Home / Forum / Liebe & Beziehung / Werden Männer nie erwachsen?

Werden Männer nie erwachsen?

27. Juli 2005 um 14:59

Mein Freund wird bald dreissig, aber manchmal bin ich der Meinung, er ist noch keine 18.
Im Moment scheint er mit sich und dem ganzen Leben schön unzufrieden zu sein (waser ja aber niiiieeee zugeben würde) und lässt das jetzt an allem und jedem aus. Am Wochenende hats mir dann gereicht, als er mal wieder seine Nicht-Laune an mir ausgelassen hat und ich bin dann nach Hause gefahren. Und da ja diesmal selbst seine Mutter und ihr Lebensgefährte mal nicht auf seiner Seite sind, sitzt er jetzt daheim in seinem stillen Kämmerlein und schmollt (Tatsächliche Aussage seiner Mutter). Wie das kleine Kind, das seinen Willen nicht bekommen hat.... Wann wird er endlich erwachsen??????

Mehr lesen

27. Juli 2005 um 16:03

Nein!
Manche Exemplare werden nicht erwachsen. Lass ihn einfach schmollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2005 um 16:41

Nein,
sie werden nicht erwachsen... wenn man sie wie kleine kinder behandelt

sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 10:13
In Antwort auf cyndi_12185744

Nein!
Manche Exemplare werden nicht erwachsen. Lass ihn einfach schmollen.

Schmoll, schmoll, schmoll
gestern kam er dann doch aus seiner schmollecke raus und tauchte bei mir auf. aber nur um weiterzuschmollen.... da dacht ich mir, das kann ich auch, und wir schafften es tatsächlich, uns in einer 1-raumwohnung nicht zu sehen, hihi. aber diesmal hab ich halt auch meinen stolz. er hat mist gebaut und soll mal schön den ersten schritt tun. sonst hab ich ihn immer getan...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 10:54
In Antwort auf heide_12951336

Schmoll, schmoll, schmoll
gestern kam er dann doch aus seiner schmollecke raus und tauchte bei mir auf. aber nur um weiterzuschmollen.... da dacht ich mir, das kann ich auch, und wir schafften es tatsächlich, uns in einer 1-raumwohnung nicht zu sehen, hihi. aber diesmal hab ich halt auch meinen stolz. er hat mist gebaut und soll mal schön den ersten schritt tun. sonst hab ich ihn immer getan...

Lach
ja so sind die männer...smile, wobei wir frauen hier auch nicht ohne sind.. oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 11:02
In Antwort auf ebilady

Lach
ja so sind die männer...smile, wobei wir frauen hier auch nicht ohne sind.. oder?

Stimmt
hab mittlerweile fast n bisschen spass dran, ihn schmollen zu lassen...
aber ich glaub, er muss auch mal lernen, dass er sich auch n bisschen anzustrengen hat und nicht ich immer alles mach. also wünsch ich ihm erst mal viel spass beim schmollen. schliesslich wollen wir als frauen doch auch mal sehen, dass sich der mann mal mühe gibt, auch noch nach fast drei jahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 11:24

Daran gedacht....
... genau daran habe ich auch gedacht!
Bei meinem Freund kommt dann und wann auch immer noch der kleine Junge raus. Aber ich sehe das positiv und habe Spaß dabei. Mein Freund schmollt ja nicht und bockt rum wie ein Kleinkind...

Das eigentliche Problem hier ist nicht das "nicht erwachsen" werden, sondern ist eine charakterliche Sache. Die Unfähigkeit zu reden eventuell, ... dass er seinen A5sch nicht hoch bekommt, um sein Leben zu verändern.... die Unfähigkeit zu reden - aber dann auf beiden Seiten...
Da ist es dann auch nicht eine wirkliche Hilfe die Tasche zu packen und heim zu fahren. Ich persönlich würde mir meinen Freund krallen, ihn sagen, dass mir seine schlechte Laune auf den Keks geht, wo das Problem läge. Dann würde ich mit ihm drüber reden und mit ihm zusammen nach einer Lösung suchen. ICh würde HELFEN wollen udn nicht wegrennen....


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 11:36
In Antwort auf alanis_12681975

Daran gedacht....
... genau daran habe ich auch gedacht!
Bei meinem Freund kommt dann und wann auch immer noch der kleine Junge raus. Aber ich sehe das positiv und habe Spaß dabei. Mein Freund schmollt ja nicht und bockt rum wie ein Kleinkind...

Das eigentliche Problem hier ist nicht das "nicht erwachsen" werden, sondern ist eine charakterliche Sache. Die Unfähigkeit zu reden eventuell, ... dass er seinen A5sch nicht hoch bekommt, um sein Leben zu verändern.... die Unfähigkeit zu reden - aber dann auf beiden Seiten...
Da ist es dann auch nicht eine wirkliche Hilfe die Tasche zu packen und heim zu fahren. Ich persönlich würde mir meinen Freund krallen, ihn sagen, dass mir seine schlechte Laune auf den Keks geht, wo das Problem läge. Dann würde ich mit ihm drüber reden und mit ihm zusammen nach einer Lösung suchen. ICh würde HELFEN wollen udn nicht wegrennen....


LG
Pluster

Schön und gut
hab ihm schon oft genug gesagt, dass er mit mir nicht so umspringen kann. aber ist ja auf keinen fruchtbaren boden gefallen. deshalb bin ich diesmal dann weg, weil ich keine lust hatte, mich weiter dermassen für nichtigkeiten angehen zu lassen, nur weil er grad ne krise, weswegen auch immer hat (wobei er das abstreitet, aber ich kenn ihn gut genug, um zu wissen, dass er im moment vollkommen unausgeglichen im leben ist, und solange er keine hilfe will, muss er selbst da durch).
ausserdem war bisher immer ich diejenige, die eingelenkt hat, egal ob er oder ich angefangen hat, weil er sich ja "nicht traut, seine fehler zuzugeben" (Zitat meines lieben dickkopfs), wenn er überhaupt erkennt, dass er was falsch gemacht hat, ist selten genug, sind doch immer die anderen schuld.
jetzt hat er mal zeit zum überlegen und sieht auch, dass ich diesmal nicht diejenige bin, die alles wieder einrenkt.
und ausserdem bin ich noch sauer, dass er, als ich heimfuhr, mich anrief (er war vor wut mit dem auto weg, weil er auch bei den anderen keine unterstützung fand) und sagte: "ich fang jetzt an zu heizen, und da es grad anfängt zu regnen, wollt ich dir nur sagen, wofür du jetzt verantwortlich bist!" schon allein deswegen werd ich nicht den 1.schritt tun. schliesslich muss er kapieren, dass er nicht alle welt für sein leben und seine handlungen verwantwortlich machen kann.
ana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 13:27
In Antwort auf heide_12951336

Schön und gut
hab ihm schon oft genug gesagt, dass er mit mir nicht so umspringen kann. aber ist ja auf keinen fruchtbaren boden gefallen. deshalb bin ich diesmal dann weg, weil ich keine lust hatte, mich weiter dermassen für nichtigkeiten angehen zu lassen, nur weil er grad ne krise, weswegen auch immer hat (wobei er das abstreitet, aber ich kenn ihn gut genug, um zu wissen, dass er im moment vollkommen unausgeglichen im leben ist, und solange er keine hilfe will, muss er selbst da durch).
ausserdem war bisher immer ich diejenige, die eingelenkt hat, egal ob er oder ich angefangen hat, weil er sich ja "nicht traut, seine fehler zuzugeben" (Zitat meines lieben dickkopfs), wenn er überhaupt erkennt, dass er was falsch gemacht hat, ist selten genug, sind doch immer die anderen schuld.
jetzt hat er mal zeit zum überlegen und sieht auch, dass ich diesmal nicht diejenige bin, die alles wieder einrenkt.
und ausserdem bin ich noch sauer, dass er, als ich heimfuhr, mich anrief (er war vor wut mit dem auto weg, weil er auch bei den anderen keine unterstützung fand) und sagte: "ich fang jetzt an zu heizen, und da es grad anfängt zu regnen, wollt ich dir nur sagen, wofür du jetzt verantwortlich bist!" schon allein deswegen werd ich nicht den 1.schritt tun. schliesslich muss er kapieren, dass er nicht alle welt für sein leben und seine handlungen verwantwortlich machen kann.
ana

NIcht kindisch....
... eher kolerisch.
Wenn Du schon alles verscuth hast, solltest Du Dir überlegen, ob er dann wirklich der Richtige ist.
Ich weiß, doofer Spruch, aber so wie sich Deine Texte lesen, scheinst Du nicht glücklich wegen ihm und er nicht wegen was auch immer....

Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 15:56

Was heißt ....
du gehst jetzt spielen?? Bist ja eh mittendrin, spielst ja eh grade "witzigbin". Du musst aber noch ein bisserl üben *lol*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 16:25
In Antwort auf heide_12951336

Schmoll, schmoll, schmoll
gestern kam er dann doch aus seiner schmollecke raus und tauchte bei mir auf. aber nur um weiterzuschmollen.... da dacht ich mir, das kann ich auch, und wir schafften es tatsächlich, uns in einer 1-raumwohnung nicht zu sehen, hihi. aber diesmal hab ich halt auch meinen stolz. er hat mist gebaut und soll mal schön den ersten schritt tun. sonst hab ich ihn immer getan...

Er ist zu dir gekommen...
... das IST der erste schritt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 17:19

Nein
wollen wir nicht!

Aber Dauerschmollen ist schon daneben und endsnervig.

))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 17:32

Sorry ...
... aber für so ein Männerverhalten muss man wirklich kein Verständnis aufbringen.
Meine erste Beziehung, die vom 14. bis zum 19. Lebensjahr ging, verlief bei Streitereien ähnlich ab. Ich bekam sogar mal zu hören:"Du kommst nach einem Streit eh angekrochen." Er konnte sich nämlich nicht entschuldigen. Bis zu dem Zeitpunkt hatte ich stets den ersten Schritt gemacht, aber ab da hab ich bei jedem Streit gewartet, bis er den ersten Schritt gemacht hat.
Bei Männern ist es wie bei kleinen Kindern - man muss früh beginnen sie zu erziehen, sonst tanzen sie einem auf der Nase rum.
Mein jetziger Freund ist ganz anders. Da waren solche Diskussionen nicht nötig, weil er einfach reif genug ist zu sehen, wann eine Entschuldigung von seiner Seite aus angebracht ist.
Tja, manchen Männern muss man erst ordentlich zeigen, wo's langgeht.
Viel Erfolg allen Geplagten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 17:46

Nur stundenweise *lol*
meiner lebt auch überwiegend als großes kind, was manchmal wenn er böckchen hat auch nervt. Aber egal wanns mal darauf ankam und wichtig war ..wurde aus diesem großen kind ein erwachsener ... die anlässe sind halt nicht so oft - wo er dann doch das kind in sich vergißt und einfach nur klasse erwachsen reagierte. und ehrlich gesagt .... wir haben mit unseren großen kindern ja auch viel zu lachen .... und unser muttertier in uns findet es auch schöner an jeamnd rumzutuddeln und liebevoll rumzumeckern -- WÄR DOCH GRUSELICH WENN UNSERE KERLE NUR ERWACHSEN UND BESONNEN WÄREN ! * schüttel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2005 um 8:17

Oooch mädels,...
erwachsen sein ist so unglaublich anstrengend, das müssen wir "da draußen" ja schon dauernd spielen (sein?).
schmollen ist schön und führt (fast) immer zum männerseits erwünschten ergebnis.
das schmollen sind die tränen der männer! (ok - den satz hab ich meiner freundin grad geklaut, das unterstellt sie mir und ich kann ihr da -im geheimen natürlich- nur recht geben)

grüße von blomquist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2005 um 8:24

Erst dann, wenn Frau aufhört ihn wie ein Kind zu behandeln.
Hast du noch nie solche Phasen gehabt ? Auch das gehört zum Leben. Ich finde es äußerst bemerkenswert, dass sich andere Leute IMMER im Griff haben !


Erdbeermarmelade *die auch mal gerne gegen alles und jeden ankämpft*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2005 um 10:43

Nie
Nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie

Denn *Mann* und *erwachsen*, das schließt sich gegenseitig irgendwie aus *rofl*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2005 um 16:23
In Antwort auf bonita_12153232

Sorry ...
... aber für so ein Männerverhalten muss man wirklich kein Verständnis aufbringen.
Meine erste Beziehung, die vom 14. bis zum 19. Lebensjahr ging, verlief bei Streitereien ähnlich ab. Ich bekam sogar mal zu hören:"Du kommst nach einem Streit eh angekrochen." Er konnte sich nämlich nicht entschuldigen. Bis zu dem Zeitpunkt hatte ich stets den ersten Schritt gemacht, aber ab da hab ich bei jedem Streit gewartet, bis er den ersten Schritt gemacht hat.
Bei Männern ist es wie bei kleinen Kindern - man muss früh beginnen sie zu erziehen, sonst tanzen sie einem auf der Nase rum.
Mein jetziger Freund ist ganz anders. Da waren solche Diskussionen nicht nötig, weil er einfach reif genug ist zu sehen, wann eine Entschuldigung von seiner Seite aus angebracht ist.
Tja, manchen Männern muss man erst ordentlich zeigen, wo's langgeht.
Viel Erfolg allen Geplagten!

Was heist erwachsen werden für einen Mann
einen lebenstil aufgeben den man(n) liebt, für einen haufen Verantwortung den man nicht haben will.

Ihr wundert euch das eure Partner so gemein zu euch ist, tja wenn ihr sie wie Kinder behandelt braucht Ihr euch darüber nicht zu wundern.

Was denkt Ihr Frauen euch eigentlich, wer gibt euch eigentlich das Recht so über eure Partner zu sprechen. Sind Eure Partner nich meist älter als Ihr? Meistern Eure Partner Ihr eigenes Leben nicht sehr gut, auch ohne euch? Was macht Ihr eigentlich soviel besser das Ihr eure Partner als Kinder bezeichnet?

Wenn Frauen so erwachsen sind warum kommen sie dann untereinander nicht miteinander klar, bei Männern geht das.

Ich wünsche Euch viel Spaß, Ihr braucht euch nicht zu wundern wenn Eure Partner sich jemand anderen suchen.

Ihr verwendet doch diese Aussage nur um euren Partner unter druck zu setzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2005 um 15:48

Ohh jaaa
ich hätt gern einen *richtigen* starken , sozial intelligenten mann der weiss was er will und wo es langgeht im leben

ohh jaaaa


gruss nette39

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2005 um 21:16

msg
Nein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest