Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie am besten "warten" ?

Wie am besten "warten" ?

14. Juli 2014 um 10:07

Hallo liebe Community!

Stecke in gewissermaßen in einem Gefühlschaos und würde mal gerne eure Meinung dazu hören. Aber erstmals von Anfang an um euch meine Situation zu erläutern:

Was grundlegendes: Ich bin "mittlerweile" 20 und bin sehr erwachsen für mein Alter. Beziehungen sind für mich das wichtigste und ich nehme jede sehr ernst. Er ist 21, Thriathlet, und hat im Grunde genommen die gleichen Ansichten wie ich. Ich kenn ich schon seit 5 Jahren.

Aber mal von Anfang an... Mit 15 lernte ich meinen damaligen Freund kennen und war auch 2 Jahre lang in einer Beziehung mit ihm, als er mich an unserem Jahrestag für eine andere verlassen hat. Mein damaliger Freund ging mit ihm in die Klasse und dadurch lernten wir uns kennen. Symphatisch waren wir uns damals schon. Als mein Freund mich eben damals verließ sah ich ihn dadurch auch nicht mehr so oft und hatten nur einen mäßigen Kontakt.

Ein halbes Jahr später (nun 19Jahre), nachdem mit seinem besten Freund aus war, wurde ich zu seiner Geburtstagsparty eingeladen und da zwischen uns immer ein knistern herrschte (seit wir uns kennen) kam es eben zum unvermeitlichen und wir hatten was miteinander. Was ich damals aber nicht wusste war, dass er so gut wie eine Beziehung hatte und seine beste Freundin, die auch auf der Party war, uns aber gesehen hat. Dannach blieben wir normale Freunde und hatten so gut wie keinen Kontakt mehr.

Nach dem Abschluss zog ich in die Hauptstadt um meine Karriere zu beginnen und die Ausbildung zum DI abzuschließen. Er als Thriathlet kam im Herbst dort zum Grundwehrdienst und ab da beginnt die ganze Geschichte.

Ich hatte, genauso wie er, eine Fernbeziehung. Unter der Woche trafen wir uns immer, gingen essen, ins Kino, oder schlenderten einfach nur so durch die Gegend, wir wurden zimlich gute Freunde. Mit meinem damaligen Freund lief alles bestens bis ich ihm sagte dass ich ihn Liebe und er mich dannach abservierte. Er war danach immer für mich da und ich konnte mich an seiner Schulter ausheulen. Er half mir zur damaligen Zeit (im Februar 2014) sehr aus meinem Tief raus. Er erzählte mir auch immer von seinem Problemen in seiner Beziehung und ich versuchte alles ihm zu helfen. Als es aber dann so kommen sollte wie es jetzt ist, und seine Freundin ihn verlassen hat für jemanden anderen (was sie aber nicht zugibt, war aber dannach sofort mit jemanden anderen zusammen) war ich für ihn da und versuchte alles ihm darüber hinweg zu helfen was ich auch letztendlich schaffte.

Und nun kommen wir zu die letzten Monate seit seiner Trennung (Anfang April)...

Da wir uns schon immer so mochten löste unser plötzliches Singledasein so etwas wie einen Kurzschluss aus und wir wollten nun endlich unser knistern beseitigen.
Aber danach sahen wir ein dass das nicht funktionierte und wir ließen dieses Freundschaft+ sein.

Danach waren wir normale Freunde und trafen uns dennoch weiterhin, gingen ins Kino, essen, und wir lernten auch für seine Polizeiannahmeprüfung. Es entwickelte sich dadurch unbeabsichtig mehr als nur normale freundschaft und so schlenderten wir in eine Beziehung. Wir passen perfekt zusammen, haben die gleichen Ansichten und es passte einfach von diesem Augenblick an. Nach seinem Grundwehrdienst sahen wir uns nur mehr jedes Wochenende aber da wir Fernbeziehungen gewohnt waren machte uns dies nichts aus. Er sagte mir oft wie gern er mich hat wie froh er ist dass er mich hat und wie sehr er mich vermisst. Wir beschlossen auch das wir nichts übereilen wollen und alles war einfach perfekt. Achja er sagte mir früher einmal, bevor er sagte dass unsere Zukunft beginnt, dass er noch nicht bereit ist für eine Beziehung und ich sagte ihm das ich da kein Problem sehe und gerne warten werde.

Bis zum letzten Samstag als er mich besuchen wollte übers Wochenende... Bevor er wegfuhr schrieb er mir er wolle mit mir reden wenn er hier ist, und dass jetzt unsere Perfekte Zukunft beginnt. Ich freute mich so das er endlich bereit ist eine fixe Partnerschaft einzugehen. Doch als er dann da war, alles anders. Er war total überdreht und nicht so liebevoll wie ich es kannte von ihm, aber da konnte ich noch darüber hinweg sehen. Als er dann weg war fingen meine Zweifel an.

Er schrieb nicht mehr wie gern er mich hat, sagte auch nicht dass er sich freue wenn ich endlich Urlaub habe und ich ihn besuchen kann. Wir hatten sehr viel vor an meinen Urlaubstagen und alles kam von ihm. Mir kam das alles schon so komsich vor aber ich beschloss zu warten und mit ihm zu reden wenn ich ihn wieder sehen würde.

Am Dienstag dann als ich ihn sah war er zimlich normal zu mir. Wir waren bei Freunden um das WM Match anzusehen und er war auch wirklich lieb zu mir. Ich sah dann aber als wir auf der couch saßen dass er mit einer anderen schrieb. Danach war meine Stimmung richtig mies.. er merkte dass auch und fragte was denn mit mir los sei und ich sagte ihm dann dass ich mit ihm reden will wenn wir zuhause sind.

Daheim angelangt war meine Stimmung wieder normal und wir waren lieb zueinander. Er wollte aber wissen was los ist mit mir und ich fragte ihm mit wem er schreibt und so. Er sagte nur es sei nur ne Freundin und ich könnte eh lesen was die schreiben. Aber da ich kein Problem damit habe wenns nur ne Freundin is ging ich auch nicht weiter darauf ein.

Aber wir redeten weiter über uns... Wieso er mit mir nicht geredet hat damals als er meinte das unsere Zukunft beginnt und wieso er so merkwürdig distanziert nun ist. Er sagte nur er wollte mir sagen dass er bereit ist für was fixes aber nun fühlt er sich noch nicht bereit dazu und zwingen will er sich selbst nicht. Mich verletzt das natürlich sehr da er am Anfang so war und jetzt auf einmal so. Ich frage mich wieso er, bevor er bei mir war gesagt hat es beginnt, und als er bei mir war einen Schlag auf dem Kopf. Wenn wir uns sehen leben wir normal wie in einer Beziehung und auch in der Öffentlichkeit verhalten wir uns wie immer. Ich habe kein Problem damit auf ihm zu warten da wir das perfekte Paar sind (das sagte auch er und dass er eine Zukunft mit mir will, er sagt oft er heiratet mich oder macht "scherzchen" über Kinder mit mir) aber irgendwie bin ich mir so unsicher durch sein stetiges hin und her geworden. Früher gab er mir die sicherheit dass alles gut gehen wird und es schien auch soweit zu sein aber nun auf einmal nicht mehr. Ich weiss nicht wie ich nun reagieren soll. Alles so lassen wie es war? Sollte ich ihm etwas mehr Raum geben, da er auch Sporttechnisch einigen zum verkraften hatte in letzter Zeit, was meint ihr? Früher fragte er mich immer ob ich mitfahre und ihn unterstütze bei den Wettkämpfen, aber diesen Samstag hat er einen wichtigen Wettkampf und er meinte nur "sehen wir mal ob ich nicht meine Ruhe brauche." Wie sieht die ganze Situation von einem Fremden Blickwinkel aus? Ich weiss er hat mich irrsinnig gern aber zurzeit bin ich einfach überfragt, da ich auch etwas beschädigt bin von meinen vorherigen Beziehungen und nun ziemliche Angst habe wieder verletzt zu werden.

Tut mir leid, ich weiss es ist lang geworden aber ich hoffe ihr habt einen Tipp wie ich am besten mit dieser Situation umgehen soll. Vielen Dank!

Mehr lesen

14. Juli 2014 um 11:45

Wenn er sagt...
das er dich gerne hat - dann musst du ihm glauben. Wenn er sagt, er will jetzt plötzlich doch nichts verbindliches mehr... musst du das akzeptieren. Ich weiß es ist verdammt schwer zu "warten".. habe eine ähnliche Situation. Aber du kennst die Situation am besten & musst auf dein Herz hören. Lass ihm Zeit.. oder geh. Mehr Optionen gibt es nicht - zwingen kann man leider niemanden. Warte ein paar Wochen ab & rede dann nochmal mit ihm. Ich würde jetzt einige Zeit einfach mal nichts dazu sagen - es gibt nämlich nichts nervigeres als ständig über Gefühle & Beziehung reden zu müssen!

Wenn du es nicht mehr aushältst und eher unglücklich als glücklich bist, ist es Zeit, das Ganze zu beenden. Du musst das entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 11:49

Ich weiss nicht so recht
Vielen Dank erstmal für die Antwort!

Einerseits sehe ich es genauso wie du es sagst. Er will eine Beziehung will sich aber nicht fix binden.

Andererseits kenne ich ihn gut genug um zu wissen das er so etwas nicht tun würde. Er ist noch nicht so lange wieder Single und dann kam gleich ich. Ja klar, als ich noch nicht bereit war mit jemanden etwas anzufangen, dann hab ich auch keine Anstalten in diese Richtung gemacht, aber ich weiss ja dass er mich gern hat. Wenn wir uns sehen ist alles wunderbar und er ist auch sehr fürsorglich, und vor dem ganzen gab er mir auch die Sicherheit das er einfach etwas Zeit braucht und sich dann alles von alleine lösen wird. Doch nun habe ich zimliche Ängste. Wir fahren nämlich auch gemeinsam in den Urlaub (den wir damals als Freunde gebucht haben) und nun sitze ich auf Nadeln.

Er hat auch Sporttechnisch und Jobtechnisch einige Schläge einstecken müssen und ich denke mir dass es vielleicht auch daran liegen könnte, das er sich etwas distanziert... Wir wohnen 200km voneinander entfernt und er wollte Jobmäßig in meine Nähe kommen, da er aber dann an diesen Ort für 5 Jahre gebunden wäre (was für mich kein Problem wäre) weiss er nicht was er tun soll da wir in unsere Heimat zurückmöchten.

Ich hab mir überlegt ihm einfach etwas mehr Zeit zu geben, mich nicht mehr so oft zu melden um zu sehen wie er sich darum bemüht. Wir hatten schon einmal einen kleinen Disput am Anfang da ich ihn falsch verstanden habe und dachte er meint es nicht ernst. Als wir dass dann geklärt haben war er auch noch kurz distanziert und danach kam eben unser bisher höchster Punkt als er sagte unsere Zukunft beginnt. Ich will ihn ja auch nicht drängen und ihm die Zeit lassen. Ich persönlich bin kein Mensch der mit ungeklärten Sachen gut umgehen kann deswegen stellt sich dass nicht mehr so oft melden als ziemliche Herausforderung dar, aber mal sehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 11:57
In Antwort auf miez0103

Wenn er sagt...
das er dich gerne hat - dann musst du ihm glauben. Wenn er sagt, er will jetzt plötzlich doch nichts verbindliches mehr... musst du das akzeptieren. Ich weiß es ist verdammt schwer zu "warten".. habe eine ähnliche Situation. Aber du kennst die Situation am besten & musst auf dein Herz hören. Lass ihm Zeit.. oder geh. Mehr Optionen gibt es nicht - zwingen kann man leider niemanden. Warte ein paar Wochen ab & rede dann nochmal mit ihm. Ich würde jetzt einige Zeit einfach mal nichts dazu sagen - es gibt nämlich nichts nervigeres als ständig über Gefühle & Beziehung reden zu müssen!

Wenn du es nicht mehr aushältst und eher unglücklich als glücklich bist, ist es Zeit, das Ganze zu beenden. Du musst das entscheiden.

Da heisst es Frauen seien kompliziert...
Also dass er das ganze was wir haben nicht ernst meint kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich kenne ihn doch schon eine Zeit lang und weiss wie er ist.

Er sagt auch das er mir nicht weh tun will aber das er sich nicht zwingen will nur um zu sagen wir sind ein Paar obwohl er noch nicht bereit dafür ist. Das verstehe ich vollkommen!

Mein Herz sagt er ist der richtige, und auch er sagte das und macht Pläne mit mir über unsere Zukunft.

Im August fahren wir gemeinsam Urlaub ich hoffe das es sich bis dahin geklärt hat, denn wenn ich etwas trinke werde ich leider sehr ehrlich und denke das ich ihn da etwas sagen könnte was ich bereuen werde.

Er muss durch seinen Sport sehr viel trainieren und steht auch sehr unter Druck deswegen. Ich respektiere das voll und ganz!

Ich werde ihn nicht noch einmal ansprechen darauf da ich ihn nicht drängen will, aber da wir 200km entfernt wohnen und uns nur am Wochenende sehen könnten ist es schwer mal 2 bis 3 Wochen ihn nicht zu sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 13:16

Er hält dich warm... Mehr steckt da leider nicht dahinter.
Ihr hattet eine tolle Zeit, die hat er auch genossen. Er mag dich sicher sehr, aber mehr wird daraus nicht resultieren.
Du kannst jetzt gern wieder mit deinen Rechtfertigungen (s.u.) ankommen, aber Fakt ist einfach: Das wird nichts Festes mit euch!
Wenn er das nämlich WIRKLICH wollte, wärt ihr schon längst ein Paar. Glaub mir, ein Mann, der wirklich verliebt ist, schnappt sich die Frau ohne Wenn und Aber. Das macht er aber leider nicht.
Ich kann dir nur raten: Distanzier dich von ihm, mach dein Ding, entliebe dich und irgendwann wirst du jemandem begegnen, der dich wirklich lieben kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook