Home / Forum / Liebe & Beziehung / Whatsapp-Trennung

Whatsapp-Trennung

11. März 2015 um 19:08 Letzte Antwort: 12. März 2015 um 15:18

Hallo..
Ich habe mal eine Frage.. macht es mich zu einem schlechten Menschen, wenn ich während eines Streits über whatsapp aus Wut Schluss mache, auch wenn ich mich am nächsten Tag dafür entschuldigt habe.
Er hat die Entschuldigung letzendlich auch angenommen aber die Beziehung ging kurz darauf trotzdem in die Brüche..
Es war so dass mein (Ex)Freund 3 Wochen lang nicht eine Stunde Zeit für mich hatte (er stand kurz vor seiner Klausurenphase in seinem Studium aber er wohnt nur ca. 3 minuten Autofahrt entfernt).
Ich war darüber sehr wütend uns deshalb stritten wir immer öfter und er hatte mir dann immer wieder versprochen, dass wir uns bald sehen (Ich hatte ihm am Anfang gesagt, dass er es mir einfach sagen soll, wenn er jetzt erstmal keine Zeit mehr für mich hat, aber er meinte dann er hätte nur weniger Zeit), aber hat dann jede Vreabredung kurzfristig wieder abgesagt und er schrieb auch immer weniger.
Nach 3 Wochen schrieb ich ihm dann: ,, Glaubst du eigentlich dass ich mich komplett abschieben lasse, wenn du schon mich schon ständig versetzt und nicht sehen willst kannst du mich auch ganz in ruhe lassen." er schrieb daraufhin stumpf ,,ok, gerne" und dann war es so weit, dass ich gesagt habe :,, Gut, kannst deine Sachen abholen, das war's".
Daraufhin schrieb er zwar, dass er es nicht so gemeint hätte aber ich war so sauer und hab nicht mehr geantwortet... Ich kam mir am nächsten Tag wie Dreck vor und konnte ihn nochmal davon überzeugen sich mit mir zu treffen und zu reden, was wir dann auch getan haben und wir haben uns quasi auch 'vertragen'.
Allerdings war er von da an noch komischer (könnte aber auch daran liegen, dass seine Klausuren dann angefangen haben).
Jedenfall ging die Beziehung dann eine Woche später wirklich in die Brüche weil auch er sich der Gefühle jetzt nicht mehr sicher wr und so haben wir beide beschlossen uns zu trennen.
Trotzdem hab ich das Gefühl, dass ich mit meinen Ausraster über Whatsapp alles erst recht ruiniert habe und ihm das gefühl gegeben habe, dass ich ein schlechter Mensch bin... was meint iht? Ich habe einfach so schlimme Schuldgefühle weil ich ihn sehr stark vermisse... ihm ist die Trennung übrigen egal.

Mehr lesen

11. März 2015 um 19:17

Studierst Du selber?
Die Klausurenphase ist eine verdammt heftige und nervlich belastende Zeit.
Ich verstehe nicht, wie Du ihm da auch noch so derbe Sachen an den Kopf knallen musst.

Jeder geht mit Stress selber um. Und wenn er sich abschottet, dann solltest Du das respektieren, solange er nicht nachweislich lügt und hintenrum mit anderen Leuten abhängt.
Wenn er das braucht um gut zu lernen, dann muss man das auch hinnehmen.

In der Phase solche Nachrichten zu schreiben geht meines Erachtens nach gar nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2015 um 19:18
In Antwort auf lastofus

Studierst Du selber?
Die Klausurenphase ist eine verdammt heftige und nervlich belastende Zeit.
Ich verstehe nicht, wie Du ihm da auch noch so derbe Sachen an den Kopf knallen musst.

Jeder geht mit Stress selber um. Und wenn er sich abschottet, dann solltest Du das respektieren, solange er nicht nachweislich lügt und hintenrum mit anderen Leuten abhängt.
Wenn er das braucht um gut zu lernen, dann muss man das auch hinnehmen.

In der Phase solche Nachrichten zu schreiben geht meines Erachtens nach gar nicht.

Ich meinte natürlich:
Jeder geht mit Stress anders um.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2015 um 19:33

Nein, bist du nicht!
Ich kann dich verstehen. Dein Ausraster bei Whatsapp war eben eine emotionale Entladung, ist mir auch schon passiert Ich werte das nicht als Schlussmachen. Eine richtige, ernstgemeinte Trennung vollzieht man nicht über Smartphone oder PC, sondern persönlich.

Da deinem Ex die Trennung völlig egal ist, brauchst du auch keine Schuldgefühle haben. Dein Ausraster war sicher nicht der Grund, sondern vielmehr, dass du deinem Ex egal bist. Denn auch, wenn man solch emotionale Entladungen via Whatsapp blöd findet und vielleicht sauer ist, so ist einem die Person hinter dem Smartphone - also du - doch nicht egal. Und wenn ihm alles egal ist, dann kannst du ihm auch nicht wichtig gewesen sein.

Du bist kein schlechter Mensch und brauchst dich auch nicht schuldig fühlen. Lieben heißt auch verzeihen und wenn dein Ex solch eine Whatsapp-Nachricht nicht abkann, dann - wir sind wieder an diesem Punkt - bist du ihm offensichtlich völlig egal und es wäre so oder so bald in die Brüche gegangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2015 um 20:00
In Antwort auf lastofus

Ich meinte natürlich:
Jeder geht mit Stress anders um.

Naja...
Ich hätte es ja akzeptiert wenn er mir von vornerein gesagt hätte, dass er erstmal keine Zeit hat aber er hats mir einfach immer wieder versprochen und es jedes mal gebrochen und dann habe ich mich einfach ungeliebt gefühlt und da ich ihn geliebt habe bzw. liebe hat mich das echt fertig gemacht.
Außerdem hat er sich mindestens 3 mal mit seinen Freunden getroffen... hab ich nur durch Zufall mitbekommen und das war dann auch echt hart.. ich kann ja verstehen dass er dann auch was mit Freunden treffen will aber wenn er doch 3 mal (das sind die Treffen von denen ich weiß) zeit für seine freunde hatte, hätte er sich doch auch mal mit mir treffen können.
Es hat mich einfach sehr schwer getroffen, dass er mich überhaupt nicht braucht.. immer wenn ich Stress wegen klausuren hatte, habe ich mich richtig drauf gefreut mich mal ein paar stunden mit ihm zu treffen um Stress abzubauen aber ich war halt irgendwie nur eine Last für ihn... Ich habe auch nichts von ihm verlangt aber immer als er die Treffen abgesagt hat, bin ich einfach sehr traurig gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2015 um 20:08
In Antwort auf fusselbine

Nein, bist du nicht!
Ich kann dich verstehen. Dein Ausraster bei Whatsapp war eben eine emotionale Entladung, ist mir auch schon passiert Ich werte das nicht als Schlussmachen. Eine richtige, ernstgemeinte Trennung vollzieht man nicht über Smartphone oder PC, sondern persönlich.

Da deinem Ex die Trennung völlig egal ist, brauchst du auch keine Schuldgefühle haben. Dein Ausraster war sicher nicht der Grund, sondern vielmehr, dass du deinem Ex egal bist. Denn auch, wenn man solch emotionale Entladungen via Whatsapp blöd findet und vielleicht sauer ist, so ist einem die Person hinter dem Smartphone - also du - doch nicht egal. Und wenn ihm alles egal ist, dann kannst du ihm auch nicht wichtig gewesen sein.

Du bist kein schlechter Mensch und brauchst dich auch nicht schuldig fühlen. Lieben heißt auch verzeihen und wenn dein Ex solch eine Whatsapp-Nachricht nicht abkann, dann - wir sind wieder an diesem Punkt - bist du ihm offensichtlich völlig egal und es wäre so oder so bald in die Brüche gegangen.

Vielen Dank
Ich kann besser mit der Tatsache umgehen, dass ich ihm völlig egal bin, als mit dem Gedanken, dass ich die Beziehung zerstört habe...ich weiß auch nicht warum.
Ich war in dieser Beziehung eigentlich eh nie so richtig glücklich und hatte oft drüber nachgedacht mich zu trennen weil er halt generell immer sehr wenig Zeit hatte (er hatte nichtmals an Weihnachten für mich Zeit oder an unseren Monatstagen) und sowas... Also wenn ich Zeit mit ihm verbracht habe war ich schon immer glücglich, aber das war halt einfach zu selten und jetzt schwanke ich zwischen 'es ist gut, dass es vorbei ist' und 'ich vermisse ihn so sehr' :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2015 um 20:38

Habe
ich das behauptet?
Aber wenn er sich für seine Freunde Zeit nimmt (was ich nichtmals wissen sollte) und für mich nciht, obwohl er es mir versprochen hat, habe ich jawohl das recht sauer zu sein oder?
Ich meine Stress ist eine Sache aber deswegen muss ich mich doch nicht so behandeln lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2015 um 8:54

Sorry kann ich leider nicht verstehen
Hi,

er hatte Stress wegen seiner Klausuren. Der arme büffelt die ganze Zeit und das letzte was er will ist noch zusätzlichen Stress. Da sollte man doch als Freundin hinter einem stehen. Vielleicht war es ganz gut, dass du dich von ihm getrennt hast, wenn du sowas noch nicht verstehst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2015 um 11:07

Naja
Da habe sich zwei Hitzköppe hochgeschaukelt und es hat gekracht.

Prüfungsphasen sind eine Sch... Zeit, da ist man einfach nicht man selbst und die Nerven liegen blank.
Das sind Zeiten, die man einfach irgendwie überstehen muss.
Als Partner muss man da auch einiges aushalten.

Geh noch einmal auf ihn zu, wenn die Klausuren rum sind und redet miteinander.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2015 um 11:43

Ich frage mich
Was du davon hältst wenn es umgekehrt wäre

Du bist in einer schweren Klausurphase. Du versuchst dir für deinen Freund Zeit zu nehmen, merkst dann aber dass dir noch was fehlt oder das du gerade einen Geistesblitz hast wie etwas zusammen passt und dann schlägst du es noch mal nach. Dein Freund schreibt dir dann, dass er dich sehen will. Kommt aber nicht rum. Deine Freundinnen kommen vorbei und sagen, dass du mal raus musst und belagern dich so lange bis du mit gehst. Dabei unterhalten sie sich dann mit dir über den Prüfungsstoff. Weil dein Freund sich zurück gesetzt fühlt, streitet er mit dir über WhatsApp und macht zwischen den Prüfungen mit dir Schluss.

Was würdest du davon halten? Und: vll bist du ihm nicht egal. Vll wollte er sich nicht mit der Trennung beschäftigen, weil er dann mit dem Lernen nicht mehr hinterher gekommen wäre.

Und noch die andere Variante:
Dein Freund schreibt im Forum

"Freundin macht per WhatsApp Schluss"
"Ich bin in der Prüfungsphase und habe leider keine Zeit für meine Freundin. Ich vernachlässige sie, sie versteht aber auch nicht wie wichtig meine Prüfungen sind. Jetzt hat sie per WhatsApp mit mir Schluss gemacht. Was soll ich jetzt tun?"
Wie wäre denn deine Reaktion auf sowas?

Alles in allem ist es ein kindisches Verhalten. Er wohnt 3 Autominuten entfernt. Wenn man nicht gerade über ne Autobahn muss: warum gehst du nicht zu ihm hin? Warum MUSS er zu dir kommen? Wenn du schon vorher keine Lust mehr hattest auf diese Beziehung warum machst du während seiner Prüfungszeit schluss?
Ich hoffe für dich, dass du nie in so eine Situation kommst. Eine Prüfung an sich ist schon schwer genug, wenn man dann aber noch einen Schicksalsschlag verkraften muss, kann man von Glück reden wenn man durchkommt, weil man sich dann kaum konzentrieren kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2015 um 14:07
In Antwort auf scott_985689

Ich frage mich
Was du davon hältst wenn es umgekehrt wäre

Du bist in einer schweren Klausurphase. Du versuchst dir für deinen Freund Zeit zu nehmen, merkst dann aber dass dir noch was fehlt oder das du gerade einen Geistesblitz hast wie etwas zusammen passt und dann schlägst du es noch mal nach. Dein Freund schreibt dir dann, dass er dich sehen will. Kommt aber nicht rum. Deine Freundinnen kommen vorbei und sagen, dass du mal raus musst und belagern dich so lange bis du mit gehst. Dabei unterhalten sie sich dann mit dir über den Prüfungsstoff. Weil dein Freund sich zurück gesetzt fühlt, streitet er mit dir über WhatsApp und macht zwischen den Prüfungen mit dir Schluss.

Was würdest du davon halten? Und: vll bist du ihm nicht egal. Vll wollte er sich nicht mit der Trennung beschäftigen, weil er dann mit dem Lernen nicht mehr hinterher gekommen wäre.

Und noch die andere Variante:
Dein Freund schreibt im Forum

"Freundin macht per WhatsApp Schluss"
"Ich bin in der Prüfungsphase und habe leider keine Zeit für meine Freundin. Ich vernachlässige sie, sie versteht aber auch nicht wie wichtig meine Prüfungen sind. Jetzt hat sie per WhatsApp mit mir Schluss gemacht. Was soll ich jetzt tun?"
Wie wäre denn deine Reaktion auf sowas?

Alles in allem ist es ein kindisches Verhalten. Er wohnt 3 Autominuten entfernt. Wenn man nicht gerade über ne Autobahn muss: warum gehst du nicht zu ihm hin? Warum MUSS er zu dir kommen? Wenn du schon vorher keine Lust mehr hattest auf diese Beziehung warum machst du während seiner Prüfungszeit schluss?
Ich hoffe für dich, dass du nie in so eine Situation kommst. Eine Prüfung an sich ist schon schwer genug, wenn man dann aber noch einen Schicksalsschlag verkraften muss, kann man von Glück reden wenn man durchkommt, weil man sich dann kaum konzentrieren kann

Er..
wollte nicht, dass ich vorbe komme.
Ich habe oft gefragt ob ich ihm irgendwie helfen kann aber er wollte ja nicht.
Das Ding ist, dass ich mich immer ein bisschen vernachlässigt gefühlt habe (im Grunde wollte ich die Beziehung schon aber er hat mich sehr oft versetzt) aber ich wollte es nicht wirklich aufgeben.
Und außerdem war er früher mal mit einer Freundin von mir zusammen (damals waren wir noch nicht befreundet) und da hat er das selbe abgezogen ( kein Zeit für sie mehr gehabt aber für seine Freunde schon; nicht mehr auf Nachrichten geantwortet etc) und da hab ich schon geahnt dass das mit uns auch so endet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2015 um 14:12
In Antwort auf allesandereistdochegal

Sorry kann ich leider nicht verstehen
Hi,

er hatte Stress wegen seiner Klausuren. Der arme büffelt die ganze Zeit und das letzte was er will ist noch zusätzlichen Stress. Da sollte man doch als Freundin hinter einem stehen. Vielleicht war es ganz gut, dass du dich von ihm getrennt hast, wenn du sowas noch nicht verstehst.

Ja..
Ich dachte auch, dass er nur am lernen ist aber für seine Freunde hatte er anscheinend doch noch zeit.. das durfte ich halt nur nicht wissen.
Hab ihm einmal im Schwimmbad getroffen obwohl er meinte er müsste den ganzen Tag lernen... er hat mich da auch komplett ignoriert und so getan als ob ich nich da wäre bzw. als ob er mich nicht gesehen hätte... sowas muss man sich ja nicht unbedingt gefallen lassen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2015 um 14:13
In Antwort auf bellis0815

Naja
Da habe sich zwei Hitzköppe hochgeschaukelt und es hat gekracht.

Prüfungsphasen sind eine Sch... Zeit, da ist man einfach nicht man selbst und die Nerven liegen blank.
Das sind Zeiten, die man einfach irgendwie überstehen muss.
Als Partner muss man da auch einiges aushalten.

Geh noch einmal auf ihn zu, wenn die Klausuren rum sind und redet miteinander.

Ok
Vielen Dank für den Rat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2015 um 14:35
In Antwort auf scott_985689

Ich frage mich
Was du davon hältst wenn es umgekehrt wäre

Du bist in einer schweren Klausurphase. Du versuchst dir für deinen Freund Zeit zu nehmen, merkst dann aber dass dir noch was fehlt oder das du gerade einen Geistesblitz hast wie etwas zusammen passt und dann schlägst du es noch mal nach. Dein Freund schreibt dir dann, dass er dich sehen will. Kommt aber nicht rum. Deine Freundinnen kommen vorbei und sagen, dass du mal raus musst und belagern dich so lange bis du mit gehst. Dabei unterhalten sie sich dann mit dir über den Prüfungsstoff. Weil dein Freund sich zurück gesetzt fühlt, streitet er mit dir über WhatsApp und macht zwischen den Prüfungen mit dir Schluss.

Was würdest du davon halten? Und: vll bist du ihm nicht egal. Vll wollte er sich nicht mit der Trennung beschäftigen, weil er dann mit dem Lernen nicht mehr hinterher gekommen wäre.

Und noch die andere Variante:
Dein Freund schreibt im Forum

"Freundin macht per WhatsApp Schluss"
"Ich bin in der Prüfungsphase und habe leider keine Zeit für meine Freundin. Ich vernachlässige sie, sie versteht aber auch nicht wie wichtig meine Prüfungen sind. Jetzt hat sie per WhatsApp mit mir Schluss gemacht. Was soll ich jetzt tun?"
Wie wäre denn deine Reaktion auf sowas?

Alles in allem ist es ein kindisches Verhalten. Er wohnt 3 Autominuten entfernt. Wenn man nicht gerade über ne Autobahn muss: warum gehst du nicht zu ihm hin? Warum MUSS er zu dir kommen? Wenn du schon vorher keine Lust mehr hattest auf diese Beziehung warum machst du während seiner Prüfungszeit schluss?
Ich hoffe für dich, dass du nie in so eine Situation kommst. Eine Prüfung an sich ist schon schwer genug, wenn man dann aber noch einen Schicksalsschlag verkraften muss, kann man von Glück reden wenn man durchkommt, weil man sich dann kaum konzentrieren kann

Ach ja und...
ich war eigentlich eher sauer, weil er meine Nachrichten immer gelesen hat aber dann trotzdem teilweise erst stunden später geantwortet hat...wenn überhaupt.
Ich habe eigentlich nicht von ihm verlangt, dass er sich mit mkr trifft aber ich finde mal zurüchzuschreiben ist nicht zu viel verlangt (besonders weil er sowieso stÄndig online war) und so wurde ch halt einfach immer trauriger und auch wütender.
Er hat dann aber immer wenn wir uns gestritten haben vorgschlagen, dass wir uns sehen aber dann immer irgendwelche (wirklich offensichtlichen) Ausreden gefunden um sie abzusagen. Wenn er mir nicht immer wieder versprochen hätte, dass wir uns sehen, sondern mir klar gesagt hätte,, sorry, aber im moment habe ich einfach keine Zeit für dich" wäre ich nicht so sauer gewesen aber so habe ich mich immer gefreut und dann wurde ich immer wieder enttäuscht.
Irgendwann hat mich das mit ihm auch einfach so gestresst, dass ich auch bei jeder kleinigkeit die im Alltag schief gegangen is einfach nur angefangen habe zu heulen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2015 um 14:36


Leichter gesagt als getan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2015 um 15:18

Ja das stimmt
ich bin 17 und er 20.
Vielen Dank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ex will trotz seiner Freundin mit mir ins Bett
Von: alvis_12525539
neu
|
12. März 2015 um 14:50
Noch mehr Inspiration?
pinterest