Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wer kann mir helfen? Oder kennt vergleichbares - brauche ich noch Geduld zum verarbeiten?

Wer kann mir helfen? Oder kennt vergleichbares - brauche ich noch Geduld zum verarbeiten?

27. März 2011 um 19:20


meine Geschichte ist ziemlich lang: kurz zusammengefasst habe ich mich vor knapp 2 Jahren in einen Mann verliebt, der verheiratet ist und zwei Kinder hat. Wir beide haben uns extrem zueinander hingezogen gefühlt und hatten eine wahnsinnig schöne Zeit (wir haben alles miteinander geteilt, jeden Tag über eine Stunde telefoniert...). Irgendwann merkte ich, dass mir diese Situation nicht mehr ausreicht. Seine Frau ahnte von uns (von unseren Treffen, denke sie war aber naiv...dachte wir gehen kaffeetrinken...), da sie bei unserem Kennenlernen dabei war (Skifreizeit - beide waren total kalt zueinander obwohl wir dort noch nichts hatten, wir verbrachten nur alle Stunden gemeinsam). Im Oktober 2009 wurde es dann auch offizieller, weil sie auch jemanden hatte. Alledings konnte ich die Geheimnistuerei überhaupt nicht mehr leiden. Ich beendete erstmal offiziell die Beziehung im August 2009 - er kam aber immer wieder an...für mich waren es immer wieder neue Hoffnungen! Ich machte das Spiel immer weiter mit u es ging bis Anfang März 2010 auch irgendwie gut - er schrieb mir immer schöne SMS, legte mir was aufs Auto, sprach den AB voll oder beobachtet mich auf der Arbeit, lief bei mir vor der Haustür spazieren...suchte immmer wieder die Nähe...die Beziehung lief dann im 2 Wochen Rhythmus immer weiter (es war immer wieder sehr vertraut, endete in totaler Traurigkeit) u ich ging daran vollkommen zugrunde. Im Juni konnte ich dann überhaupt nicht mehr, hatten nochmal Sex...aber es war alles so demütigend und wir sind im Streß auseinander. Ich wollte nie wieder etwas von ihm wissen, er hat mich so verletzt! Nach 7 Wochen kam ne SMS, dass er mich nicht vergessen kann und mir was schreiben muss, weil er mich als wichtigste Person nicht aus seinem Kopf bekommt...
Wir versuchten es dann ganz vorsichtig nochmal...Ende August war ich schon wieder die Leidtragende - die Entscheidung "ich" oder "seine Frau" musste her - wie jedes mal hielt er sich alle Türen offen...im Oktober das selbe Spiel nochmal...danach war ich so sauer, dass ich nie wieder etwas wollte. Er kam dann Mitte November und um Weihnachten wieder an - habe nie reagiert , bis er vor der Haustür stand....es war erst sehr distanziert....wurde dann nochmal intim - ich war aber so sauer, dass ich seine Frau anrief...erzählte dann vieles...sie war baff u vermutete, dass alles schon seit einem 3/4 Jahr vorbei war...die Sitatuion ist vollkommen eskaliert...war dann ne Woche Skifahren..danach ging es mir so dreckig (schuldgefühle), dass wir noch einmal telefoniert haben... Seine Frau rief mich dann auch nochmal an...vielleicht versuchen sie es jetzt wieder, wie immer...die ist in einer totalen Abhängigkeit (liebt ihn, sieht mich als Konkurrentin u will ihn für sich)
Ich hänge mal wieder voll in einem Loch...weiß auch nicht mehr, was ich glauben kann...Seine Familie ist Bestätigung...kann nicht aus der Haut, über Gefühle redet er nicht mehr, da er mir alles aus seinem intimsten anvertraut hat, was er noch nicht einmal seiner Frau/ Freund erzählt hat. Bin immer in Kopf und Herz und es wird immer zwischen uns anhalten. Bin auf ihn immer wieder reingefallen...bekomme meine Gefühle jedoch nicht in den Griff - was würdet ihr mir raten - weiß, dass dieser Mann mich wahrscheinlich immer noch auflauert und nicht in Ruhe lässt - mir geht es richtig mies, bin total fertig und traurig und empfinde keine Lust mehr am Leben - frage mich, wie es ihm geht, oder ob seine Persönlichkeitsstörung (Narzist?) ihm es leicht macht, und er sich gut fühlt. Bin in Behandlung, versuche durch die Zeit die Wunden zu heilen - habe ihm noch einen ziemlich "bösen Brief" geschrieben, will, dass er mein Leben niemals mehr betritt, sollte es nochmal passieren, werde ich seine Frau anrufen, hat mich wahrscheinlich immer als tolles Spielzeug gesehen, denn er weiß wie sehr ich darunter leide.

Frage mich nur, wann es mir wieder gut geht u ich wieder voller Lebensfreude bin, hat jemand ähnlich Erfahrungen gemacht? Versuche mich sehr abzulenken...bin optimistisch, aber gut gehen ist was anderes.

Mehr lesen

27. März 2011 um 20:46

Ignorieren
hört sich gut an...bisher hatte er es immer wieder geschafft mit Charme (auch wenn ich immer härter geworden bin) mich rumzukriegen...aber ich weiß, dass ich es niemals wieder zulassen werden. Nur die Narben müssen heilen...und irgendwie hatte ich sehr große Gefühle für ihn.

Deine Mail zeigt mir, dass es wirklich große Arschlochmänner gibt.

Es hilft zumindest, dass es mir nicht nur alleine so geht.

Danke für die Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2011 um 21:27

Natürlich
weiß der Verstand alles!!! Aber die Gefühle liesen einen leiten. Ich möchte nie in der Haut der Frau stecken, versuche mich aber auch schon seit über einem Jahr zurückzuziehen...eine Affäre reicht mir nicht u ich will auch nie die Position der Frau einnehmen...

Die Theorie ist manchmal nur leichter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2011 um 6:30

Beschaffe
dir als Allererstes neue Telefon-Nummern (Handy und Festnetz), die nicht unbedingt jeder erhält. Vor allen Dingen mache den Personen, die sie von dir bekommen, schon im Vorfeld klar, daß er sie auf jeden Fall nicht erhalten soll!

Die Präsente, die er dir aufs Auto legt, würde ich stumpf einpacken und an seine Frau ohne Kommentar senden! Soll die sich doch mit ihm befassen.

Denn dir tut er nicht gut! Aber das hast du ja schon von dir aus bereits festgestellt und bist damit schon einen Schritt weiter, als so manch andere, die in deiner Situation ist. Einsicht ist immer der beste Weg zur Besserung. Vielleicht solltest du jetzt nur anfangen, dir nicht die Frage zu stellen, wann es dir wieder besser geht, sondern wie du am besten wieder zu einem "normalen" Leben zurückfindest.

Versuche es doch mit kleinen Schritten. Ich weiß ja jetzt nicht, wie aktiv du zur Zeit bereits bist. Ansonsten würde ich mir gezielt Kurse zum Beispiel bei der Volkshochschule heraussuchen, die mich schon immer interessiert haben und was völlig Neues sind. Melde dich irgendwoh beim Sport an, wenn du das bislang noch nicht machst. Und gehe unter Leute. "Zwing" dich wenigstest einmal am Wochenende dazu, mit Bekannten / Freunden auszugehen. Es ist zwar nur Ablenkung, aber je mehr du abends alleine bist, umso mehr grübelst du über ihn. Und das solltest du jetzt als Nächstes überwinden.

Frag dich nicht mehr nach dem Wieso und Warum er so etwas macht. Ich weiß, das ist schwer, aber je mehr du dich mit anderen Dingen beschäftigst, umso schneller wird es dir leichter fallen. Wir alle machen leider den Fehler, daß wir uns, wenn es uns schlecht geht, am liebsten verkriechen. Das ist für eine gewisse Bewältigung zwar notwendig, aber meistens schaffen wir dann den Absprung ins normale Leben nicht mehr ohne Weiteres zurück. Das geht dann soweit, daß wir irgendwann nur noch in unseren eigenen 4 Wänden hocken und uns immer wieder die gleichen Fragen stellen, auf die wir nie eine befriedigende Antwort finden.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 22:40

Zustimmung!
Jawohl (hab dir ja noch PN geschrieben),
das ist jetzt gut. Erst Ignorieren, und dann, nachdem wir von Dez.-März keinen Kontakt hatten und ich ihn, falls wir uns zwangsläufig im chor sahen, ignorierte(zwar gut auch für ihn, weil er echt einen neuanfang wollte, aber iwie trotzdem mit meiner bedingungslosen liebe rechnete, was ja wohl unter meiner würde war), und zuletzt mit einem genuss ihn am konzert mitte märz so provokant anstarrte und ihm sarkastisch für seine "VielErfolgBeimAbitur"-sms dankte, was auch im nachhinein positive wirkung hatte. er wollte dann zwar nochmal sich "aussprechen"-der schleimscheißer-, was mich aber so fertig gemacht hatte (auch narben schmerzen), woraufhin meine mutter ihn bat, mich in ruhe zu lassen, sodass(!?) seine frau meine mutter am telefon attackierte, dass ihr mann das opfer einer schlecht erzogenen göre geworden sei. wers glaubt^^:P dann hat er noch ne schleimige mail geschrieben, auf die ich dann so gleichgültig geantwortet hab und ihm alles erklärt hab, weshalb ich nun so fühlte, weil er iwie gar nichts gerafft hat?! das wars mir wert, und danach fühlte ich mich endlich, endlich frei!!!!!
wir hatten auch so ein gutes, extrem vertrautes verhältnis(war wirklich oftmals die einzige, die etw wusste), was mich immer wieder in eine art sehnsucht zurückwarf.
es ist beeindruckend, dass du gleich seine frau angerufen hast! das ist echt klasse!
und auch sonst dein verhalten ihm gegenüber!
ich wünschte, das hätte ich acuh gleich getan...
wenn du nun noch immer ab und an traurig bist, fehlt dir der letzte beweis, dass er ein ... ist. ein egoistischer opportunist. wie findet man diesen beweis am besten?? bei mir war es eben mehreres auf einmal, als seine frau bei uns anrief uudn meine mutte rbeleidigte. klar, iwo verständlich, aber zu so was at sie trotzdem kein recht... und sie hat es wohl gemacht, ohne mit ihm darüber vorher zu reden... >> sie wird ihm das leben nochmal zur psychischen hölle machen und er hat ihr nun angeblich alle unseren emails und sms gezeigt>>verräter! und entweder er oder sie nun alle tatsachen verdreht, dass er als opfer dasteht>> feiges, mieses, verzweifeltes ... egal wer von beiden, jedenfalls glaubt sie das nun, und damit verdrängen beide sowieso>> langfristiges, psychisches leid (seine frau kann einem da schon leid tun)
und dann sieh noch all die anderen aktionen, dann freust du dich nur noch, den mistkerl los zu sein, ud gönnst ihm sein wahrhaftig unglückliches leben, ohne dich noch einmal darin eingemischt zu haben:P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club