Home / Forum / Liebe & Beziehung / Werde ich ausgenutzt und realisiere es nicht? HILFE

Werde ich ausgenutzt und realisiere es nicht? HILFE

25. September 2015 um 12:43

Hallo Ihr lieben,

ich mache mir schon länger Gedanken darüber und langsam weiß ich nicht weiter.
Seit ca 1 Jahr bin ich mit meinem Freund zusammen.
Er kuschelt gerne, sagt mir wie sehr er mich liebt und das er mit mir sich eine Zukunft wünscht.
Also, das was sich Frau vorstellt...wenn Mann seine romantische Ader fließen lässt.

Ich finde es auch schön und am Anfang bin ich jedes mal dahin geschmolzen.
Nur, langsam zweifel ich ob es mit uns eine Zukunft gibt.

Der Grund:

Er ist ca 3-4 Tage bei mir und ich kaufe und koche für uns, bezahle also den kompletten Einkauf. Ab und zu holt er Brötchen oder bringt Frischwurst fürs Frühstück...wenn ich drum bitte.

Ich lade ihn oft ins Restaurant ein. Da ich es schön finde, wenn wir aus gehen und einen schönen Abend haben.

Er wird also zu vielen Sachen eingeladen zb ins Cirque du Soleil oder ins Variete oder ins Theater etc

Ich helfe ihn so gut wie es geht, wasche seine Wäsche und bügel und falte sie.
Die Kleidung die er trägt, habe ich ihm gekauft...warum ich das mache, ganz einfach...weil ich gerne Geschenke mache und es schön finde, wenn der Partner sich freut.

Langsam realisiere ich aber, das anscheinend nur ICH diese Einstellung habe und von ihm nichts kommt...außer verbale Liebkosungen...
Ich erwarte nicht, das er mich mit Geschenken überschüttet und mich überall einlädt.
Aber ich erwarte sowas wie...GESTEN DER DANKBARKEIT, wie zb. wenn ich schon seine Wäsche wasche...wäre es doch schön, wenn er wenigstens Waschmittel mitbringen würde!

Und wenn er eingeladen wird ins Cirque du Soleil oder ins Theater etc. dann wäre es doch schön, wenn er wenigstens seiner Freundin was zum Trinken spendiert.

Natürlich muss ich das alles nicht machen, es geht mir darum eine schöne Zeit mit dem Partner zu haben.
Deswegen kaufe ich bevor er zu mir kommt alles ein....oder kümmere mich darum was wir unternehmen können.

Selbstverständlich habe ich das schon mal angesprochen und mehrmals angedeutet...aber was ist, wenn der Partner das einfach nicht sieht?
Es gibt Menschen die anscheinend sowas nicht wert schätzen bzw. mehr nehmen als geben.

Nun bin ich damit recht unzufrieden und weiß nicht weiter...denn ich kann solch einen Menschen nicht lieben.
Oder stelle ich mich an und sollte glücklich damit sein, das es überhaupt einen Mann gibt...der mich mal in die Arme nimmt. Habe ich zu hohe Erwartungen?








Mehr lesen

25. September 2015 um 12:50

...
Vielleicht machst du es ihm in der Tat ein bisschen zu bequem... Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass Andeutungen, durch die Blume, von einigen Männer oft als solche gar nicht wahrgenommen werden. Sag ihm noch einmal ganz direkt und ohne Umschweife, was du von ihm erwartest.Klipp & klar.

An der Reaktion und der darauf folgenden Zeit wirst du dann ableiten können, wie es um euch bestellt ist . LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 13:08
In Antwort auf conan_12312622

...
Vielleicht machst du es ihm in der Tat ein bisschen zu bequem... Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass Andeutungen, durch die Blume, von einigen Männer oft als solche gar nicht wahrgenommen werden. Sag ihm noch einmal ganz direkt und ohne Umschweife, was du von ihm erwartest.Klipp & klar.

An der Reaktion und der darauf folgenden Zeit wirst du dann ableiten können, wie es um euch bestellt ist . LG

Mmh
Danke für die schnelle Antwort.
Ich habe das auch schon angesprochen. Nur ist mir das oft zu mühesam, das jedesmal anzusprechen.
Für mich ist das selbstverständlich, zB. wenn man zum Kino eingeladen wird...von sich aus, die Freundin fragt.. ob sie vllt Popkorn bzw. was zum Trinken möchte.
Oder sehe ich das falsch und ich muss den Mann drum bitten?

Anderes Beispiel, wenn ich als Freund jedes mal...wirklich jedes mal, bekocht werde, dann reagiere ich doch mal darauf und koche auch mal was für die Freundin. Ich meine, er erzählt wie gerne er kocht und erwähnt das er seine EX-Freundin immer bekocht hat....Hä?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 13:21
In Antwort auf lupita_12111206

Mmh
Danke für die schnelle Antwort.
Ich habe das auch schon angesprochen. Nur ist mir das oft zu mühesam, das jedesmal anzusprechen.
Für mich ist das selbstverständlich, zB. wenn man zum Kino eingeladen wird...von sich aus, die Freundin fragt.. ob sie vllt Popkorn bzw. was zum Trinken möchte.
Oder sehe ich das falsch und ich muss den Mann drum bitten?

Anderes Beispiel, wenn ich als Freund jedes mal...wirklich jedes mal, bekocht werde, dann reagiere ich doch mal darauf und koche auch mal was für die Freundin. Ich meine, er erzählt wie gerne er kocht und erwähnt das er seine EX-Freundin immer bekocht hat....Hä?!

...
Was für den Eine selbstverständlich ist, muss es für den Anderen ja nicht unbedingt sein. Das hängt auch von verschiedenen Faktoren, wie beispielsweise der Erziehung, ab. Entscheidend ist die Intention. Bemerkt er evtl gar nicht, dass ein solches Verhalten als rücksichtslos oder egoistisch empfunden werden kann, oder ist er tatsächlich rücksichtslos & egoistisch?!

Auch das mit dem Bekochen der Ex finde ich irgendwie suspekt; das ändert aber nichts daran, dass dir nur Eines wirklich helfen kann: ehrliche & schonungslose Kommunikation! Ich meinte nicht, dass du die Themen, die dich belasten, immer wieder ergebnislos durchkauen sollst, sondern ein Grundsatzgespräch über die Zukunft eurer Beziehung .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 13:27

Ok
Darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht, ob das jetzt ein maskulines oder feminines Verhalten ist.
Ich wasche die Wäsche...weil ich eine Waschmaschine habe und er nicht.
Und ich kaufe und schenke ihm sachen, weil ich selbst für mich was gekauft habe und während dem Kaufrausch an ihn denke

Aber das ist jetzt nicht so, das ich von ihm das gleiche erwarte!
Nur finde ich.... Beispiel:
Er wurde 5x ins Theater von mir eingeladen.
Sein Freund ist Tänzer und hat eine Aufführung...mein Freund fragt mich, ob ich mitkommen möchte, ich mich total gefreut und natürlich zugesagt. Und habe die Karte selber bezahlt, er musste keinen Eintritt zahlen...weil er vom Kollegen ein Ticket bekommen hat.

Ehm...ok, wenn ich als Freund so oft eingeladen wurde...kommt MANN nicht auf den Gedanken das zurück zu geben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 13:40
In Antwort auf conan_12312622

...
Was für den Eine selbstverständlich ist, muss es für den Anderen ja nicht unbedingt sein. Das hängt auch von verschiedenen Faktoren, wie beispielsweise der Erziehung, ab. Entscheidend ist die Intention. Bemerkt er evtl gar nicht, dass ein solches Verhalten als rücksichtslos oder egoistisch empfunden werden kann, oder ist er tatsächlich rücksichtslos & egoistisch?!

Auch das mit dem Bekochen der Ex finde ich irgendwie suspekt; das ändert aber nichts daran, dass dir nur Eines wirklich helfen kann: ehrliche & schonungslose Kommunikation! Ich meinte nicht, dass du die Themen, die dich belasten, immer wieder ergebnislos durchkauen sollst, sondern ein Grundsatzgespräch über die Zukunft eurer Beziehung .

Na gut...
Nein...ich glaube nicht das er rücksichtslos und egoistisch ist.
Ich glaube das hat was mit seiner Erziehung zu tun und ich bin mir nicht sicher, ob ich das ändern kann oder ob das einfach sein Charakter ist.
Aber er ist ein netter Mensch der mich liebt und heut zu Tage, ist auch das eine Seltenheit und ich sollte zufrieden damit sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 11:06
In Antwort auf lupita_12111206

Na gut...
Nein...ich glaube nicht das er rücksichtslos und egoistisch ist.
Ich glaube das hat was mit seiner Erziehung zu tun und ich bin mir nicht sicher, ob ich das ändern kann oder ob das einfach sein Charakter ist.
Aber er ist ein netter Mensch der mich liebt und heut zu Tage, ist auch das eine Seltenheit und ich sollte zufrieden damit sein.

Also
Nach dem was ich so gelesen haben, wirkt es so als wenn du nicht die Partnerin bist, sondern eher die Mutterrolle übernommen hast.

Du kochst für ihn, du wäschst für ihn, du kaufst ein, bezahlst sogut wie alles. Mich würde es nicht wundern, dass er die Beziehung beendet wenn du es eines tages aus finanziellen oder seelischen Gründen nicht mehr schaffst.

Und Er tut alles dafür das sich diese Situation niemals ändert.
Liebe und Beziehung sieht anders aus. Stell dir nurmal vor ihr bekommt eines Tages ein Kind. Du machst alles und er macht nichts? Da kannst du dich dann innerhalb von einem Jahr bei Psychologen melden.

Du solltest ernsthaft mal über die Gesamtsituation nachdenken. Ist es das was du willst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 14:20

Sorry,
aber ich finde dein Verhalten etwas seltsam. Warum tust du das alles für ihn? Will er das überhaupt? Ich würde in einer Beziehung z.B. nie erwarten, dass mein Partner mir Kleidung kauft oder meine Wäsche wäscht. Täte er das trotzdem, würde ich das anfangs als angenehm hinnehmen - aber es auf die Dauer eher als bemutternd und einengend wahrnehmen und mich jedenfalls nicht genauso verhalten. Es ist ja bestimmt sehr lieb gemeint von dir - aber too much!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 16:55
In Antwort auf queeny57

Sorry,
aber ich finde dein Verhalten etwas seltsam. Warum tust du das alles für ihn? Will er das überhaupt? Ich würde in einer Beziehung z.B. nie erwarten, dass mein Partner mir Kleidung kauft oder meine Wäsche wäscht. Täte er das trotzdem, würde ich das anfangs als angenehm hinnehmen - aber es auf die Dauer eher als bemutternd und einengend wahrnehmen und mich jedenfalls nicht genauso verhalten. Es ist ja bestimmt sehr lieb gemeint von dir - aber too much!

Was ist daran falsch
Wofür bin ich denn in einer Partnerschaft, wenn ich eh nur an mich denken soll? Wenn ich eine Waschmaschine habe und er nicht, dann biete ich automatisch dem Partner an...das die Wäsche auch bei mir gewaschen werden kann. Und da er Student ist und kein Auto hat...ist das halt praktisch.

Ich mache das nicht um ihn zu bemuttern....sondern um ihn zu helfen. Genauso wie ich vor dem Treffen den kompletten Einkauf erledige, damit wir die gemeinsame Zeit genießen können.

Das Problem ist, das ich ihn darauf ansprechen muss...das er doch bitte Waschmittel kaufen soll. Also, anstatt das es von ihm kommt....das wiederum finde ich unhöflich, weil ich eine andere Erziehung genossen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 17:13

...
Ich diskutiere nicht, das ist mir zu anstrengend...ich erwähne, das stört mich und fertig.
Er hört sich das an....am Anfang ist er verletzt und dann realisiert er, das er das ändern muss...sonst bin ich weg.

Finde das toll, das er versteht das mich das stört und das er sich mühe gibt das zu ändern. Nur habe ich nicht jedes mal die Nerven dafür ihm das zu erklären....

Ich schenke gerne und erwarte nicht das ich zurück beschenkt werde.
Mir sind Geburtstage und Weihnachten nicht wichtig und Jahrestage eh nicht....




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 17:19

Dann schränk
das alles doch ein. Es klingt bei dir nämlich schon so, als wäre es ein bisschen arg viel. Wenn ihr nicht zusammen wohnt, soll er seine Wäsche selbst waschen. Das ist nicht böse, sondern ganz normal.

Wenn du nicht immer einkaufen magst, dann sag ihm in der Früh: "Schatz, hier ist die Einkaufsliste; Kannst du bitte abends noch kurz einkaufen gehen bevor du kommst? Dann können wir uns was schönes kochen."

Nächster Punkt: Binde ihn in das Kochen ein. Sag ihm, er soll umrühren, xy schneiden, bliblablub. Macht zu zweit mehr Spaß und er tut auch was.

Und hör auf, ihm lauter Klamotten zu kaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 17:19

^^
Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Nach ne Zeit lernt man den Menschen besser kennen und merkt dann, später oder früher ob es passt oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 17:25
In Antwort auf coquette164

Dann schränk
das alles doch ein. Es klingt bei dir nämlich schon so, als wäre es ein bisschen arg viel. Wenn ihr nicht zusammen wohnt, soll er seine Wäsche selbst waschen. Das ist nicht böse, sondern ganz normal.

Wenn du nicht immer einkaufen magst, dann sag ihm in der Früh: "Schatz, hier ist die Einkaufsliste; Kannst du bitte abends noch kurz einkaufen gehen bevor du kommst? Dann können wir uns was schönes kochen."

Nächster Punkt: Binde ihn in das Kochen ein. Sag ihm, er soll umrühren, xy schneiden, bliblablub. Macht zu zweit mehr Spaß und er tut auch was.

Und hör auf, ihm lauter Klamotten zu kaufen.

Klar
Danke...aber das was du schreibst mache ich ja eig auch!
Es stört halt nur, das ich das jedes mal sagen muss!!!!

Warum fällt ihm das nicht selber auf? Was ist daran zu schwer zu verstehen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 17:41

Verstehe....
Vllt habe ich echt eine andere Ansicht was das angeht....
Ich erwarte nicht das er mich genau so beschenkt wie ich ihn.

Aber wenn er ins Cirque du Soleil eingeladen wird, wo ne Karte um die 120 kostet.....dann darf ich ja wohl erwarten, das er fragt ob ich was trinken möchte!

Ich finde deinen Beitrag recht interessant...Danek dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 17:46

...
Also ausgenutzt werde nicht und wenn, dann lässt man sich ausnutzen....ich hab nur nicht ne passende Überschrift gefunden

Klar ich jammere hier etwas rum....aber wer tut das hier nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 17:53
In Antwort auf lupita_12111206

Klar
Danke...aber das was du schreibst mache ich ja eig auch!
Es stört halt nur, das ich das jedes mal sagen muss!!!!

Warum fällt ihm das nicht selber auf? Was ist daran zu schwer zu verstehen....

Weil du dir offenbar
einen Typ angelacht hast, der es nicht von sich aus macht. Aber damit kann man leben, wenn du selbst nur so viel gibst, wie für dich okay ist und ihm dann eben Aufträge erteilst. Und ein ständiges Bemuttern braucht niemand.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 17:54

Mmh
Nachgedacht schon, aber das macht er nicht.
Er ist eig auch ganz lieb und möchte für mich da sein.
Er kann halt nur nicht viel ^^ handwerklich total unbegabt und organisatorisch...naja.
Er ist mehr der, wenn du krank bist...dann halte ich deine Hand...damit es dir besser geht.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 21:23
In Antwort auf lupita_12111206

...
Also ausgenutzt werde nicht und wenn, dann lässt man sich ausnutzen....ich hab nur nicht ne passende Überschrift gefunden

Klar ich jammere hier etwas rum....aber wer tut das hier nicht!

>>> Wer tut das hier nicht?>>>
Der kleine Unterschied hier ist, Du jammerst über Dinge, die Du gerne tust, das tun Andere hier zumindest nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was macht meine Ex bloß?
Von: xhollywoodundeadx
neu
28. September 2015 um 21:15
Soll ich Ihn einfach fragen?!
Von: ruhi_12477603
neu
28. September 2015 um 21:04
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen