Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wer hat ratschlag??

Wer hat ratschlag??

8. April 2002 um 14:23

Es geht um meine Schwester, die nach langer beknackter und mittlerweile geschiedener Ehe nun endlich wieder einen lieben Mann kennenlernte, das alles vor 1,5 jahren, beide sind Mitte 40, also mit jeweiligen Erfahrungen im Lebens- und Liebesbereich, auch er ist geschieden.
Sie zogen vor einem Jahr zusammen in sein Haus, alles wunderbar, sie wollten sogar bald heiraten, also es hat mich so sehr gefreut, daß sie einander gefunden haben. Er ist auch sehr liebevoll und familiär eingestellt, kümmert sich sehr um sie und ihre "Altlasten", sie hat wahnsinnige Schulden aus Ihrer Ehe und auf ihren Namen mitgenommen, die sie zwar alle abbezahlt, aber es belastet schon ein wenig. Sie hat einen super Job, es könnte also klasse laufen.
Nun ruft sie mich vorige Woche an und meint, daß sie schon seit einigen Wochen eine veränderung an ihm feststellen muß, sie merkt, daß er ihr gegenüber etwas abweisender wird und nicht mehr so auf Schmusereien reagiert oder mal ne Liebeserklärung etc.
Nun ist sie sicher nicht der liebestolle Teenager, der ständig wie ein Bonbon an ihm hängt, in keinster Weise, sie schildert es, daß sie abends vor der Couch vielleicht mal seine hand nehmen will , das alles war immer okay, auf einmal nicht mehr, also alles Kleinigkeiten, die nicht nervig sind sondern die man gerne mal macht!Einfach mal drücken und fragen wie der tag war ist doch kein Probelm, oder?! Sie sprach ihn drauf an und er meinte, ja, am Anfang waren beide eben ausgehungert, aber nun will er das nicht mehr so, ab und zu mal schmusen wäre ja okay, aber nicht jeden Tag (!!!)er will auch nicht mehr die Kosenamen "Schatz" verwenden, er findet die Vornamen viel schöner, also kurz gesagt, alles was an kleinen liebevollen Gesten (wirklich keine Sturmtaten!) lief, will er nicht mehr. Sie ist ganz verzweifelt und versteht die Welt nicht mehr, sie meint, wenn sie sich nun diese kleinen Dinge versagen muß, ihn nicht mal in den Arm nehmen, wenn ihr danach ist, was für einen Sinn hat das?? Sie kann nicht mit ihm reden, auf dem Ohr ist er total stocktaub und uneinsichtig, er läßt sie mit der Antwort einfach alleine und sie kann sehen, was sie davon halten soll.
Nun denke ich mir, es hat vielleicht noch einen anderen Hintergrund (mit Sicherheit aber keine andere Frau), kann ja sein, daß ihn ihre Schulden so belasten, sie bracuht noch lange jahre, bis sie damit fertig ist, ständig kommen neue Gläubiger und auch der Gerichtsvollzieher war schon da, es wurde zwar alles geregelt mit Ratenzahlung, aber das ist sicher nicht einfach für ihn, er kennt solche sachen absolut nicht, ist immer sehr sparsam gewesen. Er redet aber vielleicht nicht drüber, wie Männer es sowieso ungern tun. Die Frage, was kann sie tun und wie soll sie sich verhalten, sie will gerne mit ihm reden, aber er macht nicht mit. Es gibt sicher ein Problem, was tun, wenn er nicht redet??
Für Tips vielen dank schonmal im voraus!!
natasha

Mehr lesen

8. April 2002 um 14:53

Zappeln lassen
Vielleicht sollte sie eine Zeit lang versuchen Gleichgültigkeit diesbezüglich zu zeigen. Männer sind eben manchmal so, wenn sie sich deiner Zuneigung sehr sicher sind, wollen sie sie nicht mehr. Das ist umgekehrte psychologie. Sie kann es ja mal versuchen und sich die nächste Zeit mehr auf sich selbst konzentrieren, das Thema gar nicht erst ansprechen. Wenn ihr Mann nicht reden will, ist das sowieso zwecklos, aber wenn er sich wieder nach Zuwendung sehnt-der Tag kommt immer- wird er die Initiative ergreifen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 15:28
In Antwort auf stacia_12278119

Zappeln lassen
Vielleicht sollte sie eine Zeit lang versuchen Gleichgültigkeit diesbezüglich zu zeigen. Männer sind eben manchmal so, wenn sie sich deiner Zuneigung sehr sicher sind, wollen sie sie nicht mehr. Das ist umgekehrte psychologie. Sie kann es ja mal versuchen und sich die nächste Zeit mehr auf sich selbst konzentrieren, das Thema gar nicht erst ansprechen. Wenn ihr Mann nicht reden will, ist das sowieso zwecklos, aber wenn er sich wieder nach Zuwendung sehnt-der Tag kommt immer- wird er die Initiative ergreifen.

Liebe Jamie
das habe ich ihr auch u.a. geraten, ihn einfach mal in Ruhe zu lassen und nicht weiter zu fragen etc., Männer blocken da sowieso mehr und schneller ab.
Es fällt ihr zwar tierisch schwer, denn du mußt deine eigenen Bedürfnisse total hinten anstellen und mußt dir jedesmal eine Liebkosung verweigern, wenn du mal willst. Ich finde das sehr schade und halte es auch ein wenig für gefährlich, je nachdem wie lange man sowas machen will, denn man stumpft ab irgendwann mal und hat keine Lust mehr, wenn der andere dann mal will, man reagiert ja auch nicht gerade auf Knopfdruck. Man ist immer auf dem "gefühlssprung" und kann dankbar sein, wenn der andere sich mal regt, das sind Spielchen und finde ich nicht gut, aber leider hilft es wirklich manchmal, die Männer werden manches mal aufmerksamer, so ein Käse!
Warum wird man nicht so geliebt, wie man ist, wenn man nicht überzogen ist und eigentlich ganz in Ordnung, selbst dann kann man nicht so sein, wie man gerne wäre. Es ist schwierig....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 16:52

Kopf hoch!
liebe Natasha,
es ist eine schwierige Situation, und ich verstehe, daß so auf die Dauer keiner glücklich wird.
Was ich deiner Schwester als ersten Tip geben möchte:
das Buch "Mäner sind anders, Frauen auch" von John Gray.
Bei mir war es so ähnlich, und ich lese das Buch grad auch noch, aber es hat mir viel gebracht, Männer zu verstehen, ihre Denkweisen.., und ich hatte wirklich so oft den "AH-Effekt".
Das andere ist sich auf sich selbst zu konzentrieren und auf sich zu achten und seine eigenen Bedürfnisse nicht aufzugeben.
Sie sollte sich rar machen, mal ohne ihn was unternehmen oder so, dann werden die meisten Männer "wach".
Und ihm immer wieder das Gespräch anbieten, z. B. "Ich möchte nacher ein Glas Wein trinken, es wäre schön, wenn du mir Gesellschaft leistest."
Dann fühlt er sich nicht überrannt, und kann es als seine eigene Entscheidung darlegen, daß er mit ihr redet, und muß nicht sofort reagieren. Versteht du wie ich das meine?
Männer sind sehr schwer zu begreifen, aber man kann die "Nuss" knacken, wenn man weiß wie.Viele solcher Dinge stehen in dem Buch und ich kann es wirklich nur empfehlen.
Es wird eine Weile dauern, aber sie kann es schaffen, wenn ihre Gefühle immer noch stark sind.
Ich schau im Forum mal wieder vorbei!!

Herzlichste Grüße
Amalija

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 19:58
In Antwort auf bala_11871542

Kopf hoch!
liebe Natasha,
es ist eine schwierige Situation, und ich verstehe, daß so auf die Dauer keiner glücklich wird.
Was ich deiner Schwester als ersten Tip geben möchte:
das Buch "Mäner sind anders, Frauen auch" von John Gray.
Bei mir war es so ähnlich, und ich lese das Buch grad auch noch, aber es hat mir viel gebracht, Männer zu verstehen, ihre Denkweisen.., und ich hatte wirklich so oft den "AH-Effekt".
Das andere ist sich auf sich selbst zu konzentrieren und auf sich zu achten und seine eigenen Bedürfnisse nicht aufzugeben.
Sie sollte sich rar machen, mal ohne ihn was unternehmen oder so, dann werden die meisten Männer "wach".
Und ihm immer wieder das Gespräch anbieten, z. B. "Ich möchte nacher ein Glas Wein trinken, es wäre schön, wenn du mir Gesellschaft leistest."
Dann fühlt er sich nicht überrannt, und kann es als seine eigene Entscheidung darlegen, daß er mit ihr redet, und muß nicht sofort reagieren. Versteht du wie ich das meine?
Männer sind sehr schwer zu begreifen, aber man kann die "Nuss" knacken, wenn man weiß wie.Viele solcher Dinge stehen in dem Buch und ich kann es wirklich nur empfehlen.
Es wird eine Weile dauern, aber sie kann es schaffen, wenn ihre Gefühle immer noch stark sind.
Ich schau im Forum mal wieder vorbei!!

Herzlichste Grüße
Amalija

Liebe Amalija,
vielen Dank für deine lieben Worte; auch ich kenne das Buch und finde den Effekt ebenso "AH-mäßig"....leider hat es bei mir persönlich nicht geholfen, mein Freund ist auch sehr wortkarg, ich werde auch nie mehr über sein gefühlsleben erfahren, die Nuß konnte ich noch nicht knacken....ist aber auch nicht soooo schlimm, ich kann dafür seine taten weitaus besser deuten...
Ich werde ihr weiterhin den rat geben, sich einen guten Zeitpunkt zu setzen, um in Ruhe und gemütlich zu reden, da hast du vollkommen recht, auch ich tu das...ich hoffe sehr für sie, sie hat niemanden erwischt, der erst jetzt eine seiner facetten zeigt, die vorher verborgen blieb....solche Menschen gibt es ja leider auch.
Dir einen schönen Abend!
Natasha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club