Home / Forum / Liebe & Beziehung / Werden wir uns wegen fehlendem sex trennen? BITTE LESEN

Werden wir uns wegen fehlendem sex trennen? BITTE LESEN

28. Februar 2009 um 23:52

Hallo Ihr Lieben,

ich bin nun seit 1,5 Jahren mit meinem Freund zusammen.
Ich hatte immer das Gefühl, dass ich ihn liebe.
Unsere kleine Geschichte:
Wir sind sehr verschieden; haben andere Vorstellungen von fast jedem erdenklichen Thema, das es gibt. Oft ecken wir aneinander, weil er zu stur und zu festgefahren ist, um irgendetwas anzunehmen.
Schon nach einem halben Jahr haben wir uns so gestritten wie sich mache Paare nicht mal nach 10 jahren streiten würden.
Und hier liegt mein Problem. Diese Verliebtheit war bei mir schon nach ca. 3 Monaten verschwunden. Es hat sich alles toll angefühlt; so ist das jetzt auch noch. wir lieben uns; er ist meine Liebe und mein bester Freund in einem.
Aber manchmal frage ich mich, ob das wirklich liebe ist. Wenn wir streiten bin ich nervlich so am Ende, dass ich es nicht mehr aushalte.
Meistens streiten wir über das Thema Sex. Am anfang haben wir mehrmals am tag miteinander geschlafen; aber das hat schon nach ca. 3 monaten aufgehört. ich hatte immer weniger lust auf ihn, weil ich mich von ihm unter druck gesetzt gefühlt habe. momentan schlafen wir vielleicht 1 mal im Monat miteinander. Er redet so viel von diesem thema oder greift mir ständig in den schritt sobald ich mich bücke. Er braucht den sex; ich brauche ihn nicht so sehr wie er.ich habe schon richtige angst davor, dass er es wieder versucht und manchmal ist es schon so etwas wie ekel, was ich empfinde, wenn er mich ständig an sich zieht; mich küsst; mich nicht loslässt obwohl ich signalisiere, dass ich nicht möchte; er mir in den Schritt greift oder einfach in mein oberteil greift und meine brüste küsst. aber andererseits finde ich ihn wirklich sexy wenn er gerade aus der dusche kommt etc.
Ich bin so verwirrt. Ich weiß einfach nicht ob meine sexuelle Unlust daran liegt, dass er mich unter Druck setzt und sagt ich sei nicht normal, in jeder beziehung habe man viel sex, oder ob sie daran liegt, dass ich ihn nicht mehr liebe.
er engt mich zudem auch sehr ein. er ist sehr liebesbedürftig und kann nicht akzeptieren, dass ich nicht mehr geben kann als das was ich ihm gebe. dazu sagt er ich sei egostisch. aber ich kann einfach nicht mehr geben als das.
er nimmt mich nicht so wie ich bin; das tut mir sehr weh. ich gebe so viel, aber menschen sind nun mal verschieden und ich bin nicht so wie er.

letztens habe ich sogar daran gedacht, mich mit einem mann zu treffen, mit dem ich vor ein paar Jahren eine schöne zeit hatte. und dabei dachte ich an sex. ich habe es dann doch gelassen, weil ich wusste, dass ich das nicht mit meinem gewissen vereinbaren könnte.

was ist bloß los?! manchmal denke ich wirklich, dass mein Freund und ich einfach nicht zusammen passen und es darauf hinauslaufen wird, dass wir uns eines tages trennen werden. Er versucht mich zu formen und kann meine wesenszüge, für die ich selbst nichts kann, nicht akzeptieren. dann stelle ich meine liebe zu ihm in frage und denke daran, dass ich schon angst davor habe, mit ihm zu schlafen ( obwohl der sex immer gut ist und ich mich währenddessen immer frage wie ich bloß so lange nicht mit ihm schlafen konnte).

aber andererseits denke ich an Tagen, die harmonisch waren und einfach wunderschön, dass ich ihn liebe. er ist etwas besonderes für mich

Wird mir das einfach zu viel? oder ist das keine Liebe, die ich für ihn empfinde? Ist es vielleicht nur die Gewohnheit und die Geborgenheit?Ich weiß, es ist nicht gerade toll, anderen Menschen eine solche Frage zu stellen, aber diese situation macht mich kaputt.
danke für eure antworten!

Mehr lesen

1. März 2009 um 0:15

In Deinem Text hast Du die Antwort schon geschrieben:
Du liebst ihn nicht mehr.
Das sagt doch alles...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2009 um 0:18
In Antwort auf yu_12484101

In Deinem Text hast Du die Antwort schon geschrieben:
Du liebst ihn nicht mehr.
Das sagt doch alles...

..
ich habe nicht geschrieben, dass ich ihn nicht mehr liebe. ich habe mich nur gefragt, ob es noch liebe ist oder ob das gefühl der liebe in den hintergrund getreten ist, weil ich mich so unter druck gesetzt fühle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2009 um 0:27
In Antwort auf eshe_12147111

..
ich habe nicht geschrieben, dass ich ihn nicht mehr liebe. ich habe mich nur gefragt, ob es noch liebe ist oder ob das gefühl der liebe in den hintergrund getreten ist, weil ich mich so unter druck gesetzt fühle.

Sorry,
habs falsch gelesen(er hat es in Erwägung gezogen, dass Du ihn evtl. nicht mehr liebst).
Jetzt habe ich Deinen Text also 2x durch und kann nun um so besser behaupten,dass sein Verhalten nicht gerade "klasse" ist!
Du fühlst Dich nicht nur unter Druck gesetzt-es ist so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2009 um 0:27
In Antwort auf eshe_12147111

..
ich habe nicht geschrieben, dass ich ihn nicht mehr liebe. ich habe mich nur gefragt, ob es noch liebe ist oder ob das gefühl der liebe in den hintergrund getreten ist, weil ich mich so unter druck gesetzt fühle.

Du
schriebst ja, du fühlst dich unter Druck gesetzt und findest ihn durchaus anziehend, wenn er z.B. aus der Dusche kommt. Warum gehst du dann nicht einfach mal auf ihn zu? Wenn er in dem Moment sexy auf dich wirkt, bekommst du ja vielleicht Lust darauf und es entspannt sich auch für andere Situationen etwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2009 um 10:48

Ich kann auf jeden Fall verstehen,
dass du bei dieser plumpen Art und Weise, mit er er auf dich zukommt, wenn er Sex will, einfach nicht zurecht kommst. Vor allem, wenn du sowieso schon, wie du ja schreibst, manchmal Ekel empfindest, wenn es zur Sache gehen soll.
Wenn er doch merkt, dass das Thema in eurer Beziehung sowieso ein wenig heikel ist, könnte er sich in der Hinsicht vielleicht ein wenig ausbremsen. Wenn mein Freund mir in den Schritt fassen würde, sobald ich mich bücke, dann würde ich auch alles andere als Lust empfinden. Vielleicht hat er zu viele Pornos geschaut und denkt jetzt, man muss bei einer Frau nur einen Knopf drücken und sie springt einem freudig und lüstern entgegen

Ob eure Beziehung hält und einen Sinn macht, dass kann ein Außenstehender einfach nicht sagen- da müsst ihr beide auf eure Gefühle hören. Aber was das Sexuelle betrifft, könntet ihr z.B. daran arbeiten, öfters eine schöne Atmosphäre aufzubauen, in der du dich besser fallen lassen kannst, z.B. mit einer gegenseitigen Massage. Bitte ihn darum, dich nicht gleich zu bespringen, wenn du den Raum betrittst, sondern dir etwas mehr Zeit zu lassen
Nehmt euch Zeit füreinander, nimm dir den Druck- denn dadurch wird es noch schlimmer. Je mehr du dich auf das Thema versteifst, desto weniger Lust wirst du empfinden.

Ich hoffe, dir mit meinem Beitrag wenigstens ein wenig helfen zu können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2009 um 12:37

Kein Wunder
dass du bei dem rücksichtslosen neandertalermäßigen Verhalten, das dein Freund an den Tag legt, jegliche Lust auf ihn verloren hast. Da würde es mir auch vergehen! Er gibt sich keinerlei Mühe, auf dich einzugehen und verhält sich ehrlich gesagt wie die Axt im Walde
Ihr werdet euch nicht wegen mangelndem Sex, sondern wegen mangelndem Respekt trennen....Tu dir das nicht länger an.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2009 um 13:37
In Antwort auf lidiya_11974426

Ich kann auf jeden Fall verstehen,
dass du bei dieser plumpen Art und Weise, mit er er auf dich zukommt, wenn er Sex will, einfach nicht zurecht kommst. Vor allem, wenn du sowieso schon, wie du ja schreibst, manchmal Ekel empfindest, wenn es zur Sache gehen soll.
Wenn er doch merkt, dass das Thema in eurer Beziehung sowieso ein wenig heikel ist, könnte er sich in der Hinsicht vielleicht ein wenig ausbremsen. Wenn mein Freund mir in den Schritt fassen würde, sobald ich mich bücke, dann würde ich auch alles andere als Lust empfinden. Vielleicht hat er zu viele Pornos geschaut und denkt jetzt, man muss bei einer Frau nur einen Knopf drücken und sie springt einem freudig und lüstern entgegen

Ob eure Beziehung hält und einen Sinn macht, dass kann ein Außenstehender einfach nicht sagen- da müsst ihr beide auf eure Gefühle hören. Aber was das Sexuelle betrifft, könntet ihr z.B. daran arbeiten, öfters eine schöne Atmosphäre aufzubauen, in der du dich besser fallen lassen kannst, z.B. mit einer gegenseitigen Massage. Bitte ihn darum, dich nicht gleich zu bespringen, wenn du den Raum betrittst, sondern dir etwas mehr Zeit zu lassen
Nehmt euch Zeit füreinander, nimm dir den Druck- denn dadurch wird es noch schlimmer. Je mehr du dich auf das Thema versteifst, desto weniger Lust wirst du empfinden.

Ich hoffe, dir mit meinem Beitrag wenigstens ein wenig helfen zu können

Danke für die beiträge
ich weiß nicht mal wie ich eine schöne atmosphäre aufbauen kann, weil ich schon so angespannt bin was dieses thema betrifft.
dazu kommt dann noch, dass er mich ja zu formen versucht; er sagt zwar immer er würde mich so nehmen und lieben wie ich bin. aber dann würde er mir nicht sagen ich sei kalt ( und ich bin alles andere als kalt; ich bin nur nicht so ,,extrem'' wie er ), prüde ( und das bin ich auch nicht ).
das sind dinge, die mir weh tun und das habe ich ihm auch schon gesagt. und je öfter er sowas sagt, desto mehr gehe ich einen schritt zurück.

dann sagt er, er würde mit mir schlafen wollen, um mir nahe zu sein, weil er mich liebt und fragt mich wieso ich das nicht auch so empfinde.
oder er sagt ich hätte mich zu beginn der beziehung verstellt, weil wir zu dieser zeit sehr oft miteinander geschlafen haben und es jetzt viel weniger tun.
für mich ist das psychoterror.
ich habe schon oft mit ihm darüber geredet, dass er mich von selbst kommen lassen soll, damit ich wieder lust entwickeln kann. das hält er dann ein paar tage durch und dann explodiert er wieder. ich weiß er erwartet es jeden abend und davor habe ich dann schon am mittag angst.
und ich war immer eine person, die gerne sex hatte. nicht unbedingt jeden tag, aber 2-3 mal die woche war durchaus drin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2009 um 18:22

Hallo


Wenn ich den Beitrag der TE so lese kjommt es mir so vor, als hätte ich ihn selber verfasst!
@mia9041: Mir geht es ganz genauso wie dir und ich weiß nicht was ich tun soll!Es ist zu 200 % genauso wie bei dir.Mein Freund reagiert auch immer so und es nervt mich total an.Er setzt mich damit unter Druck, wir sehen uns immer weniger weil ich Angst habe es geht wieder so weiter. Und wenn ich nicht will, artet es im mega Stress aus! Natürlich will ich das nicht, aber ich weiß nicht weiter. Ich will ihn nicht mal mehr küssen bzw. irgendetwas in dies Richtung unternehmen weil ich Angst habe das er gleich ins Bett will.Es ist schlimm, vor allem wenn man vor der Frage steht ob es noch Liebe ist oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram