Home / Forum / Liebe & Beziehung / Werde ich ausgenutzt oder bin ich einfach nur paranoid?

Werde ich ausgenutzt oder bin ich einfach nur paranoid?

13. April 2018 um 11:49

Liebe Damen,

3 Jahre Beziehung, davon hat mein Freund 3 Monate gearbeitet. OK, die Jobs die er hatte waren auch nicht so großartig, aber wenn man seine Erfahrungen, Sprachgebrauch, ecc. zusammenzählt kann er auch keine 5000 netto verdienen. Diesmal will er den Job wieder schmeißen weil er das Gehalt im ersten Monat nicht bekommen wird. Danach ist er dann wieder 5 Monate arbeitslos und ich stemme natürlich alles alleine. Was auch kein Problem wäre wenn...

Er etwas im Haushalt machen würde. Er keine teuren Wünsche äußern würde. Er nicht mit meinen Sachen umgehen würde, als wären es seine. Er nicht ständig nach seiner Nase handeln würde. Er mich respektieren würde, und nicht ständig beleidigen würde. 

Was mir aber am meisten auf die Nerven geht ist seine Besserwisserei (was fast pathologisch ist) und der Fakt, dass er es für selbstverständlich ansieht mit meinem Vermögen zu verfügen. Ich zähle nur ein paar Dinge auf.

A) Mein Wagen - ich solle ihn bitte verkaufen, weil er alt und schmutzig ist (das mit dem Schmutz habe ich btw ihm zu verdanken) und mir einen neuen Wagen kaufen - obwohl ich brauche ja gar kein Auto - wozu, ich habe die Bahn. Wenn ich dann sage, dass das mein Wagen ist und ich damit mache was ich will wird er sehr beleidigend und sagt, dass ich ein Schei-mensch bin, weil ich geizig bin und nicht mit ihm teile (was gelogen ist, denn von mir hat er alles bekommen was er wollte...)

B) Mein Handy - er beharrte darauf, dass ich mein altes Telefon seinem Bruder schenke, als ich mir ein neues gegönnt habe. Das wollte ich absolut nicht und ich sagte: "Ich lasse es lieber in meiner Schublade, als es zu verschenken". Danach rastete er aus und beschimpfte mich aufs übelste - vor seinem Bruder - wonach er dann mein neues Handy an sich nahm und es auch heute noch nutzt als wäre nichts gewesen. Denn wenn ich schon so eine Sch-ampe bin, brauche ich kein neues Handy. Ich bezahle immernoch die Rate und den Vertrag für das Telefon.

C) Unsere Wohnung - ich bin kein Fan von Besuch der länger als 5 Tage bleibt. Sein Bruder war letztes Jahr einen Monat bei uns. Die beiden haben durchgehend Spiele gespielt, ich kam nach Hause - die Küche war versifft, da wir eine kleine Wohnung haben - konnte ich mich nach der Arbeit (ich arbeitete damals von 8 Uhr bis 19 Uhr) nicht mal ausruhen. Ich habe sofort gekocht, aufgeräumt, und die beiden taten absolut nichts. Außerdem hatte er damals kein Einkommen, hat aber darauf beharrt dass ich seinem Bruder alles bezahle. Was ich richtig abstoßend fand. Der Bruder soll jetzt nach Deutschland kommen und vorerst bei uns hausen bis er sich zurechtgefunden hat. Ich will das nicht.

Außerdem kommt der Bruder jetzt wieder nur mit Hinflug zu Besuch mit seiner Freundin. Als ich sagte, dass die beiden bitte im Haushalt helfen sollen, sagte er: Die sind Gäste die müssen nichts machen...

Ich bin Einzelkind und ich bin anders erzogen worden und aufgewachsen als er. Ich hatte immer viele Freunde, war sehr viel unterwegs, hatte immer einen Job, habe studiert und meine Eltern haben mir finanziell immer ausgeholfen wenn es bei mir mal schwierig war.

Ich bin langsam mit meinen Kräften am Ende, eine Diskussion mit ihm trägt keine Früchte weil er sofort laut und ausfallend wird. Er denkt, dass der der mehr redet und das letzte Wort hat gewinnt - und er gewinnt gerne gegen mich. Ich trinke gerne Wein oder manchmal auch Bier, jedoch sagt er ich sei eine Alkoholikerin und er würde nicht mehr mit mir reden wenn ich weiterhin trinke...

Ich denke er will mich umerziehen, oder will mich nur ausnutzen bis er auf beiden Beinen steht, deswegen beharrt er auch darauf dass sein Bruder nach Deutschland kommt. Am Ende bin ich eh die, die alleine dasteht.

So, da ich selber weiß was ich vor Jahren hätte machen müssen, und da ich weiß, dass ich einfach nur emotional instabil oder gar total verblödet bin, möchte ich euch trotzdem bitten mir eure Meinung frei Schnauze zu sagen. 

Entschuldigt bitte für den langen Text, aber irgendwie musste es raus. 
 

Mehr lesen

13. April 2018 um 11:58

sorry aber selber schuld ... schmeiß den raus oder ertrage es weiter... der nutzt dich von vorn bis hinten aus und du machst mit ...

des handy?! dein auto?! die whg ?! gehts noch
und darüberhinaus darfst dich anzicken, beschimpfen lassen????

ehrlicher rat renn !! trenn dich

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2018 um 11:58

Wir kommen beide aus Osteuropa. Es liegt sicherlich an der Kultur, aber in unserem Herkunftsland sind seine Ansichten eher auch die Ansichten der dörflichen Menschen. Ich wurde so niemals erzogen, ebensowenig meine Freunde und Bekannte aus unserem Herkunftsland. 

Ebenfalls habe ich seine Familie auch nicht so patriarchalisch eingeschätzt, aber das kommt wohl mit der Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2018 um 12:01
In Antwort auf miya1997

sorry aber selber schuld ... schmeiß den raus oder ertrage es weiter... der nutzt dich von vorn bis hinten aus und du machst mit ...

des handy?! dein auto?! die whg ?! gehts noch
und darüberhinaus darfst dich anzicken, beschimpfen lassen????

ehrlicher rat renn !! trenn dich

da hast du allerdings recht, ich habe aber geglaubt, dass ich irgendwo einen Fehler mache und sich die Situation bessert wenn er sieht wie viel ich für ihn mache... Naja, ich sagte oben schon - die Hellste bin ich offenbar nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2018 um 13:08
In Antwort auf wanda.lism

Wir kommen beide aus Osteuropa. Es liegt sicherlich an der Kultur, aber in unserem Herkunftsland sind seine Ansichten eher auch die Ansichten der dörflichen Menschen. Ich wurde so niemals erzogen, ebensowenig meine Freunde und Bekannte aus unserem Herkunftsland. 

Ebenfalls habe ich seine Familie auch nicht so patriarchalisch eingeschätzt, aber das kommt wohl mit der Zeit.

Naja, du lässt es aber auch ganz schön mit dir machen.
Ich und mein Mann kommen auch beide aus Osteuropa und auch wenn er generell ein sehr gutmütiger und empathischer Mensch ist kommen solche Macho-Attitüden trotzdem manchmal bei ihm raus. Was sollte man in so einem Fall machen? Das weibliche Temperament rauskehren und ihm die Hölle heißmachen, was er eigentlich glaubt, wer er ist.
Du musst ihm da entgegentreten, damit du nicht nur sein dummes Heimchen bist.

Den Bruder hätte ich nach ein paar Tagen auch auf die Straße gesetzt und deinem Freund gesagt, dass er wieder alleine in die Wohnung kann oder sonst kann er auch bleiben wo der Pfeffer wächst. Zeig doch mal ein bisschen, dass man sowas mit dir nicht machen kann.

Ansonsten musst du dir halt einen Deutschen suchen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2018 um 14:33
In Antwort auf lumusi_12929047

Naja, du lässt es aber auch ganz schön mit dir machen.
Ich und mein Mann kommen auch beide aus Osteuropa und auch wenn er generell ein sehr gutmütiger und empathischer Mensch ist kommen solche Macho-Attitüden trotzdem manchmal bei ihm raus. Was sollte man in so einem Fall machen? Das weibliche Temperament rauskehren und ihm die Hölle heißmachen, was er eigentlich glaubt, wer er ist.
Du musst ihm da entgegentreten, damit du nicht nur sein dummes Heimchen bist.

Den Bruder hätte ich nach ein paar Tagen auch auf die Straße gesetzt und deinem Freund gesagt, dass er wieder alleine in die Wohnung kann oder sonst kann er auch bleiben wo der Pfeffer wächst. Zeig doch mal ein bisschen, dass man sowas mit dir nicht machen kann.

Ansonsten musst du dir halt einen Deutschen suchen.

Am Anfang der Beziehung war es sehr turbulent, denn ich habe eben nichts hiervon mit mir machen lassen. Seit ich jedoch mit ihm wohne, und im Schnitt 10 Stunden am Tag arbeite, habe ich keine Kraft mich zu wiedersetzen. Ich sage einfach:"OK" und denke mir meinen Teil. Ein Streit mit ihm ist eben kein typischer Streit. 

Erst sagt er mir was "die Wahrheit" ist und wie was gemacht werden muss, wenn ich widerspreche wird er sehr beleidigend, dort unterbinde ich meist die Diskussion denn ich möchte nicht zurückbeleidigen, würde ich zurückbeleidgen dann wäre er 5 Tage stumm und würde nicht mit mir kommunizieren bis ich mich nicht entschuldige. Er betitelt mich in gängiger Konverstation als "dumm", da willst du nicht wissen was er im Streit sagt. 

Die Diskussion zum Bruder-Thema hatte ich letztens. Ich wollte wissen wie lange er bleibt, darauf sagte mein Freund dass er bleibt wie lange er möchte. Diplomatisch sagte ich dann, dass 20 Tage auch zu viel des Guten sind und ich meine Privatsphäre haben möchte, wo er ausrastete und sagte, dass ich nicht bestimmen werde wie lange sein Bruder bleibt und dass die beiden das besser wissen als ich. 

Er respektiert mich einfach Null. Seine Familie faucht er nie an, aber jetzt lebt er auf meinem Buckel und ich frage mich warum er so zu mir ist. Klar, ich schweige eher als dass ich mich streite, denn ich weiß es nun jetzt besser. Wenn ich etwas sage, bricht die Hölle auf mir ein, das kann ich nicht mehr erdulden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2018 um 14:35

Ich habe diesen Menschen wirklich sehr geliebt und mich ihm sehr gewidmet, mittlerweile wo die Verliebtheit nachlässt und eigentlich die großen Gefühle wie Vertrauen, Hilfsbereitschaft, Zugehörigkeit aufkommen sollten fühle ich einfach, dass ich nur ein Mittel zum Zweck war... Und sorry, das bricht mir das Genick.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2018 um 15:24
In Antwort auf wanda.lism

Am Anfang der Beziehung war es sehr turbulent, denn ich habe eben nichts hiervon mit mir machen lassen. Seit ich jedoch mit ihm wohne, und im Schnitt 10 Stunden am Tag arbeite, habe ich keine Kraft mich zu wiedersetzen. Ich sage einfach:"OK" und denke mir meinen Teil. Ein Streit mit ihm ist eben kein typischer Streit. 

Erst sagt er mir was "die Wahrheit" ist und wie was gemacht werden muss, wenn ich widerspreche wird er sehr beleidigend, dort unterbinde ich meist die Diskussion denn ich möchte nicht zurückbeleidigen, würde ich zurückbeleidgen dann wäre er 5 Tage stumm und würde nicht mit mir kommunizieren bis ich mich nicht entschuldige. Er betitelt mich in gängiger Konverstation als "dumm", da willst du nicht wissen was er im Streit sagt. 

Die Diskussion zum Bruder-Thema hatte ich letztens. Ich wollte wissen wie lange er bleibt, darauf sagte mein Freund dass er bleibt wie lange er möchte. Diplomatisch sagte ich dann, dass 20 Tage auch zu viel des Guten sind und ich meine Privatsphäre haben möchte, wo er ausrastete und sagte, dass ich nicht bestimmen werde wie lange sein Bruder bleibt und dass die beiden das besser wissen als ich. 

Er respektiert mich einfach Null. Seine Familie faucht er nie an, aber jetzt lebt er auf meinem Buckel und ich frage mich warum er so zu mir ist. Klar, ich schweige eher als dass ich mich streite, denn ich weiß es nun jetzt besser. Wenn ich etwas sage, bricht die Hölle auf mir ein, das kann ich nicht mehr erdulden. 

Wenn das so ist, dann kannst du da wirklich nichts mehr machen als die Beziehung zu beenden.
Wie dus selbst sagst - er hat überhaupt keinen Respekt vor dir. Das ist nicht die typische kulturelle Machonummer, sondern er nutzt dich wirklich einfach nur so heftig aus wie er nur kann.

Du schreibst es ist eure Wohung - läuft die auf euch beide? Wenn aj, dann such dir etwas Neues, lass dich aus dem Vertrag streichen und dann stelle deinen Freund vor vollendete Tatsachen.

Was willst du denn mit einem Mann, der dich nicht respektiert (und dann kann man auch nicht von Liebe sprechen) und plant dich gemeinsam mit seinem Bruder auszunutzen? Im Endeffekt sollst du dann für beide arbeiten gehen und ihnen noch hinterherputzen. Du bist dir doch sicher mehr wert als so ein Leben zu führen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2018 um 16:08
In Antwort auf lumusi_12929047

Wenn das so ist, dann kannst du da wirklich nichts mehr machen als die Beziehung zu beenden.
Wie dus selbst sagst - er hat überhaupt keinen Respekt vor dir. Das ist nicht die typische kulturelle Machonummer, sondern er nutzt dich wirklich einfach nur so heftig aus wie er nur kann.

Du schreibst es ist eure Wohung - läuft die auf euch beide? Wenn aj, dann such dir etwas Neues, lass dich aus dem Vertrag streichen und dann stelle deinen Freund vor vollendete Tatsachen.

Was willst du denn mit einem Mann, der dich nicht respektiert (und dann kann man auch nicht von Liebe sprechen) und plant dich gemeinsam mit seinem Bruder auszunutzen? Im Endeffekt sollst du dann für beide arbeiten gehen und ihnen noch hinterherputzen. Du bist dir doch sicher mehr wert als so ein Leben zu führen.

Ne, die Wohnung läuft auf meinen Namen. Tja, traurig, dass ich die besten Jahre meines Lebens so weggeschmissen habe. Ich danke dir von allem Herzen für deine Teilnahme an dieser Geschichte. Ich hätte noch vieles zu sagen, jedoch denke ich, dass es eh nutzlos ist. 

Dieser Mensch hat mich dazu gebracht zu denken ich sei minderwertig, er hat mich ausgenutzt, mich beklaut, mich erniedrigt und ich ließ ihn. Das sagt mehr über mich aus als über ihn, dabei wollte ich nur, dass er mich liebt und respektiert. Offenbar wollte ich mir seine Liebe kaufen, er sagte eh am Anfang unserer Beziehung, dass ich Leute kaufe, würde ich das nicht tun - hätte ich niemanden.

Offenbar war ich mir nichts wert, denn ich dachte, dass das so sein soll. Tja, mein Pech. Ich wünsche mir einfach Ruhe und ich möchte nicht von ihm und seinem Bruder und seiner Sippschaft belästigt werden, denn ich empfinde den Besuch von seiner Familie als Terror. Ich habe in meinem Leben niemals kochen und abwaschen müssen - er war wohl da um mir beizubringen wie das funktioniert. Er hat mich zertreten und ich denke das hat er auch nur gemacht, weil er eigentlich ein Problem mit seinem Selbstwertgefühl hat. Weil er ein Niemand ist, möchte er, dass sich andere auch beschissen fühlen. 

Joa, ich halte euch auf dem Laufenden sollte etwas passieren. Ansonsten sorry für den Post, ich glaube ich habe mich hier nur lächerlich gemacht. Jeder weiß was er in so einer Situation zu tun hat...

Gruß ladies.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2018 um 17:15
In Antwort auf wanda.lism

Ne, die Wohnung läuft auf meinen Namen. Tja, traurig, dass ich die besten Jahre meines Lebens so weggeschmissen habe. Ich danke dir von allem Herzen für deine Teilnahme an dieser Geschichte. Ich hätte noch vieles zu sagen, jedoch denke ich, dass es eh nutzlos ist. 

Dieser Mensch hat mich dazu gebracht zu denken ich sei minderwertig, er hat mich ausgenutzt, mich beklaut, mich erniedrigt und ich ließ ihn. Das sagt mehr über mich aus als über ihn, dabei wollte ich nur, dass er mich liebt und respektiert. Offenbar wollte ich mir seine Liebe kaufen, er sagte eh am Anfang unserer Beziehung, dass ich Leute kaufe, würde ich das nicht tun - hätte ich niemanden.

Offenbar war ich mir nichts wert, denn ich dachte, dass das so sein soll. Tja, mein Pech. Ich wünsche mir einfach Ruhe und ich möchte nicht von ihm und seinem Bruder und seiner Sippschaft belästigt werden, denn ich empfinde den Besuch von seiner Familie als Terror. Ich habe in meinem Leben niemals kochen und abwaschen müssen - er war wohl da um mir beizubringen wie das funktioniert. Er hat mich zertreten und ich denke das hat er auch nur gemacht, weil er eigentlich ein Problem mit seinem Selbstwertgefühl hat. Weil er ein Niemand ist, möchte er, dass sich andere auch beschissen fühlen. 

Joa, ich halte euch auf dem Laufenden sollte etwas passieren. Ansonsten sorry für den Post, ich glaube ich habe mich hier nur lächerlich gemacht. Jeder weiß was er in so einer Situation zu tun hat...

Gruß ladies.

Ach komm schon - lächerlich ist das auch nicht. Jeder trifft mal falsche Entscheidungen im Leben bzw. bleibt in Situationen stecken und hat Hemmungen etwas zu verändern. Das ist absolut menschlich.
Versuch jetzt nicht ins Selbstmitleid abzudriften und alles negativ zu sehen. Was du jetzt brauchst ist Motivation und positives Denken. Anstatt an vergeudete Jahre zu denken, denke daran, was jetzt alles auf dich zukommt!

Mach Schluss mit ihm, schmeiss ihn raus und plane davor (!) schonmal ein paar ganz tolle Projekte, die du umsetzen könntest. Zum Beispiel könntest du die Wohnung neu einrichten oder dir trotzdem was Neues suchen, wo du dann einen Neuanfang machst. Du könntest einen kleinen Trip nur für dich selber buchen in eine Stadt in die du immer wolltest und dort dann nach Herzenlust chillen und deine Freiheit genießen.
Als ich wieder Single geworden bin hab ich mich auch aufs Daten gefreut und auf all die witzigen Geschichten was für Knalltüten ich treffen werde und auf die ganzen Flirts.

Mach dir bewusst, was für tolle Sachen geschehen werden, sobald du diese Trennung hinter dir hast. Und was du mit all dem Geld machen kannst, das du bis jetzt zum Fenster rausgeschmissen hast!
Das wird dich motivieren, das alles gut über die Bühne zu bringen.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2018 um 15:05

Also ich verstehe nicht warum man sowas mit sich machen lässt? Aber ist dein Leben, musst du ja wissen... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook