Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Wenn wir nicht mehr zusammen sind, will ich nicht mehr leben!" HILFE!

"Wenn wir nicht mehr zusammen sind, will ich nicht mehr leben!" HILFE!

27. Juni 2012 um 13:19 Letzte Antwort: 27. Juni 2012 um 22:45

Hallo liebe Leute!
Ich hoffe jemand kann mir helfen. Ich bin zurzeit einfach nur am verzweifeln, ich weine die Nächte durch, kann kaum mehr lachen
Mein Freund setzt mich dermaßen unter Druck, dass ich einfach nicht mehr weiter weiß.
Ich bin 20 Jahre alt und wir sind seit nichtmal 8 monaten zusammen, mein Freund ist 3 Jahre älter als ich.
Ich habe seit einiger Zeit das Gefühl, dass es einfach nicht mehr passt. Ich habe festgestellt, dass wir unterschiedliche Vorstellungen von Beziehung und vom Leben allgemein haben. Obwohl ich ihn noch immer sehr sehr gerne habe, glaube ich nicht dass diese Beziehung auf Dauer einen Sinn hat. Ich habe es lange versucht aber es gibt einige Dinge, die mich in den Wahnsinn treiben. Ein paar Beispiele:
Wenn ich die kleinste negative Andeutung mache, oder in einer sms einmal nicht "ich liebe dich" oder ähnliches schreibe, ist er sofort total traurig. Wenn wir telefonieren und ich bin aus irgendeinem Grund (muss nichts mit ihm zu tun haben) nicht so gut drauf, dann denkt er sofort es hat was mit ihm zu tun und fängt an zu weinen.
Er ist auch übermäßig eifersüchtig! Wenn ich einmal mit meinen Freunden ausgehen möchte, muss ich mich stundenlang dafür rechtfertigen, er erträgt es kaum.
Auch wenn er merkt, dass ich mit einem Studienkollegen sms schreibe, in denen es ausschließlich um die Uni geht, ist er sofort eifersüchtig!
Es sagt Dinge wie "Wenn du dich von mir trennst, will ich nicht mehr leben!", "Ich will mein ganzes Leben mit dir zusammen sein!" oder "Bitte verlass mich nie wieder, ich hab so lange auf jemanden wie dich gewartet!". Ich bin 20 Jahre alt, ich kann sowas einfach noch zu niemandem sagen, weil ich selbst noch nicht weiß, was ich in meinem Leben möchte.
Außerdem bin ich ein Mensch, der viel Freiheit braucht und möchte mehr Zeit für mich, aber er ist wahnsinnig anhänglich und würde sich am liebsten an mich kletten!
Aber wie sage ich ihm das alles, wenn er mich so unter Druck setzt?
Hoffentlich kann mir jemand helfen!

Mehr lesen

27. Juni 2012 um 13:28

Wow,
dein Freund ist wohl ein "Klammeraffe".
Sprich mit ihm, sag ihm, daß er dich einengt, das er dich mit seinen negativen Sprüchen unter Druck setzt.
Vielleicht nimmst du dir eine Auszeit, das du dir über deine Gefühle klar wirst.
Du bist jung, du hast dein ganzes Leben noch vor dir, laß es dir durch ihn nicht so schwer machen.
Jeder hat es verdient ein schönes Leben zu haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2012 um 13:51
In Antwort auf manola_12724996

Wow,
dein Freund ist wohl ein "Klammeraffe".
Sprich mit ihm, sag ihm, daß er dich einengt, das er dich mit seinen negativen Sprüchen unter Druck setzt.
Vielleicht nimmst du dir eine Auszeit, das du dir über deine Gefühle klar wirst.
Du bist jung, du hast dein ganzes Leben noch vor dir, laß es dir durch ihn nicht so schwer machen.
Jeder hat es verdient ein schönes Leben zu haben...

Danke für die schnellen Antworten!
Ich weiß, dass es das beste wäre, wenn ich ihm einfach ehrlich sagen würde, wie es mir geht. Ich bin nämlich ehrlich nicht mehr glücklich!
Ich lerne sehr viel, weil mir mein Studium sehr wichtig ist, deswegen habe ich nur wenig Freizeit. Diese Freizeit habe ich in den letzten Monaten ausschließlich mit ihm verbracht. Das führt natürlich dazu, dass ich meine Freunde vernachlässige, was mich unglaublich traurig macht. Ich habe selbst schon zwei sehr gute Freundinnen verloren, weil sie nur mehr Zeit mit ihrem Freund verbracht haben.
Ich habe allerdings allgemein extreme Probleme damit, solche Gespräche zu führen. Ich kann niemanden verletzen und das musste ich bisher auch nicht. Ich hatte vorher nur eine Beziehung, in der ich verlassen wurde.
Mein Freund hatte schon starke Depressionen, als ihn seine Exfreundin verlassen hat, von der er sagt, dass er sie garnicht wirklich geliebt hat.
Ich will ihn einfach nicht in sein Unglück stürzen, andererseits weiß ich, dass ich auch an mich denken muss und ihm nichts vormachen darf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2012 um 14:22
In Antwort auf deanne_12360723

Danke für die schnellen Antworten!
Ich weiß, dass es das beste wäre, wenn ich ihm einfach ehrlich sagen würde, wie es mir geht. Ich bin nämlich ehrlich nicht mehr glücklich!
Ich lerne sehr viel, weil mir mein Studium sehr wichtig ist, deswegen habe ich nur wenig Freizeit. Diese Freizeit habe ich in den letzten Monaten ausschließlich mit ihm verbracht. Das führt natürlich dazu, dass ich meine Freunde vernachlässige, was mich unglaublich traurig macht. Ich habe selbst schon zwei sehr gute Freundinnen verloren, weil sie nur mehr Zeit mit ihrem Freund verbracht haben.
Ich habe allerdings allgemein extreme Probleme damit, solche Gespräche zu führen. Ich kann niemanden verletzen und das musste ich bisher auch nicht. Ich hatte vorher nur eine Beziehung, in der ich verlassen wurde.
Mein Freund hatte schon starke Depressionen, als ihn seine Exfreundin verlassen hat, von der er sagt, dass er sie garnicht wirklich geliebt hat.
Ich will ihn einfach nicht in sein Unglück stürzen, andererseits weiß ich, dass ich auch an mich denken muss und ihm nichts vormachen darf

Du stürzt dich grad ins Unglück
Klar, jeder ist heute immer gleich depressiv wenn er mal nen Rückschlag oder nen heftigen Liebeskummer erlebt der ein paar Wochen oder auch Monate dauert...
Ich möchte keinesfalls Depressionen als Krankheitsbild in Frage stellen, das gibts und das ist schlimm, aber da geht es vor allem um grundlose, tiefe Traurigkeit!
Das man mal Kummer hat ist ganz normal, das gehört zum Leben und da muss man durch, da wächst man auch dran.

Dein Freund erpresst dich mit diesen Aussagen emotional. Er liebt dich auch nicht, das lügt er dir und sich vor. Jemand der liebt, drückt seinem Partner nicht so ne Kacke rein, der will das es dem Partner gut geht und zieht ihn nicht runter.
Er liebt nur sich und hat Angst vorm Alleinsein, davor mit sich selber zu Rande kommen zu müssen.
Und du passt genau ins Beuteschema von so einem. Kannst schlecht Nein sagen, willst niemanden verletzen und lässt dich dadurch perfekt unter Druck setzen und emotional erpressen.

Trenn dich! Dieser Typ (das Wort Mann will ich da nicht gebrauchen) spielt dieses Spiel bis zur letzten Karte mit dir. Und du und dein Leben gehen dabei drauf. Irgendwann bist du isoliert, du musst dich ja ums leidende Schatzi kümmern und dann haste niemanden mehr außer ihm.
Und er wird sich nicht ändern wenn du das weitermachst. Ändern kannst du es auch nicht, sobald du dich anders verhälst drückt er wieder die Knöpfe von denen er mittlerweile sicher weiß, dass du anspringst. Ein ewiger Teufelskreis.
Da hilft nur ganz radikal abbrechen, auch keine Freundschaft.
Und keine Sorge, er wird sich nicht umbringen. Alles heiße Luft, damit hält er dich in Schach, sonst nix.

Grüße,
eineUserin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2012 um 22:32

Danke
Habe mir eure Antworten sehr zu Herzen genommen.
Wir haben mittlerweile telefoniert und ich glaube auch er hat bemerkt, dass es so wie es zur Zeit ist, nicht weitergehen kann. Allerdings drückt er trotzdem immer wieder auf die Tränendrüse...ich weiß nicht ob er das mit Absicht macht, oder ob er einfach nicht anders kann...
Bin jetzt aber entschlossen das mit ihm zu klären und hoffe, dass die Situation nicht allzu hässlich wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2012 um 22:45


"Wenn du dich von mir trennst, will ich nicht mehr leben!"
Sollte sowas massiver/konkreter werden, würde ich nicht lange fackeln und die Bullen rufen.
Dann darf er denen erklären, was er sich bei solchen Äußerungen so denkt. Lass dich da nicht in irgendwas drängen oder Verantwortung, die er selber tragen muss, dir aufhalsen. Das machen manche Leute gerne.
Eine Beziehung sollte nicht auf einem schlechten Gewissen basieren, aber bei euch klingts irgendwie dannach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest