Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wer von Euch

Wer von Euch

10. Dezember 2013 um 23:06

hat ein E - Book?
Was haltet ihr davon?

Mehr lesen

11. Dezember 2013 um 0:09


hier ruf
Was ich davon halte? Hmmm...gute Erfindung für unterwegs. ..wird für mich aber nich das Buch in Papier ersetzen...das mag ich einfach zu sehr...
E-Books sind auch oft gekürzte Fassungen...im Moment les ich auf'n Kindle von dem Reporter, der von ägyptischen Grabräubern bzw. deren Nachkommen diese Riesenfinger gekauft hat...ich liebe unerklärliche Dinge...


Sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2013 um 9:07

Moin,
ich hab eins und ich liebe das teil.
es ist unheimlich praktisch mehrere bücher da drauf zu haben. und wenn ich mit dem zug verreise, egal ob nur 250km zur verwandtschaft oder richtig in den urlaub brauch ich nicht überlegen welche tasche ich für das (sonst) dicke buch nehm. ist alles auf dem schmalen und flachen teil.
ich kann darin markieren, schrift grösser stellen, in englischen büchern gibt es übersetzungshilfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2013 um 10:18

Also....
Wir sind mittlerweile eine Ebook-Reader-Family.
Mein Mann, meine Töchter, mein Sohn und ich.

Würde meinen nicht mehr hergeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2013 um 10:33

Hab auch eins
kommt darauf an...

Gelegentlich, insbesondere für unterwegs und weil es einige kostenlose Bücher / Leseproben dafür gibt, von denen ich immer mal wieder einige ausprobiere und für die Kindle-Leihbücherei natürlich, ganz praktisch.

Aber beim Kaufen fällt die Wahl zwischen Kindle und Papier fast ausschliesslich auf Papier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 0:58

Hallo Lana!
Hast Du Lust mal ein bisschen mehr zu schreiben?Was Du daran so toll findest usw.?
Gruß Graziella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 1:11

Aber ein Buch.....
Da hast Du wohl Recht,aber mein Bücherschrank platzt aus allen Nähten! (Und ich will keines meiner Bücher hergeben...)Hab schon angefangen im Schlafzimmer in den Ecken zu stapeln;und der beste Ehemann von allen fängt schon an mit den Augen zu rollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 1:15
In Antwort auf skyeye70


hier ruf
Was ich davon halte? Hmmm...gute Erfindung für unterwegs. ..wird für mich aber nich das Buch in Papier ersetzen...das mag ich einfach zu sehr...
E-Books sind auch oft gekürzte Fassungen...im Moment les ich auf'n Kindle von dem Reporter, der von ägyptischen Grabräubern bzw. deren Nachkommen diese Riesenfinger gekauft hat...ich liebe unerklärliche Dinge...


Sky

Riesenfinger?
Erzähl bitte mehr davon!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 1:19
In Antwort auf novia_12453295

Riesenfinger?
Erzähl bitte mehr davon!

Lieben Dank an alle
die sich die Zeit genommen haben mir zu antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 10:07

Das ist so nicht ganz richtig....
was du schreibst.
1. Es gibt nicht nur welche zum scrollen, sondern auch welche, mit denen man mit einem Tastenklick weiter blättert.

2. Man kann auf dem E-Ink-Display auch in der Sonne hervorragend lesen aber direkte Sonne z.B. im Sommer, die sehr heiß scheint, ist nicht empfehlenswert. Dann kann das Display bei Überhitzung nämlich aussteigen (eigene Erfahrung).

3. Ist es natürlich "schlau", wenn man von seinen Büchern eine Sicherheitskopie auf dem PC oder einer externen Festplatte speichert. Dann geht nichts verloren, wenn das Gerät abhanden kommt oder defekt ist.

4 Festgelegt auf Amazon ist nur der Kindle, so gut wie alle anderen Geräte arbeiten mit epub-Dateien und die kann man überall kaufen und ist NICHT an einen Händler gebunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 10:18

...
der Kindle kann auch z.B. PDF lesen und scrollt nicht, sondern hat rechts und links Tasten zum Blättern.

Ich habe meinen inzwischen über ein Jahr, nicht paar Tage, aber die "Umgewöhnung" habe ich nicht "geschafft", werde ich vermutlich auch nicht, ich sehe den als Ergänzung zu Büchern, nicht als deren Ersatz.

Da man beim Kindle die Bücher darauf auch online verwalten kann, bin ich mir nicht so sicher, ob man beim Verlust des Gerätes nicht doch recht einfach die Bibliothek auf ein neues Gerät laden kann.
Meine Musik habe ich auch nur noch als MP3-Download, ich wüsste nicht mehr, wann ich zum letzten Mal eine CD gekauft habe. Für so etwas wurden Datenbackups erfunden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 10:48
In Antwort auf novia_12453295

Riesenfinger?
Erzähl bitte mehr davon!


hier...wenn dich das Thema interessiert...

http://www.thelostgod.com/relikt-bir-hooker-untersuchung.htm


feinen tag jewünscht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 11:18

Ebooks ja, aber nur auf Tablet!
Kindles halte ich für wirtschaftliche Mangelware, weil sie eben nur eigene Produkte anbieten. Dagegen kann ich mit jedem handelsüblichen Tablet, der zwar meist (oder immer?) vorinstallierte App zur Verfügung stellt, aber keine Exklusivrechte einfordert.

Auch lohnt ein Kindle nicht, weil das Gerät selbst ein Ebook-Reader ist, während ein Tablet u.a. es als App anbietet, aber auch andere Medien lesen kann, wie Youtube-Videos, Musik abspielen, Surfen auf seinem Lieblingsbrowser, etc. Gibt doch mittlerweile für jeden Scheiß eine App!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 11:47
In Antwort auf hal_12880048

Ebooks ja, aber nur auf Tablet!
Kindles halte ich für wirtschaftliche Mangelware, weil sie eben nur eigene Produkte anbieten. Dagegen kann ich mit jedem handelsüblichen Tablet, der zwar meist (oder immer?) vorinstallierte App zur Verfügung stellt, aber keine Exklusivrechte einfordert.

Auch lohnt ein Kindle nicht, weil das Gerät selbst ein Ebook-Reader ist, während ein Tablet u.a. es als App anbietet, aber auch andere Medien lesen kann, wie Youtube-Videos, Musik abspielen, Surfen auf seinem Lieblingsbrowser, etc. Gibt doch mittlerweile für jeden Scheiß eine App!

Kann man....
aber, wenn man viel liest wird das mit der Zeit durch das Display sehr unangenehm für die Augen.

Daher ist ein Reader mit E-Ink wesentlich besser.

Für kurze Texte oder Bücher mit wenigen Seiten mag ein Tablet gehen, wer aber viel und richtig dicke Bücher liest wird damit nicht glücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 12:11
In Antwort auf ofi21

Kann man....
aber, wenn man viel liest wird das mit der Zeit durch das Display sehr unangenehm für die Augen.

Daher ist ein Reader mit E-Ink wesentlich besser.

Für kurze Texte oder Bücher mit wenigen Seiten mag ein Tablet gehen, wer aber viel und richtig dicke Bücher liest wird damit nicht glücklich.

Punkt für dich!
Das mit dem sog. E-Ink wusste ich nicht und grundsätzlich stimme ich zu, dass wenn man etwas stark und regelmäßig in Gebrauch hat, sich dafür auch entsprechend hochwertige Qualität leisten muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen