Home / Forum / Liebe & Beziehung / Werde im Cafe nicht angesprochen

Werde im Cafe nicht angesprochen

7. November 2018 um 17:42
In Antwort auf sofialopes2

Also Lady, sachte mal!

Ich meine das man Heute schwer Schuldenfrei leben kann.

Jeder hat auch nur minimale Schulden, anders geht es nicht.

Und überhaupt das du dass so vulgär ansprichst, das is stark beleidigend.

Es geht hier nämlich um etwas anderes.

Also zügel deine Zunge.

stimmt. kaum jemand der nicht einen Kredit hat aufgrund von Haus bauen oder sowas...

Gefällt mir

7. November 2018 um 17:46
In Antwort auf sofialopes2

Also Lady, sachte mal!

Ich meine das man Heute schwer Schuldenfrei leben kann.

Jeder hat auch nur minimale Schulden, anders geht es nicht.

Und überhaupt das du dass so vulgär ansprichst, das is stark beleidigend.

Es geht hier nämlich um etwas anderes.

Also zügel deine Zunge.

Hey, wer bist du denn? Seine neue Flamme? Weil du dich für ihn so einsetzt? Schalte mal eben zurück, Madame!

3 LikesGefällt mir

7. November 2018 um 17:49
In Antwort auf theola

stimmt. kaum jemand der nicht einen Kredit hat aufgrund von Haus bauen oder sowas...

Es geht um Privatinsolvenz, er kann niemand mehr Geld zurückgeben, die Gläubiger verlieren alles, was sie ihm gegeben haben. Der Mann ist finanziell völlig am Ende...

7 LikesGefällt mir

7. November 2018 um 17:53
In Antwort auf silke-von-braun.

Hey, wer bist du denn? Seine neue Flamme? Weil du dich für ihn so einsetzt? Schalte mal eben zurück, Madame!

Liebe Silke von Braun,

ich heiße Sofia und vermute Stark das ich genauso ein normaler nutzer bin wie du hier auch. Ich habe überhaupt nicht vor mit dir zu streiten, im gegenteil das ist ein Forum.

Wenn du aber das Thema nicht verstanden hast kannst du gerne auf Seite 1 ganz oben anfangen

Weiteres kann ich dir auch gerne kurzfassen, wie du möchtest.

Ich setze mich hier für niemanden ein ich gebe nur meine eigene Meinung frei und die musst du dir nicht durchlesen.

Also im Prinzip ist es ganz einfach hier tauschen sich Menschen über Erfahrungen/Tipps und Ratschläge aus.

Deine Aussage vorhin war nur etwas zu vulgär und ist am Thema vorbei.

Das hat er nur neben bei erwähnt d.h nicht das du gleich den Fokus auf die Schulden setzten musst.

Geld / weitere Materialien kommen nicht mit ins Grab (Falls du ganz unauffällig darauf abfährst).

So und nun zum wesentlichen. Ich denke wir sollten uns auf das Thema konzentrieren und nicht auf dein unbedachten Kommentar.

Liebe Grüße Sofia

Gefällt mir

7. November 2018 um 17:59
In Antwort auf sofialopes2

Liebe Silke von Braun,

ich heiße Sofia und vermute Stark das ich genauso ein normaler nutzer bin wie du hier auch. Ich habe überhaupt nicht vor mit dir zu streiten, im gegenteil das ist ein Forum.

Wenn du aber das Thema nicht verstanden hast kannst du gerne auf Seite 1 ganz oben anfangen

Weiteres kann ich dir auch gerne kurzfassen, wie du möchtest.

Ich setze mich hier für niemanden ein ich gebe nur meine eigene Meinung frei und die musst du dir nicht durchlesen.

Also im Prinzip ist es ganz einfach hier tauschen sich Menschen über Erfahrungen/Tipps und Ratschläge aus.

Deine Aussage vorhin war nur etwas zu vulgär und ist am Thema vorbei.

Das hat er nur neben bei erwähnt d.h nicht das du gleich den Fokus auf die Schulden setzten musst.

Geld / weitere Materialien kommen nicht mit ins Grab (Falls du ganz unauffällig darauf abfährst).

So und nun zum wesentlichen. Ich denke wir sollten uns auf das Thema konzentrieren und nicht auf dein unbedachten Kommentar.

Liebe Grüße Sofia

Ich kenne keine Frau, die an einem Schuldner interessiert ist. Ganz gleich, ob er in einem Cafe sitzt oder sonstwo, und angesprochen werden will, weil er selber nicht seinen Mund aufmachen kann oder will. Darum ging es doch anfangs. Viel später rückte er mit der Insolvenz raus, das verblüfft mich.

10 LikesGefällt mir

7. November 2018 um 18:33
In Antwort auf silke-von-braun.

Ich kenne keine Frau, die an einem Schuldner interessiert ist. Ganz gleich, ob er in einem Cafe sitzt oder sonstwo, und angesprochen werden will, weil er selber nicht seinen Mund aufmachen kann oder will. Darum ging es doch anfangs. Viel später rückte er mit der Insolvenz raus, das verblüfft mich.

du hast es bei Männern wohl aufs Geld abgesehen 

1 LikesGefällt mir

7. November 2018 um 19:42
In Antwort auf silke-von-braun.

Es geht um Privatinsolvenz, er kann niemand mehr Geld zurückgeben, die Gläubiger verlieren alles, was sie ihm gegeben haben. Der Mann ist finanziell völlig am Ende...

Ich stimme Dir hier voll und ganz zu!
Er will eine gebildete Frau, die keine Kinder hat, seine aber am Wochenende ertragen muss!
Was hat er denn selber aufzubieten?
Sitzt still und leise mit einem Buch in einem Cafe und trink Wasser! Langweiliger geht es doch nun wohl überhaupt nicht! Wer ihn dennoch anspricht - nun gut!
Dann hat er einen Berg voller Schulden, hat Privatinsolvenz angemeldet, muss mit einem Jahreseinkommen von 15.000 Euro auskommen. Und wenn er mit Anfang 40 fertig ist mit seiner Ausbildung, muss er sich mit Uniabsolventen messen lassen, die 10 Jahre und mehr jünger sind als er. Da ist doch wohl klar, dass die begehrten Jobs an die jungen Absolventen vergeben werden! Und er muss dann weiter als Sicherheitsmann arbeiten. Zudem will er mit seiner Partnerin in Urlaub und mit ihr ein schönes Leben verbringen! Und das kostet!!! Und wessen Geld????? Das von der gebildeten Frau! Die kann dann ihr Gehalt gleich einmal halbieren!!!
Sorry! Aber das, was der Mann sucht, wird er nie finden!!!! 

8 LikesGefällt mir

7. November 2018 um 20:08
In Antwort auf sofialopes2

Also Lady, sachte mal!

Ich meine das man Heute schwer Schuldenfrei leben kann.

Jeder hat auch nur minimale Schulden, anders geht es nicht.

Und überhaupt das du dass so vulgär ansprichst, das is stark beleidigend.

Es geht hier nämlich um etwas anderes.

Also zügel deine Zunge.

"Es geht hier nämlich um etwas anderes."!

Das habe ich zu Anfang auch gedacht

Da habe ich noch gedacht "Was für ein armes Mensch! Von keinem beachtet und geliebt! Und will jetzt noch an seinen Bildungsabschlüssen arbeiten!"
Soweit, so gut!
Aber was er dann noch alles von sich gegeben hat - da hört mein Mitleid dann bei ihm auf!
Er hat ein Jahreseinkommen von 15.000 Euro, hat 2 Kinder, ist in der Privatinsolvenz und fährt dann mal eben so mit seiner F+ Freundin nach Südamerika, um dort zu entdecken, was die beiden vorher in einem Buch gelesen haben!

Er selber war es doch, der sich meilenweit von seinem eigentlichen Post entfernt hat!

Entweder ist er ein armer, dummer Mensch, der das Leben einfach nicht begreift!

Oder er ist ein armer, intelligenter Mensch, der uns alle zum Narren hält!!!!

Mit "arm" meine ich jetzt nicht bezogen aufs Geld, sondern bezogen auf "keine Freunde, keine Beachtung und Anerkennung im Leben"!



 

5 LikesGefällt mir

7. November 2018 um 20:53

Eben, genau so sehe ich das auch.
Und Hausverstand oder Lebenserfahrung etc hat mit Bildung z.B. auch nix zu tun.

Bildung drückt sich aber auch schon sehr über Wortwahl (Wortschatz!) aus. Wobei es immer wieder Menschen gibt, die sich auch außerhalb der Schule entsprechend bilden. Die eben viel Lesen und sich autodidaktisch (Geschichte, Literatur, Musik,...) viel beibringen. Das sind dann natürlich auch gebildete Gesprächspartner... ist imo aber eher selten so etwas.
 

Gefällt mir

7. November 2018 um 22:23
In Antwort auf theola

stimmt. kaum jemand der nicht einen Kredit hat aufgrund von Haus bauen oder sowas...

Einen Kredit zu haben und abzubezahlen ist doch weine völlig andere Hausnummer als eine Privatinsolvenz zu haben was bedeutet dass man sich völlig übernommen hat und seine Kredite nicht bedient hat... und andere müssen es dann ausbaden weil sie ihr Geld nicht zurück bekommen. 

10 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 6:43
In Antwort auf brasak

@unicorn149
meine F+ habe ich niemals als leichtes maedchen bezeichnet und in meinen Augen ist sie das auch nicht. Sondern eine ganz besondere Frau, die ich sehr gerne habe uns täglich Sprachnachrichten schicken und wir sehr viel gemeinsam unternehmen.

Das habe ich mittlerweile auch schon gemerkt, das Sex nicht gleich Gefühle bedeuten müssen. Finde ich schrecklich mag ich nicht so und für mich gehoehrt es untrennbar dazu. Sonst könnte ich nicht abends auf der Couch mit meiner nennen wir sie mal Misty, liegen und sie kraulen den kopf küssen und einfach nur einen blöden film auf netflix schauen.

achso das meinst du mit hohem ross alles klar verstanden.

Das weiß ich allerdings, aktuell stehe ich mit 35.000 in der miese seit der Trennung und meine Ex frau guckt mich nur schultern zuckend an. Deswegen passt der Bildungsweg aktuell auch ganz gut da ich eine P Insolvenz beantragt habe.

Nur um das zu merken gingen fast 10 Jahre ehe ins Land und hätte sich meine Ex Frau nicht getrennt. ich hätte sicherlich noch weitere 10 Jahre so weiter gemacht. Nicht aber wegen Gefühle, sondern einfach nur aus Gewohnheit und dem Tunnel blick den ich hatte.

Sorry, dass ich jetzt "schon wieder" in den Angriff übergehe..

Ich finde die Einstellung langsam echt nur noch unverbesserbar..
Du hast Schulden und Privatinsolvenz (nein, da rutscht man nicht einfach rein).
Man ist für sein Handeln, Tun und Leben selbst verantwortlich.
Ja, ich habe auch Schulden. Liegt aber daran, dass ich mein eigenes Haus vollkommmen alleine abbezahle. (Was allerdings auch in 5 Jahren komplett erledigt ist).
Würde mir mein Einkommen aber nicht reichen um zu Leben, Kredit abbezahlen, zu sparen und evtl. noch einmal im Jahr in den Urlaub fahren nicht reichen, hätte ich einen Nebenjob.
Nicht, weil das irgendwer von mir verlangt, sondern weil ich meinen Lebensstandard nicht komplett aufgeben mag (Abstriche muss jeder mal machen).

Da frag ich mich tatsächlich, wie man auf die Idee kommt, dass, wenn man Privatinsolvent ist, noch eine Südamerika reise macht?! Die kann ich mir in meiner jetzigen Situation nicht leisten.
ICh sehe schon, deine Prioritäten liegen ganz woanders.

Du willst eine Partnerin aber hast selbst noch so viele Baustellen in deinem Leben.
Sei mal Realistisch!! Mach Dir einen Plan. Wie du die Schulden "los bekommst", was deine weiteren Ziele sind, was du vom Leben möchtest.
Wenn man mit sich selbst zufrieden/im Reinen ist, dann strahlt man das aus.

Das sollte Priorität eins sein. Und nicht der Hampelmann einer F+ sein!

5 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 6:45
In Antwort auf saskia81007

"Es geht hier nämlich um etwas anderes."!

Das habe ich zu Anfang auch gedacht

Da habe ich noch gedacht "Was für ein armes Mensch! Von keinem beachtet und geliebt! Und will jetzt noch an seinen Bildungsabschlüssen arbeiten!"
Soweit, so gut!
Aber was er dann noch alles von sich gegeben hat - da hört mein Mitleid dann bei ihm auf!
Er hat ein Jahreseinkommen von 15.000 Euro, hat 2 Kinder, ist in der Privatinsolvenz und fährt dann mal eben so mit seiner F+ Freundin nach Südamerika, um dort zu entdecken, was die beiden vorher in einem Buch gelesen haben!

Er selber war es doch, der sich meilenweit von seinem eigentlichen Post entfernt hat!

Entweder ist er ein armer, dummer Mensch, der das Leben einfach nicht begreift!

Oder er ist ein armer, intelligenter Mensch, der uns alle zum Narren hält!!!!

Mit "arm" meine ich jetzt nicht bezogen aufs Geld, sondern bezogen auf "keine Freunde, keine Beachtung und Anerkennung im Leben"!



 

Ich denke mittlerweile, dass da jemand hinter sitzt, der die Leserschaft veräppeln will.

Der Anfang hat mich schon stutzen lassen, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass sich jemand mit einem Buch in ein Cafe setzt und wartet, darauf angesprochen zu werden.
Doch ich hab hier bei gofem schon viel gelesen, was ich mir nicht vorstellen konnte, deshalb bin ich noch drauf eingegangen.
Doch dann kamen immer mehr angebliche Details ans Licht, die für Zündstoff sorgen können (sieht man ja auch an einigen Beiträgen) und es wird immer unglaubwürdiger.
 

7 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 6:47

Nein der Unterhalt wird nur nach deinem Einkommen bemessen. Du wirst zwar geschröpft aber nicht in Schulden getrieben. Er wird wohl für irgend einen Kredit unterschrieben haben und den nicht bedienen können 

4 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 7:28
In Antwort auf herbstblume6

Nein der Unterhalt wird nur nach deinem Einkommen bemessen. Du wirst zwar geschröpft aber nicht in Schulden getrieben. Er wird wohl für irgend einen Kredit unterschrieben haben und den nicht bedienen können 

Und bei dem Einkommen und 2 Kindern, denen er unterhaltspflichtig ist, wird er nie seine Schulden abzahlen! Schade für die, die eine Leistung ihm gegenüber erbracht haben, aber trotzdem leer ausgehen. 
Und dann aber nach Südamerika fahren können.
Ich bin über die Dreistigkeit geschockt. Zeigt es doch, wo seine Prioritäten liegen: nämlich im Privatvergnügen und nicht bei dem Abzahlen der Schulden. Und während der Privatinsolvenz wird er keinen Cent zahlen, weil bei der Arbeit nichts übrig bleibt. 

Ich glaube auch nicht, dass er gute Chancen auf eine Beziehung hat mit einer Frau, wie er sich das vorstellt. Eine Frau vom gleichen Kaliber schreckt es vielleicht nicht ab, aber andere eben schon. 

6 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 7:33

Und dann noch verkünden, dass er mehrmals schöne Urlaube verbracht hat. Das Geld hätte er auch zum Abtragen der Schulden nehmen können. Und falls er die Kinder nicht mitgenommen hat, ist es noch schäbiger.

Der Typ wird mir immer unsympathischer  

4 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 7:46
In Antwort auf kariertekatze

Ich denke mittlerweile, dass da jemand hinter sitzt, der die Leserschaft veräppeln will.

Der Anfang hat mich schon stutzen lassen, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass sich jemand mit einem Buch in ein Cafe setzt und wartet, darauf angesprochen zu werden.
Doch ich hab hier bei gofem schon viel gelesen, was ich mir nicht vorstellen konnte, deshalb bin ich noch drauf eingegangen.
Doch dann kamen immer mehr angebliche Details ans Licht, die für Zündstoff sorgen können (sieht man ja auch an einigen Beiträgen) und es wird immer unglaubwürdiger.
 

Mittlerweile denke ich das auch. 
Obwohl es ja wirklich solche Softie- Typen gibt, die ähnlich wie der TE im Cafe, Museum oder sonstwo hocken mit ihrer Schüchternheit als Schutzschild und sich allen Ernstes  wundern, dass keine Frau, und schon gar nicht eine mit all den gewünschten Eigenschaften und Voraussetzungen, sie anspricht. 
Aber was da jetzt noch alles kommt, vor allem mit dieser Privatinsolvenz, in die man nicht so einfach reinschlittert, wirkt doch sehr unglaubwürdig. Oder er hat jeglichen Bezug zur Realität verloren. 

Gefällt mir

8. November 2018 um 8:25
In Antwort auf silke-von-braun.

Es geht um Privatinsolvenz, er kann niemand mehr Geld zurückgeben, die Gläubiger verlieren alles, was sie ihm gegeben haben. Der Mann ist finanziell völlig am Ende...

hat er Privatinsolvenz geschrieben ???

Gefällt mir

8. November 2018 um 8:26
In Antwort auf kreuzunge

Eben, genau so sehe ich das auch.
Und Hausverstand oder Lebenserfahrung etc hat mit Bildung z.B. auch nix zu tun.

Bildung drückt sich aber auch schon sehr über Wortwahl (Wortschatz!) aus. Wobei es immer wieder Menschen gibt, die sich auch außerhalb der Schule entsprechend bilden. Die eben viel Lesen und sich autodidaktisch (Geschichte, Literatur, Musik,...) viel beibringen. Das sind dann natürlich auch gebildete Gesprächspartner... ist imo aber eher selten so etwas.
 

zum 100 mal nun auch noch extra für dich: 

er hat das word BILDUNG falsch eingesetzt....
er meint was anderes...

Gefällt mir

8. November 2018 um 10:42

Ja wahrscheinlich hat er Bildung bisher nicht für nötig gehalten nur jetzt wo es sich anbietet sowas zu machen weil ihm eh alles weggepfändet wird nimmt er das gerne mit. Und auf einmal erwartet er das-o Wunder- auch von den Damen...🤔
Das erinnert mich ein wenig an „neureiche“ die ihren Status sehr betont und übertrieben nach außen zeigen. Kommt nicht sehr sympathisch an...🤷‍♀️
Kein Wunder, dass seine kluge Bekannte es bei F+ belässt und ich denke, als Mann täte er gut wenn er sich mehr um Kind und seine Situation kümmert als um die Mädels...

3 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 10:59
In Antwort auf herbstblume6

Ja wahrscheinlich hat er Bildung bisher nicht für nötig gehalten nur jetzt wo es sich anbietet sowas zu machen weil ihm eh alles weggepfändet wird nimmt er das gerne mit. Und auf einmal erwartet er das-o Wunder- auch von den Damen...🤔
Das erinnert mich ein wenig an „neureiche“ die ihren Status sehr betont und übertrieben nach außen zeigen. Kommt nicht sehr sympathisch an...🤷‍♀️
Kein Wunder, dass seine kluge Bekannte es bei F+ belässt und ich denke, als Mann täte er gut wenn er sich mehr um Kind und seine Situation kümmert als um die Mädels...

Bei dem Einkommen kann aber eh nix weggepfändet werden. Er muss ja auch Unterhalt zahlen und danach wird er sicher zur Insolvenz nichts mehr beisteuern können/müssen. Wo nix ist, kann nix geholt werden. Alle Gläubiger werden nichts bekommen. 

Und ich frage mich auch gerade, ob man in Privatinsolvenz überhaupt Bafög beziehen kann. Weil dann nicht mal mehr die theoretische Möglichkeit besteht, dass irgendein Gläubiger auch nur 1 Cent erhält. Jetzt ist es zumindest theoretisch möglich. Aber dann wäre es glasklar unmöglich.
Und ein Studium müsste er sich erst recht selbst finanzieren. Das klingt alles nicht sehr durchdacht. 

2 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 12:13
In Antwort auf orchideenblatt

Bei dem Einkommen kann aber eh nix weggepfändet werden. Er muss ja auch Unterhalt zahlen und danach wird er sicher zur Insolvenz nichts mehr beisteuern können/müssen. Wo nix ist, kann nix geholt werden. Alle Gläubiger werden nichts bekommen. 

Und ich frage mich auch gerade, ob man in Privatinsolvenz überhaupt Bafög beziehen kann. Weil dann nicht mal mehr die theoretische Möglichkeit besteht, dass irgendein Gläubiger auch nur 1 Cent erhält. Jetzt ist es zumindest theoretisch möglich. Aber dann wäre es glasklar unmöglich.
Und ein Studium müsste er sich erst recht selbst finanzieren. Das klingt alles nicht sehr durchdacht. 

Wenn man ein Privatinsolvenz hat muss man natürlich mithelfen den Kram abzuzahlen. Der Verwalter wird schon sagen ob er mit einem Studium/ Bafög einverstanden ist...

1 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 12:19

ja, das ist schon was - den Kopf voller verrückter Ideen - denn etwas ''verrückt'' ist diese Idee schon , wie ich das sehe.
Für mich ungefähr vergleichbar mit meinem Putzfimmel, den ich nicht habe und nie hatte und auch nie mehr haben werde!

Für mich mangelt es hier eindeutig an DISZIPLIN !  **wumms**

2 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 12:21

Im großen und ganzen ist es mir relativ egal was er beruflich macht, wie viel er verdient oder was sonst noch so in seiner Freizeit treibt.

Mir ging es eigentlich nur darum das ich ihm ein paar Tipps bezüglich seiner Lage mit Frauen geben wollte.

Er kann sich ja sein Leben hier schön ausmalen und auch schreiben und erfinden was er möchte. Im Enddeffekt wird er unsere Tipps eh nicht wahrnehen können da seine Story ein kompletter erfundener Witz ist.

Ich habe wie gesagt versucht Tipps/Ratschläge zu geben. In welcher scheisse er wirklich steckt ist mir egal, das sollte man mit 32 selbst auf die Reihe bekommen.

Ich weis nicht wie viel Wahrheit hinter dieser Story steckt aber ich kann echt nur sagen das mir die Kinder am meisten leid tun.

LG Sofia

2 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 12:28

es ist schon wichtig auch Träume zu haben - womit ich aber noch immer meine Verpflichtungen zu erfüllen habe, ganz gleich, wovon ich träume.

Und es gilt, sich nicht zu vertun in so einem Wünschesalat.

Es mag ja nett klingen, einen ''gebildeten'' Partner an der Seite zu haben - aber wie hilft ein studierter Partner bei all den Alltagsdingen, die zu bewältigen sind ?

Ich werfe so eine Frage ein - nicht um irgendwen zu diskreditieren, sondern, weil es im Grunde die rein praktische Einstellung ist, die lebensfähig macht oder Alltags tauglich, wenn das annehmbarer klingt.

2 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 12:42
In Antwort auf gabriela1440

es ist schon wichtig auch Träume zu haben - womit ich aber noch immer meine Verpflichtungen zu erfüllen habe, ganz gleich, wovon ich träume.

Und es gilt, sich nicht zu vertun in so einem Wünschesalat.

Es mag ja nett klingen, einen ''gebildeten'' Partner an der Seite zu haben - aber wie hilft ein studierter Partner bei all den Alltagsdingen, die zu bewältigen sind ?

Ich werfe so eine Frage ein - nicht um irgendwen zu diskreditieren, sondern, weil es im Grunde die rein praktische Einstellung ist, die lebensfähig macht oder Alltags tauglich, wenn das annehmbarer klingt.

hatten wir hier nicht vor kurzem schon mal einen user, der eine anfangs harmlose story reinstellte und die dann dramaturgisch immer beschissener ausbaute und
von post zu post noch einen draufpackte???
also ich denke, der TE ist ein troll.

3 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 12:59

Ach, ich lass halt doch noch ein paar Gedanken da.
Zum einen stimme ich mal zu, dass die Prioritäten doch etwas komisch liegen, wenn man sich in so einer finanziellen Lage noch eine Südamerika-Reise leistet.

Aber gut, selbst mit dem Existenzminimum, kann man sich was ansparen, wenn man in so ziemlich allen anderen Bereiche Abstriche macht.

Und zur gebildeten Frau: Da habe ich ihn so verstanden, dass er einfach eine interessierte Frau sucht, die gerne dazulernt und mit der man sich unterhalten kann. Die sich eben ggf auch selbst Wissen beschafft, wenn sie was interessiert. Ich finde das keinen zu hohen Anspruch, vor allem, wenn man sich selbst auf die Weise beschreiben würde.
Da hat er sich vielleicht ein bisschen unglücklich ausgedrückt. Ich finds jetzt auch nicht nachvollziehbar, dass er sich eine "ungebildete" Frau zulegen soll, weil er vor seinem eigenen Abi keine "Anspruch" auf eine geblidete hätte.
Geplante Lebensabschnittspartnerschaft?
"Jaqueline, willst du mit mir gehn? Zumindest bis nächstes Jahr Februar?"

Seine F+ scheint ihn ja auch zu mögen und zu schätzen. Sie hat nur ein Problem mit seinem Status als Exmann und Vater. Auch verständlich, das wollen wenige junge Frauen.

Ich denke ebenfalls, dass er doch einige unrealistische Ansprüche stellt. Aber dass er auch falsch verstanden wurde.

Und die Sache mit der Rechtschreibung.... ich hab immer das Gefühl, das muss so ein bisschen herhalten, wenn man sonst keien Argumente mehr hat. Als wär man mit Rechtschreibung besonders klüger als der Rest.
Ja, ich weiß: Das sag ich nur, weil ich selbst nicht richtig schreiben kann.
Oder vielleicht auch, wenn ich drauf keinen Wert lege (vermutlich bin ich zu ungebildet oder mir mangelts an Intelligenz) und es mich bei anderen daher auch nicht stört....

1 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 13:21
In Antwort auf theola

zum 100 mal nun auch noch extra für dich: 

er hat das word BILDUNG falsch eingesetzt....
er meint was anderes...

na wenn das SO ist ...

besser nur die Worte eingesetzt, die man selber auch versteht und sich erklären kann

1 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 13:29

danke... hatte ich nicht gesehen

Gefällt mir

8. November 2018 um 13:30
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

Ach, ich lass halt doch noch ein paar Gedanken da.
Zum einen stimme ich mal zu, dass die Prioritäten doch etwas komisch liegen, wenn man sich in so einer finanziellen Lage noch eine Südamerika-Reise leistet.

Aber gut, selbst mit dem Existenzminimum, kann man sich was ansparen, wenn man in so ziemlich allen anderen Bereiche Abstriche macht.

Und zur gebildeten Frau: Da habe ich ihn so verstanden, dass er einfach eine interessierte Frau sucht, die gerne dazulernt und mit der man sich unterhalten kann. Die sich eben ggf auch selbst Wissen beschafft, wenn sie was interessiert. Ich finde das keinen zu hohen Anspruch, vor allem, wenn man sich selbst auf die Weise beschreiben würde.
Da hat er sich vielleicht ein bisschen unglücklich ausgedrückt. Ich finds jetzt auch nicht nachvollziehbar, dass er sich eine "ungebildete" Frau zulegen soll, weil er vor seinem eigenen Abi keine "Anspruch" auf eine geblidete hätte.
Geplante Lebensabschnittspartnerschaft?
"Jaqueline, willst du mit mir gehn? Zumindest bis nächstes Jahr Februar?"

Seine F+ scheint ihn ja auch zu mögen und zu schätzen. Sie hat nur ein Problem mit seinem Status als Exmann und Vater. Auch verständlich, das wollen wenige junge Frauen.

Ich denke ebenfalls, dass er doch einige unrealistische Ansprüche stellt. Aber dass er auch falsch verstanden wurde.

Und die Sache mit der Rechtschreibung.... ich hab immer das Gefühl, das muss so ein bisschen herhalten, wenn man sonst keien Argumente mehr hat. Als wär man mit Rechtschreibung besonders klüger als der Rest.
Ja, ich weiß: Das sag ich nur, weil ich selbst nicht richtig schreiben kann.
Oder vielleicht auch, wenn ich drauf keinen Wert lege (vermutlich bin ich zu ungebildet oder mir mangelts an Intelligenz) und es mich bei anderen daher auch nicht stört....

ja endlich jemand der es richtig sieht wie er das mit "gebildet" gemeint hat

Gefällt mir

8. November 2018 um 14:53
In Antwort auf theola

hat er Privatinsolvenz geschrieben ???

Ja hat er(Antwort gestern um 15:23)!
 

Gefällt mir

8. November 2018 um 15:37

Also zuerst hast du meinen Respekt verdient, dass du eine hübsche Studentin angeln konntest. Aber aktuell hast du recht viele negative Aspekte die dich für eine Frau die einen Beziehungswunsch hat, unattraktiv machen. Ziehe deine Privatinsolvenz durch, bilde dich weiter und genieße den Sex mit deiner F+. Du scheinst ja immerhin recht gut auszusehen, dass würde ich nutzen um ein paar Frauen kennenzulernen. Vielleicht hast du ja Glück und triffst dabei auf eine Frau der er nichts ausmacht, dass du schon Kinder hast und auf Jahre hinweg pleite sein wirst. Aber ich finde deine positive Einstellung gut, wenn du etwas mehr Erfolg haben willst, dann gehe auf die Frauen zu uns spreche sie an. Das du in der Insolvenz steckst und Kinder hast, würde ich denen jetzt aber nicht aufs Brot schmieren.

3 LikesGefällt mir

10. November 2018 um 10:08

Ich habe auch sehr großen Respekt es später zu machen, weil mehr dazu gehört, als eben mal in der Schule.

Aber ich meinte, etwas anderes: Man lernt beim Nachmachen nicht die gleiche Stoffülle kennen. Man konzentriert sich dann sehr auf die reinen Prüfungsfächer bzw. die Prüfung an sich.

Sprich man hat nicht die gleiche Bildung in Sachen Allgemeinbildung - normalerweise. Ausnahmen gibt's da sicher!

4 LikesGefällt mir

10. November 2018 um 10:33

Also ich kenne das so, dass es etwa 2 Jahre (statt 4 Oberstufe) dauert (je nach Vorbildung!) und nicht Vollzeit ist, wie eben in der Schule.

Und Stoffmenge ist auf das reduziert, was man wirklich braucht.

Wenn es natürlich wirklich in einer Schule gemacht wird, ist das sicher anders. Aber ich kenne das als berufsbegleitende Maßnahmen. Anders schaffen das doch die meisten später gar nicht, oder?

1 LikesGefällt mir

10. November 2018 um 11:01

Ich kann nur davon reden, was ich selbst bei Leuten, die es nachgemacht haben, mitbekommen habe.
Aber für mich ist das Abschlussniveau ohnehin allgemein eher gesunken. Brauche ich mir nur die Matheprüfungen ansehen - und da wird noch gejammert, wie schwer das ist.

3 LikesGefällt mir

10. November 2018 um 17:24

Der Vorschlag mit dem Klopapier ist super 
Aber warum sollteman nicht jemand unbekanntes attraktives ansprechen? Mein Freund hat mich auch einfach im Restaurant angequatscht. Wurde ne heiße Nacht und bis heute die große Liebe!

Gefällt mir

11. November 2018 um 6:37

Aber sich im wirklichen Leben durch solche zufälligen Situationen kennenzulernen und zu verlieben, finde ich zumindest viel schöner. Da fällt dann auch dieses mehr oder weniger verkrampfte auf der Suche nach einem Partner sein weg, was bei Kontaktbörsen immer der Fall ist. Am besten funktioniert es, wenn man eben gerade nicht auf der Suche ist, aber ungezwungen und offen durch die Welt geht oder sitzt. Ist ähnlich wie bei Klamottenkauf- wenn ich etwas spezielles suche oder brauche, finde es höchst selten, aber häufig zufällig beim Stadtbummel das ultimative Kleid, wenn ich überhaupt nichts suche! Hab ich auch von anderen schon gehört. 
Nur wenn ich ein Buch vertieft bin, will ich meine Ruhe haben und nicht angesprochen werden. Obwohl, wenn ich Single wäre und ein ganz toller Typ quatscht mich an, könnte sich die unwirsche erste Reaktion schnell zu einem Grinsen wandeln!

Gefällt mir

11. November 2018 um 7:39

Das mit dem Unbekannten schrieb ich, weil ich, im Gegensatz dazu, einen (guten) Bekannten durchaus ansprechen würde, wenn ich ihn mit einem Buch in der Hand dort sitzen sähe und sei es nur, um ihn kurz zu grüßen. Wobei da  drauf ankäme, welcher Bekannte das ist. Es gibt genügend, da wäre ich froh, wenn die mich gar nicht erst bemerken würden und die würde ich dann bestimmt nicht extra auf mich aufmerksam machen.

Einen Unbekannten spreche ich nur an, wenn es sich aus einer Situation her ergibt, (so wie du schon schriebst, um jemanden vielleicht auf etwas hin zuweisen) aber nicht um ihn kennzulernen. Ich hab aber auch nie nach Kontakten/Partner gesucht.

1 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 7:58
In Antwort auf sofialopes2

Also Lady, sachte mal!

Ich meine das man Heute schwer Schuldenfrei leben kann.

Jeder hat auch nur minimale Schulden, anders geht es nicht.

Und überhaupt das du dass so vulgär ansprichst, das is stark beleidigend.

Es geht hier nämlich um etwas anderes.

Also zügel deine Zunge.

"Jeder hat auch nur minimale Schulden, anders geht es nicht" ? Ähm, nö! 

3 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 8:06
In Antwort auf theola

stimmt. kaum jemand der nicht einen Kredit hat aufgrund von Haus bauen oder sowas...

Aber der wird abbezahlt und dann ist man ruckzuck wieder schuldenfrei. Gut, so gesehen hatten wir 10 Jahre auch "Schulden", ok. Aber vor dem Hauskauf und seit der kompletten Ablöse waren und sind wir immer schuldenfrei gewesen. Und rote Zahlen schrieben wir trotzdem nie. Trotz Hauskredits. Insofern fühl ich mich vom Vorposter mit "jeder macht mal Schulden" nicht angesprochen... 

2 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 8:12
In Antwort auf skadiru

"Jeder hat auch nur minimale Schulden, anders geht es nicht" ? Ähm, nö! 

Nein, muss auch nicht. Aber Kredit ist ja an sich gar nicht schlimm, solange man ihn zurückzahlen kann. Privatinsolvenz passiert doch eigentlich nur, wenn man keine Selbstdisziplin hat und permanent erheblich über seine Verhältnisse lebt. Unverschuldet passiert das doch eigentlich nur bei plötzlicher Arbeitslosigkeit(da gibt's aber die Möglichkeit der Restschuldversicherung)und wenn man sich selbstständig gemacht hat und das in die Hose ging.

Gefällt mir

11. November 2018 um 8:30

Ich lass meine Mitmenschen auch nicht weiter so rum laufen und weise sie dieskret darauf hin

1 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 8:35
In Antwort auf aasha108

Aber sich im wirklichen Leben durch solche zufälligen Situationen kennenzulernen und zu verlieben, finde ich zumindest viel schöner. Da fällt dann auch dieses mehr oder weniger verkrampfte auf der Suche nach einem Partner sein weg, was bei Kontaktbörsen immer der Fall ist. Am besten funktioniert es, wenn man eben gerade nicht auf der Suche ist, aber ungezwungen und offen durch die Welt geht oder sitzt. Ist ähnlich wie bei Klamottenkauf- wenn ich etwas spezielles suche oder brauche, finde es höchst selten, aber häufig zufällig beim Stadtbummel das ultimative Kleid, wenn ich überhaupt nichts suche! Hab ich auch von anderen schon gehört. 
Nur wenn ich ein Buch vertieft bin, will ich meine Ruhe haben und nicht angesprochen werden. Obwohl, wenn ich Single wäre und ein ganz toller Typ quatscht mich an, könnte sich die unwirsche erste Reaktion schnell zu einem Grinsen wandeln!

Jup, kann ich auch bestätigen. Wenn ich was suche, finde ich nichts aber gehe ich nur mal mit zum bummeln, springen mich Teile förmlich an und ich gehe mit volleren Einkaufstaschen heim als meine Begleitung. 

Wenn ich jemanden einsam im Café ein Buch lesen sehe, würde ich denken, er/sie will seine Pause/freien Tag genießen oder wartet halt auf jemanden. Aber nie käme ich auf die Idee, er/sie will angesprochen werden! 

 

2 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 8:38
In Antwort auf aasha108

Nein, muss auch nicht. Aber Kredit ist ja an sich gar nicht schlimm, solange man ihn zurückzahlen kann. Privatinsolvenz passiert doch eigentlich nur, wenn man keine Selbstdisziplin hat und permanent erheblich über seine Verhältnisse lebt. Unverschuldet passiert das doch eigentlich nur bei plötzlicher Arbeitslosigkeit(da gibt's aber die Möglichkeit der Restschuldversicherung)und wenn man sich selbstständig gemacht hat und das in die Hose ging.

Ja, denk ich auch und er bestätigt ja ganz klar, wo seine Prioritäten liegen.... Südamerikareise trotz Insolvenz.... pardon, Privatinsolvenz.

1 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 8:41
In Antwort auf skadiru

Ich lass meine Mitmenschen auch nicht weiter so rum laufen und weise sie dieskret darauf hin

Dieskret  wer hat das E dazugeschummelt?! 
Diskret natürlich

Gefällt mir

11. November 2018 um 9:50

Jein.... wenn ich es mir nicht (mehr) leisten kann, kann ich halt nicht weg fliegen, eigentlich 'ne einfache Sache.
In seinem Fall denke ich - ja, alles Spekulationen- dass er aufgrund seiner Lebenseinstellung diese Schulden erst anhäufte. Mehr ausgeben als rein kam. Ich kann nicht (weiter) in Saus und Braus leben, wenn es finanziell nicht geht, Punkt. 

4 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 11:01

Ok, kann ich so akzeptieren. Dann ist es einfach meine persönliche Einstellung und Handhabe, dass ich verzichten würde, wenn ich jemandem noch was schulde. 

Gefällt mir

11. November 2018 um 13:39

..also müssen sich, nach Deiner Theorie, alle Kinderlosen kinderlos orientieren - und alle mit Kindern, dürfen demnach nur Partner suchen, die selbst Kinder haben

halte ich nicht für pädagogisch ''wertvoll''

1 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 13:43

hier geht es also um ''Ab-und An''sprüche für Dich, apolline?

Denkst Du denn, dass Du allen Ansprüchen Deiner Umwelt genügen könntest (wenn Du nur wolltest) ?

Gefällt mir

11. November 2018 um 13:51

Zu den unverschuldeten Fällen hatte ich ja schon was geschrieben, glaube ich hier aber auch nicht dran.
Und wie du sagst, Urlaub ist trotzdem ok, aber dann Billigflug oder Bahnsparpreis o.ä. und Sparpreis bei Trivago(mache ich fast immer so, auch ohne drohende Privatinsolvenz, aber eben mit zurückzuzahlendem Kredit)und nicht Südamerika. 
Sowieso egal, da der TE sich nicht mehr meldet. Wahrscheinlich doch auch wieder so ein blöder Troll.

Gefällt mir

11. November 2018 um 14:08

schon gut - aber wer BIST DU, dass Du meinst, es hätten nur jene ein Recht auf ihr Dasein, die sich nach Deinen ''Geboten'' richten? hm? Sachmal

Spass beiseite ... Menschen sind wie sie sind .. und jeder Jeck tickt halt anders - da gibt es kein Gesetz dafür oder dagegen - auch nicht von Dir oder mir ..

so ist das Leben eben

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen