Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie altmodisch seid ihr?

Wie altmodisch seid ihr?

4. Dezember 2011 um 22:01

Erwartet ihr, dass der Mann die Frau beim 1. Date einlädt, den Antrag macht, der Frau die Tür aufhält usw., die Frau "erobert", der "Beschützer" ist,...? Oder ist euch das egal? Villeicht sogar nervt euch so etwas eher und ihr seid für absolute Gleichheit?

Mehr lesen

4. Dezember 2011 um 22:45

Finde ich schön,
dass auch noch andere Frauen ausser mir so denken
Ich kenne Frauen, die haben sofort sorge, dass die Emanzipation gescheitert ist nur weil ein Mann ein Mann ist

Gefällt mir

4. Dezember 2011 um 22:51

...
Um Gottes willen, nein...
Jegliche Eroberungsversuche, die als solche erkennbar sind, gehen mir einfach nur auf die Nerven... ich steh sowas von überhaupt nicht auf Leute, die versuchen, mich zu beeindrucken.

Ich bin dafür, dass jeder einfach das machen kann, wonach einem ist.

Gefällt mir

4. Dezember 2011 um 23:18


mit dem Hochzeitsantrag hatte ich noch dazu geschrieben, für das andere waren die drei ...
Für mich sind Türen aufhalten usw. Dinge die ich schön finde, aber genauso wenig breche ich mir einen Zacken aus der Krone wenn ich mal die Tür aufmache und ihm aufhalte aber mir ist es wichtig, dass er der Mann ist und ich die Frau. Und dazu gehört auch wie unten unter anderem geschrieben, dass er mich keine schweren Sachen schleppen lässt und fröhlich nebenher trottet. Also freut mich wirklich zu hören, dass es noch andere Frauen von meiner Sorte gibt

Gefällt mir

4. Dezember 2011 um 23:31


Ich habe mein eigenes Geld und brauche mich nicht aushalten zu lassen. Für mich geht es nicht um Geld sparen und ich lasse mich auch nicht von wahllos von irgendwelchen Männern einladen. Gibt ja so Frauen. Aber für mich ist das eine Geste. Wenn ich es recht überlege war es tatsächlich IMMER mein Freund der mich zum Essen ausgeführt hat. Nie andersrum. Er würde es aber auch gar nicht akzeptieren wenn ich auf einmal für ihn bezahlen wollen würde. Dafür mache ich andere Dinge um ihm eine Freude zu machen. Es gleicht sich aus und hat nichts mit Geld zu tun.

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 0:11


Gut das war damit nun nicht gemeint.
Laufen die Beziehungen bei dir immer so, dass man erst etwas geben muss bevor man etwas bekommt?
Komisch, da scheint etwas falsch bei dir zu laufen.
Übrigens habe ich vom Sex mindestens genauso viel wie er.
Und nur nebenbei, in unserer Anfangsphase, die relativ lange ging, gab es keinen Sex und trotzdem hat er mich zum Essen ausgeführt

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 5:52

Bezahlen auf jedem Fall..
Ich finde auchndas der Mann beim ersten Date selbst beszahlt. Aber vorsichtshalber Geld in der Tasche haben
Kenne es so, bei türkischen Familien bezahlt immer der Mann hat eher mit respekt und Anständigkeit zu tun als alles andere.
Also mit Tür aufhalten oder vom Auto raus helfen ist schon ein wenig übertrieben. Wäre schön wenn der manndas macht aber muss nicht sein.
Mein Mann ist übrigens deutscher. Er hat beim ersten mal bezahlt.. Heute bezahlen mal ich mal er. Manchmal halt er mir die Tür auf.. Je nach dem wie man lauft und so. Hehe. Keine Ahnung.
Wim Erstem date wurde es mir reichen einfach zu plaudern um mehr über den jenigen zu erfahren und ich wurde nie einem an die Schulter lehnen bzw mer erwarten wenn ich ihn gerade erst neu kennen lerne. Hat nichts mit emanzipiert oder altmodisch zu tun. Ist einfach so..

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 9:03

"Er ist Moslem,und bei ihm ist Sex nicht das wichtigste in einer Beziehung"
Da mußte ich erstmal herzlich

Punkt 1: Ob ihm Sex wichtig ist, liegt wohl kaum daran, ob er Moslem ist oder nicht.

Punkt 2: Sex ist für einen Mann immer das wichtigste in einer (jungen) Beziehung, denn ohne Sex wäre es für ihn gar keine Beziehung....

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 9:46

Hmm...
...ich würde mich eigentlich nicht als "altmodisch" betrachten- also, im Alltag ist mir eine ausgewogene Beziehung wesentlich lieber als "eine starke Schulter zum Anlehnen" .
Ich möchte auch gar keinen Mann, der gut situiert oder ein erklärtes Alphatier ist, sondern lieber einen, mit dem ich den Alltag gut aufgeteilt kriege.
Mit einem, der z.B. jobbedingt keine Elternzeit nehmen will oder Kindererziehung für Frauensache hält, würde ich einfach nicht so glücklich- ich mag meinen Job selbst sehr und möchte keine klassische Rollenverteilung.

Dennoch lege ich auf so Sachen wie Tür aufhalten, in die Jacke helfen etc. schon Wert- natürlich bin ich in der Lage, eine Tür zu öffnen; aber ich betrachte das einfach als geltende Umgangsform in gewissen Situationen (z.B. beim Ausgehen- natürlich nicht, wenn wir grad' noch was im Supermarkt holen oder so) und möchte einen Partner, der diesbezüglich "gesellschaftsfähig" ist.
Das hat aber, ehrlich gesagt, mehr mit meiner Erziehung zu tun: Ich bin familiär sehr auf "gutes Benehmen" geeicht worden und hatte zwar dann eine extrem rebellische Adoleszenz- aber jemanden, der nicht mal theoretisch weiß, wie landläufig "angemessenes Benehmen" geht, kann ich dennoch schwerlich aushalten auf Dauer.

Aber gegen Wettrülpsen hab' ich auch nix... nur halt nicht im Restaurant.
Ich finde, es hält eine Beziehung auch frisch, sich gegenseitig in ganz unterschiedlichen Rollen zu erleben.

Wer was zahlt usw. ist mir ziemlich egal und er muss auch nicht die "Männersachen" regeln- aber 'ner Omi im Bus den Platz freimachen.

Altmodisch bin ich beim Antrag: Ich würde niemals einen Mann fragen, ob er mich heiratet.
Allerdings muss ich auch nicht zwingend heiraten...

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 10:55

Das ist interessant...
In meiner Branche beobachte ich das genau andersrum- also die, die am meisten erreicht haben, wollen am vehementesten immer finanziell für sich einstehen.
Keine Ahnung wieso...vllt., weil man immer noch in vielem 'nen recht "maskulinen" Habitus braucht, um sich dort bis ganz nach oben durchzusetzen.

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 11:18

Aha,
wenn man auf gutes benehmen wert legt ist man unmodern ?
ich kann meinen kaffee beim ersten date auch selbst bezahlen, klar. aber ein mann mit gutem benehmen MÖCHTE einfach gerne die frau einladen.
sich gegenseitig die tür aufhalten ist für mich selbstverständlich. mich nerven menschen denen das fremd ist.

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 11:29

Dass er zahlt,
sehe ich nicht als Selbstverständlichkeit.
Ich hab kein Problem damit meine Rechnung selbst zu zahlen.

Allerdings bin ich es schon gewohnt, dass der Mann zahlt und nehm es auch (sofern es keine hohen Beträge sind) an. Ich würde mich jedoch nicht aushalten lassen und ihm das letzte Geld aus den Taschen ziehen. Man kann sich ja auch mit dem Bezahlen abwechseln. Läuft bei mir, wenn ich mit Freundinnen/Freunden unterwegs bin übrigens auch so. Da verlang ich nicht von jedem abgezähltes Geld, wenn ich zur Bar geh und für jmd was mitbestelle. Und ich beschwer mich auch nicht, wenn ich demjenigen ein Getränk für 4 bezahlt hab
und er/sie mir "nur" eins für 3,60 .


Tür aufhalten oder in die Jacke helfen ist für mich einfach höflich - das macht man eben so. Auf gute Manieren und gepflegte Umgangsformen lege ich wert. Ich lauf ja auch nicht als erste durch die Tür und lass sie allen hintendran vor der Nase zufallen. Über das in die Jacke helfen kann man streiten. Für mich sind solche Kleinigkeiten und Aufmerksamkeiten einfach auch ein Zeichen, dass zumindest Interesse da ist und ich freue mich darüber. Ich würde jedoch niemandem den Todesstoß versetzen, wenn ich meine Jacke selbst anziehen "muss".

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 11:54


Ja, beim ersten Date einladen (und nicht nur beim ersten xD), Antrag machen (andere Möglichkeit gibt es für mich da gar nicht!), immer die Tür aufhalten und mich zuerst hindurchgehen lassen (muss bei der Haustür nicht sein, aber in der Öffentlichkeit, Restaurants, etc), erobern und beschützen und alles was dazu noch gehört.

Das heißt ja noch lange nicht, dass es keine Gleichheit in einer Beziehung gibt. ich meine, ist ja wohl nicht so schwer ein bisschen Genteman zu sein und die Tür aufzuhalten oder wenn schwere Tütten sind, die der Frau abzunehmen. Der liebe Gott hat nun mal den Männern die bessere Muskulatur geschenkt, also sollten sie diese auch nutzen!

Wie kann man überhaupt über ABSOLUTE Gleichheit reden, wenn es noch immer die Frauen sind, die schwanger werden und die Kinder austragen müssen?!

Frauen sind eben Frauen und Männer sollten weiterhin Männer bleiben!

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 12:24

Ein wenig altmodisch bin ich schon
Ich finde, dass sich der Mann immer ein wenig mehr Mühe geben sollte, als die Frau.
Ich lade meinen Freund zB sehr gerne ein, zahle gerne auch mal getrennte Rechnung, lasse mich aber auch gerne einladen. Und ich finde, dass er mich ein wenig öfter einladen sollte, als ich ihn.
Ich finde ebenfalls, dass er mir die Tür aufhalten sollte und sich auch ein wenig öfter bei mir melden sollte, als ich mich bei ihm melde.
Allerdings wären einzelne nicht eingehaltene Punkte dort oben für mich kein Trennungsgrund. Ich fände es nur einfach schön, wenn es so wäre. Mein Freund zB zahlt öfter als ich und hält mir die Tür auf. Das mit dem melden hat er einfach nicht drauf und wird es auch nie lernen. Und ich werde ihn damit nicht nerven. Dann muss ich mich halt öfter melden. Aus die Maus

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 12:33

Moin bernd,
gute einstellung

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 12:44


Na... ich möchte dich mal sehen, wie du ganz damenhaft 'ne amtliche Bauch-Op machst, während sich so'n nichtsnutziger Assi nur äußerst ungern an deine Anweisungen hält.
Nee sorry- wär' schön, wenn's ohne Kämpfe ginge, aber soweit ist die Welt zumindest nach meinen Erfahrungen da leider noch nicht überall
Vom Verwöhnen sprachst du in deinem ersten Posting allerdings nicht, sondern vom Zahlen.

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 13:41


Ich denke schon, dass ich ein Stück weit altmodisch bin.
Wenn ich da an meinen Mann denke ist er schon ein absoluter Macho mit den wichtigsten Grundmarnieren...
Er hält mir ab und an die Türe auf, tut alles für mich, zahlt die Rechnungen (hat er auch gemacht als wir noch nicht verheiratet waren), verdient das Geld, ist jemand zum Anlehnen usw.
Er ist das Oberhaupt der Familie mit allen kleinen Macken und Eigenheiten die dazu gehören.
Das heißt aber nicht, dass ich das kleine graue Mäuschen bin, nur, dass wir ganz klare Rollen haben, an die sich jeder hält!

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 14:01

Hääää?
wie kommst du denn auf die idee???

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 19:00

Hallo
also ich bin da auch "altmodisch". wenn ein mann mich will, soll er mich behandeln wie eine lady und mich gefälligst auf händen tragen.

wenn ich zbsp. ein date hätte, wo de rmann sagen würde "getrennte rechnungen, bitte!" würde ich das so deuten, dass der mann das treffen für eher freundschaftlich hält. das wäre schon irgendwie was, wo ich stutzen würde.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen