Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mischehen und Mischbeziehungen / Wie alt bei der Hochzeit?

Wie alt bei der Hochzeit?

27. August 2010 um 13:24 Letzte Antwort: 30. August 2010 um 11:07

Wie alt wart ihr, als ihr geheiratet habt? Wie lange wart ihr da schon mit eurem Partner zusammen? Habt ihr vorher zusammen gewohnt oder seid ihr erst nach der Hochzeit zusammen gezogen?
Und wie habt ihr's mit Verlobung gehalten? Wart ihr vorher offiziell verlobt oder habt ihr einfach irgendwann geheiratet?

Mehr lesen

27. August 2010 um 13:37

Darf ich fragen
ob es mischehen gewesen sind (vielleicht hast du das schon mal gepostet, wenn ja, sorry, kann mich nicht erinnern...)? und wenn ja, welche mischung?
hast du kinder?

Gefällt mir
27. August 2010 um 13:38
In Antwort auf an0N_1250052099z

Darf ich fragen
ob es mischehen gewesen sind (vielleicht hast du das schon mal gepostet, wenn ja, sorry, kann mich nicht erinnern...)? und wenn ja, welche mischung?
hast du kinder?

.................
klar hast du minestens ein kind! hast ja gestern zum thema komische essensgelüste gepostet.... sorry....

Gefällt mir
27. August 2010 um 13:40

Muss gerade schmunzeln Nisa
Bei uns ist ganz ähnlich wie bei euch:
Kennengelernt:17.November 1999
Geheiratet: 13.August 2002 im Kosovo
Kirchliche Hochzeit in Deutschland:5.Juni 2004

Gefällt mir
27. August 2010 um 13:41


das ist mal was neues hier!

wie habt ihr euch kennen gelernt?

Gefällt mir
27. August 2010 um 13:46


hast du ihn in deutschland kenngelernt oder in indien oder online. das wäre die detailliert ausformulierte frage gewesen.

Gefällt mir
27. August 2010 um 13:52

Flott, flott
na das ist doch mal ne geschichte! also war dein zweiter mann ein freund deines sohnes? oder ein nachhilfelehrer, eine zufällige bekanntschaft oder gar ein polizist, der deinen sohn nachhause gebracht hat?!

Gefällt mir
27. August 2010 um 13:53
In Antwort auf sveta_11952508

Muss gerade schmunzeln Nisa
Bei uns ist ganz ähnlich wie bei euch:
Kennengelernt:17.November 1999
Geheiratet: 13.August 2002 im Kosovo
Kirchliche Hochzeit in Deutschland:5.Juni 2004


Als ich meinen Man kennenlernte war ich gerade 17 und bei der Hochzeit 20 Jahre alt

Gefällt mir
27. August 2010 um 13:57

Ok,
danke dir!

Gefällt mir
27. August 2010 um 14:26


wo kommt dein Mann her ( Ortschaft )

Gefällt mir
27. August 2010 um 15:40

Sag mal
eigentlich an alle hier, die schon so jung geheiratet haben:

wie habt ihr eigentlich das hochzeitsfest finanziert? haben das eure eltern und schwiegereltern grösstenteils übernommen, oder wie war das bei euch? sone hochzeit ist ja unter umständen nicht gerade günstig. wenn man nur schon an bekleidung und ringe etc denkt. von gutem champagner, wein, essen und cocktails ganz zu schweigen....

Gefällt mir
27. August 2010 um 15:49


no clue....

Gefällt mir
27. August 2010 um 15:53

20
Ich habe meinen mann mit 20 geheiratet.
Bei uns ging es eigentlich ziemlich schnell , bin im september damals 18 geworden ,hab ihn ende Oktober kennengelernt und war anfang januar gleich schwanger.
Als unser sohn fast ein Jahr alt war haben wir uns gedacht eignetlich können wir ja auch heiraten.
und im September sind wir jetzt auch schon 10 jahre verheiratet.
war ne ganz kleine feier. und erst letztes jahr habe ich persönlich seine schwester kennengelernt , sie ist die einzige wo noch im kosovo wohnt, das fand ich sehr schade, aber es hat voher nie geklappt, seine mutter hat uns aber schon mal besucht wo der kleine 2 jahre alt war, sie wohnt in wien

Gefällt mir
27. August 2010 um 15:56
In Antwort auf an0N_1207255599z

20
Ich habe meinen mann mit 20 geheiratet.
Bei uns ging es eigentlich ziemlich schnell , bin im september damals 18 geworden ,hab ihn ende Oktober kennengelernt und war anfang januar gleich schwanger.
Als unser sohn fast ein Jahr alt war haben wir uns gedacht eignetlich können wir ja auch heiraten.
und im September sind wir jetzt auch schon 10 jahre verheiratet.
war ne ganz kleine feier. und erst letztes jahr habe ich persönlich seine schwester kennengelernt , sie ist die einzige wo noch im kosovo wohnt, das fand ich sehr schade, aber es hat voher nie geklappt, seine mutter hat uns aber schon mal besucht wo der kleine 2 jahre alt war, sie wohnt in wien

Gratulation zum 10jährigen!
oh, dann warst du vorher nie in der heimat deines mannes?

Gefällt mir
27. August 2010 um 15:57

Hehe
war aber wohl die richtige entscheidung damals!

hm, ich dachte, ihr seid mitten in der hochzeitsvorbereitung, wenn ihr schon wisst, dass ihr ökumenisch heiraten werdet etc etc? das erstaunt mich jetzt aber!

Gefällt mir
27. August 2010 um 15:58

Danke schon mal für die vielen antworten! noch mal an alle, die ganz jung geheiratet haben:
wie habt ihr eigentlich das hochzeitsfest finanziert? haben das eure eltern und schwiegereltern grösstenteils übernommen, oder wie war das bei euch? sone hochzeit ist ja unter umständen nicht gerade günstig. wenn man nur schon an bekleidung und ringe etc denkt. von gutem champagner, wein, essen und cocktails ganz zu schweigen....

Gefällt mir
27. August 2010 um 15:58
In Antwort auf an0N_1250052099z

Gratulation zum 10jährigen!
oh, dann warst du vorher nie in der heimat deines mannes?

leider nein
ich war voher noch nie im kosovo und mein Mann ind der zeit leider auch nicht, er wollte immer nur mit uns zusammen runtergehen, aber letztes jahr hat es ja endlich geklappt

Gefällt mir
27. August 2010 um 16:00
In Antwort auf an0N_1207255599z

leider nein
ich war voher noch nie im kosovo und mein Mann ind der zeit leider auch nicht, er wollte immer nur mit uns zusammen runtergehen, aber letztes jahr hat es ja endlich geklappt

Schön!
ist sicher nicht einfach so sehr von der familie oder auch von teilen der familie getrennt zu sein und auch den ehepartner nicht vorstellen zu können....

Gefällt mir
27. August 2010 um 16:05

Ich glaub
wenn du damals s gefühl hattest, dass es dir zu früh ist, dann war es auch die richtige entscheidung dann nein zu sagen. sonst hättest du dich dann doch nicht wirklich wohl dabei gefühlt. und wenn er nochmal fragt, dann kannst du mit ganzem herzen ja sagen, dass ist doch ideal!

Gefällt mir
27. August 2010 um 16:06


"essen, also buffet, haben wir bei einem bekannten von uns machen lassen. der hat das sozusagen als geschenk gemacht "

das ist natürlich super!!

Gefällt mir
27. August 2010 um 16:07


ich hoffe, du hältst uns auf dem laufenden!

Gefällt mir
27. August 2010 um 16:20

Na, da stimm ich dir völlig zu!
ich mag diesen riesen rummel auch nicht wirklich. nachher kommt man eh nicht dazu, sich mit allen zu unterhalten und es ist nur stressig. lieber im kleinen rahmen!

Gefällt mir
27. August 2010 um 16:37


also ich für meinen teil möchte nur leute einladen, mit denen ich auch was verbinde, die mir wichtig sind (und natürlich meinem freund!) und mit diesen möchte ich mich dann natürlich auch unterhalten und spass haben ist doch logisch!

deswegen, für mich wär das auch nichts!

wieviele leute waren denn eigentlich bei eurer hochzeit, wenn ich fragen darf?

Gefällt mir
27. August 2010 um 17:12


oh meine güte!!!!

"kannste dir vielleicht vorstellen"

oh ja! sehr gut, das ginge mir auch so!
das hält man ja im kopf nicht aus!
ich wär glaub ich im erdboden verschwunden vor scham!

Gefällt mir
27. August 2010 um 18:12


Ich habe mit 18 geheiratet, wir waren zuvor 1 Jahr verlobt. Zusammen gewohnt haben wir vor der Heirat nicht.
Es waren circa 350- 400 Leute eingeladen,kommen beide aus großen Familien Die Kosten hat hauptsächlich mein Mann und seine Familie übernommen. Meine Kleider etc haben aber meine Eltern bezahlt.

Gefällt mir
27. August 2010 um 18:42

@adriibaby
Wir haben islamisch und standesamtlich geheiratet

Gefällt mir
27. August 2010 um 19:46

Peinlich
wäre es mir, wenn ich eine Hochzeit mit 300 Gästen ausrichte und die Kosten dafür nicht übernehmen könnte. Wir hatten ein Jahr Verlobungszeit und haben in der zeit Geld gespart für unsre Traumhochzeit.
Ich hätte niemals gewollt, daß meine Eltern oder seine Eltern uns die komplette Hochzeit bezahlen. Ich finde so eine Einstellung total scheiße wenn man sich alles bezahlen läßt.

Gefällt mir
27. August 2010 um 23:01
In Antwort auf velda_11935774

Peinlich
wäre es mir, wenn ich eine Hochzeit mit 300 Gästen ausrichte und die Kosten dafür nicht übernehmen könnte. Wir hatten ein Jahr Verlobungszeit und haben in der zeit Geld gespart für unsre Traumhochzeit.
Ich hätte niemals gewollt, daß meine Eltern oder seine Eltern uns die komplette Hochzeit bezahlen. Ich finde so eine Einstellung total scheiße wenn man sich alles bezahlen läßt.


wieso peinlich?es ist doch gut wenn die familie geld gibt dafür man ist doch schließlich ihr kind und die wollen ja auch was dafür getan haben ich finde so eine sitte gut

Gefällt mir
27. August 2010 um 23:05

Früher
als kind und auch später hab ich mir immer vorgestellt sehr früh zu heiraten am besten so mit 18 und spätestens 21 ich fand das immer voll toll natürlich kam es alles anders bin 21 werde in ein paar tagen 22 und immer noch ledig aber jetzt sieht man ja erst mal was es da alles für preobleme gibt die man als kind ja garnicht kennt ist halt sehr teuer sowas und man muss ja auch ne wohnung so dann haben eingerichtet und alles drum und dran

Gefällt mir
28. August 2010 um 0:24

Also
-mit 24 geheiratet
-haben an unserem 7 jahresdatum geheiratet
-haben davor schon 3 jahre zusammengewohnt
-heiratsantrag habe ich an meinem geb. bekommen. dann sagten wir allen wir wären verlobt und nach 1,5 j. haben wir geheiratet.

Gefällt mir
28. August 2010 um 15:23

"da gibt es wohl kein Rezept...."
ja, so ist das...

ihr wart 13 jahre lang verlobt? hm, gabs einen grund, warum ihr euch verlobt habt und dann nicht angefangen habt hochzeit zu planen? ich würde mir jetzt denken, wenn ich mich verlobe, dann heirate ich relativ bald darauf. also so innerhalb eines oder zweier jahre....

Gefällt mir
28. August 2010 um 16:06

"ich wollte eigentlich nur einen schicken Verlobungsring"
armer mann, dein ex.... der tut mir echt leid, ich find das ziemlich fies, was du da sagst.... ziemlich kalt berechnend....

Gefällt mir
28. August 2010 um 19:49

Ich hasse champagner....
wenn ich nicht heiraten wollte, dann würd ich mich auch nicht verloben. ist doch sinn und zwecklos.... wenn ich einen ring tragen wollte um mich verbunden zu fühlen, dann wärs ein freundschaftsring, kein verlobungsring.... versteh ich echt nicht. urlaub kann man auch ohne verlobung machen, das ist ja nicht der punkt.
ich finds irgendwie kaltschnäuzig dem partner vorzumachen, man wolle ihn heiraten (denn das ist ja wohl die eigentliche bedeutung einer verlobung) wenn man in wahrheit diese absicht gar nicht hat.

als ich festgestellt habe, dass ich mir nicht vorstellen kann meinen ex zu heiraten, hab ich mich von ihm getrennt.
grundsätzlich find ich nicht, dass es nötig ist zu heiraten um eine gute langfristige (auch lebenslange) partnerschaft zu führen. aber wenn der eine es möchte, dann ist es unfair ihn im glauben zu lassen, dass man es auch will, wenn dem nicht so ist.

Gefällt mir
28. August 2010 um 23:54

Das hat aber vorher
ziemlich anders geklungen, von wegen "ich wollte eigentlich nur nen schicken verlobungsring....."

Gefällt mir
29. August 2010 um 0:28

GERADE mit der rosa brille auf
würde man sich nicht verloben und denken: eigentlich will ich nur den schicken ring. gerade mit der rosa brille auf würde man nicht jahrelang verlobt bleiben, den partner im glauben lassen, dass man ihn heiraten will und eigentlich denken, dass man es fürchterlich fände, die schwiegermutter-in-spee heulend in der kirche ertragen zu müssen....
also ich finds daneben.

aber klar, nachher lässt sichs einfach sagen, das ist nur rückblickend jetzt so....... schon klar.

Gefällt mir
29. August 2010 um 1:25

Genau
deswegen bin ich gar christin mehr, weil ich das so gerne möchte.....

mir macht es nur nichts aus, dem menschen, den ich liebe zu liebe kirchlich zu heiraten....

du bist da offenbar leicht anders gestrickt, aber jedem das seine........

Gefällt mir
29. August 2010 um 13:54

Also goc, da musst du jetzt was falsch verstanden haben
er würde den namen petra vergeben, wenns nach ihm ginge, tut es aber nicht. dieser name kommt nicht in die tüte )))))

das mit der kirchlichen zeremonie bedeutet mir persönlich nichts. es ist mir aber auch nicht wichtig. ich hab kein problem damit mich in die kirche zu stellen, wenns ihm was bedeutet. ist ja nicht so, als hätt ich eine gute alternative parat, ich bin ja nicht zu ner anderen religion übergewechselt. ausserdem würde es meinen grossmüttern und eltern wahrscheinlich auch viel bedeuten, die sind ja alle nach wie vor katholisch. von daher, kein problem. der rest der feier wird dann sowieso unreligiös gestaltet werden, also da seh ich kein problem drin.
ausserdem steht das ja noch gar nicht zur debatte. wir wissen einfach, dass er es gerne möchte und es mir nichts ausmacht, von daher....

Gefällt mir
29. August 2010 um 15:55

Ach gini,
du kannst gerne glauben was du willst

Gefällt mir
30. August 2010 um 9:27


Lieber gleich heiraten und wieder scheiden lassen, oder? Komische Ansichten hast Du.

Gefällt mir
30. August 2010 um 9:29


"man muss ja auch gucken das der Mann einen im Ernstfall ernähren kann!"

Aha, komische Einstellung muss ich schon sagen.

Gefällt mir
30. August 2010 um 11:07

Wozu sich
dann aber verloben?

ich bin weder verlobt noch verheiratet.... wenn ich mir nicht sicher bin, dass ich meinen partner heiraten will, dann verlob ich mich auch nicht mit ihm. einzig und alleine darum gings hier.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers