Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie bekämpfen ich meine Eifersucht?

Wie bekämpfen ich meine Eifersucht?

29. Mai 2017 um 11:11

Hallo Mädels! 

Kurz zum Hintergrund: 
Wir sind seit nun 17 Jahren zusammen, davon bald 10 verheiratet, haben zwei Kinder, möchten ein 3. und eigentlich ist alles gut, gäbe es da nicht den Vorfall in der Vergangenheit, der mich mittlerweile sehr misstrauisch macht.
Damals sind wir etwas auf Abstand gegangen, weil es nicht rund lief, einfach um zu testen, ob wir uns vermissen. Er hat sich anderweitig ablenkung gesucht, was nicht schön war, ich ihm aber verziehen habe. Leider hatte er noch Jahre später heimlichen schriftlichen Kontakt mit ihr, bis ich vor 4 Jahren durch einen blöden Zufall dahinter kam. Damals war ich tief getroffen, stellte ihm die gepackten Koffer vor die Tür. Er ließ nicht locker, erklärte mir, er habe wirklich nur sporadisch Kontakt zu ihr und auch nur schriftlich und tat wirklich alles, um (mittlerweile) uns wieder zurück zu bekommen. Ich stellte ihn vor die Wahl, sie (mittlerweile auch verheiratet/ein kind) oder wir. Er hat den Kontakt zu ihr komplett abgebrochen, da bin ich sicher.
Die letzten Jahre verliefen ohne Zwischenfälle und so harmonisch, dass wir  nun an einem dritten Kind arbeiten.
Soweit also alles gut.

Nun zu meinem Problem- vor noch nicht all zu langer Zeit hat er auf der Arbeit intern die Stelle gewechselt. Bis dato kannte ich sämtliche Kollegen/innen, wir machten auch öfter was gemeinsam. Im neuen Büro ist es anders, da wird mehr unter sich und ohne Partner gemacht. Dort arbeiten viele vor allem junge Leute und sehr viele Mädels. Irgendwann hatte ich das Gefühl, dass er das Handy wieder öfter mitnimmt, es weg dreht, wenn er schreibt, halt alles Dinge, die ich aus der Vergangenheit nur zu gut kenne. Ich wollte keine schlafenden Hunde wecken, sprach ihn also zunächst nicht an sondern schaute in einem unbeobachteten Moment in sein Handy  (kein feiner Zug, weiß ich selber, braucht mich also nicht lynchen!). Dort hatte er einige neue Kontakte, u.a. ein , wie ich finde, sehr hübsches Mädel. Also beobachtete ich in den nächsten Tagen sein verhalten, stellte fest, dass sie anscheinend schrieben, da ich eingehende Nachrichten mitbekam (man muss ja nur das Display öffnen um zu sehen, wer geschrieben hat), aber er löschte. Also sprach ich ihn direkt an, sagte ihm, dass ich wüsste, dass sie ihm geschrieben, er den Chat aber gelöscht habe. Er meinte, er hätte Kontakt wegen der Arbeit mit ihr und um mich aber nicht zu beunruhigen, würde er nicht damit hausieren. Ich erklärte ihm, dass mich diese Geheimniskrämerei aber verunsichern würde, da es in der Vergangenheit ja genauso abgelaufen sei. Er zeigte Verständnis und erzählt mir nun alles. 
Und offenbar haben sie sehr viel miteinander zu tun, denn er erzählt auch sehr viel. Offenbar hat sie soviel Einfluss auf ihn, dass mein "angeblich gegen Chlor allergischer" Mann plötzlich regelmäßig schwimmen gehen möchte. Sie ist rettungsschwimmerin.
Und er machte bei einer Veranstaltung, bei der ich zwar auch war, aber nicht permanent mit ihm zusammen, ich nenne es mal pärchen-bilder (eng umschlungen, Wange an wange) mit ihr und schickte sie an einen Kollegen mit den Worten "wir haben Spaß ". 
Und das sind nur zwei Beispiele von x. 

Ich glaube nicht, dass er mir wieder fremd gehen würde, und eigentlich bin ich froh, dass er mittlerweile doch sehr offen mir gegenüber ist, aber immer wenn er von ihr erzählt ist es für mich wie ein Schlag ins Gesicht. Mein Magen krampf sich zusammen und mir ist zum heulen zumute. Ständig überlege ich, ob er gerade wieder etwas mit ihr macht. Er kennt meine Gefühle, bin keine Maschine und reagiere mitunter auch sehr patzig. Aber wie sehr ich wirklich leide, weiß er nicht, Weil ich mir blöd vorkomme, dass die Eifersucht so an mir nagt und ich dadurch nichts kaputt machen möchte. Ich möchte ihm vertrauen und er versichert mir sehr oft, dass ich das auch zu 100 % kann, aber ein Rest Unbehagen ist da.
Ich lenke mich mit unseren Kindern, Sport und treffen mit Freundinnen und vielem mehr ab, tu also auch viel für mich. Und trotzdem habe ich Angst, ihn durch mein Verhalten zu vergraulen. 

Zu allererst, bitte nehmt mich nicht auseinander. Ich weiß, hier gibt es Leute, denen ist so etwas noch nie passiert und bei denen ist alles super. Diejenigen bitte ich, sich hönische Kommentare zu verkneifen. Ich möchte nicht fertig gemacht werden, noch mich von meinem Mann trennen. Ich möchte einfach Tipps, wie ich mit der Situation besser umzugehen lerne. 
Vielleicht hat hier jemand ähnliches erlebt und weiß, was ich besser machen kann!?

Mehr lesen

30. Mai 2017 um 6:27

Wie soll sie ihm denn sagen, sie oder ich....? Sie ist seine Arbeitskollegin!! Es ist ja nicht einmal raus, ob da etwas läuft... Muss ja nicht.... Was wirklich schlimm ist, dass Du seit seinem Vertrauensbruch kein neues Vertrauen aufbauen kannst. Glaub mir, ich kenne das....Damit musst Du leider leben...Bedanke Dich bei Deinem Partner...Ein Stück Misstrauen wird immer bleiben....Dagegen gibt es leider kein Patentrezept....Wenn er dafür Verständnis hat, kann nur Dein Partner gegensteuern....in dem er z. B. von sich aus, Dir sein Handy jeder Zeit zum Lesen zur Verfügung stellt (wenn man keine Geheimnisse hat....warum nicht?....Ich dürfte jeder Zeit an das Handy meines Mannes...umgekehrt genau so.....ob man wirklich drin liest, ist eine andere Geschichte!.... Es gehr nur darum, dass Dein Partner so zeigen könnte, er hat nichts zu verbergen.....) oder er teilt sich Dir immer mal wieder mit, wo er gerade ist, was er gerade macht, um Dir ein Gefühl zu vermitteln, Du brauchst Dir keine Gedanken machen. Im Grunde kann tatsächlich nur Dein Partner etwas dafür tun, dass sich Dein Misstrauen legt, DU selbst wirst nichts machen können. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram