Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wer ist Mr. Right?

Wer ist Mr. Right?

5. Februar 2007 um 18:49

Hallo, ich bin auf dieses Forum gestoßen und hab mich angemeldet, weil ich dringend einige Antworten und Hilfen brauche. Mein Leben ist seit einigen Wochen ziemlich aus den Fugen geraten.

Ich bin seit 5,5 Jahren mit meinem Partner (2 Jahre jünger) zusammen, wir sind ziemlich schnell zusammengezogen und haben vor 2 Jahren ein Haus gebaut. Mein Partner liess mir eigentlich immer alle Freiheiten (weggehen, Hobbies, usw) und das passte mir soweit ganz gut, ich war vorher lange Jahre Single, ich wurde von ihm nicht eingeschränkt und liess daher die Beziehung so weiterlaufen. Leider haben wir kaum gemeinsame Interessen und es ist auch immer relativ schwierig, ihn zu einer Unternehmung zu begeistern. Er ist leider auch nicht besonders vielseitig. Wir haben auch schon öfters darüber gesprochen und dann ist es immer eine Weile gut, aber halt nicht lange.

Nach ca. 1 Jahr hat sich das Sexuelle rückentwickelt, ein Küsser war er auch nie und mittlerweile schlafen wir nur noch alle 2 Monate zusammen. Ich kann gar nicht sagen, warum, irgendwie ergibt es sich nicht öfter. Ich habe auch nicht besonders viel Lust auf ihn, muss ich gestehen.

Nun ja, jetzt habe ich letzten Herbst einen Mann kennengelernt, der mich vom ersten Augenblick an unheimlich angesprochen hat. Ich habe mich öfters mit ihm unterhalten und wir haben relativ schnell gemerkt, dass wir sehr gut harmonieren und ähnliche Interessen haben. Wir sind beide sehr unternehmungslustig und vielseitig interessiert.

Es ist nun so, dass wir mittlerweile uns gegenseitig gestanden haben, dass wir uns lieben und dass wir gerne zusammen wären. Es ist so seltsam, ich habe ihn gesehen und ich hatte auf Anhieb den Gedanken, dass ich mit ihm Kinder haben möchte und heiraten. Diese Gedanken hatte ich bisher nie und ich bin ja schon 33, eigentlich hätten diese Gedanken ja schon längst kommen sollen.

Auf jeden Fall fühle ich mich im Moment total schlecht, ich habe Angst, meinen Partner zu verlassen, weil wir doch schon recht lange zusammen sind und das Haus und alles haben. Auf der anderen Seite graut es mir davor, irgendwann mir selbst Vorwürfe zu machen, dass ich die Chance, die ich mit diesem anderen Mann gehabt hätte, nicht genützt habe.

Hat jemand ähnliches erlebt, wie habt ihr Euch entschieden, war die Entscheidung richtig oder falsch? Woran erkennt man, dass ein Mann wirklich der Mann fürs Leben ist? Wenn man Kinder mit ihm will? Ich weiss echt nicht mehr weiter...

Mehr lesen

5. Februar 2007 um 19:06

Tja...
Hallo Roems,

schwieriges Thema... Ich denke halt, das frische Verliebtheit immer viel aufregender ist als eine Jahre alte Beziehung, aber ob man die dafür wegwerfen will? Denn man hat sich ja vieles aufgebaut: Vertrauen, gemeinsamer Freundeskreis, womöglich finden auch die Eltern den Partner jeweils ganz toll. Und wenn man mit dem neuen Partner zusammen ist, hängt anfangs der Himmel voller Geigen, aber mit der Zeit bekommt man eben auch Alltag dazu.

Aber wie Du schreibst, hast Du dich echt verliebt und ihm geht es genauso. Dazu noch der Wunsch Heiraten und Kinder, was Du Dir mit Deinem derzeitigen Partner ja wohl nicht so vorstellen kannst plus die Beschreibung Eurer Beziehung - da spricht auch vieles für einen Neuanfang. schließlich leben wir nur einmal und ich denke immer, dass Grausamstes ist, sich später die "Was wäre wenn" Frage stellen zu müssen, weil man sich dem Leben verweigert hat.

Ich kann Dich glaube ich ganz gut verstehen, denn ich bin gerade an einem ähnlichen Punkt, allerdings ohne eine so konkrete Altenative wie Du sie hast.

Deine Entscheidung kannst nur Du selbst treffen, horch in Dich rein und gib Dir auch ein bisschen Zeit.

Ich drücke die Daumen!

Schreib doch mal, was Dein Partner so beim Thema Zukunftsplanung erwartet bzw. sich mit Dir erträumt und wie es Dir dabei geht.

Liebe Grüße
Arwenlee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 19:17

Sei ehrlich zu dir!
Also ich kann dir aus eigener Erfahrung nur folgendes sagen: wenn du so deutlich merkst, dass dein momentaner Freund nicht der Richtige ist, dann gesteh dir das auch wirklich ein und zögere es nicht länger aus Gewohnheit hinaus. Ich war auch 5 Jahre mit meinem Freund zusammen und habe über 2 Jahre lang insgeheim gewusst, dass er nicht der Richtige ist. Auch wir haben ein Haus gebaut und da war es doppelt schwer zu sagen: Ich gebe das alles auf. Man lässt dann schließlich ein ganzes Leben, ein Zuhause, soviel gemeinsame Erinnerungen, die ganze Zukunftsplanung etc. hinter sich. Ich habe es genau deshalb nicht geschafft und muss im Endeffekt froh sein, dass er es beendet hat. Denn obwohl ich danach Monate lang durch die Hölle gegangen bin, bin ich nun froh, dass es vorbei ist. Ich war über 2 Jahre eigentlich nur unglücklich und fange erst jetzt wieder an zu leben. Wenn man ganz ehrlich ist, hält einen nur die Gewohnheit und die "Sicherheit" bei dem anderen. Aber im Endeffekt tust du euch beiden keinen Gefallen, denn irgendwann rächt sich das. Irgendwann seid ihr beide total unzufrieden und habt wertvolle Lebenszeit verschenkt.
Kla, du kanst und solltest eine so wichtige Entscheidung, mit der soviel zusammen hängt, nicht über's Knie brechen. Aber setz dich damit auseinander, lass deine Zweifel zu, rede vielleciht sogar mit ihm darüber und wenn du dir sicher bist, dann zieh einen Schlussstrich, auch wenn's saumäßig schwer fällt. Später wirst du froh sein!
Aber: mach es nicht nur von dem Mann abhängig, den du kennen gelernt hast. Du musst zu der Entscheidung auch dnan noch stehen können, wenn es mit dem Neuen doch nicht klappt.

Lg
Mausilein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2007 um 15:17
In Antwort auf mausilein25

Sei ehrlich zu dir!
Also ich kann dir aus eigener Erfahrung nur folgendes sagen: wenn du so deutlich merkst, dass dein momentaner Freund nicht der Richtige ist, dann gesteh dir das auch wirklich ein und zögere es nicht länger aus Gewohnheit hinaus. Ich war auch 5 Jahre mit meinem Freund zusammen und habe über 2 Jahre lang insgeheim gewusst, dass er nicht der Richtige ist. Auch wir haben ein Haus gebaut und da war es doppelt schwer zu sagen: Ich gebe das alles auf. Man lässt dann schließlich ein ganzes Leben, ein Zuhause, soviel gemeinsame Erinnerungen, die ganze Zukunftsplanung etc. hinter sich. Ich habe es genau deshalb nicht geschafft und muss im Endeffekt froh sein, dass er es beendet hat. Denn obwohl ich danach Monate lang durch die Hölle gegangen bin, bin ich nun froh, dass es vorbei ist. Ich war über 2 Jahre eigentlich nur unglücklich und fange erst jetzt wieder an zu leben. Wenn man ganz ehrlich ist, hält einen nur die Gewohnheit und die "Sicherheit" bei dem anderen. Aber im Endeffekt tust du euch beiden keinen Gefallen, denn irgendwann rächt sich das. Irgendwann seid ihr beide total unzufrieden und habt wertvolle Lebenszeit verschenkt.
Kla, du kanst und solltest eine so wichtige Entscheidung, mit der soviel zusammen hängt, nicht über's Knie brechen. Aber setz dich damit auseinander, lass deine Zweifel zu, rede vielleciht sogar mit ihm darüber und wenn du dir sicher bist, dann zieh einen Schlussstrich, auch wenn's saumäßig schwer fällt. Später wirst du froh sein!
Aber: mach es nicht nur von dem Mann abhängig, den du kennen gelernt hast. Du musst zu der Entscheidung auch dnan noch stehen können, wenn es mit dem Neuen doch nicht klappt.

Lg
Mausilein

Rede sogar mit ihm drüber..
ich glaub ich bin im falschen film

wozu seit ihr eigentlich auf der welt?
bei euch geht es nur um liebe, gefühle, schmetterlinge, herzerl und aus

schon mal überlegt, wo und vor allem wie ihr mit diesen eigenschaften heute leben könntet.

ja und wenn nicht mehr paßt, warum auch immer, dann nen neuen, so alle 5 jahre nen neuen, weil dann sind die schmetterlinge nicht mehr da und dann mußt du ehrlich zu dir sein - nur mit nen zusammenleben weil frau es so gewohnt ist - ich lebe nur einmal

was soll mann mit frauen noch anfangen - ihr zwingt uns euch nur mehr als nötiges sexspielzeug zu betrachten - sorry ist so weil für was fundamentales seit ihr nicht mehr zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2007 um 20:35
In Antwort auf julia_12937580

Rede sogar mit ihm drüber..
ich glaub ich bin im falschen film

wozu seit ihr eigentlich auf der welt?
bei euch geht es nur um liebe, gefühle, schmetterlinge, herzerl und aus

schon mal überlegt, wo und vor allem wie ihr mit diesen eigenschaften heute leben könntet.

ja und wenn nicht mehr paßt, warum auch immer, dann nen neuen, so alle 5 jahre nen neuen, weil dann sind die schmetterlinge nicht mehr da und dann mußt du ehrlich zu dir sein - nur mit nen zusammenleben weil frau es so gewohnt ist - ich lebe nur einmal

was soll mann mit frauen noch anfangen - ihr zwingt uns euch nur mehr als nötiges sexspielzeug zu betrachten - sorry ist so weil für was fundamentales seit ihr nicht mehr zu haben

Also gonzo,
erstens hast du nicht kapiert worum's geht, aber das kann man wohl von dir nicht erwarten und zweitens lass ich mich auf dein Niveau nicht herab.
Komm erst mal klar im Kopf! Wenn du dann in der Lage bist, dich vernünftig zu unterhalten, kannst du ja mal drüber nachdenken, was es zwei Partnern bringt, wenn man sich gegenseitig etwas vormacht, obwohl die Gefühle nicht mehr stimmen. Aber hast Recht: Sex haben geht immer. Dafür braucht man tatsächlich keine Liebe zu empfinden. Ne was bist du hohl!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 1:00
In Antwort auf mausilein25

Also gonzo,
erstens hast du nicht kapiert worum's geht, aber das kann man wohl von dir nicht erwarten und zweitens lass ich mich auf dein Niveau nicht herab.
Komm erst mal klar im Kopf! Wenn du dann in der Lage bist, dich vernünftig zu unterhalten, kannst du ja mal drüber nachdenken, was es zwei Partnern bringt, wenn man sich gegenseitig etwas vormacht, obwohl die Gefühle nicht mehr stimmen. Aber hast Recht: Sex haben geht immer. Dafür braucht man tatsächlich keine Liebe zu empfinden. Ne was bist du hohl!

Worum`s geht - was erwartest du denn - zustimmung?
was soll ich dir sagen - du bist wahrscheinlich 25 jahre alt und na ja auf niveau herablassen - ich wills mal unkommentiert lassen
ist klar, das du so reagierst - wie denn sonst
fakt ist, dass du kein einzelfall bist - du bist die masse

noch mal - die liebe die ihr frauen sucht, damit ihr sogenannterweise glücklich seid und eine beziehung aufrechtehalten könnt gibt es auf dauer nicht.
die gibt es 2,3 max 5 jahre - dann ist alltag - fertig
und dann - dann nix mehr mit glücklich, dann ist die luft draußen
und dann - dann muss frau raus, weil sonst machen sich beide nur was vor
egal was da ist, familie, eigentum etc - egal - es ist einfach egal

weil nur eure herzerl zählen, die ihr vergebens nachrennt, welche es aber nur anfangs gibt
fazit:
beinahe jede wenn nicht jede frau verläßt die familie o den mann wenn sie nicht glücklich ist
kein mann verläßt die familie oder die frau wenn er nicht glücklich ist

das ist der unterschied

das hat mit dem kopf zu tun meine liebe - aber der wird bei frau in solchen fällen nicht eingeschalten - da kommt zuerst der bauch

ich weiß eigentlich jetzt nicht, wer nicht ganz klar im kopf ist
aber egal - wir werdens hier nicht lösen

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 13:58

Ich habe mich gtrennt
und bin jetzt Glücklicher wie noch nie im Leben.War in genau der selben Lage wie du!!!Wie lange willst du dich denn noch rumquällen,denkst du es wird irgendwann besser?Es wird er schlimmer,du wirst dein ganzes Leben an den anderen Mann denken,glaubs mir,das macht dich kaputt.Solange wie keine Kinder da sind die darunter zuleiden haben,scheiss auf das Haus.
Mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 14:07
In Antwort auf julia_12937580

Worum`s geht - was erwartest du denn - zustimmung?
was soll ich dir sagen - du bist wahrscheinlich 25 jahre alt und na ja auf niveau herablassen - ich wills mal unkommentiert lassen
ist klar, das du so reagierst - wie denn sonst
fakt ist, dass du kein einzelfall bist - du bist die masse

noch mal - die liebe die ihr frauen sucht, damit ihr sogenannterweise glücklich seid und eine beziehung aufrechtehalten könnt gibt es auf dauer nicht.
die gibt es 2,3 max 5 jahre - dann ist alltag - fertig
und dann - dann nix mehr mit glücklich, dann ist die luft draußen
und dann - dann muss frau raus, weil sonst machen sich beide nur was vor
egal was da ist, familie, eigentum etc - egal - es ist einfach egal

weil nur eure herzerl zählen, die ihr vergebens nachrennt, welche es aber nur anfangs gibt
fazit:
beinahe jede wenn nicht jede frau verläßt die familie o den mann wenn sie nicht glücklich ist
kein mann verläßt die familie oder die frau wenn er nicht glücklich ist

das ist der unterschied

das hat mit dem kopf zu tun meine liebe - aber der wird bei frau in solchen fällen nicht eingeschalten - da kommt zuerst der bauch

ich weiß eigentlich jetzt nicht, wer nicht ganz klar im kopf ist
aber egal - wir werdens hier nicht lösen

lg

Armer Mann,
kannst ein ja richtig leid tun,ich glaub so abgestumpft der Liebe gegenüber kann man nur sein wenn man von einer oder mehren Frauen in den Arsch getretten worden ist.Warum bloß???
Mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 17:49
In Antwort auf katey_12922131

Armer Mann,
kannst ein ja richtig leid tun,ich glaub so abgestumpft der Liebe gegenüber kann man nur sein wenn man von einer oder mehren Frauen in den Arsch getretten worden ist.Warum bloß???
Mfg

Was hilfts
ihr werdet es nie merken - was solls

abgestumpft der liebe gegenüber? realist zu 100%
ich weiß ist für viele ein fremdwort und vor allem oft menschenverachtend- deswegen geht frau es aus dem weg -
macht aber auch nichts wenn auch du dazugehörst --> masse

ps - wenns hilft
ich würde eine solche aussage nie auf ein oder zwei erlebnisse tätigen und schon gar nicht nur auf mich bezogen - wäre dann ein widerspruch
lg und viel spaß beim schmetterling sammeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 22:54
In Antwort auf julia_12937580

Worum`s geht - was erwartest du denn - zustimmung?
was soll ich dir sagen - du bist wahrscheinlich 25 jahre alt und na ja auf niveau herablassen - ich wills mal unkommentiert lassen
ist klar, das du so reagierst - wie denn sonst
fakt ist, dass du kein einzelfall bist - du bist die masse

noch mal - die liebe die ihr frauen sucht, damit ihr sogenannterweise glücklich seid und eine beziehung aufrechtehalten könnt gibt es auf dauer nicht.
die gibt es 2,3 max 5 jahre - dann ist alltag - fertig
und dann - dann nix mehr mit glücklich, dann ist die luft draußen
und dann - dann muss frau raus, weil sonst machen sich beide nur was vor
egal was da ist, familie, eigentum etc - egal - es ist einfach egal

weil nur eure herzerl zählen, die ihr vergebens nachrennt, welche es aber nur anfangs gibt
fazit:
beinahe jede wenn nicht jede frau verläßt die familie o den mann wenn sie nicht glücklich ist
kein mann verläßt die familie oder die frau wenn er nicht glücklich ist

das ist der unterschied

das hat mit dem kopf zu tun meine liebe - aber der wird bei frau in solchen fällen nicht eingeschalten - da kommt zuerst der bauch

ich weiß eigentlich jetzt nicht, wer nicht ganz klar im kopf ist
aber egal - wir werdens hier nicht lösen

lg

Lies mal richtig
Wenn du meinen Beitrag richtig gelesen hättest, hättest du gemerkt, dass nicht ich sondern mein Freund Schluss gemacht hat!!!! Deine Theorie, dass die dummen Frauen, die ja Neue-Männer-geil sind, immer abhauen, passt also nicht. Er ist gegangen, weil wir nicht zusammen passen und weil ihm andere Dinge wichtiger geworden sind als ich. Und ich habe gesagt, dass ich durch die Hölle gegangen bin, denn ich wollte das Ende der Beziehung nicht. ABER: Jetzt im Nachhinein weiß ich, dass es das einzig Richtige war, weil wir wirklich nicht zusammen gepasst haben. Ich weiß, dass wir uns 2 Jahre lang was vorgemacht haben und dass das weder ihm noch mir was gebracht hat. Deshalb rate ich halt dazu, sich eben NICHTS vorzumachen, sondern sich, wenn man nun mal diese enormen Zweifel hat, damit auseinanderzusetzen, anstatt sich selbst und dem anderen etwas vorzumachen.
Finde das total doof, dass wir hier rumstreiten. Warum reagierst du so aggressiv? Kann es sein, dass du einfach nur verdammt beschissene Erfahrungen gemacht hast und jetzt gleich bei jeder Frau das Schlechteste vermutest? Das mein ich jetzt gar nciht böse sondern echt ernst. Guck mal, das ist doch nicht fair. Du solltest wenigstens die Beiträge richtig lesen und versuchen, nachzuvollziehen, was die anderen sagen, denn mit deiner Art interpretierst du die Dinge total falsch. Ich bin die letzte, die die Männer reihenweise tauscht und immer auf was Neues aus ist. Ganz im Gegenteil. Diese Foren hier bringen nur was, wenn man sich auch tatsächlich unterhalten und Meinungen austauschen will und nicht, wenn man jeden runtermacht, der auf den ersten Blick erstmal ne andere Meinung hat als ich!
Gruß
Mausilein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2007 um 10:42

Erst jetzt das richtige Glück gefunden
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, WESHALB du deinen jetzigen Partner überhaupt zum Partner gemacht hast. Aber das ist momentan auch nicht wichtig.

Kurz gesagt: Ihr habt zwar ein Haus, aber keine Kinder. Eure Beziehung stößt offenkundig sehr früh an unüberwindbare Grenzen. Im Prinzip wäre allein schon dies alles hinreichend, um sich ernsthafte Gedanken über eine Trennung zu machen.
Nun kommt noch ein neuer Mann ins Spiel, bei dem du deine Gefühle in besseren Händen weißt.

Gibt es etwas, was jetzt noch GEGEN eine möglichst sachlich ablaufende Trennung in Freundschaft und einen Neuanfang mit neuem Partner sprechen würde? Niemand hat noch einen wirklichen Nutzen aus der bestehenden Partnerschaft.

Liebe Grüße,
Daniness

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2007 um 15:46
In Antwort auf mausilein25

Also gonzo,
erstens hast du nicht kapiert worum's geht, aber das kann man wohl von dir nicht erwarten und zweitens lass ich mich auf dein Niveau nicht herab.
Komm erst mal klar im Kopf! Wenn du dann in der Lage bist, dich vernünftig zu unterhalten, kannst du ja mal drüber nachdenken, was es zwei Partnern bringt, wenn man sich gegenseitig etwas vormacht, obwohl die Gefühle nicht mehr stimmen. Aber hast Recht: Sex haben geht immer. Dafür braucht man tatsächlich keine Liebe zu empfinden. Ne was bist du hohl!

Wieder sowas
hier das nächste elend

3x darfst du raten was da raus kommt?
und der grund?

"Hallo da draussen, brauchen euren Rat.
Wir sind seit fast 10 Jahren verheiraten und haben 2 Kinder (7 und 3 Jahre). Leider haben wir keine Verwandten in der Gegend, und so hatten meine Frau und ich nach der Geburt unseres 1. Töchterchens kaum noch Zeit füreinander.
Hin und wieder hatte ich das "es fehlt was" Gefühl und auch meine Frau drauf angesprochen (bei uns ist es umgekehrt wie bei den meisten Paaren, mir fällt es leichter über Gefühle zu sprechen als meiner Frau). Mal war es Müdigkeit wegen der Kinder, mal wegen Krankheit. Hat sich aber nach den Gesprächen immer gebessert.

Vor 2 Jahren haben wir uns ein Haus gekauf und uns hoch verschuldet. Ich habe dann bis vor 3 Wochen fast jede frei Minute hineingesteckt um das Haus zu renovieren.

Vor 5-6 Wochen fing meine Frau oft gereizt und fast gefühlskalt zu reagieren. Habe Sie dann darauf angesprochen. Sie sagte es sei nichts besonderes.

Vor 3 Wochen habe ich Sie nochmals darauf angesprochen. Dann sagte sie mir: "ich glaube wir haben uns auseinander gelebt und zwar schon länger". Sie mache sich da schon seit einigen WOchen gedanken darüber. Wie tief der Karren im Dreck steckt, könne Sie nicht sagen und sie liebe mich "schon noch irgendwie".

Seitdem versuche ich um unsere Beziehung zu kämpfen, aber ich weiss woran bin und was ich tun kann. Sie sagt, sie wisse nicht was sie vermisst hätte, es täte ihr Leid das eine Umarmung so wenig bei ihr auslöse und sie versuche wieder Gefühle aufzubauen, mehr könne sie im Moment nicht tun.
Und dieses mehr könne sie im moment nicht tun verunsichert mich und tut so weh. Sie hält auch nichts von einer Eheberatung, weil sie nicht wisse was das bringen soll.

Der Kampf um Ihre Liebe frisst mich auf, da ich üerhaupt nicht weiss woran ich bin, und ob es nicht besser wäre zu versuchen mich mental von ihr zu lösen, obwohl ich sie liebe.

Achja, ich weiss nicht was passiert wäre und wann es passiert wäre wenn ich nicht das Thema angesprochen hätte. Warum hat sie nicht bei den ersten, halbwegs gefestigten Gedanken mit mir darüber gesprochen? Muss ich das als schlechtes Zeichen sehen?"

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen