Home / Forum / Liebe & Beziehung / Werde aus ihm nicht schlau, bin so traurig

Werde aus ihm nicht schlau, bin so traurig

5. Januar 2012 um 9:35

Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier, dachte, ich melde mich mal an, weil ich hier schon ab und zu mitgelesen und immer ganz gute Ratschläge gefunden habe.
Heute muss ich selbst von einem Problem bereichten... .

Ich bin 24 Jahre alt. Vor kurzem hab ich einen Jungen (28) kennengelernt, er wohnt bei mir um die Ecke. Ich kannte ihn eher vom sehen oder vom Hörensagen, hatte eigentlich noch nie was mit ihm zu tun, aber als ich ihn das erste Mal bewusst wahrgenommen habe, hab ich mich glaube ich sofort in ihn verliebt, er hat mir sofort gefallen, wir haben jedoch nicht miteinander gesprochen.
Etwa 2 Wochen später habe ich ihn wieder gesehen, ich saß in seiner nähe und er hat mich, ich konnte mein Glück kaum fassen, angesprochen! Wir haben und einige Zeit recht locker unterhalten, über die Arbeit usw. . Am nächsten Tag habe ich ihm über Facebook eine Nachricht geschickt, dass ich hoffe, dass er noch einen schönen Abend und einen guten Heimweg hatte. Daraufhin haben wir uns immer wieder über FB geschrieben und auch ganz gut Kontakt.
Einige Tage später kam er ins Krankenhaus und anschließend auf Reha in den Ort, wo ich auch arbeite! So hatten wir die Möglichkeit uns zweimal im Café zu treffen und ein wenig zu plaudern. In dieser Zeit haben wir angefangen regelmäßig zu telefonieren, auch als er wieder nach Hause gekommen ist. Darüber war ich so glücklich, denn die Telefonate mit ihm sind immer total lustig und unterhaltsam!
Bewusst etwas gemeinsam unternommen hatten wir bis dahin nicht, allerdings sind wir uns z. B. im Schwimmbad über den Weg gelaufen. Am Mittwoch nach Weihnachten hat er mich dann angerufen, ob wir am Donnerstag nicht vielleicht zusammen schwimmen gehen wollen. Das haben wir gemacht und abends hat er mir noch eine SMS geschrieben "Danke fürs fahren. War lustig, oder?" Am darauffolgenden Tag hat er mir eine Tüte Frühstückssemmeln vor die Türe gelegt! Ich habe mich dafür "revanchiert" und er meinte, er hätte sich sehr darüber gefreut.
An Silvester haben wir den ganzen Abend SMS geschrieben, er wollte unbedingt, dass ich ihn noch anrufe, wenn ich nach Hause komme, selbst wenn ich ihn aufgeweckt hätte. Er hat gefragt, ob ich noch Urlaub habe und als ich gemeint habe "nein, aber ich hab nen Tag frei, wir könnten ja mal was machen", meinte er, dass er sich freuen würde. So ging das die ganze Zeit über, wir haben ständig gemailt, telefoniert, etc. .

Vorgestern Abend allerdings hat er mich angerufen und hat kaum etwas gesagt. Ich meinte dann "Du bist so wortkarg!?", woraufhin er antwortete: "Ja, ich weiß auch warum. Ich brauch glaub ich mal nen Tag Ruhe." Daraufhin war ich sehr traurig, denn die ganzen Anrufe gingen immer von ihm aus, er hat immer bei mir angerufen! Sonst hat er mir morgen ab und zu eine SMS geschrieben, mich sogar regelmäßig im Büro angerufen und alles, gestern kam nur "Guten Morgen, liebe Sorgen." (Obwohl er ja eigentlich seine Ruhe haben wollte) Gestern Abend haben wir uns noch im Schwimmbad gesehen, auch ein bisschen geredet, aber nicht so wie sonst immer, nicht so ausgelassen und lustig.

Ich bin so verwirrt und so traurig, weil ich sein Verhalten einfach nicht einordnen kann. Einerseits bringt er mir Frühstück, ruft mich an und schreibt liebe SMS, frägt auch immer nach, mit wem ich denn weggehen würde und mit wem ich unterwegs sei, etc., andererseits lässt er mich vom einen auf den anderen Tag fallen wie eine heiße Kartoffel. Ich könnte jede Minute losheulen, weil mich das so schrecklich traurig macht. Hat von euch vielleicht irgendjemand einen vernünftigen Vorschlag? Wie schätzt ihr das Verhalten ein?

Freue mich sehr auf eure Antworten!

Mehr lesen

5. Januar 2012 um 9:58

Fallen...
gelassen? Nur weil er mal nicht gut drauf war? Wer weiß was in seinem Leben gerade los ist. Vielleicht solltest Du ihm signalisieren, dass Du für ihn da bist, wenn er Dich braucht und ansonsten erst mal die Füße still halten? Ich würde jedenfalls die Sache mit Euch nicht so schwarz sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2012 um 11:05

Du...
... machst den Fehler und nimmst es PERSÖNLICH, dass er ab und an Ruhe braucht! Und suchst nach Problemen, wo es keine gibt, siehst Dich selbst plötzlich als "problematisch" an bzw. forschst nach, wo Du Dich evtl. problematisch verhalten haben könntest, dass er sich zurückzieht.

Dabei hat das überhaupt nichts mit Dir zu tun. Nimm es einfach so hin und mach keine Wissenschaft mehr daraus. Wenn er generell keine Lust mehr auf Dich hätte, dann hätte er sich schon längst gänzlich zurückgezogen.

Ich sehe es einfach so: Der Typ ist vermutlich jemand, der hin und wieder auch mal ganz gern allein ist und seine Ruhe BRAUCHT. Es gibt solche Menschen. Das können Menschen, die ganz auf Gesellschaft Tag und Nacht ausgelegt sind, oft nicht verstehen bzw. nachvollziehen. Hier gilt es aber einfach: Das so hinzunehmen. Dass er dennoch die ganze Zeit Kontakt mit Dir haben wollte und Lust darauf hatte, heißt doch nichts anderes, als dass er sich sehr für Dich interessiert. Freu Dich doch darüber und nimm es ihm nicht übel, wenn er mal einen Tag Pause will...! Wie gesagt, das meint er zu 99,9 Prozent nicht persönlich, also gibt es auch keinen Grund, ein Problem daraus zu machen oder sich selbst als "wertlos" wahrzunehmen! Das sind alles DEINE Gedanken, nicht seine! Er nimmt Dich immer noch als tolle Frau wahr, während Du plötzlich an Dir selbst zweifelst, nur weil er nicht jeden Tag "Vollgas" geben kann... Und da kann ja wohl was nicht stimmen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2012 um 11:06

Abwarten
also ich würde auch einfach abwarten, vielleicht hat er wirklich irgendwelche anderen Probleme wo er noch nicht genau drüber reden möchte. Aber er meldet sich ja immerhin noch bei dir. Sei etwas geduldig und red ihm gut zu wenn er dir schreibt. Sonst klingt ja alles was du sagst gut zwischen euch. Mir hat noch nie jemand Brötchen gebracht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2012 um 14:59

...
Danke für eure netten Antworten!

Dass ich nicht der Mittelpunkt des Universums bin, weiß ich, ich weiß auch, dass sich ja nicht alles um mich drehen kann. Er ist aufgrund eines schlimmen Unfalls krankgeschrieben. Klar, dass er da Ruhe braucht und alles. Aber manchmal lässt mich das Gefühl nicht los, dass er vielleicht nur jemanden sucht, der ihm die Zeit etwas "verkürzt", halt wen er grad so Langeweile hat. Auf der anderen Seite ist er dann wieder so nett, bringt mir Frühstück, will spät Nachts noch mit mir telefonieren etc. . Früher meinte er immer, er würde anrufen, weil ihm das Geschreibe in FB zu dumm ist, aber irgendwann hat er angefangen anzurufen, ohne dass wir davor geschrieben haben.

Irgendwie fällt es mir einfach schwer, sein Verhalten einzuordnen und das macht mich einfach unendlich traurig ="(.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper