Home / Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung / Whatsapp in Beziehungen

Whatsapp in Beziehungen

1. April 2015 um 10:43 Letzte Antwort: 1. April 2015 um 11:50

Während der Kennenlernphase zwischen meinem jetzigen Freund und mir haben wir den ganzen Tag geschrieben. Als wir dann "offiziell" zusammen waren, liess dieser schriftliche Kontakt abrupt ab. Nachdem ich ihn darauf angesprochen hatte, meinte er, dass er einfach nicht viel davon halte, sich über Belangloses zu unterhalten, und ihm am persönlichen Gespräch mehr liege. Ich habe das versucht soweit zu akzeptieren. (Wir sehen uns einmal unter der Woche und meistens das ganze Wochenende).
Seitdem sind jetzt aber 9 Monate vergangen und ich habe noch immer mit mir zu kämpfen, wenn ich mal einen Tag lang nichts von ihm höre. Wir hatten letzten Monat einen grossen Streit, wodurch mein Vertrauen nicht mehr so ist wie vorher. Ich habe Verlustängste entwickelt und in meinem Kopf spielen sich Horrorszenarien ab, wenn er einen Tag lang nichts von sich hören lässt. Ich rechne dann immer damit, dass er gleich alles beenden wird.
Ich weiss aber, dass ich da völlig übertreibe und er sich überhaupt nichts dabei denkt. Meine Sorgen sind eigentlich unbegründet. Ich bin's mir aber von früheren Beziehungen einfach gewohnt, sich (mindestens einmal) täglich via Whatsapp zu unterhalten.

Mich interessiert es deshalb, wie es so in anderen Beziehungen aussieht. Unterhaltet ihr euch oft via Whatsapp oder SMS? Oder seid ihr da gleicher Meinung wie mein Freund?

Ich freue mich auf Antworten

Mehr lesen

1. April 2015 um 11:09

Also..
ich habe meinen freund über whatsapp kennengelernt, da ich mit ihm in einer gruppe war. jedenfalls, seit wir uns treffen und auch zusammen sind, meinte er wir sollten nicht mehr soviel schreiben da er auch mal ruhe braucht.. außerdem haben wir uns auch so persönlich mehr zu sagen wenn du dir aber so viele gedanken machst, rede lieber mit ihm darüber, denn er wirds dir sagen können wie er eure beziehung sieht. viel glück!

Gefällt mir
1. April 2015 um 11:50

Jeder ist da anders
Ich denke was whats app, sms und telefonieren angeht gibt es sehr unterschiedliche Vorlieben und Ansprüche. Nur weil einer generell weniger schreibt als man erwartet, muss das nicht zwangsweise etwas schlechtes bedeuten.

Mein Mann und ich sind uns zum Glück einig was solche Dinge angeht: Wir nutzen whatsapp nur zur Koordination und für kurze Absprachen, wenn man weiß, dass der andere grade nicht erreichbar ist. Ansonsten rufen wir uns kurz an.
Und wenn wir uns längere Zeit nicht sehen, dann telefonieren wir meist alle 2 Tage knapp 10 - 15 Minuten. Wir sind nicht so die Fans von telefonieren

Ich kann die generelle Haltung von deinem Freund also voll nachvollziehen

Allerdings habe ich auch nie irgendwelche Gründe gehabt an meinem Mann zu zweifeln. Ich vertraue ihm voll und ganz. Wenn ich ihm also doch mal eine kleine Liebesbotschaft oder dergleichen schicke und er mir nicht zurückschreibt, dann weiß ich, dass es allein daran liegt, dass er so schreibfaul ist ^^ Er nutzt andere Möglichkeiten um seine Liebe auszudrücken.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers