Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wer kann mir weiterhelfen? Trennung vom Kosovo-Albaner

Wer kann mir weiterhelfen? Trennung vom Kosovo-Albaner

24. Juni 2009 um 13:24

ich (33) bin seit 10 Monaten mit einem Kosovoalbaner (36) verheiratet und habe einen Sohn aus 1. Ehe. Er lebte schon mehrere Jahre hier illegal in Deutschland. Zuerst war alles noch "normal". Nach der Hochzeit fing es an, dass er mich systematisch von allen isoliert hat , d. h. keine Freundinnen besuchen (die sind sowieso alle Schlampen), nicht mal mehr zur Nachbarin gehen zum Kaffee trinken, auf der Arbeit mit niemandem sprechen usw. ich zahle seit Beginn der Beziehung eigentlich alles (Miete, Auto, Kredite, sogar seine Abschiebekosten) er behält alles für sich oder schickt es runter. jeden abend geht er aus, ich muss immer daheim bleiben. Wenn er schlechte Laune hat beschimpft er mich als Arschgesicht und stinkende ... und so weiter, ein anderes mal bin ich sein Schatzilein. letzte woche war ich mit meiner Nachbarin und meinem Sohn im Kino. das ist er mal wieder ausgerastet und hat mir gedroht mich umzubringen, mir alle Haare abzuschneiden. mit so einer wolle er nicht verheiratet sein usw. im März hatte ich schon mal die Scheidung eingereicht und ihn vor die tür gesetzt. unter Tränen hat er mir dann versprochen, dass alles besser werden würde usw. ... ich will mich schon trennen, aber dann wird er wieder abgeschoben. ich habe einfach Angst um mich und meinen Sohn (12). ich habe mir überlegt einfach die 2 Jahre abzuwarten bis er seine unbefristete AUE hat, aber irgendwie schaffe ich das nicht. ich verliere langsam die Achtung vor mir selbst. was soll ich tun? ins Frauenhaus möchte ich nicht, weil ich im öffentlichen Dienst arbeite und mein Sohn schon 12 Jahre alt ist. Wie lange dauert so eine Abschiebung? hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Mehr lesen

24. Juni 2009 um 13:54


Wenn du Angst um das Leben deines Sohnes und dein eigenes hast, dann verstehe ich deine Entscheidung, nicht in ein Frauenhaus gehen zu wollen, sehr egoistisch von dir.

Die 2 Jahre abzuwarten wäre der grössere Fehler, denn damit hat er das erreicht, was er wahrscheinlich eh von Anfang an bloß als Ziel hatte.

Gehe zur Ausländerbehörde, spreche mit denen und die werden dir ganz sicher weiter helfen.

Gefällt mir

24. Juni 2009 um 14:13
In Antwort auf nicole9123


Wenn du Angst um das Leben deines Sohnes und dein eigenes hast, dann verstehe ich deine Entscheidung, nicht in ein Frauenhaus gehen zu wollen, sehr egoistisch von dir.

Die 2 Jahre abzuwarten wäre der grössere Fehler, denn damit hat er das erreicht, was er wahrscheinlich eh von Anfang an bloß als Ziel hatte.

Gehe zur Ausländerbehörde, spreche mit denen und die werden dir ganz sicher weiter helfen.

Ja ...
danke für deine Antwort. ich war schon bei der Ausländerbehörde. erst wird ihm seine AUE entzogen und aufgefordert freiwillig das Land zu verlassen. das kann aber dauern, vor allem wenn er sich einen Anwalt nimmt. vielleicht hast du recht, dass ich egoistisch bin, aber wie lange soll ich dort im Frauenhaus festsitzen? ich war dämlich auf seine Masche reinzufallen, aber ich will nicht meinen Job verlieren. Familie hab ich nicht, ich muss für mich und mein Kind allein sorgen. deshalb fällt es mir so schwer diesen Schritt zu tun.

Versteh mich bitte nicht falsch, ich versuche seit Monaten eine Lösung zu finden, schlafe nachts schlecht, mein sog. Ehemann spricht eh kein Wort mit mir und wenn dann nur um nach Essen zu fragen. ich wollte nie eine der Frauen sein, die geschlagen ins Frauenhaus muss. ich schäme mich einfach so. Selbst mein Sohn sagt, dass ich selber schuld bin an meiner Situation.

Gefällt mir

24. Juni 2009 um 14:28
In Antwort auf misi97

Ja ...
danke für deine Antwort. ich war schon bei der Ausländerbehörde. erst wird ihm seine AUE entzogen und aufgefordert freiwillig das Land zu verlassen. das kann aber dauern, vor allem wenn er sich einen Anwalt nimmt. vielleicht hast du recht, dass ich egoistisch bin, aber wie lange soll ich dort im Frauenhaus festsitzen? ich war dämlich auf seine Masche reinzufallen, aber ich will nicht meinen Job verlieren. Familie hab ich nicht, ich muss für mich und mein Kind allein sorgen. deshalb fällt es mir so schwer diesen Schritt zu tun.

Versteh mich bitte nicht falsch, ich versuche seit Monaten eine Lösung zu finden, schlafe nachts schlecht, mein sog. Ehemann spricht eh kein Wort mit mir und wenn dann nur um nach Essen zu fragen. ich wollte nie eine der Frauen sein, die geschlagen ins Frauenhaus muss. ich schäme mich einfach so. Selbst mein Sohn sagt, dass ich selber schuld bin an meiner Situation.

Hmmm...
da er dich wahrscheinlich eh nur wegen den papieren hat,mach ihm doch den vorschlag das du so
lange mit ihm verheiratet bleibst bis er die papiere hat und ihr euch aber trennt.wenn er blöd macht droh ihm mit einer anzeige wegen scheinehe...

1 LikesGefällt mir

24. Juni 2009 um 15:19
In Antwort auf bluevelvet26

Hmmm...
da er dich wahrscheinlich eh nur wegen den papieren hat,mach ihm doch den vorschlag das du so
lange mit ihm verheiratet bleibst bis er die papiere hat und ihr euch aber trennt.wenn er blöd macht droh ihm mit einer anzeige wegen scheinehe...


Man kann niemanden wegen einer Scheinehe anzeigen. Dann müsste man sich selber auch anzeigen, da zu einer Scheinehe laut Ausländerbehörde und Gericht immer 2 gehören.

Laß dich nicht weiter einschüchtern und formuliere klar, was du von ihm erwartest und wie er sich zu verhalten hat. Er merkt das du Angst hast und benutzt sein Wissen darüber gegen dich. Zeige Stärke, auch wenn dir der Hintern auf Grundeis geht. Und wenns garnicht anders geht, dann mußt du eben Lehrgeld zahlen und deinen Job aufgeben. Besser als irgendwo tot in der Ecke zu liegen. Wobei ich seine Drohungen eh für absolut überzogen halte und er sicherlich davon nichts wahr machen wird.

Gefällt mir

24. Juni 2009 um 16:21
In Antwort auf nicole9123


Man kann niemanden wegen einer Scheinehe anzeigen. Dann müsste man sich selber auch anzeigen, da zu einer Scheinehe laut Ausländerbehörde und Gericht immer 2 gehören.

Laß dich nicht weiter einschüchtern und formuliere klar, was du von ihm erwartest und wie er sich zu verhalten hat. Er merkt das du Angst hast und benutzt sein Wissen darüber gegen dich. Zeige Stärke, auch wenn dir der Hintern auf Grundeis geht. Und wenns garnicht anders geht, dann mußt du eben Lehrgeld zahlen und deinen Job aufgeben. Besser als irgendwo tot in der Ecke zu liegen. Wobei ich seine Drohungen eh für absolut überzogen halte und er sicherlich davon nichts wahr machen wird.

Richtig
Scheinehe kann ich vergessen. ich war schon beim Anwalt und hab mich beraten lassen.

Gespräche zwischen mir und meinem Ehegatten gab es schon genug. ich rede was ich erwarte und am Ende heißt es nur: Ich bin ein Mann und ich darf alles. du bist meine Frau und machst was ich sage.

ich nehme seine Drohungen schon ernst, denn geschlagen hat er mich schon öfters ins Gesicht. ist nicht so lustig. job aufgeben sagt sich so leicht. Wer zahlt die 12000 Schulden, die ich wegen dem aufgenommen habe? ich weiß, ich bin wirklich saudämlich, aber ich habs nun mal gemacht.

Gefällt mir

24. Juni 2009 um 16:28
In Antwort auf nicole9123


Man kann niemanden wegen einer Scheinehe anzeigen. Dann müsste man sich selber auch anzeigen, da zu einer Scheinehe laut Ausländerbehörde und Gericht immer 2 gehören.

Laß dich nicht weiter einschüchtern und formuliere klar, was du von ihm erwartest und wie er sich zu verhalten hat. Er merkt das du Angst hast und benutzt sein Wissen darüber gegen dich. Zeige Stärke, auch wenn dir der Hintern auf Grundeis geht. Und wenns garnicht anders geht, dann mußt du eben Lehrgeld zahlen und deinen Job aufgeben. Besser als irgendwo tot in der Ecke zu liegen. Wobei ich seine Drohungen eh für absolut überzogen halte und er sicherlich davon nichts wahr machen wird.

Kann man schon...
meine freundin hats selbst getan.sie sagte aus,daß sie ihn aus liebe geheiratet hat und dachte er tut das auch.sie hat dann aber durch bekannte erfahren das er im kosovo verlobt ist.das hat gereicht.seit einem halben jahr ist der gute nun wieder zuhause.man muß nur wissen wie man etwas verkauft und man braucht sich auch nicht zu schämen zu lügen, denn das was diese frau durchmacht rechtfertigt dies.
aber mit den drohungen gebe ich dir recht.sie gehen zwar ziemlich weit wenn sie sich in ihrer ehre verletzt fühlen,aber töten??? aber man weß ja nie.irre gibts überall

Gefällt mir

24. Juni 2009 um 16:49
In Antwort auf bluevelvet26

Kann man schon...
meine freundin hats selbst getan.sie sagte aus,daß sie ihn aus liebe geheiratet hat und dachte er tut das auch.sie hat dann aber durch bekannte erfahren das er im kosovo verlobt ist.das hat gereicht.seit einem halben jahr ist der gute nun wieder zuhause.man muß nur wissen wie man etwas verkauft und man braucht sich auch nicht zu schämen zu lügen, denn das was diese frau durchmacht rechtfertigt dies.
aber mit den drohungen gebe ich dir recht.sie gehen zwar ziemlich weit wenn sie sich in ihrer ehre verletzt fühlen,aber töten??? aber man weß ja nie.irre gibts überall


Bei deiner Freundin sind doch auch ganz andere Voraussetzungen gegeben, daß kann man doch nicht vergleichen.

Gefällt mir

28. Juni 2009 um 2:08

Krumme geschäfte
was macht er so?
betrug,
diebstahl,
schmuggel,
...
und wie oft haste schon prügel bekommen?

hört sich an wie bei meiner freundin!
sie ist zur polizei gegangen und eine woche später war er weg...
seine tochter is jetzt 10 und es interessiert ihn einen dreck...!
sie kämpft seid 6 jahren mit der scheidung.
er lacht alle aus!
jetz is er illegal in italien... wieder keine scheidung!

egal wie hart, laut und nerven aufreibend es wird, scheide dich so schnell
es nur geht!
wenn er dich geschlagen hat oder noch tut, geh zur polizei und mach ne anzeige! jeder richter wird dafür sorgen das er sich dir nicht mehr an nähern darf!
ich wünsch dir auf jeden fall viel durchhalte vermögen und erfolg!!!
gruß Tom

Gefällt mir

28. Juni 2009 um 10:35
In Antwort auf misi97

Richtig
Scheinehe kann ich vergessen. ich war schon beim Anwalt und hab mich beraten lassen.

Gespräche zwischen mir und meinem Ehegatten gab es schon genug. ich rede was ich erwarte und am Ende heißt es nur: Ich bin ein Mann und ich darf alles. du bist meine Frau und machst was ich sage.

ich nehme seine Drohungen schon ernst, denn geschlagen hat er mich schon öfters ins Gesicht. ist nicht so lustig. job aufgeben sagt sich so leicht. Wer zahlt die 12000 Schulden, die ich wegen dem aufgenommen habe? ich weiß, ich bin wirklich saudämlich, aber ich habs nun mal gemacht.

Das spiel kenn ich
bin mitten in der Scheidung. Er nutzt unser gemeinsames Kind um mir Druck zu machen.

Egal was du sagst er wird sich nicht ändern. Geh kann ich dir nur raten. Und wegen den Schulden geh in Insolvenz und gut ist.

Gefällt mir

28. Juni 2009 um 16:44
In Antwort auf tom151276

Krumme geschäfte
was macht er so?
betrug,
diebstahl,
schmuggel,
...
und wie oft haste schon prügel bekommen?

hört sich an wie bei meiner freundin!
sie ist zur polizei gegangen und eine woche später war er weg...
seine tochter is jetzt 10 und es interessiert ihn einen dreck...!
sie kämpft seid 6 jahren mit der scheidung.
er lacht alle aus!
jetz is er illegal in italien... wieder keine scheidung!

egal wie hart, laut und nerven aufreibend es wird, scheide dich so schnell
es nur geht!
wenn er dich geschlagen hat oder noch tut, geh zur polizei und mach ne anzeige! jeder richter wird dafür sorgen das er sich dir nicht mehr an nähern darf!
ich wünsch dir auf jeden fall viel durchhalte vermögen und erfolg!!!
gruß Tom


Weil alle Albaner diese Art von Beschäftigung nachgehen, nicht wahr?

Gefällt mir

22. Oktober 2009 um 12:33

7 jahre hölle hinter mir
war sieben jahre mit einen albaner vehrheiratet, der anfangs nicht nach deutschland einreisne durfte, verdacht auf scheinehe und dann nur durch meine kämpferei mit behörden nach deutschland durfte....das alles hat er mir gedankt, in dem er mich wie müll behandelt hat, was mit anderen frauen hatte und mit denen sogar heimlich kinder zeugte, ...lange geschichte....wenn es interessiert, kann sich privat gerne melden.

zum glück bin ich in deutschland seitn 2008 geschieden. kann aber meinen neuen lebensgefährten nicht heiraten, weil die ehe in mazedonien nicht anerkannt ist und ich angst habe nach mazedonien zu fliegen....weiss jemand wie man eine scheidung in mazedonien anerkennen lassen kann, ohne nach mki zu fliegen, wenn man keine bekannten in mazedonien hat?

Gefällt mir

2. März 2011 um 20:53
In Antwort auf monika1980b

7 jahre hölle hinter mir
war sieben jahre mit einen albaner vehrheiratet, der anfangs nicht nach deutschland einreisne durfte, verdacht auf scheinehe und dann nur durch meine kämpferei mit behörden nach deutschland durfte....das alles hat er mir gedankt, in dem er mich wie müll behandelt hat, was mit anderen frauen hatte und mit denen sogar heimlich kinder zeugte, ...lange geschichte....wenn es interessiert, kann sich privat gerne melden.

zum glück bin ich in deutschland seitn 2008 geschieden. kann aber meinen neuen lebensgefährten nicht heiraten, weil die ehe in mazedonien nicht anerkannt ist und ich angst habe nach mazedonien zu fliegen....weiss jemand wie man eine scheidung in mazedonien anerkennen lassen kann, ohne nach mki zu fliegen, wenn man keine bekannten in mazedonien hat?

Hi
Du kannst reuig in Mazedonien fliegen und selber alles machen da kannst du ne anwalt nehmen der macht alles für dich, keine wird das merken das du da bist

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen