Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Wer hat sich für seine affäre entschieden?

Letzte Nachricht: 18. Januar 2016 um 14:07
E
eirian_11867035
23.04.08 um 8:16

hallo,

mich würde mal interessieren, wer sich für seine Affäre entschieden hat und sich von seinem Partner getrennt hat?

Wielange ging die Affäre? Wielange die Beziehung?

War es die richtige Entscheidung? Oder bereut ihr es?

MFG

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

D
dahlia_12111179
24.04.08 um 8:23

Wir..
mein mann und ich waren beide verheiratet,als wir uns kennenlernten,
es war uns schnell klar,dass es liebe war,ich trennte mich zuerst,
er war noch bei seiner frau...ich sagte nie zu ihm trenn dich..,
ich wollte ,das er es von selber tut,er tat es von alleine..
mir war klar ,dass die gefühle für meinen mann damals nicht mehr ausreichen,
selbst wenn sich mein jetztiger nicht für mich entschieden hätte,
wäre ich dabei geblieben,

wir wollten unsere partner nicht ewig belügen..,deshalb machten wir schnell reinen tisch,es war ganz hart und schlimm,vor allem weil wir beide kinder hatten,

4 mon. später sind wir zusammen gezogen,wir hatten beide eine 15jähr. ehe hinter uns,
wir bereuen es nicht,wobei natürlich immer gewissensbisse,auch der kinder wegen da sind,
wenn man richtig liebt ,trennt man sich und nimmt alle schwierigkeiten in kauf...

1 -Gefällt mir

D
dahlia_12111179
24.04.08 um 8:23
Beste Antwort

Wir..
mein mann und ich waren beide verheiratet,als wir uns kennenlernten,
es war uns schnell klar,dass es liebe war,ich trennte mich zuerst,
er war noch bei seiner frau...ich sagte nie zu ihm trenn dich..,
ich wollte ,das er es von selber tut,er tat es von alleine..
mir war klar ,dass die gefühle für meinen mann damals nicht mehr ausreichen,
selbst wenn sich mein jetztiger nicht für mich entschieden hätte,
wäre ich dabei geblieben,

wir wollten unsere partner nicht ewig belügen..,deshalb machten wir schnell reinen tisch,es war ganz hart und schlimm,vor allem weil wir beide kinder hatten,

4 mon. später sind wir zusammen gezogen,wir hatten beide eine 15jähr. ehe hinter uns,
wir bereuen es nicht,wobei natürlich immer gewissensbisse,auch der kinder wegen da sind,
wenn man richtig liebt ,trennt man sich und nimmt alle schwierigkeiten in kauf...

1 -Gefällt mir

M
murphy_12938121
25.04.08 um 14:08

Ttikaram...,
ich finde toll wie du das geschrieben hast,ohne schlechte worte und hass,
das du sagen kannst,es war für ihn die richtige entscheidung,sie sind glücklich,
ich glaube ,das gibt es ganz selten,dass die ex sich so äußert.

wie bist du damit umgegangen?hast du es akzeptiert,damals?

ich denk wenn der partner sich für jemand anderen entschieden hat,sich wirklich ernsthaft verliebt hat,dann kann man da nichts machen,es kann jeden treffen,
kommt natürlich auch auf die art und weise an.
lg

Gefällt mir

C
cybill_12543714
25.04.08 um 15:01
In Antwort auf murphy_12938121

Ttikaram...,
ich finde toll wie du das geschrieben hast,ohne schlechte worte und hass,
das du sagen kannst,es war für ihn die richtige entscheidung,sie sind glücklich,
ich glaube ,das gibt es ganz selten,dass die ex sich so äußert.

wie bist du damit umgegangen?hast du es akzeptiert,damals?

ich denk wenn der partner sich für jemand anderen entschieden hat,sich wirklich ernsthaft verliebt hat,dann kann man da nichts machen,es kann jeden treffen,
kommt natürlich auch auf die art und weise an.
lg

Nanilea
ich denke wenn es so abläuft wie bei Ttikaram kann kein Hass aufkommen.
Aber in den meisten Fällen ist es doch so, daß die Ehemänner ihre Frauen monatelang belügen und hintergehen. Sie belügen auch ihre Geliebten, denn sie wollen sich eigentlich nicht trennen, sie wollen nur ihren Spass.
Wenn sich der Mann sofort entscheidet, ist es ja auch wirklich Liebe die er für seine Geliebte empfindet, da kann man dann als Ehefrau auch nichts machen.
Aber ist es wirklich Liebe, wenn er eine Geliebte über Monate oder gar Jahre hat. Das glaube ich nicht, sondern sonst würde er sich trennen, egal was im Weg steht. Und genau das ist doch der Punkt an der ganzen Sache, ihr als Geliebte unterstützt ihn, obwohl er euch genauso belügt und betrügt.
Glaubt wirklich nicht die Märchen die euch die Männer erzählen, es ist meistens eben nicht so.

Gefällt mir

Anzeige
I
ivonne_11910411
25.04.08 um 18:00

Meine Ex-Affäre
Er verließ seine Frau und Kind, (nach 8 Jahren Ehe) suchte mit seiner Geliebten (sie war auch in einer Beziehung)auf die schnelle eine Wohnung und zog da ein. Seine Affäre dauerte 1 Jahr bevor sie aufflog und er von Daheim rausflog.

Ob es die richtige Entscheidung für ihm war? Ich sehe es nicht als Entscheidung, weil er sich nicht freiwillig entschieden hat. Seine Frau hat ihm die Entscheidung abgenommen.

Nach einem gemeinsamen Jahr ging er seiner neuen Partnerin fremd (mit mir). Ich wiederrum habe ihm nach fast 2 Jahren an sie zurückgegeben mit der bitte besser auf ihm aufzupassen. Sie hat ihm schließlich von seiner Ex-Ehefrau geschenkt bekommen.

Mittlerweile bereue ich nicht mal, dass ich ihm getroffen habe. Mein Leben verläuft viel besser und reifer als vorher. Ich musste unbedingt die se Erfahrung machen.

Es passiert in unserem Leben nichts umsonst und es passiert nur das, was wir uns vorstellen können.


LG
Allegra

Gefällt mir

M
murphy_12938121
25.04.08 um 18:25
In Antwort auf cybill_12543714

Nanilea
ich denke wenn es so abläuft wie bei Ttikaram kann kein Hass aufkommen.
Aber in den meisten Fällen ist es doch so, daß die Ehemänner ihre Frauen monatelang belügen und hintergehen. Sie belügen auch ihre Geliebten, denn sie wollen sich eigentlich nicht trennen, sie wollen nur ihren Spass.
Wenn sich der Mann sofort entscheidet, ist es ja auch wirklich Liebe die er für seine Geliebte empfindet, da kann man dann als Ehefrau auch nichts machen.
Aber ist es wirklich Liebe, wenn er eine Geliebte über Monate oder gar Jahre hat. Das glaube ich nicht, sondern sonst würde er sich trennen, egal was im Weg steht. Und genau das ist doch der Punkt an der ganzen Sache, ihr als Geliebte unterstützt ihn, obwohl er euch genauso belügt und betrügt.
Glaubt wirklich nicht die Märchen die euch die Männer erzählen, es ist meistens eben nicht so.

Hallo ehefrau...
ich gebe dir recht,wenn man über längere zeit belogen wird,ist das mehr als mies,
ich bin übrigens keine geliebte,sondern gehöre auch zu den betrogen...
allerdings war es ein ons...und ich hasse diese frau....aus verschiedenen gründen...
auch nach einem gespräch mit ihr,
aber ich stimme dir voll zu,

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1289945799z
25.04.08 um 20:57
In Antwort auf dahlia_12111179

Wir..
mein mann und ich waren beide verheiratet,als wir uns kennenlernten,
es war uns schnell klar,dass es liebe war,ich trennte mich zuerst,
er war noch bei seiner frau...ich sagte nie zu ihm trenn dich..,
ich wollte ,das er es von selber tut,er tat es von alleine..
mir war klar ,dass die gefühle für meinen mann damals nicht mehr ausreichen,
selbst wenn sich mein jetztiger nicht für mich entschieden hätte,
wäre ich dabei geblieben,

wir wollten unsere partner nicht ewig belügen..,deshalb machten wir schnell reinen tisch,es war ganz hart und schlimm,vor allem weil wir beide kinder hatten,

4 mon. später sind wir zusammen gezogen,wir hatten beide eine 15jähr. ehe hinter uns,
wir bereuen es nicht,wobei natürlich immer gewissensbisse,auch der kinder wegen da sind,
wenn man richtig liebt ,trennt man sich und nimmt alle schwierigkeiten in kauf...

Bei mir.....
ist es leider so das nur ich mich jetzt trenne von meinem langjährigen Lebensgefährten.
Die andere Seite, also der verheiratete Mann, tja, ich hab ihn nie gezwungen, nie dazu beigepflichtet seine Frau zu verlassen. Ich wollte das er es von selbst macht aber das wird wohl nicht mehr passieren.

Nun gehe ich meinen eigenen Weg, nach wie vor in der Hoffnung an ein Märchen mit Happy End, das er eines Tages vor meiner Tür steht und mich in die Arme nimmt.
Ich bin ein Träumer, ich weiß.

@ammarette37: ihr hattet echt wirkliches Glück, ich wünsch es euch weiterhin. Denn das ist wahrlich beneidenswert.

Gefällt mir

Anzeige
S
sammi_12242550
25.04.08 um 20:59
In Antwort auf ivonne_11910411

Meine Ex-Affäre
Er verließ seine Frau und Kind, (nach 8 Jahren Ehe) suchte mit seiner Geliebten (sie war auch in einer Beziehung)auf die schnelle eine Wohnung und zog da ein. Seine Affäre dauerte 1 Jahr bevor sie aufflog und er von Daheim rausflog.

Ob es die richtige Entscheidung für ihm war? Ich sehe es nicht als Entscheidung, weil er sich nicht freiwillig entschieden hat. Seine Frau hat ihm die Entscheidung abgenommen.

Nach einem gemeinsamen Jahr ging er seiner neuen Partnerin fremd (mit mir). Ich wiederrum habe ihm nach fast 2 Jahren an sie zurückgegeben mit der bitte besser auf ihm aufzupassen. Sie hat ihm schließlich von seiner Ex-Ehefrau geschenkt bekommen.

Mittlerweile bereue ich nicht mal, dass ich ihm getroffen habe. Mein Leben verläuft viel besser und reifer als vorher. Ich musste unbedingt die se Erfahrung machen.

Es passiert in unserem Leben nichts umsonst und es passiert nur das, was wir uns vorstellen können.


LG
Allegra

Wer will schon
den ableger von der Ehefrau haben?

Ich nicht mehr

Gefällt mir

M
murphy_12938121
26.04.08 um 14:31

Hi tanita...
das tut mir leid ,wie es bei dir war,ich kann dich verstehen,dass du den beiden wünscht,dasselbe durchzumachen,

allerdings ist es bei mir so gewesen,wie unten ähnlich bei "amaretta37"mein partner und ich haben auch unsere ehepartner verlassen...
allerdings ohne ewige lügen,wir haben schnell alles aufgeklärt,

das hat sehr viele schwierigkeiten mit sich gebracht,
eine andere hat ihm zugehört bei seinen sorgen und zack...wurde gepoppt...ich war im 9.monat,sie war single,selbst mutter von 3 kindern,
sie wollte einfach mal wieder gepoppt werden"sie ist ja auch nur frau"sagte sie zu mir u.v.m.

und ich wünsche dieser frau,dass sie genau sowas durchmachen muß..es gibt genug singlemänner

von daher kenn ich das gefühl

Gefällt mir

Anzeige
L
lexus_12279054
18.01.16 um 14:07

Hallo
Hallo, ich habe auch eine Affäre hinter mir. Es lief etwa 6 Monate. Wir trafen uns regelmäßig. Zu Beginn hatte ich auch noch einen Partner, mit dem ich 3 Jahre zusammen war. ich merkte jedoch schnell, dass ich mehr Gefühle für meine Affäre hatte, als für meinen Partner und trennte mich darauf hin. Ich wünsche niemanden eine Affäre mit jemanden, für den man wirklich starke Gefühle hat. Es ist eine Achterbahn der Gefühle. Man freut sich, wenn man morgens die erste Nachricht bekommt und man sich für den Abend verabredet. Doch sobald er wieder spät abends nach hause musste, war die gute Stimmung bei mir weg und ich wusste, er fährt nun wieder zu seiner Frau. Ich wusste zwar, dass es seit längerer Zeit nicht mehr läuft und die Schlafzimmer auch getrennt sind, aber dennoch beruhigt es einen nicht wirklich. Wir waren von Anfang an sehr ehrlich zueinander, auch was unsere Gefühle anging. Es gab noch einen kleinen Sohn, weswegen die Trennung der beiden bisher nicht stattgefunden hatte. Irgendwann konnte ich nicht mehr und brach den Kontakt ab. Er hat sich immer mal wieder bei mir gemeldet, jedoch reagierte ich nicht wirklich drauf. Nach 4 Wochen hat er mich um ein Gesräch gebeten und meinte, dass er mich will. Eine Woche später trennte er sich von seiner Frau, 2 Wochen später zog sie aus. Das ist nun ein halbes jahr her und bisher bereut er nichts. Er glaubt an uns und ich hoffe, dass es auch weiterhin so gut läuft. Es ist natürlich schwierig und die ersten Wochen waren alles andere als leicht. Aber ich bin wirklich so froh, dass er sich für mich entschieden hat und nehme diese schwierige Phase gerne in kauf. Meine Freundinnen sagte, dass Männer sich nie von ihrer Familie trennen. Wie man sieht, haben manche Männer doch den Mut, einen neuen Lebensabschnitt anzufangen, wenn die Gefühle vorhanden sind.

1 -Gefällt mir

Anzeige