Forum / Liebe & Beziehung

Wer ist noch mit einem Ägypter zusammen/ verheiratet

Letzte Nachricht: 13. Oktober 2012 um 0:44
01.10.08 um 15:58

Ich bin seit ca. 9 1/2 Monaten mit einem Ägypter aus Hurghada zusammen.
Man merkt schon, dass sie anders sind als Deutsche oder Europäer...aber ich komme damit bestens zurecht und wir sind überglücklich zusammen .

Hat hier schon jemand erfahrung oder steckt in der selben Situation und hat lust sich ein wenig mit mir auszutauschen?

Würde mich über Antwort freuen...könnt euch ja auch Privat melden!!!

Lg MyLoveForever92

Mehr lesen

01.10.08 um 16:19

Zwar kein
Ägypter aber dafür ein Marokkaner.

Bin mit ihm seit 1 Jahr und 2 Monaten zusammen und haben jetzt im August geheiratet.
Am 26.10. kommt er dann auch nach Deutschland

Gefällt mir

01.10.08 um 16:37
In Antwort auf

Zwar kein
Ägypter aber dafür ein Marokkaner.

Bin mit ihm seit 1 Jahr und 2 Monaten zusammen und haben jetzt im August geheiratet.
Am 26.10. kommt er dann auch nach Deutschland

Das freut mich
Wie ist denn eure Hochzeit von statten gegangen?
Ist er Moslem und du Christin oder bist du evt auch konvertiert???
Wie habt ihr euch denn kennen gelernt?
Kannst mir ja auch privat schreiben, wenn dir das hier zu öffentlich ist
Lg

Gefällt mir

01.10.08 um 20:53
In Antwort auf

Das freut mich
Wie ist denn eure Hochzeit von statten gegangen?
Ist er Moslem und du Christin oder bist du evt auch konvertiert???
Wie habt ihr euch denn kennen gelernt?
Kannst mir ja auch privat schreiben, wenn dir das hier zu öffentlich ist
Lg

Hey
Ich bin christin geblieben sowie er moslem geblieben ist.Wir haben uns auch über Internet kennengelernt. Ich geb i mal so ne beschreibung durch wie es war.

19 Uhr Abends. Ich gehe mit seiner Schwester , Cousine , meiner Mutter und meiner Freundin zum Friseur, dort werde ich auch geschminkt und die Frau von der Negafa kleidet mich ein.

21 Uhr mein zukünftiger Mann holt mich mit seinen Cousin per Auto vor dem Friseurladen ab. Am Haus angekommen, zieht er sich schnell in seine tratitionelles Gewand sowie ich schon bin in weiss. Wir gehen gemeinsam in der oberste Stockwerk des Hauses, wo wir mit tosenden Applaus von ca 60 Gästen empfangen werden.
Durch die Menge in das Umkleidezimmer.

Dort sitzt ich mit Schwester, Cousine und ihm zwei Stunden bis unsere Gäste alle gegessen haben, es geht Gruppenweise an den Tisch. Das essen wird schön presentiert auf goldenen Platten mit Haube. Seine Cousine und seine Schwester gehen, ab und zu mal raus um zu sehen nach dem rechten. Das Brautpaar bleibt im Kämmerlein und wir schwitzen wie ...

22 Uhr wir bekommen essen ins Kämmerlein und er füttert mich, weil ich wegen Schminke und langen Armeln nicht kann.

23 Uhr wir gehen gemeinsam ein Stockwerk tiefer wo gefeiert wird und wir wieder mit tosenden Applaus empfangen werden und auf unseren Sofa gehen und uns bewundern lassen und viele wollen sich mit uns fotografieren lassen , auch wir posieren für die Kamerafrau und werden ins rechte Licht gerückt von der Negafa Frau.

Halbe Stunde später werden wir wieder nach oben gebracht.

2 Uhr morgens... das 4 Kleid später . Werden wir vom Kellner aufgefordert Tee an die Gäste zu verteilen sowie die Gästegeschenke. Wir machen symbolisch die ersten beiden Gläser voll, der Rest übernehmen die beiden Kellner.

4 uhr morgens.... mein 6. und letztes Kleid. Wir trinken aus der Tasse gegenseitig Milch und essen eine Dattel, die wir uns gegenseitig geben. Ich steck ihm den Ring an und er danach mir.

Wir schneiden die 4 stöckige Torte an und die Kellner verteilen dies an die Gäste.

5 Uhr morgens wir gehen runter, das Auto wartet und wir werden nach Hause gefahren, wo wir auch den "Tag" alleine dort verbringen dürfen.

Ein Tag vorher , war dann auch der Hennaabend für mich allein und die Frauen, keine Männer erwünscht.

Natürlich sahsen an der Hochzeit Männlein und Weiblein getrennt. Hochzeit ist halt Weiberkram auch die verheirateten Damen kammen ohne Männer. Insgesamt waren 10 Männer da. Aber die Männer waren nur von einer hüfthohen halben Mauer von den Damen getrennt .

Gefällt mir

01.10.08 um 21:22
In Antwort auf

Hey
Ich bin christin geblieben sowie er moslem geblieben ist.Wir haben uns auch über Internet kennengelernt. Ich geb i mal so ne beschreibung durch wie es war.

19 Uhr Abends. Ich gehe mit seiner Schwester , Cousine , meiner Mutter und meiner Freundin zum Friseur, dort werde ich auch geschminkt und die Frau von der Negafa kleidet mich ein.

21 Uhr mein zukünftiger Mann holt mich mit seinen Cousin per Auto vor dem Friseurladen ab. Am Haus angekommen, zieht er sich schnell in seine tratitionelles Gewand sowie ich schon bin in weiss. Wir gehen gemeinsam in der oberste Stockwerk des Hauses, wo wir mit tosenden Applaus von ca 60 Gästen empfangen werden.
Durch die Menge in das Umkleidezimmer.

Dort sitzt ich mit Schwester, Cousine und ihm zwei Stunden bis unsere Gäste alle gegessen haben, es geht Gruppenweise an den Tisch. Das essen wird schön presentiert auf goldenen Platten mit Haube. Seine Cousine und seine Schwester gehen, ab und zu mal raus um zu sehen nach dem rechten. Das Brautpaar bleibt im Kämmerlein und wir schwitzen wie ...

22 Uhr wir bekommen essen ins Kämmerlein und er füttert mich, weil ich wegen Schminke und langen Armeln nicht kann.

23 Uhr wir gehen gemeinsam ein Stockwerk tiefer wo gefeiert wird und wir wieder mit tosenden Applaus empfangen werden und auf unseren Sofa gehen und uns bewundern lassen und viele wollen sich mit uns fotografieren lassen , auch wir posieren für die Kamerafrau und werden ins rechte Licht gerückt von der Negafa Frau.

Halbe Stunde später werden wir wieder nach oben gebracht.

2 Uhr morgens... das 4 Kleid später . Werden wir vom Kellner aufgefordert Tee an die Gäste zu verteilen sowie die Gästegeschenke. Wir machen symbolisch die ersten beiden Gläser voll, der Rest übernehmen die beiden Kellner.

4 uhr morgens.... mein 6. und letztes Kleid. Wir trinken aus der Tasse gegenseitig Milch und essen eine Dattel, die wir uns gegenseitig geben. Ich steck ihm den Ring an und er danach mir.

Wir schneiden die 4 stöckige Torte an und die Kellner verteilen dies an die Gäste.

5 Uhr morgens wir gehen runter, das Auto wartet und wir werden nach Hause gefahren, wo wir auch den "Tag" alleine dort verbringen dürfen.

Ein Tag vorher , war dann auch der Hennaabend für mich allein und die Frauen, keine Männer erwünscht.

Natürlich sahsen an der Hochzeit Männlein und Weiblein getrennt. Hochzeit ist halt Weiberkram auch die verheirateten Damen kammen ohne Männer. Insgesamt waren 10 Männer da. Aber die Männer waren nur von einer hüfthohen halben Mauer von den Damen getrennt .

WOW
Das hört sich ja traumhaft an
aber 6 Kleider??? Man oh man

Und ihr habt in Marokko geheiratet? Oder in Deutschland?

Lg

Gefällt mir

01.10.08 um 21:27
In Antwort auf

WOW
Das hört sich ja traumhaft an
aber 6 Kleider??? Man oh man

Und ihr habt in Marokko geheiratet? Oder in Deutschland?

Lg

In Marokko
haben wir geheiratet. Es war wirklich ein sehr schöner Tag

Gefällt mir

01.10.08 um 21:37
In Antwort auf

In Marokko
haben wir geheiratet. Es war wirklich ein sehr schöner Tag

Warum
in marokko? was idz mit deiner familie`?
deine geschichte ist schön wircklich aufregend

mein freund möchte mich auch unbedingt in seinem land heiraten doch ich will meine familie dabei haben also wird das problematisch oder ganz einfach sehr sehr sehr teuer

wie lang seit ihr jetzt verheiratet?

Gefällt mir

01.10.08 um 22:05

Hallo...
sorry myloveforever92, konnte nicht ins internet... bist du noch online? hab dir über msn gemailt...
warte auf antwort...
gruß hayerti

Gefällt mir

02.10.08 um 10:34
In Antwort auf

Warum
in marokko? was idz mit deiner familie`?
deine geschichte ist schön wircklich aufregend

mein freund möchte mich auch unbedingt in seinem land heiraten doch ich will meine familie dabei haben also wird das problematisch oder ganz einfach sehr sehr sehr teuer

wie lang seit ihr jetzt verheiratet?

Hi kati
Kommt dein Freund auch aus Marokko???

Mein Freund meinte zu mir er wolle auf jedenfall einmal in Deutschland heiraten (wegen meinen Freunden, verwandten und Familie) und einmal in Ägypten...
Aber ob das nicht auch ein wenig zu teuer wird...hmmm. ....

Wie lange bist du denn mit deinem Freund zusammen?

Lg

Gefällt mir

03.10.08 um 9:46
In Antwort auf

Hi kati
Kommt dein Freund auch aus Marokko???

Mein Freund meinte zu mir er wolle auf jedenfall einmal in Deutschland heiraten (wegen meinen Freunden, verwandten und Familie) und einmal in Ägypten...
Aber ob das nicht auch ein wenig zu teuer wird...hmmm. ....

Wie lange bist du denn mit deinem Freund zusammen?

Lg

Hallo
ja meiner kommt aus marokko oder nee er ist hier in frankreich geboren und lebt hier auch aber herkunft aus marokko...ein wansinns land, man kommt sich vor wie in einem film von idianer johns lach

aber dort heiraten wird einfanch zu teuer, er darf nicht vergessen dass ich deutsche bin und deshalb auch geizig grins
nee es wäre zu teuer meine familie und freunden mit den flugzeug darunter zu fliegen.schade eigentlich

wir sind bald 2jahre zusammen

l.g.

Gefällt mir

03.10.08 um 10:46
In Antwort auf

Hallo
ja meiner kommt aus marokko oder nee er ist hier in frankreich geboren und lebt hier auch aber herkunft aus marokko...ein wansinns land, man kommt sich vor wie in einem film von idianer johns lach

aber dort heiraten wird einfanch zu teuer, er darf nicht vergessen dass ich deutsche bin und deshalb auch geizig grins
nee es wäre zu teuer meine familie und freunden mit den flugzeug darunter zu fliegen.schade eigentlich

wir sind bald 2jahre zusammen

l.g.

Hey
Ja klar das ist ganz schön teuer Leider!
Daher wollen wir ja auch schauen, das wir sozusagen 2 mal heiraten einmal dort mit seiner Familie und freunden und einmal hier in Deutschland mit meiner Familie und freunden...aber wie genau wir das machen sollen wissen wir auch noch nicht
Naja aber das dauert ja eh noch ein wenig

Ui schon 2 Jahre??? Aber ihr habt keine Fernbeziehung oder?
Lg

Gefällt mir

03.10.08 um 18:11
In Antwort auf

Hallo
ja meiner kommt aus marokko oder nee er ist hier in frankreich geboren und lebt hier auch aber herkunft aus marokko...ein wansinns land, man kommt sich vor wie in einem film von idianer johns lach

aber dort heiraten wird einfanch zu teuer, er darf nicht vergessen dass ich deutsche bin und deshalb auch geizig grins
nee es wäre zu teuer meine familie und freunden mit den flugzeug darunter zu fliegen.schade eigentlich

wir sind bald 2jahre zusammen

l.g.

Ich glaub
euch sind dei begebenheiten wohl nicht bekannt ?
Dort wird die Hochzeit von den Schwiegereltern ausgerichtet.
Und teuer ist das überhaupt gar nicht.
Stellt euch mal vor wenn ihr hier ein Weddingplaner organisiert wieviel das an euro kosten würde, in marokko habt ihr alles noch viel brunkvoller und wird den schwiegereltern nicht mal ein 1000 kosten.
Vorallen ist es so das wenn eine Hochzeit ansteht, wird in der Familie jeder Pfennig zusammen gesucht um das auszurichten.

Und was heisst teuer , jeder der Familie in Deutschland kann sich doch ein 100 euro leisten um die Hochzeit mitzumachen ? Die billig airlines sind supergünstig.

Gefällt mir

24.06.12 um 21:29

Ägyptischer mann
hallo an alle ich bin auch mit einem ägypter aus hurghada zusammen hat jemand erfahrungen gemacht würd mich gern unterhalten und austauschen meldet euch danke schön sabina

Gefällt mir

25.06.12 um 6:47

Uuuuuuuralter thread,..........mylove4ever.. ..bitte...


.erzähl uns, wie's weiterging, falls du noch hier bist!!!

Gefällt mir

25.06.12 um 6:51

meine Freundin .....(Deutsche)
lebt schon lange mit ihrer ägypt. Familie in Hurghada!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

25.06.12 um 22:56

Ägyptischer mann
denk hier ist keiner mehr die beiträge sind ja wirklich alt

Gefällt mir

07.10.12 um 0:23

Ich oute mich mal als Partnerin eines Ägypters...
... seit reichlich 4 Monaten. Haben uns im Juni (Urlaub) kennengelernt und mittlerweile war ich im Juli und auch September wieder unten. Er wohnt und arbeitet in Safaga. Bin sehr glücklich mit ihm, schreiben uns jeden Tag und chatten ab und zu. Schreib ich mal nicht gleich zurück, macht er sich sofort Sorgen und fragt wo ich bin, wie es mir geht, ob alles ok ist und warum ich nicht schreibe. Also, so anhänglich war bisher noch kein Freund von mir. Und eigentlich hab ich es mir so auch immer gewünscht. Er zeigt mir eben einfach, dass er mich braucht und das nicht weil ich Deutsche bin, sondern weil er mich liebt. Naja, mit dem "sich sehen können und Zeit verbringen" ist nicht so einfach wenn man 7000 km voneinander entfernt wohnt. Bin mir auch noch nicht sicher, ob ich für längere Zeit nach Ägypten gehe (wollte eh immer nach Afrika auswandern) oder er nach Deutschland kommt. Das wird vielleicht auch die Zukunft mit sich bringen. Die kalte Jahreszeit hier nervt mich ja schon lange und seit über 10 Jahren ist es mein Traum in ein wärmeres, wenn auch ärmeres Land zu ziehen. Das gleich bleibende Klima tut mir sehr gut, die Jahreszeiten und damit ständig ändernde Witterung macht mich krank.
Würde gern von Frauen etwas lesen, die schon länger mit einem arabischen Mann zusammen sind. Mich interessiert, wie sich eine solche binationale Beziehung entwickeln kann, was realistisch ist und was nicht.

Liebe Grüsse Sandra












Gefällt mir

07.10.12 um 7:59

Darf ich mich auch als Ex Verlobte eines Nigerianers einreihen?
oder bin ich da ganz falsch?

Gefällt mir

07.10.12 um 9:08
In Antwort auf

Ich oute mich mal als Partnerin eines Ägypters...
... seit reichlich 4 Monaten. Haben uns im Juni (Urlaub) kennengelernt und mittlerweile war ich im Juli und auch September wieder unten. Er wohnt und arbeitet in Safaga. Bin sehr glücklich mit ihm, schreiben uns jeden Tag und chatten ab und zu. Schreib ich mal nicht gleich zurück, macht er sich sofort Sorgen und fragt wo ich bin, wie es mir geht, ob alles ok ist und warum ich nicht schreibe. Also, so anhänglich war bisher noch kein Freund von mir. Und eigentlich hab ich es mir so auch immer gewünscht. Er zeigt mir eben einfach, dass er mich braucht und das nicht weil ich Deutsche bin, sondern weil er mich liebt. Naja, mit dem "sich sehen können und Zeit verbringen" ist nicht so einfach wenn man 7000 km voneinander entfernt wohnt. Bin mir auch noch nicht sicher, ob ich für längere Zeit nach Ägypten gehe (wollte eh immer nach Afrika auswandern) oder er nach Deutschland kommt. Das wird vielleicht auch die Zukunft mit sich bringen. Die kalte Jahreszeit hier nervt mich ja schon lange und seit über 10 Jahren ist es mein Traum in ein wärmeres, wenn auch ärmeres Land zu ziehen. Das gleich bleibende Klima tut mir sehr gut, die Jahreszeiten und damit ständig ändernde Witterung macht mich krank.
Würde gern von Frauen etwas lesen, die schon länger mit einem arabischen Mann zusammen sind. Mich interessiert, wie sich eine solche binationale Beziehung entwickeln kann, was realistisch ist und was nicht.

Liebe Grüsse Sandra












.aber natürlich kann das .....
gutgehen - oder auch schief, wie jede andere Bez. auch.

Allerdings gelten in einer Bez. mit einem Mann aus einer anderen Kultur- speziell der islamischen- andere Regeln, und die wirst du erst mit der Zeit erfahren.

Momentan seid Ihr im honeymoon, genießt es!!
Und dann tut alles, ja wirklich alles, um ihn in die Realität rüberzuretten.
Liebe Sandra, wie die Regeln im einzelnen aussehen, würde hier den Rahmen sprengen.

Natürlich könnt Ihr glücklich werden, aber es braucht v o n b e i d e n Seiten Toleranz, Intelligenz, Akzeptanz, Großzügigkeit, viele Kenntnisse über das Land.........

Und da würde ich ansetzen: Mach dich schlau über egypt, flieg runter, schau und hör dich um!
Übernachte nicht mit ihm -für alle erkennbar- in einem Raum, höchstens heimlich. Bezahle n i c h t s vor Ort.
Geh hier in 1001 Geschichten auf die black list und suche nach ihm. Srry!!

Glaube nicht alles, was du hörst und siehst.
Nimm hier Kontakt mit meerjungfrauenlachen auf, sie ist Spezialistin salam!!
Allerdings hat sie das Glück, sich in einer Schicht zu
bewegen, von der andere -auch ich- nur träumen können.

G a n z wichtig: Verfolge die politische Lage in egypt, vor allem du als Frau!
Der pure Wunsch, hier dem Winter zu entfliehen, reicht für eine Übersiedelung nicht. Obwohl ich genauso denke wie du.

Und -last, but not least- informiere dich über den Islam!

So, und v o r a l l e m , lass dich hier nicht kirre machen von den postings.

Drück dich gaaaanz fest, schönen SO noch,
umminti

Gefällt mir

07.10.12 um 9:12
In Antwort auf

Ich oute mich mal als Partnerin eines Ägypters...
... seit reichlich 4 Monaten. Haben uns im Juni (Urlaub) kennengelernt und mittlerweile war ich im Juli und auch September wieder unten. Er wohnt und arbeitet in Safaga. Bin sehr glücklich mit ihm, schreiben uns jeden Tag und chatten ab und zu. Schreib ich mal nicht gleich zurück, macht er sich sofort Sorgen und fragt wo ich bin, wie es mir geht, ob alles ok ist und warum ich nicht schreibe. Also, so anhänglich war bisher noch kein Freund von mir. Und eigentlich hab ich es mir so auch immer gewünscht. Er zeigt mir eben einfach, dass er mich braucht und das nicht weil ich Deutsche bin, sondern weil er mich liebt. Naja, mit dem "sich sehen können und Zeit verbringen" ist nicht so einfach wenn man 7000 km voneinander entfernt wohnt. Bin mir auch noch nicht sicher, ob ich für längere Zeit nach Ägypten gehe (wollte eh immer nach Afrika auswandern) oder er nach Deutschland kommt. Das wird vielleicht auch die Zukunft mit sich bringen. Die kalte Jahreszeit hier nervt mich ja schon lange und seit über 10 Jahren ist es mein Traum in ein wärmeres, wenn auch ärmeres Land zu ziehen. Das gleich bleibende Klima tut mir sehr gut, die Jahreszeiten und damit ständig ändernde Witterung macht mich krank.
Würde gern von Frauen etwas lesen, die schon länger mit einem arabischen Mann zusammen sind. Mich interessiert, wie sich eine solche binationale Beziehung entwickeln kann, was realistisch ist und was nicht.

Liebe Grüsse Sandra












Ihr seid übrigens ein süßes....................
Paar, falls das euer Originalfoto ist, was ich vermute.

Seid vorsichtig mit der Preisgabe eurer Identität! Srry, aber zu viel Offenheit kann schnell ausgenutzt werden.

Gefällt mir

07.10.12 um 12:52
In Antwort auf

Darf ich mich auch als Ex Verlobte eines Nigerianers einreihen?
oder bin ich da ganz falsch?

Na klar...
... darfst Du das. Betrifft ja das gleiche Thema

Ihr seid nicht mehr verlobt? Was sind die Gründe für das Scheitern Eurer Beziehung, wenn ich fragen darf?

Gefällt mir

07.10.12 um 13:07

Na klar...
... bin 35 Jahre auf dem Papier

Gefällt mir

07.10.12 um 14:05
In Antwort auf

Ich oute mich mal als Partnerin eines Ägypters...
... seit reichlich 4 Monaten. Haben uns im Juni (Urlaub) kennengelernt und mittlerweile war ich im Juli und auch September wieder unten. Er wohnt und arbeitet in Safaga. Bin sehr glücklich mit ihm, schreiben uns jeden Tag und chatten ab und zu. Schreib ich mal nicht gleich zurück, macht er sich sofort Sorgen und fragt wo ich bin, wie es mir geht, ob alles ok ist und warum ich nicht schreibe. Also, so anhänglich war bisher noch kein Freund von mir. Und eigentlich hab ich es mir so auch immer gewünscht. Er zeigt mir eben einfach, dass er mich braucht und das nicht weil ich Deutsche bin, sondern weil er mich liebt. Naja, mit dem "sich sehen können und Zeit verbringen" ist nicht so einfach wenn man 7000 km voneinander entfernt wohnt. Bin mir auch noch nicht sicher, ob ich für längere Zeit nach Ägypten gehe (wollte eh immer nach Afrika auswandern) oder er nach Deutschland kommt. Das wird vielleicht auch die Zukunft mit sich bringen. Die kalte Jahreszeit hier nervt mich ja schon lange und seit über 10 Jahren ist es mein Traum in ein wärmeres, wenn auch ärmeres Land zu ziehen. Das gleich bleibende Klima tut mir sehr gut, die Jahreszeiten und damit ständig ändernde Witterung macht mich krank.
Würde gern von Frauen etwas lesen, die schon länger mit einem arabischen Mann zusammen sind. Mich interessiert, wie sich eine solche binationale Beziehung entwickeln kann, was realistisch ist und was nicht.

Liebe Grüsse Sandra












Es kann gut gehen
aber muss nicht gutgehen. Es gibt genügend Frauen die es selbst in Hurghada nicht ausgehalten haben. Die Freundin meiner Tante darf nichts in Hurghada, er sitzt faul zuhause rum und sie muss für ihn ackern, sie ist extrem unglücklich, aber bleibt natürlich trotzdem bei ihm.

Wenn du einen guten Mann gefunden hast, dann herzlichen Glückwunsch, aber um das herauszufinden musst du ihn schon Jahre lang kennen.

Gefällt mir

07.10.12 um 14:56
In Antwort auf

Ihr seid übrigens ein süßes....................
Paar, falls das euer Originalfoto ist, was ich vermute.

Seid vorsichtig mit der Preisgabe eurer Identität! Srry, aber zu viel Offenheit kann schnell ausgenutzt werden.

Dankeschööön...
Ja das sind wir, als ich im Urlaub mit ihm zusammen gekommen bin

Ja, ich pass schon auf. Aber denke mal, hier jemand zu finden der mich persönlich kennt wär schon ein großer Zufall.

Gefällt mir

08.10.12 um 11:31
In Antwort auf

Ich oute mich mal als Partnerin eines Ägypters...
... seit reichlich 4 Monaten. Haben uns im Juni (Urlaub) kennengelernt und mittlerweile war ich im Juli und auch September wieder unten. Er wohnt und arbeitet in Safaga. Bin sehr glücklich mit ihm, schreiben uns jeden Tag und chatten ab und zu. Schreib ich mal nicht gleich zurück, macht er sich sofort Sorgen und fragt wo ich bin, wie es mir geht, ob alles ok ist und warum ich nicht schreibe. Also, so anhänglich war bisher noch kein Freund von mir. Und eigentlich hab ich es mir so auch immer gewünscht. Er zeigt mir eben einfach, dass er mich braucht und das nicht weil ich Deutsche bin, sondern weil er mich liebt. Naja, mit dem "sich sehen können und Zeit verbringen" ist nicht so einfach wenn man 7000 km voneinander entfernt wohnt. Bin mir auch noch nicht sicher, ob ich für längere Zeit nach Ägypten gehe (wollte eh immer nach Afrika auswandern) oder er nach Deutschland kommt. Das wird vielleicht auch die Zukunft mit sich bringen. Die kalte Jahreszeit hier nervt mich ja schon lange und seit über 10 Jahren ist es mein Traum in ein wärmeres, wenn auch ärmeres Land zu ziehen. Das gleich bleibende Klima tut mir sehr gut, die Jahreszeiten und damit ständig ändernde Witterung macht mich krank.
Würde gern von Frauen etwas lesen, die schon länger mit einem arabischen Mann zusammen sind. Mich interessiert, wie sich eine solche binationale Beziehung entwickeln kann, was realistisch ist und was nicht.

Liebe Grüsse Sandra












Safaga
Hallo liebe SanBo77,

ich bin fast 3 Jahre mit einem Ägypter aus Safaga zusammen. Mein Start war ähnlich enthusiatisch wie Deiner, bzw. ich bin relativ unvorbereitet (naiv bestimmt auch, mit westlichen Maßstäben messend) in diese Beziehung gerutscht. Ich habe viel gelernt, mühsam. Und ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit kann ich sagen: es ist sehr schwierig für eine europäische Frau dort zu leben. Besonders in diesen Zeiten.

Mit meinem Wissen heute, würde ich vieles anders machen. Du fragst, was realistisch ist? Probleme ohne Ende durch die unterschiedliche Sozialisation. Das unterschätzt man (also ich zumindest) ganz gewaltig am Anfang (im Liebesrausch).

Falls Du Interesse hast, erzähle ich Dir gerne mehr, aber lieber per PN.

Wünsche Dir einen guten Wochenstart & herzliche Grüsse,
Lucy

Gefällt mir

12.10.12 um 22:34
In Antwort auf

.aber natürlich kann das .....
gutgehen - oder auch schief, wie jede andere Bez. auch.

Allerdings gelten in einer Bez. mit einem Mann aus einer anderen Kultur- speziell der islamischen- andere Regeln, und die wirst du erst mit der Zeit erfahren.

Momentan seid Ihr im honeymoon, genießt es!!
Und dann tut alles, ja wirklich alles, um ihn in die Realität rüberzuretten.
Liebe Sandra, wie die Regeln im einzelnen aussehen, würde hier den Rahmen sprengen.

Natürlich könnt Ihr glücklich werden, aber es braucht v o n b e i d e n Seiten Toleranz, Intelligenz, Akzeptanz, Großzügigkeit, viele Kenntnisse über das Land.........

Und da würde ich ansetzen: Mach dich schlau über egypt, flieg runter, schau und hör dich um!
Übernachte nicht mit ihm -für alle erkennbar- in einem Raum, höchstens heimlich. Bezahle n i c h t s vor Ort.
Geh hier in 1001 Geschichten auf die black list und suche nach ihm. Srry!!

Glaube nicht alles, was du hörst und siehst.
Nimm hier Kontakt mit meerjungfrauenlachen auf, sie ist Spezialistin salam!!
Allerdings hat sie das Glück, sich in einer Schicht zu
bewegen, von der andere -auch ich- nur träumen können.

G a n z wichtig: Verfolge die politische Lage in egypt, vor allem du als Frau!
Der pure Wunsch, hier dem Winter zu entfliehen, reicht für eine Übersiedelung nicht. Obwohl ich genauso denke wie du.

Und -last, but not least- informiere dich über den Islam!

So, und v o r a l l e m , lass dich hier nicht kirre machen von den postings.

Drück dich gaaaanz fest, schönen SO noch,
umminti

Insiderin?
Wer ist denn Meerjungfraulachen? Wieso kennt sie sich so gut aus?
Ich habe auch eine Beziehung zu einem Aegypter.

Gefällt mir

12.10.12 um 22:36
In Antwort auf

Hey
Ich bin christin geblieben sowie er moslem geblieben ist.Wir haben uns auch über Internet kennengelernt. Ich geb i mal so ne beschreibung durch wie es war.

19 Uhr Abends. Ich gehe mit seiner Schwester , Cousine , meiner Mutter und meiner Freundin zum Friseur, dort werde ich auch geschminkt und die Frau von der Negafa kleidet mich ein.

21 Uhr mein zukünftiger Mann holt mich mit seinen Cousin per Auto vor dem Friseurladen ab. Am Haus angekommen, zieht er sich schnell in seine tratitionelles Gewand sowie ich schon bin in weiss. Wir gehen gemeinsam in der oberste Stockwerk des Hauses, wo wir mit tosenden Applaus von ca 60 Gästen empfangen werden.
Durch die Menge in das Umkleidezimmer.

Dort sitzt ich mit Schwester, Cousine und ihm zwei Stunden bis unsere Gäste alle gegessen haben, es geht Gruppenweise an den Tisch. Das essen wird schön presentiert auf goldenen Platten mit Haube. Seine Cousine und seine Schwester gehen, ab und zu mal raus um zu sehen nach dem rechten. Das Brautpaar bleibt im Kämmerlein und wir schwitzen wie ...

22 Uhr wir bekommen essen ins Kämmerlein und er füttert mich, weil ich wegen Schminke und langen Armeln nicht kann.

23 Uhr wir gehen gemeinsam ein Stockwerk tiefer wo gefeiert wird und wir wieder mit tosenden Applaus empfangen werden und auf unseren Sofa gehen und uns bewundern lassen und viele wollen sich mit uns fotografieren lassen , auch wir posieren für die Kamerafrau und werden ins rechte Licht gerückt von der Negafa Frau.

Halbe Stunde später werden wir wieder nach oben gebracht.

2 Uhr morgens... das 4 Kleid später . Werden wir vom Kellner aufgefordert Tee an die Gäste zu verteilen sowie die Gästegeschenke. Wir machen symbolisch die ersten beiden Gläser voll, der Rest übernehmen die beiden Kellner.

4 uhr morgens.... mein 6. und letztes Kleid. Wir trinken aus der Tasse gegenseitig Milch und essen eine Dattel, die wir uns gegenseitig geben. Ich steck ihm den Ring an und er danach mir.

Wir schneiden die 4 stöckige Torte an und die Kellner verteilen dies an die Gäste.

5 Uhr morgens wir gehen runter, das Auto wartet und wir werden nach Hause gefahren, wo wir auch den "Tag" alleine dort verbringen dürfen.

Ein Tag vorher , war dann auch der Hennaabend für mich allein und die Frauen, keine Männer erwünscht.

Natürlich sahsen an der Hochzeit Männlein und Weiblein getrennt. Hochzeit ist halt Weiberkram auch die verheirateten Damen kammen ohne Männer. Insgesamt waren 10 Männer da. Aber die Männer waren nur von einer hüfthohen halben Mauer von den Damen getrennt .

Wow
Das klingt sehr anstrengend.
Hatte dir jmd vor der Feier den Ablauf erklärt?
Es läuft dOch nicht immer so ab? Oder?

Gefällt mir

13.10.12 um 0:44
In Antwort auf

Insiderin?
Wer ist denn Meerjungfraulachen? Wieso kennt sie sich so gut aus?
Ich habe auch eine Beziehung zu einem Aegypter.

Darf ich fragen, wie lang...
... ihr schon zusammen seid? Und wo habt ihr Euch kennengelernt? Warst Du auch im Urlaub in egypt?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers