Home / Forum / Liebe & Beziehung / Werde ich ausgenutzt wegen Geld

Werde ich ausgenutzt wegen Geld

9. Dezember 2015 um 9:31


Guten Tag miteinander

Ich möchte mal ein Problem schildern.
Ich habe ein sehr liebes und hübsches Mädchen kennen gelernt. Ich habe Ihr wie man das macht das Essen bezahlt. Da sie nur sehr wenig verdient, da sie in der Lehre ist und ich einen Vollzeit Job habe, habe ich immer bezahlt und so weiter. Wir unternehmen viel miteinander und ich habe ihr ein neues Iphone gekauft, da dass alte handy nicht mehr funktioniert hatte. Sie hat es aber vergünstigt bekommen da Sie eine Aboverlängerung gemacht hat. Das Iphone ist das Weihnachtsgeschenk von mir. Desweiteren sind wir viel mit dem Auto gefahren und haben Musik gehört. Wir hatten es sehr lustig und ich bringe Sie immer zum lachen. Wir sind auch sehr viel Essen gegangen. Ich habe immer bezahlt.

Da wir auch ein Haus haben und meine Eltern sagen wir nicht schlecht verdienen da sie ein eigenes geschäft haben, habe ich aber langsam Angst das sie mich ausnutzt. Dies obwohl sie jedem sagt das ich ihr bester Kollege bin und so.

Dieses Wochenende waren wir im Ausgang und dort hat sie als sie betrunken war mir gesagt das sie mich nur als kollege will und ich wie ein Bruder für Sie bin.

Sie hat jetzt aber schon ein paar mal bei uns gegessen und bei uns übernachtet, aber immer nur im Gästezimmer.

Ich weis nicht was ich tun soll ich bin ein bisschen ratlos.

Ich habe auch von einem kollegen erzählt, der mich ausgenutzt hat und jetzt schulden hat weil ich Ware auf seinen Namen bestellt habe übers Internet und über seine Ip Adresse. Dies ist nicht wahr und habe ich Ihr nur erzählt damit sie Angst bekommt und mich nicht ausnutzt.

Ich werde diesen Freitag für 4 Wochen in die Ferien gehen und sie nicht sehen.
Ich denke da kann sie dann entscheiden ob sie was für mich empfindet oder nicht.

Was denkt ihr nutzt sie mich nur aus oder will sie wirklich beste kollegen sein, ich mein ich habe auch schon ihren Götti usw. besucht und so. Sie hat mir schöne Orte gezeigt usw.

Mehr lesen

9. Dezember 2015 um 9:40

Sie
Was soll ich deiner Meinung nach tun?
Ich meine wir haben sehr viel Spass zusammen und ich bringe sie immer zum lachen und sie mich auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 9:41


Du erzählst DEINER FREUNDIN irgend welche Lügen - Horror - Geschichten, "damit sie Angst bekommt"? Jung, geh mal zum Arzt, das ist krank! ^^

Wenn Du ihr auch alles immer so fein vorrechnest, was Du nicht alles für sie bezahlst (ob jetzt augesprochen oder nicht) wie uns, dann Gute Nacht. Du schreibst über Deine Freundin und ganz im kleinen letzten Satz kommt, was ihr schönes erlebt habt - und der Rest? Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, ICH HABE... ICH HABE... ICH HABE...
Ja fein, wenn sie es ernst meint (wie sollen wir das wissen?!?) ist sie entschieden tapferer als ich es bin, ich würde so eine Nummer nicht mitmachen, sondern mich von Dir samt Deinem ach so tollen GELD aber ganz zügig verabschieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 9:46
In Antwort auf avarrassterne1


Du erzählst DEINER FREUNDIN irgend welche Lügen - Horror - Geschichten, "damit sie Angst bekommt"? Jung, geh mal zum Arzt, das ist krank! ^^

Wenn Du ihr auch alles immer so fein vorrechnest, was Du nicht alles für sie bezahlst (ob jetzt augesprochen oder nicht) wie uns, dann Gute Nacht. Du schreibst über Deine Freundin und ganz im kleinen letzten Satz kommt, was ihr schönes erlebt habt - und der Rest? Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, ICH HABE... ICH HABE... ICH HABE...
Ja fein, wenn sie es ernst meint (wie sollen wir das wissen?!?) ist sie entschieden tapferer als ich es bin, ich würde so eine Nummer nicht mitmachen, sondern mich von Dir samt Deinem ach so tollen GELD aber ganz zügig verabschieden.


es geht mir nicht nur ums geld es geht mir ums ausnutzen, Ich rechne ihr nichts vor oder so, aber ich denke halt darüber nach, ausserdem ist sie eben nicht meine freundin sondern nur eine kollegin. Sie übernachtet bei mir aber nur im gästezimmer. ja dies ist das einzige was ich jemals gelogen habe und dies weil ich selber angst habe.
Ich habe einfach Angst dass ich ausgenutzt werde und danach verletzt bin, ich bin ein sehr gefühlvoller mensch.
und ausserdem haben wir gar nicht so viel geld wie sie meint.
ich bin ratlos was ich tun soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 9:51
In Antwort auf nea_12166432


es geht mir nicht nur ums geld es geht mir ums ausnutzen, Ich rechne ihr nichts vor oder so, aber ich denke halt darüber nach, ausserdem ist sie eben nicht meine freundin sondern nur eine kollegin. Sie übernachtet bei mir aber nur im gästezimmer. ja dies ist das einzige was ich jemals gelogen habe und dies weil ich selber angst habe.
Ich habe einfach Angst dass ich ausgenutzt werde und danach verletzt bin, ich bin ein sehr gefühlvoller mensch.
und ausserdem haben wir gar nicht so viel geld wie sie meint.
ich bin ratlos was ich tun soll

Es geht Dir nicht ums Geld...?
... Lies mal Deinen Text durch. Das ist so ziemlich 90%+x von dem, was Du von ihr erzählst.

Wer hatte denn die Idee mit dem Telefon? Hat sie Dich gefragt, oder hast Du es ihr angeboten? Hat sie Dich nach dem Rest gefragt - oder hast Du es ihr angeboten? Hast Du sie eingeladen, wenn Ihr Essen wart? Oder hat sie gesagt, Du sollst zahlen?

Und was hat das ganze mit "was sie für mich empfindet" zu tun? Willst Du das nur tun, wenn sie mit Dir eine Beziehung eingeht und wenn sie einfach nur eine Bekannte / guter Freund ist, dann möchtest Du nicht? Weiss sie das auch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:00

Jo
Ja ich denke es ist schon ein bisschen übertrieben und so, aber wenn mir menschen wichtig sind das mach ich vieles um sie glücklich zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:06

Jein
Ob sie dich ausnutzt oder nicht kann dir keiner sagen. Du bietest ihr die Annehmlichkeiten ja selbst an, obwohl sie nur eine Kollegin ist.

Was du machen solltest? Stell sämtliche Annehmlichkeiten ein. Es gibt keine neue Technik und auch kein bezahltes Essen mehr. Dann wirst du sehr schnell merken, wie wichtig du ihr wirklich bist. Fertig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:12
In Antwort auf avarrassterne1

Es geht Dir nicht ums Geld...?
... Lies mal Deinen Text durch. Das ist so ziemlich 90%+x von dem, was Du von ihr erzählst.

Wer hatte denn die Idee mit dem Telefon? Hat sie Dich gefragt, oder hast Du es ihr angeboten? Hat sie Dich nach dem Rest gefragt - oder hast Du es ihr angeboten? Hast Du sie eingeladen, wenn Ihr Essen wart? Oder hat sie gesagt, Du sollst zahlen?

Und was hat das ganze mit "was sie für mich empfindet" zu tun? Willst Du das nur tun, wenn sie mit Dir eine Beziehung eingeht und wenn sie einfach nur eine Bekannte / guter Freund ist, dann möchtest Du nicht? Weiss sie das auch?

Ja es geht mir nicht ums geld
ja ich will nicht das sie mich ausnutzt und danach verletzt und liegen lässt.
Sie hat sich umbedingt ein iphone gewünscht und da ja bald weihnachten ist habe ich ihr das auf weihnachten geschenkt. Ich habe sie immer eingeladen nicht sie und sie wollte auch schon bezahlen, da ich aber anderen menschen gerne freude bereite zahle ich gerne.

Nein ich möchte das nicht nur tun wenn sie eine Beziehung mit mir eingeht, es ist halt mehr sie ist mir wichtig, meine Gefühle mal weggelassen, da ich selber nicht weis ob ich richtige gefühle habe, aber ich denke schon.
Und ich würde das auch tun wenn sie meine beste Kollegin wäre, da ich sonst niemanden habe dem ich alles erzählen kann usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:13
In Antwort auf fusselbine

Jein
Ob sie dich ausnutzt oder nicht kann dir keiner sagen. Du bietest ihr die Annehmlichkeiten ja selbst an, obwohl sie nur eine Kollegin ist.

Was du machen solltest? Stell sämtliche Annehmlichkeiten ein. Es gibt keine neue Technik und auch kein bezahltes Essen mehr. Dann wirst du sehr schnell merken, wie wichtig du ihr wirklich bist. Fertig.

Jo
jo das werde ich mal probieren, das problem ist sie nimmt ja nicht mal mehr geld mit, da sie ja eig. keines mehr hat da sie nicht viel verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:15

Never
nein, ich würde mir von keinem Kumpel ein IPhone finanzieren lassen. Niemals nicht.
Weil ich die Dinger nicht mag und weil ich viel zu schlechte Erfahrungen damit gemacht habe, was Menschen so für wunderliche Hintergedanken haben, wenn sie einem etwas "schenken" und wie irritierend schnell sich Menschen "ausgenutzt" fühlen, wenn man "Geschenke" annimmt.
Also vielleicht ist ja mein Sprachverständnis nicht in Ordnung, aber für mich ist ein Geschenk und ein Angebot immer etwas, was man ohne jegliche Erwartung irgend einer Gegenleistung geben möchte. Sei es IPhone oder Hilfe beim Umzug. Wenn ich eine Gegenleistung möchte, sage ich das und wenn ich meine Hilfe beim Umzug oder ein Eier-Phone nicht verschenken (!) möchte, dann tue ich das nicht. Da ich mir aber nie wirklich sicher bin (mit an einer Hand abzählbaren Ausnahmen) wie die Menschen, die etwas verschenken oder mir Hilfe beim Umzug anbieten, das selbst sehen, nehme ich so etwas nie an. Nicht mal eine Einladung zum Essen. Genau aus dem Grunde, dass das letzte, was ich über mich hören möchte ist, dass ich jemanden ausnutze und da ich die Grenzen weder sehe noch verstehe - ziehe ich die Grenze bei NULL. Gebranntes Kind...

Aber umgekehrt würde ich meinen Kumpels jederzeit ein Eier-Phone kaufen, schenke (!) ihnen auch was teuereres zu Weihnachten, wenn ich weiss, dass sie sich etwas wünschen, was sie sich nicht leisten können. Meine Freunde und guten Bekannten sind öfter mal eine Woche bei uns zu Besuch, übernachten dann auch bei uns und sind natürlich eingeladen, was das Essen betrifft, was ich in der Woche koche. Und wenn ich vorschlage, ins Restaurant zu gehen, dann natürlich auch, wenn ich genau weiss, dass deren Preisklasse höchstens ein Curry-Wurst - Stand ist. Und nein, ich erwarte dafür NICHTS und schon gar nicht fühle ich mich ausgenutzt. Ich freue mich einfach, dass sie da sind und wir eine schöne Zeit zusammen haben. Mache ich natürlich auch nur bei Menschen, wo mir die gemeinsame Zeit, die Möglichkeit, sie mal wiederzusehen und gemeinsam etwas zu unternehmen, das wert ist. Dann aber jederzeit gern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:15

Hallo ti3 name nicht schreibbar
Nein das ist kein Fakebeitrag, ich bin schweizer darum stimmt meine grammatik nicht zu 100%.
ja klar sind alles freie entscheidungen, da sie mir aber wichtig geworden ist hoffe ich dass sie mich nicht ausnutzt.

neh sie sagt halt den anderen ich sei ihr bester kollege und so. ich denke einen übernamen wäre nciht schlecht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:20

Ich will mich nicht schmücken oder sonst was
Ich finde das sehr toll von dir das du dass gemacht hast und bewundere dich auch dafür, dass würde ich auch machen.
Das geld ist mir auch nicht wichtig sonder ob sie mich nur ausnutzt. Weil dann kann ich das geld auch wichtigeren sachen auf der welt spenden.

nein ich bin single, aber bin auch erst 20 jahre alt. Ich stehe aber mit beiden beinen im Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:23

Ja
Ja ich muss das ungleichgewicht zwischen geben und nehmen versuchen wieder richtig zu stellen und ich habe dass niemandem gesagt wem ich was aufrechne. ich werde es ihr auch nie aufrechnen. ich werde mein geben einfach ein bisschen einschränken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:23
In Antwort auf nea_12166432

Ja es geht mir nicht ums geld
ja ich will nicht das sie mich ausnutzt und danach verletzt und liegen lässt.
Sie hat sich umbedingt ein iphone gewünscht und da ja bald weihnachten ist habe ich ihr das auf weihnachten geschenkt. Ich habe sie immer eingeladen nicht sie und sie wollte auch schon bezahlen, da ich aber anderen menschen gerne freude bereite zahle ich gerne.

Nein ich möchte das nicht nur tun wenn sie eine Beziehung mit mir eingeht, es ist halt mehr sie ist mir wichtig, meine Gefühle mal weggelassen, da ich selber nicht weis ob ich richtige gefühle habe, aber ich denke schon.
Und ich würde das auch tun wenn sie meine beste Kollegin wäre, da ich sonst niemanden habe dem ich alles erzählen kann usw.

Hm...
wenn Du das auch für sie als Kollegin tun würdest, dann verstehe ich das ganze Problem nicht. Wenn Du ihr freiwillig etwas schenken möchtest, auch als Kollegin - wie KÖNNTE sie Dich dann ausnutzen?

Aber ich glaube, ich sollte mich eh aus dem Thread zurück ziehen, das Thema trifft bei mir zu sehr einen persönlichen Nerv.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:24

Ich will auch nicht schlecht von ihr denken.
Ich denke auch nicht das sie mich ausnutzt, aber ich bin schon viel verletzt worden und darum habe ich einfach angst.

Ich danke euch allen für die tolle Hilfe <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:26

Ich will gar keinen sex
Es geht mir nicht um den sex sonder ums ausnutzen, da sie mir ans herz gewachsen ist und keine ahnung, aber ich denke nicht das sie das macht. ausserdem habe ich das hier aufgelistet ich halte es ihr nicht jeden tag vor die nase -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:29
In Antwort auf avarrassterne1

Never
nein, ich würde mir von keinem Kumpel ein IPhone finanzieren lassen. Niemals nicht.
Weil ich die Dinger nicht mag und weil ich viel zu schlechte Erfahrungen damit gemacht habe, was Menschen so für wunderliche Hintergedanken haben, wenn sie einem etwas "schenken" und wie irritierend schnell sich Menschen "ausgenutzt" fühlen, wenn man "Geschenke" annimmt.
Also vielleicht ist ja mein Sprachverständnis nicht in Ordnung, aber für mich ist ein Geschenk und ein Angebot immer etwas, was man ohne jegliche Erwartung irgend einer Gegenleistung geben möchte. Sei es IPhone oder Hilfe beim Umzug. Wenn ich eine Gegenleistung möchte, sage ich das und wenn ich meine Hilfe beim Umzug oder ein Eier-Phone nicht verschenken (!) möchte, dann tue ich das nicht. Da ich mir aber nie wirklich sicher bin (mit an einer Hand abzählbaren Ausnahmen) wie die Menschen, die etwas verschenken oder mir Hilfe beim Umzug anbieten, das selbst sehen, nehme ich so etwas nie an. Nicht mal eine Einladung zum Essen. Genau aus dem Grunde, dass das letzte, was ich über mich hören möchte ist, dass ich jemanden ausnutze und da ich die Grenzen weder sehe noch verstehe - ziehe ich die Grenze bei NULL. Gebranntes Kind...

Aber umgekehrt würde ich meinen Kumpels jederzeit ein Eier-Phone kaufen, schenke (!) ihnen auch was teuereres zu Weihnachten, wenn ich weiss, dass sie sich etwas wünschen, was sie sich nicht leisten können. Meine Freunde und guten Bekannten sind öfter mal eine Woche bei uns zu Besuch, übernachten dann auch bei uns und sind natürlich eingeladen, was das Essen betrifft, was ich in der Woche koche. Und wenn ich vorschlage, ins Restaurant zu gehen, dann natürlich auch, wenn ich genau weiss, dass deren Preisklasse höchstens ein Curry-Wurst - Stand ist. Und nein, ich erwarte dafür NICHTS und schon gar nicht fühle ich mich ausgenutzt. Ich freue mich einfach, dass sie da sind und wir eine schöne Zeit zusammen haben. Mache ich natürlich auch nur bei Menschen, wo mir die gemeinsame Zeit, die Möglichkeit, sie mal wiederzusehen und gemeinsam etwas zu unternehmen, das wert ist. Dann aber jederzeit gern.

Dein beitrag ist viel wert
Hallo

Da dein untenstehender Text sehr auf meine Geschichte zuspricht möchte ich sagen das es eher so ist und nicht wie bei deinem ersten text.

Ich mein Sie verdient halt echt nicht viel und nichts gegen sie. Sie ist halt noch in der ausbildung aber sie könnte sich das gar nicht leisten darum habe ich ihr das geschenkt. ausserdem mal in den ausgang oder essen gehen.
Du hast es eher verstanden warum ich das mache.
Ich mag sie und sie ist mir viel wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:32
In Antwort auf avarrassterne1

Hm...
wenn Du das auch für sie als Kollegin tun würdest, dann verstehe ich das ganze Problem nicht. Wenn Du ihr freiwillig etwas schenken möchtest, auch als Kollegin - wie KÖNNTE sie Dich dann ausnutzen?

Aber ich glaube, ich sollte mich eh aus dem Thread zurück ziehen, das Thema trifft bei mir zu sehr einen persönlichen Nerv.

Tut mir leid
ja das würde ich auch als kollegin tun, da sie mir ja wichtig ist und sie das eig. sonst nicht hätte leisten können.
aber umso länger ich darüber nachdenke umso blöder komme ich mir vor das sie mich ausnutzt -.-.

es tut mir leid wenn ich bei dir einen nerv getroffen habe, wenn du willst kannst du mit mir darüber reden.
Ich bin eig. sonst der der ratschläge erteilt aber hier wusste ich nicht mehr weiter ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:33

Hehe
du bringst mich zum lachen ^^
ja dies werde ich in meinem kopf behalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:47

Entschuldigung bin ein schweizer
ist sowas wie ein patenkind glaub ich bei euch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:48

Danke
danke vielmals ich werde gleich das thema durchlesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:50

Ja keine ahnung ich fand es toll
Ich fand es toll da ich sie erst seit 3.5 wochen kenne und ja ich denke es ist nicht leicht ein bester kollege zu werden da sie sehr viele kollegen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 10:59

Da bin ich schon sehr oft in mich gegangen...
... eben weil das Thema bei mir so gewaltig einen Nerv trifft.

Ich schenke meistens so, dass ich zumindest nicht dabei bin, wenn das Geschenk geöffnet wird, wenn möglich eher so, dass es vor der Tür liegt, ohne dass der Beschenkte weiss, von wem es ist oder bei Kollegen dann nach Weihnachten auf dem Schreibtisch - eben um beim Beschenkten das Gefühl der Erwartungshaltung in jedem möglichen Keim zu ersticken.

Ist eher ein "mein Haus ist Dein Haus" (im sehr übertragenen Sinne) für die Menschen, die ich eben mag als ein "ich gebe Dir, Du gibst mir".
Ich erwarte von niemandem, dass er mir beim Umzug hilft - auch von meinem besten Freund nicht, mit dem ich eine seit ... hm fast 25 Jahren bestehende und wirklich tiefe Freundschaft habe.
Meistens sage ich noch nicht mal Bescheid, wenn ein Umzug ansteht, weil sich da wieder viele gemüssigt sehen, aus Höflichkeit eine Hilfe anzubieten, die sie eigentlich nicht geben wollen - oder schon geben wollen, sich aber ausgenutzt fühlen, wenn ich dann bei deren Umzug nicht auf der Matte stehe und am Ende noch beleidigt sind, weil ich ihre Hilfe rundheraus ablehne, wenn ich davon ausgehe, dass sie sich dann ausgenutzt fühlen würden, wenn ich bei ihrem Umzug nicht antrete. Und da ich mir nicht sicher bin, wer in welches Schubfach gehört - ist es immer wesentlich einfacher, ich mach den Kram einfach selbst (und zahle mein Essen selbst und was auch immer ich an Spielzeug haben möchte) - oder bezahle ein Umzugsunternehmen, da weiss ich: die wollen Betrag X - klare Fronten. Unbezahlbar.

Aber wie gesagt, ich bin bei dem Thema hypersensibel, also ist meine Meinung zum Thema keine Referenz und ich sollte eigentlich mal lieber ganz die Klappe halten.

@TE: nicht Du triffst bei mir einen Nerv, sondern das Thema - grosser Unterschied.
Ich habe einfach ein paar mal zu oft ins Klo gegriffen, weil ich diese Mechanismen nicht verstehe und Grenzen nicht erkenne - und dabei kam es dann als "ich habe xy ausgenutzt" an. Genau das hast Du bei mir getriggert, weswegen ich auch -sorry - ziemlich heftig reagiert habe.
Dann kommen noch ein paar andere Punkte hinzu, weswegen ich mit Geschenken, die ich erhalte, verdammt auf Kriegsfuss stehe (und auch da geht es üblicher Weise um Erwartungen und Erwartungshaltungen, die ich a) nicht erkenne und b) nicht erfüllen kann und / oder will und die sich c) für mich generell grundfalsch "anfühlen")

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 11:09
In Antwort auf avarrassterne1

Da bin ich schon sehr oft in mich gegangen...
... eben weil das Thema bei mir so gewaltig einen Nerv trifft.

Ich schenke meistens so, dass ich zumindest nicht dabei bin, wenn das Geschenk geöffnet wird, wenn möglich eher so, dass es vor der Tür liegt, ohne dass der Beschenkte weiss, von wem es ist oder bei Kollegen dann nach Weihnachten auf dem Schreibtisch - eben um beim Beschenkten das Gefühl der Erwartungshaltung in jedem möglichen Keim zu ersticken.

Ist eher ein "mein Haus ist Dein Haus" (im sehr übertragenen Sinne) für die Menschen, die ich eben mag als ein "ich gebe Dir, Du gibst mir".
Ich erwarte von niemandem, dass er mir beim Umzug hilft - auch von meinem besten Freund nicht, mit dem ich eine seit ... hm fast 25 Jahren bestehende und wirklich tiefe Freundschaft habe.
Meistens sage ich noch nicht mal Bescheid, wenn ein Umzug ansteht, weil sich da wieder viele gemüssigt sehen, aus Höflichkeit eine Hilfe anzubieten, die sie eigentlich nicht geben wollen - oder schon geben wollen, sich aber ausgenutzt fühlen, wenn ich dann bei deren Umzug nicht auf der Matte stehe und am Ende noch beleidigt sind, weil ich ihre Hilfe rundheraus ablehne, wenn ich davon ausgehe, dass sie sich dann ausgenutzt fühlen würden, wenn ich bei ihrem Umzug nicht antrete. Und da ich mir nicht sicher bin, wer in welches Schubfach gehört - ist es immer wesentlich einfacher, ich mach den Kram einfach selbst (und zahle mein Essen selbst und was auch immer ich an Spielzeug haben möchte) - oder bezahle ein Umzugsunternehmen, da weiss ich: die wollen Betrag X - klare Fronten. Unbezahlbar.

Aber wie gesagt, ich bin bei dem Thema hypersensibel, also ist meine Meinung zum Thema keine Referenz und ich sollte eigentlich mal lieber ganz die Klappe halten.

@TE: nicht Du triffst bei mir einen Nerv, sondern das Thema - grosser Unterschied.
Ich habe einfach ein paar mal zu oft ins Klo gegriffen, weil ich diese Mechanismen nicht verstehe und Grenzen nicht erkenne - und dabei kam es dann als "ich habe xy ausgenutzt" an. Genau das hast Du bei mir getriggert, weswegen ich auch -sorry - ziemlich heftig reagiert habe.
Dann kommen noch ein paar andere Punkte hinzu, weswegen ich mit Geschenken, die ich erhalte, verdammt auf Kriegsfuss stehe (und auch da geht es üblicher Weise um Erwartungen und Erwartungshaltungen, die ich a) nicht erkenne und b) nicht erfüllen kann und / oder will und die sich c) für mich generell grundfalsch "anfühlen")

Ja kein problem ich habe mir sowas gedacht
aber das schenken und nehmen hatte ich als thema noch nie durchdacht, aber das was du sagst passt eig. sehr gut.
ich bin auch nicht so einer wo die geschenke zurück will oder so ich will auch keine gegenleistung. ich will einfach das sie mindestens meine beste kollegin bleibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 11:10

Ich denke zum essen einladen vielleicht ja abe rnicht mehr
da hast du recht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 11:13

Hmm
ja das ansehen weis ich nicht so genau, aber ich denke die kollegen denken auch das es mehr werden kann oder so. ist halt schwierig.
Was sie denkt warum ich ihr das schenke weis ich nicht.
Sie hat mich einfach so betont alls bester kollege, sie hat nicht genau die grenzen gesetzt.
Ich denke schon das sie gelernt hat damit umzugehen aber ich helfe gerne andern menschen :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 11:31

Ja.
will ich.

Ich versuch auch die Zähne zusammen zu beissen, dass ich nicht wieder überreagiere. *hüstel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 11:42
In Antwort auf avarrassterne1

Ja.
will ich.

Ich versuch auch die Zähne zusammen zu beissen, dass ich nicht wieder überreagiere. *hüstel*

Also...
"Ausser Du willst meine oftmals "Andere" Sichtweise zu Deiner eigenen Problematik.... " => ja, ich möchte diese Sichtweise bitte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 13:37

Danke vielmals
Ich weis das ich sie nicht mehr hinhalten sollte jedoch habe ich in ihr auch wie eine freundin in dem Sinne.

Ich danke dir für deine Meinung, ist eig. auch meine, nur wollte ich sie bestätigt haben. Ich weis das es schmerzhaft ist, aber dafür kannst du ja nichts.
Nichtsdestotrotz mal schauen, wahrscheinlich werde ich den kontakt abbrechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 13:38

Nicht lange
3.5 wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 13:38
In Antwort auf avarrassterne1

Ja.
will ich.

Ich versuch auch die Zähne zusammen zu beissen, dass ich nicht wieder überreagiere. *hüstel*

So etwas ähnliches kenne ich auch
Du kennst sie erst seit 3,5 Wochen? Der Punkt ist einfach, dass sie nicht auf dich steht du dir aber eine schöne Zeit mit ihr erkaufst. ( Jetzt nicht sexuell gesehen )

z.B. Du willst mit ihr ins Kino, sie könnte nicht weil kein Geld also wird sie eingeladen damit sie mitkommt. ( Würde man beim normalen Kumpel wohl nur 1x machen )

Du willst mit ihr in der Gegend herumkutschieren also übernimmst du natürlich das Spritgeld. Dann ist man ja unterwegs und isst dann halt mal etwas auswärts. Sie war betrunken und hat dich als besten Freund tituliert, sprich du bist schon auf der "Best Friend" Schiene.

Du kannst sie ja mal fragen wie sie reagieren würde wenn du nach einem Rendevouz / Date fragen würdest? Vermutlich wird sie dann ausweichend antworten, dass sie lieber alles lassen würde wie es ist.

Man braucht ja nicht immer ins Restaurant, man kann sich auch selbst Snacks wie Brötchen machen oder Salatboxen / Sandwiches kaufen. Und es gibt ja auch Dinge die kein oder wenig Geld kosten wie Spazieren gehen oder Sport.

Also reduziere das auf ein gesundes Maß und akzeptiere das sie dich nur als Kumpel sieht und ihren Kumpel oder ihren besten Freund küsst Frau nicht...

Und dann musst du selbst entscheiden wieviel dir eine gemeinsame Freizeitgestaltung mit ihr wert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 13:43
In Antwort auf suxxesshh

So etwas ähnliches kenne ich auch
Du kennst sie erst seit 3,5 Wochen? Der Punkt ist einfach, dass sie nicht auf dich steht du dir aber eine schöne Zeit mit ihr erkaufst. ( Jetzt nicht sexuell gesehen )

z.B. Du willst mit ihr ins Kino, sie könnte nicht weil kein Geld also wird sie eingeladen damit sie mitkommt. ( Würde man beim normalen Kumpel wohl nur 1x machen )

Du willst mit ihr in der Gegend herumkutschieren also übernimmst du natürlich das Spritgeld. Dann ist man ja unterwegs und isst dann halt mal etwas auswärts. Sie war betrunken und hat dich als besten Freund tituliert, sprich du bist schon auf der "Best Friend" Schiene.

Du kannst sie ja mal fragen wie sie reagieren würde wenn du nach einem Rendevouz / Date fragen würdest? Vermutlich wird sie dann ausweichend antworten, dass sie lieber alles lassen würde wie es ist.

Man braucht ja nicht immer ins Restaurant, man kann sich auch selbst Snacks wie Brötchen machen oder Salatboxen / Sandwiches kaufen. Und es gibt ja auch Dinge die kein oder wenig Geld kosten wie Spazieren gehen oder Sport.

Also reduziere das auf ein gesundes Maß und akzeptiere das sie dich nur als Kumpel sieht und ihren Kumpel oder ihren besten Freund küsst Frau nicht...

Und dann musst du selbst entscheiden wieviel dir eine gemeinsame Freizeitgestaltung mit ihr wert ist.

Oha wie recht du hast
Das habe ich soweit echt nicht bedacht, aber ich denke auch so schmerzhaft es ist das es leider so ist. Ja wie gesagt das geld ist eig. nicht so ein problem mehr das ausnutzen. Aber ich denke ich werde echt so verfahren. Lieber Platz für eine neue Frau die mich schätzt im Leben lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 13:55
In Antwort auf nea_12166432

Tut mir leid
ja das würde ich auch als kollegin tun, da sie mir ja wichtig ist und sie das eig. sonst nicht hätte leisten können.
aber umso länger ich darüber nachdenke umso blöder komme ich mir vor das sie mich ausnutzt -.-.

es tut mir leid wenn ich bei dir einen nerv getroffen habe, wenn du willst kannst du mit mir darüber reden.
Ich bin eig. sonst der der ratschläge erteilt aber hier wusste ich nicht mehr weiter ^^

Kannst ...
... Du mir erklären, warum Du das Gefühl hast, dass sie Dich ausnutzt? Weil sie die Geschenke nicht zurückweist, obwohl sie davon ausgehen müsste, dass Du sie in anderer Erwartung als "Kollege" machst?
Aber wenn Du selbst sagst, dass Du das bei Kollegin auch machen würdest... wo ist dann der Punkt?
Ich finde so etwas schon generell immer paar Nummern zu hoch für mich, aber in Deinem Falle raff ich echt gar nichts

Ist es nicht ausserdem auch verletzend, Geschenke *nicht* anzunehmen - erlebe ich zumindest ständig so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 20:56

Umgekehrt wird ein Schuh draus
Hallo,
also ich habe einen ganz anderen Eindruck nach den ganzen Beiträgen hier und ich finde das echt mies, deine Tour!

Sie nutzt dich nicht aus, sondern du versuchst, sie zu kaufen! Offenbar sind es alles Versuche, ihre Aufmerksamkeit zu erringen und sie zumindest dir gegenüber dankbar zu machen. Was für eine fiese Art, ihr alles zuzustecken, da das arme arme Mädchen ja sooo wenig Geld hat und sich nichts leisten kann. Was soll das sonst, wenn du sie sogar nach Hause einlädst und sie bei dir übernachten soll, wenn nicht, um ihr zu zeigen, wie gut sie es bei dir hätte!

Und da wohl nicht genug Dankbarkeit von ihr für diese "Wohltaten" zurück kommt, unterstellst du ihr, dass sie dich ausnutzt. Und willst dich dann hier auch noch für deine Nächstenliebe feiern lassen! Dabei hat sie doch klar gesagt, dass bei ihr mit mehr als einem freundschaftlichen Verhältnis nicht zu rechnen ist. Aber du machst weiter mit deinen Bestechungsversuchen. Die denkt sich bestimmt: wer so blöd ist, der muss bestraft werden, isser selber schuld!

Recht hat sie. Also von mir kriegst du keinen Heiligenschein für Samaritertum, eher einen für Scheinheiligkeit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen