Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wer von Euch ist in einer offenen Beziehung?

Wer von Euch ist in einer offenen Beziehung?

19. November 2009 um 10:45

Liebes Forum,
ich denke darüber nach meiner Freundin den Vorschlag zu machen eine offene Beziehung zu führen.
Grund ist das es mit einfach langweilig geworden ist, ganz besonders im Bett. Ich weiss, ich weiss - das Stirn-Klatschen der weiblichen leser habe ich schon jetzt im Ohr....
Aber mal im Ernst, ich möchte gern von Euch allen wissen:

Lebt ihr in einer offenen Beziehung?
Was habt ihr für Probleme in diesen Beziehungen erlebt?

Vielen Dank für jede Meinung zu diesem Thema...

LG;
C.

Mehr lesen

19. November 2009 um 11:33

Langweilig....
die Frage die du dir eher stellen solltest: WIESO wurde es dir langweilig?

Anscheinend liebst du ja deine Freundin da du eher eine offene Beziehung in Betracht ziehst als eine Trennung.

Irgendwo ist euer Sexleben bestimmt noch "ausbaufähig"? -> denk mal darüber nach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 13:17

Ja - typisch Mann (das liest man ca. 100.000 mal hier)
Hi Du,
vielen Dank für deinen Input! Ja wir haben schon dran gearbeitet, es wird nur irgendwie nicht besser.
Ich danke Dir für deinen Kommentar, ich werd drüber meditieren

LG,
C,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 13:20

Danke auch für deine Antwort...
Was soll man denn machen wenns einfach nicht mehr knistert, man kann sich ja auch nicht ständig neu erfinden. Ich mein das wird mehr oder weniger in jeder Beziehung so sein, jedoch gibt es eben auch Frauen die sich mehr einbringen, mehr versuchen, nicht so 'zu' sind sonder eben offen für Experimente oder Neues.
Thx.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 13:23
In Antwort auf chaz_12763548

Danke auch für deine Antwort...
Was soll man denn machen wenns einfach nicht mehr knistert, man kann sich ja auch nicht ständig neu erfinden. Ich mein das wird mehr oder weniger in jeder Beziehung so sein, jedoch gibt es eben auch Frauen die sich mehr einbringen, mehr versuchen, nicht so 'zu' sind sonder eben offen für Experimente oder Neues.
Thx.

Ich frage eigentlich nur nach Euren Erfahrungen...
...nicht nach euren moralischen Problemen die ihr mit meiner Idee habt.
Bleibt mal locker und spart Euch die Mühe wenn ihr keine kreativen, informativen Antworten auf Lager habt.
Moral-Apostel können bitte einfach weiterklicken...
Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 13:29

Gespräche
sind nix neues und wir haben auch schon darüber geredet was wir machen könnten.
Hauptproblem ist das Sie momentan (und das schon seit einer Weile) sehr gestresst ist und sogut wie keine Lust mehr hat.
Ich tröste Sie viel zu oft und mache alles damit es ihr besser geht. Sie erkennt das auch an und ist dankbar, es ändert aber alles nix an der mangelnden Erotik.
Vorschläge?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 13:34

Last Resort - das ist einer der letzten Rettungsversuche
für die Beziehung. Ich denk so oft dran schluss zu machen, will Sie aber nicht verletzen, daher dachte ich eben über Alternativen nach.
Aber das wollt eich ja genau hören, wie hoch DU den Prozentsatz einschätzt. Du meinst also es wären sehr wenige. Danke!
So ein Thema kann man ja nicht im Bekanntenkreis oder so einfach ansprechen, das geht eben nur in Foren anonym.

Gracias.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 13:39

Klar - das letzte mal war vor mehr als 10 Monaten!
Und glaub mir wir habens seit dem einige male versucht. Nur wenn ich merke das Sie eigentlich nicht will sondern nur mir einen Gefallen tun will - nein danke dann hab ich auch schon keinen Bock mehr.
Mitleidssex brauch ich nicht. Gründe konnte Sie mir nicht nennen ausser "Stress".
Früher konnte ich Sie locker ablenken, sie war locker und liess sich fallen. Das geht heute gar nicht mehr. Und das killt den Sex schon bevor er losgeht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 13:49

Es gibt noch 2 oder 3 grosse Punkte
Mein Hauptproblem ist das ich ihr nicht wehtun kann. Sie ist so zerbrechlich und eigentlich vom puren Leben schon so gestresst...
#Wie dem auch sei, Du hast recht. Ich werde dem endlich ein Ende setzen müssen auch wenns ihr das Herz bricht.
Und nach dieser Beziehung kann ich sagen das SEX in zukünftigen Beziehungen eine SEHR wichtige Rolle spielen wird, denn ich hab gemerkt wie öde es sein kann so lange ohne zu sein. Verdammt, es ist wichtig, JA. Nun ist nur der Trick eine Partnerin zu finden die das genauso sieht und dann auch wenn was nicht passt einfach was zu sagen so das ich mich ändern kann.
thx, deine idee mit dem Brief ist gut aber natürlich auch echt kalt irgendwie. Aber das ist mein Problem...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 13:57

Jip, das seh ich genauso
Ich habs probiert aber es scheint so zu sein das die Lösung sein wird eher Schluss zu machen als sich eine offene Beziehung zu wünschen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 13:58

Also ich finde
...du hast es ihr ja jetzt schon oft genug gesagt.

Wenn sich dann nichts tut...tut mir leid....und ich bin selber eine Frau, hat sie selber Schuld, ganz ehrlich!
Ich verstehe Frauen nicht, die Männern Sex vorenthalten und dann völlig verletzt und aggressiv auf fremdgehen reagieren.

Menschen haben Bedürfnisse und wenn ich einen Partner habe, der keinen Sex haben will, aber neben mir liegt, ist das noch schlimmer, als wenn ich sexlos single bin.

Ich habe selber die Erfahrung gemacht, ich war mit einem sehr lieben Mann zusammen, ein toller Mensch. Aber er
hatte mit Zärtlichkeit null am Hut und kein allzu großes Interesse an Sex.

Selbstverständlich habe ich nach einigen Monaten Schluß gemacht, weil das für mich wie die Luft zum atmen dazugehört, für ihn aber nicht wichtig war.

Diese Sätze von wegen: wenn du sie aber doch liebst, empfinde ich als Schuldeinflößung.

Wenn ich mit einem Menschen zusammen bin, den ich liebe, kann mal eine zeitlang aus Stress nichts laufen. Aber wenn es 10 Monate so geht, passt es einfach nicht oder man sucht sich nebenbei was anderes, wobei ich deiner Freundin diese Verletzung ersparen würde!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine offene Beziehung für sie in Frage käme. Das würde sie sicherlich sehr verletzen und ich glaube nicht, dass du das möchtest.

Und wenn ihr euch wieder Anreiz irgendwo holt? Als letzten Versuch.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 14:00
In Antwort auf chaz_12763548

Es gibt noch 2 oder 3 grosse Punkte
Mein Hauptproblem ist das ich ihr nicht wehtun kann. Sie ist so zerbrechlich und eigentlich vom puren Leben schon so gestresst...
#Wie dem auch sei, Du hast recht. Ich werde dem endlich ein Ende setzen müssen auch wenns ihr das Herz bricht.
Und nach dieser Beziehung kann ich sagen das SEX in zukünftigen Beziehungen eine SEHR wichtige Rolle spielen wird, denn ich hab gemerkt wie öde es sein kann so lange ohne zu sein. Verdammt, es ist wichtig, JA. Nun ist nur der Trick eine Partnerin zu finden die das genauso sieht und dann auch wenn was nicht passt einfach was zu sagen so das ich mich ändern kann.
thx, deine idee mit dem Brief ist gut aber natürlich auch echt kalt irgendwie. Aber das ist mein Problem...

Hast du ihr überhaupt mal gesagt
dass du so nicht weiter machen kannst?

Lass sie doch an dem Problem mitdenken! Es ist ja *euer* Problem und nicht nur deins.
Natürlich kannst du auch anklingen lassen, dass dies der letzte Rettungsring ist, den du ihr zuwirfst, aber du musst doch nicht jetzt schon aufgeben, bevor du es probiert hast. Vielleicht nimmt sie den Rettungsring diesmal ja?

Übrigens geht es hier nicht um Moralvorstellungen, außer der, dass du deiner Freundin gegenüber fair sein solltest.
Es kann sein, dass deine Freundin eine offene Beziehung nicht leben *kann*.
Aber du kannst auch nicht sexlos leben.
Sprich mit ihr darüber und wenn es nicht anders geht, dann musst du eine Konsequenz daraus ziehen. Nur wäre es eben nett, wenn du ihr die Chance geben würdest (also mit ihr sprichst) und sie auch nicht hintergehst (also auch ohne Absprache den Sex woanders suchst). Wenn du das beherzigst, verhältst du dich schon sehr "moralisch"

Viel Erfolg

Ele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 14:01
In Antwort auf chaz_12763548

Es gibt noch 2 oder 3 grosse Punkte
Mein Hauptproblem ist das ich ihr nicht wehtun kann. Sie ist so zerbrechlich und eigentlich vom puren Leben schon so gestresst...
#Wie dem auch sei, Du hast recht. Ich werde dem endlich ein Ende setzen müssen auch wenns ihr das Herz bricht.
Und nach dieser Beziehung kann ich sagen das SEX in zukünftigen Beziehungen eine SEHR wichtige Rolle spielen wird, denn ich hab gemerkt wie öde es sein kann so lange ohne zu sein. Verdammt, es ist wichtig, JA. Nun ist nur der Trick eine Partnerin zu finden die das genauso sieht und dann auch wenn was nicht passt einfach was zu sagen so das ich mich ändern kann.
thx, deine idee mit dem Brief ist gut aber natürlich auch echt kalt irgendwie. Aber das ist mein Problem...


Mein Reden.

Ich finde einen Brief nicht schlecht. Den kann sie sich später auch noch öfter durchlesen und über Dinge nachdenken.

Aber ich würd es ihr auch nochmal persönlich sagen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 14:02
In Antwort auf vesta_12260620

Also ich finde
...du hast es ihr ja jetzt schon oft genug gesagt.

Wenn sich dann nichts tut...tut mir leid....und ich bin selber eine Frau, hat sie selber Schuld, ganz ehrlich!
Ich verstehe Frauen nicht, die Männern Sex vorenthalten und dann völlig verletzt und aggressiv auf fremdgehen reagieren.

Menschen haben Bedürfnisse und wenn ich einen Partner habe, der keinen Sex haben will, aber neben mir liegt, ist das noch schlimmer, als wenn ich sexlos single bin.

Ich habe selber die Erfahrung gemacht, ich war mit einem sehr lieben Mann zusammen, ein toller Mensch. Aber er
hatte mit Zärtlichkeit null am Hut und kein allzu großes Interesse an Sex.

Selbstverständlich habe ich nach einigen Monaten Schluß gemacht, weil das für mich wie die Luft zum atmen dazugehört, für ihn aber nicht wichtig war.

Diese Sätze von wegen: wenn du sie aber doch liebst, empfinde ich als Schuldeinflößung.

Wenn ich mit einem Menschen zusammen bin, den ich liebe, kann mal eine zeitlang aus Stress nichts laufen. Aber wenn es 10 Monate so geht, passt es einfach nicht oder man sucht sich nebenbei was anderes, wobei ich deiner Freundin diese Verletzung ersparen würde!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine offene Beziehung für sie in Frage käme. Das würde sie sicherlich sehr verletzen und ich glaube nicht, dass du das möchtest.

Und wenn ihr euch wieder Anreiz irgendwo holt? Als letzten Versuch.

Lg

Hi Maya
danke für das Verständnis. Ich habs ehrlich versucht aber irgendwann ist meine Geduld am Ende.
Hast Recht, ich vergess das mit der Offenen Beziehung. Dafür muss ich endlich einen Schlussstrich ziehen, das ist der harte Part den ich eigentlich gar nicht draufhabe.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 14:04
In Antwort auf liva_11977900

Hast du ihr überhaupt mal gesagt
dass du so nicht weiter machen kannst?

Lass sie doch an dem Problem mitdenken! Es ist ja *euer* Problem und nicht nur deins.
Natürlich kannst du auch anklingen lassen, dass dies der letzte Rettungsring ist, den du ihr zuwirfst, aber du musst doch nicht jetzt schon aufgeben, bevor du es probiert hast. Vielleicht nimmt sie den Rettungsring diesmal ja?

Übrigens geht es hier nicht um Moralvorstellungen, außer der, dass du deiner Freundin gegenüber fair sein solltest.
Es kann sein, dass deine Freundin eine offene Beziehung nicht leben *kann*.
Aber du kannst auch nicht sexlos leben.
Sprich mit ihr darüber und wenn es nicht anders geht, dann musst du eine Konsequenz daraus ziehen. Nur wäre es eben nett, wenn du ihr die Chance geben würdest (also mit ihr sprichst) und sie auch nicht hintergehst (also auch ohne Absprache den Sex woanders suchst). Wenn du das beherzigst, verhältst du dich schon sehr "moralisch"

Viel Erfolg

Ele

Gut gebrüllt...
Ja, das werd ich auch tun. Aber es wird vermutlich nichts bringen, da sie ja nicht einfach einen Schalter umlegen kann sondern es maybe ein psych. problem ist.

Danke !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 14:15
In Antwort auf chaz_12763548

Gut gebrüllt...
Ja, das werd ich auch tun. Aber es wird vermutlich nichts bringen, da sie ja nicht einfach einen Schalter umlegen kann sondern es maybe ein psych. problem ist.

Danke !

Dann....
wünsche ich dir einfach die Kraft, den richtigen Weg zu gehen. Egal, wie er aussehen mag.

Übrigens: Auch wenn es schade ist, dass du womöglich die Beziehung beenden wirst, finde ich es aber schon löblich, wie viele Gedanken du dir dazu machst und auch überlegst, was für deine Freundin der beste Weg sein könnte

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 14:32

Vielen Dank Euch allen für die Antworten - ein sehr gutes Forum!
Meine Entscheidung ist damit klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 15:52

Aber könnte es unter umständen nicht auch sein,
dass jemand sich deshalb verweigert, weil er generell ein etwas verkrampftes verhältnis zu sex hat. das durch die tatsache, dass die chemie sexuell nicht super gut stimmt auf anhieb, noch verstärkt wird. wenn jetzt diese person mit einer andern person, mit der die chemie auf anhieb besser stimmt, guten sex hat, wird sie vielleicht generell lockerer und sieht plötzlich auch den eigenen partner (den sie liebt) mit andern augen. das heisst, sie findet den kanal zu ihm sexuell, weil sie ihn generell besser findet. aber sie brauchte eine art katalysator.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 16:06

Kann sich auch anstecken
und was ist wenn du dir irgendwelche seuchen holst was ist dann ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 16:11

Wie
wäre es, wenn du mit deiner Freundin über dein Problem redest? Vll. sieht sie das genauso. Dann könnt ihr versuchen eine gemeinsame Lösung zu finden, vll. auch ohne offene Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 17:08

...
Es liegt an meinem Partner, ob ihm die Häufigkeit reicht, mit der wir Sex haben, aber nur weil ich selbst am unteren Ende der Libidoskala bin, habe ich wohl kaum das Recht, jemandem das vorzuenthalten, was für ihn wichtiger ist als für mich.

Eine offene Beziehung ist für mich kein Problem, auch wenn ich die Offenheit alleine schon aus sexuellem Desinteresse nicht in Anspruch nehmen würde.

Gerade weil mir Sex nicht wichtig ist, sehe ich es auch nicht als etwas exklusiv-heiliges an, mit dem eine Beziehung steht oder fällt... ebenso die sexuelle Treue.
Allerdings sehe ich es als Selbstverständlichkeit an, sich und den Partner zu schützen, wenn man anderweitig Sex hat, und auch im "Notfall" dem Partner Vorrang zu geben.

Es muss ganz klar sein, wer die emotionale Nummer eins ist, dann sind sexuelle Eskapaden für mich kein Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram