Home / Forum / Liebe & Beziehung / WICHTIG!!! Was soll ich tun??

WICHTIG!!! Was soll ich tun??

26. Juli um 0:51 Letzte Antwort: 5. August um 8:17

Hallo bitte helft mir.

Ich bin seit 9 Monaten mit meinem Freund zusammen.
Am Anfang war alles mehr als perfekt aber wie ich jetzt festelle war es nur die typische verliebtheitsphase bei Männern.
Jedenfalls er ist dominant und darauf stehe ich auch ein bisschen aber ich glaube er übertreibt es. Er hat eine andere Nationalität als ich und ist der Meinung ich müsse mich komplett nach ihm richten wenn wir später mal heiraten sollten. Also meine Tradition und sitten alles vergessen und alles geht nach ihm. Wir streiten sehr sehr sehr oft und obwohl ich im Recht bin offensichtlich kommen dann so "Argumente" wie "ist mit egal" und ich gebe einfach aus Liebe zu ihm nach. Er hat noch nie nachgegeben. 9 Monate Beziehung und er war noch nie Schuld an irgendetwas.
Er wird sehr sehr sehr schnell sauer und schreit. Er sagt mir auch dass er immer das letzte Wort hat. Meine Meinung würde er sich anhören aber juckt ihn nicht. Ich kann mit immer weniger eine Zukunft vorstellen aber ich liebe ihn irgendwie noch. Er hat auch eine andere Seite in der er ab und zu nett ist und ich würde einfach das Gefühl vermissen jemanden zu haben mit dem ich immer reden kann.
Er liebt mich wirklich das beweist er mir aber ich habe angst vir einer Zukunft mit ihm. Ich liebe ihn auch aber er tut mir gar nicht gut.

Was soll ich machen😫

Mehr lesen

26. Juli um 1:34

Das hat mit Nationalität nichts zu tun. Er ist ein totaler unterdtücker und ein tyrsnn. Das weisst du auch. Dein innerstes warnt dich auch. Alles zeigt rot. Alle Alarmglocken schrillen. Du weißt,  dass 3s dein Untergang ist. 

2 LikesGefällt mir
26. Juli um 9:46

"Ich liebe ihn auch aber er tut mir gar nicht gut."

Was gibt es denn dazu noch zu sagen? Du beantwortest dir deine Frage doch selber. Lauf ganz schnell und ganz weit - heute noch!

Stell dir mal vor, du wärst mit diesem "Menschen" verheiratet. Meinst du wirklich, dass das, was er dir jetzt zeigt/sein Verhalten, alles ist? Ich fürchte das ist nur die Spitze des Eisbergs, da kommen noch ganz andere Sachen.
Du scheinst ein intelligentes Mädchen zu sein, bitte sieh zu, dass du diesen Irren los wirst - du rennst sonst in dein Unglück 

2 LikesGefällt mir
26. Juli um 10:28

Er liebt dich überhaupt nicht!

Gefällt mir
26. Juli um 10:53
In Antwort auf unbekannt0068

Hallo bitte helft mir.

Ich bin seit 9 Monaten mit meinem Freund zusammen.
Am Anfang war alles mehr als perfekt aber wie ich jetzt festelle war es nur die typische verliebtheitsphase bei Männern.
Jedenfalls er ist dominant und darauf stehe ich auch ein bisschen aber ich glaube er übertreibt es. Er hat eine andere Nationalität als ich und ist der Meinung ich müsse mich komplett nach ihm richten wenn wir später mal heiraten sollten. Also meine Tradition und sitten alles vergessen und alles geht nach ihm. Wir streiten sehr sehr sehr oft und obwohl ich im Recht bin offensichtlich kommen dann so "Argumente" wie "ist mit egal" und ich gebe einfach aus Liebe zu ihm nach. Er hat noch nie nachgegeben. 9 Monate Beziehung und er war noch nie Schuld an irgendetwas.
Er wird sehr sehr sehr schnell sauer und schreit. Er sagt mir auch dass er immer das letzte Wort hat. Meine Meinung würde er sich anhören aber juckt ihn nicht. Ich kann mit immer weniger eine Zukunft vorstellen aber ich liebe ihn irgendwie noch. Er hat auch eine andere Seite in der er ab und zu nett ist und ich würde einfach das Gefühl vermissen jemanden zu haben mit dem ich immer reden kann.
Er liebt mich wirklich das beweist er mir aber ich habe angst vir einer Zukunft mit ihm. Ich liebe ihn auch aber er tut mir gar nicht gut.

Was soll ich machen😫

Gehen. Weit und erleichtert. 

Gefällt mir
26. Juli um 11:10
In Antwort auf unbekannt0068

Hallo bitte helft mir.

Ich bin seit 9 Monaten mit meinem Freund zusammen.
Am Anfang war alles mehr als perfekt aber wie ich jetzt festelle war es nur die typische verliebtheitsphase bei Männern.
Jedenfalls er ist dominant und darauf stehe ich auch ein bisschen aber ich glaube er übertreibt es. Er hat eine andere Nationalität als ich und ist der Meinung ich müsse mich komplett nach ihm richten wenn wir später mal heiraten sollten. Also meine Tradition und sitten alles vergessen und alles geht nach ihm. Wir streiten sehr sehr sehr oft und obwohl ich im Recht bin offensichtlich kommen dann so "Argumente" wie "ist mit egal" und ich gebe einfach aus Liebe zu ihm nach. Er hat noch nie nachgegeben. 9 Monate Beziehung und er war noch nie Schuld an irgendetwas.
Er wird sehr sehr sehr schnell sauer und schreit. Er sagt mir auch dass er immer das letzte Wort hat. Meine Meinung würde er sich anhören aber juckt ihn nicht. Ich kann mit immer weniger eine Zukunft vorstellen aber ich liebe ihn irgendwie noch. Er hat auch eine andere Seite in der er ab und zu nett ist und ich würde einfach das Gefühl vermissen jemanden zu haben mit dem ich immer reden kann.
Er liebt mich wirklich das beweist er mir aber ich habe angst vir einer Zukunft mit ihm. Ich liebe ihn auch aber er tut mir gar nicht gut.

Was soll ich machen😫

Was gibt es da zu vermissen? Du kannst doch gar nicht mit ihm reden.

So jemand verunmöglicht jede Beziehung.

Was du tun sollst? Gehen. 

Gefällt mir
26. Juli um 11:12
In Antwort auf unbekannt0068

Hallo bitte helft mir.

Ich bin seit 9 Monaten mit meinem Freund zusammen.
Am Anfang war alles mehr als perfekt aber wie ich jetzt festelle war es nur die typische verliebtheitsphase bei Männern.
Jedenfalls er ist dominant und darauf stehe ich auch ein bisschen aber ich glaube er übertreibt es. Er hat eine andere Nationalität als ich und ist der Meinung ich müsse mich komplett nach ihm richten wenn wir später mal heiraten sollten. Also meine Tradition und sitten alles vergessen und alles geht nach ihm. Wir streiten sehr sehr sehr oft und obwohl ich im Recht bin offensichtlich kommen dann so "Argumente" wie "ist mit egal" und ich gebe einfach aus Liebe zu ihm nach. Er hat noch nie nachgegeben. 9 Monate Beziehung und er war noch nie Schuld an irgendetwas.
Er wird sehr sehr sehr schnell sauer und schreit. Er sagt mir auch dass er immer das letzte Wort hat. Meine Meinung würde er sich anhören aber juckt ihn nicht. Ich kann mit immer weniger eine Zukunft vorstellen aber ich liebe ihn irgendwie noch. Er hat auch eine andere Seite in der er ab und zu nett ist und ich würde einfach das Gefühl vermissen jemanden zu haben mit dem ich immer reden kann.
Er liebt mich wirklich das beweist er mir aber ich habe angst vir einer Zukunft mit ihm. Ich liebe ihn auch aber er tut mir gar nicht gut.

Was soll ich machen😫

Auch andere Mütter haben hübsche Söhne....

Gefällt mir
26. Juli um 11:29
In Antwort auf joie_18825562

Er liebt dich überhaupt nicht!

Doch. Es gibt Phasen in denen er mir das ganz deutlich zeigt. Ich denke aber ehrlich gesagt auch ab und zu das kann doch keine Liebe sein. Aber er hat tatsächlich große Angst mich zu verlieren.

Gefällt mir
26. Juli um 12:04
In Antwort auf unbekannt0068

Doch. Es gibt Phasen in denen er mir das ganz deutlich zeigt. Ich denke aber ehrlich gesagt auch ab und zu das kann doch keine Liebe sein. Aber er hat tatsächlich große Angst mich zu verlieren.

Da ist seine Liebe zu sich und seinem Egomanengetue wohl größer, als zu Dir. 🤷‍♀️ Vergiss ihn. Solche Leute gehören nicht ins 21. Jahrhundert...

Gefällt mir
26. Juli um 12:25
In Antwort auf unbekannt0068

Doch. Es gibt Phasen in denen er mir das ganz deutlich zeigt. Ich denke aber ehrlich gesagt auch ab und zu das kann doch keine Liebe sein. Aber er hat tatsächlich große Angst mich zu verlieren.

Kein Wunder bei dem Verhalten. Da muss er ja Verlustängste haben, tief in sich darinnen weiß er ja schon, wie unmöglich, menschen- und frauenverachtend seine Haltung ist. Er ändert sich aber nicht, zeigt keine Selbsteinsicht. Sein Ego, die Vorstellung dessen, wie eine Frau zu sein hat, sind stärker als die Liebe zu dir. Manipulation und Machthunger und alle anderen negativen Gefühle schließen Liebe per se nicht aus, sie entstehen der Entfaltung und dem Ausdruck einer gesunden und tiefen Liebe aber im Weg. Deshalb kannst du nichts tun. Ein Mann, dem du nie widersprechen kannst, der nichts zugeben, sich nie entschuldigen kann, denk gar nicht weiter darüber nach. Lauf so schnell du kannst. Denk bitte nicht, dass du so einen Menschen heilen oder therapieren kannst. Das müsste er wollen und selbst dann wäre es schwer. 

Außerdem glaube ich, dass man einem solchen Menschen letztendlich den größeren Gefallen tut, wenn er nicht mit allem durchkommt. Wenn er merkt, dass er andere respektieren muss, weil die es sich entweder anders nicht bieten lassen oder weg sind, wird das auch positive Auswirkungen auf seine Selbstachtung und seine Interaktion mit seiner Umgebung haben. Wenn du ihn in seinem unmöglichen Verhalten bestätigst (nichts anderes tust du, denn du bleibst ja, lasst es dir also letztlich bieten), spielst du das Spiel mit. Es gehören ja bekanntlich zwei dazu. 

1 LikesGefällt mir
26. Juli um 12:26
In Antwort auf bissfest

Kein Wunder bei dem Verhalten. Da muss er ja Verlustängste haben, tief in sich darinnen weiß er ja schon, wie unmöglich, menschen- und frauenverachtend seine Haltung ist. Er ändert sich aber nicht, zeigt keine Selbsteinsicht. Sein Ego, die Vorstellung dessen, wie eine Frau zu sein hat, sind stärker als die Liebe zu dir. Manipulation und Machthunger und alle anderen negativen Gefühle schließen Liebe per se nicht aus, sie entstehen der Entfaltung und dem Ausdruck einer gesunden und tiefen Liebe aber im Weg. Deshalb kannst du nichts tun. Ein Mann, dem du nie widersprechen kannst, der nichts zugeben, sich nie entschuldigen kann, denk gar nicht weiter darüber nach. Lauf so schnell du kannst. Denk bitte nicht, dass du so einen Menschen heilen oder therapieren kannst. Das müsste er wollen und selbst dann wäre es schwer. 

Außerdem glaube ich, dass man einem solchen Menschen letztendlich den größeren Gefallen tut, wenn er nicht mit allem durchkommt. Wenn er merkt, dass er andere respektieren muss, weil die es sich entweder anders nicht bieten lassen oder weg sind, wird das auch positive Auswirkungen auf seine Selbstachtung und seine Interaktion mit seiner Umgebung haben. Wenn du ihn in seinem unmöglichen Verhalten bestätigst (nichts anderes tust du, denn du bleibst ja, lasst es dir also letztlich bieten), spielst du das Spiel mit. Es gehören ja bekanntlich zwei dazu. 

...lässt es dir bieten, muss es heißen. 

Gefällt mir
26. Juli um 13:23

Suche im Internet mal nach "emotionaler Abhängigkeit". Da siehst du dein Problem und dass es nur eine Lösung gibt die dich langfristig!! glücklich macht.

1 LikesGefällt mir
27. Juli um 19:06

Hau ab von so jemandem!!!!

Du hast nur ein Leben! Niemand hat das Recht dich auch nur "ab und zu" so zu behandeln und zu unterdrücken!!
Renn!!!!
Lass dir nicht von einem Mann vorschreiben wie dein Leben verlaufen wird!!
Bitte
Tu es für Dich!

Gefällt mir
27. Juli um 19:27
In Antwort auf unbekannt0068

Hallo bitte helft mir.

Ich bin seit 9 Monaten mit meinem Freund zusammen.
Am Anfang war alles mehr als perfekt aber wie ich jetzt festelle war es nur die typische verliebtheitsphase bei Männern.
Jedenfalls er ist dominant und darauf stehe ich auch ein bisschen aber ich glaube er übertreibt es. Er hat eine andere Nationalität als ich und ist der Meinung ich müsse mich komplett nach ihm richten wenn wir später mal heiraten sollten. Also meine Tradition und sitten alles vergessen und alles geht nach ihm. Wir streiten sehr sehr sehr oft und obwohl ich im Recht bin offensichtlich kommen dann so "Argumente" wie "ist mit egal" und ich gebe einfach aus Liebe zu ihm nach. Er hat noch nie nachgegeben. 9 Monate Beziehung und er war noch nie Schuld an irgendetwas.
Er wird sehr sehr sehr schnell sauer und schreit. Er sagt mir auch dass er immer das letzte Wort hat. Meine Meinung würde er sich anhören aber juckt ihn nicht. Ich kann mit immer weniger eine Zukunft vorstellen aber ich liebe ihn irgendwie noch. Er hat auch eine andere Seite in der er ab und zu nett ist und ich würde einfach das Gefühl vermissen jemanden zu haben mit dem ich immer reden kann.
Er liebt mich wirklich das beweist er mir aber ich habe angst vir einer Zukunft mit ihm. Ich liebe ihn auch aber er tut mir gar nicht gut.

Was soll ich machen😫

Überleg dir was du wirklich willst. Ein Leben was du aufdiktierst bekommst oder selbst entscheiden?  Dann mach es auch so, früher oder später wird es dich sonst wieder einholen. 

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende! 

2 LikesGefällt mir
27. Juli um 20:25

Gehe mit erhobenem Haupt es wurd nicht besser sindetn in du Gegenrichtung! Lieber ein ende mit schrecken als ein Ende ohne schrecken!  Es tut jezt weh spätet schmerzt es grausam wen er handgreiflich wird. 

1 LikesGefällt mir
27. Juli um 21:13
In Antwort auf unbekannt0068

Hallo bitte helft mir.

Ich bin seit 9 Monaten mit meinem Freund zusammen.
Am Anfang war alles mehr als perfekt aber wie ich jetzt festelle war es nur die typische verliebtheitsphase bei Männern.
Jedenfalls er ist dominant und darauf stehe ich auch ein bisschen aber ich glaube er übertreibt es. Er hat eine andere Nationalität als ich und ist der Meinung ich müsse mich komplett nach ihm richten wenn wir später mal heiraten sollten. Also meine Tradition und sitten alles vergessen und alles geht nach ihm. Wir streiten sehr sehr sehr oft und obwohl ich im Recht bin offensichtlich kommen dann so "Argumente" wie "ist mit egal" und ich gebe einfach aus Liebe zu ihm nach. Er hat noch nie nachgegeben. 9 Monate Beziehung und er war noch nie Schuld an irgendetwas.
Er wird sehr sehr sehr schnell sauer und schreit. Er sagt mir auch dass er immer das letzte Wort hat. Meine Meinung würde er sich anhören aber juckt ihn nicht. Ich kann mit immer weniger eine Zukunft vorstellen aber ich liebe ihn irgendwie noch. Er hat auch eine andere Seite in der er ab und zu nett ist und ich würde einfach das Gefühl vermissen jemanden zu haben mit dem ich immer reden kann.
Er liebt mich wirklich das beweist er mir aber ich habe angst vir einer Zukunft mit ihm. Ich liebe ihn auch aber er tut mir gar nicht gut.

Was soll ich machen😫

Das was du beschreibst ist keine Liebe, sondern eine Abhängigkeitsbeziehung. Liebe kann es immer nur auf gleicher Augenhöhe geben, wozu gegenseitiger Respekt gehört - gleichermaßen wie Selbstachtng.

Wie "bissfest" geschrieben hat, scheint deinem Freund seine Tradition, oder sagen wir einfach mal sein frauenverachtendes Weltbild, wichtiger zu sein als die Frage, wie es dir damit geht. Du magst dir denken, du kannst ihn durch deine Liebe und die Aufmerksamkeit, die du ihm schenkst, mit der Zeit verändern. Das ist leider eine Illussion, um dir nicht eingestehen zu müssen, dass du leider den falschen gewählt hast und tief in deinem Inneren immer noch einsam bist. Selbst dann, wenn er dir mal bisschen Aufmerksamkeit schenkt und du die negativen Dinge dadurch verdrängen kannst. Aber das ist wie gesagt eine Form von Abhängigkeit und Bedürftigkeit, keine Liebe... und was ihn angeht: Ich könnte mir auch vorstellen, dass er gerade mit solchen Momenten versucht, deine emotionale Schwäche auszunutzen und dich an ihn zu binden. So dass du ihm die anderen Dinge durchgehen lässt.

Wenn du in Zukunft Selbstachtung empfinden möchtest und wenn du dich nach echter Liebe sehnst, dann kann ich dir nach dem was du geschrieben hast nur empfehlen, die Beziehung so schnell es geht zu beenden.

2 LikesGefällt mir
27. Juli um 21:29
In Antwort auf bblubb456

Das was du beschreibst ist keine Liebe, sondern eine Abhängigkeitsbeziehung. Liebe kann es immer nur auf gleicher Augenhöhe geben, wozu gegenseitiger Respekt gehört - gleichermaßen wie Selbstachtng.

Wie "bissfest" geschrieben hat, scheint deinem Freund seine Tradition, oder sagen wir einfach mal sein frauenverachtendes Weltbild, wichtiger zu sein als die Frage, wie es dir damit geht. Du magst dir denken, du kannst ihn durch deine Liebe und die Aufmerksamkeit, die du ihm schenkst, mit der Zeit verändern. Das ist leider eine Illussion, um dir nicht eingestehen zu müssen, dass du leider den falschen gewählt hast und tief in deinem Inneren immer noch einsam bist. Selbst dann, wenn er dir mal bisschen Aufmerksamkeit schenkt und du die negativen Dinge dadurch verdrängen kannst. Aber das ist wie gesagt eine Form von Abhängigkeit und Bedürftigkeit, keine Liebe... und was ihn angeht: Ich könnte mir auch vorstellen, dass er gerade mit solchen Momenten versucht, deine emotionale Schwäche auszunutzen und dich an ihn zu binden. So dass du ihm die anderen Dinge durchgehen lässt.

Wenn du in Zukunft Selbstachtung empfinden möchtest und wenn du dich nach echter Liebe sehnst, dann kann ich dir nach dem was du geschrieben hast nur empfehlen, die Beziehung so schnell es geht zu beenden.

Vielen Dank für deine Antwort. Je mehr Mädels schreiben desto sicherer werde ich mir dass das mit mir und ihm nichts werden kann.
Ich fühle mich so unterdrückt und schlecht behandelt obwohl ich eigentlich eine sehr sehr sehr selbstbewusst Frau bin.
Wir konnte es nur soweit kommen?
Wie mache ich jetzt Schluss?😫

3 LikesGefällt mir
27. Juli um 22:21
In Antwort auf unbekannt0068

Vielen Dank für deine Antwort. Je mehr Mädels schreiben desto sicherer werde ich mir dass das mit mir und ihm nichts werden kann.
Ich fühle mich so unterdrückt und schlecht behandelt obwohl ich eigentlich eine sehr sehr sehr selbstbewusst Frau bin.
Wir konnte es nur soweit kommen?
Wie mache ich jetzt Schluss?😫

Wichtig ist vielleicht weniger wie, sondern eher dass du es machst.
Ich würd es durch eine persönliche Aussprache am besten finden, da man sich dadurch auch nochmal ganz direkt der Situation stellt und zu seiner Entscheidung steht.

Lass dich dabei auf keine Diskussionen ein. Vielleicht kannst du dir vorher ein paar Worte zurecht legen, warum du mit ihm Schluss machst, aber keine zu langen Erklärungen und wenn möglich keine Vorwürfe oder Kritik ihm gegenüber. Aber auch keine Rechtfertigungen für deine Entscheidung: Du bist ihm auch keine Rechenschaft schuldig. Du kannst ihm deinen Grund nennen, wenn er fragt, aber er muss diesen Grund nicht akzeptieren. Wichtig ist nur deine Entscheidung.

Triff deine Entscheidung deshalb vorher und steh dann konsequent hinter ihr. Er hatte lang genug Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, wie es dir mit seiner Einstellung geht. Und deine Entscheidung ist das Ergebnis davon. Damit hat er zu leben.

Lass dich nicht auf irgendwelche Versprechen ein, dass er sich bessern würde usw. Menschen ändern sich in ihrem Wesen und ihren Überzeugungen nicht so eifach. Und sei besonders vorsichtig wenn du das Gefühl hast, er würde unter der Trennung leiden und du möchtest ihn trösten oder es ihm leichter machen, und passe besonders gut auf wenn du ein schlechtes Gewissen bekommst: Das sind alles unterbewusste Gefühlsmuster, die dich manipulieren und dich zurück in die Abhängigkeitsbeziehung treiben. Wie gesagt, Liebe kann nur auf gleicher Augenhöhe existieren. Und wenn du die Beziehung aus Mitleid weiterführst, basiert sie eben nicht auf Liebe.

Ich wünsch dir alles Gute...

2 LikesGefällt mir
27. Juli um 22:44
In Antwort auf bblubb456

Wichtig ist vielleicht weniger wie, sondern eher dass du es machst.
Ich würd es durch eine persönliche Aussprache am besten finden, da man sich dadurch auch nochmal ganz direkt der Situation stellt und zu seiner Entscheidung steht.

Lass dich dabei auf keine Diskussionen ein. Vielleicht kannst du dir vorher ein paar Worte zurecht legen, warum du mit ihm Schluss machst, aber keine zu langen Erklärungen und wenn möglich keine Vorwürfe oder Kritik ihm gegenüber. Aber auch keine Rechtfertigungen für deine Entscheidung: Du bist ihm auch keine Rechenschaft schuldig. Du kannst ihm deinen Grund nennen, wenn er fragt, aber er muss diesen Grund nicht akzeptieren. Wichtig ist nur deine Entscheidung.

Triff deine Entscheidung deshalb vorher und steh dann konsequent hinter ihr. Er hatte lang genug Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, wie es dir mit seiner Einstellung geht. Und deine Entscheidung ist das Ergebnis davon. Damit hat er zu leben.

Lass dich nicht auf irgendwelche Versprechen ein, dass er sich bessern würde usw. Menschen ändern sich in ihrem Wesen und ihren Überzeugungen nicht so eifach. Und sei besonders vorsichtig wenn du das Gefühl hast, er würde unter der Trennung leiden und du möchtest ihn trösten oder es ihm leichter machen, und passe besonders gut auf wenn du ein schlechtes Gewissen bekommst: Das sind alles unterbewusste Gefühlsmuster, die dich manipulieren und dich zurück in die Abhängigkeitsbeziehung treiben. Wie gesagt, Liebe kann nur auf gleicher Augenhöhe existieren. Und wenn du die Beziehung aus Mitleid weiterführst, basiert sie eben nicht auf Liebe.

Ich wünsch dir alles Gute...

Du hast recht. Ich bin sicher dass ich Liebeskummer haben werde...😥 Wie überwinde ich das?
Diese ganze Beziehungen ist einer der größten Fehler meines Lebens.😫

1 LikesGefällt mir
27. Juli um 23:56
In Antwort auf unbekannt0068

Du hast recht. Ich bin sicher dass ich Liebeskummer haben werde...😥 Wie überwinde ich das?
Diese ganze Beziehungen ist einer der größten Fehler meines Lebens.😫

Liebeskummer?
Denk daran, dass das nie echte Liebe war. Und dass du dir durch die Trennung zumindest einen Teil deiner Selbstachtung zurückholen konntest...
Ich hoffe dass der Preis noch nicht all zu hoch ist, den du bisher für diese Beziehung bezahlt hast. Ich find es wichtig, eine Beziehung erst mal langsam anzugehen bevor man zu viel von sich preisgibt... dann ist auch der Schmerz etwas leichter wenn man erkennt, dass man sich in seinem Partner letztendlich getäuscht hat.

1 LikesGefällt mir
28. Juli um 3:24
In Antwort auf unbekannt0068

Hallo bitte helft mir.

Ich bin seit 9 Monaten mit meinem Freund zusammen.
Am Anfang war alles mehr als perfekt aber wie ich jetzt festelle war es nur die typische verliebtheitsphase bei Männern.
Jedenfalls er ist dominant und darauf stehe ich auch ein bisschen aber ich glaube er übertreibt es. Er hat eine andere Nationalität als ich und ist der Meinung ich müsse mich komplett nach ihm richten wenn wir später mal heiraten sollten. Also meine Tradition und sitten alles vergessen und alles geht nach ihm. Wir streiten sehr sehr sehr oft und obwohl ich im Recht bin offensichtlich kommen dann so "Argumente" wie "ist mit egal" und ich gebe einfach aus Liebe zu ihm nach. Er hat noch nie nachgegeben. 9 Monate Beziehung und er war noch nie Schuld an irgendetwas.
Er wird sehr sehr sehr schnell sauer und schreit. Er sagt mir auch dass er immer das letzte Wort hat. Meine Meinung würde er sich anhören aber juckt ihn nicht. Ich kann mit immer weniger eine Zukunft vorstellen aber ich liebe ihn irgendwie noch. Er hat auch eine andere Seite in der er ab und zu nett ist und ich würde einfach das Gefühl vermissen jemanden zu haben mit dem ich immer reden kann.
Er liebt mich wirklich das beweist er mir aber ich habe angst vir einer Zukunft mit ihm. Ich liebe ihn auch aber er tut mir gar nicht gut.

Was soll ich machen😫

Ich nehme mal an Mosleem und/oder Osteuropäer, meiner Meinung nach nur für totale Masochistinnen ohne jegliches Selbstwertgefühl als Freund geeignet....

Du sagst "Er wird sehr sehr sehr schnell sauer und schreit. Er sagt mir auch dass er immer das letzte Wort hat. Meine Meinung würde er sich anhören aber juckt ihn nicht."

Dann schreibtst Du "Er liebt mich wirklich das beweist er mir"

Merkst Du nicht selber, dass er Dich NICHT liebt?
 

2 LikesGefällt mir
28. Juli um 3:25
In Antwort auf unbekannt0068

Doch. Es gibt Phasen in denen er mir das ganz deutlich zeigt. Ich denke aber ehrlich gesagt auch ab und zu das kann doch keine Liebe sein. Aber er hat tatsächlich große Angst mich zu verlieren.

Ernsthaft: Such Dir einen Therapeuten...

1 LikesGefällt mir
28. Juli um 9:42
In Antwort auf werkoderko

Ich nehme mal an Mosleem und/oder Osteuropäer, meiner Meinung nach nur für totale Masochistinnen ohne jegliches Selbstwertgefühl als Freund geeignet....

Du sagst "Er wird sehr sehr sehr schnell sauer und schreit. Er sagt mir auch dass er immer das letzte Wort hat. Meine Meinung würde er sich anhören aber juckt ihn nicht."

Dann schreibtst Du "Er liebt mich wirklich das beweist er mir"

Merkst Du nicht selber, dass er Dich NICHT liebt?
 

Nein er ist weder Muslim noch osteuropäisch.

2 LikesGefällt mir
28. Juli um 12:23

Also ich kann da auch nicht viel Liebe von seiner Seite erkennen, vieleicht sagt er es.
Zeigen tut er das aber nicht wirklich, wenn Du dir mit so jemand eine gemeinsame Zukuft vorstellen kannst....es wird sicher nicht besser werden.
Ja er hat anscheinend Angst Dich zu verlieren, ist das aber mit Liebe gleichzusetzen.
Er will Dich dominieren, unterdrücken und schaut nicht auf Deine Bedürfnisse.
Gespräche über Probleme bringen anscheinend auch keine Klärung, für mich wäre so was keine Perspektive.

2 LikesGefällt mir
28. Juli um 13:48
In Antwort auf unbekannt0068

Hallo bitte helft mir.

Ich bin seit 9 Monaten mit meinem Freund zusammen.
Am Anfang war alles mehr als perfekt aber wie ich jetzt festelle war es nur die typische verliebtheitsphase bei Männern.
Jedenfalls er ist dominant und darauf stehe ich auch ein bisschen aber ich glaube er übertreibt es. Er hat eine andere Nationalität als ich und ist der Meinung ich müsse mich komplett nach ihm richten wenn wir später mal heiraten sollten. Also meine Tradition und sitten alles vergessen und alles geht nach ihm. Wir streiten sehr sehr sehr oft und obwohl ich im Recht bin offensichtlich kommen dann so "Argumente" wie "ist mit egal" und ich gebe einfach aus Liebe zu ihm nach. Er hat noch nie nachgegeben. 9 Monate Beziehung und er war noch nie Schuld an irgendetwas.
Er wird sehr sehr sehr schnell sauer und schreit. Er sagt mir auch dass er immer das letzte Wort hat. Meine Meinung würde er sich anhören aber juckt ihn nicht. Ich kann mit immer weniger eine Zukunft vorstellen aber ich liebe ihn irgendwie noch. Er hat auch eine andere Seite in der er ab und zu nett ist und ich würde einfach das Gefühl vermissen jemanden zu haben mit dem ich immer reden kann.
Er liebt mich wirklich das beweist er mir aber ich habe angst vir einer Zukunft mit ihm. Ich liebe ihn auch aber er tut mir gar nicht gut.

Was soll ich machen😫

Hi, Lauf weg solange du kannst! Bei mir hat es auch so angefangen vor über 20 Jahren, ich war 18, jung und naiv... heute sind wir über 20 Jahre zusammen, haben mehrere Kinder und streiten uns täglich. Er ist eifersüchtig, cholerisch, ein Egomane... hätte ich keine Kinder- wäre ich längst weg. Einmal habe ich ihn verlassen und bin direkt wieder zurück. Emotionale Erpressung und Beleidigungen an der Tagesordnung. Ich schaffe es nicht ihn zu verlassen. Mein  jüngstes ist 9 und bei dem ältesten habe ich immer gesagt- bei dessen Volljährigkeit bin ich weg... heute sage ich sobald das jüngste außer Haus ist...Problem ist er kümmert sich um die Kinder und ich geh arbeiten. Dann krieg ich immer gesagt: ohne mich könntest du deine Arbeit nicht ausüben etc, wegen den Kindern bleibe ich...doch wenn die Kinder selbstständig sind, hält mich nichts mehr. Ich kann und will nicht mehr. Bin aber zu Feige ihn zu verlassen.

wenn du dir das ersparen willst- geh, glaube mir solche Menschen ändern sich nicht

3 LikesGefällt mir
28. Juli um 13:55
In Antwort auf ksenija

Hi, Lauf weg solange du kannst! Bei mir hat es auch so angefangen vor über 20 Jahren, ich war 18, jung und naiv... heute sind wir über 20 Jahre zusammen, haben mehrere Kinder und streiten uns täglich. Er ist eifersüchtig, cholerisch, ein Egomane... hätte ich keine Kinder- wäre ich längst weg. Einmal habe ich ihn verlassen und bin direkt wieder zurück. Emotionale Erpressung und Beleidigungen an der Tagesordnung. Ich schaffe es nicht ihn zu verlassen. Mein  jüngstes ist 9 und bei dem ältesten habe ich immer gesagt- bei dessen Volljährigkeit bin ich weg... heute sage ich sobald das jüngste außer Haus ist...Problem ist er kümmert sich um die Kinder und ich geh arbeiten. Dann krieg ich immer gesagt: ohne mich könntest du deine Arbeit nicht ausüben etc, wegen den Kindern bleibe ich...doch wenn die Kinder selbstständig sind, hält mich nichts mehr. Ich kann und will nicht mehr. Bin aber zu Feige ihn zu verlassen.

wenn du dir das ersparen willst- geh, glaube mir solche Menschen ändern sich nicht

OMG das hört sich echt nach meinem Freund an. Er dagt selbst er ist ein Choleriker.
Oh gott das tut mir so Leid für dich.
Vielen vielen Dank für deine Antwort.

Ich wünsche dir alles gute der welt.

Du musst dich von dem befreien.

1 LikesGefällt mir
28. Juli um 15:30

Würde ich gerne- aber ich schaffe es nicht seit 4-5 Jahren denke ich intensiv über eine Trennung nach, die letzten 1-2 Jahre täglich...ich schaffe es irgendwie nicht, selbst meine beiden großen Haben da kein Bock drauf...-auf ihn,  aber die beiden kleinen- da ist auch noch Unterhalt - ich will nicht dass die Kinder sich entscheiden müssen oder von Harz 4 leben... ich verdiene momentan recht gut und das hab ich mir hart erarbeitet- da hängt so viel dahinter- so einfach ist es leider nicht...danke für dein Mitgefühl ☺️

3 LikesGefällt mir
28. Juli um 15:30
In Antwort auf unbekannt0068

OMG das hört sich echt nach meinem Freund an. Er dagt selbst er ist ein Choleriker.
Oh gott das tut mir so Leid für dich.
Vielen vielen Dank für deine Antwort.

Ich wünsche dir alles gute der welt.

Du musst dich von dem befreien.

Tue dir das nicht an du bist noch jung...

3 LikesGefällt mir
28. Juli um 15:56
In Antwort auf ksenija

Würde ich gerne- aber ich schaffe es nicht seit 4-5 Jahren denke ich intensiv über eine Trennung nach, die letzten 1-2 Jahre täglich...ich schaffe es irgendwie nicht, selbst meine beiden großen Haben da kein Bock drauf...-auf ihn,  aber die beiden kleinen- da ist auch noch Unterhalt - ich will nicht dass die Kinder sich entscheiden müssen oder von Harz 4 leben... ich verdiene momentan recht gut und das hab ich mir hart erarbeitet- da hängt so viel dahinter- so einfach ist es leider nicht...danke für dein Mitgefühl ☺️

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein Kind lieber dauerhaft in H4 lebt mit einer glücklichen Mutter, als seelisch zugrunde zu gehen... denk drüber nach. 

1 LikesGefällt mir
28. Juli um 16:24
In Antwort auf unbekannt0068

Nein er ist weder Muslim noch osteuropäisch.

okay, ich kam drauf, weil in dem Frauenhaus wo eine Bekannte von mir arbeitete in einer süddeutshcen Grossstadt fast ALLE misshandelten Partnerinnen einen Partner mit osteuropäischem und/oder arabisch-muslimischen Mugrationshintergrund hatten.
Auf jeden Fall ist das keinerlei "Liebe" von ihm, je früher Du das Ganze beendest, desto besser. Aebr da er schn egwlttätig ist/redet, pass genau auf, WIE die dieTrennung durchziehst, es kann für Dich sehr gefährlich werden. Notfalls helfen hier auch Frauenhäuser, eventuell auch in einer andren Stadt als Deiner Heimatstadt. Leute mit seiner narzistisch.kontrollierenden kranken Persönlichkeit "bessern" sich NIE, es wird im Lauf der Jahre nur immer schlimmer werden mit dem Dich niedermachen und evtl auch körperlich und seelisch misshandeln. Je weniger Du Dich wehrst, Grenze ziehst und es beendest, desto weniger respektiert er Dich und desto mehr verachtet er Dich insgeheim.

Gefällt mir
28. Juli um 16:40
In Antwort auf suseg.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein Kind lieber dauerhaft in H4 lebt mit einer glücklichen Mutter, als seelisch zugrunde zu gehen... denk drüber nach. 

Mit Hartz-IV gibt es keine glücklichen Mütterund schon gar nicht glückliche Kinder. 

Die Trennung will gut geplant sein und die Abhängigkeit vom Amt sollte so kurz wie möglich gehalten werden. Innerhalb von drei Monaten kann man es schaffen, auf einen Beinen zu stehen, sofern die Kinder schon etwas größer sind.

1 LikesGefällt mir
28. Juli um 17:12
In Antwort auf unbekannt0068

Doch. Es gibt Phasen in denen er mir das ganz deutlich zeigt. Ich denke aber ehrlich gesagt auch ab und zu das kann doch keine Liebe sein. Aber er hat tatsächlich große Angst mich zu verlieren.

Hallo, ich kann dir nur den guten Ratschlag geben, beende es bevor eszu spät ist. Ich habe in einer Beziehung gelebt wo sich immer mehr rausstellte, dass er ein Narzisst ist. Ich habe es mir jahrelang schöngeredet. Er meint es nicht so... er liebt mich doch... er ist ja nicht immer so... 

IRRTUM 

Ich habe leider viel zu lange gebraucht um mich zu lösen und bin daran fast kaputt gegangen. 

Wir sind seit 2 Jahren getrennt und es war das beste was ich machen konnte, nach 17 Jahren und 1 Kind (4 Jahre) bei Trennung.

Bitte pass auf dich auf und höre auf dein Bauchgefühl, ich wünsche ich hätte es früher getan. 

Liebe Grüße und alles gute für dich

Gefällt mir
29. Juli um 8:29
In Antwort auf ksenija

Würde ich gerne- aber ich schaffe es nicht seit 4-5 Jahren denke ich intensiv über eine Trennung nach, die letzten 1-2 Jahre täglich...ich schaffe es irgendwie nicht, selbst meine beiden großen Haben da kein Bock drauf...-auf ihn,  aber die beiden kleinen- da ist auch noch Unterhalt - ich will nicht dass die Kinder sich entscheiden müssen oder von Harz 4 leben... ich verdiene momentan recht gut und das hab ich mir hart erarbeitet- da hängt so viel dahinter- so einfach ist es leider nicht...danke für dein Mitgefühl ☺️

Wie kannst Du Dein Glück vom Geld abhännig machen?
Wenn man sich nicht mehr liebt und einfach nur noch zusammen ist, weil es bequem ist oder wegen der Kinder dann finde ich es okay.
Bei Dir ist aber keinerlei Respeckt von ihm zu erkennen.
Was ist das nur für ein Leben, keiner ist wirklich glücklich aber immerhin hast Du ein tolles Gehalt.

Gefällt mir
31. Juli um 13:45
In Antwort auf holzmichel

Wie kannst Du Dein Glück vom Geld abhännig machen?
Wenn man sich nicht mehr liebt und einfach nur noch zusammen ist, weil es bequem ist oder wegen der Kinder dann finde ich es okay.
Bei Dir ist aber keinerlei Respeckt von ihm zu erkennen.
Was ist das nur für ein Leben, keiner ist wirklich glücklich aber immerhin hast Du ein tolles Gehalt.

Wenn du soviel Mist im Leben durchgemacht hättest- denke ich würdest du anders denken... Ich habe schon eine Insolvenz dank ihm durchmachen müssen- unabhängig von dem ganzen anderen... ich möchte das meinen Kindern nie wieder antun! Sicherlich habt ihr ja Recht- Geld ist nicht sooo wichtig- aber weißt du früher als er Arbeiten ging- war ich auch finanziell von Ihm abhängig, weil er viel mehr verdient hat- heute ist es umgekehrt- Er hat zwar auch Einnahmen, aber die sind ca.40% von meinem Einkommen. Und er hat jetzt auch kein wirkliches Druckmittel mehr - außer die Kinder! Und das ist auch gut so! Ich werde nie wieder von einem Typen finanziell abhängig sein- das habe ich mir geschworen! Und außerdem weiß er das- wenn wir uns streiten, dann sagt er jz schon- sobald die Kinder außer Haus sind wirst du mich verlassen- da du ja dann kein Grund mehr hast zu bleiben!Blöd ist er ja nicht! Wir haben auch mal gute Tage - aber die sind eher die Seltenheit!Mittlerweile streite ich mich mit ihm nicht mehr - ich gehe ihm einfach aus dem Weg. Und ja trotz allem habe ich vor einpaar Tagen auf den "Tisch gehauen" und ihm gesagt, dass es mir reicht- und ich kein Bock auf Streit habe. Weiterhin zeige ich ihm die kalte Schulter. Gestern ist er eingeknickt und meinte er will das auch nicht...mal gucken wie lange ! Aber er weiß auch, dass mir seine Meinung mittlerweile recht egal ist und er weiß auch, wenn er sich nicht ändert ist es nur ne Frage der Zeit...

wenn ich finanziell unabhängig bin - kann ich den Absprung leichter schaffen!


LG

Gefällt mir
5. August um 8:17
In Antwort auf ksenija

Wenn du soviel Mist im Leben durchgemacht hättest- denke ich würdest du anders denken... Ich habe schon eine Insolvenz dank ihm durchmachen müssen- unabhängig von dem ganzen anderen... ich möchte das meinen Kindern nie wieder antun! Sicherlich habt ihr ja Recht- Geld ist nicht sooo wichtig- aber weißt du früher als er Arbeiten ging- war ich auch finanziell von Ihm abhängig, weil er viel mehr verdient hat- heute ist es umgekehrt- Er hat zwar auch Einnahmen, aber die sind ca.40% von meinem Einkommen. Und er hat jetzt auch kein wirkliches Druckmittel mehr - außer die Kinder! Und das ist auch gut so! Ich werde nie wieder von einem Typen finanziell abhängig sein- das habe ich mir geschworen! Und außerdem weiß er das- wenn wir uns streiten, dann sagt er jz schon- sobald die Kinder außer Haus sind wirst du mich verlassen- da du ja dann kein Grund mehr hast zu bleiben!Blöd ist er ja nicht! Wir haben auch mal gute Tage - aber die sind eher die Seltenheit!Mittlerweile streite ich mich mit ihm nicht mehr - ich gehe ihm einfach aus dem Weg. Und ja trotz allem habe ich vor einpaar Tagen auf den "Tisch gehauen" und ihm gesagt, dass es mir reicht- und ich kein Bock auf Streit habe. Weiterhin zeige ich ihm die kalte Schulter. Gestern ist er eingeknickt und meinte er will das auch nicht...mal gucken wie lange ! Aber er weiß auch, dass mir seine Meinung mittlerweile recht egal ist und er weiß auch, wenn er sich nicht ändert ist es nur ne Frage der Zeit...

wenn ich finanziell unabhängig bin - kann ich den Absprung leichter schaffen!


LG

Das muss natürlich jeder selbst entscheiden, wem eine Scheinbeziehung wichtiger ist der kann das natürlich so machen.
Mir wäre das zu gruselig zu wissen, das alles aus ist so bald die Kinder groß sind. Wo ist da die Perspektive?
Glaube aber nicht das die Kinder diese Scheinwelt nicht mitbekommen.

Gefällt mir