Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Wie bekomme ich sein altes Ich zurück?

Letzte Nachricht: 9. Mai 2022 um 12:43
L
less
07.05.22 um 13:04

Hallo liebe Forum-Mitglieder, 

Ich versuche mich möglichst kurz zu halten. Mein Freund und ich sind nun bald 2 Jahre zusammen. Ich Mitte 20 und er Mitte 30. 

Ich habe tatsächlich geschafft ihn von mir wegzustoßen. Nun fast, es fehlt nicht mehr viel. 
An sich gibt es nur wenig, was mich an ihm stört. Er hat viel für mich getan, war fürsorglich und "soweit ich weiß" mich nie hintergangen. 

Durch meine Verlustängste, Misstrauen und Eifersucht, habe ich dennoch immer viele Diskussionen verursacht, er durfte fast nie mit Freunden weg ohne dass ich mich schlecht fühlte. Größtenteils ist er sogar freiwillig zuhause geblieben, weil er gesehen hat, dass ich unter diesen Probleme leide. Nun habe ich jedes Mal aufs neue versprochen mich diesbezüglich zu ändern. Ihm Vertrauen zu schenken und die Vorwürfe zu lassen. Immer wieder, ausgehalten hab ich dies vielleicht höchstens paar Wochen. Irgendwann hab ich mir sogar Hilfe geholt, weil ich ihm so eine Freundin nicht sein wollte. Gebessert hat sich zwar was, dennoch waren es trz weiterhin leere Versprechungen da ich Angst hatte etwas umzusetzen. 
Anstatt ihn sein Ding machen zu lassen und zu bewirken dass er auch glücklich ist, hab ich mich jedes Mal dazu entschieden ihn unglücklich zu machen. Und nun ist es soweit gekommen, dass er sich seit Wochen von mir extremst distanziert hat. Sogar gesagt hat, dass er nicht weiß, ob überhaupt noch Gefühle da sind. Fasst mich nicht mehr viel an, vieles kommt nur noch von mir.
Es gab hin und wieder solche Phasen und seinerseits Überlegungen alles zu beenden, da er sich verarscht vorkam, dass ich mich nicht bemühe und wir keine Basis aufbauen können. 

Dennoch war es noch nie so extrem wie jetzt. Diese Distanz ist schrecklich für mich. Ich hätte einfach gerne wieder meinen fürsorglichen und lieben Freund zurück und frage euch deshalb: Was soll ich tun, damit sich was ändert? Damit er mein altes ich wieder sieht und sich doch überlegt, dass ich es diesmal wirklich begriffen habe und alles geben werde. Dass er mir wieder glaubt. Dass mehr Nähe wieder von ihm kommt. Denn oft sagt er Sachen aus Wut und Enttäuschung. Deswegen hoff ich so sehr noch dass Gefühle da sind. Ich wünsche einfach nur dass wieder mehr von ihm kommt 
Und er eher Angst hat mich zu verlieren.

Mehr lesen

det92
det92
07.05.22 um 14:46

Als ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich mal woeder ein Fall von: Beraubung der 🥚🥚und hinterher Beschwerden, dass der Freund nicht mehr so ist wie früher. Nicht mehr so männlich.

Aber hier ist det Fall anders. ER hat die Zeichen der Zeit erkannt. Ich glaube nicht, dass dies noch rumreißen kannst. Hatte auch mal so ne Beziehung. Wenn der Mann erst weiß er möchte diese Unterjochung nicht mehr, ists vorbei. 

Nehme es als Erfahrung mit, und sei bei deinem nächsten Freund generöser. Am besten ein Kerl in deinem Alter 😊
 

1 -Gefällt mir

P
peterlll
08.05.22 um 6:40

Die Sache scheint eigentlich recht einfach, das Fass ist nun zum überlaufen voll.
Er es ja wirklich lange ertragen , deine Eifersucht, deine Ängste. Er hate Geduld mit dir, du hast ihm immer wieder versichert dich zu bessern, jedoch ist das nie passiert. Und nun? Tja nun ist einfach Schluß und er hat keine Lust oder keine Kraft mehr das hinzunehmen. Der Zug ist abgefahren, Die Beziehung ist vorbei.
Das nochmal zurückzudrehen ist quasi unmöglich, du hast ihm so lange einen Charatker gezeigt den er nicht will und sich quasi entliebt. 
das wichtigste für die Zukunft ist das du erstmal an die selber arbeitest und eine Probleme WIRKLICH in den Griff bekommst, sonst wird dir das bei deinem nächsten Partner wieder passieren.

2 -Gefällt mir

S
sisteronthefly
08.05.22 um 10:48

Hallo, 

müsste deine Fragestellung nicht vielleicht lauten ...wie bekomme ich mein wahres Ich zurück? 
Du kannst immer nur dich selbst verändern aber niemals andere. Eine Veränderung bewirkst du also nur, indem du an dir arbeitest. 

LG Sis

6 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
H
holzmichel
09.05.22 um 8:59

Sein altes ich wirst du nicht zurück bekommen, dazu hast du ihn wohl über Zeit zu viel gegängelt.
Und wenn du es noch so oft versprichst es nicht nicht mehr zu tun und es dann trozdem nicht schaffst, sowas macht etwas mit einem Partner und sowas macht die Liebe kaputt.
Du schreibst selbst das ihr schon oft überlegt habt euch zu trennen, anscheinend seid ihr nur zu inkonsequent dazu gewesen.
Er scheint ein einem Punkt zu sein wo er diese Konsequenz jetzt langsam hat.
Ich glaube du hattest viele Chancen ihn zu verstehen und sein Leben zu respektieren, fürchte aber das du es, wenn du jetzt überhaupt verstanden hast, leider zu spät dran bist.

2 -Gefällt mir

A
asuna98
09.05.22 um 9:13
In Antwort auf less

Hallo liebe Forum-Mitglieder, 

Ich versuche mich möglichst kurz zu halten. Mein Freund und ich sind nun bald 2 Jahre zusammen. Ich Mitte 20 und er Mitte 30. 

Ich habe tatsächlich geschafft ihn von mir wegzustoßen. Nun fast, es fehlt nicht mehr viel. 
An sich gibt es nur wenig, was mich an ihm stört. Er hat viel für mich getan, war fürsorglich und "soweit ich weiß" mich nie hintergangen. 

Durch meine Verlustängste, Misstrauen und Eifersucht, habe ich dennoch immer viele Diskussionen verursacht, er durfte fast nie mit Freunden weg ohne dass ich mich schlecht fühlte. Größtenteils ist er sogar freiwillig zuhause geblieben, weil er gesehen hat, dass ich unter diesen Probleme leide. Nun habe ich jedes Mal aufs neue versprochen mich diesbezüglich zu ändern. Ihm Vertrauen zu schenken und die Vorwürfe zu lassen. Immer wieder, ausgehalten hab ich dies vielleicht höchstens paar Wochen. Irgendwann hab ich mir sogar Hilfe geholt, weil ich ihm so eine Freundin nicht sein wollte. Gebessert hat sich zwar was, dennoch waren es trz weiterhin leere Versprechungen da ich Angst hatte etwas umzusetzen. 
Anstatt ihn sein Ding machen zu lassen und zu bewirken dass er auch glücklich ist, hab ich mich jedes Mal dazu entschieden ihn unglücklich zu machen. Und nun ist es soweit gekommen, dass er sich seit Wochen von mir extremst distanziert hat. Sogar gesagt hat, dass er nicht weiß, ob überhaupt noch Gefühle da sind. Fasst mich nicht mehr viel an, vieles kommt nur noch von mir.
Es gab hin und wieder solche Phasen und seinerseits Überlegungen alles zu beenden, da er sich verarscht vorkam, dass ich mich nicht bemühe und wir keine Basis aufbauen können. 

Dennoch war es noch nie so extrem wie jetzt. Diese Distanz ist schrecklich für mich. Ich hätte einfach gerne wieder meinen fürsorglichen und lieben Freund zurück und frage euch deshalb: Was soll ich tun, damit sich was ändert? Damit er mein altes ich wieder sieht und sich doch überlegt, dass ich es diesmal wirklich begriffen habe und alles geben werde. Dass er mir wieder glaubt. Dass mehr Nähe wieder von ihm kommt. Denn oft sagt er Sachen aus Wut und Enttäuschung. Deswegen hoff ich so sehr noch dass Gefühle da sind. Ich wünsche einfach nur dass wieder mehr von ihm kommt 
Und er eher Angst hat mich zu verlieren.

Als ich deinen Thread gelesen hab, dachte ich der Text könnte auch von mir kommen. Viele verstehen nicht, dass wir sowas nicht mit Absicht machen. Wir wissen dass es blöd ist und ihn wahrscheinlich von uns distanziert, aber wir haben so krasse Vertrauensprobleme, dass wir denken jeder könne uns jederzeit verlassen. Ich verstehe auch ihn dass er das nicht mehr mitmachen will und kann. Hatte selber mal so eine Beziehung, allerdings hielt die nicht lange (warum wohl). Ich würde dir einfach vorschlagen sein Verhalten zu spiegeln. Hört sich natürlich viel einfacher an als es ist, aber notwendig. Oder mach selber schluss/eine beziehungspause. Du bist mega von ihm abhängig, ich weiß wie das ist und genau deswegen muss dir jemand mal in den Arsch treten, der sich nachvollziehen kann

Gefällt mir

B
beate44
09.05.22 um 12:43

Die Antwort gibst du dir selbst !
Denn es liegt an dir und nicht an ihm !
Es geht auch nicht, sein eigenes "Ich"  nur zu zeigen. Und es nicht seine Aufgabe dieses "ich" welches du suchst, für dich zu finden!

Er hat sich das ganze 2 Jahre angesehen und ausgehalten und wird das Zusammensein mit dir, nicht als Bereicherung empfinden, sondern als Anstrengung.
Du bist nicht authentisch !

Ich denke das "ich" was du suchst, musst du tatsächlich SELBST finden....und du musst dich selbst annehmen. Du selbst bist für das , was du fühlst verantwortlich, nicht dein Partner ! Er ist nicht dafür verantwortlich, das es dir schlecht geht, wenn er verabredet ist. Der Mangel den du dann erleidest, den hast du vor euere Beziehung schon gehabt. Das Symptom zeigt sich immer, in diesen Situationen. Hast du keine Freunde,mit denen du dich selbst auch verabredest?

Was du willst, ist ihn in Besitz nehmen und das hat mit Liebe nichts zu tun.

 

2 -Gefällt mir

Anzeige