Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wer zahlt beim ersten Date?

Wer zahlt beim ersten Date?

12. Oktober 2014 um 20:01

Hi zusammen,

ich habe in einem anderen Forum eine äußerst interessante und amüsante Diskussion zur Bezahlsituation beim ersten Date verfolgt. Ich war doch sehr erstaunt, dass sehr viele Männer schrieben, dass es für sie nicht in Frage käme, beim ersten Date den Geldbeutel zu zücken.

Ich hatte noch nicht soooo viele erste Dates und dachte, es wäre anständig, wenn der Mann meinem Kaffee übernimmt und es wäre im Gegenteil eher kleinlich von mir, wenn ich ihn selbst bezahlen wollen würde. Dazu muss man sagen, dass ich einen anderen kulturellen Hintergrund habe und bei uns zahlt der Mann immer in solchen Situationen.
Alles andere wird als 'Schande' für den Mann erachtet.
Anscheinend sieht die Welt hier ganz anders aus und ich bin jetzt etwas verunsichert :/

Also, was meint ihr Mädels und Jungs: Ihr geht in der Kennenlernphase Essen oder etwas Trinken. Zahlt man zusammen oder getrennt? Würdet ihr Frauen euch auf ein zweites Date einlassen, wenn die Rechnung beim ersten gesplittet wurde?

Mehr lesen

12. Oktober 2014 um 20:15

Unterschiedlich
Ich würde für mich selber zahlen außer der Mann sagt von sich aus er übernimmt das, ich würde auch für den Mann zahlen aber meistens finden die Männer das unangenehm und lehnen das ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 20:29

Ein Mann
der ernsthaftes Interesse an dir hat, wird dich auf einen Kaffee einladen wollen, da bilden auch die Deutschen keine Ausnahme.

Ich habe es nur ein mal erlebt, dass der Mann der Rechnung splitten wollte - es handelte sich bei unseren Getränken um einen Kaffee und eine Maracujaschorle, also rund 6 Euro.

Müßig zu sagen, dass er auch sonst ein kleinlicher Langweiler war und wohl noch an seiner EX hing.

Warum sollte eine Frau sich so einen ans Bein binden wollen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 21:14

Männer sollten niemals beim ersten Date zahlen
Es gibt zuviele Frauen da draußen deren Lebensplan daraus besteht einen reichen oder zumindest gut verdienenden Mann zu finden. Diese Frauen wird man so ziemlich schnell los und mann hört nie wieder was von ihnen. Hätte mir einige Erfahrungen mit furchtbaren Frauen erspart wenn ich das schon immer so gehandhabt hätte.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 21:18

Nur wenige Männer werden ernsthaft erwarten, ...
... dass die Frau die komplette Rechnung übernimmt. Meist ist es so, dass die Männer den gesamten Rechnungsbetrag (gern oder ungern) zahlen.

Es macht aber schon einen guten Eindruck, wenn die Frau sagt, dass sie ihren Kram selbst übernimmt. Was danach passiert, ist Schicksal (der Mann zahlt doch alles oder jeder zahlt getrennt ...). So eine Frau zeigt mir, dass sie a) selbst Geld hat, b) Emanzipation lebt, c) vieles mehr...

Eine Frau, die sowas von selbstverständlich davon ausgeht, dass der Mann die gesamte Rechnung bezahlt, hätte nicht die allerbesten Karten - bei mir.

Für ein zweites Date und erstrecht für eine mögliche Partnerschaft auf Augenhöhe macht sich getrennte Kasse (beim 1. Date) nicht schlecht. Wenn klar ist, dass es kein zweites Date geben wird, sowieso. Das hat für mich etwas mit Anstand, Fairplay und Ehrlichkeit zu tun. Mit den Augen klimpern, sagen, dass es natürlich noch ein 2. Date geben wird und dies die letzten Worte von ihr waren - das ist nicht wirklich fair.

Beispiel:
sie 14 Euro, er 14 Euro - sie gibt ihm 10, er zahlt 30. Perfekt sowas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 22:25

Also wenn ich beim Date merke
dass der Typ gar nicht mein Fall ist, zahle ich ich auf jeden Fall selbst.
Ansonsten ist es ja so dass mich der Mann zu einem Date einlädt - und wie es das Wort schon sagt....Er zeigt ja damit auch sein Interesse und will einem den Abend so schön wie möglich machen. Dumm nur dass viele Männer glauben mit dem Essen hätten sie auch gleich noch das v.... danach bezahlt. So auf die Art: ... ist teurer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 22:26

So viel anstand und stil sollte mittlerweile jeder mann haben
So viel Anstand (ist die Großschreibung bei Dir kaputt?) und Stil habe ich. Ich habe noch nie einer Frau gesagt, dass natürlich getrennte Kasse gemacht wird.

Keine Frau bricht sich aber einen Zacken aus der Krone, wenn sie sagt, sie zahle ihren Kram selbst - in den allermeisten Fällen wird der Mann dennoch alles bezahlen. Wenn nicht - und tschüss!

Gerade WEIL es üblich ist, dass der MANN bezahlt - macht es - zumindest auf mich - einen TOLLEN Eindruck, wenn die Frau sagt, dass sie ihren Teil selbst begleicht. DANN lasse ich genau DAS nicht zu.

Im 21. Jahrhundert finde ich es schon vermessen, dass für diesen Part IMMER und AUSSCHLIEßLICH der Mann zuständig ist. (mein Volljährigkeit ist schon länger her )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 22:27

Ich will dich ja nicht enttäuschen,
aber die genannte Diskussion fand im elitepartner-forum statt und an dieser haben sich vorwiegend erwachsene Menschen ab einer gewissen Verdiensthöhe beteiligt

Und auffällig war, dass gerade die beruflich gut gestellten MÄNNER nicht bereit waren, für die Rechnung von beiden aufzukommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 22:31


Veräppelst du mich jetzt oder kapierst du es wirklich nicht? Es geht nicht ums Getränk, sondern um Frauen die um getrennte Rechnungen einen Terz machen. Einer Frau der Geld egal ist, wird es ebenso egal sein, dass sie den Kaffee selbst zahlen muss. Einer die nur ein schönes Leben auf kosten anderer führen will, wird es alles andere als egal sein.

Und alleine bin ich übrigens auch nicht. Aber lustig dass du denkst ein Mann der nicht beim ersten Date zahlt ist alleine. Bist du männlich und kannst dir nicht vorstellen, dass es auch andere Frauen gibt oder bist du weiblich und ich hab einen Nerv getroffen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 22:34

Die habe ich nicht selbst gefälscht:
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/220124/umfrage/anteil-der-frauen-die-erwarten-dass-der-mann-sie-beim-date-einlaedt/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 22:44
In Antwort auf umar_12360182

Nur wenige Männer werden ernsthaft erwarten, ...
... dass die Frau die komplette Rechnung übernimmt. Meist ist es so, dass die Männer den gesamten Rechnungsbetrag (gern oder ungern) zahlen.

Es macht aber schon einen guten Eindruck, wenn die Frau sagt, dass sie ihren Kram selbst übernimmt. Was danach passiert, ist Schicksal (der Mann zahlt doch alles oder jeder zahlt getrennt ...). So eine Frau zeigt mir, dass sie a) selbst Geld hat, b) Emanzipation lebt, c) vieles mehr...

Eine Frau, die sowas von selbstverständlich davon ausgeht, dass der Mann die gesamte Rechnung bezahlt, hätte nicht die allerbesten Karten - bei mir.

Für ein zweites Date und erstrecht für eine mögliche Partnerschaft auf Augenhöhe macht sich getrennte Kasse (beim 1. Date) nicht schlecht. Wenn klar ist, dass es kein zweites Date geben wird, sowieso. Das hat für mich etwas mit Anstand, Fairplay und Ehrlichkeit zu tun. Mit den Augen klimpern, sagen, dass es natürlich noch ein 2. Date geben wird und dies die letzten Worte von ihr waren - das ist nicht wirklich fair.

Beispiel:
sie 14 Euro, er 14 Euro - sie gibt ihm 10, er zahlt 30. Perfekt sowas.

Das heißt, wenn wir uns in eine Café treffen und ich bestelle
mir einen Milchkaffee, würdest du erwarten, dass ich am Ende sage, dass ich meinen Kaffee gerne selbst zahlen möchte oder dir 1,50 Euro zur Rechnung dazugebe?

Sorry, aber ich find eine solche Situation einfach nr peinlich. Mir ist so etwas Gott sei Dank noch nie passiert. Aber sollte ich merken, dass mein Gegenüber in solch einer Situation nicht gerne gibt, würde ich lieber die Rechung von beiden übernehmen und mich danach auf ein Nimmerwiedersehen verabschieden. Auch wenn du eine Rechnung von 30 Euro hast, machen die 10 Euro, die sie dir dazugibt auch nicht reicher..

Es geht mir nicht darum, auf irgendwelche Kosten zu essen oder zu trinken. Ich stehe mit beiden Beinen im Leben und verdiene für mein Alter und dafür, dass ich eine Frau bin, überdurchschnittlich gut. Ich kann mir alles, was ich an materiellen Sachen im Leben brauche, selbst leisten.
In einer Beziehung zahle ich auch mal gerne oder kaufe meinem Partner Geschenke, kaufe ein und koche usw., aber ich hätte absolut keine Lust auf getrennte Kassen. Das geht für mich nicht und eine getrennte Rechnung beim ersten Date signalisiert nun mal genau das, nämlich dass in der Beziehung auch alles kleinlich getrennt wird.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 22:52

Auf die Idee, dass du
mich aufgrund einer banalen Anrede in eine bestimmte Alterskategorie steckst, wäre ich leider im Vorfeld auch nicht gekommen, also sorry dafür..achso nein, letzteres wäre wohl auch zu unreif, also nochmal: entschuldige bitte

P.S.: Ich bin 27 und KEINE Elitepartner-Kundin und war es auch noch nie. Ich recherchiere gerade für meine Dissertation und bin so auf die erwähnte Diskussion gestoßen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 23:00
In Antwort auf umar_12360182

So viel anstand und stil sollte mittlerweile jeder mann haben
So viel Anstand (ist die Großschreibung bei Dir kaputt?) und Stil habe ich. Ich habe noch nie einer Frau gesagt, dass natürlich getrennte Kasse gemacht wird.

Keine Frau bricht sich aber einen Zacken aus der Krone, wenn sie sagt, sie zahle ihren Kram selbst - in den allermeisten Fällen wird der Mann dennoch alles bezahlen. Wenn nicht - und tschüss!

Gerade WEIL es üblich ist, dass der MANN bezahlt - macht es - zumindest auf mich - einen TOLLEN Eindruck, wenn die Frau sagt, dass sie ihren Teil selbst begleicht. DANN lasse ich genau DAS nicht zu.

Im 21. Jahrhundert finde ich es schon vermessen, dass für diesen Part IMMER und AUSSCHLIEßLICH der Mann zuständig ist. (mein Volljährigkeit ist schon länger her )

Ich würde, wenn es zum Bezahlen kommt,
immer meinen Geldbeutel rausnehmen. Sollte der Mann nicht sagen, dass er die Rechnung gerne übernimmt, zahle ich auch für mich selbst. Ich würde auch nie pampig werden oder dieses Thema auch nur im Geringsten ansprechen. Ganz im Gegenteil, nach einer höflichen Verabschiedung wäre mir nur klar, dass ich den Mann nicht mehr wiedersehen werde.

Übrigens, sollte ich merken, dass der Mann zwar zahlt, jedoch nicht gerne bzw. nur, weil er sich in dem Moment dazu verpflichtet fühlt, würde ich darauf bestehen meinen Teil zu zahlen bzw. seinen Teil auch noch und danach folgt eine Verabschiedung, wie oben beschrieben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 23:00
In Antwort auf umar_12360182

Die habe ich nicht selbst gefälscht:
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/220124/umfrage/anteil-der-frauen-die-erwarten-dass-der-mann-sie-beim-date-einlaedt/

50/50
Mist, da hatte ich aber ziemlich viel Pech

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 23:16
In Antwort auf misty_12464121


Veräppelst du mich jetzt oder kapierst du es wirklich nicht? Es geht nicht ums Getränk, sondern um Frauen die um getrennte Rechnungen einen Terz machen. Einer Frau der Geld egal ist, wird es ebenso egal sein, dass sie den Kaffee selbst zahlen muss. Einer die nur ein schönes Leben auf kosten anderer führen will, wird es alles andere als egal sein.

Und alleine bin ich übrigens auch nicht. Aber lustig dass du denkst ein Mann der nicht beim ersten Date zahlt ist alleine. Bist du männlich und kannst dir nicht vorstellen, dass es auch andere Frauen gibt oder bist du weiblich und ich hab einen Nerv getroffen?

Da muss ich dir leider widersprechen...
Ich bin genau so eine Frau, der es nicht egal ist, ob ich meinen Kaffee beim ersten Date selbst zahle oder nicht.
Gerade weil Geld für mich in meinem Leben keine große Rolle spielt - das heißt, ich verdiene genug und bin auf keine fremde Unterstützung angewiesen - möchte ich am Anfang wissen, ob es dem Gegenüber genauso geht.

In einer Beziehung nämlich ist es mir total egal, wer in einer Woche beispielsweise mehr für Lebensmitteleinkäufe oder Restaurantbesuche ausgegeben hat. Ich rechne nie nach und trauere auch nie Geld hinterher, dass ich ausgegeben habe, insbesondere, wenn ich es für die von mir geliebte Menschen ausgebe.

Ich erwarte dieselbe Einstellung von meinem Partner. Er muss auch geben können, ohne aufzurechnen oder zu vergleichen. Ich weiß genau, sollte ich jemals mitbekommen, dass mein Partner bspw. denkt: heute Abend hat sie das teurere Essen gehabt und trotzdem habe ich alles bezahlt etc...(da gibt es eine Menge Beispiele).. - jedenfalls würde ich nie wieder irgendetwas von diesem Menschen annehmen. So etwas würde mich zutiefst kränken.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 23:18
In Antwort auf liana885

Das heißt, wenn wir uns in eine Café treffen und ich bestelle
mir einen Milchkaffee, würdest du erwarten, dass ich am Ende sage, dass ich meinen Kaffee gerne selbst zahlen möchte oder dir 1,50 Euro zur Rechnung dazugebe?

Sorry, aber ich find eine solche Situation einfach nr peinlich. Mir ist so etwas Gott sei Dank noch nie passiert. Aber sollte ich merken, dass mein Gegenüber in solch einer Situation nicht gerne gibt, würde ich lieber die Rechung von beiden übernehmen und mich danach auf ein Nimmerwiedersehen verabschieden. Auch wenn du eine Rechnung von 30 Euro hast, machen die 10 Euro, die sie dir dazugibt auch nicht reicher..

Es geht mir nicht darum, auf irgendwelche Kosten zu essen oder zu trinken. Ich stehe mit beiden Beinen im Leben und verdiene für mein Alter und dafür, dass ich eine Frau bin, überdurchschnittlich gut. Ich kann mir alles, was ich an materiellen Sachen im Leben brauche, selbst leisten.
In einer Beziehung zahle ich auch mal gerne oder kaufe meinem Partner Geschenke, kaufe ein und koche usw., aber ich hätte absolut keine Lust auf getrennte Kassen. Das geht für mich nicht und eine getrennte Rechnung beim ersten Date signalisiert nun mal genau das, nämlich dass in der Beziehung auch alles kleinlich getrennt wird.

30 Rechnung - 10 von der Dame = macht mich um 20 ärmer
Es geht nicht um 10 Euro von der Dame. Ich habe es weiter oben schon gesagt: es geht um die Geste. ICH werde (bzw. habe es getan) sowieso bei einem ersten Date die Rechnung bezahlen.

Mir "signalisiert" das (die "Geste", dass die Frau selbst zu zahlen gewillt ist - kann auch gelogen sein) übrigens, dass die Frau NICHT unbedingt darauf aus ist, mich auszunutzen.

Wie (auch weiter oben) gesagt: ICH habe bisher IMMER bei einem 1. Date ALLES gezahlt. MIR geht es um die Geste.

Aber: ALLGEMEIN in der heutigen Zeit finde ich es schon nicht unangebracht, dass die Frau zumindest den Willen bekundet, dass sie ihren Kram bezahlen WÜRDE. Im Zeichen der Emanzipation gehe ich noch nicht einmal so weit zu sagen, dass AUCH mal die Frau alles bezahlen kann/soll.

Im Übrigen sage ich hier nur meine Meinung - wie jede/r Andere auch. Ich erhebe keinen Anspruch auf die einzige gültige Wahrheit. Die weiter oben verlinkte Statistik gibt mir durchaus in dem Sinne Recht, dass ich mit meiner Meinung an dem aktuellen IST-Zustand nicht gar so weit entfernt liege.

Ich hätte auch nicht gedacht, dass man (oder besser: frau) mit 27 eine derart veraltete Ansicht so vehement vertritt. Nach einer Dissertation (sprich: einer Beschreibung empirisch oder experimentell (wissenschaftlich) gewonnene und methodisch einwandfreie Erkenntnisse) sieht mir das nicht wirklich aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 23:33

Ist die Großschreibung bei Dir kaputt?
Diese schlichte Frage ist für Dich ein Zeichen, dass ich darüber aufgebracht wäre?

Du kannst Dich nicht SELBST Entschuldigen -> http://de.wikipedia.org/wiki/Entschuldigung

Deine "Entschuldigung" kann ich (allein schon deshalb, weil Du Dich wie gesagt gar nicht SELBST entschuldigen kannst) nicht annehmen, da Du weiterhin in der Kleinschreibung verharrst. Es ist eher eine Verarschung.

Ich bin übrigens dadurch:
http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f59044_couple1-Rechtschreibung-im-Forum.html#634175
in dieses Forum rein geraten. Fand und finde ich richtig klasse.

Ich akzeptiere durchaus andere Meinungen - warum auch nicht? Ich kann sogar manchmal andere Meinung zu meiner werden lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 23:39
In Antwort auf liana885

Da muss ich dir leider widersprechen...
Ich bin genau so eine Frau, der es nicht egal ist, ob ich meinen Kaffee beim ersten Date selbst zahle oder nicht.
Gerade weil Geld für mich in meinem Leben keine große Rolle spielt - das heißt, ich verdiene genug und bin auf keine fremde Unterstützung angewiesen - möchte ich am Anfang wissen, ob es dem Gegenüber genauso geht.

In einer Beziehung nämlich ist es mir total egal, wer in einer Woche beispielsweise mehr für Lebensmitteleinkäufe oder Restaurantbesuche ausgegeben hat. Ich rechne nie nach und trauere auch nie Geld hinterher, dass ich ausgegeben habe, insbesondere, wenn ich es für die von mir geliebte Menschen ausgebe.

Ich erwarte dieselbe Einstellung von meinem Partner. Er muss auch geben können, ohne aufzurechnen oder zu vergleichen. Ich weiß genau, sollte ich jemals mitbekommen, dass mein Partner bspw. denkt: heute Abend hat sie das teurere Essen gehabt und trotzdem habe ich alles bezahlt etc...(da gibt es eine Menge Beispiele).. - jedenfalls würde ich nie wieder irgendetwas von diesem Menschen annehmen. So etwas würde mich zutiefst kränken.

Aha
Also ein Mann soll dir zeigen ihm ist Geld egal bzw. er hat genug indem er dich einläd? Wie wäre es denn, wenn du ihm zeigen würdest dir ist Geld egal indem du ihn einlädst? Denkst du nicht dein Date hat genauso Zweifel über deinen Charakter wie du über seinen?

Und was deine Beschreibung von einer Beziehung angeht, das ist bei mir nicht anders. Ich bin jetzt bald 3 Jahre mit meiner Partnerin zusammen und außer beim ersten Date haben wir nie etwas getrennt oder aufgerechnet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 23:47
In Antwort auf umar_12360182

30 Rechnung - 10 von der Dame = macht mich um 20 ärmer
Es geht nicht um 10 Euro von der Dame. Ich habe es weiter oben schon gesagt: es geht um die Geste. ICH werde (bzw. habe es getan) sowieso bei einem ersten Date die Rechnung bezahlen.

Mir "signalisiert" das (die "Geste", dass die Frau selbst zu zahlen gewillt ist - kann auch gelogen sein) übrigens, dass die Frau NICHT unbedingt darauf aus ist, mich auszunutzen.

Wie (auch weiter oben) gesagt: ICH habe bisher IMMER bei einem 1. Date ALLES gezahlt. MIR geht es um die Geste.

Aber: ALLGEMEIN in der heutigen Zeit finde ich es schon nicht unangebracht, dass die Frau zumindest den Willen bekundet, dass sie ihren Kram bezahlen WÜRDE. Im Zeichen der Emanzipation gehe ich noch nicht einmal so weit zu sagen, dass AUCH mal die Frau alles bezahlen kann/soll.

Im Übrigen sage ich hier nur meine Meinung - wie jede/r Andere auch. Ich erhebe keinen Anspruch auf die einzige gültige Wahrheit. Die weiter oben verlinkte Statistik gibt mir durchaus in dem Sinne Recht, dass ich mit meiner Meinung an dem aktuellen IST-Zustand nicht gar so weit entfernt liege.

Ich hätte auch nicht gedacht, dass man (oder besser: frau) mit 27 eine derart veraltete Ansicht so vehement vertritt. Nach einer Dissertation (sprich: einer Beschreibung empirisch oder experimentell (wissenschaftlich) gewonnene und methodisch einwandfreie Erkenntnisse) sieht mir das nicht wirklich aus.

Ich schätze, du hast mich nicht ganz
richtig verstanden bzw. nicht richtig gelesen.
Ich schreibe meine Dissertation nicht über die Spendierbereitschaft des Mannes beim ersten Treffen. Gerne erwähne ich es noch einmal, dass ich während meiner Recherche zu meiner Dissertation (übrigens: vielen Dank für die aufschlussreiche Begriffsdarlegung. Jetzt weiß ich wenigstens, woran ich seit beinahe drei Jahren arbeite ) auf jene Diskussion gestoßen bin und doch überrascht war, dass deutsche Männer heutzutage in diesem Bereich wohl mehr 'Emanzipation' aufweisen als Frauen

Und ich wiederhole auch gerne noch einmal, dass meine Einstellung vor allem durch meinen kulturellen Hintergrund geprägt wurde und somit mein Alter hierbei keine ausschlaggebende Funktion hat. Auch wenn eventuell für Dich schwer vorstellbar, gibt es auch in unserem Zeitalter Kulturen, in denen die Rollenbilder von Mann und Frau klarer definiert sind als hierzulande.

Ich würde niemals auf die Idee kommen, einem erwachsenen Mann einen gewissen Betrag nach einem Restaurantbesuch in die Hand zu drücken, weil ich die schlicht und ergreifend für eine beleidigende Geste dem Mann gegenüber halte. Ich bin der Meinung, wenn man eingeladen wird (ich gehe davon aus, man wird GERNE eingeladen), so zerstört man die nette Geste mit solch einer Aktion. Wenn ich andere Menschen ein lade, würde mir nicht im Traum einfallen, dass sich die eingeladene Person revanchiert oder mir einen Teil wiedergibt.

Für mich ist das ein Widerspruch zur Einladung an sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 23:52
In Antwort auf umar_12360182

Ist die Großschreibung bei Dir kaputt?
Diese schlichte Frage ist für Dich ein Zeichen, dass ich darüber aufgebracht wäre?

Du kannst Dich nicht SELBST Entschuldigen -> http://de.wikipedia.org/wiki/Entschuldigung

Deine "Entschuldigung" kann ich (allein schon deshalb, weil Du Dich wie gesagt gar nicht SELBST entschuldigen kannst) nicht annehmen, da Du weiterhin in der Kleinschreibung verharrst. Es ist eher eine Verarschung.

Ich bin übrigens dadurch:
http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f59044_couple1-Rechtschreibung-im-Forum.html#634175
in dieses Forum rein geraten. Fand und finde ich richtig klasse.

Ich akzeptiere durchaus andere Meinungen - warum auch nicht? Ich kann sogar manchmal andere Meinung zu meiner werden lassen.

Wow, Wikipedia ist also deine Quelle
für jene Definitionen, die so lehrreich und vor allem zahlreich auf uns niederregnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 23:58


"ich lade grundsätzlich keine Frauen ein" muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Da hilft es auch nicht, wenn du dann deine beste Spaghetti-Bolo mit dem günstigsten Hack zauberst und in all deiner herzerwärmenden Großzügigkeit anschließend noch eine Massage und wohl im Optimalfall auch noch deinen Penis zur Verfügung stellst.

Es geht Frauen die sich durch einen Kaffee beim ersten Date "aushalten" lassen wollen ( der nächste Lacher), keineswegs ums Geld, sondern es zeigt den Charakter des Mannes.

Kandidaten die geizig, generell misstrauisch ( sie will ja nur mein Geeeeld , meine sauer verdienten Mittelstandtskröten), oder sonstige Macken haben werden, sofern man sie sich nach so einem Date vom Leib hält, wunderbar ausgefiltert und man kann sich den Männern widmen, die nicht einen heimlichen Frauenhass pflegen und dem Leben einfach locker entgegen gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 0:05
In Antwort auf liana885

Wow, Wikipedia ist also deine Quelle
für jene Definitionen, die so lehrreich und vor allem zahlreich auf uns niederregnen.

Ich könnte auch...
... andere Quellen nennen (wie auch weiter oben geschehen - noch nicht bemerkt?). Wikipedia ist aber allgemein als fachlich, sachlich und neutral anerkannt.
Ok, bei Dir vielleicht nicht - kann ich mit leben und auch akzeptieren - erschließt sich auch jedem leicht.

Ich untermauere gerne meine Ansichten - im Gegensatz zu so vielen anderen hier. Es wird gerne etwas wild behauptet. Eine Quellenangabe für manche "falsche Tatsachenbehauptung" kann man hier leider nicht erhoffen. Es ist schlicht nicht üblich bzw. nicht möglich, weil unzutreffend.

In einem anderen Forum war - wie weiter oben schon gesagt - auch dieses Forum hier mal Quelle.

Was hast Du denn so für Quellen?

(Die Großschreibung funktioniert wieder - prima! )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 0:19
In Antwort auf liana885

Ich schätze, du hast mich nicht ganz
richtig verstanden bzw. nicht richtig gelesen.
Ich schreibe meine Dissertation nicht über die Spendierbereitschaft des Mannes beim ersten Treffen. Gerne erwähne ich es noch einmal, dass ich während meiner Recherche zu meiner Dissertation (übrigens: vielen Dank für die aufschlussreiche Begriffsdarlegung. Jetzt weiß ich wenigstens, woran ich seit beinahe drei Jahren arbeite ) auf jene Diskussion gestoßen bin und doch überrascht war, dass deutsche Männer heutzutage in diesem Bereich wohl mehr 'Emanzipation' aufweisen als Frauen

Und ich wiederhole auch gerne noch einmal, dass meine Einstellung vor allem durch meinen kulturellen Hintergrund geprägt wurde und somit mein Alter hierbei keine ausschlaggebende Funktion hat. Auch wenn eventuell für Dich schwer vorstellbar, gibt es auch in unserem Zeitalter Kulturen, in denen die Rollenbilder von Mann und Frau klarer definiert sind als hierzulande.

Ich würde niemals auf die Idee kommen, einem erwachsenen Mann einen gewissen Betrag nach einem Restaurantbesuch in die Hand zu drücken, weil ich die schlicht und ergreifend für eine beleidigende Geste dem Mann gegenüber halte. Ich bin der Meinung, wenn man eingeladen wird (ich gehe davon aus, man wird GERNE eingeladen), so zerstört man die nette Geste mit solch einer Aktion. Wenn ich andere Menschen ein lade, würde mir nicht im Traum einfallen, dass sich die eingeladene Person revanchiert oder mir einen Teil wiedergibt.

Für mich ist das ein Widerspruch zur Einladung an sich.

Für mich ist das ein Widerspruch zur Einladung an sich.
Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Wenn es denn so wäre....

Ausgangspunkt war nicht "Der Mann lädt ein - soll die Frau sich an der Rechnung beteiligen?". Auch wenn Du dieses Thema selbst erstellt hast, so stehen manche Beiträge von Dir nicht wirklich im Zusammenhang mit den Worten des eigentlichen Themas.

DIe Fragen sind doch klar definiert:
"Also, was meint ihr Mädels und Jungs: Ihr geht in der Kennenlernphase Essen oder etwas Trinken. Zahlt man zusammen oder getrennt? Würdet ihr Frauen euch auf ein zweites Date einlassen, wenn die Rechnung beim ersten gesplittet wurde?"

Da ist nichts davon zu lesen, dass der Mann eingeladen hätte oder auf kulturellen Hintergrund Rücksicht zu nehmen sei. Diese Fragen sind ALLGEMEIN gestellt - nicht speziell zu Deinem persönlichen Hintergrund oder auf eine spezielle Minderheit.

Ich selbst habe übrigens mehr als nur eine Erfahrung mit Frauen, deren Herkunft nicht Deutschland ist. Mir sind also andere Kulturkreise durchaus nicht unbekannt.

Auch finde ich, dass WIR BEIDE gar nicht so weit auseinander liegen - was unsere persönlichen Ansichten betrifft.

Das Thema Deiner Dissertation ist ein Geheimnis - oder sagst Du uns das? Bitte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 0:19

Weine nicht, lieber Patrick
denn wie du unten schon richtig erkannt hast, findet durch gesetzte Filter zusammen was zusammen gehört.

Nur leider spielt bei " die Frauen wollen emanzipiert sein, also zahle ich keinen Kaffee" Geblubber, nur allzu häufig latenter Frauenhass eine Rolle. Das Recht auf gleiche Chancen, was man einfach unter Menschenwürde verbuchen könnte sofern man denn wollte, scheint ja manche Männer glauben zu lassen Frauen wüchse plotzlich ein Penis und man müsste mit ihnen permanent um die Wette im Revier strullern. Dem ist aber nicht so.

Aber wenn es bei dir nicht so ist, wunderbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 0:23
In Antwort auf ericka_12431364


"ich lade grundsätzlich keine Frauen ein" muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Da hilft es auch nicht, wenn du dann deine beste Spaghetti-Bolo mit dem günstigsten Hack zauberst und in all deiner herzerwärmenden Großzügigkeit anschließend noch eine Massage und wohl im Optimalfall auch noch deinen Penis zur Verfügung stellst.

Es geht Frauen die sich durch einen Kaffee beim ersten Date "aushalten" lassen wollen ( der nächste Lacher), keineswegs ums Geld, sondern es zeigt den Charakter des Mannes.

Kandidaten die geizig, generell misstrauisch ( sie will ja nur mein Geeeeld , meine sauer verdienten Mittelstandtskröten), oder sonstige Macken haben werden, sofern man sie sich nach so einem Date vom Leib hält, wunderbar ausgefiltert und man kann sich den Männern widmen, die nicht einen heimlichen Frauenhass pflegen und dem Leben einfach locker entgegen gehen.

sondern es zeigt den Charakter des Mannes.


Sorry - ein echter Schenkelklopfer!

Das meinst Du nicht wirklich ernst, oder doch? Gibt es tatsächlich Frauen, die so naiv sind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 0:23
In Antwort auf umar_12360182

Ich könnte auch...
... andere Quellen nennen (wie auch weiter oben geschehen - noch nicht bemerkt?). Wikipedia ist aber allgemein als fachlich, sachlich und neutral anerkannt.
Ok, bei Dir vielleicht nicht - kann ich mit leben und auch akzeptieren - erschließt sich auch jedem leicht.

Ich untermauere gerne meine Ansichten - im Gegensatz zu so vielen anderen hier. Es wird gerne etwas wild behauptet. Eine Quellenangabe für manche "falsche Tatsachenbehauptung" kann man hier leider nicht erhoffen. Es ist schlicht nicht üblich bzw. nicht möglich, weil unzutreffend.

In einem anderen Forum war - wie weiter oben schon gesagt - auch dieses Forum hier mal Quelle.

Was hast Du denn so für Quellen?

(Die Großschreibung funktioniert wieder - prima! )

Ich hatte noch nie Probleme mit
meiner Großschreibung
Und ja, ich halte Wikipedia für eine nicht fachliche Quelle, da sich dort jeder Hans und Franz mit einem beliebigen Beitrag verewigen kann, ohne dass sein geistiger Erguss auch nur der kleinsten Prüfung vor der Veröffentlichung unterzogen wird.

Meine Frage bezieht sich auf die Einstellungen der Menschen, von denen es Gott sei Dank eine ganze Breite gibt und die darüber hinaus keiner wissenschaftlicher Belege bedürfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 0:25
In Antwort auf umar_12360182

sondern es zeigt den Charakter des Mannes.


Sorry - ein echter Schenkelklopfer!

Das meinst Du nicht wirklich ernst, oder doch? Gibt es tatsächlich Frauen, die so naiv sind?

Selbstverständlich zeigt das den Charakter
des Mannes. Wer großspurig verkündet " ich lade generell keine Frauen ein" lässt auf einiges schließen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 0:26

Mehr an Möglichkeiten geht wohl nicht.
... der nächste Schenkelklopfer!

Mein Bild von den Frauen wird gerade demontiert. Ich dachte doch, die hätten Hirn. Aber solche Sprüche... Ohje....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 0:36
In Antwort auf ericka_12431364

Selbstverständlich zeigt das den Charakter
des Mannes. Wer großspurig verkündet " ich lade generell keine Frauen ein" lässt auf einiges schließen.

Wer großspurig verkündet " ich lade generell keine Frauen ein" lässt auf einiges schließen.
Das ist durchaus richtig. Ob es in diesem speziellen Fall (eben bei diesem EINEN Mann) auch zu trifft, mag ich nicht beurteilen (können).

Aber Dein "Umkehrschluss" (dass dies den Charakter des Mannes zeige) ist schon sehr gewagt. Durch die Übernahme der Rechnung erkennst Du also den Charakter des Mannes? So einfach ist das?

Ok, ich gebe mich geschlagen. Dann ist es halt so. Ich hatte doch bisher ein völlig anderes Bild der Frauen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 0:37
In Antwort auf misty_12464121

Aha
Also ein Mann soll dir zeigen ihm ist Geld egal bzw. er hat genug indem er dich einläd? Wie wäre es denn, wenn du ihm zeigen würdest dir ist Geld egal indem du ihn einlädst? Denkst du nicht dein Date hat genauso Zweifel über deinen Charakter wie du über seinen?

Und was deine Beschreibung von einer Beziehung angeht, das ist bei mir nicht anders. Ich bin jetzt bald 3 Jahre mit meiner Partnerin zusammen und außer beim ersten Date haben wir nie etwas getrennt oder aufgerechnet.

Ja, ich erwarte eine Einladung beim ersten Date vom meinem
Mann, das heißt von dem Mann, mit dem ich eine ernsthafte Beziehung eingehen möchte.

An alle anderen Männer habe ich absolut keine Erwartungen

Darüber hinaus freue ich mich, wenn er mir, wenn es gerade passt, mal meine Jacke abnimmt bzw. auch mal meine Taschen trägt, wenn diese zu schwer werden. Und nein ich möchte nicht, dass er dasselbe von mir erwartet.
Dafür bin ich gerne bereit ihn zu bekochen, seine Wäsche mitzuwaschen etc., vorausgesetzt natürlich, dass er mich dafür schätzt, genauso wie ich ihn für seine Gesten schätze!

Ja, ich pfelge ein der modernen deutschen Gesellschaft nach veraltetes Rollenverständnis, aber das ist doch auch völlig okay. Ich akzeptiere und schätze Menschen, die eine andere Vorstellung von einer Partnerschaft haben. Einige meiner sehr guten Freunde sind da anderer Meinung als ich und ich liebe sie trotzdem

Nur mein Partner sollte meine Ansichten teilen, sonst kann natürlich so denken und leben, wie er möchte und ich schätze die Person trotzdem. Ich finde es sogar sehr gut und spannend, dass es unterschiedliche Ansichten gibt, sonst würde ich solch eine Diskussion doch gar nicht starten, also alles gut!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 0:59
In Antwort auf umar_12360182

Für mich ist das ein Widerspruch zur Einladung an sich.
Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Wenn es denn so wäre....

Ausgangspunkt war nicht "Der Mann lädt ein - soll die Frau sich an der Rechnung beteiligen?". Auch wenn Du dieses Thema selbst erstellt hast, so stehen manche Beiträge von Dir nicht wirklich im Zusammenhang mit den Worten des eigentlichen Themas.

DIe Fragen sind doch klar definiert:
"Also, was meint ihr Mädels und Jungs: Ihr geht in der Kennenlernphase Essen oder etwas Trinken. Zahlt man zusammen oder getrennt? Würdet ihr Frauen euch auf ein zweites Date einlassen, wenn die Rechnung beim ersten gesplittet wurde?"

Da ist nichts davon zu lesen, dass der Mann eingeladen hätte oder auf kulturellen Hintergrund Rücksicht zu nehmen sei. Diese Fragen sind ALLGEMEIN gestellt - nicht speziell zu Deinem persönlichen Hintergrund oder auf eine spezielle Minderheit.

Ich selbst habe übrigens mehr als nur eine Erfahrung mit Frauen, deren Herkunft nicht Deutschland ist. Mir sind also andere Kulturkreise durchaus nicht unbekannt.

Auch finde ich, dass WIR BEIDE gar nicht so weit auseinander liegen - was unsere persönlichen Ansichten betrifft.

Das Thema Deiner Dissertation ist ein Geheimnis - oder sagst Du uns das? Bitte?

Du hast doch weiter oben
geäußert, dass du dich darüber freuen würdest, wenn dir die Frau, einen Teil der Rechnung wiedergibt.

Natürlich lautete die zentrale Fragestellung, ob man beim ersten Date zusammen oder getrennt bezahlt. Aus deiser Fragestellung leiteten sich im Verlauf der Diskussion weitere Fragen bzw. Ansichtspunkte ab. Das ist doch ganz normal

Dass ich einen anderen kulturellen Hintergrund dadurch eine andere Einstellung als die Durchschnittsdeutsche habe, erwähnte ich auch bereits am Anfang. Du hast allerdings insofern Recht, als dass ich dies nicht als direkte Überleitung für meine Fragestellung nahm. Ich erstellte dieses Thema als Ablenkung für meine sonst so theoretisch saubere Arbeit und verzichtete daher auf eine klare wissenschaftliche Vorgehensweise. Ich hoffe, du siehst es mir nach

Meine Dissertation beleuchtet grob erklärt das veränderte Kommuniktionsverhalten im Zeitalter des Internet. Einen Teil der Untersuchung bildet die Kommunikation Partnersuchender im Internet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 1:03
In Antwort auf ericka_12431364


"ich lade grundsätzlich keine Frauen ein" muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Da hilft es auch nicht, wenn du dann deine beste Spaghetti-Bolo mit dem günstigsten Hack zauberst und in all deiner herzerwärmenden Großzügigkeit anschließend noch eine Massage und wohl im Optimalfall auch noch deinen Penis zur Verfügung stellst.

Es geht Frauen die sich durch einen Kaffee beim ersten Date "aushalten" lassen wollen ( der nächste Lacher), keineswegs ums Geld, sondern es zeigt den Charakter des Mannes.

Kandidaten die geizig, generell misstrauisch ( sie will ja nur mein Geeeeld , meine sauer verdienten Mittelstandtskröten), oder sonstige Macken haben werden, sofern man sie sich nach so einem Date vom Leib hält, wunderbar ausgefiltert und man kann sich den Männern widmen, die nicht einen heimlichen Frauenhass pflegen und dem Leben einfach locker entgegen gehen.

"Da hilft es auch nicht, wenn du dann deine beste Spaghetti-Bolo mit dem günstigsten Hack
zauberst und in all deiner herzerwärmenden Großzügigkeit anschließend noch eine Massage und wohl im Optimalfall auch noch deinen Penis zur Verfügung stellst."



Made my day!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 1:45
In Antwort auf liana885

Ja, ich erwarte eine Einladung beim ersten Date vom meinem
Mann, das heißt von dem Mann, mit dem ich eine ernsthafte Beziehung eingehen möchte.

An alle anderen Männer habe ich absolut keine Erwartungen

Darüber hinaus freue ich mich, wenn er mir, wenn es gerade passt, mal meine Jacke abnimmt bzw. auch mal meine Taschen trägt, wenn diese zu schwer werden. Und nein ich möchte nicht, dass er dasselbe von mir erwartet.
Dafür bin ich gerne bereit ihn zu bekochen, seine Wäsche mitzuwaschen etc., vorausgesetzt natürlich, dass er mich dafür schätzt, genauso wie ich ihn für seine Gesten schätze!

Ja, ich pfelge ein der modernen deutschen Gesellschaft nach veraltetes Rollenverständnis, aber das ist doch auch völlig okay. Ich akzeptiere und schätze Menschen, die eine andere Vorstellung von einer Partnerschaft haben. Einige meiner sehr guten Freunde sind da anderer Meinung als ich und ich liebe sie trotzdem

Nur mein Partner sollte meine Ansichten teilen, sonst kann natürlich so denken und leben, wie er möchte und ich schätze die Person trotzdem. Ich finde es sogar sehr gut und spannend, dass es unterschiedliche Ansichten gibt, sonst würde ich solch eine Diskussion doch gar nicht starten, also alles gut!!


Ich denke wir können uns darauf einigen, dass wir beide überhaupt nicht zusammen passen würden. Was wiederum bedeutet unsere jeweilige Methode zum Aussortieren von Dates funktioniert. Also, ja, alles gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 9:30

Eben
es geht ums kennen lernen. Und der kleine Trick mit dem Bezahlen ist ein guter Trick um schnell die "guten" von den "schlechten" zu sortieren. Und wenn ich mir diejenigen hier betrachte, deren Meinung ich schon zu anderen Themen gelesen habe, dann funktioniert dieser Trick ziemlich gut.

Sie es doch mal so rum, letzten Endes zählt das Ergebnis und somit funktioniert es für beide Seiten und keiner hat viel Zeit investiert um rauszufinden, dass man eben nicht zusammen passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 11:08

Ganz ehrlich, ich kann
das Wort Emanzipation nicht mehr hören.
Fällt euch Männern denn nichts mehr anderes ein?
Ich sag's jetzt mal ganz frech: ja ich möchte wie ein gleichwertiger Mensch behandelt werden, wählen und arbeiten gehen dürfen und ich freue mich trotzdem über eine Einladung zum Kaffee. Und ich bin auch trotz Emanzipation bereit, mich für meinen geliebten Mann in die Küche zu stellen, stell dir nur vor!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 12:00

Wow
Du hattest nie ein Date bei dem du hinterher dachtest, ne das wird nichts?
Dann gratuliere ich dir zu deiner beneidenswerten Menschenkenntnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 13:11

Moderne Zeiten in Deutschland wohlgemerkt
Sämtliche andere Kulturen leben dann wohl deiner Meinung nach noch in der Steinzeit, auch gut...

Und darum, dass ich als Frau meinen Freund auch auf einem Kaffee, ein Essen, Konzert etc. mal einlade, geht es hier gar nicht. Wenn ich in einer Beziehung bin, teile ich gerne alles, da Geld ausgeben alleine keinen Spaß macht

Es geht um das erste Date und da werde ich gerne eingeladen, und zwar zum Kaffee oder sonst irgendeinem Getränk. Ich erwarte natürlich keine Einladung ins 5-Sterne Restaurant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 13:14

U30
sollte man(n) den Kaffee bezahlen und wenn man Essen geht, kann(!) man trennen. In Studikreisen ist das eh üblich.
Man(n) kann aber auch Pech haben und auf jemanden stoßen, die dem "der Mann zahlt" mehr Bedeutung beimisst.

Ü30 zahlt ganz klar der Mann, egal ob Essen oder Drinks, zumindest sollte er das tun, wenn er Wert auf ein zweites Date legt.
Getrennte Rechnungen könnte man vielleicht auch sehen als ein, durch die Blume gesagtes, "war nett, müssen wir aber nicht wiederholen".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 13:19

Super Einstellung Pacjam!
Es geht hier absolut nicht darum, dass die Frau vom Mann in der Beziehung ausgehalten wird. Dafür habe ich mir nicht jahrelang sämtliche Nächte um die Ohren geschlagen, um mein Studium schleunigst und sehr gut abzuschließen.

Ich möchte selbstverständlich meinem Mann auf Augenhöhe begegnen. Es geht um einen kleinen blöden Kaffee beim ersten Date und scheinbar sagt dieser schon so viel aus, wie man anhand der Diskussion hier wieder sehr schön sieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 13:28

Also ganz ehrlich Patrick7777,
von Horizont solltest du hier nicht anfangen.
Es geht lediglich um verschiedene Meinungen.

Es ist völlig okay, wenn dir dein Geld für deine Herzdame zu schade ist. Es finden sich sicherlich genug Frauen, die damit gut klar kommen. Aber alle, die anders denken, als 'beschränkt' zu betiteln kannst du dir nicht wirklich erlauben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 13:30

Natürlich diskutierst du darüber,
das machst du schon die ganze Zeit. Du teilst deine Meinung mit und antwortest auf die Meinung anderer. Das ist eine Diskussion .

Und wieso darf nicht jeder seine Meinung vertreten?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 13:30

Klar
aber was willst Du machen?
Dich als einziger dagegen auflehnen?
Dann wird man(n) sich auf viele einsame Nächte freuen dürfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 13:38

Weiter unten habe ich bereits geschrieben, dass
ich aus dem kommunikationswissenschaftlich en
Bereich komme. Solltest du nie studiert haben und nicht wissen, wie man denn überhaupt eine wissenschaftliche Arbeit über Partnerbörsen verfassen kann, erkläre ich dir das natürlich auch gerne.

Die Verwendung von aneinandergereihten Großbuchstaben impliziert eine Akzentuierung des Wortes bzw. der Phrase und hat absolut NICHTS mit Schreien zu tun .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 13:42


Och Mensch, die Frau tut mir leid!

Achso nein, Frau darf man ja nicht mehr sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 13:57

Eben weil ich gerne in der Beziehung teile,
ist es mir wichtig, einen Partner mit der gleichen Einstellung zu haben.

Tut mir leid, aber ich bin vielleicht auch etwas traumatisiert.
Habe bei Freunden und Bekannten schon häufig folgende Szenarien miterleben dürfen: Man fährt gemeinsam mit dem Auto 200 km in eine andere Stadt, um Freunde zu besuchen und er lässt sich von seiner Freundin die Hälfte des Spritgeldes wiedergeben. Sie kommt ihn über's Wochenende besuchen und er knüpft ihr die Hälfte des Lebensmittelgeldes ab. So etwas könnte ich nicht ertragen, sorry!

Ich verstehe, dass Männer kein Golddigger möchten.
Allerdings weiß ich in meinem Fall, dass ich niemals mehr nehmen würde, als ich bereit wäre zu geben. So wurde ich erzogen. Bei uns in der Familie wird Geben groß geschrieben. Das möchte ich auch später meinen Kindern vermitteln und dazu brauche ich einen Partner, der nun mal selst gerne gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 14:24

Isses ja auch
wenn man darüber nachdenkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 15:06
In Antwort auf bellis0815

Klar
aber was willst Du machen?
Dich als einziger dagegen auflehnen?
Dann wird man(n) sich auf viele einsame Nächte freuen dürfen.

Ach was
Mittlerweile gibt es genug Frauen die mit es gibt mittlerweile genug frauen die mit selbst zahlen kein Problem haben ( siehe Statistik unten). Aber ja, die Erfolgsquote sinkt, aber es war es wert, zumindest für mich.
Ansonsten ist Geld gegen Sex in Deutschland legal. Mann kann sich dieses ganze Dating also auch sparen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 15:26

Das glaube ich sehr wohl,
gerade die 2,70 Euro sagen manchmal mehr aus als riesige Summen

Bisher bin ich damit gut gefahren und sehe, wie bereits erwähnt, im Freundeskreis ähnliche Muster. Und sorry, auch anhand manch männlicher Aussagen hier im Forum fühle ich mich in meiner Einstellung bestätigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 16:50
In Antwort auf misty_12464121

Ach was
Mittlerweile gibt es genug Frauen die mit es gibt mittlerweile genug frauen die mit selbst zahlen kein Problem haben ( siehe Statistik unten). Aber ja, die Erfolgsquote sinkt, aber es war es wert, zumindest für mich.
Ansonsten ist Geld gegen Sex in Deutschland legal. Mann kann sich dieses ganze Dating also auch sparen

Naja
Meintest Du die 40/40 Statistik?
Meine persönliche RL-Erhebung liefert mir andere Werte, allerdings kann ich nicht mit 5000 "Befragten" aufwarten.
Trotzdem halte ich die Unterschiede zur Onlinebefragung für signifikant genug, um zu sagen:
"Verdammt, immer gerate ich an die falschen Frauen!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 18:19
In Antwort auf rati_12265637

Ganz ehrlich, ich kann
das Wort Emanzipation nicht mehr hören.
Fällt euch Männern denn nichts mehr anderes ein?
Ich sag's jetzt mal ganz frech: ja ich möchte wie ein gleichwertiger Mensch behandelt werden, wählen und arbeiten gehen dürfen und ich freue mich trotzdem über eine Einladung zum Kaffee. Und ich bin auch trotz Emanzipation bereit, mich für meinen geliebten Mann in die Küche zu stellen, stell dir nur vor!

...Emanzipation nicht mehr hören. Fällt euch Männern denn nichts mehr anderes ein?
Wenn damit die Frauenemanzipation gemeint ist, dann muss sich jede Frau schon selbst an die eigene Nase oder die ihrer Geschlechtsgenossin fassen.

Von mir werden Frauen übrigens nicht gleichwertig sondern leicht höherwertig als Männer behandelt (tut aber hier nichts zur Sache). Wählen gehen und arbeiten dürfen - ähm, ist in unseren Breiten schon länger für Frauen möglich.

Ich darf mich aber auch freuen dürfen, wenn ich von einer Frau zum Essen eingeladen werde, oder nicht? Wenn ich einer guten Freundin aus der Patsche helfe und sie mich für meine Hilfsbereitschaft auf ein Essen einlädt, darf ich mich freuen und annehmen - oder bin ich dann wieder als Mann gefordert und übernehme die Rechnung? Was ich damit sagen will - es geht nicht um irgendeinen Kaffee (oder 2) oder um irgendein Essen - sondern um eine Rechnung, entstanden durch Verzehr von Lebensmittel welcher Art auch immer, bei einem ERSTEN DATE - und nicht als "Gegenleistung" für Küchenarbeit.

Auch wenn ich persönlich nicht so handele (habs nun oft genug hier gesagt), finde ich es durchaus angemessen, dass die Rechnung - mehr oder weniger - geteilt wird. Wer eine Partnerschaft auf Augenhöhe will, kann es schon am ersten Date zeigen. Damit zeigt die Frau (Achtung, Ironie), dass sie Charakter hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen