Home / Forum / Liebe & Beziehung / Werde ich ihm jemals verzeihen können?

Werde ich ihm jemals verzeihen können?

5. August 2010 um 13:25


Hallo liebes Forum,

wie viele von euch wissen, habe ich eine sehr schwierige Beziehung zu einem Mann, von dem ich nicht los komme.

Momentan läuft es wieder einigermassen gut, aber ich ertappe mich selbst dabei, wie ich manche Dinge wieder in mein Bewusstsein rufe und dann total fertig bin.

Wir sind seit Sept. 2006 ein Paar und im Januar 2007 hat er mit einer neuen Arbeitskollegin massiv geflirtet in den Mails. Er hat mich zwar nicht verleugnet, aber er hat so Sachen geschrieben wie, dass sie so top aussieht, er nicht 100% glücklich ist usw. Sie hat dann gemeint, dass sie es sich mit ihm vorstellen könnte, wenn er keien Freundin hätte, aber er wollte sie ja nicht. Es ging ihm nur darum mal bissel zu flirten. (naja, das war bissel mehr als bissel, ich weiß)

Ich habe Schluss gemacht, als ich das rausgefunden habe, aber er hat alles daran gesetzt, die Beziehung zu retten und gesagt, dass es ihm Leid tut, und er mich nicht verletzen wollte.

Ich muss sagen, seit dem hat er sowas nicht mehr gemacht, aber ich fühle mich HEUTE NOCH (!) gedemütigt...

Er hat seit dem immer mal wieder eine ordentliche Keule von mir abbekommen, weil ich es ihm irgendwie heimzahlen wollte. Ich habe ihn verbal bis aufs Äußerste unglaublich verletzt. Ich wollte ihm all die Verletzungen zurück geben und er hat es doppelt und dreifach büßen müssen.

Das Thema ist irgendwann nicht mehr auf den Tisch gekommen, aber ich merke, dass ich manchmal immer noch daran denken muss und das macht mich fertig.

Wie kann ich damit abschliessen und ihm einfach verzeihen?

Mehr lesen

5. August 2010 um 13:28

Vielleicht...
... kann man manche Dinge einfach nicht verzeihen, weil sie einen zu sehr verletzt haben.. auch wenn man alles daran setzt, die Sache vom Tisch zu kriegen u. damit abzuschliessen, so ganz will es einfach nicht vergehen..
Ich denke, die Geschichte damals hat dich sehr verletzt und dein Vertrauen massiv erschüttert (und ich kann dich da auch verstehen).. vlt. musst dir überlegen, ob das, was euch da jetzt noch übrig geblieben ist, wirklich für eine gemeinsame Zukunft reicht.. was denkst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 13:36
In Antwort auf margot_12511122

Vielleicht...
... kann man manche Dinge einfach nicht verzeihen, weil sie einen zu sehr verletzt haben.. auch wenn man alles daran setzt, die Sache vom Tisch zu kriegen u. damit abzuschliessen, so ganz will es einfach nicht vergehen..
Ich denke, die Geschichte damals hat dich sehr verletzt und dein Vertrauen massiv erschüttert (und ich kann dich da auch verstehen).. vlt. musst dir überlegen, ob das, was euch da jetzt noch übrig geblieben ist, wirklich für eine gemeinsame Zukunft reicht.. was denkst du?

Danke lyna

ja, es hat mich sehr verletzt und seit dem ist mein vertrauen nie wieder 100%ig geworden.

Er hat sich wirklich sehr bemüht und wir hatten auch wieder sehr schöne Zeiten, aber ich werde dieses Misstrauen nicht los. er ist ein lieber Mensch, aber warum hat er das damals getan?

Wir haben schon zu oft darüber gesprochen, er hat mich jedes Mal angefleht die Vergangenheit ruhen zu lassen, weil ich damit alles kaputt mache, sowohl ihn, mich als auch die Beziehung.

Zwischen den beiden war nichts, aber allein die tatsache, dass er mich so gedemütigt hat...hat so ein Mensch es überhaupt verdeint, dass ich seine Freundin bin?

Aber kann ich HEUTE damit ankommen und sagen, dass ich mich wegen eines Vorfalls im Jahr 2007, den ich ihm verzeihen wollte, nun doch trenne, weil ich merke, dass ich ihm doch nicht verzeihen kann?

Die Tussi ist mittlerweile verheiratet und verschwendet keinen Gedanken an uns, die haben auch keinen Kontakt mehr, warum hole ich diese Story immer wieder hoch?

Ich hätte damals schon Konsequent sein sollen...nur hatten wir in der Zwischenzeit auch so schöne Momente, die ich auch nicht missen möchte..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 13:57

Das hört sich interessant an..

danke nogamesmoresports, das ist ein interessanter Blickwinkel. Es stimmt, das alte Vertrauen, werde ich nicht mehr zu ihm aufbauen können, aber vielleicht ein neues, das irgendwann genauso stark ist?

Seitdem habe ich leider immer das Gefühl, dass er Dinge schreibt, die ich nicht möchte. Daher wollte ich auch mal seine Mails sehen. Aber er sagt, dass das seine Privatssphäre ist und ich ihm glauben soll, dass er nichts macht. Dass so etwas wie in Mails schauen etc. erst gar nicht aufkommen darf.

Manchmal denke ich, wäre es das beste, etwas ganz neues mit einem ganz neuem Menschen zu beginnen, aber dann denke ich immer daran, wie lieb er manchmal zu mir ist und wie wichtig ihm diese Beziehung ist..ich habe aber Angst davor, dass ich mein Leben damit vergeude, mir immer wieder Gedanken zu machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 14:14

Naja

sie war seine Arbeitskollegin und er wollte einfach nur sein Netzwerk erweitern. Beide hatten damals neu angefangen. Er meinte, dass er halt bissel geshakert hat, es aber nie ernst gemeint war. Er sagt, dass er ihr immer verständlich gemacht hat, dass er eine Freundin hat und keine Frau dazwischen kommen kann.

Die Flirterei tut ihm leid. Er hat eingesehen, dass es nicht in Ordnung war.

Es ist so, dass er noch nie eine ernsthafte Beziehung hatte. Er ist 33 und ich bin seine erste richtige BEziehung. Vorher hatte er eine offene Beziehung und da war es normal, dass man mit anderen Frauen schreibt etc. Diese Mailschreiberei und Flirterei war normal für ihn. Wenn ich ihn mir so anschaue, dann hat er sich extrem verändert. 2007 war er noch so ein Trampel und heute passieren so Sachen nicht mehr.

Dennoch kann ich es nicht verzeihen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 14:21

Hallo delight

ich weiß GENAU was du meinst. Ich bin zwar noch nie handgreiflich geworden, aber ich ertappe auch mich manchmal dabei wie auf einmal eine Wut in mir hochkommt und ich anfange ihn zu verabscheuen. Ich habe ihn schon so oft verbal beleidigt, das ging manchmal so weit, dass er mich unter Tränen angefleht hat aufzuhören, weil es zu sehr weh tat und ich hab immer weiter drauf geschlagen.

Ich habe ihn wegen seiner Vergangenheit fertig gemacht, ihn als Versager beschmipft und noch so vieles mehr.

Er hat diese Schläge in seine Eier hingenommen, weil er wusste, dass er Scheiße gebaut hat. Aber irgendwann meinte er dann, wann ich die Vergangenheit denn endlich mal ruhen lasse.

Ich erkenne mich auch selbst manchmal nicht mehr. Ich bin eigentlich ein sehr harmoniebedürftiger lieber Mensch, der Streitereien aus dem Weg geht, aber bei ihm geht es nicht. Schon kleinste Fehler von ihm machen mich aggressiv.

Ich habe mich im März endgültig getrennt gehabt und bin sogar ausgezogen. Im Mai kam er an, heulend, flehend, auf den Knien. Dass er ohne mich nicht kann, dass er diese Bestätigung irgendwie gebraucht hat und nie was mit einer anderen hatte. Dass mein Stellenwert ein ganz anderer ist etc.

ich habe ihn zurück genommen und frage mich heute, ob es richtig war. Ich bin nicht zu 100% glücklich und ich merke, wie manchmal immernoch der Wunsch in mir hochkommt, dass er leidet und am Boden ist.

Das sind furchtbare Gedanken und ich will auch nicht so denken. Ich würde ihm am liebsten verzeihen und eine harmonische Beziehung führen, aber es klappt nicht. Ich pack es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 14:35

Warum macht Frau so was?
Wie kann man jemanden nach einer solchen Demütigung eine 2 Chance geben? Verstehe ich nicht.
Und wenn ich einmal Schluss gemacht habe, dann bleibt es dabei.
Was ich einmal ausgespruckt habe, lecke ich nicht wieder auf.
Du fühlst dich heute noch gedemütigt... Da wird das in 100 Jahren nix mit dem Verzeihen.
Entweder lernst du damit zu leben oder es wird irgendwann zu einer Trennung kommen... aus welchem Grund auch immer.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 14:50

Daran sieht man wie krank manche Frauen sind...
Und vor allem wie sadistisch sie drauf sind. Ganz besonders da unten die eine , die stolz drauf ist, ihrem Ex-Freund Narben und Verletzungen zugefügt zu haben.

Trennt euch wenn es nicht mehr geht aber so ne Egoshow abzuziehen mit diesem krankhaften Sadismus ist unter aller $au!

Dass die Waschlappen von Kerlen sich überhaupt sowas gefallen ließen O.o......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 15:04
In Antwort auf coskun_12074695

Daran sieht man wie krank manche Frauen sind...
Und vor allem wie sadistisch sie drauf sind. Ganz besonders da unten die eine , die stolz drauf ist, ihrem Ex-Freund Narben und Verletzungen zugefügt zu haben.

Trennt euch wenn es nicht mehr geht aber so ne Egoshow abzuziehen mit diesem krankhaften Sadismus ist unter aller $au!

Dass die Waschlappen von Kerlen sich überhaupt sowas gefallen ließen O.o......

Hallo arkansas

ich kann verstehen, dass dich so etwas wütend macht, warum auch immer, vielleicht hast du das selbst mal erlebt.

Mit Sicherheit ist delight nicht stolz darauf, aber die Wutanfälle kann man manchmal nicht kontrollieren.

Das ist auch keine Egoshow, denn wenn die Demütigung nicht erfolgt wäre, wäre ich ja auch nicht so gekränkt.

Als Waschlappen würde ich meinen Freund nicht bezeichnen, er ist kein Waschlappen. Er hat einen gravierenden Fehler gemacht, den ihm die Frau,die er liebt nicht verzeihen kann.

Die Frage, die ich mir stelle ist, verbaue ich mir dadurch mein Leben, wenn ich ihn verlasse? Verzeihen ist eine Stärke, die ich scheinbar nicht besitze und das macht mich krank. Ich würde es ihm so gerne verzeihen, aber irgendwas in mir sträubt sich dagegen und meint sich für die Verletzung damals rächen zu müssen..noch immer.

Das ist drei Jahre her...meinst du mir macht das Spaß? Und wenn eine Trennung so einfach wäre, hätte ich es schon längst getan. Ich liebe diesen Mann und wünschte, er hätte das nie getan. Aber er HAT es nunmal getan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 15:08

Moment

das ging weit über das Flirten hinaus! Er hat einer Tussi, die er gerade mal 2 Wochen kannte, erzählt, dass er unglücklich ist, wobei das gar nicht gestimmt hat. Er wollte, dass sie ihm Bilder schickt und hat dann gesagt, wie top sie aussieht und dass er über sie herfallen will. Natürlich alles scherzhaft, aber DAS geht zu weit.

Er hat mich sogar belogen um ihr beim Einrichten der Wohnung helfen zu können und hat dafür MEIN Auto genommen! Mir hat er erzählt, dass er bei seinem besten Freund ist.

Er hat zwar dann am nächsten Tag die Wahrheit gesagt aber auf meine Frage warum er gelogen hat meinte er, weil er wusste, dass ich es nicht wollen würde und er hat keinen Sinn darin gesehen ihr nicht zu helfen, weil ja nichts zwischen den beiden ist. Würdest DU mit all dem klar kommen?

Ich glaube nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 15:25

Du möchtest mir doch nicht ernsthaft weismachen ...
dass Dein Text weiter unten harmloser Beziehungstwist war? Da helfen auch die netten verharmlosenden Smileys nichts.
Du hast Dir gewünscht, dass Dein Partner, mit dem Du Dein Leben geteilt hast, zusammengeschlagen wird (besäßest Du die körperliche Stärke, hättest Du womöglich den Job noch selbst erledigt... )! Sorry, aber das ist krank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 15:29

Danke
Je mehr die Wahrheit schreiben, desto hilfreicher ist es für die Betroffenen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 15:45

Das frag dich mal selbst
Ich vermute, in dir ist was gestorben... und wenn dem so ist, dass lass es mit der Beziehung- es wird nichts mehr, wenn du den Groll- der arme Kerl hat ja gar nichts gemacht!!! weiter gegen ihn hegst. Sag ihm doch einfach, dass ein Bedürfnis nach anderen Frauen dann kommt, wenn die Beziehung nicht stimmt und das es dann wichtig ist, sich um die Besserung in der eigenen Beziehung zu kümmern...das ist eine Warnlampe und dass sich das ganze überhaupt ankündigt, ist ja gut, wenn man die Zeichen deuten kann und richtig handelt. Er ging halt den einfachen Weg- und du hast es rechtzeitig entdeckt. Aber daran, dass du es entdeckt hast, erkenne ich, dass du ihm bereits misstraut hast und dass du geschnüffelt hast und das ist auch nicht in Ordnung! Das ist auch ein Vertrauensbruch. Zwar hast du Schlimmeres vermieden- aber ich finde, hier ist auch von dir eine Entschuldigung fällig!!! Und keine Ausreden- er hat auch Gründe .. also habt ihr beide Mist gebaut und Schwamm drüber. So extrem reagieren, gleich davonrennen und Schluß machen ist auch nicht die richtige Art Probleme zu lösen. Man sollte nicht Schluß machen, wenn man noch Gefühle hat da muss man erst Lösungen finden, denn alleine mit dem Schluß machen störst du das Vertrauen in die Stabilität der Partnerschaft. Insofern wenn du das Gesagte umsetzen kannst und endlich das Verständnis hast- und Liebe ist zu verstehen- wie die Dinge für ihn waren, dann kannst du ihm UND DIR verzeihen... und ihr könnt anfangen, die Probleme, die dazu geführt haben zu lösen. Kein Mann ist lange glücklich mit einer Frau, die meckert, kritisiert, Vorschriften macht und ihn verändern will. Überlege, ob du ihn liebst wie er ist, überlege, was gut am ihm ist- lobe ihn fürs Gute- und er legt von alleine ab, wenn er will, was dich stört. Aber enge ihn nicht ein- und in erster Linie, verstehe ihn ohne Vorwürfe. Wenn du das schaffst und ihn magst , wie er ist, dann werdet ihr auch wieder glücklich! Aber auf Vorwürfen und Mißtrauen baut sich nichts Gutes auf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 15:47
In Antwort auf holly_12148926

Hallo arkansas

ich kann verstehen, dass dich so etwas wütend macht, warum auch immer, vielleicht hast du das selbst mal erlebt.

Mit Sicherheit ist delight nicht stolz darauf, aber die Wutanfälle kann man manchmal nicht kontrollieren.

Das ist auch keine Egoshow, denn wenn die Demütigung nicht erfolgt wäre, wäre ich ja auch nicht so gekränkt.

Als Waschlappen würde ich meinen Freund nicht bezeichnen, er ist kein Waschlappen. Er hat einen gravierenden Fehler gemacht, den ihm die Frau,die er liebt nicht verzeihen kann.

Die Frage, die ich mir stelle ist, verbaue ich mir dadurch mein Leben, wenn ich ihn verlasse? Verzeihen ist eine Stärke, die ich scheinbar nicht besitze und das macht mich krank. Ich würde es ihm so gerne verzeihen, aber irgendwas in mir sträubt sich dagegen und meint sich für die Verletzung damals rächen zu müssen..noch immer.

Das ist drei Jahre her...meinst du mir macht das Spaß? Und wenn eine Trennung so einfach wäre, hätte ich es schon längst getan. Ich liebe diesen Mann und wünschte, er hätte das nie getan. Aber er HAT es nunmal getan.

Es weckt eher in mir Verachtung als Wut
In meinem Bekanntenkreis ist sowas tatsächlich schon vorgekommen (elfenhafte Barbiepuppe neigte zu körperlicher Gewalt, was anfangs kaum zu glauben war ...). Und gerade bei solchen fällt auf, dass sie sich nicht wirklich oder nur sehr schwer trennen können. Irgend etwas stimmt mit ihnen einfach nicht.
Ich habe z.B. aktiv jemanden geholfen von so einer Person loszukommen. Denn häufig geraten beide! in eine Art Teufelskreis, aus denen sie ohne Hilfe von außen nicht wieder raus kommen.

Liebe? Wie passt Liebe und das Quälen vom Geliebten denn zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 16:15
In Antwort auf rodica_12720289

Das frag dich mal selbst
Ich vermute, in dir ist was gestorben... und wenn dem so ist, dass lass es mit der Beziehung- es wird nichts mehr, wenn du den Groll- der arme Kerl hat ja gar nichts gemacht!!! weiter gegen ihn hegst. Sag ihm doch einfach, dass ein Bedürfnis nach anderen Frauen dann kommt, wenn die Beziehung nicht stimmt und das es dann wichtig ist, sich um die Besserung in der eigenen Beziehung zu kümmern...das ist eine Warnlampe und dass sich das ganze überhaupt ankündigt, ist ja gut, wenn man die Zeichen deuten kann und richtig handelt. Er ging halt den einfachen Weg- und du hast es rechtzeitig entdeckt. Aber daran, dass du es entdeckt hast, erkenne ich, dass du ihm bereits misstraut hast und dass du geschnüffelt hast und das ist auch nicht in Ordnung! Das ist auch ein Vertrauensbruch. Zwar hast du Schlimmeres vermieden- aber ich finde, hier ist auch von dir eine Entschuldigung fällig!!! Und keine Ausreden- er hat auch Gründe .. also habt ihr beide Mist gebaut und Schwamm drüber. So extrem reagieren, gleich davonrennen und Schluß machen ist auch nicht die richtige Art Probleme zu lösen. Man sollte nicht Schluß machen, wenn man noch Gefühle hat da muss man erst Lösungen finden, denn alleine mit dem Schluß machen störst du das Vertrauen in die Stabilität der Partnerschaft. Insofern wenn du das Gesagte umsetzen kannst und endlich das Verständnis hast- und Liebe ist zu verstehen- wie die Dinge für ihn waren, dann kannst du ihm UND DIR verzeihen... und ihr könnt anfangen, die Probleme, die dazu geführt haben zu lösen. Kein Mann ist lange glücklich mit einer Frau, die meckert, kritisiert, Vorschriften macht und ihn verändern will. Überlege, ob du ihn liebst wie er ist, überlege, was gut am ihm ist- lobe ihn fürs Gute- und er legt von alleine ab, wenn er will, was dich stört. Aber enge ihn nicht ein- und in erster Linie, verstehe ihn ohne Vorwürfe. Wenn du das schaffst und ihn magst , wie er ist, dann werdet ihr auch wieder glücklich! Aber auf Vorwürfen und Mißtrauen baut sich nichts Gutes auf!



schöner Beitrag. Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook