Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie baut man ein gute Beziehung auf?

Wie baut man ein gute Beziehung auf?

19. Dezember 2014 um 16:04

Ganz wichtig: man verschenk niemals sein Herz, sondern gibt die Liebe des Herzens. Liebe alle Menschen, den einen mehr, den anderen weniger, aber gar nicht gibt es nicht.

Zusammensein ist Kopfsache.

Auch sehr wichtig, man fragt nach seiner eigenen Liebe, wo die hin will und fragt nicht nach der des anderen, sondern nimmt sie und reagiert darauf mit seiner Liebe.

In der höchsten Form des Zusammenlebens, der lebenslangen monogamen Partnerschaft, verschenkt man sein Leben der Partnerschaft, zwei wie eins. In diesem Fall sollte man sich ein Ziel aussuchen, was für ein ganzes oder eben zwei Leben reicht. Haus und Kinder reicht dafür nicht als Ziel, das ist zu klein.

Sex in Beziehungen nur mit Liebe, keine Selbstbefriedigung am Partner.

Ergänzungen, Anregungen und eigene Interpretation oder auch Erfahrungen dazu?

Liebe ist eine Energie, die Sender und Empfänger benötigt, Selbstliebe würde ich durch Selbstachtung ersetzen.

Wenn Beziehung Kopfsache ist, reicht das als Grundlagen?

Mehr lesen

19. Dezember 2014 um 19:04

Hi Luise,
ich bin mal wieder hier, obwohl das was ich hier manchmal lesen muss ziemlich auf die Seele schlägt.

Ich bin halt anders, die Psychologie würde mich wahrscheinlich als Halbauthist diagnostizieren und da muss ich einfach etwas aufpassen und mach das auch.

Ich finde keine einzige Frau, die sich mal die Mühe macht nur eine Stunde mit mir zu reden, wie und was man sich vorstellt und das am besten vorher. Ich erkenne meine Leute sofort! Aber keiner ist da. Alle auf ihrem persönlichen Weg und meiner ist nun mal der Weg der Welt, also der Weg den alle gehen.

Ich bin da fast schon christlich, wenn ich einen Trauschein bräuchte, dann gäbe es kein Sex vor der Ehe. Da ich mich vor Gaja trauen würde, ich darf das selbst, gibt es dann eigentlich kein zurück.

Je größer das Ziel um so breiter der Weg.

Lese sie mein Profil und den Blog. Sollte dies ihr zusagen....und ich bin nun mal der Größte den die Menschen je hatten, macht aber nix, trotzdem ein fast normaler Mensch.

Die Frauen wollen Sicherheit und ich biete alle Sicherheit der Welt für alle Menschen auf der Welt und die Frauen machen nicht mit. Ich habe nicht mal eine die meine Arbeit mit gestaltet und das wollte ich nicht alleine machen. Es geht ja um die Frauen und Kinder...

Ich könnte kotzen! Auch wenn ich sehe, wie sie sich mit ihrer Liebe immer wieder weh tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 20:23

Arbeite an deinem Textverständnis
Genau das steht das sagt der Text aus, es sollen einfach ein paar Anregungen sein, die das Reden miteinander erleichtern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 20:24

Du willst eh keine Kinder
was willst Du da mit einer Beziehung? Sei frei...da musste auch nicht drüber reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 20:32

Damit kann ich leben
wenn Du es Hochmütig findest.

Ich weiß ja nicht, ob Du das mitbekommen hattest, aber hier wurde ich schon auf Art und Weisen erniedrigt, dass es einfach nur noch peinlich für die Großklappen war.

Ich liefere wenigstens. Größenwahn ist dann voll in Ordnung, wenn man in der Realität auch wieder seine Größenordnung erkennt und nicht überschreitet. Nur so kann man wachsen.

Du meinst wohl eher die Großmannssucht und die habe ich definitiv nicht. Das ist dann der Hochmut, der wirklich nicht gut ist. Ich erniedrige niemanden.

Ich bin da eher demütig, hab nur keinen Bock mehr mich blöde volllabern zu lassen, da stell ich mich lieber gleich hin, als im Dreck angekrochen zu kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 20:54

Freut mich, wenn Du es gut findest.
Ich finde es auch gut.

Thema Sex ist bei mir so wie so ganz anders und da dient der Sex schon einem Sinn und Zweck, aber nicht der Machtausübung oder ähnlichem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2014 um 0:09

geht es dir nur um Liebesbeziehungen?

Beziehungen im Allgemeinen sind immer Kopfsache, alles was darum aufgebaut wird könnte ja mit einem Schnipsen zerbrechen, wenn ein(!) Kopf nicht mehr mitspielt.

Ich glaube, dass da noch viel mehr Dinge reingehören, die viel eher zur Beziehungspraxis gehören als die Abgrenzung von Haus, Familie und Sex zur (Selbst)befriedigung.

Toleranz beispielsweise, sich streiten können, Verzeihen können, sich fallen lassen können, Gelassenheit, sich verändern können, sich weiterentwickeln können, Gemeinsamkeiten gut finden, Unterschiede gut finden, sich unterstüzten, den Rücken stärken, sich gegenseitig wieder auf den Boden zurückholen können, sich trösten können... ach die Liste kann man noch weiter führen.

Gute Freundschaften sind manchmal eher an Liebe dran als eine Liebesbeziehung - und das ganz ohne Sex.

Und ob eine Kopfsache für etwas reicht, ist wohl eher eine philosophisch-theoretische Überlegung - denn, was ist denn nicht reine Kopfsache? Unsere ganze Welt findet im Kopf statt Deswegen ist es ja so gefährlich seinen Geist zB. mit Stimulanzien zu manipulieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2014 um 7:35
In Antwort auf 4q

geht es dir nur um Liebesbeziehungen?

Beziehungen im Allgemeinen sind immer Kopfsache, alles was darum aufgebaut wird könnte ja mit einem Schnipsen zerbrechen, wenn ein(!) Kopf nicht mehr mitspielt.

Ich glaube, dass da noch viel mehr Dinge reingehören, die viel eher zur Beziehungspraxis gehören als die Abgrenzung von Haus, Familie und Sex zur (Selbst)befriedigung.

Toleranz beispielsweise, sich streiten können, Verzeihen können, sich fallen lassen können, Gelassenheit, sich verändern können, sich weiterentwickeln können, Gemeinsamkeiten gut finden, Unterschiede gut finden, sich unterstüzten, den Rücken stärken, sich gegenseitig wieder auf den Boden zurückholen können, sich trösten können... ach die Liste kann man noch weiter führen.

Gute Freundschaften sind manchmal eher an Liebe dran als eine Liebesbeziehung - und das ganz ohne Sex.

Und ob eine Kopfsache für etwas reicht, ist wohl eher eine philosophisch-theoretische Überlegung - denn, was ist denn nicht reine Kopfsache? Unsere ganze Welt findet im Kopf statt Deswegen ist es ja so gefährlich seinen Geist zB. mit Stimulanzien zu manipulieren.

Prima.
Hab nur wenig Einwände. Erstmal, in meinem Leben gibt es nicht keine Liebe. Ich liebe alle Menschen, den einen mehr den anderen weniger. Da verstehe ich vieles nicht, was Menschen so tun. Und manches tut mir auch weh und warum? Weil ich sie liebe, sonst würde es nicht weh tun können.

Die Welt wird im gesamten Wesen des Menschen statt, in Seele (Erkennen), Geist (Erleben) und Körper (Wahrnehmen) . Und um das zu erkennen und sein wahres Wesen in all seiner Erhabenheit und Pracht zu erleben, helfen Stimulanzien durchaus.

Dann labert man so ein Zeug.

Ich liebe die Tiere, die Bäume, die Erde. Aber bei Menschen soll ich selektieren?

Ansonsten ganz meine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Gefühle für Exfreund
Von: orkida_12142801
neu
21. Dezember 2014 um 2:18
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen