Home / Forum / Liebe & Beziehung / Werdet ihr schlau aus ihr?

Werdet ihr schlau aus ihr?

5. Juni um 14:12

Liebe Community!

Ich bin gerade in einer Situation, die mich etwas fertig macht. Nicht nur weil mir diese Frau den Kopf verdreht hat, sondern weil ich verstehen möchte, was los ist... vielleicht kann mir ja einer von euch dabei helfen.

Ich habe im Herbst letzten Jahres ein sehr nettes Mädl (25) beim Ausgehen kennengelernt und wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Sie ist zwar gleich in der ersten Nacht mit zu mir nach Hause, aber es ist (alkoholbedingt) nicht mehr gelaufen, als Küssen. Danach haben wir uns regelmäßig am Wochenende getroffen und haben Dinge unternommen, wie Wandern, gemeinsam Kochen, Ausgehen etc. Hier ist es allerdings immer beim Küssen geblieben und man muss dazu sagen, dass die Initiative etwas zu unternehmen, bis auf ein paar seltene Male, immer von mir ausgegangen ist.
Ich habe mich mit ihrer besten Freundin unterhalten und die meinte, dass sie mich sehr gern hat und ich sehr sehr gute Chancen bei ihr hätte, allerdings will sie momentan einfach keine Beziehung, weil sie in Vergangenheit immer in einer Beziehung war und ich solle ihr etwas Zeit geben (was auch immer das jetzt heißen mag).
Diese beiden Beziehungen dürften allerdings nicht sehr schön gewesen sein, einmal wurde sie beschissen und einmal dürfte sie von heute auf morgen stehen gelassen worden sein und sie musste aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen. Das ist allerdings mehr als 2 Jahre her.

Der Grund dass sie sich nie melde habe damit zu tun, dass ich ihr von einer Bekanntschaft erzählt habe, die mir ständig auf die Nerven gegangen ist und das hat sie unsicher gemacht. Sie schreibe allerdings mit keinem anderen Typen, außer mir.
Sie hatte einige Zeit zuvor einmal ein Date mittendrin abgebrochen, weil sie sich ihm gegenüber zu minderwertig vorgekommen ist. Hier merkt man schon ein bisschen, dass diese Frau sehr viel nachdenkt (sie hat auch mich schon mehrmals analysiert).

Zu Silvester hatten wir dann zum ersten Mal Sex (mittelmäßig wegen Alkohol) und ein weiteres Mal ca. einen Monat später nach dem Ausgehen (da ging bei mir allerdigns gar nichts mehr, habe sie auf andere Art befriedigt).
Danach war sie noch einmal zum gemeinsamen Kochen bei mir und wir hatten es uns auf der Couch gemütlich gemacht und geküsst (nüchtern!), doch ist sie beim Versuch ihr näher zu kommen in eine immer verschlossenere Position gegangen (hat ihre Füße zwischen uns gedrängt). Dann hat sie plötzlich abgebrochen und gesagt, warum sie nicht von alleine auf die Lösung eines vonr mir zuvor erzhälten Rätsels gekommen war?!?! Danach wollte sie nach Hause geführt werden.

Apropos zuhause: Ich durfte nie in ihre Wohnung kommen. Da darf angeblich kein Typ hin, weil sie dort keine negativen Energien haben will?!?!?! (Das war allerdings das einzige was etwas spooky wirkte, sonst ist sie echt total gewifft und schwer in Ordnung).

Zuletzt hatten wir uns Ende Februar gesehen und wirklich sehr intensiv beim Fortgehen geküsst (stundenlang und sie ist körperlich immer näher gekommen, jedoch konnte sie nicht mit zu mir kommen, schätze mal sie hatte ihre Tage). Für mich war der Abend eigentlich der Grund, dass ich dachte, dass sie jetzt bereit für mehr ist.
Doch dazu kam es nicht. Ich war danach beruflich sehr viel im Ausland und nachdem sie sich wie gewohnt nie von sich aus meldete, verging mir irgendwie die Lust und somit war der Kontakt erstmal eine Weile eingestellt.
Sie hat bis zu diesem Zeitpunkt bereits mehrmals erwähnt, dass sie viele Dinge beschäftigen und sie dort und da Probleme hätte.

Nach einigen Wochen habe ich mich wieder einmal gemeldet ob wir uns wieder sehen, da hat sie sofort mit einem konkreten Vorschlag geantwortet, allerdings wurde ich dann krank. Die Woche darauf hatte sie eine Zahn OP und ich habe gemeint sie soll sich melden, wenn es ihr wieder besser geht. Es kam nie wieder etwas. Ich lies ihr drei Wochen Zeit und habe sie schlußendlich gefragt, ob sie überhaupt noch Interesse hätte. Sie antwortete, dass das alles nichts mit mir zu tun habe und dass sie momentan so viele Baustellen in ihrem Leben hat, dass sie sowieso niemanden gerecht werden könnte. Sie sei unzufrieden und unglücklich mit ihrem Leben und das sei keine gute Basis. Aber jetzt kommt das, was mich wirklich fertig gemacht hat:

Ich habe ihr dann einen neutralen Vorschlag gemacht und gesagt, dass wir doch bei mir gemtülich ein bisschen quatschen. Sie hat zugesagt und sich sogar von sich aus am nächsten Tag gemeldet. Um 18 Uhr hat sie mir noch geschrieben, dass sie gegen 20 Uhr bei mir ist. Um 19:45 kam dann: Ich denke wir sollten es doch besser bleiben lassen, tut mir leid. Es gebe da nichts zu verstehen, es sei einfach besser so und sie kann einfach nicht anders und denke es hätte nicht mehr daraus werden können...

Was für mich erstmal nach einer ziemlich plumpen Ausrede klang, wirkt auf den zweiten Blick aber doch etwas verwirrend. Gerade sie war immer offen und ehrlich, da hätte sie doch gleich gesagt, was Sache ist. So wirkt das ganze ziemlich verstörrend...

Wie denkt ihr darüber?
 

Mehr lesen

5. Juni um 14:54

Sie hält Dich warm und Du läufst ihr hinterher.

1 LikesGefällt mir

5. Juni um 14:59

Tolles Mädel. Sie hat eine klare Entscheidung getroffen und ehrlich darüber mit dir kommuniziert. Respektiere das einfach. Und freu dich, dass du sie kennen gelernt hast.

4 LikesGefällt mir

5. Juni um 15:43

Nein, sie hält dich nicht "warm" und Nein, daß ist auch kein "tolles Mädel".  

Was Du schreibst kommt mir extrem bekannt vor!  Man hat das Gefühl, man datet einen Flummi und weiß nie wo er gleich wieder hinspringt.  Einmal sehr nah dran und im nächsten Moment ganz unvermittelt wieder weit weg um dann wieder ranzukommen.

Sogar das Verhalten im Detail ist das gleiche wie bei der, an die ich gerade denke...
- Wohnung ist perönlicher Schutzraum und für Außenstehende weitestgehend gesperrt.
- Dates werden verabredet (sie freut sich auch drauf) um dann ganz kurzfristig und mit fadenscheinigen Gründen wieder abgesagt zu werden (Panik, Kontrollverlust).
- Ganz normale Annäherungen blockieren und sogar flüchten und sich dann plötzlich wieder sehr nah zu kommen (Sex).

Die wesentlichen wichtigen Punkte hast Du oben auch schon selbst aufgeführt:
"Sie hatte einige Zeit zuvor einmal ein Date mittendrin abgebrochen, weil sie sich ihm gegenüber zu minderwertig vorgekommen ist. Hier merkt man schon ein bisschen, dass diese Frau sehr viel nachdenkt (sie hat auch mich schon mehrmals analysiert)."
"Sie antwortete, dass das alles nichts mit mir zu tun habe und dass sie momentan so viele Baustellen in ihrem Leben hat, dass sie sowieso niemanden gerecht werden könnte. Sie sei unzufrieden und unglücklich mit ihrem Leben und das sei keine gute Basis."

Ich würde mich mal zu folgender Ferndiagnose hinreißen lassen:
- Sehr intelligent!
- Praktisch nicht existentes Selbstbewusstsein!
- Irgendeine riesen Sellen-Baustelle, irgendwo in dem Bereich Bindungsstörung, Verlustangst, mit einem leichte Touch in Richtung Borderline-Syndrom.
- Dadurch ausgelöst totales Gefühlschaos, daß ihr zwar intellektuell bewusst ist, das sie aber auf der logischen Ebene nicht in den Griff kriegt.   Darunter leidet sie massiv.

Was Du jetzt tun sollst, oder wie es weiter geht kann ich Dir nicht sagen.  

Wenn Du aber dran bleibst, dann rechne mit allem und zwar ohne Vorwarnung!   
Es kann sein, daß sie Dich plötzlich ganz nah ranlässt und Du eine Weile glaubst, ihr seid richtig zusammen.  Im nächsten Moment schmeißt sie Dich raus, sperrt Dich bei WhatsApp und Co. mit der Begründung daß ihr das alles zu viel wird und das das ja sowieso keinen Sinn hat.
Und wieder eine Woche später erzählt sie Dir, daß es ja eigentlich perfekt war und sie selbst nicht versteht, warum es nicht geklappt hat.

Im Augenblick bist Du zu vielleicht 30-40% wirklich an sie herangekommen.  Sex hin oder her, aber ihre seelischen Schutzmauern hat sie noch komplett hochgezogen.   Wenn Ihr Euch noch näher kommt und diese Mauern langsam wegbröckeln, dann sei Dir sicher daß diese Freakshow, die Du jetzt schon beobachtest noch 2- bis 3mal heftiger wird.
 

2 LikesGefällt mir

5. Juni um 15:45
In Antwort auf rax

Tolles Mädel. Sie hat eine klare Entscheidung getroffen und ehrlich darüber mit dir kommuniziert. Respektiere das einfach. Und freu dich, dass du sie kennen gelernt hast.

ja das stimmt schon, aber was muss bitte los sein, wenn man mit 25 so instabil und beziehungsunwillig ist? sie geht zwar momentan wieder häufiger aus, aber scheinbar auch nur, weil ihre freundinnen sie dazu überreden... geht mir jetzt weniger um mich, sondern darum, dass ich mit ihr mehr zu tun hatte und jetzt nicht einfach links liegen lassen will... mag vielleicht absurd klingen, aber auf mich wirkt das etwas wie ein kleiner hilferuf

Gefällt mir

5. Juni um 15:45

Die "Sellen-Baustelle" da oben sollte eigentlich eine "Seelen-Baustelle" sein. 

1 LikesGefällt mir

5. Juni um 15:54
In Antwort auf joe42

Nein, sie hält dich nicht "warm" und Nein, daß ist auch kein "tolles Mädel".  

Was Du schreibst kommt mir extrem bekannt vor!  Man hat das Gefühl, man datet einen Flummi und weiß nie wo er gleich wieder hinspringt.  Einmal sehr nah dran und im nächsten Moment ganz unvermittelt wieder weit weg um dann wieder ranzukommen.

Sogar das Verhalten im Detail ist das gleiche wie bei der, an die ich gerade denke...
- Wohnung ist perönlicher Schutzraum und für Außenstehende weitestgehend gesperrt.
- Dates werden verabredet (sie freut sich auch drauf) um dann ganz kurzfristig und mit fadenscheinigen Gründen wieder abgesagt zu werden (Panik, Kontrollverlust).
- Ganz normale Annäherungen blockieren und sogar flüchten und sich dann plötzlich wieder sehr nah zu kommen (Sex).

Die wesentlichen wichtigen Punkte hast Du oben auch schon selbst aufgeführt:
"Sie hatte einige Zeit zuvor einmal ein Date mittendrin abgebrochen, weil sie sich ihm gegenüber zu minderwertig vorgekommen ist. Hier merkt man schon ein bisschen, dass diese Frau sehr viel nachdenkt (sie hat auch mich schon mehrmals analysiert)."
"Sie antwortete, dass das alles nichts mit mir zu tun habe und dass sie momentan so viele Baustellen in ihrem Leben hat, dass sie sowieso niemanden gerecht werden könnte. Sie sei unzufrieden und unglücklich mit ihrem Leben und das sei keine gute Basis."

Ich würde mich mal zu folgender Ferndiagnose hinreißen lassen:
- Sehr intelligent!
- Praktisch nicht existentes Selbstbewusstsein!
- Irgendeine riesen Sellen-Baustelle, irgendwo in dem Bereich Bindungsstörung, Verlustangst, mit einem leichte Touch in Richtung Borderline-Syndrom.
- Dadurch ausgelöst totales Gefühlschaos, daß ihr zwar intellektuell bewusst ist, das sie aber auf der logischen Ebene nicht in den Griff kriegt.   Darunter leidet sie massiv.

Was Du jetzt tun sollst, oder wie es weiter geht kann ich Dir nicht sagen.  

Wenn Du aber dran bleibst, dann rechne mit allem und zwar ohne Vorwarnung!   
Es kann sein, daß sie Dich plötzlich ganz nah ranlässt und Du eine Weile glaubst, ihr seid richtig zusammen.  Im nächsten Moment schmeißt sie Dich raus, sperrt Dich bei WhatsApp und Co. mit der Begründung daß ihr das alles zu viel wird und das das ja sowieso keinen Sinn hat.
Und wieder eine Woche später erzählt sie Dir, daß es ja eigentlich perfekt war und sie selbst nicht versteht, warum es nicht geklappt hat.

Im Augenblick bist Du zu vielleicht 30-40% wirklich an sie herangekommen.  Sex hin oder her, aber ihre seelischen Schutzmauern hat sie noch komplett hochgezogen.   Wenn Ihr Euch noch näher kommt und diese Mauern langsam wegbröckeln, dann sei Dir sicher daß diese Freakshow, die Du jetzt schon beobachtest noch 2- bis 3mal heftiger wird.
 

Wow, das ist mal eine wirklich hilfreiche Antwort (und das meine ich ernst!)

Deiner Ferndiagnose stimme ich zu 100% zu. Sie ist wirklich wahnisnnig scharfsinnig und gleichzeitig wirkt sie extrem verunsichert (da gabs noch mehr seltsame Situationen, von daher stimme ich deiner Freakshow Theorie großteils zu). Komisch ist auch, dass es nur unter Alkoholeinfluss locker vom Hocker geht.

Es ging danach noch ein bisschen weiter. Ich habe ihr dann ein Buch, das mir persönlich in einer ähnlichen Situation ein bisschen geholfen hat, per Post geschickt (hatte es schon für unser Treffen bereitgelegt) und sie hat mir geschrieben, dass sie sehr dankbar dafür ist und ihr das ein paar Denkanstöße gegeben hat bzw. sie froh ist es gelesen zu haben und das auch noch zu einem passenden Zeitpunkt. Wir sind auch dabei verblieben, dass wir unseren geplanten Ausflug nachholen werden.

Sie wirkt wirklich etwas verloren auf mich und weniger wie ein Püppchen, dass gerne mit anderen spielt (sie hatte davor extrem wenig Partner/Affären für ihr Alter, da war ich echt verwundert, zumal sie sehr hübsch ist).

Ich mache mir nur Sorgen, dass sie vielleicht ein ernstzunehmendes psychisches Problem hat (zB angehende Depression) und Freakshow hin oder her, das lässt mich nicht kalt...

Gefällt mir

5. Juni um 16:02
In Antwort auf joe42

Nein, sie hält dich nicht "warm" und Nein, daß ist auch kein "tolles Mädel".  

Was Du schreibst kommt mir extrem bekannt vor!  Man hat das Gefühl, man datet einen Flummi und weiß nie wo er gleich wieder hinspringt.  Einmal sehr nah dran und im nächsten Moment ganz unvermittelt wieder weit weg um dann wieder ranzukommen.

Sogar das Verhalten im Detail ist das gleiche wie bei der, an die ich gerade denke...
- Wohnung ist perönlicher Schutzraum und für Außenstehende weitestgehend gesperrt.
- Dates werden verabredet (sie freut sich auch drauf) um dann ganz kurzfristig und mit fadenscheinigen Gründen wieder abgesagt zu werden (Panik, Kontrollverlust).
- Ganz normale Annäherungen blockieren und sogar flüchten und sich dann plötzlich wieder sehr nah zu kommen (Sex).

Die wesentlichen wichtigen Punkte hast Du oben auch schon selbst aufgeführt:
"Sie hatte einige Zeit zuvor einmal ein Date mittendrin abgebrochen, weil sie sich ihm gegenüber zu minderwertig vorgekommen ist. Hier merkt man schon ein bisschen, dass diese Frau sehr viel nachdenkt (sie hat auch mich schon mehrmals analysiert)."
"Sie antwortete, dass das alles nichts mit mir zu tun habe und dass sie momentan so viele Baustellen in ihrem Leben hat, dass sie sowieso niemanden gerecht werden könnte. Sie sei unzufrieden und unglücklich mit ihrem Leben und das sei keine gute Basis."

Ich würde mich mal zu folgender Ferndiagnose hinreißen lassen:
- Sehr intelligent!
- Praktisch nicht existentes Selbstbewusstsein!
- Irgendeine riesen Sellen-Baustelle, irgendwo in dem Bereich Bindungsstörung, Verlustangst, mit einem leichte Touch in Richtung Borderline-Syndrom.
- Dadurch ausgelöst totales Gefühlschaos, daß ihr zwar intellektuell bewusst ist, das sie aber auf der logischen Ebene nicht in den Griff kriegt.   Darunter leidet sie massiv.

Was Du jetzt tun sollst, oder wie es weiter geht kann ich Dir nicht sagen.  

Wenn Du aber dran bleibst, dann rechne mit allem und zwar ohne Vorwarnung!   
Es kann sein, daß sie Dich plötzlich ganz nah ranlässt und Du eine Weile glaubst, ihr seid richtig zusammen.  Im nächsten Moment schmeißt sie Dich raus, sperrt Dich bei WhatsApp und Co. mit der Begründung daß ihr das alles zu viel wird und das das ja sowieso keinen Sinn hat.
Und wieder eine Woche später erzählt sie Dir, daß es ja eigentlich perfekt war und sie selbst nicht versteht, warum es nicht geklappt hat.

Im Augenblick bist Du zu vielleicht 30-40% wirklich an sie herangekommen.  Sex hin oder her, aber ihre seelischen Schutzmauern hat sie noch komplett hochgezogen.   Wenn Ihr Euch noch näher kommt und diese Mauern langsam wegbröckeln, dann sei Dir sicher daß diese Freakshow, die Du jetzt schon beobachtest noch 2- bis 3mal heftiger wird.
 

aja und auch was das heftiger werden betrifft, sofern die Mauern langsam wegbröckeln... ich hab mir schon mehrmals Gedanken darüber gemacht, warum sie wohl schon öfter von heut auf morgen stehen gelassen wurde...

ich danke dir nochmal für deine Antwort!

Gefällt mir

5. Juni um 16:24

Achja...   Das hatte ich ganz vergessen.
- Alkohol um locker zu werden, um wenigstens zeitweise nicht diesen immensen inneren Druck spüren zu müssen.   
Check!

"ernstzunehmendes psychisches Problem hat (zB angehende Depression) und Freakshow hin oder her, das lässt mich nicht kalt..."
Na logo hat sie ein ernstzunehmendes psychisches Problem!
Aber wie so oft kannst Du ihr nicht helfen, solange sie das nicht selbst für sich erkennt und selbst professionelle Hilfe sucht.

Nein, kalt lässt einen das nicht.  Hat es mich damals auch nicht.

Wenn Du sie sehr magst, dann sei einfach für sie da wenn sie dich braucht.   Sie wird das zu schätzen wissen.  
Aber sei Dir gewiss, daß Du in diese "Beziehung" erheblich investieren müssen wirst, während von ihr sehr wenig zurückkommt.   Hast Du das Selbstbewusstsein und die eigene Stabilität dafür?  

Gefällt mir

5. Juni um 16:29
In Antwort auf gentleman86

ja das stimmt schon, aber was muss bitte los sein, wenn man mit 25 so instabil und beziehungsunwillig ist? sie geht zwar momentan wieder häufiger aus, aber scheinbar auch nur, weil ihre freundinnen sie dazu überreden... geht mir jetzt weniger um mich, sondern darum, dass ich mit ihr mehr zu tun hatte und jetzt nicht einfach links liegen lassen will... mag vielleicht absurd klingen, aber auf mich wirkt das etwas wie ein kleiner hilferuf

warum muss man denn "beziehungswillig" sein, bitte?
Wir haben 2018, nicht 1818. Man MUSS nicht mehr heiraten und eine Familie gründen, man kann das auch einfach sein lassen, wenn man nicht möchte. ^^

1 LikesGefällt mir

5. Juni um 16:35
In Antwort auf avarrassterne1

warum muss man denn "beziehungswillig" sein, bitte?
Wir haben 2018, nicht 1818. Man MUSS nicht mehr heiraten und eine Familie gründen, man kann das auch einfach sein lassen, wenn man nicht möchte. ^^

Ich glaube, die Betonung liegt hier weniger auf dem beziehungswillig, sondern mehr auf dem instabil.

1 LikesGefällt mir

5. Juni um 16:36
In Antwort auf joe42

Achja...   Das hatte ich ganz vergessen.
- Alkohol um locker zu werden, um wenigstens zeitweise nicht diesen immensen inneren Druck spüren zu müssen.   
Check!

"ernstzunehmendes psychisches Problem hat (zB angehende Depression) und Freakshow hin oder her, das lässt mich nicht kalt..."
Na logo hat sie ein ernstzunehmendes psychisches Problem!
Aber wie so oft kannst Du ihr nicht helfen, solange sie das nicht selbst für sich erkennt und selbst professionelle Hilfe sucht.

Nein, kalt lässt einen das nicht.  Hat es mich damals auch nicht.

Wenn Du sie sehr magst, dann sei einfach für sie da wenn sie dich braucht.   Sie wird das zu schätzen wissen.  
Aber sei Dir gewiss, daß Du in diese "Beziehung" erheblich investieren müssen wirst, während von ihr sehr wenig zurückkommt.   Hast Du das Selbstbewusstsein und die eigene Stabilität dafür?  

Ich denke, sie hat das schon längst selbst erkannt, sonst hätte sie nicht so geschrieben und Signale waren retrospektiv immer schon da, nur habe ich sie nicht richtig gedeutet oder ignoriert. Mit diesem Post wollte ich eben das bestätigt wissen, was ich mir eh schon seit längerem denke...

Ich versuche für sie da zu sein und jetzt auch etwas empathischer, ist nur nicht so leicht, denn von ihr aus kommt ja nichts, aber damit kann ich mittlerweile umgehen...

Ich war vor Jahren in einer ähnlichen Situation (nicht ganz so stark ausgeprägt, aber meine Ex-freundin hat darunter leiden müssen, zumal ich zeitweise sehr misstrauisch und emotional verkrüppelt war). Diese langjährige Beziehung hat mich aber wieder auf den richtigen Weg gebracht und das möchte ich weitergeben...

1 LikesGefällt mir

5. Juni um 16:38
In Antwort auf joe42

Ich glaube, die Betonung liegt hier weniger auf dem beziehungswillig, sondern mehr auf dem instabil.

weiß ich nicht, klingt für mich aber jedenfalls milde gesagt seltsam, zumal ich in der Dame sehr vieles von mir wieder erkenne.

Gefällt mir

5. Juni um 16:40
In Antwort auf avarrassterne1

weiß ich nicht, klingt für mich aber jedenfalls milde gesagt seltsam, zumal ich in der Dame sehr vieles von mir wieder erkenne.

Auha!   Jetzt wird's interessant!!!! 

Wenn Du Dich darin wiederfindest, würde mich doch Deine Meinung zu meiner "Ferndiagnose" oben sehr interessieren!

Gefällt mir

5. Juni um 16:42
In Antwort auf joe42

Auha!   Jetzt wird's interessant!!!! 

Wenn Du Dich darin wiederfindest, würde mich doch Deine Meinung zu meiner "Ferndiagnose" oben sehr interessieren!

ich bin Borderliner, schizoid und habe einiges an Bindungsangst, wenn Du das meinst.

Gefällt mir

5. Juni um 16:46

"Ich war vor Jahren in einer ähnlichen Situation (nicht ganz so stark ausgeprägt, aber meine Ex-freundin hat darunter leiden müssen, zumal ich zeitweise sehr misstrauisch und emotional verkrüppelt war). Diese langjährige Beziehung hat mich aber wieder auf den richtigen Weg gebracht und das möchte ich weitergeben..."

Auwei!   Dann überleg Dir bitte sehr genau, ob Du das wirklich durchziehen kannst!
Ab einem gewissen Punkt verliert man selbst leicht die emotionale Distanz zu dem anderen, die eigentlich nötig wäre um sich in dieses Chaos nicht hineinziehenzulassen.

Ich selbst hab eigentlich ein Ego/Selbstbewusstsein, das von anderen schon teils als unerträglich bezeichnet wird.      Aber "meine" Dame hat mir damals gezeigt, wo meine Grenzen sind.  Da war ich definitiv drüber und mir ging es eine Weile wirklich nicht mehr gut!

Also pass auf Dich auf!

1 LikesGefällt mir

5. Juni um 16:46
In Antwort auf avarrassterne1

ich bin Borderliner, schizoid und habe einiges an Bindungsangst, wenn Du das meinst.

Ok.  Das waren klare Worte!     Danke! 

Gefällt mir

5. Juni um 16:48
In Antwort auf joe42

"Ich war vor Jahren in einer ähnlichen Situation (nicht ganz so stark ausgeprägt, aber meine Ex-freundin hat darunter leiden müssen, zumal ich zeitweise sehr misstrauisch und emotional verkrüppelt war). Diese langjährige Beziehung hat mich aber wieder auf den richtigen Weg gebracht und das möchte ich weitergeben..."

Auwei!   Dann überleg Dir bitte sehr genau, ob Du das wirklich durchziehen kannst!
Ab einem gewissen Punkt verliert man selbst leicht die emotionale Distanz zu dem anderen, die eigentlich nötig wäre um sich in dieses Chaos nicht hineinziehenzulassen.

Ich selbst hab eigentlich ein Ego/Selbstbewusstsein, das von anderen schon teils als unerträglich bezeichnet wird.      Aber "meine" Dame hat mir damals gezeigt, wo meine Grenzen sind.  Da war ich definitiv drüber und mir ging es eine Weile wirklich nicht mehr gut!

Also pass auf Dich auf!

kann es sein, dass Du in die Falle getappt bist, in die so vielen tappen? Dass Du vor lauter "gut gemeint" und "Hilfe" und "Rücksicht" etc. vergessen hast, auf Dich selbst und Deine eigenen Grenzen zu achten?

1 LikesGefällt mir

5. Juni um 16:50
In Antwort auf joe42

Ok.  Das waren klare Worte!     Danke! 

Danke - wofür? ^^

Um die andere Seite nicht wegzulassen: ich bin seit gut 13 Jahren glücklich verheiratet und mein Mann ist es auch

2 LikesGefällt mir

5. Juni um 17:32
In Antwort auf joe42

Nein, sie hält dich nicht "warm" und Nein, daß ist auch kein "tolles Mädel".  

Was Du schreibst kommt mir extrem bekannt vor!  Man hat das Gefühl, man datet einen Flummi und weiß nie wo er gleich wieder hinspringt.  Einmal sehr nah dran und im nächsten Moment ganz unvermittelt wieder weit weg um dann wieder ranzukommen.

Sogar das Verhalten im Detail ist das gleiche wie bei der, an die ich gerade denke...
- Wohnung ist perönlicher Schutzraum und für Außenstehende weitestgehend gesperrt.
- Dates werden verabredet (sie freut sich auch drauf) um dann ganz kurzfristig und mit fadenscheinigen Gründen wieder abgesagt zu werden (Panik, Kontrollverlust).
- Ganz normale Annäherungen blockieren und sogar flüchten und sich dann plötzlich wieder sehr nah zu kommen (Sex).

Die wesentlichen wichtigen Punkte hast Du oben auch schon selbst aufgeführt:
"Sie hatte einige Zeit zuvor einmal ein Date mittendrin abgebrochen, weil sie sich ihm gegenüber zu minderwertig vorgekommen ist. Hier merkt man schon ein bisschen, dass diese Frau sehr viel nachdenkt (sie hat auch mich schon mehrmals analysiert)."
"Sie antwortete, dass das alles nichts mit mir zu tun habe und dass sie momentan so viele Baustellen in ihrem Leben hat, dass sie sowieso niemanden gerecht werden könnte. Sie sei unzufrieden und unglücklich mit ihrem Leben und das sei keine gute Basis."

Ich würde mich mal zu folgender Ferndiagnose hinreißen lassen:
- Sehr intelligent!
- Praktisch nicht existentes Selbstbewusstsein!
- Irgendeine riesen Sellen-Baustelle, irgendwo in dem Bereich Bindungsstörung, Verlustangst, mit einem leichte Touch in Richtung Borderline-Syndrom.
- Dadurch ausgelöst totales Gefühlschaos, daß ihr zwar intellektuell bewusst ist, das sie aber auf der logischen Ebene nicht in den Griff kriegt.   Darunter leidet sie massiv.

Was Du jetzt tun sollst, oder wie es weiter geht kann ich Dir nicht sagen.  

Wenn Du aber dran bleibst, dann rechne mit allem und zwar ohne Vorwarnung!   
Es kann sein, daß sie Dich plötzlich ganz nah ranlässt und Du eine Weile glaubst, ihr seid richtig zusammen.  Im nächsten Moment schmeißt sie Dich raus, sperrt Dich bei WhatsApp und Co. mit der Begründung daß ihr das alles zu viel wird und das das ja sowieso keinen Sinn hat.
Und wieder eine Woche später erzählt sie Dir, daß es ja eigentlich perfekt war und sie selbst nicht versteht, warum es nicht geklappt hat.

Im Augenblick bist Du zu vielleicht 30-40% wirklich an sie herangekommen.  Sex hin oder her, aber ihre seelischen Schutzmauern hat sie noch komplett hochgezogen.   Wenn Ihr Euch noch näher kommt und diese Mauern langsam wegbröckeln, dann sei Dir sicher daß diese Freakshow, die Du jetzt schon beobachtest noch 2- bis 3mal heftiger wird.
 

Und "nein" sie war nicht immer ehrlich.  

Schon krass dass man sich als Mann zu verarschen lässt

ich nehme mal an ihr Freund wird daheim sitzen deswegen durfte er nie zu ihr

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen