Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie bekomme ich meine Gedanken weg?

Wie bekomme ich meine Gedanken weg?

4. Juni 2008 um 14:22

Es ist einfach zum Heulen (Mache ich auch oft genug). Draußen ist das schönste Wetter, die Kinder spielen, alles könnte toll sein und mir gehen nur Gedanken an meinem Mann und seine Geliebte durch den Kopf. Er küsst mich, und ich stelle mir vor, wie er Sie geküsst hat. Fast drei Monate her, seit er mir alles erzählt hat, er konnte die Situation wohl nicht länger ertragen (Es ging 6 Wochen). Sagte, bei jeder Zärtlichkeit mit mir, hatte er das Gefühl mich doppelt zu betrügen. Ich glaube ihm ja, dass es ihm auf irgendeine Weise leid tut, dass er unsere Beziehung nicht beenden wollte. Ich kämpfe auch dafür, denn ich liebe ihn...noch. Aber immer wieder diese Gedanken, jédes Wort von ihm, lege ich auf die Goldwaage. Es ist für mich so zerstörerisch. Wenn ich mit Ihm schlafe, frage ich mich, was hat er da gefühlt. Sehnt er sich zurück? Er sagt, er will bei mir bleiben. Aber meine Gedanken und Phantasie macht mich innerlich kaputt. Gibt es nicht eine Möglichkeit, dies "besser" zu verarbeiten, nicht so selbstzerstörerisch. Oder hilft nur die Zeit? Wie lange hat das bei Euch gedauert?

Mehr lesen

4. Juni 2008 um 14:50

Bei mir...
... dauert es nun schon 8 Monate und hier im Forum tummeln sich genug bei denen es schon über ein Jahr so geht.
Kann dir leider keinen Rat geben nur Mut zusprechen: irgendwann muss es besser werden !!!

Kopf hoch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 15:41

Hoffnung
Ja Hallo bei mir dauert es schon ein Jahr und es vergeht kein Tag wo ich nicht an den Betrug denke ich wünschte mir manchmal Alsheimer zu bekommen damit es mir besser geht lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 17:30

1 Jahr...
Bei mir dauert es schon ein Jahr her und ich denke jeden Tag daran,es ist grausam,suche auch eine Lösung.Mein Mann ist ganz lieb,aber er wird auch etwas ungeduldig,daß ich noch so oft daran denke,weil es für ihn abgeschlossen ist.Es ist so verdammt schwer.Ich habe leide auch keine Lösung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 17:43

Hat er es dir von sich aus gestanden?
Das ist für die Aufarbeitung schon sehr wichtig, weil es dir dann leichter fällt, ihm wieder zu vertrauen.
Und versuche mal nur für dich zu sein und für DICH zu überlegen, ob du das Leben mit ihm wirklich noch willst. Wenn du ihm immer noch nicht vertraust und immer wieder in der Vergangheit lebst, scheint irgendwas zwischen euch noch nicht zu stimmen. Lebe im Heute und glaube an das Morgen. Wenn er mit dir schläft, ist er doch bei dir oder? Und du hast nunmal keine Garantie auf lebenslange Treue, das kann auch dir passieren (denk da mal dran). Willst du deshalb auf das Leben mit deinem Mann verzichten? Oder liebst du ihn wirklich mit ALL seinen Fehlern?

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 18:12
In Antwort auf oda_12236837

Hat er es dir von sich aus gestanden?
Das ist für die Aufarbeitung schon sehr wichtig, weil es dir dann leichter fällt, ihm wieder zu vertrauen.
Und versuche mal nur für dich zu sein und für DICH zu überlegen, ob du das Leben mit ihm wirklich noch willst. Wenn du ihm immer noch nicht vertraust und immer wieder in der Vergangheit lebst, scheint irgendwas zwischen euch noch nicht zu stimmen. Lebe im Heute und glaube an das Morgen. Wenn er mit dir schläft, ist er doch bei dir oder? Und du hast nunmal keine Garantie auf lebenslange Treue, das kann auch dir passieren (denk da mal dran). Willst du deshalb auf das Leben mit deinem Mann verzichten? Oder liebst du ihn wirklich mit ALL seinen Fehlern?

Lieben Gruß

Ja,hat er!
So versuche ich es auch zu sehen. Ich liebe ihn und er versucht mir zu helfen. Ich glaube ich stehe mir selbst im Wege. Ja, er hat es mir nach unserem Urlaub gestanden. Er sagte, er konnte so nicht weitermachen. Im Urlaub hat er täglich mit ihr telefoniert, hat w sich da von ihr gelöst. Als wir nach Hause kamen, wollte ich abends kuscheln und da hat er mir es gesagt. Ich habe das alles noch nicht verarbeite. ich frage mich, wann sollte man Hilfe in Anspruch nehmen. Ich will doch jetzt nicht immer wieder daran denken müssen und mir die schönen Momente damit vermiesen. Ich liebe ihn und ich weiß, ein Mensch macht Fehler. Wir reden viel, wir haben beide festgestellt dass uns etwas gefehlt hat, nenne es Spannung. Aber Arbeit , Familie... da vergisst man wohl schnell Paar zu sein. Daran arbeiten wir jetzt, aber deshalb bin ich so verzweifelt, anstatt in die Zukunft zu sehen, denke ich nur an diese sechs Wochen. Spiele alles immer wieder durch. Überlege, wer sie ist, was sie besprochen haben und, und,und....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2008 um 8:26

Ich kann dich verstehen..
ich habe meine "Geschichte" auch schon hier reingeschrieben. Mein Mann hatte letztes Jahr auch eine kurzzeitige Affaire (4x Treffen) und im Dezember habe ich es rausgefunden. Unsere Ehe war seit Jahren auf einem Tiefpunkt, hat eigentlich nicht mehr wirklich existiert. Daran waren wir BEIDE schuld. Wir haben uns beide innerhalb unserer Beziehung einsam und unverstanden gefühlt. Wir haben es vorher nicht geschafft darüber zu reden.. über Gefühle, Wünsche usw. ALs ich es herausfand, wollte ich ihn eigentlich verlassen.. wir haben viel geredet.. über das was passiert ist und was wir beide vermisst haben. Plötzlich war das Verständnis füreinander und wir haben erkannt wie sehr wir uns lieben und wie sehr wir einander vernachlässigt haben. Wir sind seit fast 15 Jahren zusammen und haben erst jetzt eine schöne, innige Beziehung. Die ersten Wochen waren die Hölle für uns beide, aber inzwischen sind wir auf einem guten Weg, es zu schaffen. Wir wissen beide, was wir wollen und nicht mehr wollen und dass wir ohne einander nicht leben könnten. Diese Affaire ist entstanden, weil diese andere Frau auch einsam in ihrer Ehe ist/war und durch anfängliche Gespräche ist zwischen den beiden mehr entstanden. Es war keine Liebe, aber eine gewisse Sympathie.. einer hat dem anderen zugehört.. es ging eigentlich mehr ums telefonieren als um Sex. Er hat sofort alles beendet (telefonisch) und will auch nie wieder was von ihr hören. Er wollte es schon vorher machen, hatte aber Angst diese Frau könnte hier bei mir anrufen und wusste nicht was er machen sollte. So hat er immer wieder mal mit ihr telefoniert.

Diese schlechten Tage habe ich auch.. immer noch und werde sie auch immer wieder mal haben. Aber schönen Momente überwiegen. Wir wissen was wir haben und dass wir uns lieben. Manchmal muss sowas passieren, dass man erkennt, dass sich was ändern muss.

Vergessen werden wir nie.. aber verzeihen, das geht.. wenn man sieht das er auch gelitten wie ein Hund als er erkannt hat was er mir angetan hat. Wir schauen nach vorne.. in die Zukunft.. das Vergangene können wir nicht mehr ändern/rückgängig machen.. aber wir können aus unseren Fehlern lernen und alles besser machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2008 um 10:03
In Antwort auf meryem_12709472

Bei mir...
... dauert es nun schon 8 Monate und hier im Forum tummeln sich genug bei denen es schon über ein Jahr so geht.
Kann dir leider keinen Rat geben nur Mut zusprechen: irgendwann muss es besser werden !!!

Kopf hoch.

Bei mir geht es...
jetzt schon 10 Monate und es wird nicht besser. Habe leider auch noch keine Lösung gefunden um nicht immer daran denken zu müssen.

Alles Liebe Dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen