Home / Forum / Liebe & Beziehung / WG mit bester freundin?

WG mit bester freundin?

30. Januar 2007 um 16:38 Letzte Antwort: 30. Januar 2007 um 17:08

Hallo! Ich bin m, 29, und habe von meiner langjährigen sehr guten Freundin (sie ist 28) ein überraschendes Angebot erhalten: Sie muss zu Hause ausziehen und hat mich gefragt ob ich nicht Lust hätte mit ihr eine WG zu gründen. Wir kennen uns jetzt seit fast 10 Jahren, waren aber immer "nur" freunde, für mich waren allerdings immer mehr gefühle im spiel. wir haben auch schon darüber gesprochen und klar gemacht, dass da wohl beziehungstechnisch nie was laufen wird. Vom Kopf her hab ich das ja auch verstanden, ich glaube nur noch nicht wirklich gefühlsmäßig akzeptiert. Deswegen habe ich etwas Angst mich auf so ne WG einzulassen. Ich habe Angst davor unterbewusst oder vielleicht später auch bewusst mehr zu erwarten (d.h. ne Beziehung) als sie und dadurch unsere Freundschaft aufs Spiel zu setzen. Was denkt ihr darüber? Schon im Voraus besten Dank für Eure Antworten!

Mehr lesen

30. Januar 2007 um 16:54

Also...
...ich wäre da schon vorsichtig! Wenn es "absehbar" ist, daß von ihrer Seite nie etwas "da sein" wird, was Gefühle für Dich angeht, dann würde ich lieber die Finger davon lassen. Ich denke, es würde Dich nur unendlich schmerzen, sie jeden Tag zu sehen, aber ihr nicht näher kommen zu können. Und noch mehr dürfte es dann schmerzen, wenn sie sich in jemand verliebt, denjenigen mit in die WG bringt, ihr zusammen am Tisch sitzt beim Frühstück,....

Anders sieht es natürlich aus, wenn sie "nur behauptet", da wäre nichts für Dich, sich aber selbst nicht bewußt ist, daß sie für Dich etwas empfindet (es vielleicht nicht wahrhaben will). Wenn also eine reale Chance besteht, daß ihr zusammenkommt und Euch eher die "äußeren Bedingungen" (man sieht sich nur gelegentlich, da die Wohnungen weit auseinanderliegen, etc.) davon abgehalten haben... Aber als riskant würde ich das trotzdem einstufen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2007 um 17:08

Tja...
...wahrscheinlich habt ihr ja recht! zu denken "wenn wir erstmal zusammen wohnen, dann wird sie schon erkennen wie ich wirklich bin und wird sich schließlich in mich verlieben und dann wird alles supi!" halt ich schon für ziemlich illusorisch. und wenn es nich so ist (also mit schätzungsweise 99% Wahrscheinlichkeit) kommt dabei nur frust für mich raus...mmh, vielleicht sollte ich sie selber ne wohnung suchen lassen, zumal ich mir nicht ganz sicher bin hier nicht nur mittel zum zweckzu sein (kostenteilung usw....) hört sich ziemlich misstraurisch an, ich weiß, vor allem wenn ich sie als meine beste freundin bezeichne aber ein gebranntes kind...man kennt das ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club