Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wer kann mir Mut machen?

Wer kann mir Mut machen?

13. September 2004 um 22:38 Letzte Antwort: 29. November 2004 um 14:15

Ich bin 38 Jahre und seit 20Jahren (2 Kinder) mit Hochs und Tiefs verheiratet. In letzter Zeit mehr Tiefs. Seit Frühjahr geht mein Mann fremd. Er hat sie in unserem gemeinsamen Urlaub kennengelernt. Sie wohnt aber ca. 500 km weit weg, so daß sie sich nur 3-4x getroffen haben. Sie halten aber ständig Kontakt über Mails. Er hat die Beziehung auch schon mehrmals gelöst und seit ich von ihr weis endgültig. Aber sie schreiben sich immer noch. Seine Gefühle sind zur Zeit stärker für sie als für mich. Er ist in sie, wie er sagt, stark verliebt, möchte aber bei mir und der Familie bleiben. Den schriftlichen Kontakt zu ihr möchte er aber nicht abbrechen. Er braucht Zeit und Distanz von mir. Ich dagegen Nähe und Aufbaubereitschaft für eine bessere Beziehung. Ich würde so gerne um ihn kämpfen, aber wie?
Wer hat ähnliches erlebt und kann mir sagen wie man mit der ganzen Situation umgeht und eine Liebe wieder neu aufleben läßt. Ich möchte ihn nicht verlieren, denn ich liebe ihn mehr als zuvor. Das zeigt mir der Schmerz den ich spüre.
Wer kann mir mir Mut machen?

Mehr lesen

14. September 2004 um 11:30

Taktisch
...ist es jetzt sehr unklug zu klammern........die beste methode ihn in die flucht zu schlagen. aber es sollte ein klärendes gespräch dazu getan werden, wie die nächste zeit eigentlich aussehen soll-vorallem für dich ! zuschauen wie er einen anderen kontakt baut solltest du nicht. aber bau dir neue kontakte auf, ohne das dein mann zugang zu den neuen kontakten hat und erzähl ihm mal nichts dazu. möglich, daß sich seine phantasie dann verselbstständigt - sowas kann ungeahnte wirkungen in genau die richtung haben, die du eigentlich haben willst.........
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2004 um 11:51

Hallo Sanne,
such dir ne eigene Wohnung und nehme dir Abstand von diesen Mann. Er verletzt dich aufs tiefste, belügt und betrügt nicht nur dich auch die Kinder. Vielleicht wird ihm erst dann bewußt, wie sehr er dich liebt, und nicht diese andere Frau. Ich würds echt tun, denn er tut dir so weh, und wenn du schlecht drauf bist, bekommen die Kinder das sicher mit. Ich weiß nicht, wie alt diese sind, aber du solltest es für dich und deine Kinder wirklich tun, ich weiß, es klingt hart, besonders wenn man liebt, aber das ist der einzige ausweg, sich wieder näher kommen zu können.
Das selbe hatte ich auch fast durchgezogen(er hat aber keine andere, kam durch ein riesen Krach) und da habe ich zu ihm gesagt, das ich auszieh, erst mal zu mir selber finden muß. Habs aber nicht getan, weil er mir sehr gezeigt hat, wie leid ihm der Streß tat, und das ich nicht gehn solle. Naja, wobei meins ja denn echt ne lapalie gegen deins ist, er geht ja rein Theoretisch fremd, und deswegen mußt du dir den Raum und die Zeit nehmen, du du brauchst. Grade wenn mein Partner sowas machen würde, ich wäre weg.
Wie soll man Kämpfen, wenn er ne andere liebt???
Er muß merken, das er doch nur dich liebt, und das geht wohl nur, wenn du nicht mehr greifbar bist.

Ich wünsche dir sehr viel Kraft
Wusel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2004 um 11:51

Mut machen...
Hallo Sanne,
es ist recht schwierig, meines Erachtens fängt der Betrung bereits im Kopf an und nicht erst dann wenn tatsächlich was mit jemand anderem am Laufen ist. Was ist als ganz falsch betrachte, ist dass Du jetzt auf Nähe und Aufbaubereitschaft machst, das bringt ihn wahrscheinlich mehr von Dir weg, als zu Dir hin. Ist es nicht möglich, dass Du jetzt mal Dein Ding so lebst, ohne Rücksicht auf ihn zu nehmen ?? ER muss doch sich um Dich bemühen und nicht Du um ihn. Erstaunlicherweise ist es ja immer so, dass man das was man nicht hat, will und das was man hat, wird einem langweilig. Versuche Dich etwas zu entziehen damit DU Dich wieder interessant für ihn machst ! Überleg es Dir, Du kannst Dich gerne melden bei mir ! Gruß Bohni2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2004 um 15:18

Himmel und Hölle..
Hallo sanne,

Mut machen ist leichter gesagt als getan. Über die Situation zu reden ist schon ein Erfolgserlebnis. Auch ich habe mich in meiner schlimmen Lage an ein Forum gewand und es haben mir sehr viele Trost und Zuversicht zugesprochen. Also mal von Anfang an:

Ich bin 39 Jahre alt , seit 15 Jahren verheiratet und habe 1 Kind. Mein Mann und ich kennen uns schon seit 22 Jahren. Die Beziehung hatte, wie jede denke ich, Höhen und Tiefen. Niemals habe ich in Zeiten wo es mal nicht so gut lief, daran gedacht fremdzugehen oder das mein Mann es machen würde. Vor ungefähr einem Jahr habe ich im Urlaub mir meinen Freundinnen , einen Mann kennengelernt, das heist er hat sich um mich bemüht. Als erstes habe ich ihm gesagt das ich verheiratet bin. er war sehr enttäuscht, hat es aber respektiert und wir haben uns nur gut unterhalten. Das habe ich auch meinem Mann erzählt. Der war anscheinend so geschockt, das er mir beichtete er habe vor ein paar Jahren eine andere Frau kenngelernt. Sie hätten sich aber nur geküsst, mehr nicht. Da wir gerade ein Baby bekommen hatten, sei er zur Besinnung gekommen und hätte sich für uns entschieden.

Für mich brach eine Welt zusammen als ich verstand, das es sich nicht um einen schlechten Film im Fernsehen handelt, sondern um meine Beziehung.

Ich liebe meinen Mann überalles, die Sache kann ich ihm jedoch noch nicht verzeihen. Bei jeder Gelegenheit die mich an damals erinnert bekomme ich Herzstechen und Magendrücken. Ich habe lange vor meinem mann verschwiegen wie es in mir drinnen aussieht. Erst vor kurzem kam es zum Eklat, ich hatte einen Zusammenbruch. Mein Mann hat mich getröstet, mir seine Liebe zugesprochen und mir versichert das er immer nur mich geliebt hat.

Wie K a n n man dann eine andere Frau berühren, streicheln und küssen???

Ich weiß auch nicht was ich falsch gemacht habe das er sich dieser Frau zugewand hat?

Er habe sich vernachlässigt und unverstanden gefühlt nachdem unser Kind da war.

Was sind das für Frauen die sich mit einem Mann einlassen der verheiratet und Vater sind??

Aber es gehören immer zwei dazu!!!

Wenn Dein Mann so bescheuert (entschuldige..) war, sich auch noch in eurem gemeinsamen Urlaub mit einer anderen Frau einzulassen, na bitte ...

Frag ihn ob er dich noch liebt und ob er bereit ist ganz und gar nur für dich und eure Kinder da zu sein. Wenn ja, halt an ihm fest. Ihr seit eine so lange Zeit zusammen, da waren bestimmt mehr schöne Erinnerungen wie schlechte. Gönnt euch einen Wellnes-Urlaub, ändere Dein Outfit, kauf dir neue Klamotten, geh zur Kosmetikerin, fgeh ins Fitnesstudio usw. Er wird schon merken, das du um ihn bemüht bist indem du für DICH etwas macht.

Wenn nicht, dann schick ihn in die Hölle auch wenn sie nur 500 km weit weg ist.

Es gibt nicht schlimmeres wenn jemand zwischen euch steht.

So das war mein Beitrag zu diesem Thema.

Reden tut gut.

Gruß
ulimarike




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2004 um 15:57

Mut machen????????
Ich bin 33 Jahre alt und habe ein Kind,würde mir aber sowas ncht von meinem Mann gefallen lassen.Sorry aber der hat ja gar keine Ehrfurcht oder Respekt vor Dir.Nur 3-4 mal getroffen??? also da wäre ich schon weg oder ich würde ihn bitten zu gehen.Du kannst gar nicht um ihn kämpfen weill er die andere wahrscheinlich mehr liebt als Dich und weill er sich für sie entschieden hat ob es Dir passt oder nicht Du musst Dich dem fügen und leiden oder Du verlässt ihn, das letztere wäre eigendlich normal bei so einem Fall.
"Kein Mensch ist zum leiden geboren worden sondern um zu leben und zu lieben auf dieser Welt."

Ich wünsche Dir eine vernünftige Entscheidung
auch Deiner Kinder Willen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2004 um 16:50

So hart das jetzt auch für dich klingen mag
aber ich denke deine einzige Chance ist das du dich rar machst. Zeig ihm mit aller Deutlichkeit das du das nicht mitmachst.
Ich fürchte du bist momentan nicht interessant für ihn da er das Gefühl hat dich kann er sowieso haben , die andere ist weit weg und daher auch viel interessanter. Leider sind Männer zum Großteil Jäger.
alles gute
Manuela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2004 um 19:44

Danke
Viele meinen ich soll mich trennen, aber genau das kann und will ich nicht! Wenn ich mich nicht um ihn bemühen würde, ich glaube er könnte nicht um mich kämpfen, dann wäre unsere Beziehung jetzt schon auseinander. Er möchte ja bei mir und den Kindern (20+13)bleiben, aber er braucht eben Zeit. Und das tut mir so weh - von mir verlangt er Zeit und mit der anderen mailt er anstatt daß er sich überlegen würde, was er für eine Beziehung mit mir will. Er hat keine Vorstellungen woran wir arbeiten sollen - er kann nicht denken (Nur an sie). Wir haben beide unsere Fehler in der Beziehung gemacht und uns gegenseitig weh getan durch Respektlosigkeit und Egoismus und daran müssen wir jetzt arbeiten.
Ich bin glaube ich bereit dazu, wie komme ich ihm jetzt näher ohne zu klammern oder zu erdrücken.

lieber Gruß
Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2004 um 20:09
In Antwort auf agathe_12890751

Mut machen...
Hallo Sanne,
es ist recht schwierig, meines Erachtens fängt der Betrung bereits im Kopf an und nicht erst dann wenn tatsächlich was mit jemand anderem am Laufen ist. Was ist als ganz falsch betrachte, ist dass Du jetzt auf Nähe und Aufbaubereitschaft machst, das bringt ihn wahrscheinlich mehr von Dir weg, als zu Dir hin. Ist es nicht möglich, dass Du jetzt mal Dein Ding so lebst, ohne Rücksicht auf ihn zu nehmen ?? ER muss doch sich um Dich bemühen und nicht Du um ihn. Erstaunlicherweise ist es ja immer so, dass man das was man nicht hat, will und das was man hat, wird einem langweilig. Versuche Dich etwas zu entziehen damit DU Dich wieder interessant für ihn machst ! Überleg es Dir, Du kannst Dich gerne melden bei mir ! Gruß Bohni2

Mut
Wie schaffe ich es nicht ihn nicht mit meiner Nähe zu erdrücken, ihm Zeit zu geben?
Ich habe solche Angst, daß er sich dann immer weiter von mir entfernt und nicht näher wie ich gerne möchte.
Vielleicht möchtest du mir auch mailen:Susanne30@gofeminin.de

Gruß
Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2004 um 20:17
In Antwort auf sanne30

Danke
Viele meinen ich soll mich trennen, aber genau das kann und will ich nicht! Wenn ich mich nicht um ihn bemühen würde, ich glaube er könnte nicht um mich kämpfen, dann wäre unsere Beziehung jetzt schon auseinander. Er möchte ja bei mir und den Kindern (20+13)bleiben, aber er braucht eben Zeit. Und das tut mir so weh - von mir verlangt er Zeit und mit der anderen mailt er anstatt daß er sich überlegen würde, was er für eine Beziehung mit mir will. Er hat keine Vorstellungen woran wir arbeiten sollen - er kann nicht denken (Nur an sie). Wir haben beide unsere Fehler in der Beziehung gemacht und uns gegenseitig weh getan durch Respektlosigkeit und Egoismus und daran müssen wir jetzt arbeiten.
Ich bin glaube ich bereit dazu, wie komme ich ihm jetzt näher ohne zu klammern oder zu erdrücken.

lieber Gruß
Sanne

Kleiner Tipp,
wenn du keine Auszeit möchtest, solltest ihr mal zusammen eine Paartherapie besuchen, wenn er mit gehen will, dann hat er im Hinterkopf sich zu bessern, wenn er das aber strickt ablehnt, solltest du ihn ziehen lassen, dann ist er es nicht Wert, das man seine eigene Kraft dafür gibt, um zu kämpfen.
Ich würde es bei mir als Trennungsgrund sehen, wenn mein Freund mit einer anderen Mailen simsen oder sich treffen würde, es ist ein Kränkung, Demütigung und sowas würde ich mir nie antun wollen.
Nimm dir ne Auszeit, wenn er dein Angebot einer Paartherapie nicht annimmt, denn nur so wirst du dahinter kommen, wie er wirklich über dich/euch(die Kiddis) denkt.
Ich würde mich fühlen, als wäre ich der Ruhepunkt, aber alles andere nicht mehr.
Überleg es dir, denn du bist sicher ne Starke Frau, die ihren Willen und ihre Kraft wirklich woanders reinstecken kann, als in sonem Mann, der dir so hintergeht.


Alles Liebe für dich
Wusel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2004 um 10:28
In Antwort auf an0N_1291706999z

Himmel und Hölle..
Hallo sanne,

Mut machen ist leichter gesagt als getan. Über die Situation zu reden ist schon ein Erfolgserlebnis. Auch ich habe mich in meiner schlimmen Lage an ein Forum gewand und es haben mir sehr viele Trost und Zuversicht zugesprochen. Also mal von Anfang an:

Ich bin 39 Jahre alt , seit 15 Jahren verheiratet und habe 1 Kind. Mein Mann und ich kennen uns schon seit 22 Jahren. Die Beziehung hatte, wie jede denke ich, Höhen und Tiefen. Niemals habe ich in Zeiten wo es mal nicht so gut lief, daran gedacht fremdzugehen oder das mein Mann es machen würde. Vor ungefähr einem Jahr habe ich im Urlaub mir meinen Freundinnen , einen Mann kennengelernt, das heist er hat sich um mich bemüht. Als erstes habe ich ihm gesagt das ich verheiratet bin. er war sehr enttäuscht, hat es aber respektiert und wir haben uns nur gut unterhalten. Das habe ich auch meinem Mann erzählt. Der war anscheinend so geschockt, das er mir beichtete er habe vor ein paar Jahren eine andere Frau kenngelernt. Sie hätten sich aber nur geküsst, mehr nicht. Da wir gerade ein Baby bekommen hatten, sei er zur Besinnung gekommen und hätte sich für uns entschieden.

Für mich brach eine Welt zusammen als ich verstand, das es sich nicht um einen schlechten Film im Fernsehen handelt, sondern um meine Beziehung.

Ich liebe meinen Mann überalles, die Sache kann ich ihm jedoch noch nicht verzeihen. Bei jeder Gelegenheit die mich an damals erinnert bekomme ich Herzstechen und Magendrücken. Ich habe lange vor meinem mann verschwiegen wie es in mir drinnen aussieht. Erst vor kurzem kam es zum Eklat, ich hatte einen Zusammenbruch. Mein Mann hat mich getröstet, mir seine Liebe zugesprochen und mir versichert das er immer nur mich geliebt hat.

Wie K a n n man dann eine andere Frau berühren, streicheln und küssen???

Ich weiß auch nicht was ich falsch gemacht habe das er sich dieser Frau zugewand hat?

Er habe sich vernachlässigt und unverstanden gefühlt nachdem unser Kind da war.

Was sind das für Frauen die sich mit einem Mann einlassen der verheiratet und Vater sind??

Aber es gehören immer zwei dazu!!!

Wenn Dein Mann so bescheuert (entschuldige..) war, sich auch noch in eurem gemeinsamen Urlaub mit einer anderen Frau einzulassen, na bitte ...

Frag ihn ob er dich noch liebt und ob er bereit ist ganz und gar nur für dich und eure Kinder da zu sein. Wenn ja, halt an ihm fest. Ihr seit eine so lange Zeit zusammen, da waren bestimmt mehr schöne Erinnerungen wie schlechte. Gönnt euch einen Wellnes-Urlaub, ändere Dein Outfit, kauf dir neue Klamotten, geh zur Kosmetikerin, fgeh ins Fitnesstudio usw. Er wird schon merken, das du um ihn bemüht bist indem du für DICH etwas macht.

Wenn nicht, dann schick ihn in die Hölle auch wenn sie nur 500 km weit weg ist.

Es gibt nicht schlimmeres wenn jemand zwischen euch steht.

So das war mein Beitrag zu diesem Thema.

Reden tut gut.

Gruß
ulimarike




Danke
Hallo Ulimarike,
danke für deine aufmunternden Worte, sie haben mir sehr gutgetan. Es zeigt mir, daß es sich doch lohnt um den Partner zu kämpfen. Warum soll man alles gleich aufgeben, wenn man doch auch einmal schöne Zeiten erlebt hat. Er will ja auch bei mir bleiben und wir hoffen beide, daß alles gut wird und er die andere mit der Zeit vergißt, bzw. siene Verliebtheit zu ihr weniger wird. Vielleicht hört er dann auch auf ihre Mails zu beantworten. Das kann er aber nicht und so hofft er auf Verständnis von mir.Es kommt aber immer wieder in mir hoch. Wie kann ich etwas vergessen(verzeihen) wenn es noch nicht erledigt, abgehakt ist.

Natürlich wäre es der leichtere Weg sich von ihm zu trennen, aber wäre das nicht auch feige? Immer vor den Problemen davon laufen?

Vielleicht möchtest du mir ja nochmal schreiben? Hier im Forum oder
sanne30@gofeminin.de

Danke Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2004 um 12:46

Seine Entscheidung
hi Sanne
Ich bin 39 und hatte voriges Jahr eine Affäre,die nicht sexuel war, aber dennoch sehr intensiv.Ich hatte mich auch stark verliebt in einen anderen Mann.Ich habe mich auch für mein Mann entschieden ,es war für ihm sehr schwer, er fühlte sich betrogen und das mit recht.Er bestand aber auf ein sofortiges abbruch diese Beziehung, was ich schweres Herzen auch tat,schreiben sollte ich auch nicht,was ich am Anfang aber nicht geschaft habe,wo mein Mann sehr böse wurde, so das ich mich dann entschied völigen Abbruch. Es war gut ,das er darauf bestand, denn ich hätte es von alleine nicht gemacht!Es ist jetzt fast ein Jahr her, wir hatten tiefen,auch Zeit,wo ich dachte,das wir es nicht schaffen,aber wir redeten viel miteinander,machten 2 Eheseminare,mein Mann hat mir vergeben,muste aber am anfang viel Geduld haben,den ich habe mich zwar für mein Mann entschieden,aber die Gefühle für den anderen waren sehr stark,ich hatte am anfang viel geweint und war öfters nicht ansprechbar.Das ermutigende für dich könnte sein,das ich jetzt nach diesen Jahr,zwarnoch Schmerz empfinde,wenn ich an den anderen denke,aber meine Verliebtheit ist vobei.Jetz hat mein Mann wieder mehr zugang zur meinen Herzen, das er wiederumzurückerobern muss.Es hört sich zwar komisch an,da ich die schuldige bin,aber es ist so.Natürlich habe ich mein Mann sehr verletzt,darum versuche ich von meine Seite Wiedergutmachung.und da wir beide unsere Ehe reten wollen,geht es gut. Wir haten sogar vor 3 Wochen ein Wochenende nur für uns genommen,waren in Wenedig,und es war sehr romantisch,es hat uns sehr gut getan.Es zahlt sich immer aus in eine Ehe zu investieren.Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2004 um 14:47
In Antwort auf sanne30

Danke
Hallo Ulimarike,
danke für deine aufmunternden Worte, sie haben mir sehr gutgetan. Es zeigt mir, daß es sich doch lohnt um den Partner zu kämpfen. Warum soll man alles gleich aufgeben, wenn man doch auch einmal schöne Zeiten erlebt hat. Er will ja auch bei mir bleiben und wir hoffen beide, daß alles gut wird und er die andere mit der Zeit vergißt, bzw. siene Verliebtheit zu ihr weniger wird. Vielleicht hört er dann auch auf ihre Mails zu beantworten. Das kann er aber nicht und so hofft er auf Verständnis von mir.Es kommt aber immer wieder in mir hoch. Wie kann ich etwas vergessen(verzeihen) wenn es noch nicht erledigt, abgehakt ist.

Natürlich wäre es der leichtere Weg sich von ihm zu trennen, aber wäre das nicht auch feige? Immer vor den Problemen davon laufen?

Vielleicht möchtest du mir ja nochmal schreiben? Hier im Forum oder
sanne30@gofeminin.de

Danke Sanne

Hallo....
"Natürlich wäre es der leichtere Weg sich von ihm zu trennen, aber wäre das nicht auch feige? Immer vor den Problemen davon laufen?"... das ich nicht lache!!!

Aber genau das machst Du: vor Deinem Problem davon rennen! Dir fehlt der Mumm!
Du hast noch nicht wirklich realisiert, dass Dein Mann, der Dir ewige Treue geschworen hat, Dich betrügt. Geistig wie körperlich! Das kommt bei Dir oben nicht an. Und Dein Problem ist, dass Du Dir dafür noch nicht mal zu schade bist. Du lässt Deinen Mann machen und tun und das ist noch ok, suchst sogar Tipps, wie es nicht ganz so weh tut.
Dein Mann ist ein riesen großes ... und Du erlaubst es ihm sogar!
*E*R* soll kämpfen... nicht Du!!!!
Wasch ihm weiter seine Wäsche, koche ihm weiter seine Lieblingsgericht, puder im den Hintern, erlaube ihm den Mail-Kontakt zu seiner Geliebten und er wird NICHTS ändern, nichts, kein Stück.
Du bläst ihm Puderzucker in den Po, machst und tust, kümmerst Dich ums Haus und das Kind und fickt die andere.....
Er hat doch so alles! Warum soll er kämpfen? Du bist so sicher für ihn wie das Amen in der Kirche.
Mach Dich rar, mach ihn eifersüchtig, mach nicht merh alles als sei es selbstverständlich. Du darfst nicht mehr selbstverständlich für ihn sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2004 um 16:38
In Antwort auf sanne30

Mut
Wie schaffe ich es nicht ihn nicht mit meiner Nähe zu erdrücken, ihm Zeit zu geben?
Ich habe solche Angst, daß er sich dann immer weiter von mir entfernt und nicht näher wie ich gerne möchte.
Vielleicht möchtest du mir auch mailen:Susanne30@gofeminin.de

Gruß
Sanne

Schenk dir einen satz....
Hallo Sanne,

ich schenk Dir jetzt einen Satz...
"Bleib in Deinem Kopf und denk in DEINEM
KOPF"... das heisst, dass DU jetzt auf
jeden Fall und absolut daran denken sollst,
was DIR gut tun, was DU willst, was DU
brauchst.... und bitte lass es über IHN
nachzudenken, was ER braucht, was DU für IHN
tun kannst...
das ist verkehrt.. absolut...

BLEIB BEI DIR!!!!!!!!!
In deinem Kopf.. denk DEINE GEDANKEN
nicht seine... und DU wirst sehen, dass
DU wissen wirst, was gut für DICH ist und
was getan werden muß..

ALLES ALLES LIEBE..
und ein Dritter hat erst eine Chance, wenn
es zwischen Zweien nicht mehr stimmt..



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2004 um 16:59
In Antwort auf angie_12673359

Seine Entscheidung
hi Sanne
Ich bin 39 und hatte voriges Jahr eine Affäre,die nicht sexuel war, aber dennoch sehr intensiv.Ich hatte mich auch stark verliebt in einen anderen Mann.Ich habe mich auch für mein Mann entschieden ,es war für ihm sehr schwer, er fühlte sich betrogen und das mit recht.Er bestand aber auf ein sofortiges abbruch diese Beziehung, was ich schweres Herzen auch tat,schreiben sollte ich auch nicht,was ich am Anfang aber nicht geschaft habe,wo mein Mann sehr böse wurde, so das ich mich dann entschied völigen Abbruch. Es war gut ,das er darauf bestand, denn ich hätte es von alleine nicht gemacht!Es ist jetzt fast ein Jahr her, wir hatten tiefen,auch Zeit,wo ich dachte,das wir es nicht schaffen,aber wir redeten viel miteinander,machten 2 Eheseminare,mein Mann hat mir vergeben,muste aber am anfang viel Geduld haben,den ich habe mich zwar für mein Mann entschieden,aber die Gefühle für den anderen waren sehr stark,ich hatte am anfang viel geweint und war öfters nicht ansprechbar.Das ermutigende für dich könnte sein,das ich jetzt nach diesen Jahr,zwarnoch Schmerz empfinde,wenn ich an den anderen denke,aber meine Verliebtheit ist vobei.Jetz hat mein Mann wieder mehr zugang zur meinen Herzen, das er wiederumzurückerobern muss.Es hört sich zwar komisch an,da ich die schuldige bin,aber es ist so.Natürlich habe ich mein Mann sehr verletzt,darum versuche ich von meine Seite Wiedergutmachung.und da wir beide unsere Ehe reten wollen,geht es gut. Wir haten sogar vor 3 Wochen ein Wochenende nur für uns genommen,waren in Wenedig,und es war sehr romantisch,es hat uns sehr gut getan.Es zahlt sich immer aus in eine Ehe zu investieren.Alles Gute

Investionen
Hallo,
Vielen Dank erstmal für deine aufmunternden Worte. Tut gut, zu hören daß es auch gut ausgehen kann.
Wie hat es dein Mann angestellt, als er dein Herz zurückeroberte. Einfach nicht locker gelassen und Nähe zu dir gesucht, oder ließ er dir Zeit und gab dir Distanz.
Wo gibt es wirklich gute Eheseminare und wie läuft es da ab. Ist man da übers Wochenende, sind mehrere Paare da, die von ihren Problemen erzählen?
Ich denke doch auch, daß es sich lohnt in eine Ehe zu investieren.
Schreib mir bitte

Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2004 um 17:03
In Antwort auf alanis_12681975

Hallo....
"Natürlich wäre es der leichtere Weg sich von ihm zu trennen, aber wäre das nicht auch feige? Immer vor den Problemen davon laufen?"... das ich nicht lache!!!

Aber genau das machst Du: vor Deinem Problem davon rennen! Dir fehlt der Mumm!
Du hast noch nicht wirklich realisiert, dass Dein Mann, der Dir ewige Treue geschworen hat, Dich betrügt. Geistig wie körperlich! Das kommt bei Dir oben nicht an. Und Dein Problem ist, dass Du Dir dafür noch nicht mal zu schade bist. Du lässt Deinen Mann machen und tun und das ist noch ok, suchst sogar Tipps, wie es nicht ganz so weh tut.
Dein Mann ist ein riesen großes ... und Du erlaubst es ihm sogar!
*E*R* soll kämpfen... nicht Du!!!!
Wasch ihm weiter seine Wäsche, koche ihm weiter seine Lieblingsgericht, puder im den Hintern, erlaube ihm den Mail-Kontakt zu seiner Geliebten und er wird NICHTS ändern, nichts, kein Stück.
Du bläst ihm Puderzucker in den Po, machst und tust, kümmerst Dich ums Haus und das Kind und fickt die andere.....
Er hat doch so alles! Warum soll er kämpfen? Du bist so sicher für ihn wie das Amen in der Kirche.
Mach Dich rar, mach ihn eifersüchtig, mach nicht merh alles als sei es selbstverständlich. Du darfst nicht mehr selbstverständlich für ihn sein!

Kämpfen
Hallo,
Was hat dich so hart gemacht??
Ich finde in einer Beziehung sollten beide um den anderen kämpfen und ich mache jetzt eben den Anfang. Was ist falsch daran, ich möchte doch nicht mein ganzes Leben verlieren.

Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2004 um 17:51
In Antwort auf sanne30

Investionen
Hallo,
Vielen Dank erstmal für deine aufmunternden Worte. Tut gut, zu hören daß es auch gut ausgehen kann.
Wie hat es dein Mann angestellt, als er dein Herz zurückeroberte. Einfach nicht locker gelassen und Nähe zu dir gesucht, oder ließ er dir Zeit und gab dir Distanz.
Wo gibt es wirklich gute Eheseminare und wie läuft es da ab. Ist man da übers Wochenende, sind mehrere Paare da, die von ihren Problemen erzählen?
Ich denke doch auch, daß es sich lohnt in eine Ehe zu investieren.
Schreib mir bitte

Sanne

Re
Betrügen ist eine schlechte Charakter-Eigenschaft und keine Krankheit. Eheseminare kosten viel Geld und helfen nur bei kleinen Problemen.
Du kannst nichts dafür, daß dein Mann sich in eine andere verguckt hat, aber du kannst etwas dagegen tun, daß er dich weiter betrügt.
Nicht böse, aber manchmal muß man einfach die Wirklichkeit akzeptieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2004 um 21:22
In Antwort auf sanne30

Investionen
Hallo,
Vielen Dank erstmal für deine aufmunternden Worte. Tut gut, zu hören daß es auch gut ausgehen kann.
Wie hat es dein Mann angestellt, als er dein Herz zurückeroberte. Einfach nicht locker gelassen und Nähe zu dir gesucht, oder ließ er dir Zeit und gab dir Distanz.
Wo gibt es wirklich gute Eheseminare und wie läuft es da ab. Ist man da übers Wochenende, sind mehrere Paare da, die von ihren Problemen erzählen?
Ich denke doch auch, daß es sich lohnt in eine Ehe zu investieren.
Schreib mir bitte

Sanne

Bücher
mein Mann spürte,wann er mir näher kommen konnte und wann nicht,oft war er verletzt wegen meine Distanz,dann hat er sich meistens zurückgezogen,denn ich war mit meinen Gedanken oft weg.Möchte dir 2 gute Bücher vorschlagen
1,Die 5 Sprachen der Liebe-Wie ekenne ich meine Bedürfnisse und die des Parters?von Gary Chapman,Verlag der Francke-Buchhandlung
2,von Alice CHapin-Ich liebe dich,anders gesagt.4oo originelle Ideen
Ich habe 2 Christliche Eheseminare besucht,die sehr gut waren.in Österreich.In Deutschland kenne ich mich nicht so gut aus,aber wenn du willst,kann ich mich erkundigen
Bei den Seminaren ist ein ochenende mit Übernachtung.Zuerst war ein Vortrag,dan ein Praktische Teil,wo du Hausaufgabe bekommen hast,gemeinsam mit deinen Partner.Nach 21 Jahren habe ich Sachen gehört von meinen Mann,die ich noch vorher nie gehört habe.Mann lehrnt mit einander mehr,besser,efektive zu komunicieren.
Petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2004 um 8:01
In Antwort auf sanne30

Kämpfen
Hallo,
Was hat dich so hart gemacht??
Ich finde in einer Beziehung sollten beide um den anderen kämpfen und ich mache jetzt eben den Anfang. Was ist falsch daran, ich möchte doch nicht mein ganzes Leben verlieren.

Sanne

Hart?
ich finde die Meinung meiner Vorrednerin nicht hart. Ich denke sie wollte dich darauf hinweisen, daß DU das OPFER bist und ER der TÄTER! Soll jemand der beklaut worden ist zum Dieb sagen: "entschuldigung, war meine Schuld, wie könnte ich es in Zukunft besser machen?" Oder sollte der Täter sich nicht erst entschuldigen, seinen Fehler eingestehen und Folgen spüren, bevor das OPFER darüber nachdenkt, wie es sich in Zukunft verhält...? Es sagt ja keiner etwas, daß du dir auch Gedanken machen kannst bzw. sollst, aber doch nicht als erste. Also, stelle Deinen Mann vor eine Entscheidung und bei einem positiven Ausgang für Dich, versüße ihm seine Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2004 um 20:43
In Antwort auf angie_12673359

Bücher
mein Mann spürte,wann er mir näher kommen konnte und wann nicht,oft war er verletzt wegen meine Distanz,dann hat er sich meistens zurückgezogen,denn ich war mit meinen Gedanken oft weg.Möchte dir 2 gute Bücher vorschlagen
1,Die 5 Sprachen der Liebe-Wie ekenne ich meine Bedürfnisse und die des Parters?von Gary Chapman,Verlag der Francke-Buchhandlung
2,von Alice CHapin-Ich liebe dich,anders gesagt.4oo originelle Ideen
Ich habe 2 Christliche Eheseminare besucht,die sehr gut waren.in Österreich.In Deutschland kenne ich mich nicht so gut aus,aber wenn du willst,kann ich mich erkundigen
Bei den Seminaren ist ein ochenende mit Übernachtung.Zuerst war ein Vortrag,dan ein Praktische Teil,wo du Hausaufgabe bekommen hast,gemeinsam mit deinen Partner.Nach 21 Jahren habe ich Sachen gehört von meinen Mann,die ich noch vorher nie gehört habe.Mann lehrnt mit einander mehr,besser,efektive zu komunicieren.
Petra

Re.
Hab mir beide Bücher heute bestellt. Habe letzte Woche auch schon 3 Bücher über Beziehungsbrobleme und Aufbau gekauft. Hoffe das ich etwas daraus entnehmen und anwenden kann. Es ist ja meistens immer etwas dabei, was auf einen selber trifft und von dem man etwas lernen kann.
Vielen Dank erstmal
Sanne

P.s.: Mein Mann möchte im Moment nur noch seine Ruhe - keine emotionales Gespräch, keine Berührungen. War das bei dir ähnlich??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2004 um 15:18
In Antwort auf sanne30

Re.
Hab mir beide Bücher heute bestellt. Habe letzte Woche auch schon 3 Bücher über Beziehungsbrobleme und Aufbau gekauft. Hoffe das ich etwas daraus entnehmen und anwenden kann. Es ist ja meistens immer etwas dabei, was auf einen selber trifft und von dem man etwas lernen kann.
Vielen Dank erstmal
Sanne

P.s.: Mein Mann möchte im Moment nur noch seine Ruhe - keine emotionales Gespräch, keine Berührungen. War das bei dir ähnlich??

Ruhe
Ja ,ich wollte sehr oft meine Ruhe haben, da ich sehr durcheinander war,und oft nicht mit meinen Gefühlen zurechtgekommen bin,es war eine Art wie Trauerprozes,denn du hast etwas verloren oder aufgegeben,was dir wichtig war., auch wenn es nicht richtig war.Was Berührungen angeht,da wollte mein Mann manchmall nicht,weil sein Schmerz zu stark war,da ist gut zu fragen,wie es dir jetz geht,was möchtest du,welche Art Nähe ist gut,was läst du zu. Es ist für beide schmerzhaft und Erinnerungen werden hoch kommen,für dich und ihm.Da ich eine Christin bin, und ich weiss,das für Gott Ehe heilig ist,habe oft um seine Hilfe gebeten im Gebet.Alles Gute für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2004 um 16:21

Ohje...
...das ist aber ziemlich verfahren. Die Beiträge dazu sind teilweise richtig gut. Ich stelle mir vor, dass Du eine Frau mit viel Herzenswärme und Güte bist. Eine Frau, die einmal liebt. Ich kann Dich verstehen. Mit Sicherheit hättest Du diesen Vorfall vor 15 Jahren noch nicht verziehen. Nun ist aber eine verdammt lange Zeit verstrichen. Ich denke, dass Dein Mann sone Art Krise hat, aus die er zur Zeit nicht rauskommt oder es auch gar nicht will. Die andere Frau schmiert ihm noch so richtig Honig ums Maul. Ich finde es toll, dass Du um Eurer Liebe Willen kämpfst.

Aber Du solltest ihn jetzt wirklich erst mal total in Ruhe lassen. Tu Dir einen Gefallen, schnapp Dir eine Freundin, wenn möglich und fahr mit ihr gemeinsam in den Urlaub. Dir wird dieser Urlaub mit Sicherheit nicht gefallen und auch keinen wirklichen Spass machen, aber das wäre für Deinen Mann die Möglichkeit, in Ruhe über alles nachzudenken (in einer leeren Wohnung, ohne Kinder). Er wird mit Sicherheit zu der Frau fahren, jedoch keine ruhige Minute bei ihr haben, denn Du wartest ja nicht treu und brav zu Hause. Das weiß er und mit Sicherheit (wenn er Dich liebt)wird das den ausschlaggebenen Impuls geben, ob Eure Ehe noch eine Chance hat.

Eine Frage hätte ich noch. Wissen Deine Kinder über Eure Situation Bescheid? Wissen sie über Deine Gedanken, Gefühle, Sorgen, Ängste? Kinder sind mitunter die wichtigste und beste Therapie, zumal sie ja auch schon älter sind.

Ich wünsche Dir zumindest für die nächsten Schritte viel, viel Glück
Dotterrose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2004 um 17:04
In Antwort auf angie_12673359

Ruhe
Ja ,ich wollte sehr oft meine Ruhe haben, da ich sehr durcheinander war,und oft nicht mit meinen Gefühlen zurechtgekommen bin,es war eine Art wie Trauerprozes,denn du hast etwas verloren oder aufgegeben,was dir wichtig war., auch wenn es nicht richtig war.Was Berührungen angeht,da wollte mein Mann manchmall nicht,weil sein Schmerz zu stark war,da ist gut zu fragen,wie es dir jetz geht,was möchtest du,welche Art Nähe ist gut,was läst du zu. Es ist für beide schmerzhaft und Erinnerungen werden hoch kommen,für dich und ihm.Da ich eine Christin bin, und ich weiss,das für Gott Ehe heilig ist,habe oft um seine Hilfe gebeten im Gebet.Alles Gute für dich!

Trauer
Danke Petra115,
du drückst genau das aus, was mein Mann glaube ich empfindet. Trauer um den Verlust seiner Liebe.
Am liebsten wären mir Berührungen den ganzen Tag lieb, je intensiver um so besser, auch wenn ich dabei, bzw. danach immer weinen muß.
Hoffe wir haben beide soviel Kraft wie ihr.

Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2004 um 19:23
In Antwort auf sanne30

Trauer
Danke Petra115,
du drückst genau das aus, was mein Mann glaube ich empfindet. Trauer um den Verlust seiner Liebe.
Am liebsten wären mir Berührungen den ganzen Tag lieb, je intensiver um so besser, auch wenn ich dabei, bzw. danach immer weinen muß.
Hoffe wir haben beide soviel Kraft wie ihr.

Sanne

Hoffnung
Lieber Sanne
Auch, wenn er jetzt trauert,so ist es ein notwendige prozes,aber mit Sicherheit ist er auch traurig,weil er dich verletzt hat.Denke daran,das nach jedem Winter,mag er noch so hart und kalt sein,wieder Frühling kommt,das wünsche ich euch.Möge Gott euch Kraft geben,viel Geduld,die Gnade einander zu vergeben,die Stärke und Entschlosenheit nicht aufzugeben und eine neue Porcion Liebe für einander.Erinnere dich an frühere schöne Zeiten,die ihr miteinander hattets,das hilft dir,wenn es schwierig sein wird.
Petra 115

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2004 um 2:08
In Antwort auf brenna_12357762

Ohje...
...das ist aber ziemlich verfahren. Die Beiträge dazu sind teilweise richtig gut. Ich stelle mir vor, dass Du eine Frau mit viel Herzenswärme und Güte bist. Eine Frau, die einmal liebt. Ich kann Dich verstehen. Mit Sicherheit hättest Du diesen Vorfall vor 15 Jahren noch nicht verziehen. Nun ist aber eine verdammt lange Zeit verstrichen. Ich denke, dass Dein Mann sone Art Krise hat, aus die er zur Zeit nicht rauskommt oder es auch gar nicht will. Die andere Frau schmiert ihm noch so richtig Honig ums Maul. Ich finde es toll, dass Du um Eurer Liebe Willen kämpfst.

Aber Du solltest ihn jetzt wirklich erst mal total in Ruhe lassen. Tu Dir einen Gefallen, schnapp Dir eine Freundin, wenn möglich und fahr mit ihr gemeinsam in den Urlaub. Dir wird dieser Urlaub mit Sicherheit nicht gefallen und auch keinen wirklichen Spass machen, aber das wäre für Deinen Mann die Möglichkeit, in Ruhe über alles nachzudenken (in einer leeren Wohnung, ohne Kinder). Er wird mit Sicherheit zu der Frau fahren, jedoch keine ruhige Minute bei ihr haben, denn Du wartest ja nicht treu und brav zu Hause. Das weiß er und mit Sicherheit (wenn er Dich liebt)wird das den ausschlaggebenen Impuls geben, ob Eure Ehe noch eine Chance hat.

Eine Frage hätte ich noch. Wissen Deine Kinder über Eure Situation Bescheid? Wissen sie über Deine Gedanken, Gefühle, Sorgen, Ängste? Kinder sind mitunter die wichtigste und beste Therapie, zumal sie ja auch schon älter sind.

Ich wünsche Dir zumindest für die nächsten Schritte viel, viel Glück
Dotterrose

Die Kinder
ahnen etwas.
Unser Sohn (er wird nächsten Monat 20Jahre) hat schon viel mitbekommen, mein Mann hat im gesagt daß er Fremdgegangen ist, nachdem ich einen einen Zusammenbruch mit Alkohol und Tabletten hatte. Mein Sohn hat mich im Wohnzimmer zusammengebrochen gefunden und ins Bett getragen. (Die Tochter war an dem Abend bei einer Freundin). Ich habe mich dann am nächsten Morgen bei meinem Sohn für mein Verhalten entschuldigt - was man aber wahrscheinlich gar nicht entschuldigen kann. Er wollte dann nur wissen obs wieder gut wird und ich sagte ja. Über Gefühle und sonstiges wollte ich nicht reden, denn ich will ihn nicht belasten. Die Tochter (13Jahre) hat auch schon viel von den Streitigkeiten mitbekommen und von meinem vielen Weinen, aber ihr kann ich die Wahrheit nicht sagen. Ich sagte nur, daß es in einer Beziehung auch mal vorkommt, daß man sich streitet und dann ein weniger lieb hat. Sich dann auch wieder verträgt. Meine Kinder verehren doch ihren Vater und so soll es auch bleiben, es hat ja nicht mit ihnen zu tun.
Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2004 um 21:17
In Antwort auf sanne30

Trauer
Danke Petra115,
du drückst genau das aus, was mein Mann glaube ich empfindet. Trauer um den Verlust seiner Liebe.
Am liebsten wären mir Berührungen den ganzen Tag lieb, je intensiver um so besser, auch wenn ich dabei, bzw. danach immer weinen muß.
Hoffe wir haben beide soviel Kraft wie ihr.

Sanne

Wichtig
Lieber Sanne
Es gibt noch ein sehr wichtigen Punkt.Wenn er sich für dich entschieden hat,dann soll er auch den Kontakt zur der anderen Frau völlig abbrechen,e-mails..Denn es kann kein Heilungsprozes beginnen,wenn er es nicht abgeschlosen hat,es wird eine starke Versuchung für ihn sein und du lebst in Unsicherheit,Schmerz weiter.Er lässt sich ein hintertür offen und verletzt dich damit weiter.Wenn er weiter Kontakt zur ihr hält,kommt er nicht los von ihr.Wenn er es mit dir ernst meint,muss er die andere völlig aufgeben,sonst habt ihr keine Chance.Das ist nicht unter Druck setzen,sondern logische notwendige Handlung,die von seine Entscheidung für dich kommt,nicht nur Worte,sondern Taten müssen beweisen,wie ernst er es meint,das ist er dir schuldig.
Petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. September 2004 um 21:46

Mut machen
Hallo Sanne

Ich weis nicht ob ich dir Mut machen kann, auch mein Mann hatte eine Geliebte, und diese Beziehung hatte sich über Monate gezogen. Auch ich wollte um meine Ehe kämfen und habe es dann getan. Als ich merkte das mein Mann sich von der anderen nicht lösen kann,habe ich nach Aussen so getan als wenn ich mit meiner Ehe abgeschlossen habe.Ich habe ihn gebeten zu gehen bis die Sache geregelt ist oder ich mir eine Wohnung suche, es für mich aber kein Zurück geben wird.Also ist er ausgezogen um die Sache zuregeln, auch er wollte der anderen nicht weh tun, den sie war eine Kollegin und sie müßten ja zusammen arbeiten.
Ich habe geweint viel geweint aber nicht vor ihm,wir haben viel über die andere geredet.Ich habe gefragt was er bei ihr hat was er bei mir vermisst und ihn gefragt warum er mir meine Fehler die ich gemacht habe nie gesagt hat.
Versuche nie die andere vor ihm anzugreifen,damit machst du sie nur interressant. Bitte ihn die Schreiberei zulassen wenn es sich für dich und die Kinder entschieden hat.Weil sie dann immer noch da ist.Ich wünsche dir viel Glück aber du brauchst viel Geduld auch wenn es schwer fällt und du eigentlich die Dumme bist,aber so sieht er das nicht. Wenn er dich wirklich liebt wird er es von alleine tun. Mach dich interressant für ihn und laufe nicht mit verheulter Mine rum,tue ganz stark auch wenn du das im Moment nicht bist,geh zum Frisör kauf dir was schönes.Alles liebe Marion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2004 um 9:02

Es ist schwer
hallo sanne,
ich kann mir Deinen SChmerz gut vorstellen, denn ich durchlebe z.Zt. ähnliches. Ich bin
seit 15 Jahren verheiratet und wir haben 5 Kinder. Nun habe ich zufällig erfahren müssen,
daß meine Frau seit Dez. 2003 ein wohl sehr intensives und "wildes" Verhältnis mit Ihrer
Jugendliebe hat(te?), der Sie einfach so mal angerufen und innerhalb von 4 Wochen dann auch
ins Bett gekriegt hat. Es gab über 150 e-mails
und tägliche sms hin und her, was ich in meinem
festen Glauben an unsere Beziehung nicht mitbekommen habe. Der Mensch, mit dem sie dieses Verhältnis hat, ist selbst Vater von 4 Kinder und hat sich von seiner Frau getrennt, also ein ziemlich charakterloser Geselle, denn ihm war sehr wohl bekannt, daß es hier um weitere 5 Kinder geht. Nachdem ich nun dahintergekommen bin und daran fast zugrunde gegangen wäre, hat mir meine Frau versichert, bei mir bleiben zu wollen und wir haben gemeinsam Urlaub gemacht. Nach dem Urlaun habe
ich (ich schäme mich dafür) ein Tagebuch in die
Finger bekommen und gelesen, daß sie sich während und nach dem Urlaub sehr nach ihm sehnt, wobei ich vergessen habe zu erwähnen, daß in der 1. e-mail, die mir die Augen öffnete, lesen mußte, daß Sie einen Weg sucht
zu diesen Menschen, "nicht mit der Brechstange"
usw, aber diesen Weg würde es geben. Dies alles
sei nicht wirklich ernst gemeint, sagt sie heute und ich weiß nicht mehr, was ich glauben soll nach den monatelangen, demütigenden Lügen.
Ich denke, es wäre besser, einen SChlußstrich zu ziehen, um den SChmerzen irgendwie ein Ende
zu bereiten, Schmerzen, die so stark sind, daß
sie langsam die Seele abzutöten beginnen. Ich
bin allerdings schon 55 J. alt und sehe kaum noch die Möglichkeit für einen Neuanfang. Bei
Dir sieht das mit gerade mal 39 doch ganz anders aus. Ich wünsche Dir, daß Du die für
Dich auf Dauer beste Entscheidung triffst.
Vieleicht kann mir auch jemand mal schreiben,
was er/sie in meiner Situation tun würde. Allein komm ich nur noch schwer klar.
Liebe Grüße
ratlos 4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. September 2004 um 14:04
In Antwort auf ratlos4

Es ist schwer
hallo sanne,
ich kann mir Deinen SChmerz gut vorstellen, denn ich durchlebe z.Zt. ähnliches. Ich bin
seit 15 Jahren verheiratet und wir haben 5 Kinder. Nun habe ich zufällig erfahren müssen,
daß meine Frau seit Dez. 2003 ein wohl sehr intensives und "wildes" Verhältnis mit Ihrer
Jugendliebe hat(te?), der Sie einfach so mal angerufen und innerhalb von 4 Wochen dann auch
ins Bett gekriegt hat. Es gab über 150 e-mails
und tägliche sms hin und her, was ich in meinem
festen Glauben an unsere Beziehung nicht mitbekommen habe. Der Mensch, mit dem sie dieses Verhältnis hat, ist selbst Vater von 4 Kinder und hat sich von seiner Frau getrennt, also ein ziemlich charakterloser Geselle, denn ihm war sehr wohl bekannt, daß es hier um weitere 5 Kinder geht. Nachdem ich nun dahintergekommen bin und daran fast zugrunde gegangen wäre, hat mir meine Frau versichert, bei mir bleiben zu wollen und wir haben gemeinsam Urlaub gemacht. Nach dem Urlaun habe
ich (ich schäme mich dafür) ein Tagebuch in die
Finger bekommen und gelesen, daß sie sich während und nach dem Urlaub sehr nach ihm sehnt, wobei ich vergessen habe zu erwähnen, daß in der 1. e-mail, die mir die Augen öffnete, lesen mußte, daß Sie einen Weg sucht
zu diesen Menschen, "nicht mit der Brechstange"
usw, aber diesen Weg würde es geben. Dies alles
sei nicht wirklich ernst gemeint, sagt sie heute und ich weiß nicht mehr, was ich glauben soll nach den monatelangen, demütigenden Lügen.
Ich denke, es wäre besser, einen SChlußstrich zu ziehen, um den SChmerzen irgendwie ein Ende
zu bereiten, Schmerzen, die so stark sind, daß
sie langsam die Seele abzutöten beginnen. Ich
bin allerdings schon 55 J. alt und sehe kaum noch die Möglichkeit für einen Neuanfang. Bei
Dir sieht das mit gerade mal 39 doch ganz anders aus. Ich wünsche Dir, daß Du die für
Dich auf Dauer beste Entscheidung triffst.
Vieleicht kann mir auch jemand mal schreiben,
was er/sie in meiner Situation tun würde. Allein komm ich nur noch schwer klar.
Liebe Grüße
ratlos 4

Hallo ratlos4
tut mir leid, daß ich erst jetzt schreibe, aber ich habe die letzten Tage einfach für mich gebraucht(ohne Zuschauer). Es geht in meinem Leben zur Zeit bergauf und dann wieder bergab.Stimmungsschwankungen ohne Ende, bei mir wie auch bei meinem Mann. Ich möchte nach wie vor mit meinem Mann zusammenbleiben und versuche auch alles mögliche dafür zu tun. Ich lese viele Bücher über Paarprobleme und Lösungen, wie eine Liebe bestehen bleibt ect. und suche mir das heraus was ich für mich gebrauchen kann. Mein Mann benötigt zur Zeit immer noch Distanz, was mir sehr schwer fällt und ich es beinahe nicht aushalte. Nachts kann ich schlecht einschlafen und wache auch immer regelmäßig für 2-3 Stunden auf. Es geht mir einfach sch.... Aber ich hoffe daß sich das alles wieder gibt. Mein Mann ist sehr nett und hilfsbereit und versucht auch sein bestes. Ich wünsche mir so sehr, daß wir es schaffen werden.
Ich denke immer noch, daß es sich lohnt in eine bestehende Beziehung mit Kindern - bei dir sogar 4 - zu investieren, auch wenn es sehr schmerzhaft ist, für beide Seiten. Hat deine Frau denn noch Kontakt zu ihrem Bekannten? Wie steht sich zu der ganzen Situation, was möchte sie denn und was möchtest denn du gerne???
Wenn du willst kannst du mir ja auch privat schreiben.
Alles Gute
Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Oktober 2004 um 20:43
In Antwort auf ratlos4

Es ist schwer
hallo sanne,
ich kann mir Deinen SChmerz gut vorstellen, denn ich durchlebe z.Zt. ähnliches. Ich bin
seit 15 Jahren verheiratet und wir haben 5 Kinder. Nun habe ich zufällig erfahren müssen,
daß meine Frau seit Dez. 2003 ein wohl sehr intensives und "wildes" Verhältnis mit Ihrer
Jugendliebe hat(te?), der Sie einfach so mal angerufen und innerhalb von 4 Wochen dann auch
ins Bett gekriegt hat. Es gab über 150 e-mails
und tägliche sms hin und her, was ich in meinem
festen Glauben an unsere Beziehung nicht mitbekommen habe. Der Mensch, mit dem sie dieses Verhältnis hat, ist selbst Vater von 4 Kinder und hat sich von seiner Frau getrennt, also ein ziemlich charakterloser Geselle, denn ihm war sehr wohl bekannt, daß es hier um weitere 5 Kinder geht. Nachdem ich nun dahintergekommen bin und daran fast zugrunde gegangen wäre, hat mir meine Frau versichert, bei mir bleiben zu wollen und wir haben gemeinsam Urlaub gemacht. Nach dem Urlaun habe
ich (ich schäme mich dafür) ein Tagebuch in die
Finger bekommen und gelesen, daß sie sich während und nach dem Urlaub sehr nach ihm sehnt, wobei ich vergessen habe zu erwähnen, daß in der 1. e-mail, die mir die Augen öffnete, lesen mußte, daß Sie einen Weg sucht
zu diesen Menschen, "nicht mit der Brechstange"
usw, aber diesen Weg würde es geben. Dies alles
sei nicht wirklich ernst gemeint, sagt sie heute und ich weiß nicht mehr, was ich glauben soll nach den monatelangen, demütigenden Lügen.
Ich denke, es wäre besser, einen SChlußstrich zu ziehen, um den SChmerzen irgendwie ein Ende
zu bereiten, Schmerzen, die so stark sind, daß
sie langsam die Seele abzutöten beginnen. Ich
bin allerdings schon 55 J. alt und sehe kaum noch die Möglichkeit für einen Neuanfang. Bei
Dir sieht das mit gerade mal 39 doch ganz anders aus. Ich wünsche Dir, daß Du die für
Dich auf Dauer beste Entscheidung triffst.
Vieleicht kann mir auch jemand mal schreiben,
was er/sie in meiner Situation tun würde. Allein komm ich nur noch schwer klar.
Liebe Grüße
ratlos 4

Hallo Ratlos4
Man kann spüren,das dein Schmerz sehr groß ist und das es sehr weh tut ist klar, denn du bist sehr enttäuscht und fühlst dich verraten, betrogen,hintergangen,gedemütigt.Helfen kann dir meine Meinung nach eins,wenn du nicht ein verbitterter Mann sein willst und zwar täglich deine Frau zu vergeben.Sie hat sich für dich entschieden und die Kinder,das sie noch Gefühle für den anderen hat ist offensichtlich,denn die kann mann nicht einfach ausschalten, das bedeuten nicht,das sie dich nicht liebt, sie hat sich wahrscheinlich sehr verliebt,was bei Jugenlieben schneller geht,steht in Chaos der Gefühle,in selbstanklage,immerhin sieht sie dein Schmerz,was ihr helfen wird sich loszulösen,leichter von dem anderen wegzukommen.Du bewegst dich wahrscheinlich zwischen Trauer,Wut,Verzveiflung,Schmerz.Versuche mit guten Freund(en) darüber zu sprechen ,schüte dein Herz aus,das hilft ein bischen.Wenn du wütend bist,dann mach Sport,las deine Wut so raus,wenn du Verzweifelt bist,bitte Gott um Hilfe,auch um Heilung Deines Herzens, um Heilung und Wiederherstellung deine Ehe.,das hat mir geholfen.Und auch wen du 55 bist,ist das kein Grund um aufzugeben,du hast schon erfolgreich einmall das Herz deine Frau erobert, du kannst das wieder schaffen.Ich wünsche dir alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2004 um 15:45
In Antwort auf katlyn_12173061

Mut machen
Hallo Sanne

Ich weis nicht ob ich dir Mut machen kann, auch mein Mann hatte eine Geliebte, und diese Beziehung hatte sich über Monate gezogen. Auch ich wollte um meine Ehe kämfen und habe es dann getan. Als ich merkte das mein Mann sich von der anderen nicht lösen kann,habe ich nach Aussen so getan als wenn ich mit meiner Ehe abgeschlossen habe.Ich habe ihn gebeten zu gehen bis die Sache geregelt ist oder ich mir eine Wohnung suche, es für mich aber kein Zurück geben wird.Also ist er ausgezogen um die Sache zuregeln, auch er wollte der anderen nicht weh tun, den sie war eine Kollegin und sie müßten ja zusammen arbeiten.
Ich habe geweint viel geweint aber nicht vor ihm,wir haben viel über die andere geredet.Ich habe gefragt was er bei ihr hat was er bei mir vermisst und ihn gefragt warum er mir meine Fehler die ich gemacht habe nie gesagt hat.
Versuche nie die andere vor ihm anzugreifen,damit machst du sie nur interressant. Bitte ihn die Schreiberei zulassen wenn es sich für dich und die Kinder entschieden hat.Weil sie dann immer noch da ist.Ich wünsche dir viel Glück aber du brauchst viel Geduld auch wenn es schwer fällt und du eigentlich die Dumme bist,aber so sieht er das nicht. Wenn er dich wirklich liebt wird er es von alleine tun. Mach dich interressant für ihn und laufe nicht mit verheulter Mine rum,tue ganz stark auch wenn du das im Moment nicht bist,geh zum Frisör kauf dir was schönes.Alles liebe Marion

Danke
Hallo Marion,
vielen Dank für deine lieben Worte, es tut gut gutgemeinete Ratschläge zu lesen.
Bist du jetzt wieder mit deinem Mann zusammen? Habt ihr es geschafft?

Ich kann und will mich im Moment nicht von ihm trenn, denn ich habe Angst davor, daß er dann gar nicht mehr zu mir zurückfindet.
Nicht mit verheulter oder trauriger Miene rumzulaufen fällt sehr schwer. Aber ich strenge mich an und versuche lächelnd durchs Leben zu gehen. Aber es ist doch sehr schwer wenn man eigentlich nur daliegen und weinen möchte. Es überkommt mich manchmal auch einfach, nur durch ein Blick von ihm oder eine Berührung - Umarmung. Es tut so weh. Aber nicht nur mir sondern ihm auch und wir versuchen beide an unserer Beziehung zu arbeiten.

Wünsche dir alles Gute
Gruß
Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2004 um 22:12

Genug Mut?
Hallo Sanne,

wie gehts es Dir? Haben Dir die vielen Beiträge Mut gemacht?Wie läuft es jetzt in Deiner Beziehung?

LG
ulimarike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. November 2004 um 0:17

Hallo Sanne
Ich 39 bin seit fast 15 Jahren verheiratet und habe 3 Kinder, bei uns war eigentlich alles in Ordnung, bis ich vor einiger Zeit durch einen Zufall wieder meine Jugendliebe über ein gemeinsammes Hobby im Internet traf. Wir waren damal beide total verliebt ineinander, dieses Gefühl haben wir aber nie ausleben können.Sie war damals leider verlobt, auf dem Dorf so gut wie verheiratet und meine Gefühle wurden damals nicht erwiedert. Heute nach fast 20 Jahren habe ich erst erfahren, was sie damals für mich empfunden hat. Nach 3 Wochen haben wir uns heimlich getroffen, einfach um zu reden, jetzt weiß ich, daß es vielleicht ein Fehler war. Ich habe diese Frau gesehen,
wenn es dich beruhigt am Aussehen liegt es absolut nicht, meine Frau sieht wesentlich besser aus! Aber ich habe mich wie vor 20 Jahren wieder sofort verleibt, wir sind uns in die Arme gefallen und haben uns ganz lange fest gehalten und geweint.Wir haben beide noch nie unseren Partner betrogen und sind uns im klaren darüber, daß wir beide zu unserer Familie gehören, aber du kannst dir nicht vorstellen was wir im Moment durchmachen und daheim immer so tun als ob alles in Ordnung ist. Ich gehe z.Z. durch die Hölle und weiß ncht wie wir da wieder raus kommen soll. Ich liebe diese Frau seit 20 Jahren und muß sie doch wieder her geben. Bitte hilf deinem Mann so gut wie du kannst, glaube mir, er macht im Moment genau das selbe durch wie du. Ich finde es toll, daß du deinen Mann nicht verurteilst und um ihn kämpfen willst. Eines wird mir aus deinen Briefen klar! Du bist ein ganz wunderbarer Mensch, der es wert ist geliebt zu werden.Ich wünsche dir von ganzem Herzen alles gute für deine Ehe und hoffe auch bei uns, daß wir die Sache ohne jemanden zu verletzen beenden können. Den Kontakt werde ich aber nicht mehr ganz abbrechen können. Wir brauchen uns, wenn auch nur ab und an im Internet um uns wenigstens mal zu hören. Gruß Anton30

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. November 2004 um 10:26

Entschuldige bitte...
..., daß ich erst jetzt auf Deine Antwort vom
30.September zurückkoemme. Ich hatte damals gar nicht mehr damit gerechnet, noch eine Antwort zu erhalten. Heute habe ich zufällig nocheinmal in Deine Geschichte hingeschaut und festgestellt, daß Du und Petra mir geschrieben hattet. Ich Danke Dir für Deine Zeilen und ich kann Dir berichten, daß wir wohl wieder zueinander finden. Meine Frau hat den Kontakt endgültig abgebrochen und gibt sich sehr, sehr viel Mühe, unsere Liebe wieder aufleben zu lassen. Von meiner Seite her ist das ohnehin überhaupt kein Problem, denn cih bin verliebt wie am 1. Tag. Sie kommt mir nun auch immer näher und irgendwie scheint es so, daß unsere gegenseitige Liebe wieder aufblüht. Ich wünsche Dir, daß Deine Ehe, Deine Liebe weiter bestehen kann und Ihr beide miteinander wieder glücklich sein könnt. Hatte versucht, Dir privat zu antworten, jedoch keinen Erfolg gehabt. Alles Gute für Dich und ganz liebe Grüße
ratlos4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. November 2004 um 1:03

Hallo ratlos,
ich habe deine Geschichte hier ein wenig verfolgt und freue mich für dich, dass du wieder eine besssere Zeit vor dir hast.

Von Sanne hab ich auch lange nichts mehr gehört, obwohl sie mit mir über meine e-mail-adresse sehr viel geschrieben hat. Schade!! Ich wünsche ihr auch so viel Glück wie dir und deiner Frau. Ich würde mich sehr freuen wenn ich noch mal etwas von ihr hören bzw. lesen würde, da sie mir irgendwie ans Herz gewachsen ist. (Ich habe ähnliches durchgemacht!!!!)

Viele Grüße
ulimarike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2004 um 14:15
In Antwort auf an0N_1291706999z

Hallo ratlos,
ich habe deine Geschichte hier ein wenig verfolgt und freue mich für dich, dass du wieder eine besssere Zeit vor dir hast.

Von Sanne hab ich auch lange nichts mehr gehört, obwohl sie mit mir über meine e-mail-adresse sehr viel geschrieben hat. Schade!! Ich wünsche ihr auch so viel Glück wie dir und deiner Frau. Ich würde mich sehr freuen wenn ich noch mal etwas von ihr hören bzw. lesen würde, da sie mir irgendwie ans Herz gewachsen ist. (Ich habe ähnliches durchgemacht!!!!)

Viele Grüße
ulimarike

Das...
...finde ich aber sehr nett von Dir, mir zu meiner Geschichte zu antworten. Vielen Dank, auch für Dein Interesse an meinem Problem. Ja, es scheint so, als ob sich alles wirder einrenken würde. Dennoch, nichts ist mehr wie vorher. Mein Selbstwertgefühl ist gegen Null gesunken, mein Selbstbewußtsein, meine Sicherheit. Ich spüre, daß meine Frau mich heute mit anderen Augen sieht als vor der Geschichte. Von dem Gedanken. letztendlich doch nur noch 2. Wahl zu sein, eine Notwendigkeit, an der es wegen der Kinder kein Vorbeikommen gibt. Es mag falsch sein, die Dinge so zu sehen, aber heute weiß ich einfach nicht mehr, was und wie sie denkt. Früher gab es eine so große Gemeinsamkeit und einen sehr weitgehenden Konsens. Wir waren wirklich glücklich miteinander. Dieser Mensch, der in unser Leben eingedrungen ist, hat total alles verändert und vieles von dem, was zwischen ihr und mir war, zerstört. Außerdem hat er sie degradiert und erniedrigt. Ich weiß, daß immer 2 dazugehören. Sie hat der Versuchung, ihre 1. Jugendliebe wieder aufleben zu lassen, wohl nicht wiederstehen können. Was dieser Mensche heute ist, hat sie leider erst viel zu spät erkannt. Es tut weiterhin sehr weh, denn es war eine sehr, sehr harte Geschichte für mich mit schlimmen, teils nicht mehr zu verstehenden Verletzungen und einer unglaublichen Mißachtung meiner Gefühle, meiner Person, mit einem totalen Verrat an unserer Liebe. Ich denke im Nachhinein, sie war nicht Herr ihrer Sinne über einen gewissen Zeitraum. Nur so kann ich damit leben. Daß es mich so tief getroffen hat und ich dennoch mit ihr zusammen bleibe, liegt daran, daß mein Leben erst mir ihr, vor nunmehr fast 16 Jahren, begonnen hat. Da war ich bereits 40 Jahre alt. Die Jahre vorher waren alle irgendwie vertan. zum 1. mal habe ich das Gefühl von echter Liebe in mir selbst gespürt und fühle heute immer noch so und vermutlich bis ich mal den Löffel abgebe. Lange Zeit beruhte dieses Gefühl auf Gegenseitigkeit. Na ja, bei ihr wird es jetzt nicht mehr so sein.
Warum die Jahre vorher für mich nicht von wesentlicher Bedeutung sind, würde hier zu schildern den Rahmen sprengen. Wie auch immer, schon die größer werdende Hoffnung, mein Leben weiterhin mit ihr teilen zu können, gibt mir wieder etwas Halt, denn den hatte ich total verloren, zumal ich auch niemanden habe, mit dem ich darüber hätte sprechen können. Bei Freunden und Bekannten wäre sie allein der "Bösewicht" in unserer Ehe gewesen, Das wollte ich nicht. So, nun habe ich Dir noch eine Menge erzählt von mir und der momentanen Situation und hoffe, Dich damit nicht genervt zu haben. Falls doch, bitte ich Dich um Nachsicht. Von Sanne habe ich leider auch nichts mehr gehört. Sie scheint wohl nicht mehr
hier im Forum zu sein. Hoffentlich geht's ihr gut...
Nocheinmal vielen Dank für Deine Zeilen und ganz liebe Grüße von
ratlos4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook