habe mich jetzt auch dazu gerungen, mich auf meinen neuen Job zu konzentrieren und mein Leben zu führen. Wahrscheinlich haben sehr viele Frauen das Problem, das wir in einer Beziehung immer an unseren Partner und an uns denken, also im Zweierpack...nur tun es auch die Männer?! In den meisten Fällen denken sie an erster Stelle nur an sich...das ist wohl der Unterschied.

Ich werde auch nicht mehr nörgeln wenn wir uns 2-3 Tage nicht sehen, das bringt nix habe ich bemerkt, er ist dann nur noch mehr verärgert und hat dann vieleicht gar keine Lust mehr mich zu sehen.

Es war echt interessant Deine Geschichte zu lesen und festzustellen, das ich nicht alleine da stehe.

LG GoFe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2002 um 9:19

Liebe Sommerblume,
weiß nicht, ob du dich erinnerst, aber wir hatten vor ein paar Monaten schon miteinander geschrieben, weil es mir ähnlich ging wie dir. Auch jetzt möchte ich dir sagen, wie es mir gegangen ist. Ich habe auch meine Zeit wieder mehr ohne meinen Freund ausgefüllt, mache mehr Sachen alleine. Ich gehe auch einmal die Woche zur Theraphie, einen Abend habe ich Italienisch (macht super Spaß!) und 2xmal die Woche habe ich Training. Und so langsam kommt alles in geordnete Bahnen. Ich bin zufriedener, ausgeglichener und mein Freund erlebt, wenn wir uns sehen eine gutgelaunte Freundin. Wir geniesen die Zeit, die wir für uns haben jetzt so sehr, vorallem die Wochenenden. Ich bin unbeschreiblich glücklich und fühle mich super wohl in meiner Haut.
Was ich dir damit sagen will: Es kommt von selbst. Mach all die Dinge, die du dir vorgenommen hast, lass es allerdings nicht zu viele werden. Und dann geniese die Zeit, die du mit deinem Freund verbringen kannst. Er wird merken, wenn es dir gut geht und wird dann wissen, dass er sich bei dir fallen lassen kann. Warte einfach noch ein paar Wochen ab, bis alles wieder seinen Gang nimmt und du wirst sehen, die Harmonie kommt von selbst!
Und was die Unterstützung von deinem Freund angeht, sei einfach seine Freundin, von der er weiß, dass es ihr gut geht und das sie gut drauf sein wird, wenn er zu dir kommt.
Ich wünsche euch alles Gute

Viele Grüße

Kiddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2002 um 9:31
In Antwort auf kumari_12170692

Es tut mir leid wenn ich dich aufrege...
aber man sagt immer leicht "es gibt schlimmeres" ich denke du west wie es ist wenn man in so einer situation ist und dann leidet man, egal ob es schlimmeres gibt oder nicht !

Aber erklär mir mal eines :

Für was habe ich einen Partner ?
Würde mcih interessieren wie du "beziehung" deffinierst !

Sommerblume

Aufregen insofern, dass mich das mehr beschäftigt...
Liebe Sommerblume,
DU hast ein Problem wenn du unzufrieden bist.
Nicht dein Freund (doch klar - im weitesten Sinne schon) doch an erster Stelle stehst Du. Also musst DU für dich was ändern. Das hast du versucht indem du ihm klar machst was du möchtest. Entweder kann er was ändern bzw. deinen Forderungen nachkommen oder er kann es nicht. Punkt !!! Wenn er es nicht macht - oder kann - kommt wieder dein Part. Du musst versuchen deine Unzufriedenheit abzustellen.
Für was du einen Partner hast ??? Schätze ich definiere die Beziehung auch nicht viel anders als du. Doch habe ich begriffen, dass ich so sehr ich auch unter meiner Unzufriedenheit leide mein Gegenüber nicht ändern kann. Also muss ich mich entweder damit arrangieren oder aber für mich mein Ding durchziehen.
Du kennst die Vorgeschichte nicht - daher nur eine Kleinigkeit: Nach 10 Jahren Ehe, in der auch nur einer diskutiert hat - nämlich ich - und glaub mir, je mehr ich gesagt habe umso schlimmer wurde es, kam der Punkt an dem ich für mich sagte: lieber bleibst du alleine, als weiter jahrelang seine Muffelei, Lustlosigkeit, Verbohrtheit usw. ertragen zu müssen. Es war für mich einfacher alleine zu sein als um Zärtlichkeiten betteln zu müssen. Mir fehlte eine Umarmung, ein Streicheln über die Wange, ein Händchenhalten beim Spazierengehen... Ich habe mich damit abgefunden. War zwar genau wie du unzufrieden, konnte aber damit leben, als ich alleine war.
Mädel - was ich wirklich nicht für dich hoffen möchte - was ist wenn dein Freund aus welchen Gründen auch immer jemanden in der Schule kennenlernt und sich verliebt. Was ist wenn er dich verlassen will ???? Glaub mir, ich wünsche es Dir nicht - und es sieht ja auch nicht danach aus,
aber was ist DANN ????? Du fällst in ein riesiges Loch und brauchst vielleicht wieder psychologische Unterstützung, aber muss das denn sein ????
Nimm dein Leben in die Hand und mach dich nicht abhängig. Du schreibst die Meisterschule hat vor sechs Wochen angefangen, da hast du ja noch eine ganze Weile vor dir. Du möchtest ins Fitnesstudio, mit deinen Freunden was unternehmen. Mach das doch - und wenn du deinen Freund triffst hast du was zu erzählen. Versuche einen Ausgleich zu finden. Halte deine Probleme eine Weile von ihm fern und sprech mit deiner Freundin darüber. Er kommt doch zu dir, er sucht deine Nähe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2002 um 9:38
In Antwort auf froggy

Aufregen insofern, dass mich das mehr beschäftigt...
Liebe Sommerblume,
DU hast ein Problem wenn du unzufrieden bist.
Nicht dein Freund (doch klar - im weitesten Sinne schon) doch an erster Stelle stehst Du. Also musst DU für dich was ändern. Das hast du versucht indem du ihm klar machst was du möchtest. Entweder kann er was ändern bzw. deinen Forderungen nachkommen oder er kann es nicht. Punkt !!! Wenn er es nicht macht - oder kann - kommt wieder dein Part. Du musst versuchen deine Unzufriedenheit abzustellen.
Für was du einen Partner hast ??? Schätze ich definiere die Beziehung auch nicht viel anders als du. Doch habe ich begriffen, dass ich so sehr ich auch unter meiner Unzufriedenheit leide mein Gegenüber nicht ändern kann. Also muss ich mich entweder damit arrangieren oder aber für mich mein Ding durchziehen.
Du kennst die Vorgeschichte nicht - daher nur eine Kleinigkeit: Nach 10 Jahren Ehe, in der auch nur einer diskutiert hat - nämlich ich - und glaub mir, je mehr ich gesagt habe umso schlimmer wurde es, kam der Punkt an dem ich für mich sagte: lieber bleibst du alleine, als weiter jahrelang seine Muffelei, Lustlosigkeit, Verbohrtheit usw. ertragen zu müssen. Es war für mich einfacher alleine zu sein als um Zärtlichkeiten betteln zu müssen. Mir fehlte eine Umarmung, ein Streicheln über die Wange, ein Händchenhalten beim Spazierengehen... Ich habe mich damit abgefunden. War zwar genau wie du unzufrieden, konnte aber damit leben, als ich alleine war.
Mädel - was ich wirklich nicht für dich hoffen möchte - was ist wenn dein Freund aus welchen Gründen auch immer jemanden in der Schule kennenlernt und sich verliebt. Was ist wenn er dich verlassen will ???? Glaub mir, ich wünsche es Dir nicht - und es sieht ja auch nicht danach aus,
aber was ist DANN ????? Du fällst in ein riesiges Loch und brauchst vielleicht wieder psychologische Unterstützung, aber muss das denn sein ????
Nimm dein Leben in die Hand und mach dich nicht abhängig. Du schreibst die Meisterschule hat vor sechs Wochen angefangen, da hast du ja noch eine ganze Weile vor dir. Du möchtest ins Fitnesstudio, mit deinen Freunden was unternehmen. Mach das doch - und wenn du deinen Freund triffst hast du was zu erzählen. Versuche einen Ausgleich zu finden. Halte deine Probleme eine Weile von ihm fern und sprech mit deiner Freundin darüber. Er kommt doch zu dir, er sucht deine Nähe

Da fehlt die hälfte...
möchte mit zusammen sein, doch hat er scheinbar auch das Bedürfnis neben seiner Schule zur Ruhe zu kommen, sprich eine halbwegs ausgeglichene Freundin zur Seite zu haben, die ihm über den Kopf streichelt und auch Spass mit ihm hat. Wenn er vom Lernen zu dir kommt hat er den Kopf voll und möchte abgelenkt werden. Wenn Du ausgeglichener bist wird er es auch sein - und da ist die Harmonie dann wieder !!!

Also - hoffentlich hab ich mich halbwegs verständlich ausgedrückt. Ich wünsche bei all der Kritik nur, dass Du für dich den richtigen Weg findest.

Liebe Grüße
Froggy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2002 um 11:51

Gedanken
Liebe Sommerblume

Als ich Deinen Text gelesen habe wurde ich sehr nachdenklich. Habe mir meine eigene Situation vor Augen gehalten. Und wurde ein bisschen wütend. Ich habe das gleiche "durchgemacht". Wurde von meinem Freund nicht unterstützt, meine Sorgen und Freuden prallten ab. Er brauchte Zeit für sich. Bei ihm wars nicht die Schule, sondern der Job. Jeglicher Versuch von mir mit ihm unter der Woche etwas zu unternehmen lehnte er ab. Ich hab lange versucht alles zu verstehen, hab ihn entschuldigt und das mit mir ausgemacht. Meiner Meinung nach gelang mir dies auch. Habe aber bemerkt, dass ich unzu-frieden war. Und diese Unzufriedenheit hat sich in mir breit gemacht. Ich war gereizt. Sogar ihm ge-genüber. Habe aber die Ursache nie in meiner Situation zu ihm gesucht. Sondern bei mir. Hab mir gedacht ich will zuviel. Bin abhängig. Mache alles von ihm abhängig. Doch ich unternahm viel. Ging ins Fitness, traf mich mit Freunden, war gern allein zu Hause. Wenn wir uns am Wochenende sahen war es immer wunderschön. Ich hab ihm nie Vorwürfe gemacht. Doch in letzter Zeit spürte des öfteren ein unzufriedenes Gefühl in mir. Ich war trotzig, schlecht gelaunt. Sogar ihm gegenüber. Und sogar an den Wochenenden wo ja alles perfekt war. Er konnte sich so viel Mühe geben wie er wollte. Ich war unzufrieden, bockig. Nicht immer. Aber immer häufiger. Dann kam ein Gespräch in dem er mir sagte, dass er sich nicht vorstellen mit jemandem zusammen zu ziehen, jemanden zu heiraten und Kinder zu kriegen. Von da ab machte ich mir Gedanken. Wieso war ich soooo unzufrieden. Es lag an unserer Ein-stellung! Unseren Bedürfnissen an einer Beziehung. Er war bereits einmal verheiratet, ist 15 Jahre älter als ich, lebt seit ca. 10 Jahren alleine. Hat sich durch seine Erfahrungen so eingestellt. Für mich ist es allerdings wichtig, dass ich weiss, dass sich meine Beziehung weiterentwickeln kann. Das bedeutet zu-sammenziehen etc.... Er konnte das nicht. Meine Überlegungen gingen soweit, dass ich meinte einfach so weiterzumachen bis ich einmal heiraten will. Doch halt! Wo bleiben da meine Bedürfnisse? Die ich jetzt hab und die jetzt schon nicht befriedigt werden. Mein Hang zur Nähe zur Intimität. Vieles mit ihm zu teilen. Und ich bin der Meinung mein Freund MUSS das Wichtigste in meinem Leben sein. Ich muss zu ihm kommen können wann ich will. Ihm meine Sorgen erzählen können, die Unterstüt-zung von ihm muss etwas selbstverständliches sein. Auch wenn es ihm mal schlecht gehen soll. Das gleiche gebe ich auch. Das Verständnis für ihn, wenn er mal allein sein will. Zeit braucht. Aber es darf nicht einseitig sein. Du stirbst ab, verstellst Dich. Entschuldigst ihn. Nimmst zuviel Rücksicht. Das alles hab ich gemacht. Doch jetzt haben wir die Beziehung beendet. Obwohl ich ihn über alles geliebt habe. Und das immer noch tue. Ich weiss jetzt was ich will in einer Beziehung. Und das kann ich nur finden wenn ich frei bin.

Bei Dir muss es nicht so sein. Die Umstände sind anders. Der Mensch ist anders. Vielleicht passt dies auch nicht zu Deinem Eintrag. Hab diesen Text auch geschrieben, weil ich Angst gekriegt hab, dass wir zu früh aufgegeben haben. Aber ich konnte nicht noch mehr "einstecken".


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club