Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wer hat seinem partner von dem er immer wieder betrogen wurde

Wer hat seinem partner von dem er immer wieder betrogen wurde

5. Dezember 2006 um 13:39

doch die xxxte Chance gegeben und wie gings dann weiter?

Mehr lesen

5. Dezember 2006 um 15:12

..
ja, kenn ich, zwar nicht in dem Pubnkt betrogen zu werden, aber auch es hatte hier damit zu tun, und es waren Chancen noch und nöcher und drauss geworden ist, das er mich dennoch zum Schluss betrogen hat. Davor unheimlich viel Kontakt zu Frauen, nach Streit und Reden sagte er ja er gebe es auf und das tausend mal gesagt und das Ende vom Lied, er hatte dann alles komplett vollzogen, bis hin zum fremdgeehen, daher, wer einmal das macht, macht es immer wieder, nach 4 Jahren kann ich das sehr gut bestätigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 15:35

Wie soll's schon weitergehen?
... so wie vorher auch, wie denn wohl sonst?

Schau Anaconda, wenn Du betrogen wurdest und dann nicht für immer gehst, dann lässt Du es ja zu, dass man Dich betrügt. Das bedeutet, dass Du ab da selbst aktiv an der Sache beteiligt bist, denn Du forderst die Treue ja nicht konsequent ein.

Ich finde, wer die Treue aber nicht konsequent einfordert, sollte dann auch nicht mehr darüber reden, denn es ändert sich sowieso nichts mehr. Es gibt halt Menschen, die immer und immer wieder die gleichen Fehler machen und einfach nicht lernen wollten. Das ist einfach so.

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 17:32
In Antwort auf lina_12488265

..
ja, kenn ich, zwar nicht in dem Pubnkt betrogen zu werden, aber auch es hatte hier damit zu tun, und es waren Chancen noch und nöcher und drauss geworden ist, das er mich dennoch zum Schluss betrogen hat. Davor unheimlich viel Kontakt zu Frauen, nach Streit und Reden sagte er ja er gebe es auf und das tausend mal gesagt und das Ende vom Lied, er hatte dann alles komplett vollzogen, bis hin zum fremdgeehen, daher, wer einmal das macht, macht es immer wieder, nach 4 Jahren kann ich das sehr gut bestätigen.

Stimmt
wer einmal fremd geht macht es immer wieder. Du kannst natürlich großzügig sein und es ihm, im Gegenzug für deine pers. Freiheit, erlauben fremd zu gehen. Er machts ja sowieso.
Trefft eine klare Regelung wer wann die Kinder betreut und wenn dein freier Tag kommt dann geh weg, sag ihm nicht wohin.
Kurios, aber Männer ertragen es nicht wenn ein Mitglied ihres Rudels nicht mehr hinter ihm herläuft sondern seinen eigenen Weg geht. Es wird eine Weile dauern aber du wirst ihm damit zwingen eine Entscheidung zu treffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2006 um 23:46

Ich habe
weil ich nimmer konnte irgendwann nicht mehr auf die geschichten m. mannes reagiert und es ignoriert. ich weis ich war zuwenig konsequent. ermöchte nochmals eine chance haben. naja, ich weis nicht obs ich kann.
ich bin einfach viel zu selbständig geworden um wieder jemand vertrauen zu schenken.mal sehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 12:44
In Antwort auf myf_11895328

Wie soll's schon weitergehen?
... so wie vorher auch, wie denn wohl sonst?

Schau Anaconda, wenn Du betrogen wurdest und dann nicht für immer gehst, dann lässt Du es ja zu, dass man Dich betrügt. Das bedeutet, dass Du ab da selbst aktiv an der Sache beteiligt bist, denn Du forderst die Treue ja nicht konsequent ein.

Ich finde, wer die Treue aber nicht konsequent einfordert, sollte dann auch nicht mehr darüber reden, denn es ändert sich sowieso nichts mehr. Es gibt halt Menschen, die immer und immer wieder die gleichen Fehler machen und einfach nicht lernen wollten. Das ist einfach so.

Anne

Stimmt auch, zum BETROGEN WERDEN
gehören immer zwei. Jemand ders tut und jemand dersichs gefallen läst.
ja der eine hatt die Härte das zu aktzeptieren, der andere leider nicht, der leidet, aber irgendwann kommt der Punkt wo man halt nimmer nur leiden will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2006 um 0:29
In Antwort auf jayde_12517029

Ich habe
weil ich nimmer konnte irgendwann nicht mehr auf die geschichten m. mannes reagiert und es ignoriert. ich weis ich war zuwenig konsequent. ermöchte nochmals eine chance haben. naja, ich weis nicht obs ich kann.
ich bin einfach viel zu selbständig geworden um wieder jemand vertrauen zu schenken.mal sehen!

Entscheidung
mus man selbst finden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2006 um 10:25
In Antwort auf jayde_12517029

Entscheidung
mus man selbst finden

Erfahrungsberichte
könnten helfen.danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2006 um 18:23

Die Hemmschwelle
existiert nicht mehr.
Ein "situationsbedingter" Seitensprung kann,wenn er denn wirklich vom Partner bereut wird, verziehen werden.
Ist das Ganze jedoch geplant und über eine längere Zeit gelaufen,oder kommt es immer wieder vor,sollte man sich nichts vormachen.
Die Hemmschwelle ist durchbrochen und vom Partner sind die restlichen Trümmer entfernt worden.Ein Freibrief sozusagen!!!
Der Betrüger kann machen was er will seine Partnerin verzeiht nach einigem gezeter...und weiter gehts...!!!
Eventuell etwas vorsichtiger.
Die Entscheidung einer Trennung liegt bei.
Wieviel kannst du ertragen???Womit kannst du leben???
Ich weiß,das sind harte Worte.Leider die Erfahrung die ich machen mußte.
Auch Du hast nur ein Leben!!!

Alles Liebe Sanni


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2009 um 12:04
In Antwort auf jayde_12517029

Erfahrungsberichte
könnten helfen.danke.

Weis nicht mehr weiter!
Hallo zusammen,

Ich bin nun schon über 3 Jahre mit meinem Freund zusammen.
Wir haben uns sehr früh kennen gelernt (ich war 16 und er 17).
Er hat in dieser Zeit schon ein paar Mal mit anderen Frauen geflirtet, was ich nicht weiter schlimm finde.
Doch er ist auch schon weiter gegangen.
Nach einem Jahr hat er zum ersten Mal eine andere geküsst (nicht mehr).
Nach einem Jahr kam eine andere und wieder ein Jahr später hat er es übertrieben.
Dazu muss ich sagen, dass wir unser Abi bestanden haben und er unbedingt mit mir zusammen ziehen wollte.
Ich war dafür aber noch nicht bereit (es ging auch wegen dem Studium nicht).
Dies hat in sehr gekränkt.
Nun habe ich erfahren, dass er mehrmals mit einer anderen geschlafen hat (aus seiner Uni).
Er beteuert, dass es bedeutungslos war und er nur von Ihr hören wollte, dass Sie in liebt.
Doch er hat Ihr auch geschrieben, dass er sie liebt.
Er streitet alles ab, ausser, dass er einmal mit Ihr in die Kiste gegangen ist (weil er scheinbar besoffen war).
Doch ich habe alles gelesen, warum lügt er immer noch?
Er bringt mir andauernd Blumen und sagt mir wie fest er mich liebt!
Ist das wirklich liebe, wenn man jemanden über Wochen betrügt?
Dazu kann ich noch sagen, dass er von seinem Vater sexuell missbraucht wurde.
Kann es sein, dass er nur geliebt werden will? Ich bin nämlich sehr autoritär!
Ich weiss nicht mehr weiter!!!
Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club