Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn Sie mich kaputt macht?

Wenn Sie mich kaputt macht?

22. April 2014 um 14:06

Guten Tag,
mein Name ist Rafael, bin mit meinem Studium fast fertig, arbeite nebenbei und steh eigentlich selbstständig im Leben.
Dennoch gibt es eine Frau in meinem Kopf, welche ich einfach nicht "runterstufen" kann.

Vor einem Jahren, hatten wir einmal eine "Unterleibs-Interessenbeziehung", das bedeutet, wir haben uns alle 1-2 Wochen in der Nacht getroffen und diese Zeit sinnvoll genutzt. Dabei spielte die Zeit eine recht wichtige Rolle, denn Sie hat dabei ihren Freund betrogen.
Wobei man sagen muss, dass wir uns nicht nur Körperlich sehr nah waren, sondern auch Intellektuell, unsere Vergangenheit wies Ähnlichkeiten auf, wodurch man sich recht schnell zusammen fand und so entwickelte sich auch eine für mich (und ich denke auch für sie) wichtige Person. Man konnte sich immer alles sagen, egal zu welcher Uhrzeit, egal wie Kaputt alles war.
Dennoch konnte Sie sich nie von ihren Freund trennen - ich bekam auch etliche e-Mails und Briefe in denen sie versprach, sich baldig zu trennen, dies geschah aber Niemals.
Dann habe ich Sie vor die Entscheidung gestellt, Er oder Ich. Wie sich wahrscheinlich Jeder denken kann, hat sie sich für Ihn entschieden.

Nach 6 Wochen haben wir den Kontakt wieder aufgenommen, (von Ihr aus und ich war auch froh) aber damit war nur noch das Intellektuelle geblieben. Dies ging auch etliche Monate gut, bis ER schluss gemacht hat und auf einmal, brauchte Sie Jemanden, an den Sie sich wenden konnte, der eine Schulter bereitstellte. Dies habe ich auch getan, für mich war sie ja immer die Einzige, bis auf 1-2 andere Romanzen, auf welche ich mich aber Niemals einlassen konnte, weil ich im Kopf immer eine Andere wollte. Also ich habe es ernsthaft versucht, sie zu vergessen.
Naja zurück zu dem "Schulter hinhalten" - ich habe meine Chance gesehen, am Anfang haben wir uns auch kurz drüber unterhalten, da waren Ihre Worte: Mal sehen, ich brauche erstmal Zeit.

Was ich auch komplett verstehen konnte - es sind weitere Monate vergangen und Sie fing an, mit mir über Anmachsprüche zu reden, wie Sie denn am besten nen Typen rumbekommt.
Wir sind jetzt total tolle Freunde - machen jedes Wochenende etwas zusammen aber alles nur rein Freundschaftlich, wir teilen uns nur das Bett zum schlafen und zum massieren. Bis auf einen kleinen Ausrutscher, dem Alkohol geschuldet, ist mal mehr passiert aber Sie bestand darauf, dass wir das vergessen.
Ich habe mir echt Mühe gegeben, ich komm nie mit leeren Händen, lass mir immer kleine Geschenke oder Witze einfallen, biete meine Künste am Computer an, lad sie ins Kino, Konzerte, Feiern ein. Ich koche für Sie, ich mach alles mit, wenn wir Abends mal in eine Bar gehen, benehm ich mich wie ein Gentleman, zuvorkommend, bezahl alles. Ich massier Sie abends stundenlang. Dennoch bleibe ich in Ihren Augen einfach nur nen Kumpel und das macht mich auf dauer Kaputt, wenn die Person, welche man von ganzen Herzen liebt, an einen gelehnt ist, beim Filme schauen abends aber dennoch jegliche Berührungen zuviel sind.
Ich kann diesen Schritt im Kopf einfach nicht, ich kann Sie nicht von der "Traumfrau" zur Kumpelline runterstufen.

Da Ich nur Sie habe, mit der ich soetwas besprechen könnte, was in diesem Fall eher unpraktisch wäre, wende ich mich an Euch.

Wie würdet ihr in meiner Situation handeln? Momentan warte ich einfach darauf, dass dieses Gefühl in mir verschwindet und ich Sie auch einfach als Kumpel sehen kann.

Mehr lesen

22. April 2014 um 15:18

Erstmal
Danke für die schnelle und ehrliche Antwort. Wobei ich gerade nicht weiß, ob die letzte Frage rhetorisch gemeint ist oder nicht, will ich dir trotzdem Schreiben.

So Fremd ist mir der Gedanke gar nicht, deshalb will ich sie ja "runterstufen" im Kopf, auch wenn das Wort etwas unpassend für eine Person klingt.

Ich möchte mir auch ganz sicher nichts "erkaufen", ich seh das für mich nur als selbstverständlich an, dass ich die Frau, mit der Ich Essen gehe, dann auch einlade. Wenn ich so drüber nachdenke, hast du recht, dass muss echt Kriecherisch aussehen, bzw. auch für sie so rüberkommen.

Vor Ihr, war ich 5 Jahre in einer festen und guten Beziehung, welche Ich aber mit meinem Arschlochverhalten schlussendlich kaputt gemacht habe. Als Folge dessen, habe ich mich einmal um 180 gedreht und habe mir fast alles verkehrte abgewöhnt und bin zum noch größeren Idioten geworden. Das mit dem Respekt werde ich mir mal zu Herzen nehmen, du meinst, ich sollte Sie lieber mal betteln lassen, anstatt mich selbst anzubieten?

Was für Gegenleistungen wären denn angebracht, so als Kumpel?
Es ist ja jetzt nicht so, dass sie gar nichts macht, sie revanchiert sich auch mit kraulen, backt nen Kuchen etc., wobei ich sie auch gar nicht in Schutz nehmen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2014 um 15:28

Zuerst
einmal eine Frage: Willst du ernsthaft eine Freundin, die keine Skrupel davor hat ihren Freund zu betrügen?
Und nun mein Rat:
Hör auf dich zu ihrem Lakai zu machen. Hör auf sie zu verwöhnen, du bist nicht ihr Freund und sie will dich auch nicht in dieser Rolle, was sie dir ja offenbar schon mehrfach gesagt oder gezeigt hast.
Gefühle kann man nicht einfach abstellen, dass ist mir klar, aber versuch sie einfach als das zu sehen, was sie ist, eine Person, die deine Gegenwart genießen mag, was aber nicht daran liegt, dass sie tiefere Gefühle für dich hegt, sondern ehr daran, dass du ihrem Ego schmeichelst wo du nur kannst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2014 um 16:08

Ich wäre mal gespannt...
wie sie reagieren würde, wenn du mit einer anderen etwas anfangen würdest. Zeigt sie denn in irgendeiner Weise ein eifersüchtiges Verhalten, wenn du mit anderen flirtest (falls du das mal nicht-so-gentleman-like getan hast) oder ist es ihr völlig schnuppe?
Fände ich schon interessant und würde es an deiner Stelle mal probieren, denn ich glaube, dass sie dir nicht näher kommen möchte, weil sie sich deiner vielleicht einfach zu sicher ist, so nach dem Motto: Ach, der bleibt doch sowieso an meiner Seite, weil ich für ihn die Beste bin.
Was ich aber schon ein bisschen gemein finde, ist, dass sie diese Situation völlig ausnutzt und ja genau weiß, dass du eigentlich mehr von ihr willst...es ist eigentlich das Gemeinste, was man tun kann: Jemandem das Gefühl zu geben eine Chance zu haben, obwohl keine besteht. Tut mir leid für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2014 um 17:47

Ja
da gebe ich dir schon recht, dass man dadurch nicht unbedingt die wahre Motivation herausfindet. Allerdings besteht doch auch die Möglichkeit, dass sie auch mehr für ihn empfindet, was aber durch seine Überfürsorge zu Nichte gemachte wird. War nur ein Vorschlag und, wenn er sich mal auf andere Frauen einlassen würde, wäre es immerhin ebenfalls zu seinem Vorteil. Wenn dann eine dabei ist, die ihm genauso viel Achtung entgegen bringt wie er es verdient hätte...ich denke, dann ist Miss Wonderwoman ganz schnell vergessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen