Home / Forum / Liebe & Beziehung / WG als zerreissprobe

WG als zerreissprobe

1. Oktober 2015 um 11:37

hallo meine lieben

ich brauche einfach mal einen rat von leuten, die nicht involviert sind (sry für die rechtschreibung, hab einen arm im gips XD)

also ich hatte das wohl schlimmste 2015 dass ich mir bis anhin vorstellen konnte, innerhalb 3 monaten trennung nach 4. jahren, job verloren, haus verloren, umzug, und diegnose tumor bei meinem Vater, dann auch noch eine not operation bei der ich beinahe drauf gegangen bin. zu dieser zeit hat sich auch noch ein guter freund getrennt und wäre daran beinahe zerbrochen. natürlich half ich ihm wo ich konnte obschon ich diejenige war, die hilfe gebraucht hätte, denn eine trennung ist bei gott kein weltuntergang.
so ich habe dann mein leben mühselig mit hilfe einer ambulaten therapie wieder gerichtet, und eine wg gegründet.
nach langem suchen habe ich zwei tolle damen gefunden (25. und 17.) auch mein kollege ist mit eingezogen vorübergehend, da er bald ins ausland geht.
nun wie es so spielt imn leben hatten wir eine etwas mehr als sexbeziehung. da waren auch von beiden seiten gefühle im spiel und das wussten wir beide, dennoch ist es unsinnig eine beziehung einzugehen wenn der eine so oder so seine auswanderung plant und vor allem beide erst seid kurzem getrennt sind. das ging eine ganze weile gut.
endlich hatte ich mein leben wieder im griff und konnte sogar ihm helfen, dass er nicht total den verstand verliert.

bis er mir vor einigen tagen im vollsuff beichtete dass er (mit 30!!) meine 17. jährige mitbewohnerin geknattert hat. dies ist für mich nach alle dem was ich für ihn gemacht hatte ein vertrauensbruch sondergleich. geschweige denn wie ekelhaft ich es finde in dem alter eine 17. jähreige zu ... und dann waren sie auch noch zu dumm zu verhüten!! und da verstehe ich keinen spass!
ja es klingt wie in einem schlechten film.

in seinem suff hat er in die wände geschlagen einer mitbewohnerin eine bierdose an den kopf geworfen, ihre freundin als bi..ch betitelt etc.

braucht man solche leute in seinem leben? ich denke nicht. was würdet ihr tun?
er muss bis ende oktober raus sein, denn ich akzeptiere weder dass man mich belügt noch dass man handgreiflich wird. wie würdet ihr mit dieser situation umgehen? was würdet ihr mit der 17. jährigen mitbewohnerin machen? wohnen auf probe? ich weiss grad echt nicht was ich tun soll und bin um jeden rat dankbar

Mehr lesen

1. Oktober 2015 um 12:44

Mhm,
ich bin mir nicht sicher ob ich da gerade durchblicke.

Du hattest eine Trennung, eine sehr schwere Zeit und einen Kumpel, der sich ebenfalls getrennt hat. Du bist dann in eine WG mit zwei Frauen gezogen und hast eine Affäre mit deinem Kumpel angefangen. Dieser hat jetzt gestanden, dass er mit deiner WG-Mitbewohnerin geschlafen hat.
Soweit richtig?

Also: Zu deinem Kumpel kann ich wenig sagen, ich weiß ja nicht wie er sonst so drauf ist. Aber dass er mit anderen schläft ist doch eigentlich nichts wirklich schlimmes, immerhin seid ihr in keiner Beziehung. Hattet ihr denn explizit über sexuelle Treue gesprochen? Wenn nicht, dann kann ich zwar verstehen, dass du gerade verletzt bist, aber im Grunde genommen ist das bei einer Affäre doch nichts überraschendes. Und ich weiß auch nicht in wie fern es eine "Lüge" ist, da ihr nicht zusammen seid muss er dir ja auch nicht über alles Rechenschaft ablegen.

Dass er im Suff ausrastet ist hingegen eine andere Sache. Wenn es eine einmalige Sache war und er sich 1. glaubhaft entschuldigt und 2. nicht mehr so viel säuft, dass er so den Verstand verliert, dann würde ich persönlich auch eine zweite Chance geben.

Was genau ist denn mit der Mitbewohnerin? Wusste sie überhaupt, was da zwischen euch läuft? Seid ihr befreundet? Weil im Grunde hat sie mit der Sache am wenigsten zu tun und kann sich mit 17 auch schon aussuchen, mit wem sie schlafen will.

Ich persönlich habe bei deinem Eintrag ohne weitere Kenntnisse der Situation eher das Gefühl, dass du jetzt ein wenig eifersüchtig bist und dich betrogen fühlst, weil du höhere Erwartungen an deinen Kumpel hattest, die aber nicht wirklich in der Realität, sondern eher auf Wunschdenken beruhen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2015 um 13:06
In Antwort auf pantoeffelchen87

Mhm,
ich bin mir nicht sicher ob ich da gerade durchblicke.

Du hattest eine Trennung, eine sehr schwere Zeit und einen Kumpel, der sich ebenfalls getrennt hat. Du bist dann in eine WG mit zwei Frauen gezogen und hast eine Affäre mit deinem Kumpel angefangen. Dieser hat jetzt gestanden, dass er mit deiner WG-Mitbewohnerin geschlafen hat.
Soweit richtig?

Also: Zu deinem Kumpel kann ich wenig sagen, ich weiß ja nicht wie er sonst so drauf ist. Aber dass er mit anderen schläft ist doch eigentlich nichts wirklich schlimmes, immerhin seid ihr in keiner Beziehung. Hattet ihr denn explizit über sexuelle Treue gesprochen? Wenn nicht, dann kann ich zwar verstehen, dass du gerade verletzt bist, aber im Grunde genommen ist das bei einer Affäre doch nichts überraschendes. Und ich weiß auch nicht in wie fern es eine "Lüge" ist, da ihr nicht zusammen seid muss er dir ja auch nicht über alles Rechenschaft ablegen.

Dass er im Suff ausrastet ist hingegen eine andere Sache. Wenn es eine einmalige Sache war und er sich 1. glaubhaft entschuldigt und 2. nicht mehr so viel säuft, dass er so den Verstand verliert, dann würde ich persönlich auch eine zweite Chance geben.

Was genau ist denn mit der Mitbewohnerin? Wusste sie überhaupt, was da zwischen euch läuft? Seid ihr befreundet? Weil im Grunde hat sie mit der Sache am wenigsten zu tun und kann sich mit 17 auch schon aussuchen, mit wem sie schlafen will.

Ich persönlich habe bei deinem Eintrag ohne weitere Kenntnisse der Situation eher das Gefühl, dass du jetzt ein wenig eifersüchtig bist und dich betrogen fühlst, weil du höhere Erwartungen an deinen Kumpel hattest, die aber nicht wirklich in der Realität, sondern eher auf Wunschdenken beruhen.

Jap du hast mehr oder minder den durchblicj
Ja sowit schon. Genau darüber hatten wir gesprochen und waren uns einig dass wir unsere finger beieinander behalten und ja auch sie wusste davon. Er hat mich sogar als partnerin bei seiner fam. Vorgestellt etc. Naja
Aucv dass da gefühle im spiel waren beiderseits wussten alle in unserer whg.

naja als er sich trennte rastete er schon aus und hatte die whg verwüstet inkl festnahme etc. Und so etwas denke ich muss nicht sein und darf nicht sein.

icv weiss halt nur nicht... ich hatte mir geschworen keine menschen mehr in mein leben zu lassen die mir schaden und da alle beteiligten informiert waren erst recht nicht. Keine ahnung aber manchmal hilft es schon sich den ärger von der seele zu schreiben.


icv bin num so verblieben dass ich mit meiner mitbewohnerin abwarte wie es sich entwickelt und wir in 2. Monaten noch einmal zusammensitzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2015 um 13:32
In Antwort auf tyge_12082204

Jap du hast mehr oder minder den durchblicj
Ja sowit schon. Genau darüber hatten wir gesprochen und waren uns einig dass wir unsere finger beieinander behalten und ja auch sie wusste davon. Er hat mich sogar als partnerin bei seiner fam. Vorgestellt etc. Naja
Aucv dass da gefühle im spiel waren beiderseits wussten alle in unserer whg.

naja als er sich trennte rastete er schon aus und hatte die whg verwüstet inkl festnahme etc. Und so etwas denke ich muss nicht sein und darf nicht sein.

icv weiss halt nur nicht... ich hatte mir geschworen keine menschen mehr in mein leben zu lassen die mir schaden und da alle beteiligten informiert waren erst recht nicht. Keine ahnung aber manchmal hilft es schon sich den ärger von der seele zu schreiben.


icv bin num so verblieben dass ich mit meiner mitbewohnerin abwarte wie es sich entwickelt und wir in 2. Monaten noch einmal zusammensitzen.

Mhm, okay,
dann sieht das ganze schon ein wenig anders aus.
Wenn er vorher schon mal so ausgerastet ist und nichts daraus gelernt hat, dann hat er wirklich jedes Recht verwirkt dort wohnen zu bleiben.

Und wenn ihr vereinbart habt die Finger von anderen zu lassen, dann ist es ein Vertrauensbruch und er hat dich definitiv angelogen. Ich weiß nicht wie es so zwischen euch generell ist, aber wenn jemand mich belügt, dann wäre das auch für mich ein Grund die Freundschaft zu überdenken.
Auch wenn ich es generell immer sehr komisch finde wenn Leute so Halbbeziehungen mit Treue führen obwohl sie irgendwie dann doch nicht zusammen sind. Sowas geht doch eigentlich immer nach hinten los, völlig egal wer alles davon weiß. Davon würde ich dir wirklich wirklich und für immer abraten. Besonders wenn es in so einer komischen Situation ist, in der es dir eh schon schlecht geht und der andere auch noch in einer Liebeskummerphase steckt.

Wie gesagt, ich weiß nicht wie dein Verhältnis zu der Mitbewohnerin ist, aber generell ist es nicht ihr Problem, wenn dein Partner "fremdgeht", sondern es ist der Partner, der sich zurück halten muss. Wenn ihr jetzt auch freundschaftlich verbandelt sein, dann wäre es für mich aber auch ein vertrauensbruch. Wenns nur ne Zweck-WG mit Bekannten ist, dann musst du dir überlegen ob du mit ihr noch zusammen wohnen willst, aber generell hat sie meiner Meinung nach mit der Sache am wenigsten zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen