Home / Forum / Liebe & Beziehung / Werd aus ihm nicht schlau

Werd aus ihm nicht schlau

5. Oktober 2013 um 3:21

hallo leute =)

ich hoffe mal ich finde hier ein paar objektive meinungen zu meinem "problem"

ich habe vor 2 monaten einen mann kennengelernt und es war ziemlich schnell klar, dass es eine anziehung zwischen uns gibt. haben uns dann auch schnell wieder getroffen und sind nach ein paar treffen im bett gelandet. ich habe nach dem ersten sex nichts angedeutet was in richtung beziehung gehen würde, das hat er dann gemacht. er meinte er hätte keine zeit für eine freundin und auch keine lust sich noch um jemand anderen zu kümmern. war auch kein problem für mich, da ich auch garnicht mit so einem gespräch gerechnet habe. haben trotzdem täglich geschrieben und dann hat er mal ein treffen abgesagt weil er müde war von job und bandprobe hab nur gesagt dass ich das schade finde und das wars. kurze zeit später schrieb er dass ihm das zu eng wird, hab das auch aktzeptiert.

wir schreiben täglich miteinander und treffen uns meistens 2 mal die woche je nachdem wie es zeitlich passt. am anfang hat er drauf bestanden, dass niemand aus unserem umfeld was von uns mitkriegt, dazu muss ich sagen , dass sein bester freund und seine "ersatzfamilie" mit mir im selben haus wohnen. das hab ich auch so hingenommen. nach ein paar wochen hat er angefangen mich vor dem haus oder im hausflur zu küssen. ich war auch mittlerweile schon mit ihm und seinen freunden inklusive dem besten freund weg, auf einem volksfest und später zum bowlen. als er mich und seinen besten freund abholte kam er auch direkt zu mir und hat mich zur begrüßung geküsst und später beim laufen meine hand gehalten, mich in den arm genommen und die ganze zeit mit mir gekuschelt. die initiative dazu ging 100% von ihm aus. hab dann später gefragt warum er das getan hat, weil ja keiner was wissen sollte und seine antwort war nur: ich weiß nicht warum ich das gemacht habe. davon abgesehen hat er extra meinen lieblingstee gekauft , weil ich morgens keinen kaffee trinke und er hasst tee. wenn ich bei ihm übernachte macht er mir immer frühstück und wir treffen uns nicht nur zum sex...wenn wir alleine sind unterhalten wir uns viel, auch über privates oder schauen filme und kuscheln die ganze zeit. er meinte, dass ich eine ausnahme bin, weil die vorherigen "affären" nie bei ihm übernachten durften.

er ist ziemlich verschlossen was sein gefühlsleben angeht, dass hat er mir kurz nach unserem kennenlernen gesagt, deswegen bin ich mir auch etwas unsicher was seine worte und das was er macht angeht, für mich ist das widersprüchlich.

wenn ich bei ihm bin hab ich auch ab und zu das bauchgefühl, dass da mehr zwischen uns ist, aber das kann man sich ja auch einbilden.

ich sag hier schonmal danke fürs lesen und vielleicht hat ja einer von euch eine idee wie ich das nehmen soll...weil auf mich macht es momentan den eindruck als würden wir eine beziehung führen ohne eine beziehung zu führen.

noch ein paar hintergrundinfos:
ich bin 24 er ist 32 meine letzte beziehung ist 1 jahr her und seine 6 jahre

lg caro

Mehr lesen

5. Oktober 2013 um 3:43

Er weiß,
dass ich ihn wirklich lieb habe, von verliebt oder liebe würde ich noch nicht reden, könnte aber durchaus passieren.

eine liebesbeziehung ist es definitiv noch nicht, ich muss auch nicht zwangsläufig ein etikett daran pinnen.

ich finde einfach nur, dass die dinge die er teilweise sagt nicht zu den handlungen passen. wie halt die geschichte, dass keiner etwas wissen mitkriegen soll und er es dann "öffentlich" macht oder dass es ihm zu eng wird und wir trotzdem jeden tag schreiben oder dass ich ja alles machen kann worauf ich lust habe, aber er doch monogamie möchte.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2013 um 5:10

Hmmm
Du machst schon das beste aus Deiner Situation: stressfreies, schönes Zusammenleben.
Wahrscheinlich hat er das noch nie so erlebt

Ob das wirklich langfristig belastbar ist, wenn er nie in Dich verschossen war...man weiß es nicht.
Auch weiß ich nicht, inwiefern er "keine Lust sich um jemanden zu kümmern" irgendwann ablegt, und Du ihm wirklich wichtig wirst, dass er eben auch Rücksicht nimmt und Kompromisse eingeht (was in einer engen Beziehung unausweichlich ist).
Normalerweise ist einem der Partner ja so wichtig, dass man den eigenen Egoismus zurückschraubt. Aber vielleicht hängt er ja auch an seinen Groupie-Erlebnissen? Man weiß es nicht.


Aber Du hast eh keine Wahl, oder? Du kannst es nur laufen lassen, denn Du kannst ihn ja schlecht in eine Beziehung argumentieren oder ihm Gefühle herbeidiskutieren, oder sonst irgendwas durch reden beeinflussen außer irgendeinen imaginären Status, der nichts an den Fakten ändert: Wenn er keine Lust hat, hat er keine Lust. Und wenn er dauerhaft zu irgendwas gezwungen wird, wird er es beenden.
Du würdest ja auch alles beenden was Dich dauerhaft zwingt Sachen zu tun, die Du nicht willst.

Wenn's Dich aufbaut: Nur Handlungen zählen. Worte sind scheißegal. Insofern hast Du da schonmal ein gutes Fundament, auf dem Du aufbauen kannst und da wird er Dir auch mal einen Umzug managen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2013 um 8:48

..
Wenn du nicht unbedingt ein "Etikett ranpinnen" musst, dann ist doch alles gut ..
Für mich wäre das so nichts.. ich brauche schon jemanden, der "in guten und schlechten Zeiten" für mich da ist .. und nicht nur an "heilen" kuschel-und-dvd-abenden" ..

Aber wenn es dir reicht, dann ist doch alles gut..
Also eine ernsthafte Beziehung wird es wohl nicht werden, eben weil er es nicht möchte ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram