Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Wer von Euch übte schon Rache an der (Ex-)Geliebten?

Letzte Nachricht: 26. Oktober um 10:05
B
brandt_12917936
28.11.07 um 10:12

Natürlich gehöre auch ich zu der Reihe von betrogenen Ehefrauen!
Da der Betrug von mir noch vor nicht allzu langer Zeit aufgedeckt wurde, bin ich natürlich noch sehr aufgewühlt, auch wenn mein Mann und ich mittlerweile sehr gute gemeinsame Aufbauarbeit leisten..

Trotzdem - ich bin nicht nur zornig auf meinen Mann, ich bin eigentlich noch viel wütender auf dessen (Ex) Geliebte, da mir die Umstände zeigen, daß sie die wirklich treibende Kraft war und ihn einfach nicht mehr zu seiner Familie zurücklassen wollte.

Ich habe fürchterliche Rachegefühle! Meine Frage an diejenigen, die dieses Gefühl nach "Satisfaction" kennen:
Habt ihr Euch an der Geliebten gerächt? Und wie?

Ich freue mich über jede Antwort, denn dieses Rachegefühl wächst in mir einfach übermächtig heran!

Mehr lesen

S
selina_12871829
28.11.07 um 10:24

Hallo!
Ich bin seit ein paar Monaten (leider) zur Geliebten geworden...

Falls es seiner Frau so gehen würde wie Dir, also wenn sie so wütend wäre: Ich würde mich FREUEN, wenn seine Frau mit mir in Verbindung treten würde.

Nicht um sich zu rächen, sondern um mal mit zu sprechen und meine Seite sich anzuhören. Es gibt nicht NUR die Wahrheit, die der Mann zu Hause erzählt, wenn es aufgeflogen ist. Glaube mir!

Räche dich nicht, REDE mit ihr! Das bringt dir bestimmt mehr, wenn Du schon so das DRINGENDE Bedürfnis hast, irgendwas zu tun, weil Du sonst platzt!
!

7 -Gefällt mir

K
kris_12074704
28.11.07 um 10:28

Wie lange dauerte seine Affäre?
Lass es doch einfach so wie es ist. Genieße dass dein Mann bei Dir ist.
Es ist doch für alle Beteiligten schwer genug und seine Geliebte braucht keine Rache von Dir.
Er ist nicht bei ihr ... das ist doch schon Rache genug.
Ich kann natürlich nicht beurteilen was für eine Frau seine Geliebte ist und was sie alles daran gesetzt hat eure Familie zu zerstören. Mir hat ein Gespräch mit seiner Frau gereicht um zu begreifen, dass schon genug Leid für alle passiert ist und er zurückgehen soll.
Man kann sein Glück nicht auf dem Unglück anderer aufbauen und Rache bringt auch nichts.

1 -Gefällt mir

B
brandt_12917936
28.11.07 um 10:40
In Antwort auf selina_12871829

Hallo!
Ich bin seit ein paar Monaten (leider) zur Geliebten geworden...

Falls es seiner Frau so gehen würde wie Dir, also wenn sie so wütend wäre: Ich würde mich FREUEN, wenn seine Frau mit mir in Verbindung treten würde.

Nicht um sich zu rächen, sondern um mal mit zu sprechen und meine Seite sich anzuhören. Es gibt nicht NUR die Wahrheit, die der Mann zu Hause erzählt, wenn es aufgeflogen ist. Glaube mir!

Räche dich nicht, REDE mit ihr! Das bringt dir bestimmt mehr, wenn Du schon so das DRINGENDE Bedürfnis hast, irgendwas zu tun, weil Du sonst platzt!
!

Tinah24,
..ich hatte mit ihr gesprochen, doch jetzt muss ich etwas weiter ausholen:

das mit meinem Mann und ihr etwas läuft fand ich im Juni heraus. Er schwor mir, mehr als knutschen sie nie gelaufen, eigentlich war er ihr Mentor und half ihr bei ihrer Diplomarbeit.
Eigentlich war dieses "nur Rumknutschen" schon superentsetzlich für mich, auch dass er so viel seiner / unserer knappen Freizeit mit dieser Frau verbrachte.

Nun, sie ging in die Offensive und rief mich gleich am nächsten Tag an. Sie beschwörte mich, dass wirklich nichts weiter lief, dass ihr alles so leid tut, sie versprach mir, meinen Mann in Ruhe zu lassen und sich selbst um ihre Beziehung zu kümmern (ang. Verlobter wohnt ang. in München, wir sind in Frankfurt), sie versprach mir hoch und heilig, sich nicht mehr in unsere Ehe zu mischen.

Wie gesagt, das war im Juni. Ich hatte IMMER ein schales Gefühl bei der Sache, mein Mann bemühte sich zwar, aber trotzdem.. der 7. sinn der Frau. Kurz, vor 3 Wochen, nach einem Streit, warf mir mein Mann hin, dass er natürlich mir ihr im Bett war und dass die Affäre länger dauerte, als ich wohl denke.
Natürlich zogs mir wieder mal den Boden unter den Füßen weg. Daraufhin lies ich mir von seinem handyanbieter sämtliche Rechnungen der letzten Monate nochmals zuschicken: Ihre Nummer nach wie vor des öfteren. seinen Computer habe ich gefilzt: Wieso schickt sie ihm noch im September ihre privaten Kontoauszüge? usw.

Wie gesagt, mein Mann und ich leisten jetzt erstmal richtige Aufbauarbeit, ich HOFFE, dass er mich zumindest im Moment nicht anlügt.

Aber sie, Tinah, sie hat mich verdammt angelogen, sie ist keine Minute besser als mein Mann. Ich habe sie angefleht, ihn in Ruhe zu lassen, wir sind eine Familie mit kleinem Kind. Sie hat mir alles versprochen.... DESHALB meine Rachegefühle. Ich denke, sie ist eine Person, die es sich einfach leicht macht. Im Hintergrund der Verlobte, vor Ihrer Nase mein mann, ihr Chef, erfolgreich und zumindest nach außen hin gut begütert - so einen fetten Fisch lässt man halt nicht so schnell von der angel. Da geht man schon mal über Leichen.

1 -Gefällt mir

Anzeige
B
brandt_12917936
28.11.07 um 10:42
In Antwort auf kris_12074704

Wie lange dauerte seine Affäre?
Lass es doch einfach so wie es ist. Genieße dass dein Mann bei Dir ist.
Es ist doch für alle Beteiligten schwer genug und seine Geliebte braucht keine Rache von Dir.
Er ist nicht bei ihr ... das ist doch schon Rache genug.
Ich kann natürlich nicht beurteilen was für eine Frau seine Geliebte ist und was sie alles daran gesetzt hat eure Familie zu zerstören. Mir hat ein Gespräch mit seiner Frau gereicht um zu begreifen, dass schon genug Leid für alle passiert ist und er zurückgehen soll.
Man kann sein Glück nicht auf dem Unglück anderer aufbauen und Rache bringt auch nichts.

Wenn sie fair gewesen wäre..
Susanne11, dann wäre ich auch nicht so voller Rachegelüste, ja eigentlich müsste ich jetzt wirklich schweigen und genießen, denn ich bin mir ganz sicher, dass mein Mann und ich wieder unsere Basis gefunden haben.
Weshalb ich diese Gefühle habe: siehe mein ausführlicher Beitrag an Tinah!

1 -Gefällt mir

S
selina_12871829
28.11.07 um 10:47
In Antwort auf brandt_12917936

Tinah24,
..ich hatte mit ihr gesprochen, doch jetzt muss ich etwas weiter ausholen:

das mit meinem Mann und ihr etwas läuft fand ich im Juni heraus. Er schwor mir, mehr als knutschen sie nie gelaufen, eigentlich war er ihr Mentor und half ihr bei ihrer Diplomarbeit.
Eigentlich war dieses "nur Rumknutschen" schon superentsetzlich für mich, auch dass er so viel seiner / unserer knappen Freizeit mit dieser Frau verbrachte.

Nun, sie ging in die Offensive und rief mich gleich am nächsten Tag an. Sie beschwörte mich, dass wirklich nichts weiter lief, dass ihr alles so leid tut, sie versprach mir, meinen Mann in Ruhe zu lassen und sich selbst um ihre Beziehung zu kümmern (ang. Verlobter wohnt ang. in München, wir sind in Frankfurt), sie versprach mir hoch und heilig, sich nicht mehr in unsere Ehe zu mischen.

Wie gesagt, das war im Juni. Ich hatte IMMER ein schales Gefühl bei der Sache, mein Mann bemühte sich zwar, aber trotzdem.. der 7. sinn der Frau. Kurz, vor 3 Wochen, nach einem Streit, warf mir mein Mann hin, dass er natürlich mir ihr im Bett war und dass die Affäre länger dauerte, als ich wohl denke.
Natürlich zogs mir wieder mal den Boden unter den Füßen weg. Daraufhin lies ich mir von seinem handyanbieter sämtliche Rechnungen der letzten Monate nochmals zuschicken: Ihre Nummer nach wie vor des öfteren. seinen Computer habe ich gefilzt: Wieso schickt sie ihm noch im September ihre privaten Kontoauszüge? usw.

Wie gesagt, mein Mann und ich leisten jetzt erstmal richtige Aufbauarbeit, ich HOFFE, dass er mich zumindest im Moment nicht anlügt.

Aber sie, Tinah, sie hat mich verdammt angelogen, sie ist keine Minute besser als mein Mann. Ich habe sie angefleht, ihn in Ruhe zu lassen, wir sind eine Familie mit kleinem Kind. Sie hat mir alles versprochen.... DESHALB meine Rachegefühle. Ich denke, sie ist eine Person, die es sich einfach leicht macht. Im Hintergrund der Verlobte, vor Ihrer Nase mein mann, ihr Chef, erfolgreich und zumindest nach außen hin gut begütert - so einen fetten Fisch lässt man halt nicht so schnell von der angel. Da geht man schon mal über Leichen.

Kann dein Mann
... aha, o.k.! Ich kann deine Wut verstehen.

ABER: Vielleicht hat sie dir auf bitten deines Mannes das alles versprochen? So wie Du über sie denkst... bist Du dir sicher, dass sie so ist und glaubst Du das im Moment nur, weil Du so in Rage bist?
Wieso ruft Dein Mann sie so oft an? Hat sie ihn dazu gezwungen?
Also es gehören zwei dazu, sie und DEIN Mann. Zwingen konnte sie ihn wohl nicht sie anzurufen usw.!

2 -Gefällt mir

B
brandt_12917936
28.11.07 um 10:53
In Antwort auf selina_12871829

Kann dein Mann
... aha, o.k.! Ich kann deine Wut verstehen.

ABER: Vielleicht hat sie dir auf bitten deines Mannes das alles versprochen? So wie Du über sie denkst... bist Du dir sicher, dass sie so ist und glaubst Du das im Moment nur, weil Du so in Rage bist?
Wieso ruft Dein Mann sie so oft an? Hat sie ihn dazu gezwungen?
Also es gehören zwei dazu, sie und DEIN Mann. Zwingen konnte sie ihn wohl nicht sie anzurufen usw.!

Mein Mann
und das ist nicht zu leugnen, , ist alleine natürlich nicht stark genug, den privaten kontakt völlig abzubrechen. Er ist dazu zu schwach, zu ICH-bezogen, ein zu eitler Pfau.
Sie hat immer wieder den Weg zu ihm gesucht, Anrufe wegen Nichtigkeiten, mal ne unverfängliche, nette SMS.. und mein dummer Mann geht natürlich darauf ein...Ob sexuell wirklich auch nach dem Juni noch was lief, weiß ich nicht.
Unfair finde ich es nur von ihr, ihm immer wieder zu zeigen, dass sie auch noch da ist.
Das sie einfach nicht locker lässt.
Also Mädels, was kann ich ihr antun?????

Gefällt mir

Anzeige
R
robin_12261687
28.11.07 um 10:54
In Antwort auf selina_12871829

Kann dein Mann
... aha, o.k.! Ich kann deine Wut verstehen.

ABER: Vielleicht hat sie dir auf bitten deines Mannes das alles versprochen? So wie Du über sie denkst... bist Du dir sicher, dass sie so ist und glaubst Du das im Moment nur, weil Du so in Rage bist?
Wieso ruft Dein Mann sie so oft an? Hat sie ihn dazu gezwungen?
Also es gehören zwei dazu, sie und DEIN Mann. Zwingen konnte sie ihn wohl nicht sie anzurufen usw.!

Ich kann das sehr gut verstehen
Ja, es gehören zwei zu einem Betrug. ZWEI! Er UND sie!
Er trägt die Konsequenzen seines Handelns. Und sie? Nix. Spaß gehabt, mitgeholfen bei einem Betrug und nun? Sie lebt ihr Leben weiter, als sei nie etwas passiert.
Sie ist nur sich selbst gegenüber verantwortlich, weil sie ja nicht Treue geschworen hat? Sorry, auch wenn es strafrechtlich nicht belangt werden kann, aber wir leben nicht in einer Anarchie, in der jeder ohne Rücksicht auf Verluste tun und lassen kann, was er will. Die Freiheit des Einzelnen (also auch ihre) endet dort, wo die des anderen (also die der Ehefrau) anfängt. Gesetze regeln unser Zusammenleben nur bedingt, der Hauptteil wird durch Moral und Anstand geprägt. Das Verhalten der Geliebten ist nicht strafbar, aber moralisch verwerflich. Mir persönlich geht es gegen meinen Gerechtigkeitssinn, wenn sowas ohne Konsequenzen bleibt.

2 -Gefällt mir

S
selina_12871829
28.11.07 um 10:58
In Antwort auf brandt_12917936

Mein Mann
und das ist nicht zu leugnen, , ist alleine natürlich nicht stark genug, den privaten kontakt völlig abzubrechen. Er ist dazu zu schwach, zu ICH-bezogen, ein zu eitler Pfau.
Sie hat immer wieder den Weg zu ihm gesucht, Anrufe wegen Nichtigkeiten, mal ne unverfängliche, nette SMS.. und mein dummer Mann geht natürlich darauf ein...Ob sexuell wirklich auch nach dem Juni noch was lief, weiß ich nicht.
Unfair finde ich es nur von ihr, ihm immer wieder zu zeigen, dass sie auch noch da ist.
Das sie einfach nicht locker lässt.
Also Mädels, was kann ich ihr antun?????

Antun ???
Also ANTUN solltest Du ihr nichts...
Es sei denn, dein Mann kann sie entlassen ???

Du kannst sie ärgern... Besuch deinen Mann öfter im Büro, schön säuselnt und Hauptsache sie sieht es! Wenn das geht?
Zeig dich mit ihm "verliebt" in der Öffentlichkeit, da wo sie auch ist.

Du Ärgerst sie am besten, wenn sie euch zusammen sieht und zwar in schönster Harmonie.

1 -Gefällt mir

Anzeige
B
brandt_12917936
28.11.07 um 10:59
In Antwort auf robin_12261687

Ich kann das sehr gut verstehen
Ja, es gehören zwei zu einem Betrug. ZWEI! Er UND sie!
Er trägt die Konsequenzen seines Handelns. Und sie? Nix. Spaß gehabt, mitgeholfen bei einem Betrug und nun? Sie lebt ihr Leben weiter, als sei nie etwas passiert.
Sie ist nur sich selbst gegenüber verantwortlich, weil sie ja nicht Treue geschworen hat? Sorry, auch wenn es strafrechtlich nicht belangt werden kann, aber wir leben nicht in einer Anarchie, in der jeder ohne Rücksicht auf Verluste tun und lassen kann, was er will. Die Freiheit des Einzelnen (also auch ihre) endet dort, wo die des anderen (also die der Ehefrau) anfängt. Gesetze regeln unser Zusammenleben nur bedingt, der Hauptteil wird durch Moral und Anstand geprägt. Das Verhalten der Geliebten ist nicht strafbar, aber moralisch verwerflich. Mir persönlich geht es gegen meinen Gerechtigkeitssinn, wenn sowas ohne Konsequenzen bleibt.

Danke...
...du hast meine Gedanken genau erkannt!
Das ist es nämlich - jedenfalls in meinem Fall -:
Ich leide, mein Mann leidet auch, denn er hat es im Moment mit seiner völlig wirren, whiskeysaufenden Ehefrau nicht leicht, unser sohn leidet, denn es ist nicht zu vermeiden, dass er sehr viel mitbekommen hat..
Und sie: hat immer noch ihren gut bezahlten Job, kann nicht entlassen werden deshalb, hat im Hintergrund ihren Verlobten, hat überhaupt keinen Stress... Das einzige, was ihr vielleicht stinkt, ist das ihr Masterplan doch nicht so ganz aufgegangen ist und er seine Familie halt doch nicht wegen ihr verlässt...

Gefällt mir

A
an0N_1267603899z
28.11.07 um 10:59

Ich kenne Deine Gefühle
bei mir es Monate gedauert bis ich erkannt habe, mein Mann hätte nein sagen können zu der Geliebten. Auch wenn die Geliebte nicht los lassen konnte, er hätte nein ságen können. Du weißt genauso wenig wie ich auch, was unsere Männer ihren Geliebten alles gesagt und versprochen haben.
Ich habe es dann so gelöst, dass ich mehrfach alles rausgeschrieen habe und Du kannst mir glauben, diese Anfälle waren schlimm. Geh in den Wald und schreie Dir alles von der Seele. Laß das mit der Rache, Du tust Dir nur selber weh und erniedrigst Dich.
Ich habe erkannt, dass das Verhältnis meines Mannes nur auf Lügen aufgebaut war. Die Geliebte meines Mannes wollte mich fertig machen. Ich habe meine letzte Kraft genommen und einen kühlen Kopf bewahrt. Es war sehr schwer. Dann kam der Tag wo ich mir sagte, ich mache alles nur noch schlimmer wenn ich Rache ausübe. Heute bin ich froh, dass ich auf dem Boden zurück bin ohne weitere Rachegedanken.
Wie lange ist den das Verhältnis beendet?

2 -Gefällt mir

Anzeige
B
brandt_12917936
28.11.07 um 11:04
In Antwort auf selina_12871829

Antun ???
Also ANTUN solltest Du ihr nichts...
Es sei denn, dein Mann kann sie entlassen ???

Du kannst sie ärgern... Besuch deinen Mann öfter im Büro, schön säuselnt und Hauptsache sie sieht es! Wenn das geht?
Zeig dich mit ihm "verliebt" in der Öffentlichkeit, da wo sie auch ist.

Du Ärgerst sie am besten, wenn sie euch zusammen sieht und zwar in schönster Harmonie.

Ja Tinah
.. das sind die 2 Dinge, an die ich auch denke:
Mein Mann hat ihr nahegelegt, sich zu bewerben und sie muss bis 31.12. gekündigt haben. Sollte sie das nicht tun, wird er sie entlassen.
Gestern meinte er allerdings: Du, sie hat auf ihre 8 Bewerbungen bisher nur Absagen bekommen... Aber ich kann ihr doch nicht einfach kündigen.. wie soll ich das vor meinem Geschäftspartner rechtfertigen??? Wenn ich ihm sage, das wir eine Affäre hatten, verliere ich vor ihm mein Gesicht.
Siehst du. Ich dumme Ehefrau muss also wieder Verständis zeigen..

Dein 2. Vorschlag, ja darüber habe ich auch schon nachgedacht. Ich habe meinen mann noch neie im Büro besucht. Ich weiß nicht, wie sie aussieht. Im Moment bin ich noch so emotional unstabil, dass isch nicht weiß was ich tue, sollte ich ihr begegnen. Lassen wir das lieber. Wahrscheinlich heau ich ihr nämlich eine rein, wenn ich sie sehe. Mit der Faust, versteht sich.

3 -Gefällt mir

E
edana_12672933
28.11.07 um 11:07
In Antwort auf brandt_12917936

Mein Mann
und das ist nicht zu leugnen, , ist alleine natürlich nicht stark genug, den privaten kontakt völlig abzubrechen. Er ist dazu zu schwach, zu ICH-bezogen, ein zu eitler Pfau.
Sie hat immer wieder den Weg zu ihm gesucht, Anrufe wegen Nichtigkeiten, mal ne unverfängliche, nette SMS.. und mein dummer Mann geht natürlich darauf ein...Ob sexuell wirklich auch nach dem Juni noch was lief, weiß ich nicht.
Unfair finde ich es nur von ihr, ihm immer wieder zu zeigen, dass sie auch noch da ist.
Das sie einfach nicht locker lässt.
Also Mädels, was kann ich ihr antun?????

Was Du ihr antun kannst?
werde jeden tag ein stück stärker, gehe schritt für schritt in die richtig richtung, bestimme das tempo und lasse sie außen vor.

ich weiß genau von was du sprichst und kann dich gut verstehen, aber dein vorhaben (wie immer das aussehen soll) wird dich nicht voran bringen und dir auch keine genugtuung schenken.

als ich anfing in diesem forum zu lesen, fühlte ich mich unterlegen und ohnmächtig. ich war voller zorn und wut. der fokus lag klar bei meinem mann, aber seine geliebte wusste sich auch immer mal wieder in erinnerung zu bringen und somit verwischte sich für mich alles. es war an meinem mann farbe zu bekennen und grenzen zu ziehen. euere geliebte nimmt sich weiterhin nur das, was ER ihr erlaubt. denk mal drüber nach.

Gefällt mir

Anzeige
S
selina_12871829
28.11.07 um 11:15
In Antwort auf brandt_12917936

Ja Tinah
.. das sind die 2 Dinge, an die ich auch denke:
Mein Mann hat ihr nahegelegt, sich zu bewerben und sie muss bis 31.12. gekündigt haben. Sollte sie das nicht tun, wird er sie entlassen.
Gestern meinte er allerdings: Du, sie hat auf ihre 8 Bewerbungen bisher nur Absagen bekommen... Aber ich kann ihr doch nicht einfach kündigen.. wie soll ich das vor meinem Geschäftspartner rechtfertigen??? Wenn ich ihm sage, das wir eine Affäre hatten, verliere ich vor ihm mein Gesicht.
Siehst du. Ich dumme Ehefrau muss also wieder Verständis zeigen..

Dein 2. Vorschlag, ja darüber habe ich auch schon nachgedacht. Ich habe meinen mann noch neie im Büro besucht. Ich weiß nicht, wie sie aussieht. Im Moment bin ich noch so emotional unstabil, dass isch nicht weiß was ich tue, sollte ich ihr begegnen. Lassen wir das lieber. Wahrscheinlich heau ich ihr nämlich eine rein, wenn ich sie sehe. Mit der Faust, versteht sich.

Tja...
...das ist aber so mit das einzige was mir einfällt, was Du tun könntest. Du willst ihr ja weh tun, so wie sie dir, oder?


Du könntest natürlich auch nachts Autoreifen zerstechen, ihr Auto mit Pornoseiten zu flastern oder so was alles.... aber wozu????? Davon hast Du doch gar nichts. Mit solchen Aktionen nervst du sie nur und im Endeffekt machst Du dich lächerlich.

Weh tust du ihr damit nicht und dir geht es weiterhin bescheiden und du trinkst weiter, zermarterst dir weiter dein Hirn und es wird nicht besser! Kein Bisschen!

Gefällt mir

K
kris_12074704
28.11.07 um 11:25
In Antwort auf brandt_12917936

Wenn sie fair gewesen wäre..
Susanne11, dann wäre ich auch nicht so voller Rachegelüste, ja eigentlich müsste ich jetzt wirklich schweigen und genießen, denn ich bin mir ganz sicher, dass mein Mann und ich wieder unsere Basis gefunden haben.
Weshalb ich diese Gefühle habe: siehe mein ausführlicher Beitrag an Tinah!

Ok
das finde ich auch respektlos, Dir zu erzählen sie lässt ihn in Ruhe und hinter Deinem Rücken einfach weiter machen.
Schade ist nur, warum können die Männer einfach nicht stark sein und dann das anbaggern abblocken, vielleicht mußte es erst soweit kommen, damit er zu schätzen weiß, was er an Dir hat.
Wünsch Dir alles Gute.

Lass sie trotzdem in Ruhe, das hast Du nicht nötig.

Gefällt mir

Anzeige
N
norma_12754053
28.11.07 um 13:29

Oh ja,
ich hätte ihr am liebsten das Leben zur absoluten Höhle gemacht,aber das erledigte sich alles von selbst.Solche Menschen bekommen meist von ganz allein ihre gerechte Strafe.In meinem Fall war es meine Schwägerin und beste Freundin.Irgendwann fing sie an sich selbst als Opfer darzustellen.Das war ihr Untergang:so ziemlich Jeder in unseren Kreisen möchte nichts mehr mit ihr zu tun haben.Sie lebt mit ihrem Mann weiter, der sie nun auch selbst betrügt und es wird gemunkelt, daß sie auch shon wieder eine Affaire hat.Sie wird wohl nie eigene kinder bekommen können.Sie wird niemals mehr wirklich glücklich werden.Sie hat noch versucht um meine Freundschaft zu kämpfen,sowie um meine Tochter,die ihr sehr nahe stand.Wir haben sie komplett aus unserem Leben ausgeschlossen und damit kann ich gut leben,denn ich weiss sie wird nie in ihrem Leben richtig glücklich sein. Du hast jetzt schon genug um die Ohren, tu Dir nicht noch irgendeinen Stress mit Racheaktionen an. Laß sie in keinsterweise an eurem Leben teilhaben, der Rest kommt von allein.Die wut und Verachtung für diesen Menschen wird immer bleiben aber die Rachegefühle werden irgendwann gehen und wenn du Rache ausübst, dann achte darauf dass du nicht an niveau verlierst!!!
Liebe Grüsse und alles Gute!!!

Gefällt mir

L
logan_12179963
28.11.07 um 13:52
In Antwort auf selina_12871829

Tja...
...das ist aber so mit das einzige was mir einfällt, was Du tun könntest. Du willst ihr ja weh tun, so wie sie dir, oder?


Du könntest natürlich auch nachts Autoreifen zerstechen, ihr Auto mit Pornoseiten zu flastern oder so was alles.... aber wozu????? Davon hast Du doch gar nichts. Mit solchen Aktionen nervst du sie nur und im Endeffekt machst Du dich lächerlich.

Weh tust du ihr damit nicht und dir geht es weiterhin bescheiden und du trinkst weiter, zermarterst dir weiter dein Hirn und es wird nicht besser! Kein Bisschen!

Deine Gedanken kann ich gut
nachvollziehen. Mir geht es nicht anders. Wie gerne würde ich sie leiden sehen. Dabei ist doch klar, das sie leidet. alleine schon weil unsere Männer sich nicht für unsere Geliebten, sondern für uns entschieden haben.
Seit 6 Wochen sind die beiden getrennt und vor 4 Wochen rief sie ihn an, fragte: "Was ist denn jetzt mit uns?" Er: "Wie? Nichts ist mehr mit uns. Ich habe dir gesagt, das ich um meine Frau kämpfe und jetzt weiß, das ich mit ihr alt werden möchte." Sie titschte aus und rief ihn 9x hintereinander an und beschimpfte ihn. Daraufhin rief er mich an und erzählte mir die Gespräche.
Da platzte mir der Kragen. Ich rief sie an: "D. was soll das? Jetzt halte endlich die Füsse still, sonst ruf ich Deinen Mann an!" Sie total hysterisch: "Ich kann Deinen Mann jederzeit wieder haben, Du weißt gar nicht was zwischen uns war. Ruf doch meinen mann an, der steht voll hinter mir." Ich blieb ganz ruhig und sagte ihr, das mein mann mir alles erzählt hat und ich genau wüsste was war. Aber jetzt ist es vorbei und ich freu mich, das ihr Mann hinter ihr steht. Sie rastete wieder aus, da habe ich mich nur noch bedankt, das sie meine Ehe gerettet hat und dann aufgelegt.
Das tat schon gut, aber ich habe auch am ganzen Körper gezittert.
Glaub mir, die Geliebte leidet. du bekommst es zwar nicht mit, deshalb hast du auch keine Genugtuung. Konzentriere Dich auf Deinen Mann. Jeder Gedanke an sie wirbelt alles wieder hoch - so kommst Du und auch Dein mann nicht zur Ruhe. Wichtig ist doch euere Ehe.

1 -Gefällt mir

Anzeige
E
evelyn_12712223
28.11.07 um 16:00
In Antwort auf brandt_12917936

Danke...
...du hast meine Gedanken genau erkannt!
Das ist es nämlich - jedenfalls in meinem Fall -:
Ich leide, mein Mann leidet auch, denn er hat es im Moment mit seiner völlig wirren, whiskeysaufenden Ehefrau nicht leicht, unser sohn leidet, denn es ist nicht zu vermeiden, dass er sehr viel mitbekommen hat..
Und sie: hat immer noch ihren gut bezahlten Job, kann nicht entlassen werden deshalb, hat im Hintergrund ihren Verlobten, hat überhaupt keinen Stress... Das einzige, was ihr vielleicht stinkt, ist das ihr Masterplan doch nicht so ganz aufgegangen ist und er seine Familie halt doch nicht wegen ihr verlässt...

Überleg mal was du tust
Ich leide, mein Mann leidet auch, denn er hat es im Moment mit seiner völlig wirren, whiskeysaufenden Ehefrau nicht leicht, unser sohn leidet, denn es ist nicht zu vermeiden, dass er sehr viel mitbekommen hat..


Na dann wunder dich aber nicht, wenn dein Mann sie wieder anruft. Komisch, manche Menschen lernen nie. Oder denkst du, daß du so anziehend auf deinen Mann wirkst???

2 -Gefällt mir

B
brandt_12917936
28.11.07 um 16:20
In Antwort auf logan_12179963

Deine Gedanken kann ich gut
nachvollziehen. Mir geht es nicht anders. Wie gerne würde ich sie leiden sehen. Dabei ist doch klar, das sie leidet. alleine schon weil unsere Männer sich nicht für unsere Geliebten, sondern für uns entschieden haben.
Seit 6 Wochen sind die beiden getrennt und vor 4 Wochen rief sie ihn an, fragte: "Was ist denn jetzt mit uns?" Er: "Wie? Nichts ist mehr mit uns. Ich habe dir gesagt, das ich um meine Frau kämpfe und jetzt weiß, das ich mit ihr alt werden möchte." Sie titschte aus und rief ihn 9x hintereinander an und beschimpfte ihn. Daraufhin rief er mich an und erzählte mir die Gespräche.
Da platzte mir der Kragen. Ich rief sie an: "D. was soll das? Jetzt halte endlich die Füsse still, sonst ruf ich Deinen Mann an!" Sie total hysterisch: "Ich kann Deinen Mann jederzeit wieder haben, Du weißt gar nicht was zwischen uns war. Ruf doch meinen mann an, der steht voll hinter mir." Ich blieb ganz ruhig und sagte ihr, das mein mann mir alles erzählt hat und ich genau wüsste was war. Aber jetzt ist es vorbei und ich freu mich, das ihr Mann hinter ihr steht. Sie rastete wieder aus, da habe ich mich nur noch bedankt, das sie meine Ehe gerettet hat und dann aufgelegt.
Das tat schon gut, aber ich habe auch am ganzen Körper gezittert.
Glaub mir, die Geliebte leidet. du bekommst es zwar nicht mit, deshalb hast du auch keine Genugtuung. Konzentriere Dich auf Deinen Mann. Jeder Gedanke an sie wirbelt alles wieder hoch - so kommst Du und auch Dein mann nicht zur Ruhe. Wichtig ist doch euere Ehe.

Hallo ihr Lieben
.. danke für die vielfältigen Antworten!
Ich sehe, in diesem Forum sind viele Frauen, die meine Gefühle verstehen - ich galube, das ist mir einfach auch wichtig.
Ihr meint also, eine gewisse Rache auszuüben ist unsinnig. Ja, vielleicht. Ich denke, ich möchte halt auch mal über sie lachen können, so wie sie bestimmt oft genug über mich gelacht hat.
Es fällt mir halt schwer, ein gewissen Mitleid für die geliebte aufzubauen. ob sie jetzt auch leidet oder nicht ist mir einfach völlig egal.
Und meinen Mann lasse ich in dem Fall absichtlich außen vor. Ja, er hat gelogen, betrogen und sich wie ein Vollarschloch benommen. Ich habe ihm gewiss noch nicht völlig verziehen. Aber ich will einfach unsere Ehe aufrechterhalten und nicht wegschmeissen. Deshalb mag ich über seinen Part in der üblen Geschichjte gar nicht (mehr) weiter nachdenken und grübeln, sondern vorwärtsschauen.

Trotzdem helft ihr mir sehr, super!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
L
linnet_12963996
28.11.07 um 18:06
In Antwort auf brandt_12917936

Mein Mann
und das ist nicht zu leugnen, , ist alleine natürlich nicht stark genug, den privaten kontakt völlig abzubrechen. Er ist dazu zu schwach, zu ICH-bezogen, ein zu eitler Pfau.
Sie hat immer wieder den Weg zu ihm gesucht, Anrufe wegen Nichtigkeiten, mal ne unverfängliche, nette SMS.. und mein dummer Mann geht natürlich darauf ein...Ob sexuell wirklich auch nach dem Juni noch was lief, weiß ich nicht.
Unfair finde ich es nur von ihr, ihm immer wieder zu zeigen, dass sie auch noch da ist.
Das sie einfach nicht locker lässt.
Also Mädels, was kann ich ihr antun?????

Vodoo?
Hi,
ich kann mir vorstellen, dass Du jetzt die Hände überm Kopf zusammensdchlägst oder glaubst, ich sei total bescheuert. Sei's drum. Ich kenne Deine Situation, hatte was Ähnliches und war ebenso ohnmächtig wütend auf das scheinheilige Aas. bin ich bis heute, wenn ich darüber nachdenke, auch wenn es ein halbes Jahr her ist.
Ich habe mir damals eine Voodoo-Puppe von ihr gemacht, aus Wachs und immer wenn ich wütend werde, kriegt die das ab, wird mit dem Kopf in einen Blumentopf gesteckt, in meinen Putzeimer geworfen, was auch immer. Ich stelle mir fest vor, dass sie das merkt (auch wenn ich dazu eigentlich viel zu rationell bin). Das ist vielleicht kindisch, hilft mir aber, meine Wut zu kanalisieren.So.
Und dann stell' dir vor, Du könntest sie wirklich töten wenn Du der Puppe den Kopf abreisst oder so. Wetten, Du tust es nicht? Stell' dir für einen Moment vor, Du wärest wirklich Herrin über Leben und Tod und hättest es in der Hand. ich merke dann immer ganz schnell, das ich so sehr gar nicht hassen kann und das ist sicher auch gut so.
Abgesehen davon haben die anderen Mädels natürlich Recht: Überlegen ist das nicht und auch nicht klug. - Aber das sag# Mal jemandem, der gerade auf hundertachzig ist.
Mein Rat: Knete Dir ein Hassobjekt und übe Deine Rache im stillen Kämmerlein und in Deiner Phantasie. Ist letztlich besser als echt.

2 -Gefällt mir

B
brandt_12917936
28.11.07 um 18:12
In Antwort auf linnet_12963996

Vodoo?
Hi,
ich kann mir vorstellen, dass Du jetzt die Hände überm Kopf zusammensdchlägst oder glaubst, ich sei total bescheuert. Sei's drum. Ich kenne Deine Situation, hatte was Ähnliches und war ebenso ohnmächtig wütend auf das scheinheilige Aas. bin ich bis heute, wenn ich darüber nachdenke, auch wenn es ein halbes Jahr her ist.
Ich habe mir damals eine Voodoo-Puppe von ihr gemacht, aus Wachs und immer wenn ich wütend werde, kriegt die das ab, wird mit dem Kopf in einen Blumentopf gesteckt, in meinen Putzeimer geworfen, was auch immer. Ich stelle mir fest vor, dass sie das merkt (auch wenn ich dazu eigentlich viel zu rationell bin). Das ist vielleicht kindisch, hilft mir aber, meine Wut zu kanalisieren.So.
Und dann stell' dir vor, Du könntest sie wirklich töten wenn Du der Puppe den Kopf abreisst oder so. Wetten, Du tust es nicht? Stell' dir für einen Moment vor, Du wärest wirklich Herrin über Leben und Tod und hättest es in der Hand. ich merke dann immer ganz schnell, das ich so sehr gar nicht hassen kann und das ist sicher auch gut so.
Abgesehen davon haben die anderen Mädels natürlich Recht: Überlegen ist das nicht und auch nicht klug. - Aber das sag# Mal jemandem, der gerade auf hundertachzig ist.
Mein Rat: Knete Dir ein Hassobjekt und übe Deine Rache im stillen Kämmerlein und in Deiner Phantasie. Ist letztlich besser als echt.

Juleka
..ich finde deine Idee gut! Ich werde mal im Internet ein bißchen recherchieren.. Vielleicht wirkt es nämlich wirklich. Danke.

Gefällt mir

Anzeige
A
akinyi_11945558
28.11.07 um 21:08
In Antwort auf brandt_12917936

Tinah24,
..ich hatte mit ihr gesprochen, doch jetzt muss ich etwas weiter ausholen:

das mit meinem Mann und ihr etwas läuft fand ich im Juni heraus. Er schwor mir, mehr als knutschen sie nie gelaufen, eigentlich war er ihr Mentor und half ihr bei ihrer Diplomarbeit.
Eigentlich war dieses "nur Rumknutschen" schon superentsetzlich für mich, auch dass er so viel seiner / unserer knappen Freizeit mit dieser Frau verbrachte.

Nun, sie ging in die Offensive und rief mich gleich am nächsten Tag an. Sie beschwörte mich, dass wirklich nichts weiter lief, dass ihr alles so leid tut, sie versprach mir, meinen Mann in Ruhe zu lassen und sich selbst um ihre Beziehung zu kümmern (ang. Verlobter wohnt ang. in München, wir sind in Frankfurt), sie versprach mir hoch und heilig, sich nicht mehr in unsere Ehe zu mischen.

Wie gesagt, das war im Juni. Ich hatte IMMER ein schales Gefühl bei der Sache, mein Mann bemühte sich zwar, aber trotzdem.. der 7. sinn der Frau. Kurz, vor 3 Wochen, nach einem Streit, warf mir mein Mann hin, dass er natürlich mir ihr im Bett war und dass die Affäre länger dauerte, als ich wohl denke.
Natürlich zogs mir wieder mal den Boden unter den Füßen weg. Daraufhin lies ich mir von seinem handyanbieter sämtliche Rechnungen der letzten Monate nochmals zuschicken: Ihre Nummer nach wie vor des öfteren. seinen Computer habe ich gefilzt: Wieso schickt sie ihm noch im September ihre privaten Kontoauszüge? usw.

Wie gesagt, mein Mann und ich leisten jetzt erstmal richtige Aufbauarbeit, ich HOFFE, dass er mich zumindest im Moment nicht anlügt.

Aber sie, Tinah, sie hat mich verdammt angelogen, sie ist keine Minute besser als mein Mann. Ich habe sie angefleht, ihn in Ruhe zu lassen, wir sind eine Familie mit kleinem Kind. Sie hat mir alles versprochen.... DESHALB meine Rachegefühle. Ich denke, sie ist eine Person, die es sich einfach leicht macht. Im Hintergrund der Verlobte, vor Ihrer Nase mein mann, ihr Chef, erfolgreich und zumindest nach außen hin gut begütert - so einen fetten Fisch lässt man halt nicht so schnell von der angel. Da geht man schon mal über Leichen.

Kontaktiere doch ihren Verlobten
Tu doch das, was hier sonst auch empfohlen wird. Erzähl dem Verlobten, was Sache ist. Vielleicht lässt sie euch dann in Ruhe.
Wenn nicht, wird sie schon ihre Gründe haben. Dann will sie deinen Mann. Und dann muss er endgültig entscheiden und ihr sagen, dass sie für ihn Geschichte ist.

Gefällt mir

B
brandt_12917936
29.11.07 um 9:04
In Antwort auf brandt_12917936

Hallo ihr Lieben
.. danke für die vielfältigen Antworten!
Ich sehe, in diesem Forum sind viele Frauen, die meine Gefühle verstehen - ich galube, das ist mir einfach auch wichtig.
Ihr meint also, eine gewisse Rache auszuüben ist unsinnig. Ja, vielleicht. Ich denke, ich möchte halt auch mal über sie lachen können, so wie sie bestimmt oft genug über mich gelacht hat.
Es fällt mir halt schwer, ein gewissen Mitleid für die geliebte aufzubauen. ob sie jetzt auch leidet oder nicht ist mir einfach völlig egal.
Und meinen Mann lasse ich in dem Fall absichtlich außen vor. Ja, er hat gelogen, betrogen und sich wie ein Vollarschloch benommen. Ich habe ihm gewiss noch nicht völlig verziehen. Aber ich will einfach unsere Ehe aufrechterhalten und nicht wegschmeissen. Deshalb mag ich über seinen Part in der üblen Geschichjte gar nicht (mehr) weiter nachdenken und grübeln, sondern vorwärtsschauen.

Trotzdem helft ihr mir sehr, super!

An seldiarius
..weißt Du, gina, wenn ich all meine Wut wirklich nur auf meinen Mann richten würde (und da ist schon seeehr viel Wut), ich glaube, ich würde wirklich verrückt werden.
Und ich weiß es genau, dass "sie" immer wieder versucht(e), ihn auf ihre Seite zu ziehen, wenn sie merkte, dass er sich wieder verstärkt mir widmete.

Na ja, und logisch ist es so: Ein Mann, 2 Frauen, die nur IHN haben wollen - wow, super fürs Ego. Kotz.

Gefällt mir

Anzeige
L
logan_12179963
29.11.07 um 11:24

Du möchtest auch mal
über die Frau lachen, hast du geschrieben. Glaub mir, das ist kein befreiendes Lachen. Du tust Dir nur selber wieder weh.
Du schaffst es so besser, müssen wir doch alle. Wir sind hier und lesen, weil wir in ähnlichen Konflikten mit uns selber stecken. Wir suchen und finden hier Rat und Trost. Nimm den Rat an. Wichtig ist Deine Ehe - die andere soll gucken wie sie klar kommt.

Gefällt mir

B
brandt_12917936
29.11.07 um 16:34

Wir kleinen kinder
.. sind wahrscheinlich verletzt worden und wollen Rache üben - ein überaus emotionales Gefühl. In muslimischen Ländern wird deshalb auch öffentlich aus Rache gesteinigt, Haare abgeschnitten usw.
Dieses Gefühl ist also ganz fest im Menschen verankert.
Da wir aber zivilisiert und keine Muslimen sind, sprechen wir halt nur darüber und schon das tut gut.

Gefällt mir

Anzeige
B
brandt_12917936
29.11.07 um 18:23

Nee Nee,
es gehören immer 2 dazu. Denn auch der Mann hat die Geliebte nicht ins Bett gezerrt, gefesselt und vergewaltigt.
Und gewiss auch nicht entführt.
Und die Geliebte kann genauso toll lügen wie der ehemann, wenns drauf ankommt. Weiß ich leider aus eigener Erfahrung.

Wisst ihr: ich glaube so langsam, es ist sowieso die Betrogene schuld - wenn ich hier so die threads durchlese..
Mist, wieso sind wir Ehefrauen auch nicht bereit, so wie es anscheinend alle Geliebten sind, uns im Bett fesseln, fausten und uns in alle Körperöffnungen f... zu lassen???

1 -Gefällt mir

T
tori_12485742
29.11.07 um 18:32

Lass es sein....
Glaub mir, ich kann Dich sehr gut verstehen!
Ich hatte diese Rachegefühle auch. Ich hasse die Affäre meines Mannes, ich habe mich bemüht die Hauptschuld auf sie zu schieben, da ich mit meinem Mann zusammen bleiben will. Ich habe mir überlegt, was ich ihr schlimmes antun könnte.
Alles, was ich schließlich getan habe ist, ihr eine email zu schreiben, in der alles stand, was ich mir so über sie und die Affäre gedacht habe. Ich habe mir die mail reiflich überlegt und 2 Tage dran gebastelt und danach gings mir besser.
Aber alle anderen Racheversuche halte ich mittlerweile für unsinnig. Du machst Dich nur lächerlich und im nachhinein wirst Du Dich ärgern, daß du es getan hast.
Warte einfach ab, manchmal rächt sich das Leben von selbst.....so wars bei mir zumindest.

1 -Gefällt mir

Anzeige
T
tasha_12072592
29.11.07 um 18:47

Si!!! So seh ich das auch. Schuld hat der Betrüger!!1
Er geht fremd - nicht die Geliebte.
Er ist schuld
Er ist unfähig treu zu sein!!!!!!

Zur Rachefrau: Das kann auch nach hinten losgehen und was bringt es dir. Du lebst doch mit einem Betrüger zusammen und siehst ihn jeden Tag, bei dem würde mir der Gedanke RACHE kommen.

Überhaupt halte ich nichts von Menschen die meinen daß es ihnen besser geht wenn sie sich rächen. Jeder bekommt eh seine Strafe- von ganz allein.

Gefällt mir

B
brandt_12917936
29.11.07 um 19:11

Zaubermoosi..
.. nimm doch die aufgezählten Praktiken nicht ernst, das war nun wirklich sarkastisch!
Aber ich habe hier schon sehr oft gelesen, dass die Ehefrauen (laut deren Männern) im Bett ja nichts mehr hergaben etc etc..

Gefällt mir

Anzeige
E
eselchen
09.10.23 um 16:03

Hey ja ich! Thread ist uralt, ich weiß es.

aber Ich habe mich an der Exgeliebten meines Mannes gerächt und ich genieße es bis heute seit über 2 Jahren es getan zu haben. Alles im Rahmen des Gesetzes.... war super!

und ich bin normalerweise ein ganz normaler Mensch. Mit guten Freunden, und Wertevorstellungen. Trotzdem bin ich einfach sehr sehr froh "es" durchgezogen zu haben.

Die größte Genugtuung ist allerdings unser neu gefundenes und anscheinend dauerhaftes Liebesglück🥰.

1 -Gefällt mir

W
wanderer
10.10.23 um 7:21
In Antwort auf eselchen

Hey ja ich! Thread ist uralt, ich weiß es.

aber Ich habe mich an der Exgeliebten meines Mannes gerächt und ich genieße es bis heute seit über 2 Jahren es getan zu haben. Alles im Rahmen des Gesetzes.... war super!

und ich bin normalerweise ein ganz normaler Mensch. Mit guten Freunden, und Wertevorstellungen. Trotzdem bin ich einfach sehr sehr froh "es" durchgezogen zu haben.

Die größte Genugtuung ist allerdings unser neu gefundenes und anscheinend dauerhaftes Liebesglück🥰.

Mach dir evtl. mal gedanken, dass die 2 Hauptverantwortlichen für das was passiert ist ihr beide seit. Ihr habt euch etwas geschworen. Sie hatte dir keinen Schwur geleistet.
Weist du überhaupt ob sie zu dem Zeitpunkt wusste dass er vergeben ist? Wie kommst du darauf, dass es nicht dein Mann war, der sie bearbeitet hat?

Was die Situation bei der TE angeht, neben dem Aspekt, dass er es war der ihr gegenüber Verpflichtungen hatte, wie kommt sie darauf, dass die Angestellte überhaupt wusste, dass er verheiratet ist? Und selbst falls sie es wusste, kann es sein, dass er ihr erzählt hatt, dass in seiner Ehe bereits die Scheidung eingereicht sei, ...? Kann es sein, dass er sie bearbeitet hat um mit ihr ins Bett zu kommen? Er übt dort in der Firma eine Vorgesetzten-Funktion aus und geht mit seiner Untergebenen ins Bett? Und dann zwingt er sie noch mit seiner Frau zu sprechen und diese zu belügen?
Und natürlich lässt sich die Ehefrau darauf ein ihre ganze Wut auf die Affäre zu konzentrieren. Beide Ehepartner haben eine Verantwortung, dass ihre Ehe funktioniert.
Eine Frau, die mal gleichzeitig mit mir bei meinem Arbeitgeber angefangen hat, hat mich bereits nach ein paar Tagen angeflirtet, ... das hat sich mit der Zeit weiter gesteigert. Später stellte sich heraus, dass sie bereits seit mehreren Jahren einen festen Freund hatte (ich bin froh, dass ich mich nicht auf sie eingelassen hatte). Die Initiative kann von beiden ausgehen und eine Verantwortug tragen meiner Meinung nach die Ehepartner beide dafür, dass ihre Ehe funktioniert.

1 -Gefällt mir

Anzeige
H
hfuhruhurr
10.10.23 um 9:16

Wer sich rächt macht sich dermaßen klein und peinlich. Kàme mir nicht in den Sinn. 

Gefällt mir

H
holzmichel
10.10.23 um 11:08
In Antwort auf eselchen

Hey ja ich! Thread ist uralt, ich weiß es.

aber Ich habe mich an der Exgeliebten meines Mannes gerächt und ich genieße es bis heute seit über 2 Jahren es getan zu haben. Alles im Rahmen des Gesetzes.... war super!

und ich bin normalerweise ein ganz normaler Mensch. Mit guten Freunden, und Wertevorstellungen. Trotzdem bin ich einfach sehr sehr froh "es" durchgezogen zu haben.

Die größte Genugtuung ist allerdings unser neu gefundenes und anscheinend dauerhaftes Liebesglück🥰.

Sorry, aber für eine billige Aussage ist denn das bitteschön?

Bei aller Verletztheit und Enttäuschung, die ich gut verstehen kann, wie kann man(in den Fall Frau) so unreflektiert sein und zu solchen Mitteln greifen. Was da auch immer gemacht wurde....

Sie hat ihm etwas gegeben was du anscheinend nicht konntetst, da wäre es schon erstmal sinnvoll die Komunikation in eurer Ehe zu hinterfragen....

1 -Gefällt mir

Anzeige
K
kassandra80
10.10.23 um 20:02
In Antwort auf eselchen

Hey ja ich! Thread ist uralt, ich weiß es.

aber Ich habe mich an der Exgeliebten meines Mannes gerächt und ich genieße es bis heute seit über 2 Jahren es getan zu haben. Alles im Rahmen des Gesetzes.... war super!

und ich bin normalerweise ein ganz normaler Mensch. Mit guten Freunden, und Wertevorstellungen. Trotzdem bin ich einfach sehr sehr froh "es" durchgezogen zu haben.

Die größte Genugtuung ist allerdings unser neu gefundenes und anscheinend dauerhaftes Liebesglück🥰.

Du hast Dich nicht nur extra hier angemeldet um uns an Deinem seit 2 Jahren anhaltenden Hochgefühl teilhaben zu lassen, sondern wirst auch noch archäologisch tätig um diesen antiken Thread auszugraben... Bravo für soviel Einsatz. 

Bleibt nur zu hoffen, dass Du mit gleichem Engagement auch die Probleme in Deiner Ehe angegangen bist. Nicht dass sich das scheinbar "dauerhafte Liebesglück" wieder als Täuschung entpuppt und die nächste Geliebte auftaucht. Wäre doch blöd, wenn Du plötzlich feststellst, dass möglicherweise gar nicht Aussenstehende das Problem sind/waren...

2 -Gefällt mir

B
blowmore
10.10.23 um 22:00
In Antwort auf brandt_12917936

Natürlich gehöre auch ich zu der Reihe von betrogenen Ehefrauen!
Da der Betrug von mir noch vor nicht allzu langer Zeit aufgedeckt wurde, bin ich natürlich noch sehr aufgewühlt, auch wenn mein Mann und ich mittlerweile sehr gute gemeinsame Aufbauarbeit leisten..

Trotzdem - ich bin nicht nur zornig auf meinen Mann, ich bin eigentlich noch viel wütender auf dessen (Ex) Geliebte, da mir die Umstände zeigen, daß sie die wirklich treibende Kraft war und ihn einfach nicht mehr zu seiner Familie zurücklassen wollte.

Ich habe fürchterliche Rachegefühle! Meine Frage an diejenigen, die dieses Gefühl nach "Satisfaction" kennen:
Habt ihr Euch an der Geliebten gerächt? Und wie?

Ich freue mich über jede Antwort, denn dieses Rachegefühl wächst in mir einfach übermächtig heran!

Sprich besser mit ihr anstatt Dich zu  rächen.

Gefällt mir

Anzeige
C
cmamaj
26.10.23 um 7:45

Ich kann mir nur denken wie du dich fühlst. Ich wurde damals von einem ex auch betrogen, belogen ect. 

Ja man könnte jetzt sagen "er ist doch bei dir das ist doch Rache genug" äh nein! 

Aus eigener Erfahrung (ist ja bei jeden anders) kann ich für mich sagen ist es nicht. Man hat immer im Hinterkopf so viele Fragen und wenn man Antworten bekommt, bekommt man dann die Wahrheit? 

Wie hier schon gesagt wurde, gibt es immer 2 Seiten. 

Dein Mann sagt, dass sie ihn nicht in ruhe gelassen hat. Ja gut, er hat sie aber sicher auch dazu angestiftet zu lügen und dir zu sagen, dass es nur ein Kuss war.

Vllt hat er danach auch zu ihr gesagt "so die alte hat es geschluckt lass uns weiter machen". Er ist ihr CHEF wer weiß, was er ihr versprochen oder angedroht hat wenn sie nicht mit ihm schläft? Vllt hat sie finanzielle Probleme und er hat ihr angeboten sie zu unterstützen wenn sie "ein bisschen nett" zu ihm ist. 

Würde er dir natürlich alles nicht erzählen, weil er ja sonst in einem schlechten Bild steht. 

Aber natürlich vllt hat sie sich auch an ihn ran gemacht weil er hat ein attraktiver reicher Mann ist. 

Aber im Grunde ist SIE dir keine Rechenschaft schuldig denn ER hatte die Chance nein zu sagen. Wenn er drauf eingeht ist es alleine sein Fehler. Sie hat nur Rechenschaft ggü ihres verlobten, falls es den tatsächlich geben sollte. 

Jetzt ist die Beziehung beendet sie arbeitet weiterhin dort also was gibt dir Sicherheit das nichts mehr läuft oder das die nächste schon an der Tür klopft oder das es das erste mal war, dass er eine Affäre hatte? 

Also bei allem Respekt mein Vertrauen wäre ggü diesen Mannes dahin. Aber ich wünsche dir trotzdem alles alles Gute und viel Kraft 
 

Gefällt mir

J
j.valjean
26.10.23 um 10:05

Rachegefühle sind in dieser Situation sicher normal, bzw zu einem gewissen Grad Teil der Verarbeitung. Aber man projizierte es nur auf eine ausstehende Person und will in Wirklichkeit nicht wahrhaben, dass der eigene Partner der Hauptverantwortliche ist.

Er hat sicher klare Signale gegeben, dass er eine Affäre nicht abgeneigt ist. Dieses Märchen, dass man versucht hat standhaft zu bleiben ist doch fast schon ein Klischee. 
Es gibt auch Menschen, die fühlen nach einer Zeit eine leere in der Beziehung, bzw in sich und wollen das mit einem Abenteuer füllen. Die Geliebte ist dann nicht der Trigger, sondern nur Mittel zum Zweck. 

Es gibt ja das Sprichwort: einmal Fremdgeher, immer Fremdgeher.
Das trifft zumindest auf die Beziehung zu in der er/sie einmal fremdgegangen ist. Das Vertrauen ist weg und die Wahrscheinlichkeit, dass es nochmal passiert ist deutlich höher. 
In der nächsten Beziehung ist das Evtl kein Thema mehr, da der Partner kompatibler ist.
 

1 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige