Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wer bleibt trotz einer Trennung verheiratet?

Wer bleibt trotz einer Trennung verheiratet?

11. November 2011 um 21:38

Hallo,
ich bin mir nicht sicher ob ich in diesem Forum richtig bin aber mir geht eine Frage durch den Kopf und wollte mal andere Meinungen dazu hören.
Ich will mich von meiner Frau trennen da es einfach keine positiven Gefühle zwischen uns mehr gibt. Wir haben einen gemeinsamen Sohn den ich über alles Liebe und aus diesem Grund leben wir auch noch zusammen obwohl meine Frau inzwischen einen anderen hat.
Nun bin ich aber soweit, dass ich mich scheiden lassen möchte und meine Frau tickt total aus und meint sie stände dann ganz alleine und wäre nicht mehr abgesichert. Sie meinte aber auch, dass die meisten Männer trotz einer Trennung verheiratet blieben um eben Frau und Kind abzusichern. Ich kann das eigentlich nicht glauben und frage deshalb bei wem es so ist und bei wem nicht damit ich mir ein Bild machen kann.
Ich möchte meine Noch-Frau nicht übervorteilen aber ich komme mir im Moment nur noch verarscht vor.

Klaus

Mehr lesen

12. November 2011 um 15:30

Sie ist ganz klug,
beansprucht für sich alles und du sollst es einfach abnicken.
Ihr bleibt so oder so Eltern dieses Kindes und ich rate dir zu einer ganz klaren Trennung.bzw. Scheidung. Manche einigen sich auch anders. Aber das müssen dann beide wollen. Eine Scheidung hat mit der Liebe zu deinem Kind nichts zu tun.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 20:20

Warum
noch verheiratet bleiben bei dieser Grundsituation? Das ist Unsinn! Klare Verhältnisse schaffen ist hier der beste Weg. Ich bin seit 2009 geschieden und weiß wovon ich rede.Eltern bleibt ihr auch nach der Scheidung, daran ändert sich nichts. Aber du wirst nie einen neuen Lebensabschnitt beginnen können, wenn du nicht das Alte abgeschlossen hast. Das bringt dann nur Stress in einer neuen Beziehung. Viel Glück und nimm nicht zuviel Rücksicht. Auch Frauen können selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen, warum auch nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 23:23

Absichern kannst Du sie auch so.
Hallo Klaus!

Was genau macht eine Ehe dazu, dass man seine Partnerin absichert? Schau mal, ich erzähle Dir mal unsere Geschichte. Mein Mann hat mir im 7 Monat schwanger einen Ehevertrag angedreht und behauptet, ich würde nach der Geburt genauso viel arbeiten können wie vorher (ich bin hauptberuflich Model). In der Ehe hat er mir kaum Geld gegeben, ich musste nach dem Jahr Elterngeld wieder arbeiten gehen, der Kleine in die Kita. Ein gemeinsames Konto haben wir bis heute nicht. Nun ziehe ich mit unserem Sohn aus (er liebt mich nicht mehr) und er hilft mir nicht einmal beim Umzug. Ich hab nie Geld von ihm verlangt, hauptsache wir vertragen uns wegen des Kleinen. Er soll beide Eltern haben. Aber ich will damit sagen, dass egal ob verheiratet oder nicht, man kann aber muss in beiden Situationen die Frau absichern oder nicht -das kommt auf Dich an Ich würde das an Deiner Stelle nicht mit mir machen lassen. Mich schockiert auch, dass ihr immernoch zusammen lebt...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2011 um 22:12

Danke für die Antworten
... ich konnte mir das ja auch nicht vorstellen aber meine Noch-Frau zeigt sich um 180 gedreht seit ich das Wort Scheidung benutze ... sie ist eigentlich kein schlechter Mensch aber ich glaube sie hat einfach Angst mit dem Alleinerziehen nich klarzukommen. Ich hab e zwar angeboten den Kleinen zu nehmen aber das will sie auch wieder nicht. Ich denke sie will einfach das Beste für den Kleinen nur sind ihre Wege etwas seltsam.

Klaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2011 um 7:43
In Antwort auf txomin_12700762

Danke für die Antworten
... ich konnte mir das ja auch nicht vorstellen aber meine Noch-Frau zeigt sich um 180 gedreht seit ich das Wort Scheidung benutze ... sie ist eigentlich kein schlechter Mensch aber ich glaube sie hat einfach Angst mit dem Alleinerziehen nich klarzukommen. Ich hab e zwar angeboten den Kleinen zu nehmen aber das will sie auch wieder nicht. Ich denke sie will einfach das Beste für den Kleinen nur sind ihre Wege etwas seltsam.

Klaus

Angst
Ganz klar hat sie Angst, das ist doch verständlich. Vor dem Ungewissen, dem Unbekannten hat jeder Angst. Deswegen verweilen auch sehr viele Menschen noch lange in unglücklichen Beziehungen ehe sie den Schlußstrich ziehen. Wichtig ist das du mit ihr redest und ihr klarmachst das eure Beziehung zwar am Ende ist, ihr aber noch gemeinsam Eltern seid und du ihr eine gewisse Zeit noch hilfst bis sie sich an die neue Situation gewöhnt hat und allein klarkommt bzw. wieder einen neuen Lebenspartner gefunden hat. Bei mir war das so. Es war schlimm, es hat furchtbar wehgetan, aber die ersten Monate nach der Trennung hat er mir bei Dingen die im Haus zu reparieren waren geholfen, aber sich sonst völlig zurückgehalten damit ich mir keine Hoffnungen mehr mache. Ich wünsche euch das ihr alles in Respekt voreinander hinkriegt und kein Rosenkrieg entsteht. Liebe Grüße Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest