Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wer konnte einen Vertrauensbruch verzeihen/vergessen? Wie ging es danach weiter?

Wer konnte einen Vertrauensbruch verzeihen/vergessen? Wie ging es danach weiter?

7. März 2017 um 13:10

Mittlerweile ist es bald 1 Jahr her, dass ich herausgefunden habe, dass mein Freund bei einigen Dating Portalen angemeldet war.
Getroffen hat er sich wohl mit keiner, aber gechattet und Profilbilder abgespeichert. Als ich ihn darauf angesprochen habe hat er alles geleugnet und mich absolut überzeugend angelogen. Auch als ich sagte, dass jede Lüge schlimmer ist als das was man verbrochen hat, hat er immer noch weitergelogen und ist nicht mit der Wahrheit rausgerückt. Erst als ich ihm die Beweise unter die Nase gehalten habe und er es nicht mehr leugnen konnte, hat er es zugegeben. Dass er SO lange versucht hat zu leugnen und mich so dreist (und dabei verdammt überzeugend) angelogen hat, hat mich viel mehr verletzt als der Mist mit den Dating Seiten.

Wir haben uns danach nicht getrennt, er hat beteuert, dass es ihm leid tut, es ein großer Fehler war und er das nie wieder tut. Auch dass er mich nie wieder anlügt. Soweit ich weiß hat er seit dem tatsächlich nichts mehr in die Richtung gemacht ( oder er verheimlicht es eben sehr gut - man weiß ja nie).

Von dieser Sache abgesehen ist die Beziehung sehr schön und liebevoll. Er bereut es wohl auch ehrlich und gibt sich viel mühe mir zu zeigen, dass er mich liebt und aufrichtig ist.
Wahrscheinlich ist ihm erst klar geworden was er an mir hat, als die Beziehung am zerbrechen war.
Aber ich kann es einfach nicht verzeihen oder vergessen. Phasenweise denke ich mal ein paar Tage oder auch mal 1-2 Wochen nicht so intensiv daran, aber die meiste Zeit beschäftigt es mich enorm und ich grüble fast jeden Tag intensiv darüber. Ich kann damit einfach nicht umgehen und habe Angst, dass er mich irgendwann wieder so anlügt oder dass er sich früher oder später wieder auf Dating Portalen anmeldet und sich evtl sogar mir einer trifft.

Abgesehen von meinen Zweifeln ist die Beziehung sehr schön und ich möchte mich eigentlich auch nicht trennen. Aber ich habe auch das Gefühl, dass das nicht ewig so weitergehen kann und eine Beziehung mit so vielen Zweifeln auf Dauer einfach keinen Sinn mehr macht.


Hat jemand schon mal in einer ähnlichen Situation gesteckt? Wie hat die Bezihung geendet?  Hat der Partner irgendwann Monate oder Jahre später wieder Mist gebaut? Konntet ihr irgendwann besser damit umgehen und die Sache vergessen? Wie habt ihr es geschafft damit fertig zu werden? 


Mir erscheint die Situation momentan absolut ausweglos. Ich kann nicht vertrauen, ich kann nicht aufhören zu zweifeln aber ich will mich auch nicht trennen weil die Beziehung abgesehen von meinen Gedanken und Ängsten sehr schön ist. Aber es kann doch nicht jahrelang so weitergehen?

 

Mehr lesen
7. März 2017 um 13:27

Hat er dir denn erklärt, a) warum er das mit den Datingseiten damals gemacht hat, und b) warum er dich deswegen so hartnäckig angelogen hat? Diese Informationen gehören meiner Meinung nach unbedingt dazu, wenn man sowas aufarbeiten will. Solange du diesbezüglich im Dunkeln tappst, kann das ja - soweit du weißt - jederzeit wieder passieren, und er versteckt's diesmal nur besser.

lg
cefeu

3 LikesGefällt mir

8. März 2017 um 10:31

Er kann/will nicht mit mir ehrlich darüber reden. Er besteht darauf, dass er nur nach Frauen für einen Kumpel von ihm Ausschau gehalten hat. Angeblich ist sein Kumpel selbst für online Dating zu schüchtern und er hat für ihn dort nach Frauen gesucht.

die Ausrede ist aber absolut schwachsinnig. Selbst wenn sein Kumpel soooo schüchtern ist, kann der sich ja selbst die Profile raussuchen die er gut findet. Mein Freund hätte ihm ja gerne beim Anschreiben helfen können, aber dafür muss er nicht selbst Profile durchklicken und sich Bilder abspeichern.
Mein Freund besteht aber darauf, dass das die Wahrheit ist. Allerdings hat er bei den Profilen immer seine eigenen Angaben gemacht (seine Größe, Augenfarbe, Wohnort etc) und nicht die des Kumpels und er hat ja sogar über ein Profil einige Frauen angeschrieben. Das macht alles keinen Sinn wenn er angeblich nur für den Kumpel gesucht hat.



Ich vermute mal es waren die üblichen Gründe, warum er dort angemeldet war. Unzufriedenheit in der Beziehung, sich zu wenig wertgeschätzt fühlen, mal sehen ob man nicht doch evtl etwas besseres findet als die aktuelle Freundin, Marktwert testen etc. Ich verstehe absolut, dass sich nach einigen Jahren solche Gefühle einschleichen und dass ich "Mitschuld" bin, dass es soweit kommen konnte dass er sich die Bestätigung wo anders holen wollte.
dennoch fällt es mir enorm schwer ihm jetzt genügend Wertschätzung und Anerkennung zukommen zu lassen weil er mich so schwer enttäuscht hat. Es scheint wie ein Teufelskreis aus dem wir nicht mehr so recht rauskommen.

Vielleicht spreche ich ihn doch noch mal in einer ruhigen Minute auf das Thema an und versuche ihn dazu zu bekommen, dass er zumindest nicht mehr an der Ausrede mit dem Kumpel festhält sondern mir die ganze Wahrheit sagt. Wenn ich zumindest genau wüsste was Sache ist, könnte ich evtl besser damit umgehen.



 

Gefällt mir

8. März 2017 um 10:54

Na dann ver@rscht er dich offenbar nicht nur, sondern hält dich darüber hinaus noch für grenzdebil - "ich hab nur für einen schüchternen Kumpel gesucht" - ja nee is klar. Und bei diesem Benehmen wunderst du dich, dass du nicht über die Geschichte hinweg kommst?

Ganz ehrlich, ich würd deinen "Freund" an deiner Stelle gepflegt auslachen. Ihm sagen, wenn er weiter mit mir zusammen sein will, dann muss er sich schon ein bisschen Mühe geben und ehrlich sein. Und ihn fragen, wo er gegengerannt ist (danke Österreich für diese Redewendung ), dass er glaubt, ich würde ihm solche bescheuerten Ausreden abkaufen.

lg
cefeu

1 LikesGefällt mir

8. März 2017 um 10:59

Hört sich für mich an wie ein Ablaufdatum zwischen euch. Das Problem ist nicht mal das chatten sondern die Heimlichkeit, die Lügerei, der Vertrauensbruch. Meinen Mann kann ich zum Kaffetrinken in einem extrem frivolen Club absetzen während ich bei einem Damenstammtisch bin und kann sicher sein, dass alles in Ordnung geht. Warum? Weil wir reden und uns vertrauen können. Da hapert es bei euch.

1 LikesGefällt mir

8. März 2017 um 11:15
In Antwort auf danalion

Er kann/will nicht mit mir ehrlich darüber reden. Er besteht darauf, dass er nur nach Frauen für einen Kumpel von ihm Ausschau gehalten hat. Angeblich ist sein Kumpel selbst für online Dating zu schüchtern und er hat für ihn dort nach Frauen gesucht.

die Ausrede ist aber absolut schwachsinnig. Selbst wenn sein Kumpel soooo schüchtern ist, kann der sich ja selbst die Profile raussuchen die er gut findet. Mein Freund hätte ihm ja gerne beim Anschreiben helfen können, aber dafür muss er nicht selbst Profile durchklicken und sich Bilder abspeichern.
Mein Freund besteht aber darauf, dass das die Wahrheit ist. Allerdings hat er bei den Profilen immer seine eigenen Angaben gemacht (seine Größe, Augenfarbe, Wohnort etc) und nicht die des Kumpels und er hat ja sogar über ein Profil einige Frauen angeschrieben. Das macht alles keinen Sinn wenn er angeblich nur für den Kumpel gesucht hat.



Ich vermute mal es waren die üblichen Gründe, warum er dort angemeldet war. Unzufriedenheit in der Beziehung, sich zu wenig wertgeschätzt fühlen, mal sehen ob man nicht doch evtl etwas besseres findet als die aktuelle Freundin, Marktwert testen etc. Ich verstehe absolut, dass sich nach einigen Jahren solche Gefühle einschleichen und dass ich "Mitschuld" bin, dass es soweit kommen konnte dass er sich die Bestätigung wo anders holen wollte.
dennoch fällt es mir enorm schwer ihm jetzt genügend Wertschätzung und Anerkennung zukommen zu lassen weil er mich so schwer enttäuscht hat. Es scheint wie ein Teufelskreis aus dem wir nicht mehr so recht rauskommen.

Vielleicht spreche ich ihn doch noch mal in einer ruhigen Minute auf das Thema an und versuche ihn dazu zu bekommen, dass er zumindest nicht mehr an der Ausrede mit dem Kumpel festhält sondern mir die ganze Wahrheit sagt. Wenn ich zumindest genau wüsste was Sache ist, könnte ich evtl besser damit umgehen.



 

"Die Ausrede ist aber absolut schwachsinnig."
Dass er so hartnäckig weiterlügt, lässt nur den Schluss zu, dass er selbst das für zerstörerisch für die Beziehung hält - eben weil er sehr an anderen Frauen interessiert ist. 
Warum mißtraust du deinem eigenen Gefühl? Überlege doch, was für dich jetzt das Richtige ist. Die Entscheidung darfst und musst du für dich selber treffen, also mach das doch einfach.  

Gefällt mir

8. März 2017 um 11:29
In Antwort auf derletztezahlt

"Die Ausrede ist aber absolut schwachsinnig."
Dass er so hartnäckig weiterlügt, lässt nur den Schluss zu, dass er selbst das für zerstörerisch für die Beziehung hält - eben weil er sehr an anderen Frauen interessiert ist. 
Warum mißtraust du deinem eigenen Gefühl? Überlege doch, was für dich jetzt das Richtige ist. Die Entscheidung darfst und musst du für dich selber treffen, also mach das doch einfach.  

Das würd ich nicht unbedingt sagen - es gibt Männer, die lügen wegen dem letzten Sch@iß, nur weil sie lästigen Diskussionen aus dem Weg gehen wollen.

lg
cefeu

Gefällt mir

8. März 2017 um 11:35
In Antwort auf cefeu

Das würd ich nicht unbedingt sagen - es gibt Männer, die lügen wegen dem letzten Sch@iß, nur weil sie lästigen Diskussionen aus dem Weg gehen wollen.

lg
cefeu

Aber hier wird existenziell. Sie schaut ihn zweifelnd und sehr genau an, und der lügt immer weiter. Der merkt doch selber, dass sie das gemerkt hat und die Beziehung auf dem Spiel steht. Und ich wette, er weiß auch jetzt, dass sie große Schwierigkeiten hat. Wer sich so verhält, will vielleicht gar nicht wirklich...

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen