Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie bekomme ich diese Gedanken in den Griff?

Wie bekomme ich diese Gedanken in den Griff?

11. März 2005 um 13:43 Letzte Antwort: 14. März 2005 um 13:37

Vor einigen Wochen habe ich herausgefunden das meine Freundin mich betrogen hat.
Ich will jetzt nicht die ganze Story hier runterschreiben, aber vielleicht kann mir auch so jemand einen Rat geben.
Und nur damit keine Fragen auftauchen, wir sind noch zusammen. Haben uns weitestgehend ausgesprochen und wollen es nochmal versuchen.
Aber immer wenn sie allein Unterwegs ist, treiben mich meine Gedanken daran das sie es vielleicht wieder tut in den Wahnsinn.
Und das schlimmste ist, das ich es anscheinend auch überhaupt nicht kontrollieren kann.
Als konsequenz schreibe ich ihr dann SMS mit denen ich versuche von ihr irgendeine Aussage zu bekommen, die mich tröstet.
War gestern schon wieder soweit. Und nachdem sie dann zu Hause war und wir eigentlich dann total schöne Momente erlebt haben
( kuscheln, sex, das volle Programm eben ) ist es dann wieder eskaliert.
Weil sie mir mitgeteilt hat das sie von einem Freund ( er ist nachgewiesenermaßen Schwul und um ihn mach ich mir auch keine Gedanken ) eingeladen wurde, nächsten Freitag mal einen Trinken zu gehen und zu reden. Er weiss von unseren Problemen und macht sich Gedanken.
Ist ja auch nicht wirklich was dabei, bis auf den Umstand das sie mir auch gesagt hat, das immer wenn sie mit ihm unterwegs ist, sie eben nicht um 11 wieder zu Hause ist sondern das auch gern länger dauert. Kann also durchaus mal 4 Uhr morgens werden.
Sie weiss auch ganz genau das ich die Decken hochgehen würde wenn sie solange wegbleibt. Trotzdem ist kein Kompromiss zu finden.
Entweder geht sie solange sie will, oder sie bleibt eben zu Hause. Mit der Begründung das sie keine Lust hat auf die Uhr zu sehen.
Ich finde das um ehrlich zu sein total unfair von ihr mich in eine solche Zwangslage zu versetzen. Klar weiss ich, das ich nicht unschuldig daran bin warum sie es mit einem anderen getan hat ( bitte keine Vorträge darüber das es ihre Entscheidung war, das weiss ich wohl. Aber wenn ich nicht so ein Idiot gewesen wäre, hätte sie sich gar nicht erst mit ihm getroffen ),
aber liege ich denn so falsch damit wenn ich im Augenblick noch etwas mehr Rücksicht von ihr erwarte?
Schliesslich ist das wirklich erst 6 Wochen her.
Sie fühlt sich eingesperrt und das will ich ja auch nicht. Aber wie gehe ich am besten damit um, das mir da total das Vertrauen fehlt?
Danke an alle die das Lesen und sich Gedanken machen.

Gruß

Olli

Mehr lesen

11. März 2005 um 14:09

Leider kommt das Vertrauen nicht so schnell zurück,
wie es verschwunden ist. Solche Anfälle wirst du noch öfters kriegen, wird aber mit der Zeit immer besser.
Ich habe mich bei so Anfällen probiert abzulenken, sei es geistig oder körperlich (Sport). Ich habe mich gezwungen keine Kontrollattacken mehr zu starten, war nicht ganz einfach, ging aber von Tag zu Tag besser.
Ich würde kein Ultimatum Zeitbegrenzung stellen, ist doch egal ob 11 oder 4. Natürlich könnte sie Rücksicht nehmen, zum andern, das ist wohl nicht der Knackpunkt.
Das "ist ja erst 6 Wochen her", das gilt nicht, würde ich nicht mehr sagen, denn du hast ja verziehen. Also lass es . Rühre nicht mehr drin rum. Schau nach vorne, denn an dem was passiert ist, kannst du nichts mehr ändern. Also nicht mehr auf den Tisch damit, keiner hört gerne, dass man ihm dauernd seine Schwäche oder seinen Fehler vorwirft.
Stellt einfach neue Regeln auf, an die sich jeder zu halten versucht.
Drücke Dir die Daumen, dass du das hinkriegst
Strusell

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2005 um 14:09

...
hey olli,
also ich denke sie sollte im moment mehr rücksicht nehmen. ok, vielleicht hast du tatsächlich dazu beigetragen, dass sie fremdgeht, trotzdem ist das keine entschuldigung! fremdgehen ist fremdgehen. nicht mehr und nich weniger. wieso gehst du nicht mit, wenn sie weggeht? oder dreh den spieß mal um. wenn sie weggeht gehst du eben auch feiern. wenn sie das tut wird sie ja wohl nichts sagen, wenn du das dann auch tust?!
laticia

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2005 um 14:15
In Antwort auf semele_12355577

...
hey olli,
also ich denke sie sollte im moment mehr rücksicht nehmen. ok, vielleicht hast du tatsächlich dazu beigetragen, dass sie fremdgeht, trotzdem ist das keine entschuldigung! fremdgehen ist fremdgehen. nicht mehr und nich weniger. wieso gehst du nicht mit, wenn sie weggeht? oder dreh den spieß mal um. wenn sie weggeht gehst du eben auch feiern. wenn sie das tut wird sie ja wohl nichts sagen, wenn du das dann auch tust?!
laticia

Wieso nicht?
Hallo laticia,
kann ich dir sagen, weil sie mich speziell zu diesem erwähnten Treffen auch gar nciht mithaben will.
Will halt in Ruhe mit ihm Reden und letztlich ist es IHR Freund. Ich finde ihn ja auch ganz nett und hatte auch vorgeschlagen
mitzukommen. Aber sie es mal so, wenn du dich mit ner Freundin treffen willst um über deine Beziehungsprobleme zu quatschen,
würdest du doch deinen Freund auch nciht mitnehmen, oder?
Und natürlich kann ich auch allein unterwegs. Das war das was sie vorgeschlagen hat. Nur hält mich das nicht vom denken ab.
Es sei denn, ich lass mich mal vollaufen. Wenn mir dann aber ER über den Weg läuft kann ich für ncihts garantieren fürchte ich.
Insofern ist es reiner Selbstschutz lieber zu Hause zu bleiben.

Gruß

Olli

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2005 um 14:20
In Antwort auf medina_12714759

Leider kommt das Vertrauen nicht so schnell zurück,
wie es verschwunden ist. Solche Anfälle wirst du noch öfters kriegen, wird aber mit der Zeit immer besser.
Ich habe mich bei so Anfällen probiert abzulenken, sei es geistig oder körperlich (Sport). Ich habe mich gezwungen keine Kontrollattacken mehr zu starten, war nicht ganz einfach, ging aber von Tag zu Tag besser.
Ich würde kein Ultimatum Zeitbegrenzung stellen, ist doch egal ob 11 oder 4. Natürlich könnte sie Rücksicht nehmen, zum andern, das ist wohl nicht der Knackpunkt.
Das "ist ja erst 6 Wochen her", das gilt nicht, würde ich nicht mehr sagen, denn du hast ja verziehen. Also lass es . Rühre nicht mehr drin rum. Schau nach vorne, denn an dem was passiert ist, kannst du nichts mehr ändern. Also nicht mehr auf den Tisch damit, keiner hört gerne, dass man ihm dauernd seine Schwäche oder seinen Fehler vorwirft.
Stellt einfach neue Regeln auf, an die sich jeder zu halten versucht.
Drücke Dir die Daumen, dass du das hinkriegst
Strusell

Ich versuchs ja. Ehrlich
Aber es ist eben so das ich jemand bin der sehr viel und sehr schnell denkt. Nicht immer das richtige zwar, aber auch das falsche eben viel und schnell. Das überrollt mich einfach. Noch bevor ich mich entscheiden kann was anderes denken zu wollen, hab ich nen Hardcoredepri sitzen.
Und ja du hast ja recht, ich sollte wirklcih nach vorn sehen. Und ausserdem merke ich durchaus auch wie sehr es sie quält wenn ich dieses Thema anschneide. Und ich will das auch gar nicht. Aber manchmal ist das einfach Abwehr, weil ich nicht untergehen will.
Mich nicht einfach nur ihrem Willen beugen will, weil ich glaube das sie es mir schuldig ist Rücksicht zu nehmen.
Es reicht doch das ich ihr verziehen habe und die ganze Schuld an allem auf mich geladen habe, oder nicht?
Und ich finde, jetzt ist auch sie mal am Zug mir zu beweisen, das ihr das alles wirklich wichtig ist und ich nciht der einzige bin der an dieser Beziehung arbeiten muss.
Aber genau das was ich im letzten Satz geschrieben habe, will ich nicht denken. Denn es hilft doch nicht. Ich tue es aber trotzdem immer wieder und da liegt dann eben mein Problem.

Gruß

Olli

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2005 um 14:27
In Antwort auf uwe_12760927

Wieso nicht?
Hallo laticia,
kann ich dir sagen, weil sie mich speziell zu diesem erwähnten Treffen auch gar nciht mithaben will.
Will halt in Ruhe mit ihm Reden und letztlich ist es IHR Freund. Ich finde ihn ja auch ganz nett und hatte auch vorgeschlagen
mitzukommen. Aber sie es mal so, wenn du dich mit ner Freundin treffen willst um über deine Beziehungsprobleme zu quatschen,
würdest du doch deinen Freund auch nciht mitnehmen, oder?
Und natürlich kann ich auch allein unterwegs. Das war das was sie vorgeschlagen hat. Nur hält mich das nicht vom denken ab.
Es sei denn, ich lass mich mal vollaufen. Wenn mir dann aber ER über den Weg läuft kann ich für ncihts garantieren fürchte ich.
Insofern ist es reiner Selbstschutz lieber zu Hause zu bleiben.

Gruß

Olli

...
nein ich meine im allgemeinen, wenn sie so lange weggeht wieso geht ihr nicht einfach zusammen weg und habt zusammen spaß? ich weiß was du meinst, wenn du meinst, das dich das weggehen nicht vom dneken abhält. aber wo ist es leichter zu ertragen? alleine zuhause? oder unter leuten mit guten freuden? deine gedanken sind ja nicht einfach abzuschlaten.. aber sie werden mit der zeit sicherlich erträglicher..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2005 um 14:33
In Antwort auf semele_12355577

...
nein ich meine im allgemeinen, wenn sie so lange weggeht wieso geht ihr nicht einfach zusammen weg und habt zusammen spaß? ich weiß was du meinst, wenn du meinst, das dich das weggehen nicht vom dneken abhält. aber wo ist es leichter zu ertragen? alleine zuhause? oder unter leuten mit guten freuden? deine gedanken sind ja nicht einfach abzuschlaten.. aber sie werden mit der zeit sicherlich erträglicher..

Da hast du natürlich Recht
Werd auch alsbald mit ihr weggehen. Hab ihr letztes WE zum Geburtstag 25 Wunschtage geschenkt an denen sie sich wünschen kann was sie will. Und da werde ich nicht umhin kommen, mit ihr Tanzen zu gehen. Ich hasse es jetzt schon

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2005 um 14:53
In Antwort auf uwe_12760927

Ich versuchs ja. Ehrlich
Aber es ist eben so das ich jemand bin der sehr viel und sehr schnell denkt. Nicht immer das richtige zwar, aber auch das falsche eben viel und schnell. Das überrollt mich einfach. Noch bevor ich mich entscheiden kann was anderes denken zu wollen, hab ich nen Hardcoredepri sitzen.
Und ja du hast ja recht, ich sollte wirklcih nach vorn sehen. Und ausserdem merke ich durchaus auch wie sehr es sie quält wenn ich dieses Thema anschneide. Und ich will das auch gar nicht. Aber manchmal ist das einfach Abwehr, weil ich nicht untergehen will.
Mich nicht einfach nur ihrem Willen beugen will, weil ich glaube das sie es mir schuldig ist Rücksicht zu nehmen.
Es reicht doch das ich ihr verziehen habe und die ganze Schuld an allem auf mich geladen habe, oder nicht?
Und ich finde, jetzt ist auch sie mal am Zug mir zu beweisen, das ihr das alles wirklich wichtig ist und ich nciht der einzige bin der an dieser Beziehung arbeiten muss.
Aber genau das was ich im letzten Satz geschrieben habe, will ich nicht denken. Denn es hilft doch nicht. Ich tue es aber trotzdem immer wieder und da liegt dann eben mein Problem.

Gruß

Olli

Heyhey, da läuft was mächtig schief
so geht es nicht.
Es soll nicht so sein, dass DU die GANZE Schuld auf Dich nimmst.
Zu dem was passiert, habe ich letzte Woche 100x geschrieben, gehören alle Beteiligten.
Deine Freundin die betrogen hat, du, der betrogen worden ist (ich war im gleichen Fall), und der dritte, der sich zur Verfügung gestellt hat.
Es ist falsch, dass du die Schuld auf dich nimmst, und es soll auch nicht so sein, dass du dann dadurch nachher sagen kannst, ja, aber ich habe die .... auf mich genommen, jetzt ist es an Dir, mal was zu tun. Das geht so nicht lange gut.
Ich glaube ihr müsst noch mal reden, was dazu geführt hat, und wie ihr euch das weiterhin vorstellt. Ohne Schuldzuweisung und ohne Erwartung dass der eine oder andere auch mal was tun soll.
Jeder muss etwas dazu tun, und zwar von sich aus, weil er es notwendig findet, und wenn möglich soll das ausgewogen sein. Ansonsten bleibt immer ein schaler Geschmack bei dem Anderen zurück. Und du sagst noch in 10 Jahren, aber ich habe damals...
Wenn Du das Gefühl hast, sie bringt sich nihct genug ein in die Beziehungsarbeit, dann sage das. Aber es darf nicht so sein,dass du sie einengst, ihr müsst einen Kompromiss finden, sonst ist es nächstens wieder mal soweit.
Ich weiss es ist nicht einfach, aber versuche trotzdem über dem zu stehen, dass du Vorwürfe machst. Das ist keine gute Basis.
LG Strusell

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2005 um 14:58
In Antwort auf medina_12714759

Heyhey, da läuft was mächtig schief
so geht es nicht.
Es soll nicht so sein, dass DU die GANZE Schuld auf Dich nimmst.
Zu dem was passiert, habe ich letzte Woche 100x geschrieben, gehören alle Beteiligten.
Deine Freundin die betrogen hat, du, der betrogen worden ist (ich war im gleichen Fall), und der dritte, der sich zur Verfügung gestellt hat.
Es ist falsch, dass du die Schuld auf dich nimmst, und es soll auch nicht so sein, dass du dann dadurch nachher sagen kannst, ja, aber ich habe die .... auf mich genommen, jetzt ist es an Dir, mal was zu tun. Das geht so nicht lange gut.
Ich glaube ihr müsst noch mal reden, was dazu geführt hat, und wie ihr euch das weiterhin vorstellt. Ohne Schuldzuweisung und ohne Erwartung dass der eine oder andere auch mal was tun soll.
Jeder muss etwas dazu tun, und zwar von sich aus, weil er es notwendig findet, und wenn möglich soll das ausgewogen sein. Ansonsten bleibt immer ein schaler Geschmack bei dem Anderen zurück. Und du sagst noch in 10 Jahren, aber ich habe damals...
Wenn Du das Gefühl hast, sie bringt sich nihct genug ein in die Beziehungsarbeit, dann sage das. Aber es darf nicht so sein,dass du sie einengst, ihr müsst einen Kompromiss finden, sonst ist es nächstens wieder mal soweit.
Ich weiss es ist nicht einfach, aber versuche trotzdem über dem zu stehen, dass du Vorwürfe machst. Das ist keine gute Basis.
LG Strusell

Ich habe das im wesentlichen...
...auch nur gemacht um es ihr etwas leichter zu machen. Nicht weil ich wirklich glaube an allem selbst schuld zu sein.
Sie ist ja selbst das Ergebnis eines Seitensprungs ihrer Mutter und sie weiss auch genau wie sehr ihr Vater sogar bis heute darunter leidet. Und von daher war das mehr ein taktisches Manöver um sie zu halten. Weil ich glaubte wenn ich so vorgehe,
dann macht sie nicht eben mal schluss um sich nicht mehr schuldig fühlen zu müssen.
Und es stimmt, sich gegenseitig Vorwürfe zu machen bringt nicht wirklich was, zumindest nicht mehr als Kummer und Schmerz.
Nur das mit dem drüber stehen, das ist grad noch ein wenig schwierig. Aber ich arbeite daran, versprochen )

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2005 um 16:28

Mach's mal umgekehrt
Hey Olli,

ich verstehe Dein Problem total. Mir geht es nämlich ganz genauso. Bin betrogen worden, wir wollen es nochmal probieren, hatte selbst auch ein bißchen mit Schuld an der Sache, hab jetzt auch kein Vertrauen mehr... usw...
Man kann den anderen natürlich nicht festbinden. Aber meiner Meinung nach sollte sie checken, daß zwei dazu gehören, eine Beziehung aufrecht zu erhalten, und es müssen sich beide Mühe geben... Und von demjenigen, der betrogen hat, sollte man eigentlich erwarten können, daß er alles versucht, um den anderen nicht noch mehr zu verletzen. Mach ihr das klar, daß sie Dir da eine Schonfrist geben muß, und Dich nicht noch mehr "reizen" darf, denn dein Nervenkostüm würde bstimmt langsam aber sicher mit der Zeit an so etwas zusammenbrechen.
Ich für meinen Teil habe derzeit noch etwas Abstand zu meinem Freund. Soll heißen, wir sehen uns nur selten. Ist klar, daß man aber deswegen nicht die ganze Zeit daheim bleibt, und eben getrennt unterwegs ist am Wochenende. Und so kann man sich langsam an den Gedanken gewöhnen, wie das ist - denn wir werden schließlich auch in Zukunft immer wieder in diese Situation kommen.
Die Lösung mit der SMS finde ich aber für die Fälle, in denen sie ohne Dich weggeht, echt gut. So kann sie Dir zeigen, daß Sie an Dich denkt, und Du Dir keine Sorgen machen brauchst. Wäre schön, wenn sie das auch mal von sich aus machen würde.
Rede nochmal mit ihr. Meiner Meinung nach soll sie ruhig öfters ganz aufs alleine-fortgehen verzichten. Besser als wenn sie's voll ausnutzt, weil ihr Euch ja "sowieso nicht einig werdet"... Und mit der Zeit wirst Du wieder lernen, ihr wieder zu vertrauen. Und das mußt Du auch!
Und was die Uhrzeit angeht: sie kann doch auch vor 24 Uhr fremdgehen, oder?
Ich weiß ja nicht, wie sehr SIE unter der Sache gelitten hat, aber glaubst Du wirklich, daß sie auf das ganze Theater nochmal Bock hat, und nochmal fremdgehen würde? Versuch Dich mal in ihre Lage zu versetzen, und frag Dich (und sie), ob sie sich selbst denn schon wieder vertraut...
Hey, ich wünsche Dir viel Mut, und: Kopf hoch! Das wird schon wieder!!! Die Wunde heilt alle Zeiten...

Liebe Grüße
Girline

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2005 um 16:37

Hab ich ganz vergessen...
Was ich eigentlich noch meinte mit "machs mal umgekehrt"... hab ich jetzt ganz vergessen in meinem Schreib-Schwall... also, ich würde an Deiner Stelle auch selber mehr alleine unternehmen, und ihr vielleicht nicht zuuu übertrieben Deine Liebe zeigen. Damit sie vielleicht mal ins Grübeln kommt und merkt, daß sie Eure Beziehung und v.a. deine Toleranz nicht als Selbstverständlich hinnehmen darf... Ich hoffe Du verstehst was ich meine!!...

Ps. Wie war das bei Euch mit dem Sex? Mußtest Du nicht an den anderen denken, bzw. an sie und den anderen??

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. März 2005 um 12:46
In Antwort auf luce_12078941

Mach's mal umgekehrt
Hey Olli,

ich verstehe Dein Problem total. Mir geht es nämlich ganz genauso. Bin betrogen worden, wir wollen es nochmal probieren, hatte selbst auch ein bißchen mit Schuld an der Sache, hab jetzt auch kein Vertrauen mehr... usw...
Man kann den anderen natürlich nicht festbinden. Aber meiner Meinung nach sollte sie checken, daß zwei dazu gehören, eine Beziehung aufrecht zu erhalten, und es müssen sich beide Mühe geben... Und von demjenigen, der betrogen hat, sollte man eigentlich erwarten können, daß er alles versucht, um den anderen nicht noch mehr zu verletzen. Mach ihr das klar, daß sie Dir da eine Schonfrist geben muß, und Dich nicht noch mehr "reizen" darf, denn dein Nervenkostüm würde bstimmt langsam aber sicher mit der Zeit an so etwas zusammenbrechen.
Ich für meinen Teil habe derzeit noch etwas Abstand zu meinem Freund. Soll heißen, wir sehen uns nur selten. Ist klar, daß man aber deswegen nicht die ganze Zeit daheim bleibt, und eben getrennt unterwegs ist am Wochenende. Und so kann man sich langsam an den Gedanken gewöhnen, wie das ist - denn wir werden schließlich auch in Zukunft immer wieder in diese Situation kommen.
Die Lösung mit der SMS finde ich aber für die Fälle, in denen sie ohne Dich weggeht, echt gut. So kann sie Dir zeigen, daß Sie an Dich denkt, und Du Dir keine Sorgen machen brauchst. Wäre schön, wenn sie das auch mal von sich aus machen würde.
Rede nochmal mit ihr. Meiner Meinung nach soll sie ruhig öfters ganz aufs alleine-fortgehen verzichten. Besser als wenn sie's voll ausnutzt, weil ihr Euch ja "sowieso nicht einig werdet"... Und mit der Zeit wirst Du wieder lernen, ihr wieder zu vertrauen. Und das mußt Du auch!
Und was die Uhrzeit angeht: sie kann doch auch vor 24 Uhr fremdgehen, oder?
Ich weiß ja nicht, wie sehr SIE unter der Sache gelitten hat, aber glaubst Du wirklich, daß sie auf das ganze Theater nochmal Bock hat, und nochmal fremdgehen würde? Versuch Dich mal in ihre Lage zu versetzen, und frag Dich (und sie), ob sie sich selbst denn schon wieder vertraut...
Hey, ich wünsche Dir viel Mut, und: Kopf hoch! Das wird schon wieder!!! Die Wunde heilt alle Zeiten...

Liebe Grüße
Girline

Ach weisst du
es geht nicht darum das sie auch vor 24 Uhr fremdgehen kann.
Es geht einfach darum wie lange sie einfach so hinnimmt das ich fast verrückt werde. Genauso wie heute. War mit ner Freundin zum Reitern verabredet und wollte eigentlich um 11 wieder hier sein.
Nun ist es halb eins und sie ist immer noch nciht da. Die schnacken halt noch. Ich finde das total zum kotzen. Sie macht einfach was sie will und ich muss damit leben. Oder aber ich sage ihr das sie zu Hause bleiben soll und bin dann schuld das ich sie einsperre. Sie kann doch aber einfach mal Rücksicht nehmen, oder nicht? Sich mal an Absprachen halten und nicht einfach so lange bleiben wie sie will, sondern mal an mich denken. Den blöden idioten der zu Hause sitzt und scheiss wütend ist weil sie das so macht. Und anschliessend bin ich dann auch der böse, weils mir nicht passt und ich sauer bin.
Und ob sie es nochmal machen würde weiss ich nicht. Sie hatte mit den Ar... ein Verhältnis schon vor meiner Zeit. Und sie tut auch nicht wirklich viel um mir zu zeigen das sie daran kein Interesse mehr hat und ich jetzt der einzige für sie bin. Mit der Begründung, sie wäre sich ihrer Gefühle nicht so sicher. Ich frage mich auch was sie wohl für ihn fühlt. Und es gibt Hinweise darauf, das sie eigentlich ihn will und mit mir nur zusammen ist, weil dieser Versager nicht Bindungsfähig ist und keine feste Beziehung mit ihr will. Und wenn ich sie das ganz direkt frage, komme auch nur verächtliche Bemerkungen. Das ich unter dieser Unsicherheit leide und sie an sich die einzige ist die mir diese nehmen kann scheint ihr nicht wichtig zu sein.
Wir haben uns vorgestern erst noch in den Haaren gehabt udn sie hat mir vorgeworfen das ich sie ja dazu getrieben hätte. Und da war dann auch mal schluss mit meiner Zurückhaltung und ich habe ihr ganz direkt gesagt das sie die Entscheidung sich von ihm Fic... zu lassen selber getroffen hat und nicht ich. Und ihre sch.... Begründung das das ja eigentlich gut für unsere Beziehung gewesen wäre weil sie viel entspannter war ist auch daneben. Weil ich eben nicht der Typ Mann bin der nichts merkt und wenn er was merkt auch herausfindet was er wissen will. Und mit dieser Nummer hat sie fast alles zerstört was da war. Und das ist die einzige Wahrheit die ich darin erkennen kann. Weil sie das intimste was wir haben einfach auch mit einem anderen hat. Nenn mich altmodisch, aber mir ist das nicht egal und ich kann auch ncihts damit anfangen, das es doch nur Sex war. Mag sein, aber den sollte sie mit mir haben. Und warum sie ihm noch bis vor kurzem all ihre Leidenschaft geben konnte und mir im Augenblick nicht so wirklich, das soll mir auch mal einer erklären. Mit ihr reden funktioniert fast nie, meist eskaliert das. Mein Bedürfnis nach körperlicher Nähe ( also Kuscheln und Küssen ) ist ihr zuviel. Sex hatten wir früher mehrfach am Tag und im Moment vielleicht einmal in zwei Wochen. Hier ist alles im Arsch irgendwie. Bitte seid mir nicht böse das ich meinen Frust hier so runterschreibe, aber im Moment bin ich einfach nur sauer.

Liebe Grüße

Olli

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. März 2005 um 15:17
In Antwort auf uwe_12760927

Ach weisst du
es geht nicht darum das sie auch vor 24 Uhr fremdgehen kann.
Es geht einfach darum wie lange sie einfach so hinnimmt das ich fast verrückt werde. Genauso wie heute. War mit ner Freundin zum Reitern verabredet und wollte eigentlich um 11 wieder hier sein.
Nun ist es halb eins und sie ist immer noch nciht da. Die schnacken halt noch. Ich finde das total zum kotzen. Sie macht einfach was sie will und ich muss damit leben. Oder aber ich sage ihr das sie zu Hause bleiben soll und bin dann schuld das ich sie einsperre. Sie kann doch aber einfach mal Rücksicht nehmen, oder nicht? Sich mal an Absprachen halten und nicht einfach so lange bleiben wie sie will, sondern mal an mich denken. Den blöden idioten der zu Hause sitzt und scheiss wütend ist weil sie das so macht. Und anschliessend bin ich dann auch der böse, weils mir nicht passt und ich sauer bin.
Und ob sie es nochmal machen würde weiss ich nicht. Sie hatte mit den Ar... ein Verhältnis schon vor meiner Zeit. Und sie tut auch nicht wirklich viel um mir zu zeigen das sie daran kein Interesse mehr hat und ich jetzt der einzige für sie bin. Mit der Begründung, sie wäre sich ihrer Gefühle nicht so sicher. Ich frage mich auch was sie wohl für ihn fühlt. Und es gibt Hinweise darauf, das sie eigentlich ihn will und mit mir nur zusammen ist, weil dieser Versager nicht Bindungsfähig ist und keine feste Beziehung mit ihr will. Und wenn ich sie das ganz direkt frage, komme auch nur verächtliche Bemerkungen. Das ich unter dieser Unsicherheit leide und sie an sich die einzige ist die mir diese nehmen kann scheint ihr nicht wichtig zu sein.
Wir haben uns vorgestern erst noch in den Haaren gehabt udn sie hat mir vorgeworfen das ich sie ja dazu getrieben hätte. Und da war dann auch mal schluss mit meiner Zurückhaltung und ich habe ihr ganz direkt gesagt das sie die Entscheidung sich von ihm Fic... zu lassen selber getroffen hat und nicht ich. Und ihre sch.... Begründung das das ja eigentlich gut für unsere Beziehung gewesen wäre weil sie viel entspannter war ist auch daneben. Weil ich eben nicht der Typ Mann bin der nichts merkt und wenn er was merkt auch herausfindet was er wissen will. Und mit dieser Nummer hat sie fast alles zerstört was da war. Und das ist die einzige Wahrheit die ich darin erkennen kann. Weil sie das intimste was wir haben einfach auch mit einem anderen hat. Nenn mich altmodisch, aber mir ist das nicht egal und ich kann auch ncihts damit anfangen, das es doch nur Sex war. Mag sein, aber den sollte sie mit mir haben. Und warum sie ihm noch bis vor kurzem all ihre Leidenschaft geben konnte und mir im Augenblick nicht so wirklich, das soll mir auch mal einer erklären. Mit ihr reden funktioniert fast nie, meist eskaliert das. Mein Bedürfnis nach körperlicher Nähe ( also Kuscheln und Küssen ) ist ihr zuviel. Sex hatten wir früher mehrfach am Tag und im Moment vielleicht einmal in zwei Wochen. Hier ist alles im Arsch irgendwie. Bitte seid mir nicht böse das ich meinen Frust hier so runterschreibe, aber im Moment bin ich einfach nur sauer.

Liebe Grüße

Olli

Du hast recht!
hey olli,
du siehst alles richtig und hast völlig recht. sie will dich nicht! zumindest nicht richtig - nicht so wie du es verdienst. du solltest schluß machen - nur so kannst du zur ruhe kommen und sie kann vielleicht erkennen, was sie verloren hat.
ich kann sowieso nicht begreifen - wie jemand mit den gefühle eines anderen - auch wenn er sie selbst nicht erwidert - so spielen kann.
wünsche dir ganz viel kraft
rike

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. März 2005 um 15:53
In Antwort auf uwe_12760927

Ach weisst du
es geht nicht darum das sie auch vor 24 Uhr fremdgehen kann.
Es geht einfach darum wie lange sie einfach so hinnimmt das ich fast verrückt werde. Genauso wie heute. War mit ner Freundin zum Reitern verabredet und wollte eigentlich um 11 wieder hier sein.
Nun ist es halb eins und sie ist immer noch nciht da. Die schnacken halt noch. Ich finde das total zum kotzen. Sie macht einfach was sie will und ich muss damit leben. Oder aber ich sage ihr das sie zu Hause bleiben soll und bin dann schuld das ich sie einsperre. Sie kann doch aber einfach mal Rücksicht nehmen, oder nicht? Sich mal an Absprachen halten und nicht einfach so lange bleiben wie sie will, sondern mal an mich denken. Den blöden idioten der zu Hause sitzt und scheiss wütend ist weil sie das so macht. Und anschliessend bin ich dann auch der böse, weils mir nicht passt und ich sauer bin.
Und ob sie es nochmal machen würde weiss ich nicht. Sie hatte mit den Ar... ein Verhältnis schon vor meiner Zeit. Und sie tut auch nicht wirklich viel um mir zu zeigen das sie daran kein Interesse mehr hat und ich jetzt der einzige für sie bin. Mit der Begründung, sie wäre sich ihrer Gefühle nicht so sicher. Ich frage mich auch was sie wohl für ihn fühlt. Und es gibt Hinweise darauf, das sie eigentlich ihn will und mit mir nur zusammen ist, weil dieser Versager nicht Bindungsfähig ist und keine feste Beziehung mit ihr will. Und wenn ich sie das ganz direkt frage, komme auch nur verächtliche Bemerkungen. Das ich unter dieser Unsicherheit leide und sie an sich die einzige ist die mir diese nehmen kann scheint ihr nicht wichtig zu sein.
Wir haben uns vorgestern erst noch in den Haaren gehabt udn sie hat mir vorgeworfen das ich sie ja dazu getrieben hätte. Und da war dann auch mal schluss mit meiner Zurückhaltung und ich habe ihr ganz direkt gesagt das sie die Entscheidung sich von ihm Fic... zu lassen selber getroffen hat und nicht ich. Und ihre sch.... Begründung das das ja eigentlich gut für unsere Beziehung gewesen wäre weil sie viel entspannter war ist auch daneben. Weil ich eben nicht der Typ Mann bin der nichts merkt und wenn er was merkt auch herausfindet was er wissen will. Und mit dieser Nummer hat sie fast alles zerstört was da war. Und das ist die einzige Wahrheit die ich darin erkennen kann. Weil sie das intimste was wir haben einfach auch mit einem anderen hat. Nenn mich altmodisch, aber mir ist das nicht egal und ich kann auch ncihts damit anfangen, das es doch nur Sex war. Mag sein, aber den sollte sie mit mir haben. Und warum sie ihm noch bis vor kurzem all ihre Leidenschaft geben konnte und mir im Augenblick nicht so wirklich, das soll mir auch mal einer erklären. Mit ihr reden funktioniert fast nie, meist eskaliert das. Mein Bedürfnis nach körperlicher Nähe ( also Kuscheln und Küssen ) ist ihr zuviel. Sex hatten wir früher mehrfach am Tag und im Moment vielleicht einmal in zwei Wochen. Hier ist alles im Arsch irgendwie. Bitte seid mir nicht böse das ich meinen Frust hier so runterschreibe, aber im Moment bin ich einfach nur sauer.

Liebe Grüße

Olli

Hey Olli,
das ist ja schlilmm, was du da schreibst. So hat sich das am Anfang nicht angehört. Ich an deiner Stelle würde sie bitten zu gehen. Das hast du doch nicht nötig. Verlieren tut weh, aber das was bei euch abläuft, ist viel schlimmer. Deine Freundin spielt mit dir. So kann es nicht weitergehen. Ich war der Meinung, ihr hättet alles geklärt und das Ganze würde ihr leidtun. Aber das scheint ja nicht so zu sein.
Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Sie scheint noch ziemlich unreif zu sein für eine feste Bindung.
Ueberlege dir wie lange du dich noch quälen willst. Schon morgen kann ein neues Leben beginnen, stressfrei. Und du findest bestimmt eine Partnerin, die es wert ist, dass du sie liebst.
Alles Gute Strusell

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. März 2005 um 10:05
In Antwort auf uwe_12760927

Ach weisst du
es geht nicht darum das sie auch vor 24 Uhr fremdgehen kann.
Es geht einfach darum wie lange sie einfach so hinnimmt das ich fast verrückt werde. Genauso wie heute. War mit ner Freundin zum Reitern verabredet und wollte eigentlich um 11 wieder hier sein.
Nun ist es halb eins und sie ist immer noch nciht da. Die schnacken halt noch. Ich finde das total zum kotzen. Sie macht einfach was sie will und ich muss damit leben. Oder aber ich sage ihr das sie zu Hause bleiben soll und bin dann schuld das ich sie einsperre. Sie kann doch aber einfach mal Rücksicht nehmen, oder nicht? Sich mal an Absprachen halten und nicht einfach so lange bleiben wie sie will, sondern mal an mich denken. Den blöden idioten der zu Hause sitzt und scheiss wütend ist weil sie das so macht. Und anschliessend bin ich dann auch der böse, weils mir nicht passt und ich sauer bin.
Und ob sie es nochmal machen würde weiss ich nicht. Sie hatte mit den Ar... ein Verhältnis schon vor meiner Zeit. Und sie tut auch nicht wirklich viel um mir zu zeigen das sie daran kein Interesse mehr hat und ich jetzt der einzige für sie bin. Mit der Begründung, sie wäre sich ihrer Gefühle nicht so sicher. Ich frage mich auch was sie wohl für ihn fühlt. Und es gibt Hinweise darauf, das sie eigentlich ihn will und mit mir nur zusammen ist, weil dieser Versager nicht Bindungsfähig ist und keine feste Beziehung mit ihr will. Und wenn ich sie das ganz direkt frage, komme auch nur verächtliche Bemerkungen. Das ich unter dieser Unsicherheit leide und sie an sich die einzige ist die mir diese nehmen kann scheint ihr nicht wichtig zu sein.
Wir haben uns vorgestern erst noch in den Haaren gehabt udn sie hat mir vorgeworfen das ich sie ja dazu getrieben hätte. Und da war dann auch mal schluss mit meiner Zurückhaltung und ich habe ihr ganz direkt gesagt das sie die Entscheidung sich von ihm Fic... zu lassen selber getroffen hat und nicht ich. Und ihre sch.... Begründung das das ja eigentlich gut für unsere Beziehung gewesen wäre weil sie viel entspannter war ist auch daneben. Weil ich eben nicht der Typ Mann bin der nichts merkt und wenn er was merkt auch herausfindet was er wissen will. Und mit dieser Nummer hat sie fast alles zerstört was da war. Und das ist die einzige Wahrheit die ich darin erkennen kann. Weil sie das intimste was wir haben einfach auch mit einem anderen hat. Nenn mich altmodisch, aber mir ist das nicht egal und ich kann auch ncihts damit anfangen, das es doch nur Sex war. Mag sein, aber den sollte sie mit mir haben. Und warum sie ihm noch bis vor kurzem all ihre Leidenschaft geben konnte und mir im Augenblick nicht so wirklich, das soll mir auch mal einer erklären. Mit ihr reden funktioniert fast nie, meist eskaliert das. Mein Bedürfnis nach körperlicher Nähe ( also Kuscheln und Küssen ) ist ihr zuviel. Sex hatten wir früher mehrfach am Tag und im Moment vielleicht einmal in zwei Wochen. Hier ist alles im Arsch irgendwie. Bitte seid mir nicht böse das ich meinen Frust hier so runterschreibe, aber im Moment bin ich einfach nur sauer.

Liebe Grüße

Olli

Jetzt hört sich das echt anders an...
An Deiner Stelle wäre die Sache für mich gegessen.
Sowas darfst Du nicht mit Dir machen lassen. Du mußt doch schon genug leiden, um mit der Sache fertig zu werden. Wenn sie Dir da nicht besteht - hat das ganze wahrscheinlich keine Zukunft.
Es werden noch oft harte Zeiten kommen, wenn man lange zusammen ist, und da mußt Du mit ihrer Rücksicht und Unterstützung rechnen können.
Und wenn sie das nicht kann, nicht mal wenn SIE das Problem überhaupt erst entstehen ließ... liebt sie Dich wohl nicht richtig.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. März 2005 um 10:32
In Antwort auf luce_12078941

Jetzt hört sich das echt anders an...
An Deiner Stelle wäre die Sache für mich gegessen.
Sowas darfst Du nicht mit Dir machen lassen. Du mußt doch schon genug leiden, um mit der Sache fertig zu werden. Wenn sie Dir da nicht besteht - hat das ganze wahrscheinlich keine Zukunft.
Es werden noch oft harte Zeiten kommen, wenn man lange zusammen ist, und da mußt Du mit ihrer Rücksicht und Unterstützung rechnen können.
Und wenn sie das nicht kann, nicht mal wenn SIE das Problem überhaupt erst entstehen ließ... liebt sie Dich wohl nicht richtig.

Und das ist dann eben auch so eine Frage
das ich nicht weiss, ob ich vielleicht doch nur zweite Wahl bin und nie wissen werde was sie täte, wenn er eine Beziehung mit ihr gewollt hätte. Das will er nämlich nicht, weil ers nicht kann. Nur es mit den Frauen anderer Männer tun, das scheint er ganz gut drauf zu haben. Gott wie sehr ich ihn hasse........

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. März 2005 um 12:40

Also...
...meist denke ich ja auch so. aber wenn ich sie zu sehr dränge, also ich glaube einfach das es im augenblick zuviel für sie wäre.
und ich weiss nicht genau, ob ich es ihr jetzt leicht machen soll, oder doch einfach auch mal den ton angebe und damit aber riskiere das sie dann geht, weisst?

gruß

olli

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. März 2005 um 13:21

Vielleicht sollte ich das ja auch mal tun
aber was bringts?
das meinte ich auch nicht. aber soll ich wirklich so sehr klammern?
dieser beziehung fehlt vertrauen. und das kann man mit kontrolle nicht ersetzen.
vielleicht wächst das aber wieder. das meine ich

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. März 2005 um 13:30
In Antwort auf uwe_12760927

Und das ist dann eben auch so eine Frage
das ich nicht weiss, ob ich vielleicht doch nur zweite Wahl bin und nie wissen werde was sie täte, wenn er eine Beziehung mit ihr gewollt hätte. Das will er nämlich nicht, weil ers nicht kann. Nur es mit den Frauen anderer Männer tun, das scheint er ganz gut drauf zu haben. Gott wie sehr ich ihn hasse........

Verbesserungsvorschlag...
Hey,
vielleicht gibts ja einen Mittelweg.
Offensichtlich bringst Du es nicht übers Herz, Schluß zu machen. Wohnt ihr denn zusammen? Wenn nicht, würde ich eine Pause für angebracht bringen, in der ihr euch mal überhaupt nicht seht und überhaupt keinen Kontakt habt. Und DU solltest Dich dann aber auch zurückhalten. Solange bis sie entweder zu Dir zurück kommt, ERNSTHAFT, mit allem guten Willen den sie aufbringen kann - oder bis Du merkst, daß Du sie vielleicht gar nicht mehr liebst/willst.
Klar, man denkt immer "aber ich will doch eine Beziehung mit ihr", und die Vorstellung, daß einer von euch beiden merken könnte, daß er den anderen nicht mehr liebt, ist schon beängstigend. Und vorm alleinsein hat man natürlich auch angst...
Aber ich glaube genau das muß IHR echt erst mal klar werden. Sie ist sich deiner viel zu sicher - und da hat sie ja auch recht, wie man sieht...
Dreh den Spieß um! Du mußt am längeren Hebel sitzen.

Bei mir isses doch genauso. Ich will doch auch noch die Beziehung, obwohl ich betrogen worden bin. (wir machen gerade auch eine "Pause"). Aber ich werde auf keinen Fall zulassen, daß ich diejenige bin, die darum bettelt. Das hab ich nicht verdient, und DAS HAST DU AUCH NICHT VERDIENT!
Solltest du gemeinsam mit ihr in einer wohnung wohnen, dann sollte vielleicht einer von euch beiden mal für ne weile wieder zu seinen eltern ziehen oder so. Und zwar richtig, mit allen Klamotten und was man so braucht - aber damit ihr mal so richtig getrennt seid.
Ich weiß wie du dich fühlst. man hat doch jeden tag andere gedanken und überlegt hin und her und vor und zurück... und bis dir klar ist, in welche richtung du gehen willst, und welche voraussetzungen du dazu unbedingt brauchst, wäre eine trennung doch kein schlechter weg, oder?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. März 2005 um 13:37
In Antwort auf luce_12078941

Verbesserungsvorschlag...
Hey,
vielleicht gibts ja einen Mittelweg.
Offensichtlich bringst Du es nicht übers Herz, Schluß zu machen. Wohnt ihr denn zusammen? Wenn nicht, würde ich eine Pause für angebracht bringen, in der ihr euch mal überhaupt nicht seht und überhaupt keinen Kontakt habt. Und DU solltest Dich dann aber auch zurückhalten. Solange bis sie entweder zu Dir zurück kommt, ERNSTHAFT, mit allem guten Willen den sie aufbringen kann - oder bis Du merkst, daß Du sie vielleicht gar nicht mehr liebst/willst.
Klar, man denkt immer "aber ich will doch eine Beziehung mit ihr", und die Vorstellung, daß einer von euch beiden merken könnte, daß er den anderen nicht mehr liebt, ist schon beängstigend. Und vorm alleinsein hat man natürlich auch angst...
Aber ich glaube genau das muß IHR echt erst mal klar werden. Sie ist sich deiner viel zu sicher - und da hat sie ja auch recht, wie man sieht...
Dreh den Spieß um! Du mußt am längeren Hebel sitzen.

Bei mir isses doch genauso. Ich will doch auch noch die Beziehung, obwohl ich betrogen worden bin. (wir machen gerade auch eine "Pause"). Aber ich werde auf keinen Fall zulassen, daß ich diejenige bin, die darum bettelt. Das hab ich nicht verdient, und DAS HAST DU AUCH NICHT VERDIENT!
Solltest du gemeinsam mit ihr in einer wohnung wohnen, dann sollte vielleicht einer von euch beiden mal für ne weile wieder zu seinen eltern ziehen oder so. Und zwar richtig, mit allen Klamotten und was man so braucht - aber damit ihr mal so richtig getrennt seid.
Ich weiß wie du dich fühlst. man hat doch jeden tag andere gedanken und überlegt hin und her und vor und zurück... und bis dir klar ist, in welche richtung du gehen willst, und welche voraussetzungen du dazu unbedingt brauchst, wäre eine trennung doch kein schlechter weg, oder?

Mag sein
aber ich habe keine Lust auf solche Machtspielchen.
Natürlich merkt man eher was man hat wenn es nicht mehr da ist.
Da hast du durchaus recht. Da wir zusammen wohnen und keiner von uns beiden eben mal woanders hin kann,
ist das aber eher schlecht. Ausserdem sind wir beide der Meinung, das uns eine Beziehungspause nichts bringt
und wir dann auch gleich schluss machen können.
Aber ich überlege auch schon die ganze Zeit was ich tun kann damit sie merkt was sie an mir hat.
Auch wenn cih an vielem selber schuld bin, aber zeige mir mal die Männer die nach sowas noch da bleiben.
Davon dürfte es nicht allzuviele geben. Glaube ich zumindest. Und ich bleibe nicht weil sie reich wäre
oder so gut aussieht das ich nie was besseres haben könnte. Sondern einfach nur weil ich sie über alles liebe.
Und ich finde, daraus sollte man auch kein Geheimnis machen. Schliesslich muss ich ihr ja auch zeigen,
warum es richtig war zu bleiben und nicht doch lieber zu gehen.
Zumal eines der Dinge die sie von mir weggetrieben hat das war, das sie nicht mehr das Gefühl hatte von mir geliebt zu werden.
Wann soll ich ihr das zeigen wenn nicht jetzt?
Klar ist das alles durchaus riskant. Ich könnte wieder verletzt werden.
Aber zumindest habe ich alles für diese Beziehung getan und muss mir nicht anschliessend ewig lang die gleich Fragen stellen,
ob es da nicht noch was gegeben hätte. Weisst du wass ich mein?

Gruß

Olli

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club