Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wer kennt es? Frauen mit dem selben Schicksal gesucht

Wer kennt es? Frauen mit dem selben Schicksal gesucht

22. November 2014 um 14:36

Hallo Ihr Lieben.

Nach vielem Mitlesen, habe ich mich nun entschlossen auch einen Beitrag zu posten. Vielleicht gibt es ja Frauen hier, die das selbe erlebt haben und können mir Tipps geben.

Mein Partner und ich waren drei Jahre zusammen. Haben vor kurzem unser erstes Kind zur Welt gebracht. In der Schwangerschaft und die ersten Monate nach der Geburt, war ich ( meiner Meinung nach selbstverständlich) nicht in der Lage die selbe sexuelle Frau wie vorher. Nun habe ich auch zusätzlich viele familiäre Probleme um die ich mich kümmern muss. Auch den neuen Körper musste ich erst lernen zu akzeptieren.

Nun hat er festgestellt, dass es mit uns keinen Sinn mehr macht. Er mich die letzten Monate nicht aufregend fand und auch unser Sex sehr minimalistisch ausfiel. Auf Deutsch stellte er nun fest, dass er sich gerne ausleben will.

Ich weiß tatsächlich nicht wie es um seine Gefühle mir gegenüber bestellt ist. Ist es eine Phase der unter 30jährigen Männer? Hat jemand das schon einmal erlebt? Wie seid ihr damit umgegangen? Haben die Männer die Entscheidung bei euch bereut?

Liebe Männer auch Ihr seid gefragt.

Liebe Grüße

Mehr lesen
22. November 2014 um 15:07

Na super.
War es denn allein deine Idee, ein Kind zu bekommen, und du hast ihn quasi vergewaltigt, da mitzumachen? Und wenn nicht - hat er sich vorher gar nicht informiert, was da auf ihn zukommen kann? Oder wie kommt es, dass der Kerl nur sich und den Notstand in seinen Geschlechtsorganen sieht, anstatt sich mal zusammenzureißen und sich dran zu erinnern, dass er Verantwortung übernommen hat und die Welt nicht nur zu seiner Befriedigung da ist?

"Ist es eine Phase der unter 30jährigen Männer?"

Wohl eher eine Phase der Egoisten, die im Geiste Kleinkinder mit Sextrieb sind.

"Haben die Männer die Entscheidung bei euch bereut? "

Selbst wenn - so nen Voll@rsch, der sich beim kleinsten (selbstgemachten) Problem verkrümelt, würd ich nicht mal mehr mit der Kneifzange anfassen ... auch wenn ich verstehe, dass du dich allein gelassen fühlst: Lieber allein als in solcher Gesellschaft.

lg
cefeu

Gefällt mir

22. November 2014 um 15:13

Bei mir
Ist das nicht passiert aber ich habe mal gelesen dass sich sehr viele Männer in der Schwangerschaft, nach der Geburt usw trennen oder fremd gehen. wahrscheinlich auch weil die Frau dann das Baby hat,mit sich selber beschäftigt ist viel und die Männer eifersüchtig sind. ich will bestimmt nicht eine natürliche Geburt schlecht machen,aber mein mann hat mir Zb vorher schon gesagt dass er sowas gar nicht sehen möchte,letztendlich hatte ich sowieso 2 Kaiserschnitte aus anderen Gründen,wobei ich beim 2.sowieso einen wunschkaiserschnitt gemacht hätte. es ist sicher sehr verletztend,zumal man als Frau in so einer Situation ja ziemlich verletzlich ist. es tut mir sehr leid für dich!!!

Gefällt mir

22. November 2014 um 15:21

Oh man
Das tut mir sehr leid. Hoffe du hast jemanden für dein Herz gefunden!

Wie war die Zeit danach für dich?

Gefällt mir

22. November 2014 um 15:24
In Antwort auf cefeu

Na super.
War es denn allein deine Idee, ein Kind zu bekommen, und du hast ihn quasi vergewaltigt, da mitzumachen? Und wenn nicht - hat er sich vorher gar nicht informiert, was da auf ihn zukommen kann? Oder wie kommt es, dass der Kerl nur sich und den Notstand in seinen Geschlechtsorganen sieht, anstatt sich mal zusammenzureißen und sich dran zu erinnern, dass er Verantwortung übernommen hat und die Welt nicht nur zu seiner Befriedigung da ist?

"Ist es eine Phase der unter 30jährigen Männer?"

Wohl eher eine Phase der Egoisten, die im Geiste Kleinkinder mit Sextrieb sind.

"Haben die Männer die Entscheidung bei euch bereut? "

Selbst wenn - so nen Voll@rsch, der sich beim kleinsten (selbstgemachten) Problem verkrümelt, würd ich nicht mal mehr mit der Kneifzange anfassen ... auch wenn ich verstehe, dass du dich allein gelassen fühlst: Lieber allein als in solcher Gesellschaft.

lg
cefeu

Vergewaltigung...
Lustigerweise war es seine Idee. Ich war anfangs skeptisch. Wir wollten es dennoch beide. Haben uns lange und viel darüber unterhalten.

nein belesen hat er sich nicht. Weder in der schwangerschaft noch danach.

Ich weiß, dass ich ihn vergessen sollte. Aber das fällt mir enorm schwer. Ich habe ja nicht ohne Grund genau mit diesem Mann eine Familie gegründet. Bin umso verletzter dass er nun diesen Weg geht.

Ich bin total hin und hergerissen. Kann dich aber völlig verstehen

Gefällt mir

22. November 2014 um 15:26

Sehr motivierend ...
Wie schaffen es andere Paare dennoch gemeinsam durchs leben zu gehen? Jemand damit Erfahrung?

Gefällt mir

22. November 2014 um 15:28
In Antwort auf ninal0301

Bei mir
Ist das nicht passiert aber ich habe mal gelesen dass sich sehr viele Männer in der Schwangerschaft, nach der Geburt usw trennen oder fremd gehen. wahrscheinlich auch weil die Frau dann das Baby hat,mit sich selber beschäftigt ist viel und die Männer eifersüchtig sind. ich will bestimmt nicht eine natürliche Geburt schlecht machen,aber mein mann hat mir Zb vorher schon gesagt dass er sowas gar nicht sehen möchte,letztendlich hatte ich sowieso 2 Kaiserschnitte aus anderen Gründen,wobei ich beim 2.sowieso einen wunschkaiserschnitt gemacht hätte. es ist sicher sehr verletztend,zumal man als Frau in so einer Situation ja ziemlich verletzlich ist. es tut mir sehr leid für dich!!!

Ja das habe ich auch gelesen
Er wollte von sich aus bei der geburt dabei sein. Mir gegenüber lies er verlauten, dass er dieses ereignis auch wunderschön fand.

ich hoffe, dass das wirklich stimmt.

Sollte deine theorie stimmen in meinem fall, wäre es schade dass er dann nichts gesagt hat.

Gefällt mir

22. November 2014 um 15:32
In Antwort auf singlemom14

Sehr motivierend ...
Wie schaffen es andere Paare dennoch gemeinsam durchs leben zu gehen? Jemand damit Erfahrung?

Ich denke
Das liegt an dem Mann. Wenn der mann schon ein richtiger Familienmensch ist,ist es einfacher. wie war er vorher so??sehr freiheitsliebend?

Gefällt mir

22. November 2014 um 15:34
In Antwort auf singlemom14

Ja das habe ich auch gelesen
Er wollte von sich aus bei der geburt dabei sein. Mir gegenüber lies er verlauten, dass er dieses ereignis auch wunderschön fand.

ich hoffe, dass das wirklich stimmt.

Sollte deine theorie stimmen in meinem fall, wäre es schade dass er dann nichts gesagt hat.

Ja das stimmt
Bei manchen schweißt sowas ja auch zusammen.

Gefällt mir

22. November 2014 um 15:40
In Antwort auf ninal0301

Ich denke
Das liegt an dem Mann. Wenn der mann schon ein richtiger Familienmensch ist,ist es einfacher. wie war er vorher so??sehr freiheitsliebend?

Naja
Ja schon freiheitsliebend. Aber in maßen.

er wollte schon eine Familie gründen als er 16 war. Daher kann ihn im moment kaum einer verstehen. Vielleicht hat es ihn doch zu sehr überfordert? Denn spontan und frei ist man mit kind erstmal nicht mehr wirklich.

Gefällt mir

22. November 2014 um 15:43
In Antwort auf ninal0301

Ja das stimmt
Bei manchen schweißt sowas ja auch zusammen.

Nach der geburt
Die geburt war sehr schön. Und ich war mir enorm sicher dass uns das sogar noch näher brachte. Jeder um uns war davon überzeugt dass wir als familie halten.das wir super zusammenpassen und ergänzen. Keiner hätte mit dieser entwicklung gerechnet.

Gefällt mir

22. November 2014 um 16:03

Das ist wirklich gut.
Du scheinst sehr glücklich zu sein. Schön!

ich fühle mich nun wirklich häßlich. Mein körper hat sehr unter der schwangerschaft gelitten. Und die kilos purzeln auch nur langsam. Nun die trennung und das wissen, was er so sucht. Es verletzt. Versuche zwar hart zu bleiben und mein Selbstwertgefühl ordentlich zu pushen aber es ist sehr schwer. Auch ist es sehr hart, dass er uns einfach keine Zeit gelassen hat um uns nach der Geburt als Paar zufinden. Ich liebe ihn leider mit allen seiner Facetten. Jetzt nachdem unser größter Wunsch in Erfüllung ging, einfach alles hinschmeißen zu müssen, ist nicht meine Art. Daher tue ich mich sehr schwer mit der Trennung

Gefällt mir

22. November 2014 um 17:03
In Antwort auf singlemom14

Das ist wirklich gut.
Du scheinst sehr glücklich zu sein. Schön!

ich fühle mich nun wirklich häßlich. Mein körper hat sehr unter der schwangerschaft gelitten. Und die kilos purzeln auch nur langsam. Nun die trennung und das wissen, was er so sucht. Es verletzt. Versuche zwar hart zu bleiben und mein Selbstwertgefühl ordentlich zu pushen aber es ist sehr schwer. Auch ist es sehr hart, dass er uns einfach keine Zeit gelassen hat um uns nach der Geburt als Paar zufinden. Ich liebe ihn leider mit allen seiner Facetten. Jetzt nachdem unser größter Wunsch in Erfüllung ging, einfach alles hinschmeißen zu müssen, ist nicht meine Art. Daher tue ich mich sehr schwer mit der Trennung

Oh man,...
... das ist ja schrecklich...

Gefällt mir

22. November 2014 um 17:07
In Antwort auf singlemom14

Das ist wirklich gut.
Du scheinst sehr glücklich zu sein. Schön!

ich fühle mich nun wirklich häßlich. Mein körper hat sehr unter der schwangerschaft gelitten. Und die kilos purzeln auch nur langsam. Nun die trennung und das wissen, was er so sucht. Es verletzt. Versuche zwar hart zu bleiben und mein Selbstwertgefühl ordentlich zu pushen aber es ist sehr schwer. Auch ist es sehr hart, dass er uns einfach keine Zeit gelassen hat um uns nach der Geburt als Paar zufinden. Ich liebe ihn leider mit allen seiner Facetten. Jetzt nachdem unser größter Wunsch in Erfüllung ging, einfach alles hinschmeißen zu müssen, ist nicht meine Art. Daher tue ich mich sehr schwer mit der Trennung

Oh man,...
... das ist ja schrecklich...

So etwas egoistisches gibt es doch gar nicht!

Selbst wenn er dich jetzt nicht mehr so attraktiv finden sollte - was hat er denn geglaubt, wie Frau nach einer Geburt aussieht? Nachdem sie zig Kilos zugenommen hat und der ganze Körper 9 Monate unter Wassereinlagerungen etc. gelitten hat?

So oberflächlich kann man doch nicht denken. Nicht erst jetzt.

Ein Mann, der mich nach der Geburt wegen zu wenig Sex oder meiner Optik verlassen würde, bräuchte nicht mehr wieder zu kommen. Als nichts mehr, nicht als Partner und auch nicht als Freund.

Wie sehen wir denn mit 80 aus? Da ist niemand mehr knackig.

Ekelhaft, so eine Einstellung.

Gefällt mir

22. November 2014 um 19:31

Na ja...
"In der Schwangerschaft und die ersten Monate nach der Geburt, war ich ( meiner Meinung nach selbstverständlich) nicht in der Lage die selbe sexuelle Frau wie vorher. Nun habe ich auch zusätzlich viele familiäre Probleme um die ich mich kümmern muss. Auch den neuen Körper musste ich erst lernen zu akzeptieren." Zitat Ende

Ich lese hier nur "ich, ich, ich". Klar ist Elternwerden für die Frau mit mehr Umstellung verbunden, aber hast du schon mal darüber nachgedacht, dass auch dein Partner Vater geworden ist? Sein Verhalten liest sich für mich wie eine Art Kurzschlussreaktion und ich glaube nicht, dass der fehlende Sex das eigentliche Problem ist. Dein Mann fühlt sich wohl einfach nur allein gelassen.

Toll ist sein Verhalten mit Sicherheit nicht, aber ich habe das bisher bei meinen Freunden immer so erlebt...kaum ist das Kind da, geht die Beziehung kaputt.

Gefällt mir

23. November 2014 um 1:40
In Antwort auf mountainlion

Na ja...
"In der Schwangerschaft und die ersten Monate nach der Geburt, war ich ( meiner Meinung nach selbstverständlich) nicht in der Lage die selbe sexuelle Frau wie vorher. Nun habe ich auch zusätzlich viele familiäre Probleme um die ich mich kümmern muss. Auch den neuen Körper musste ich erst lernen zu akzeptieren." Zitat Ende

Ich lese hier nur "ich, ich, ich". Klar ist Elternwerden für die Frau mit mehr Umstellung verbunden, aber hast du schon mal darüber nachgedacht, dass auch dein Partner Vater geworden ist? Sein Verhalten liest sich für mich wie eine Art Kurzschlussreaktion und ich glaube nicht, dass der fehlende Sex das eigentliche Problem ist. Dein Mann fühlt sich wohl einfach nur allein gelassen.

Toll ist sein Verhalten mit Sicherheit nicht, aber ich habe das bisher bei meinen Freunden immer so erlebt...kaum ist das Kind da, geht die Beziehung kaputt.

Ich, ich, ich
Deinen post kann ich nachvollziehen. Mir ist es nur möglich das zu sagen was ich weiß. Sehr bedauerlich dass du nur dies herausgelesen hast.

Sein wohl steht/stand immer an erster stelle. Wenn er jedoch nicht bereit ist mit mir zu reden, kann ich ihm leider nicht helfen. Auf grund seiner derzeitigen art und weise, ging es ihm nur um den sex. Er ist super experiementierfreudig. Seit der trennung versucht er nun krampfhaft eine gleichgesinnte in sachen sex zu finden.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen