Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wer hat Erfahrungen mit Stalkern?

Wer hat Erfahrungen mit Stalkern?

30. Dezember 2008 um 2:01 Letzte Antwort: 30. Dezember 2008 um 16:56

also, vor 1 Jahr hat mich mein Ex mehr oder weniger überraschend verlassen.
Wir waren insgesamt ca. 9 Jahre lang zusammen, darunter aber auch mehrfach getrennt.

Die Beziehung war für beide immer äußerst schwierig, durch meine Eifersucht und Launen,
durch seine Alkoholprobleme, finanzielle und arbeitsmäßige Probleme.
Während der Beziehung war er sogar 3 Jahre im Knast; ich war ihm die ganze Zeit über treu
und hab zu ihm gehalten & geholfen so gut es ging.

Vor dem Knast war die Beziehung eigtl. schon zum Scheitern verurteilt, er hat mich auch vorher ständig belogen usw.,
Vertrauen hatte ich schon lange nicht mehr und wir waren mehr oder weniger aus gegenseitiger Abhängigkeit zusammen.
Als er dann eingesperrt wurde, habe ich es nicht übers Herz gebracht, mich zu trennen, weil er mir leid tat und meine Hilfe brauchte.
Wirkliche Liebe war es da schon nicht mehr von meiner Seite aus, aber wir wollten weiterhin "zusammenhalten".

Nach seiner Entlassung haben wir uns sogar eine neue gemeinsame Wohnung gesucht!
Wir wollten einen Neuanfang starten und waren bester Hoffnungen. Mein Vertauen hat er sich in den 3 Knastjahren zurückerobert.
Aber unser "Glück" hielt leider nicht lange an.

Nach ein paar glücklichen Monaten merkte ich langsam aber sicher, dass er sich wieder von mir "entfernte" und sich verhielt wie damals,
vor dem Knast. Ich hatte zu dieser Zeit viele Probleme auf der Arbeit, die ich auch mit nach hause trug. Außerdem hatte ich auch teilweise meinen Respekt vor ihm verloren, durch die Knastgeschichte, und ließ ihn das auch öfters spüren.
Tja ich denke, insgesamt war ihm das alles (ich) einfach zu anstrengend und er fühlte sich bei mir vielleicht wie im Knast Nr. 2
Aber leider ist er auch selten mal auf mich zugekommen und hat gesagt, was ihn stört, sondern hat immer alles in sich reingefressen.
Es gab auch kaum Streit zwischen uns. Vielleicht hab ich seine paar Bemerkungen, dass er mit mir unzufrieden ist, einfach nicht ernst genug genommen.
Er ignorierte mich ab einem gewissen Zeitpunkt einfach, behandelte mich wieder total abweisend, wie früher, und für ihn war das Thema anscheinend schon erledigt, ohne auch nur gekämpft bzw. sich wirklich bemüht zu haben, die Beziehung irgendwie noch zu retten.
Was mich natürlich verletzte und ich reagierte darauf, so wie früher auch, mit Wutausbrüchen weil ich mich anders nicht zu wehren wusste.

Er schwieg, weil er keinen Bock mehr auf mich hatte und ich schrie aus Angst, alles so wie gehabt, die Verhaltensmuster waren mir ja noch bestens bekannt. Eigentlich wusste ich ab dem Zeitpunkt schon, was jetzt kommen würde, konnte es aber dennoch nicht glauben!!!
Er hatte sich NICHT verändert, kein Stück - und ich anscheinend auch nicht. Ich war dabei, ihn zu verlieren, und konnte nichts mehr dagegen tun.

Er hat komplett geblockt, sich nur noch in sein Büro eingeschlossen und sobald es Freitag nachmittag wurde, schnappte er sich seine Jacke und war weg. Wohin, mit wem? keine Ahnung, er hat ja nicht mehr mit mir gesprochen.
Nachts kam er dann immer total besoffen nach hause und benahm sich total schnippisch mir gegenüber, als ob er die ganze Situation jetzt noch witzig fände, wie ich mich aufgeregt hab und am heulen war usw. Hat echt noch gegrinst und sich da nen Scherz draus gemacht die kranke ... Ich hatte regelrecht das Gefühl, das er mir irgendwas heimzahlen will (???) oder wie er seine Macht genießt, die er in diesen Momenten über mich hatte oder er fühlt sich ganz großartig, dass er mich verletzen kann und kostet das irgendwie aus.
Mein Gott, ich war so hilflos. Wie konnte er sich nur so verhalten?
WAS hatte ich ihm getan, mich SO zu behandeln?
Nach einigen Wochen hin und her, aus ihm war leider nix rauszubekommen, was denn überhaupt los ist, eines nachts kam er dann gar nicht mehr nach hause, als ich ihn zur Rede stellte, ob es eine andere gäbe, wieder nur Abweisung und kein Kommentar von ihm - hatte er mich soweit getrieben, dass ich ihn rausschmiss.
Ich wusste mir nicht mehr anders zu helfen... konnte es einfach nicht mehr ertragen, so verletzt zu werden.

Naja egal, er ist ja dann auch gegangen, kam aber nach einem Monat wieder.
Vermutlich hatte er in dieser Zeit ne neue, oder musste sich irgendwas beweisen oder seine wiedergewonnene Freiheit in vollen Zügen genießen, weiß der Geier. Er hat mir leider niemals die Gründe für sein Handeln verraten, bzw. was da wirklich los war.
Eine wirkliche Aussprache hatte es ja nie gegeben.
Bis heute weiß ich nicht, was da alles abgelaufen ist, heute ist es mir egal. ER ist mir egal.
Es hat lange gedauert, bis ich an diesem Punkt war, aber heute geht es mir zu 90% wieder gut.
Natürlich, man wird nie wieder so ganz wie vorher, dafür ist zu viel in mir kaputt gegangen.
Ich sag immer, etwas in mir ist gestorben.

Nun, ich habe das Jahr soweit gut überstanden, habe wieder zu mir zurückgefunden und das ganze Elend hinter mir gelassen.
Hatte mich sogar 2 Monate nach der Trennung Hals über Kopf in einen anderen Mann verliebt, echt klasse.
Leider hat das nur ca. 3 Monate gehalten, aber egal. Jedenfalls hab ich mich 2008, von Monat zu Monat immer etwas mehr zurück ins Leben gekämpft.

Leider hat mein Ex anscheinend mittlerweile gemerkt, was er an mir verloren hat, und ich habe Angst, dass er wieder anfängt zu stalken,
was er teilweise auch in früheren Trennungsphasen immer wieder gemacht hat.
Wobei: diesmal ist das definitiv KEINE Phase, sondern das endgültige AUS der Verbindung. Es wird keinen 437. Neuanfang geben und ich bin sehr froh, ihn endgültig los zu sein und ärgere mich eigentlich nur noch, dass ich ihn nicht bereits vor 5 Jahren verlassen habe, als er in den Knast gekommen ist. Wie gesagt, die Beziehung war damals schon am Ende und ich war eigtl. nur noch aus Mitleid bzw. "Pflichtgefühl" mit ihm zusammen. Naja, egal nur aus Fehlern wird man schlau.

Na jedenfalls häufen sich in letzter Zeit die "Zufälle", hab ihn jetzt mehrfach gesehen, wie er um mein Haus schleicht, nächtliche Anrufe um 3 Uhr nachts: "Bist Du mir böse" usw...
Ganz schön eklig die ganze Angelegenheit. Da ich weiß, zu was er alles imstande ist (hat u.a. wegen Einbrüchen gesessen), überkommt mich nun manchmal die Angst, dass er irgendein Scheiß baut. Zumal ich durch Zufall mitbekommen habe, dass er jetzt Ende Oktober wieder straffällig geworden ist, während seiner Bewährungszeit und das heißt, wahrscheinlich wird er bald wieder einsitzen.
Vielleicht daher sein gesteigertes Interesse an mir in letzter Zeit?
Plant er was, will er sich rächen oder tut es ihm einfach leid und er bereut, dass er mich behandelt hat wie Dreck und dass er mich diesmal endgültig und für immer verloren hat?
Ich weiß nicht, ich traue dem Braten nicht, momentan fühlt sich alles an wie die Ruhe vor dem Sturm.
Ich weiß, wozu er alles imstande ist, er hat mir schon früher (damals vor 6 Jahren) aufgelauert und ist mir aus Dach gestiegen, um in meine Wohnung einzudringen etc. Einbrecher halt...

Wer hat mal ne Einschätzung oder war selber mal Opfer von Stalkern?
WAS will er? Traue mich nicht, ihn zu fragen, denn dann geb ich ihm nur Futter...
danke im Voraus und viele Grüße

Mehr lesen

30. Dezember 2008 um 5:33

Hi hoffnung777
Mein Ex war zwar kein Stalker,und war auch nicht im Knast, aber habe auch so eine ähnliche Geschichte.Freitags ist er auch immer rausgegangen hat sich bei Kollegen das ganze Wochenende über aufgehalten und eine Line (Drogen) nacheinander reingezogen.Mir hatte er Freitags dann immer gesagt sein Bruder hätte angerufen er wäre in ca. 2 Stunden wieder zuhause.Kam dann aber erst am Sonntag wieder heim,ohne ein schlechtes Gewissen.Außerdem hat er mich auch ständig angelogen und mich auch sehr oft wie scheisse behandelt.Ich will das Thema jetzt nicht unnötig wieder aufwühlen,dir nur ein paar kleine Einblicke in meine frühere Beziehung geben.Denn es geht ja eigentlich um dich.

Also:" Ich kenne diese art an jemanden zu hängen genauso wie du, es ist ein sehr schönes aber auch ein sehr verletzendes Gefühl weil man meint abhängig geworden zu sein.So war es zumindest teilweise bei mir,ich hätte auch nie gedacht das zwischen uns mal schluss sein könnte.Es könnte möglich sein das er es jetzt bereut dich so benhandelt zu haben,andererseits kann es, so wie du schon geschrieben hast auch damit zusammen hängen weil er weiss das du in der letzten Knastzeit auch zu ihm gestanden hast, und er vieleicht keinen anderen hat, und bei dir irgendwie halt sucht.Lass dich nicht verarschen.Trotzdem würde ich ihn mal darauf ansprechen, würde ihm aber auch sofort sagen das er sich in Bezug auf EUCH keine Hoffnungen mehr machen braucht.Das es für dich entgültig vorbei ist,und du gut ohne ihn klar kommst.Und das er auch damit auhören soll um dein Haus rumzuschleichen weil du Angst bekommst.Und wenn er es nicht unterlässt, du die Polizei rufen würdest.(Ich denke das er dann auch begreift das es vorbei ist, und du es wirklich ernst meinst).

Das wäre meine Theorie bzw. Vorschlag, hoffe konnte dir etwas helfen.Wünsche dir alles gute und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2009.
Ps:Vieleicht sieht man sich mal wieder im neuen Chat

Liebe Grüsse Hexchenlove (Sabrina)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2008 um 14:31

Alles was du beschreibst klingt sehr nach krank,
und damit wenig berechenbar. Lass dich beraten, hol dir Hilfe , aber zeig ihm niemals!!!!!! dass du Angst hast. Ich wurde früher auch einmal bedroht. Und mit letzter Kraft habe ich den Spiess rumgedreht und ihm erzählt, dass ich bereits Geld gezahlt habe, dass ihn welche umbringen, von dem Tag mußte er mich nicht mehr bedrohen und vorher hat er mir in allen Einzelheiten erzählt, wie er mich alle macht, Psycho eben. Ich weiß, wie man sich da fühlt, wenn wieder nachts ums Haus geschlichen wird. Steine aufs Dach fliegen usw.. Wechsle am besten die Telefonnummern und wenn du kannst dann zieh um und lass die Adresse sperren.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2008 um 16:56
In Antwort auf hexchenlove

Hi hoffnung777
Mein Ex war zwar kein Stalker,und war auch nicht im Knast, aber habe auch so eine ähnliche Geschichte.Freitags ist er auch immer rausgegangen hat sich bei Kollegen das ganze Wochenende über aufgehalten und eine Line (Drogen) nacheinander reingezogen.Mir hatte er Freitags dann immer gesagt sein Bruder hätte angerufen er wäre in ca. 2 Stunden wieder zuhause.Kam dann aber erst am Sonntag wieder heim,ohne ein schlechtes Gewissen.Außerdem hat er mich auch ständig angelogen und mich auch sehr oft wie scheisse behandelt.Ich will das Thema jetzt nicht unnötig wieder aufwühlen,dir nur ein paar kleine Einblicke in meine frühere Beziehung geben.Denn es geht ja eigentlich um dich.

Also:" Ich kenne diese art an jemanden zu hängen genauso wie du, es ist ein sehr schönes aber auch ein sehr verletzendes Gefühl weil man meint abhängig geworden zu sein.So war es zumindest teilweise bei mir,ich hätte auch nie gedacht das zwischen uns mal schluss sein könnte.Es könnte möglich sein das er es jetzt bereut dich so benhandelt zu haben,andererseits kann es, so wie du schon geschrieben hast auch damit zusammen hängen weil er weiss das du in der letzten Knastzeit auch zu ihm gestanden hast, und er vieleicht keinen anderen hat, und bei dir irgendwie halt sucht.Lass dich nicht verarschen.Trotzdem würde ich ihn mal darauf ansprechen, würde ihm aber auch sofort sagen das er sich in Bezug auf EUCH keine Hoffnungen mehr machen braucht.Das es für dich entgültig vorbei ist,und du gut ohne ihn klar kommst.Und das er auch damit auhören soll um dein Haus rumzuschleichen weil du Angst bekommst.Und wenn er es nicht unterlässt, du die Polizei rufen würdest.(Ich denke das er dann auch begreift das es vorbei ist, und du es wirklich ernst meinst).

Das wäre meine Theorie bzw. Vorschlag, hoffe konnte dir etwas helfen.Wünsche dir alles gute und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2009.
Ps:Vieleicht sieht man sich mal wieder im neuen Chat

Liebe Grüsse Hexchenlove (Sabrina)

Danke erstmal...
hallo Ihr beiden, erstmal ganz lieben Dank für Eure Antworten!

@melike: gute Idee mit dem Gegendrohen ("...habe ... erzählt, dass ich bereits Geld gezahlt habe, dass ihn welche umbringen...")
ja ich werd versuchen, ihm meine Angst nicht zu zeigen. Zur Not setz ich wirklich ein paar Schläger auf ihn an oder drohe wenigstens damit. Stalking ist ja auch eine Art Machtspiel - weil er mich jetzt nicht mehr haben kann, versucht er mir Angst einzujagen, das Leben zur Hölle zu machen usw. Er will mir zeigen, dass er immer noch Macht über mich hat...?
Umziehen geht aus verschiedenen Gründen, u.a. finanziell momentan nicht, erst in 1-2 Jahren.

@hexchenlove: ja es stimmt, es geht hierbei auch um Abhäbgigkeit, dessen bin ich mir bewusst.
Wir waren irgendwie auf eine kranke Art gegenseitig voneinander abhängig, leider...
Und ob er bereut oder nur wieder Halt sucht, ist eben die Frage. Oder ob es um Rache geht?
Weißt Du, ich war vor einem Jahr mehr tot als lebendig, und 2008 hat mir viel abverlangt.
Aber JETZT fühle ich mich so frei wie selten zuvor in meinem Leben, ich hab nochmal eine neue Chance für mich erhalten
und weiß das sehr zu schätzen... und dann sowas!
Ich wünsch mir für 2009 nur Gesundheit für mich und meine Familie, alles andere mach ich schon selber!
Das lass ich mir nicht schon WIEDER von ihm zerstören!!!
Im Notfall gehe ich zu seinem Bewährungshelfer oder hol mir bei Gericht eine einstweilige Verfügung.
Das könnte für ihn schon bedeuten, dass er wieder einwandert!!!
Naja man wird sehen, wie es ausgeht, nur eins darf ich nicht: mit ihm reden! Dann geb ich ihm wieder Reaktionen = Ansatzpunkte.

Euch beiden auch allesalles Gute für 2009 und viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest