Home / Forum / Liebe & Beziehung / Werden die Wunden heilen?

Werden die Wunden heilen?

10. August 2011 um 8:24

Mein Mann hat mich mehrmals betrogen und einmal über längere Zeit und er scheint diese Frau geliebt zu haben, ist aber wohl wegen des Kindes bei mir geblieben und es hängt ja auch viel dran. Nach mehrmaligem Bitten hat er die Beziehung zu ihr beendet.
Ich möchte und kann nicht ohne ihn leben aber das auf und ab der Gefühle treibt mich manchmal in den Wahnsinn. Wird irgendwann wieder alles ganz normal sein? Werden die Schmerzen irgendwann gehen oder bleibt immer etwas zurück? Wird es wieder 100% Vertrauen geben?
Ich glaube, er hat wieder Kontakt zu ihr, wenn auch heimlich! Ich habe aber noch keine Beweise. Wir haben viel geredet, aber ich merke auch, irgendwann gehen ihm die Gespräche auf die Nerven und er sagt, wir müssen nach vorn schauen und die Vergangenheit ruhen lassen, sonst wird das nichts! Das sagt sich so leicht.
Hat jemand Erfahrung? Kann es sein, das wir uns doch noch trennen?

Mehr lesen

10. August 2011 um 10:02


Ich bin keine Expertin in solchen Sachen aber ich kann dir das von meiner Sicht aus schildern. Wenn ein Mann mehrmals berügt und dann auch noch Gefühle im Spiel sind könnte ich diesen Vertrauensbruch nicht verzeihen. Es zeigt sich ja, dass er nicht glücklich ist wenn er immer wieder fremdgeht, und ich denke, bis die nächste kommt ist eine Frage der Zeit. Möchtest du diejenige sein mit der er nur zusammen ist wegen dem Kind? Mir persönlich wäre das zu wenig.
Was heisst das, es hängt viel daran? Es hängt in Gedanken immer viel daran weil der Mensch Angst vor Veränderungen hat und sich darum dreht und windet nur um ja nicht aus der gewohnten Bahn zu fliegen.
Die Frage die du dir stellen solltest ist, bist du wirklich glücklich und willst du das wirklich noch unter allen Umständen aufrecht erhalten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2011 um 11:40

Narben bleiben
Hallo,

ich kann deinen Schmerz sehr gut verstehen. Mein Mann hat mich über viele Jahre, immer mit der gleichen Frau betrogen. Ich habe diese Sache damals relativ spät herausgefunden und mein Mann hatte auch schon große Gefühle zu ihr entwickelt, später sprach er sogar von Liebe.

Ich habe viele Jahre gekämpft, weil er mir auch immer wieder sagte das er es beendet hat. Doch es war gelogen. Die Sache ging immer heimlich weiter. Vielleicht weil ich es auch nicht verarbeiten konnte, diesen Vertrauensbruch usw. immer wieder Diskussionen gab über dieses wieso und warum?

Letztendlich haben diese ganzen Lügen unsere Ehe zerstört. Ich konnte ihm einfach nicht mehr vertrauen und er fand seine Geliebte ja so toll, da gab es keine Diskussionen oder Stress und Streit.

Wir haben 2 gemeinsame Kinder die sehr unter diesen Streiteren gelitten haben. Ich habe ihm gesagt das er ausziehen muss (er wollte auch das die Kinder ihr Zuhause behalten) und suchte sich eine Wohnung. Diese Ruhe hat uns allen gut getan.

Wir leben jetzt seit 1,5 Jahren getrennt. Seit einigen Wochen kämpft mein Mann nun um unsere Ehe. Er hat nie mit ihr zusammengelebt, doch durch die vielen Treffen hat er anscheinend erkannt, das diese Person doch anders ist als er dachte. Sie die kinderlos ist wollte sogar das er die Treffen mit den Kindern einschränkt. Für ihn unvorstellbar und vor allen Dingen hat er dadurch erkannt, das sie sehr egoistisch ist. Erst als er nicht mehr so "tanzte" wie sie es wollte, kam ihr wahres Gesicht zum Vorschein.,

Mein Fazit: Keine Ehe um jeden Preis. Man kann es schaffen wieder glücklich zu leben, die Narben werden bleiben doch meine Selbstachtung habe ich wiedergefunden. Ob wir noch einmal zueinander finden steht noch in den Sternen. Im Moment kann ich mir ein Zusammenleben mit ihm nicht vorstellen, doch er kämpft. Ob es reichen wird wird die Zeit zeigen.

Alles Liebe
Kleines 1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2011 um 11:52
In Antwort auf kleines1968

Narben bleiben
Hallo,

ich kann deinen Schmerz sehr gut verstehen. Mein Mann hat mich über viele Jahre, immer mit der gleichen Frau betrogen. Ich habe diese Sache damals relativ spät herausgefunden und mein Mann hatte auch schon große Gefühle zu ihr entwickelt, später sprach er sogar von Liebe.

Ich habe viele Jahre gekämpft, weil er mir auch immer wieder sagte das er es beendet hat. Doch es war gelogen. Die Sache ging immer heimlich weiter. Vielleicht weil ich es auch nicht verarbeiten konnte, diesen Vertrauensbruch usw. immer wieder Diskussionen gab über dieses wieso und warum?

Letztendlich haben diese ganzen Lügen unsere Ehe zerstört. Ich konnte ihm einfach nicht mehr vertrauen und er fand seine Geliebte ja so toll, da gab es keine Diskussionen oder Stress und Streit.

Wir haben 2 gemeinsame Kinder die sehr unter diesen Streiteren gelitten haben. Ich habe ihm gesagt das er ausziehen muss (er wollte auch das die Kinder ihr Zuhause behalten) und suchte sich eine Wohnung. Diese Ruhe hat uns allen gut getan.

Wir leben jetzt seit 1,5 Jahren getrennt. Seit einigen Wochen kämpft mein Mann nun um unsere Ehe. Er hat nie mit ihr zusammengelebt, doch durch die vielen Treffen hat er anscheinend erkannt, das diese Person doch anders ist als er dachte. Sie die kinderlos ist wollte sogar das er die Treffen mit den Kindern einschränkt. Für ihn unvorstellbar und vor allen Dingen hat er dadurch erkannt, das sie sehr egoistisch ist. Erst als er nicht mehr so "tanzte" wie sie es wollte, kam ihr wahres Gesicht zum Vorschein.,

Mein Fazit: Keine Ehe um jeden Preis. Man kann es schaffen wieder glücklich zu leben, die Narben werden bleiben doch meine Selbstachtung habe ich wiedergefunden. Ob wir noch einmal zueinander finden steht noch in den Sternen. Im Moment kann ich mir ein Zusammenleben mit ihm nicht vorstellen, doch er kämpft. Ob es reichen wird wird die Zeit zeigen.

Alles Liebe
Kleines 1968

Es ist anders
Den Schmerz werde ich einfach nicht los und muss immer wieder daran denken und es kommt wieder hoch.
Er hat sogar mit seiner anderen Beziehung darüber geredet, das er um das Kind kämpfen wird und es bei ihm und ihr lebt. Sie hat sich immer zurück genommen, wenn er etwas mit dem Kind unternommen hat, das hat er mir erzählt aber sonst wölkte er nicht viel über sie reden, wollte sie schützen und es hat lange gedauert, bis ich herausgefunden habe, wer sie war. Er hat es mir nicht gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2011 um 11:58
In Antwort auf elvirasilver


Ich bin keine Expertin in solchen Sachen aber ich kann dir das von meiner Sicht aus schildern. Wenn ein Mann mehrmals berügt und dann auch noch Gefühle im Spiel sind könnte ich diesen Vertrauensbruch nicht verzeihen. Es zeigt sich ja, dass er nicht glücklich ist wenn er immer wieder fremdgeht, und ich denke, bis die nächste kommt ist eine Frage der Zeit. Möchtest du diejenige sein mit der er nur zusammen ist wegen dem Kind? Mir persönlich wäre das zu wenig.
Was heisst das, es hängt viel daran? Es hängt in Gedanken immer viel daran weil der Mensch Angst vor Veränderungen hat und sich darum dreht und windet nur um ja nicht aus der gewohnten Bahn zu fliegen.
Die Frage die du dir stellen solltest ist, bist du wirklich glücklich und willst du das wirklich noch unter allen Umständen aufrecht erhalten?

Gluecklich?
Ich kenne nichts anderes? Habe nie einen anderen Mann und ein anderes Leben gehabt! Er sorgt gut für uns und behandelt mich ja nicht schlecht und für das Kind tut er alles!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2011 um 12:08
In Antwort auf panda_12852728

Es ist anders
Den Schmerz werde ich einfach nicht los und muss immer wieder daran denken und es kommt wieder hoch.
Er hat sogar mit seiner anderen Beziehung darüber geredet, das er um das Kind kämpfen wird und es bei ihm und ihr lebt. Sie hat sich immer zurück genommen, wenn er etwas mit dem Kind unternommen hat, das hat er mir erzählt aber sonst wölkte er nicht viel über sie reden, wollte sie schützen und es hat lange gedauert, bis ich herausgefunden habe, wer sie war. Er hat es mir nicht gesagt.

Schmerz
Hallo,

ich weiß nicht genau wie lange du von dieser Affäre Bescheid weißt, doch das es furchtbar weh tut ist normal. Wenn man vor den Trümmern steht schmerzt es.

Da dein Mann dich schon mehrmals betrogen hat, spricht doch nicht von Liebe zu dir. Möchtest du wirklich das er nur wegen des Kindes bei dir bleibt? Dann sind weitere Schmerzen vorprogrammiert. Du wirst in ständiger Angst leben wann er wieder fremdgeht. Du wirst unzufrieden, ihr streitet. Dein Mann wendet sich immer mehr ab und wird sich woanders trösten lassen.

Warum sollte euer Kind bei ihm leben? Er wird ganztätig berufstätig sein. Was möchte euer Kind? Wie alt ist es? So schnell wird dir keiner dein Kind nehmen können.

Ich glaube die wenigsten "Betrüger" reden gerne über ihre Geliebten. Vielleicht um dich nicht zu verletzen, vielleicht auch nicht um sich wirklich selbst damit auseinander setzen zu müssen.

Mein Mann hat auch nie etwas zugegeben, ich habe alles selbst rausgefunden. Erst jetzt zum Ende seiner Affäre hat er einige Sachen erzählt (aber nur wenig)

Vielleicht erkennt dein Mann auch erst wenn er dich zu verlieren scheint, was er hatte. Denn bisher hast du ja anscheinend jeden "Fehltritt" verziehen. Also warum damit aufhören, wenn du keine Konsequenzen ziehst.

Alles Liebe
Kleines 1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2011 um 12:25
In Antwort auf panda_12852728

Gluecklich?
Ich kenne nichts anderes? Habe nie einen anderen Mann und ein anderes Leben gehabt! Er sorgt gut für uns und behandelt mich ja nicht schlecht und für das Kind tut er alles!

Tun sie das nicht alle?
Für sein Kind macht fast jeder Mann alles. Also sind es bei dir finazielle Ängste die du hast! Zum Thema schlecht behandeln, vielleicht seh ich das anders aber wenn man Mann mich ständig betrügt und verletzt, empfinde ich das nicht als " gut behandeln".
Ich frag dich nochmal, bist du damit zufrieden nur die Mutter seines Kindes zu sein und als seine Frau wirst du nicht gewärtet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2011 um 17:12
In Antwort auf kleines1968

Schmerz
Hallo,

ich weiß nicht genau wie lange du von dieser Affäre Bescheid weißt, doch das es furchtbar weh tut ist normal. Wenn man vor den Trümmern steht schmerzt es.

Da dein Mann dich schon mehrmals betrogen hat, spricht doch nicht von Liebe zu dir. Möchtest du wirklich das er nur wegen des Kindes bei dir bleibt? Dann sind weitere Schmerzen vorprogrammiert. Du wirst in ständiger Angst leben wann er wieder fremdgeht. Du wirst unzufrieden, ihr streitet. Dein Mann wendet sich immer mehr ab und wird sich woanders trösten lassen.

Warum sollte euer Kind bei ihm leben? Er wird ganztätig berufstätig sein. Was möchte euer Kind? Wie alt ist es? So schnell wird dir keiner dein Kind nehmen können.

Ich glaube die wenigsten "Betrüger" reden gerne über ihre Geliebten. Vielleicht um dich nicht zu verletzen, vielleicht auch nicht um sich wirklich selbst damit auseinander setzen zu müssen.

Mein Mann hat auch nie etwas zugegeben, ich habe alles selbst rausgefunden. Erst jetzt zum Ende seiner Affäre hat er einige Sachen erzählt (aber nur wenig)

Vielleicht erkennt dein Mann auch erst wenn er dich zu verlieren scheint, was er hatte. Denn bisher hast du ja anscheinend jeden "Fehltritt" verziehen. Also warum damit aufhören, wenn du keine Konsequenzen ziehst.

Alles Liebe
Kleines 1968

Er wollte gehen
Ganz so ist es leider nicht. Er wollte gehen, hatte schon mit einem Freund gesprochen, bei dem er hätte wohnen können, bis er eine passende Wohnung gefunden hat und wollte von dort aus alles regeln. Er hat eine Firma und hatte sogar schon mit seinem 2. GF drüber geredet, das er sich trennt, denn es haette ja auch finanzielle Auswirkungen auf die Firma, da ich nie gearbeitet hab und Unterhalt an mich gezahlt werden muss und für das Kind auch und mir gehört ja auch ein Teil der Firma. Er hat wenig Zeit, nutzt aber diese für unser Kind, geht zum Elternabend und ich muss gestehen, ich habe ihn angefleht nicht zu gehen und leider auch unser Kind (7 Jahre alt) mit reingezogen.
Ich wusste mir nicht zu helfen.

Warum hat er nicht sofort von sich aus gesagt, er bricht den Kontakt zu ihr ab? Er sagte auch nicht, das es ein Fehler war, sondern er hat viel von der Frau gelernt. Sie arbeitet, ist sportlich und sehr aktiv, alles was er sich von mir immer gewuenscht hat. Es passte auf koerperlicher und geistiger Ebene und sie hat ihn nie unter Druck gesetzt! Ich hab es herausgefunden und habe auch gemerkt, das er sie vermisst und ich glaube aus dem Bauch heraus, das sie wieder Kontakt haben. Wäre das Kind nicht, wäre er schon lange nicht mehr da!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2011 um 17:29
In Antwort auf elvirasilver

Tun sie das nicht alle?
Für sein Kind macht fast jeder Mann alles. Also sind es bei dir finazielle Ängste die du hast! Zum Thema schlecht behandeln, vielleicht seh ich das anders aber wenn man Mann mich ständig betrügt und verletzt, empfinde ich das nicht als " gut behandeln".
Ich frag dich nochmal, bist du damit zufrieden nur die Mutter seines Kindes zu sein und als seine Frau wirst du nicht gewärtet?

Nicht das geben
Ich kann ihm wohl nicht SAS geben, was er sich wünscht, aber er ist ja doch bei mir geblieben und nicht zu ihr! Es bleibt die Angst das er geht, wenn das Kind älter ist und ich habe schon über ein zweites Kind nachgedacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2011 um 21:40
In Antwort auf panda_12852728

Nicht das geben
Ich kann ihm wohl nicht SAS geben, was er sich wünscht, aber er ist ja doch bei mir geblieben und nicht zu ihr! Es bleibt die Angst das er geht, wenn das Kind älter ist und ich habe schon über ein zweites Kind nachgedacht.

Wow
ein zweites Kind, nur damit er bleibt???? Da bin ich jetzt sprachlos. Ok dann steht fest, du bleibst sowieso egal was er macht. Somit hast du deine Entscheidung getroffen. Er geht weiter fremd, du bekommst dann eventl. euer zweites Kind und alle Leben glücklich und zufrieden. Na Prost, Mahlzeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2011 um 9:44
In Antwort auf elvirasilver

Wow
ein zweites Kind, nur damit er bleibt???? Da bin ich jetzt sprachlos. Ok dann steht fest, du bleibst sowieso egal was er macht. Somit hast du deine Entscheidung getroffen. Er geht weiter fremd, du bekommst dann eventl. euer zweites Kind und alle Leben glücklich und zufrieden. Na Prost, Mahlzeit

Kann?
Kann aber ein Kind nicht auch wieder Ruhe und Vertrauen in eine Beziehung bringen?

Ich will ja auch nicht so richtig weg von meinem Mann, denn ich habe Angst nicht allein klar zu kommen und ich habe Angst das er geht.

Ich weiss jetzt, er hat wieder Kontakt zu ihr, werden aber wohl lieber schweigen, denn nach 8 Monaten keinen Kontakt, kann sie wohl nicht mehr gefährlich werden und er hatte sich ja auch für seine Familie und nicht für sie entschieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2011 um 10:39
In Antwort auf panda_12852728

Er wollte gehen
Ganz so ist es leider nicht. Er wollte gehen, hatte schon mit einem Freund gesprochen, bei dem er hätte wohnen können, bis er eine passende Wohnung gefunden hat und wollte von dort aus alles regeln. Er hat eine Firma und hatte sogar schon mit seinem 2. GF drüber geredet, das er sich trennt, denn es haette ja auch finanzielle Auswirkungen auf die Firma, da ich nie gearbeitet hab und Unterhalt an mich gezahlt werden muss und für das Kind auch und mir gehört ja auch ein Teil der Firma. Er hat wenig Zeit, nutzt aber diese für unser Kind, geht zum Elternabend und ich muss gestehen, ich habe ihn angefleht nicht zu gehen und leider auch unser Kind (7 Jahre alt) mit reingezogen.
Ich wusste mir nicht zu helfen.

Warum hat er nicht sofort von sich aus gesagt, er bricht den Kontakt zu ihr ab? Er sagte auch nicht, das es ein Fehler war, sondern er hat viel von der Frau gelernt. Sie arbeitet, ist sportlich und sehr aktiv, alles was er sich von mir immer gewuenscht hat. Es passte auf koerperlicher und geistiger Ebene und sie hat ihn nie unter Druck gesetzt! Ich hab es herausgefunden und habe auch gemerkt, das er sie vermisst und ich glaube aus dem Bauch heraus, das sie wieder Kontakt haben. Wäre das Kind nicht, wäre er schon lange nicht mehr da!

Reicht dir das?
Hallo,

ich glaube das ihm die Achtung vor dir verloren geht. Du weißt das er nur wegen des Kindes bei dir ist. Jetzt denkst du allen ernstes du könntest ihn mit einem 2. Kind an dich binden?

Das geht schief. Ich kann deine Ängste verstehen. Er hat für euch gut gesorgt und du bist anscheinend nicht berufstätig. Ich hatte auch riesige Existensängste. Doch ich habe es geschafft. Ich glaube sogar das mein Mann es insgeheim bewundert hat wie gut ich den Alltag mit den Kindern gemeistert habe. Du schreibst ja selbst sie ist berufstätig, aktiv usw.das gefällt ihm.

Er hat von sich aus nicht gesagt das er den Kontakt zu ihr abbricht, weil er Gefühle für sie hat. Wahrscheinlich zur Zeit auch mehr als für dich. Deshalb kann es auch sein das die Affäre weitergeht. Möchtest du so leben? Möchtest du nur noch als Mutter seine Kindes angesehen werden, die kocht, bügelt und putzt?

Ich habe selbst jahrelang gekämpft, vieles ausgehalten doch ich wollte um meines selbstwillen geliebt werden. Nicht weil wir Kinder zusammen haben. Warum wirst du nicht aktiv? Treffe dich mit Freundinnen, gehe aus, mache was aus dir und deinem Leben.

Wenn er dich liebt, wird er dich halten wollen. Doch vielleicht musst du dich auch zurückziehen, nicht mehr jederzeit zur Verfügung stehen. Das alles aber braucht Zeit, denn die Gefühle zu ihr werden so schnell nicht weggehen. Vielleicht erkennt er auch vieles erst wenn etwas Abstand zwischen euch kommt.

Glaube mir es gibt nichts schlimmeres als jeden Tag zu spüren wie der Partner sich nach jemanden anderes sehnt. Erträgst du das auf Dauer? Was ist wenn euer Kind älter wird? Dein Mann wird sich weiter von dir abwenden, ihr werdet beide eure Selbstachtung verlieren, unzufrieden sein und streiten. Soll dein Kind so aufwachsen?

Alles Liebe
Kleines 1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2011 um 10:42
In Antwort auf panda_12852728

Kann?
Kann aber ein Kind nicht auch wieder Ruhe und Vertrauen in eine Beziehung bringen?

Ich will ja auch nicht so richtig weg von meinem Mann, denn ich habe Angst nicht allein klar zu kommen und ich habe Angst das er geht.

Ich weiss jetzt, er hat wieder Kontakt zu ihr, werden aber wohl lieber schweigen, denn nach 8 Monaten keinen Kontakt, kann sie wohl nicht mehr gefährlich werden und er hatte sich ja auch für seine Familie und nicht für sie entschieden.


Nein, ein Kind kann keine Ruhe und Vertrauen in eine Beziehung bringen. Das hat noch nie Funktioniert. Du machst ihm eventl. den Absprung schwerer, das kann durchaus sein aber besser wird es nicht. Wenn er es dann doch macht stehst du mit zwei Kinder da! Warum hast du Angst alleine klar zu kommen das machen viele Andere Frauen auch. Ich komm auch mit Kind und ohne Mann alleine klar. Das ist genau das was ich meine, ich kann mich täuschen aber ich schätze dich mal so ein, Du bist Hausfrau und Mutter, machst den Hauishalt und er bring das Geld heim. Obwohl du an der Firma beteiligt bist, ist es sein Ding. Er hält dich ziemlich an der kurzen Leine und du hast keine Hobby und wenige Freunde. Versuch mal nebenbei dein eigenes Leben zu leben aufzubauen. Dann ändert sich auch vielleicht deine Denkweise.
P.s Natürlich ist sie gefährlich. Er hat sich nur zeitweise für euch entschieden

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2011 um 18:09

Verzeihen ja, vergessen nie
ich wünsche dir den mut und die kraft von ihm los zu kommen.wie soll man jemanden vertrauen der so etwas macht.ich kenne es selber auch wenn nicht verheiratet war und keine kinder habe.das schlimme ist das dir diese menschen alles versprechen und nichts halten,wenn sich ihnen eine gelegenheit bietet.ja einmal kann vielleicht verzeihen,aber alles andere hat mit selbstzertörung zu tun.immer in angst zu leben das wieder etwas ist. es fängt an mit eifersucht und kontrolle und das vergiftet die ganze beziehung ,ich glaube daran das sich menschen ändern können aber nur wenn sie etwas begreifen,meist müssen sie selber fallen um den schmerz der betroffenen zu verstehen.ja du liebst ihn, ihr habt ein kind, aber sei mal ehrlich zu dir selbst,willst du immer in angst leben und unglücklich sein??? hast du nicht das recht selber glücklich zu sein??? jeder mensch hat eine 2.chance verdient, aber irgendwann muss man lernen nein zu sagen um seine achtung vor sich selbst nicht zu verlieren. zudem bist du für diese menschen nichts wert, denn sie wissen sie können dir so oft weh tun wie sie wollen, du bist doch da. es wird dir besser gehen wenn du das kapitel beendest.der anfang wird hart und tränenreich,dennoch wirst du irgendwann sehen das du zeit und gefühle an jemanden verschwendet hast,der es nicht verdient hat. und irgendwann kommt jemand der anders ist. " Wenn wir glücklich sein wollen,müssen wir aufhören Luftschlösser auf Seifenblasen zu bauen".( leider weiß nicht von wem das ist, ich finde es passt verdammt gut).
ich wünsche dir viel glück..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2011 um 19:17
In Antwort auf elvirasilver


Nein, ein Kind kann keine Ruhe und Vertrauen in eine Beziehung bringen. Das hat noch nie Funktioniert. Du machst ihm eventl. den Absprung schwerer, das kann durchaus sein aber besser wird es nicht. Wenn er es dann doch macht stehst du mit zwei Kinder da! Warum hast du Angst alleine klar zu kommen das machen viele Andere Frauen auch. Ich komm auch mit Kind und ohne Mann alleine klar. Das ist genau das was ich meine, ich kann mich täuschen aber ich schätze dich mal so ein, Du bist Hausfrau und Mutter, machst den Hauishalt und er bring das Geld heim. Obwohl du an der Firma beteiligt bist, ist es sein Ding. Er hält dich ziemlich an der kurzen Leine und du hast keine Hobby und wenige Freunde. Versuch mal nebenbei dein eigenes Leben zu leben aufzubauen. Dann ändert sich auch vielleicht deine Denkweise.
P.s Natürlich ist sie gefährlich. Er hat sich nur zeitweise für euch entschieden

LG

Recht
Ich weiss, du hast Recht und ich weiß einfach, das ich Angst habe.
Mein Mann wollte schon, das ich mich entwickle, mir eine Arbeit suche, die mir Spass macht, Hobbys und Freunde, aber man wird halt auch bequem und hat Angst, traut sich nichts zu. Unser Kind ist in die Schule gekommen und mein Mann hat sogar eine Haushälterin eingestellt, die mich unterstützt.
Der Freund meines Mannes sagte letztens etwas zu mir, was mich verletzt hat. Er sagte, ich tue das mit Absicht, Abhängigkeit weil ich weiß, wenn ich nicht auf eigenen Beinen stehe, wird er mich nicht verlassen aus Mitleid und weil er weiß, auch unser Kind würde leiden.
Bleibt er nur aus Mitleid :0(.
Ich hasse diese andere Frau. Sie hat mein ganzes Leben zerstoert und am liebsten würde ich mich rächen, natuerlich ohne das mein Mann das weiß. Warum macht sie das, obwohl sie doch weiß er ist verheiratet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2011 um 14:49
In Antwort auf panda_12852728

Recht
Ich weiss, du hast Recht und ich weiß einfach, das ich Angst habe.
Mein Mann wollte schon, das ich mich entwickle, mir eine Arbeit suche, die mir Spass macht, Hobbys und Freunde, aber man wird halt auch bequem und hat Angst, traut sich nichts zu. Unser Kind ist in die Schule gekommen und mein Mann hat sogar eine Haushälterin eingestellt, die mich unterstützt.
Der Freund meines Mannes sagte letztens etwas zu mir, was mich verletzt hat. Er sagte, ich tue das mit Absicht, Abhängigkeit weil ich weiß, wenn ich nicht auf eigenen Beinen stehe, wird er mich nicht verlassen aus Mitleid und weil er weiß, auch unser Kind würde leiden.
Bleibt er nur aus Mitleid :0(.
Ich hasse diese andere Frau. Sie hat mein ganzes Leben zerstoert und am liebsten würde ich mich rächen, natuerlich ohne das mein Mann das weiß. Warum macht sie das, obwohl sie doch weiß er ist verheiratet.

Moment
Nicht SIE hat die Ehe zerstört, sondern du und dein Mann. Ist doch ganz einfach, eine Frau die nur, entschuldige den Ausdruck, langweilig ist gibt doch keinem Mann was. Ich bin mir sicher, wenn du selbst dein Leben auf die Reihe bekommen würdest, sprich Arbeit, Hobbys, Freunde und mal weggehen dann wärst du wieder um einiges spannender für ihn. Was denkst du warum das er zu Ihr zurück ist? Weil sie sein Lben aufregender macht. Du bit der ruhende Pol ohne Veränderungen aber konstant.
Wenn mir ein Mann sagen würde, ich bleib aus Mitleid bei dir, würde ich gehen denn eine schlimmer Beleidigung gibt es nicht.
Also vergiß das zweite Kind und leb dein Leben. Jetzt hast du noch die Chance.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2011 um 22:29
In Antwort auf elvirasilver

Moment
Nicht SIE hat die Ehe zerstört, sondern du und dein Mann. Ist doch ganz einfach, eine Frau die nur, entschuldige den Ausdruck, langweilig ist gibt doch keinem Mann was. Ich bin mir sicher, wenn du selbst dein Leben auf die Reihe bekommen würdest, sprich Arbeit, Hobbys, Freunde und mal weggehen dann wärst du wieder um einiges spannender für ihn. Was denkst du warum das er zu Ihr zurück ist? Weil sie sein Lben aufregender macht. Du bit der ruhende Pol ohne Veränderungen aber konstant.
Wenn mir ein Mann sagen würde, ich bleib aus Mitleid bei dir, würde ich gehen denn eine schlimmer Beleidigung gibt es nicht.
Also vergiß das zweite Kind und leb dein Leben. Jetzt hast du noch die Chance.
LG

Er bleibt
Aber es kann doch nicht so schlimm sein, sonst wäre er doch zu seiner Affäre gegangen. Sie wusste doch, er ist verheiratet und warum gibt sie sich dann mir meinem Mann ab. er gehört mir und nicht ihr, er hat Verpflichtungen gegenüber der Familie und es gehört sich nicht. Ich bin ein Typ der einfach gern zu Hause ist und er hat es doch von Anfang an akzeptiert.

Ich hoffe die Frau leidet genauso wie ich! Es ist doch klar das ich ihr nichts gutes wünsche und sie ist die Verliererin, denn er ist bei mir! Ich hasse sie!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2011 um 23:09

Der schmerz lässt nach, das gedächtnis bleibt wach..
LEIDER! aus eigener erfahrung kann ich dir sagen, dass du niemals vergessen wirst. verzeihen, ja das kann funktionieren, aber der stachel sitzt tief! zu tief! nach vorne schaun, ja das kenne ich auch. sorry, das benutzt man(n) gerne als "schutzbehauptung", wenn man sich auf andere art und weise nicht mehr weiterzuhelfen weiss. wenn die argumente zu ende gehen, man schlichtweg seine "ruhe haben will"! es ist billig und unfair, dem betrogenen partner gegenüber.
lass es nicht zu, du gehst daran kaputt!

entscheide selbst.. viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 8:37
In Antwort auf panda_12852728

Er bleibt
Aber es kann doch nicht so schlimm sein, sonst wäre er doch zu seiner Affäre gegangen. Sie wusste doch, er ist verheiratet und warum gibt sie sich dann mir meinem Mann ab. er gehört mir und nicht ihr, er hat Verpflichtungen gegenüber der Familie und es gehört sich nicht. Ich bin ein Typ der einfach gern zu Hause ist und er hat es doch von Anfang an akzeptiert.

Ich hoffe die Frau leidet genauso wie ich! Es ist doch klar das ich ihr nichts gutes wünsche und sie ist die Verliererin, denn er ist bei mir! Ich hasse sie!

Hopfen und Malz verloren
Du jammerst rum ohne einen Grund für dich zu haben. Passt doch alles. Er bleibt bei dir, aus Verantwortung und nicht weil er dich liebt, Er bleibt auch bei seiner Geliebten, weil er da das bekommt was ihm bei dir fehlt und Du bist glücklich und zufrieden.
Allerdings solltest du bedenken das ein Mensch nie jemanden "gehört".
Die Geliebte liebt deinen Mann darum lässt sie sich wahrscheinlich darauf ein. Sie wird alles tun um ihn zu halten genau wie du, allerdings mit dem Unterschied das sie es mit ihrer Persönlichkeit macht und nicht wie du mit faul auf dem Arsch sitzen und froh darüber sein das ihr ein Kind habt.
Verpflichtungen seiner Familie gegenüber kann er auch wahr nehmen wenn er sich getrennt hat. Wenn ihm der Gedanke kommt, hast du definiziv verloren.
Ich sag es dir nochmal, bekomm deinen Arsch hoch und arbeite an dir. Denn gegen eine Frau die fröhlich ist und Leidenschaft mitbring in vielen was sie tut, ist interessanter als ein Heimchen am Herd.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 21:56
In Antwort auf panda_12852728

Kann?
Kann aber ein Kind nicht auch wieder Ruhe und Vertrauen in eine Beziehung bringen?

Ich will ja auch nicht so richtig weg von meinem Mann, denn ich habe Angst nicht allein klar zu kommen und ich habe Angst das er geht.

Ich weiss jetzt, er hat wieder Kontakt zu ihr, werden aber wohl lieber schweigen, denn nach 8 Monaten keinen Kontakt, kann sie wohl nicht mehr gefährlich werden und er hatte sich ja auch für seine Familie und nicht für sie entschieden.

Es gab 8 monate keinen kontakt?
und das glaubst du wirklich???

ich sage dir mal, wie es bei mir war bzw. ist. die frau meines geliebten drohte mit selbstmord, deshalb musste er mich in ihrem beisein anrufen und die ganze sache beenden. und was glaubst du, wann er sich wieder bei mir gemeldet hat? es hat ca, 5 minuten gedauert, bis er mich wieder anrief und mir sagte, wie sehr er mich doch lieben würde. bei uns gabe es niemals auch nur einen einzigen tag kontaktabbruch, weil er jedesmal!!!! wieder heulend vor meiner tür stand.

und du glaubst wirklich, dass er sich für seine familie entschieden hat? und warum glaubst du, hat er sich für dich entschieden? weil er dich so sehr liebt? dann hätte er ja wohl kaum wieder den kontakt zu seiner geliebten gesucht (der sicherlich immer bestand). der einzige grund, warum er noch bei dir ist, ist das kind. du irrst dich, denn er hat sich nicht für DICH entschieden.

zeigt er dir mit dem betrug nicht deutlich genug, wie wichtig du ihm bist? aber du möchtest nicht hören, was dir hier alle sagen, oder? bist total verblendet und glaubst, dass du die große liebe seines lebens bist, weil er ja noch nicht gegangen ist.

er wird seine geliebte niemals gehen lassen. warum auch? er weiß ja jetzt, dass du ihn um jeden preis halten möchtest. ist doch schön bequem für ihn. du machst den haushalt, kochst ihm ein schönes essen und für die angenehmen dinge des lebens gibt es ja die andere frau.
für ihn der idealzustand, er hat 100 %.

kannst und möchtest du so leben? abends im bett neben einem mann liegen, der an eine andere denkt? so ein exemplar von mann hatte ich auch mal. allerdings bin ich da wesentlich entscheidungsfreudiger als du - ich habe ihn rausgeschmissen! das leben geht weiter.

DU solltest dir wichtig sein, aber das bedeutet nicht, dass du deinen mann um liebe anbettelst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 22:09

Du hast einen schweren Stand
Denk mal bitte nach, wo hast du es versäumt, es zu merken dass er einen anderen Weg geht. Wann haben sich eure Wege getrennt? Warum ist er zu einer anderen gegangen?
Welche Themen habt ihr gemeinsam in der letzten Zeit besprochen? Warum soll er bei dir bleiben? Was kannst du tun, damit er bei dir bleibt und nicht bei eurem Kind? Deine Verletzungen sind ziemlich tief. Doch wenn du ihn zurück erobern willst, dann musst du dich ändern. Rede mit ihm, was er an dir nicht mag und sei bitte ganz ruhig, egal was er sagt. Wenn du mit ihm Sex hast, dann mache etwas besonderes. Gemeinschaftliche Unternehmungen mit der ganzen Familie aber auch mit deinem Partner alleine. Wann habt ihr das letzte mal für eure Partnerschaft etwas getan. Legt euch ein gemeinsames Hobby (auch mit Kind) zu, das bindet. Aber dränge ihn nicht in ein Eck. Er hat ein Zeichen für eure Familie gegeben, jetzt liegt es an dir etwas daraus zu machen. Keine Kontrolle, sondern baue Vertrauen auf und sag es ihm, dass du Vertrauen zu ihn hast. Männer sind einfach strukturiert.

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 22:29
In Antwort auf efisio_12942235

Du hast einen schweren Stand
Denk mal bitte nach, wo hast du es versäumt, es zu merken dass er einen anderen Weg geht. Wann haben sich eure Wege getrennt? Warum ist er zu einer anderen gegangen?
Welche Themen habt ihr gemeinsam in der letzten Zeit besprochen? Warum soll er bei dir bleiben? Was kannst du tun, damit er bei dir bleibt und nicht bei eurem Kind? Deine Verletzungen sind ziemlich tief. Doch wenn du ihn zurück erobern willst, dann musst du dich ändern. Rede mit ihm, was er an dir nicht mag und sei bitte ganz ruhig, egal was er sagt. Wenn du mit ihm Sex hast, dann mache etwas besonderes. Gemeinschaftliche Unternehmungen mit der ganzen Familie aber auch mit deinem Partner alleine. Wann habt ihr das letzte mal für eure Partnerschaft etwas getan. Legt euch ein gemeinsames Hobby (auch mit Kind) zu, das bindet. Aber dränge ihn nicht in ein Eck. Er hat ein Zeichen für eure Familie gegeben, jetzt liegt es an dir etwas daraus zu machen. Keine Kontrolle, sondern baue Vertrauen auf und sag es ihm, dass du Vertrauen zu ihn hast. Männer sind einfach strukturiert.

Viel Glück

Er hat wirklich
ein zeichen für die familie gegeben, denn er hat sie "MEHRFACH" betrogen. wie kann sie denn da jemals wieder vertrauen aufbauen??? und sie soll etwas besonderes machen, wenn sie sex haben? ich glaube, ich an ihrer stelle würde alleine bei dem gedanken an sex mit ihm kotzen. es liegt ganz gewiss nicht an ihr, ihm in den a..... zu kriechen. es liegt jetzt nur an ihm, partnerschaftlich etwas zu ändern. dass er aber dazu nicht bereit ist zeigt, dass er immer noch kontakt zu seiner geliebten hat.

er hat sie betrogen, nicht sie ihn. wenn er seine familie behalten möchte, sollte er auf sie zugehen und nicht umgekehrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2011 um 11:44
In Antwort auf zoe_12682039

Er hat wirklich
ein zeichen für die familie gegeben, denn er hat sie "MEHRFACH" betrogen. wie kann sie denn da jemals wieder vertrauen aufbauen??? und sie soll etwas besonderes machen, wenn sie sex haben? ich glaube, ich an ihrer stelle würde alleine bei dem gedanken an sex mit ihm kotzen. es liegt ganz gewiss nicht an ihr, ihm in den a..... zu kriechen. es liegt jetzt nur an ihm, partnerschaftlich etwas zu ändern. dass er aber dazu nicht bereit ist zeigt, dass er immer noch kontakt zu seiner geliebten hat.

er hat sie betrogen, nicht sie ihn. wenn er seine familie behalten möchte, sollte er auf sie zugehen und nicht umgekehrt.

Keine Härte, sondern Verständnis
Hallo moonlight257

du kannst und du darfst keinen Menschen ändern. Du kannst nur dich selber ändern. Wenn du dich änderst, wirst du automatisch deinen Partner ändern.
Es ist schon klar dass hier eine tiefe Verletzung bei ihr liegt. Doch Härte wird sie nicht weiterbringen, sondern nur Verständnis. Die Frage ist doch Warum er fremd gegangen ist? Ich möchte nicht den Mann in Schutz nehmen, nein ganz bestimmt nicht, doch sie möchte mit ihm zusammen bleiben. Daher wird sie noch viel an sich arbeiten müssen, um ihn halten zu können, ansonsten ist er weg. Das wichtigste in einer Partnerschaft ist Vertrauen und dies muss neu aufgebaut werden. Gerade Männer tun sich schwer auf die Partnerin zu zugehen. Er möchte mit dir nach vorne schauen, dann gehe mit ihm diesen Weg. Nicht immer reden, sondern gemeinschaftliche Taten sprechen lassen. Frauen können durch ihre Augen und Gestik schon viel erreichen, viel Lachen, abends gemeinsam ein Glas Wein trinken, gemeinsame Ausflüge, einfach wieder an der Partnerschaft dran arbeiten. Mach dir wieder interessant für ihn. Halte dich nicht mit negativen Energien auf, sondern strahle das positive aus. Es ist schwer, aber mach bar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2011 um 16:34
In Antwort auf efisio_12942235

Keine Härte, sondern Verständnis
Hallo moonlight257

du kannst und du darfst keinen Menschen ändern. Du kannst nur dich selber ändern. Wenn du dich änderst, wirst du automatisch deinen Partner ändern.
Es ist schon klar dass hier eine tiefe Verletzung bei ihr liegt. Doch Härte wird sie nicht weiterbringen, sondern nur Verständnis. Die Frage ist doch Warum er fremd gegangen ist? Ich möchte nicht den Mann in Schutz nehmen, nein ganz bestimmt nicht, doch sie möchte mit ihm zusammen bleiben. Daher wird sie noch viel an sich arbeiten müssen, um ihn halten zu können, ansonsten ist er weg. Das wichtigste in einer Partnerschaft ist Vertrauen und dies muss neu aufgebaut werden. Gerade Männer tun sich schwer auf die Partnerin zu zugehen. Er möchte mit dir nach vorne schauen, dann gehe mit ihm diesen Weg. Nicht immer reden, sondern gemeinschaftliche Taten sprechen lassen. Frauen können durch ihre Augen und Gestik schon viel erreichen, viel Lachen, abends gemeinsam ein Glas Wein trinken, gemeinsame Ausflüge, einfach wieder an der Partnerschaft dran arbeiten. Mach dir wieder interessant für ihn. Halte dich nicht mit negativen Energien auf, sondern strahle das positive aus. Es ist schwer, aber mach bar.

Schwer
Es ist schwer zu vertrauen, wenn man immer wieder betrogen wurde! Ich spürte es immer wieder, aber so lange keine Gefühle im
Spiel waren, ging es schnell wieder vorbei, waren einmalige Ausrutscher. Beim letzten mal war es anders, denn mein Mann veränderte sich, das Problem war, er veränderte sich eigentlich positiv, lebte gesünder, freute sich, trieb Sport nur ich empfand es als negativ. Es waren alle Sachen, die er frueher auch tat, aber ich bin ein anderer Typ und Teile die Interessen nicht.
Die andere Frau hat ihn irgendwie glücklich gemacht, ihn unterstützt, auch in schlechten Zeiten und er hat die Zeit mit ihr nicht bereut, hat sie nicht schlecht gemacht und sagte sie sei eine wichtige Person für ihn als Frau und Mensch! Aber er liebt unser Kind und ich glaube sonst wäre er weg!
Ich bin doch auch wie ich bin, kann mich doch auch nicht verstellen, bin nun mal nicht sportlich, bin gern daheim und an Sex habe ich nun mal nicht wirklich Spaß, komme aber meinen ehelichen Pflichten nach, um meinem Mann einen Gefallen zu tun und um vielleicht schwanger zu werden, was einfach nicht klappen will :0(
Steht er nicht in der Pflicht das alles wieder gutzumachen, denn er hat mich doch betrogen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2011 um 19:37
In Antwort auf panda_12852728

Schwer
Es ist schwer zu vertrauen, wenn man immer wieder betrogen wurde! Ich spürte es immer wieder, aber so lange keine Gefühle im
Spiel waren, ging es schnell wieder vorbei, waren einmalige Ausrutscher. Beim letzten mal war es anders, denn mein Mann veränderte sich, das Problem war, er veränderte sich eigentlich positiv, lebte gesünder, freute sich, trieb Sport nur ich empfand es als negativ. Es waren alle Sachen, die er frueher auch tat, aber ich bin ein anderer Typ und Teile die Interessen nicht.
Die andere Frau hat ihn irgendwie glücklich gemacht, ihn unterstützt, auch in schlechten Zeiten und er hat die Zeit mit ihr nicht bereut, hat sie nicht schlecht gemacht und sagte sie sei eine wichtige Person für ihn als Frau und Mensch! Aber er liebt unser Kind und ich glaube sonst wäre er weg!
Ich bin doch auch wie ich bin, kann mich doch auch nicht verstellen, bin nun mal nicht sportlich, bin gern daheim und an Sex habe ich nun mal nicht wirklich Spaß, komme aber meinen ehelichen Pflichten nach, um meinem Mann einen Gefallen zu tun und um vielleicht schwanger zu werden, was einfach nicht klappen will :0(
Steht er nicht in der Pflicht das alles wieder gutzumachen, denn er hat mich doch betrogen?

Sorry...
aber wenn ich deine meinung zu dieser situation lese,bekomme ich echt das würgen...er geht dir fremd...gut...kein feiner zug...aber du wolltest ihn ja unbedingt behalten...also hör auf zu jammern und leb damit...
so eine frau wie dich an der seite,kann einen nur zum fremdgehen animieren...rumheulen,jammern, nerven...
nix verändern,aber fordern...und am besten noch den anderen emotional erpressen..pfui...
ER muss garnix...ausser dich endlich verlassen...


sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper