Home / Forum / Liebe & Beziehung / Werden Singles ausgeschlossen und öfter zur Seite "geschoben"?

Werden Singles ausgeschlossen und öfter zur Seite "geschoben"?

26. Juni 2008 um 9:17

Mein Problem ist, dass ausnahmslos jeder von meinen Freundinnen, einen festen Freund hat!
Ich freue mich wirklich für sie, aber ich fühle mich immer ausgeschlossen.
Das geht beim weggehen los, wenn wir was unternhemen wollen, muss ich mich immer dem fügen, was die "Einheit" also das Paar will.
Neulich beim weggehen, wir waren 2 Paare, ein Kumpel war ohne Freundin unterwegs, und ich als Single. Wollte die eine Freundin uns zu einer Party fahren, Platz wäre für mich noch gewesen, weil ihr freund da nicht mitwill. Kurz bevor wir fahren, will er auch mit, da hatten dann schon alle was getrunken, natürlich kam ich mir wieder vor wieder sündenbock, weil wir dann zu sechter gefahren sind.
Alles schön und gut. Meine Schwester war auf der gleichen Party, und als es dann ums heimfahren ging, hieß es das ist zu gefährlich zu sechster, und natürlich wurde zuerst ich gefragt, ob ich die möglichkeit hätte mit meiner Schwester heimzufahren, aber von meiner Freundin war auch die Schwester da, die wurde nicht gefragt ob sie anderweitig heimkommt, und das glaub ich liegt daran das sie mit ihrem Freund da war. Bin mir so blöd vorgekommen.
Kommt auch öfter vor, das die was alleine machen, ohne mich zu fragen.
Gestern zum Beispiel, waren die 2 Paare wieder mal EM-schauen, mich hat keiner gefragt.
Ich fühle mich so einsam und im stich gelassen, nicht mal etwas rücksicht wird auf mich genommen, nicht mal nen Mädels-abend bringen wir zustande, weil sie ohne ihre Männer nicht weggehen.
Es kotzt mich an, im moment, möchte ich echt nur no allein sein und am liebsten gar nimner weggehen, weil ich eh nur "allein" bin - ein Einzelkämpfer eben.
Was soll ich nur machen, bin so verzweifelt!
Danke schonmal für hilfreiche Ratschläge!

Mehr lesen

26. Juni 2008 um 10:01

Kann dich ein bisschen verstehen, aber...
... ich glaube, du interpretierst da zuviel hinein. Die Situationen, die du da beschrieben hast, hätten bei mir auch passieren können. Ich finde es zum Beispiel völlig normal, jemanden zu fragen, ob er mit seiner Schwester nach Hause fahren kann, wenn sich die Situation eben geändert hat. Immerhin haben sie dich ja gefragt und nicht vor vollendete Tatsachen gestellt.

Dass man sich fügen muss, wenn eine Mehrheit etwas will, finde ich auch normal, und wenn ihr nun mal zu dritt seid und zwei davon ein Paar sind, dann sind sie die Mehrheit. Ganz einfach. Die wollen dich da nicht irgendwie unterbuttern, sondern sie sind sich einfach einig, was sie wollen, und der Dritte will es auch und kommt mit oder eben nicht. Das verstehe ich schon.

Das mit den beiden Paaren, die sich zum Fußball getroffen haben, ohne dich zu fragen, ist natürlich eine andere Sache. Da muss man jetzt analysieren, ob sie einfach wirklich nur zu viert was machen wollten oder ob sie dich schlicht "vergessen" haben. Ich meine, es gibt ja sicher noch mehr Freunde. Die haben sie ja schließlich auch nicht gefragt. Es war ja nicht so, dass da jeder eingeladen war, nur du nicht. Und man kann von seinen Freunden nicht erwarten, dass sie sich immer um einen kümmern. Vielleicht wollten sie einfach mal zu viert sein. Das hat dann nichts mit Ablehnung dir gegenüber zu tun.

Ein reiner Mädelsabend wär jetzt meine Sache auch nicht. Das mag einfach nicht jeder, und deshalb kommen einige deiner Freundinnen vielleicht auch nicht auf diesen Gedanken.

Naja, und dass Paare ab und an auch mal Zeit nur mit sich selbst verbringen wollen, kann ich auch sehr gut nachvollziehen. Ich beispielsweise führe eine Wochenendbeziehung. Da ist es uns am Wochenende natürlich wichtig, auch mal einen Abend ganz allein zu verbringen. Wir haben oft Freunde zu Besuch oder sind bei Freunden - aber eben nicht immer. Mal muss auch Ruhe sein.

Schau, ich will mit diesen Beispielen nur sagen, dass die anderen das sicher gar nicht böse meinen. Es ist halt einfach so, dass die Präferenzen sich verschieben, wenn man in einer Partnerschaft ist. Das ist für die Singles im Freundeskreis wirklich oft sehr schwer. Versuch einfach, das nicht persönlich zu nehmen, wenn Paare auch mal was "unter sich" unternehmen. Sie mögen dich noch immer ganz genauso wie vorher.

Natürlich kannst du aktiv versuchen, an der Situation was zu ändern. Vielleicht kannst du ja mal einige Freunde zu dir einladen, falls deine Wohnung geeignet ist - zum Grillen oder zu einem Fernseh- oder Spieleabend. Oder du fragst ganz konkret immer mal wieder nach, ob der oder die Lust hätte, dort und dorthin zu gehen. Schlag vor, gemeinsam ins Kino zu gehen etc. Ich bin sicher, dass du immer "Mitstreiter" findest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2008 um 15:00
In Antwort auf britta_12100163

Kann dich ein bisschen verstehen, aber...
... ich glaube, du interpretierst da zuviel hinein. Die Situationen, die du da beschrieben hast, hätten bei mir auch passieren können. Ich finde es zum Beispiel völlig normal, jemanden zu fragen, ob er mit seiner Schwester nach Hause fahren kann, wenn sich die Situation eben geändert hat. Immerhin haben sie dich ja gefragt und nicht vor vollendete Tatsachen gestellt.

Dass man sich fügen muss, wenn eine Mehrheit etwas will, finde ich auch normal, und wenn ihr nun mal zu dritt seid und zwei davon ein Paar sind, dann sind sie die Mehrheit. Ganz einfach. Die wollen dich da nicht irgendwie unterbuttern, sondern sie sind sich einfach einig, was sie wollen, und der Dritte will es auch und kommt mit oder eben nicht. Das verstehe ich schon.

Das mit den beiden Paaren, die sich zum Fußball getroffen haben, ohne dich zu fragen, ist natürlich eine andere Sache. Da muss man jetzt analysieren, ob sie einfach wirklich nur zu viert was machen wollten oder ob sie dich schlicht "vergessen" haben. Ich meine, es gibt ja sicher noch mehr Freunde. Die haben sie ja schließlich auch nicht gefragt. Es war ja nicht so, dass da jeder eingeladen war, nur du nicht. Und man kann von seinen Freunden nicht erwarten, dass sie sich immer um einen kümmern. Vielleicht wollten sie einfach mal zu viert sein. Das hat dann nichts mit Ablehnung dir gegenüber zu tun.

Ein reiner Mädelsabend wär jetzt meine Sache auch nicht. Das mag einfach nicht jeder, und deshalb kommen einige deiner Freundinnen vielleicht auch nicht auf diesen Gedanken.

Naja, und dass Paare ab und an auch mal Zeit nur mit sich selbst verbringen wollen, kann ich auch sehr gut nachvollziehen. Ich beispielsweise führe eine Wochenendbeziehung. Da ist es uns am Wochenende natürlich wichtig, auch mal einen Abend ganz allein zu verbringen. Wir haben oft Freunde zu Besuch oder sind bei Freunden - aber eben nicht immer. Mal muss auch Ruhe sein.

Schau, ich will mit diesen Beispielen nur sagen, dass die anderen das sicher gar nicht böse meinen. Es ist halt einfach so, dass die Präferenzen sich verschieben, wenn man in einer Partnerschaft ist. Das ist für die Singles im Freundeskreis wirklich oft sehr schwer. Versuch einfach, das nicht persönlich zu nehmen, wenn Paare auch mal was "unter sich" unternehmen. Sie mögen dich noch immer ganz genauso wie vorher.

Natürlich kannst du aktiv versuchen, an der Situation was zu ändern. Vielleicht kannst du ja mal einige Freunde zu dir einladen, falls deine Wohnung geeignet ist - zum Grillen oder zu einem Fernseh- oder Spieleabend. Oder du fragst ganz konkret immer mal wieder nach, ob der oder die Lust hätte, dort und dorthin zu gehen. Schlag vor, gemeinsam ins Kino zu gehen etc. Ich bin sicher, dass du immer "Mitstreiter" findest.

Danke
das hilft mir schon sehr!
Davor hat mir meine Freundin auch ne SMS geschrieben, dass sie so ein schlechtes Gewissen hat, weil sich das gestern ganz spontan ergeben hat und sie dann nicht mehr an mich gedacht hat zu fragen.
DU hast sicher recht und ich versteh schon das man nicht immer auf mich rücksicht nehmen kann oder soll, das will ich ja selber nicht.
Vielleicht sollte ich das alles nicht so eng sehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2008 um 2:28

Ich sehe das mit dem Ausschluss so ...
Weil ich nie eine passende Frau kennengelernt bzw. getroffen habe, bin ich schon seit sehr vielen Jahren Single. Man fühlt sich tatsächlich ausgeschlossen, obwohl man offiziell eigentlich nicht ausgeschlossen wird. Man schließt sich eigentlich selbst aus, weil man merkt, an bestimmten Orten nicht hin zu passen. Meine Freizeit verbringe ich so, dass ich Orte meide, wo Paare hingehen und wo man als Single blöd angeguckt wird. Ich mache z.B. keine Urlaubsreisen mit Hotel, meide Opern, Theater etc. und inzwischen auch Kino. Gehe nicht in Restaurants um dort z.B. abends etwas zu essen. Alleine geht man eigentlich auch nicht in Museen, besichtigt keine Schlösser und macht auch keine Schifffahrten. Alleine macht man auch keine Wochenendtripps ans Meer oder sonstwo hin.
Würde ich ja alles gerne mal machen, aber alleine an solchen Orten aufzukreuzen das gefällt mir einfach nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2008 um 19:17

Das kenn ich.
Mir geht geht es genauso wie dir! Seit ein paar Monaten hat in meinen Freundeskreis auch plötzlich jeder eine Freundin oder einen Freund. Plötzlich steckt jeder in einer Beziehung.....außer mir! Meine Freunde gibts auch nur noch im 2er Pack oder sie machen Doppeldates und so Sachen. Ich komm mir voll blöd vor und hab überhaupt keine Lust mehr wegzugehen. Ich versuche halt, dass immer mindestens eine Singlefreundin mitkommt oder dass bei einem der Partner mal nicht mitkommt, aber so ist es irgentwie nichmehr so lustig wie früher. Aber was soll man schon machen........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2008 um 10:10
In Antwort auf trixie_12716825

Das kenn ich.
Mir geht geht es genauso wie dir! Seit ein paar Monaten hat in meinen Freundeskreis auch plötzlich jeder eine Freundin oder einen Freund. Plötzlich steckt jeder in einer Beziehung.....außer mir! Meine Freunde gibts auch nur noch im 2er Pack oder sie machen Doppeldates und so Sachen. Ich komm mir voll blöd vor und hab überhaupt keine Lust mehr wegzugehen. Ich versuche halt, dass immer mindestens eine Singlefreundin mitkommt oder dass bei einem der Partner mal nicht mitkommt, aber so ist es irgentwie nichmehr so lustig wie früher. Aber was soll man schon machen........

Gott sei dank
gibt es hier ein paar leute die das gleiche fühlen wie ich!
Man muss sich halt immer nach den anderen richten, komm mir da wie ein eindringling vor!
Habe halt kaum Single-Freundinnen, hängt damit zusammen das ich mich zusehr auf die anderen fixiert habe!
Aber mit dennen kann ich halt auch spass haben und so, wenn dann nicht wieder meine gedanken wären, die mir wieder alles vermiessen.
Ich habe auch nur no wenig lust wegzugehen, es tut einfach irgendwie auch weh, das glück mit anzusehen, das hat im übrigen wie ich finde nichts mit neid oder eifersucht zu tun, es tut einfach nur weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2008 um 14:09

Jain
Natürlich ist es für einen Single schwer, wenn zB der beste Freund/die beste Freundin auf einmal jemanden an der Seite hat. Auf der einen Seite freut man sich darüber, andererseits wird einem klar, dass ab jetzt wahrscheinlich nichts mehr unbedingt so sein wird, wie es einmal war. Meistens ist es dann wirklich so, dass man sich nicht mehr so oft sieht, dass ständig von dem/der Neuen gesprochen wird (und man selbst irgendwie genervt ist - will man doch viel lieber wie früher sich gegenseitig Schwärmereien erzählen ) und sich im Endeffekt alleine fühlt. Selbst wenn man nicht alleine ist!

Ich selber habe manchmal das Gefühl, seit Jahr und Tag auf der Stelle zu treten. Eine frühere Freundin zB kam vor 9 Jahren mit einem Mann zusammen, der sehr schnell bei ihr einzog und dann wurde sie überraschend schwanger. Seitdem haben sich unsere Wege nach und nach getrennt, waren wir doch wie Seelenverwandte, aber von da an teilten sich unsere Interessen und Gedankengänge. Heute ist sie verheiratet und hat 3 Kinder. Wir sind bestenfalls nur noch Bekannte, die Freundschaft von damals ist zerbrochen - wir sind einfach zu verschieden geworden.

Meine beste Freundin hat auch endlich einen Mann gefunden, mit dem sie nach schlimmen Krisen Hals über Kopf zusammen gezogen ist. Seitdem meldet sie sich gar nicht mehr. Das muss ich immer tun. Ja, da fühle ich mich auch nicht gerade toll bei. Wenn ich am WE in der Stadt unterwegs bin und an "unserem" Café vorbeigehe, dann sehe ich uns dort sitzen und über Männer tratschen, so wie früher. Es fehlt mir - SIE fehlt mir.

Aber es gibt auch Paare, die immer an einen denken. Ich werde oft von einem befreundeten Paar eingeladen, sie setzen mich nicht einfach vor vollendete Tatsachen, sondern sprechen sich weit vorher mit mir ab, wenn es zB (wie im Anfangsthema erwähnt) ums Fahren geht. Wenn bei ihnen irgendetwas nicht geht, richte ich mich nach ihnen, umgekehrt ist es allerdings genauso! Sicherlich bin ich dort auch den ganzen Turteleien "ausgesetzt", aber ich denke, unter diesen Umständen lässt es sich damit leben

Im Endeffekt kommt es immer auf beide Parteien an, also auf das Paar UND auf den Single. Es gibt nun mal solche und solche Menschen: die einen sind so, die anderen widerum ganz anders. Es kommt eben manchmal auf die Konstellation an, wer wie mit welcher Situation umgeht. Im schlimmsten Fall geht eine Freundschaft kaputt. Im besten Fall ändert sich rein gar nichts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2008 um 15:21

Das geht auch andersherum...
Das liegt immer ein wenig daran, was für eine Konstellation die Mehrheit bildet.

Eine Freundin von mir fühlt sich immer total ausgeschlossen weil sie die einzige ist die bereits verheiratet ist und Kinder hat, wir anderen flitzen fröhlich von Party zu Party während sie brav die Kinder hütet... Dabei nehmen wir sie liebend gern mal mit, nur trotzdem fühlt sie sich dann ausgeschlossen; wir quasseln dann ja über diesen und jenen Typen dessen Namen sie gerade einmal kennt..

Traurig finde ich es allerdings, das ihr es nicht schafft nen Mädelsabend zu veranstalten, sind die denn alle noch in der frischverliebtheitsphase? - sprich die Mädels doch einfach mal drauf an, wie lästig das für dich ist... Ihr müsst ja nicht alle unter einen Hut bekommen, aber ein oder 2 Mädels werden doch mal Zeit haben, oder?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest